Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Strandspielzeug calendarGirl Prime Photos Sony Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen12
4,8 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Januar 2007
Die den Bollinger-Bändern zugrunde liegende Idee, Hochs und Tiefs anhand eines relativen Bezugsrahmens zu beurteilen, wird in diesem Buch sehr anschaulich und meines Erachtens auch für den Anfänger nachvollziehbar und verständlich vermittelt. Außerdem ist Bollinger so ehrlich, seinen Ansatz allein nicht zum Schlüssel für erfolgreiches Trading zu erklären.

Inhaltlich beginnt das Buch zunächst mit einer Einführung in die Idee und die Grundlagen der Bollinger-Bänder. Darauf aufbauend werden die Bollinger-Bänder als Ansatz zur besseren Identifikation von M- und W-Formationen dargestellt. Schließlich wird erklärt, wie und durch welche Indikatoren die Bollinger-Bänder sinnvoll ergänzt werden können. Im Verlauf dieser Ausführungen werden drei konkrete Methoden zur Identifikation von Handelsgelegenheiten auf verständliche Weise dargestellt.

Dem interessierten Leser wird konkretes und anwendbares Wissen vermittelt, das dieser zur Analyse oder zur Verbesserung seiner Handelsergebnisse mindestens einmal ausprobieren sollte. Es empfiehlt sich insbesondere für technisch-orientierte Investoren und Trader, die auf Basis der Bollinger-Bänder sicherlich einen zu ihrem individuellen Stil passenden und profitablen Handelsansatz werden entwickeln können.

Abzüge gibt es lediglich wegen der an einigen Stellen unsauberen Übertragung ins Deutsche (welche dem Verlag leider häufiger unterlaufen, weshalb gute Englischkenntnisse für den Kauf der unter dem Titel 'Bollinger on Bollinger Bands' erschienenen Originalausgabe sprechen). Insgesamt von mir also vier von fünf Sternen und, im Gegensatz zu anderen Rezensenten, eine unbedingte Empfehlung auch für den hinreichend ambitionierten Börsenneuling.
0Kommentar|34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2011
Dieses Buch ist für den Interessierten sehr interessant.
Es ist leicht zu verstehen, vorausgesetzt man hat sich vorher schon mit der Materie befasst.
Die angeführten Beispiele stammen zwar überwiegend noch aus der Zeit des großen Aktienbooms (Charts mit Tageskerzen oder größer),aber die Gesetze der Bollingerbänder lassen sich ja zum Glück in unserer etwas schnellebigeren Zeit,ohne Weiteres auf alle möglichen handelbaren Titel übertragen.Auch auf CFD`s.
Insbesondere Börsenanfänger sollten dieses Buch lesen und sich dann von keinem anderen Indikator mehr beirren lassen.
Die Profis wissen es längst."Nichts geht über die Bollingerbänder".
Mir persönlich hat es die Augen geöffnet,die Sinne geschärft und Selbstvertrauen gegeben.
Bis jetzt das beste Buch im Sinne von Geld und Börse,das ich gelesen habe,und aus dem ich am Meisten lernen konnte.
Meine Empfehlung : Strong Buy
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2013
ich habe einige Bücher durchgelesen. Leider muss ich gestehen, dass die meisten Bücher in dieser Branche sich kaum von einer Werbezeitung unterwscheiden - viel Papier und kein Nutzen. Die Titel sind ebenfalls einer lauter als der andere " 1 Million in 2 Tagen".... (wenn derjeniger 3 Millionen Startkapitel nimmt, dann "erreicht" er sicherlich in 2 Tagen die 1-Million-Marke)...
Was dieses Buch von anderen unterscheidet
-der Autor verfolgt ausschließlich praxisorientierten Ansatz - d.h. aus der Praxis für die Praxis. Aufgrund dessen brauchen Sie erste Erfahrungen.
-zwar in einer verständlichen Sprache geschrieben, fordert aber ihre grauen Zellen heraus. Wahrscheinlich wird nicht jeder die Definition und Bedeutung einer Standardabweichung verstehen... (Statistik/Basiswissen)
-keine Chance für Mathematik-Fobie (falls Sie Angst vor Mathe haben, dann kann Ihnen das Buch nur bedingt helfen. Der Autor vermerkt, dass man sein mathematisches Konzept verstehen soll und erst dann kommt die Anwendung).
-nützliche Tipps (keine Wunschkonzepte)

Allgemein lässt sich sagen, dass dieses Buch mich persönlich weitergebracht hat. Ich werde es nicht wiederverkaufen-es wird eine Teil meiner Kollektion.

Besonders intertessant wird dieses Buch für diejenigen, die sich bereits mit der technischen Analyse auseinander gesetzt haben und NÜTZLICH=PRAXISORIENTIERTE METHODEN entwickeln.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2003
Der einfache Weg ? Dass ich nicht lache; wenn das einfach ist, was ist dann kompliziert ? Nein im Ernst, wenn man nicht unbedingt ein Fan der Mathematik ist, sollte man besser die Finger von diesem Buch lassen lassen.
Die Beschreibungen der Charts sind für Laien leider absolut unverständlich, so ist z.B. die Rede von roten, grünen und blauen Balken die Grafiken sind jedoch alle in Schwarz-Weiss. Wenn man da nicht weiss auf was man achten muss, ist man hoffnungslos verloren...
Andererseits kann man natürlich auch ne Menge lernen, d.h. für Profis wahrscheinlich ein absolutes Muss.
0Kommentar|45 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2006
Durch und durch zu empfehlen dieses Buch! Mit einer gewaltigen Einschränkung:

Einsteiger oder weniger erfahrene Trader sollten dieses Buch nicht lesen, es wäre Zeitverschwendung. Wer Elliott für ein Schmunzelmonster hält und W-Muster für eine Stickanleitung, der sollte erst noch lange auf die Schulbank der Technischen Analyse bevor er dieses Buch anfasst.

Der Profi wird dieses Buch als Nachschlagewerk noch lange nach der Lektüre schätzen. Fragen zum Thema bleiben eigentlich nicht offen...
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2012
Das Buch ist zu empfehlen. Die Idee zur Chartanalyse die Unterstützungs- und Widerstandslinien mit den Bollinger Bändern zu kombinieren wird gut erklärt und ist zielführend. Man braucht auch kein Mathe-Ass zu sein um die Bollinger Bändern zu verwenden. Diese werden in jedem Chart-Programm mit geliefert. Waagerechte Unterstützungs- bzw. Widerstandslinien zeichnen ist bei den meisten Chart-Programm möglich.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2014
Gute und strukturierte Erklärung aus erster Hand!
Das beste Buch über Bollinger-Bäder. Allerdings für diejenigen, die die Wörter "Bollinger-Bänder" zum ersten Mal hören, ist das etwas überwältigend, weil die Materie ziemlich ansprichsvoll ist.
Daher mein Tipp: Vorher erst informieren, z.B. Wikipedia oder einfach mal Google(n). Dann fällt der Einstieg etwas einfacher;-)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2015
Wer sich mit Börsengeschäften beschäftigt, sollte auch einige grundlegende Bücher darüber lesen. Dieses ist eines davon! Einfach zu lesen und gut nachzuvollziehen. Es wird die Geschichte der Bollinger Bänder dargestellt und aufgezeigt, dass die Börse schon immer mathematisch beschrieben werden wollte. Und, wenn man bedenkt, dass die ganze Entwicklungsarbeit damals von Hand gemacht wurde. Alle Achtung.

In einigen Kapitel werden die statischen Grundlagen erläutert. Aber keine Angst. Man muss keinen Mathe-Leistungskurs belegt haben um alles zu verstehen. Mir hat es sogar Spaß gemacht, alte Kenntnisse wieder aufzufrischen. "Nun weiß man endlich warum man dies alles in der Schule gelernt hat: Mittelwert, Standartabweichung....."

Die Bollinger Bänder werden in ihren ganzen Interpretationsmöglichkeiten erörtert. Weiten und Verengen, Hoch und Tiefs. All dies sollte unterschiedlich interpretiert werden. Verdeutlicht wird dies in vielen Grafiken.

Diese Buch gehört zu den Fachbüchern, die nicht in der Ecke verschwinden, sondern immer wieder zur Hand genommen werden und dann tun sich jedes mal neue Erkenntnisse auf.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2015
Bollinger hat sicherlich mit seinen Bollinger Bändern einen wesentlichen Beitrag in der Welt der technischen Analyse geleistet. Das Buch ist aber weiter gefasst, als der Titel vermuten läst. Es ist zudem didaktich gut aufbereitet und man bekommt Lust eigene Ansätze auszuprobieren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. September 2015
Universell einsetzbar. Einstein hätte sicherlich Freude an diesem relativem Werkzeug gefunden.
Vom Tickchart bis Jahreschart anwendbar. In allen Anlageklassen.
Heute mehr denn damals.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)