Kundenrezensionen


10 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erstklassig - Kaufempfehlung!
Elvis' Videodebüt auf den blauen Scheiben ist ja schon ein wenig her, auch wenn wir in Deutschland von seinen beiden ersten amerikanischen Filmveröffentlichungen "Jailhouse Rock" und "Viva Las Vegas" bisher im Handel noch nichts zu sehen bekamen. Zumindest "On Tour" konnte sich der deutsche Fan aber bereits ins Regal stellen - wenn er es denn angesichts des...
Vor 10 Monaten von ECB veröffentlicht

versus
0 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen ganz schlechte Wiedergabe möglich
Audio geht ja, aber die Bildqualität ist unter aller Kanone; Verzerrungen., Streifen im unteren Bildbereich; einfach echt nicht das Wahre
Vor 11 Monaten von Waldherr Gertrud veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erstklassig - Kaufempfehlung!, 18. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Elvis Presley - Love me tender [Blu-ray] (Blu-ray)
Elvis' Videodebüt auf den blauen Scheiben ist ja schon ein wenig her, auch wenn wir in Deutschland von seinen beiden ersten amerikanischen Filmveröffentlichungen "Jailhouse Rock" und "Viva Las Vegas" bisher im Handel noch nichts zu sehen bekamen. Zumindest "On Tour" konnte sich der deutsche Fan aber bereits ins Regal stellen - wenn er es denn angesichts des falschen Eröffnungsliedes wollte. Und nun also gibt es auch bei uns endlich den ersten "richtigen" Spielfilm.

Beginnen möchte ich meine Besprechung natürlich mit dem Wichtigsten, das den Käufer auf einer Blu-ray interessieren wird - der Bildqualität des Filmes. Und die ist wirklich über jeden Zweifel erhaben. Wir sehen ein extrem sauberes und kontrastmäßig gut durchgezeichnetes Schwarzweißbild. Der Bildstand ist ruhig. Verschmutzungen, Kratzer oder Bildrauschen fielen mir überhaupt nicht auf. Da wurde anscheinend nicht nur das originale Negativ oder Interpositiv des Films ordentlich neu in HD abgetastet, sondern auch kräftig in die digitale Restaurierung investiert, obwohl dies nicht ausdrücklich auf der Verpackung steht. Der Film ist im Format 1080/24p codiert, das heißt er läuft mit seiner originalen Kinogeschwindigkeit von 24 Bildern pro Sekunde, während er - durch das europäische PAL-Format bedingt - hierzulande im Fernsehen ebenso wie auf VHS oder DVD stets mit 25 Bildern pro Sekunde zu schnell lief. Das führt dazu, dass seine Spielzeit auf der Blu-ray wie im Kino 1:29:34 beträgt, während es auf der DVD nur 1:25:54 waren, ohne dass es dort etwa Kürzungen gegeben hätte. Durch die korrekte Geschwindigkeit hören wir jetzt auch Elvis' Stimme und insbesondere seine Musik in der richtigen Tonhöhe wie auf den Platten, und nicht um ca. einen halben Ton höher, wie es im PAL-Format technisch unvermeidbar war.

Der deutsche Ton war auf der alten DVD-Ausgabe von 2002 noch unvollständig, weil der Film seinerzeit für den Kinoeinsatz gekürzt wurde, und man darum die entfallenen Szenen gar nicht erst mit Harald Juhnke & Co. synchronisierte. Dies merkte man beim Anschauen schnell, denn während der betreffenden Passagen wechselte der Ton ins Englische, und es wurden automatisch deutsche Untertitel eingeblendet. Eine vollständig eingedeutschte Fassung lief zwar seit den 1980er Jahren im Fernsehen, doch dabei handelte es sich um eine komplette Neusynchronisation mit anderen Sprechern und stellenweise auch etwas anderen wörtlichen Übersetzungen aus dem Englischen. Die vorliegende Blu-ray versucht nun einen Spagat zwischen diesen beiden Extremen. Wo vorhanden, behielt man die Originalfassung mit Harald Juhnke bei, und nur die geschnittenen Szenen synchronisierte man mit neuen Sprechern nach. Diese wurden zwar stimmlich gut passend ausgewählt, doch versuchte man eigenartigerweise nicht, das Klangbild der neuen Tonszenen an das der alten anzupassen. Sie klingen für mich einfach zu "neu" und irgendwie steril, während man dem Originalton trotz guter Restaurierung sein Alter doch anmerkt. Somit ist jeder Wechsel mit einem (zumindest für mein Ohr) deutlichen Sprung des allgemeinen Klangeindruckes verbunden. Als Zugabe erscheinen nach dem Abspielen der deutschen Version noch einige Texttafeln mit den Namen der originalen Synchronsprecher. Wer an der Nachvertonung beteiligt war, wird jedoch nicht erwähnt.

Wer die vielversprechende Werbung zu den gebotenen Tonformaten auf der Verpackung liest, sollte bedenken, dass 1956 nun einmal die Zeit des Mono-Kinos war. Der versprochene deutsche 5.1-Ton ist insofern nicht mehr als eine elektronische Aufweitung der ursprünglichen Monospur. Ton mit echten rechts/links Richtungsinformationen gibt es niemals. Während der Dialoge kommt der Ton fast nur aus dem Center-Kanal, und zusätzlich noch ein wenig aus den beiden vorderen Seitenkanälen, während die beiden hinteren Kanäle komplett schweigen. Das klingt sowohl über Lautsprecher als auch über Kopfhörer praktisch wie ordentliches Mono. Nur bei bestimmten Szenen, wie Musik, einer pfeifenden Lokomotive oder Stimmenecho in den Bergen, wachen die hinteren Kanäle kurz auf und fügen ein wenig elektronisch erzeugten Hall hinzu. Dies ist eine große Verbesserung zur alten 2002er DVD, wo der gesamte Ton zu einem unangenehmen 2.0 Surround-Brei aufgeblasen wurde. Positiv ist weiterhin zu vermerken, dass man sich beim deutschen Ton wenn schon nicht für ein hochauflösendes, so doch zumindest für das DTS-Format entschieden hat. Das ist zwar immer noch verlustbehaftet komprimiert, benutzt aber mehr Speicherplatz auf der Platte als Dolby Digital und klingt somit auch besser.

Für den englischen 5.1 Ton gilt dasselbe wie eben beim deutschen Ton beschrieben. Da ich kein Freund von elektronischen Klangveränderungen bin, habe ich mich besonders gefreut, dass man den englischen Originalton zusätzlich auch noch im Format 1.0 als echte Mono-Tonspur mit auf die Scheibe presste. Das gab es bei der alten DVD noch nicht. Für beide englische Tonspuren wurde als Tonformat DTS HD-MA gewählt. Dieses ist im Gegensatz zum bereits von der DVD bekannten und heute eigentlich veralteten DTS und Dolby Digital verlustfrei komprimiert, und das Beste, was heute auf einer Blu-ray möglich ist. Und wem das alles immer noch nicht reicht, der kann den Film auch noch in Spanisch, in Italienisch oder Polnisch eingesprochen anschauen. Eine weitere Mono-Tonspur enthält einen Audiokommentar von Elvis-Freund und -Kenner Jerry Schilling, mit vielen interessanten Erinnerungen und Hintergrundinformationen. Der Film selbst ist dabei allerdings nur an wenigen Stellen Thema. Zumeist geht es um allgemeine Dinge, wie Schulzeit, Sun-Studio, Fernsehauftritte, den Colonel, die 60er Jahre Filme und ähnliches. Aber trotzdem hörenswert.

Natürlich besitzt der Film eine Fülle von Untertitelspuren in allen möglichen und unmöglichen Sprachen, darunter auch Deutsch und Englisch. Neben dem Filmton selbst kann man sich dabei erfreulicherweise auch den englischen Audiokommentar von Jerry Schilling deutsch untertiteln lassen. So etwas ist heute auf DVDs und Blu-rays noch immer nicht die Regel, und dürfte vielen Fans, die des Englischen nicht mächtig sind, erstmals einen Zugang zu diesem Material ermöglichen.

Neben dem Audiokommentar enthält die Scheibe eine ganze Reihe von weiteren Extras, die allerdings alle nur in NTSC-Standardauflösung (480i) und nicht in HD zu sehen sind. Dazu gehören zunächst die vier Dokumentationen "Elvis Hits Hollywood" (12:43 min), "The Colonel & The King" (11:03 min), "Love Me Tender - The Birth & Boom Of The Elvis Hit" (8:06 min) sowie "Love Me Tender - The Soundtrack" (7:32 min). Sie alle handeln von genau dem, was ihre Titel versprechen. Als Produktionsjahre werden im Abspann für die ersten beiden 2006, und für die letzten beiden 2007 angegeben. Ob sie aber wirklich schon so zeitig irgendwo anders erschienen sind, ist mit nicht bekannt. Von der Gestaltung her ähneln sich die Dokumentationen sehr, denn sie wurden offensichtlich aus denselben Interviews zusammengeschnitten. Mitunter sehen wir sogar denselben Satz aus einem Interview in zwei verschiedenen Beiträgen. Deutsch untertitelt sind davon aber leider nur die beiden 2007er Dokumentationen.

Abgerundet werden die Zugaben durch den von der alten DVD bereits bekannten amerikanischen Kinotrailer (2:21 min), sowie einen neu gefundenen spanischen Trailer (2:04 min), der bisher auch in Sammlerkreisen nicht bekannt war. Auch diese liegen nur in Standardauflösung vor und sind nicht untertitelt, wobei ihre Bildqualität im Gegensatz zu den wirklich gut und scharf aussehenden Dokumentationen allerdings merklich abfällt. Das dürfte hauptsächlich am Erhaltungszustand des alten Materials liegen. Auffällig ist auch, dass beide Trailer, bedingt durch die Umsetzung von 24 Bildern pro Sekunde Kinogeschwindigkeit auf 30 Bilder pro Sekunde (NTSC-Fernsehnorm), in der Wiedergabe stark ruckeln. Das liegt daran, dass diese Umsetzung üblicherweise durch einen sogenannten "3:2 Pulldown" erfolgt, der aus jeweils 4 Kinobildern durch Überlagerung 5 Videobilder produziert. Für die Amerikaner ist das ganz normal, denn sie kennen es aus dem Fernsehen und von der DVD nicht anders. Unseren europäischen Sehgewohnheiten entspricht es aber überhaupt nicht, denn wir sind es gewohnt, Kinofilme im Fernsehen und auf der DVD etwas beschleunigt mit 25 Bildern pro Sekunde (PAL-Fernsehnorm) statt 24 Bildern pro Sekunde zu betrachten. Deshalb läuft der originale Kinotrailer auf der alten DVD auch nur 2:16 min. Dieser "Ruckel-Effekt" führt dazu, dass der Originaltrailer (zumindest für mich) auf der alten DVD deutlich angenehmer anzuschauen ist, als jetzt auf der Blu-ray. Beim spanischen Trailer haben wir dagegen keine Wahl, da es ihn nur hier gibt. Die technisch beste Lösung wäre gewesen, auch die Trailer wie den Film neu in HD abzutasten. Aber das tun, vermutlich aus Kostengründen, die Filmstudios fast nie.

So schön der Inhalt auch ist, so langweilig wurde er leider verpackt. Das Menü ist an Einfallslosigkeit kaum zu unterbieten. Es besteht aus einem einzigen Standbild von Elvis (für meine Augen eher eine Computergrafik als ein coloriertes Foto), zu dem als Endlosschleife die Endversion von "Love Me Tender" läuft. Angeboten wird neben dem Filmstart noch die Auswahl von Kapiteln, Sprachen und Extras. Der Film wurde in 24 Kapitel unterteilt. Diese sind jedoch leider nicht benannt, sondern nur durch jeweils ein kleines Szenenbild dargestellt. Dadurch ist es schwierig, im Film zu einem bestimmten Lied zu springen, denn man muss vorher wissen, wo es sich im Film befindet. Die betreffenden Kapitelmarken wurden zwar in die Nähe der Liedanfänge gelegt, aber leider manchmal nicht optimal platziert. So kommt beispielsweise der Einsprungpunkt beim ersten Lied "We're Gonna Move" ein paar Sekunden zu spät, wenn die ersten Töne schon weg sind, während bei der Endversion von "Love Me Tender" erst noch mehrere Dialogsätze ablaufen, bis das Lied schließlich beginnt.
Auch die Hülle ist leider nur eine Sparversion. Das Coverdesign ist sicher Geschmackssache - mir gefällt es zumindest. Enttäuscht war ich aber, dass noch nicht einmal ein Wendecover geboten wird, um den hässlichen "FSK 12"-Flatschen auf der Vorderseite verschwinden zu lassen.

Die erste deutsche DVD-Ausgabe von 2002, die in der Folgezeit noch weitere Nachauflagen mit veränderten Verpackungen erlebte, hatte ich bereits oben erwähnt. Diese war noch sehr sparsam ausgestattet, und enthielt neben der englischen und deutschen Tonspur lediglich den originalen US-Kinotrailer, sowie die Trailer zu "Flaming Star" und "Wild In The Country". Im Sommer 2012 gab es dann eine stark erweiterte DVD-Version, die bereits dasselbe Coverbild verwendete wie die aktuelle Blu-ray. Leider konnte ich für die heutige Besprechung kein Vergleichsexemplar davon auftreiben. Nach den Inhaltsangaben im Internet hatten auf jener DVD aber bereits sowohl die komplette deutsche Tonspur (mit einem Extra-Werbeaufdruck "Erstmals komplett synchronisiert!"), als auch der Kommentar von Jerry Schilling Premiere. Des weiteren gab es dort auch die beiden 2007er Dokumentationen sowie den originalen Kinotrailer. Die Beschreibungen listen aber auch noch mehr auf, das auf der vorliegenden Blu-ray leider fehlt: "Die Jukebox" (was auch immer das war), Karaoke-Versionen von "Poor Boy" und "Let Me" (wer auch immer das braucht), sowie eine Fotogalerie. Schade, dass da jetzt gespart wurde.

Mein Fazit: Die kleinen Mängel der neuen Blu-ray wiegen für mich im Vergleich zu ihren Vorzügen so gering, dass ich das Teil mit wirklich gutem Gewissen auch denjenigen Fans zum Kauf empfehlen kann, die bereits die DVD besitzen.

Falls Sie sich für das Thema Elvis Presley interessieren, finden Sie auch weitere meiner Rezensionen zu speziellen Sammler-Veröffentlichungen auf der Homepage unseres Vereines, des "Elvis Club Berlin e.V.", unter [...].
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kaufempfehlung., 14. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Elvis Presley - Love me tender [Blu-ray] (Blu-ray)
Elvis erster Spielfilm von 1956. Hervoragend restauriert, Ton und Bild, einwandfrei.
Kaufempfehlung nicht nur für Elvis Fans! Freue mich schon auf die nächsten Elvis Filme auf Blue Ray.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Elvis Film auf der Höhe der Zeit !, 3. August 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Elvis Presley - Love me tender [Blu-ray] (Blu-ray)
Hallo Elvis Sammler u. Fans ! Habe gestern von Amazon die neue Blu-ray Disk erhalten, und sofort begutachtet. Ich bin begeistert von der tollen Bildqualität , was da von Twentieth Century Fox an Qualität rausgeholt wurde ist einfach klasse! Die Blu-ray ist , meiner Meinung nach , die beste Version von allen bisher veröffentlichten DVDs , was ich vor der Veröffentlichung bezweifelt habe. Das einzige was ich auf der Disc vermisse, ist ein Stereoton in 2.0 , da ich über meine HiFi Anlage über zwei Standlautsprecher diese alten Filme höre , da ich der Ansicht bin ,das es am Orginalsten klingt als im 5.1 Stil. Aber das muss jeder für sich entscheiden , auch die Menü Wahl ist Klasse gemacht, und es sind viele Extras mit enthalten,was das ganze noch mehr aufwertet. Ich kann diese Blu-ray nur jedem Elvis Fan u. Sammler empfehlen , auch wenn die DVD schon vorhanden ist, es lohnt ein Austausch !!! Auch der Preis ist unschlagbar günstig, deswegen unbedingt kaufen !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Love Me Tender - In Top Qualität, 31. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Elvis Presley - Love me tender [Blu-ray] (Blu-ray)
Immer wieder werden alte Filme auf Blu-Ray veröffentlicht. Manchmal stellt
sich die Frage was das soll, da weder der Film noch die Tonspur eine Verbesserung bringen.
Ich behaupte das oftmals eine DVD wo mit einem neuen Player Hochskaliert wird gleich, oder sogar besser ist.

Doch was hier abgeliefert wurde, ist ein Film in feinster Qualität. Auch wenn man schon die DVD sein eigen nennen kann, empfehle
ich jedem Elvis Fan sich diese Blu-Ray zu kaufen.
Das ist die Qualität die wir sehen wollen, und es geht auch bei alten Filmen - Top
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Blu-Ray überzeugt!, 1. September 2013
Von 
Torsten Behm (Hamburg Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Elvis Presley - Love me tender [Blu-ray] (Blu-ray)
Zum Film selber - Elvis erstem - braucht sicher wenig gesagt werden, er ist Elvis-Fans bestens bekannt. Und wer ihn noch nicht kennt, kann sich auf der IMDB ausführlich informieren.
Man spürt Elvis Begeisterung für das Medium Film in seiner Performance deutlich.
Für die, die sich überlegen, ob sich der Upgrade auf Blu-Ray lohnt: absolut. Ich bin begeistert von der Restaurierung dieses Filmes aus 1956(!). Bild und Ton sind für das Alter des Filmes exzellent. Ich hoffe dass auch die beiden anderen Elvis-Filme der 20th Century Fox ("Flaming star" und "Wild in the country") eine solch gute Umsetzung auf Blu-Ray erfahren werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes und solides Filmdebut von Elvis, 1. November 2014
Rezension bezieht sich auf: Elvis Presley - Love me tender [Blu-ray] (Blu-ray)
Elvis erster Film ist ein recht solider Western mit einem passablen Plot und einer auf wahren Gegebenheiten beruhenden Story, die spannend, wenn auch nicht immer ganz wasserdicht erzählt ist. Elvis vermag als Clint Reno schauspielerisch zu überzeugen im einzigen seiner Filme, welcher nicht speziell auf ihn gemünzt ist und er nicht als Lead-Actor fungiert. Ziemlich schräg wirken hingegen seine Liedeinlagen mit den Hüft- und Beinschwüngen, welche zwar in der Zeit des Film-Drehs (1956) seine weiblichen Fans zu verzücken vermochten, im historischen Setting des Films (1865) aber vollkommen deplatziert und anachronistisch wirken. Auch einige Nebenfiguren sind sehr schwach gespielt, insbesondere Clints Mutter, dargestellt von Mildred Dunnock. Insgesamt aber ein sehr sehenswerter Film, auch für nicht Elvis Fans.
Noch eine Anmerkung zur Ton- und Sprachwahl: Ich kann nur wärmstens empfehlen, den Film (wie alle Elvis Filme) im O-Ton anzusehen. Wenn das Englische dafür nicht ausreicht, dann halt deutsche Untertitel anwählen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bildqualität ist umwerfend, 31. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Elvis Presley - Love me tender [Blu-ray] (Blu-ray)
Dies war ein Geschenk an einen Elvis-Fan und ich habe aus Neugier den Film mitgeguckt. Schon allein die Restaurierung des Bildes lässt sich mehr als sehen. Hier hat man wirklich alles rausgeholt. Aber der Film an sich ist auch sehenswert und ein Muss für Fans. Der Kauf hat sich definitiv gelohnt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klassiker, 29. September 2013
Von 
Michael Gross (Leinfelden-Echterdingen) - Alle meine Rezensionen ansehen
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Elvis Presley - Love me tender [Blu-ray] (Blu-ray)
Jeder Elvis-Fan kennt den Film.
Natürlich ist ein sw-Film auf BR nun nicht mehr zu toppen, aber Bildtechnisch einwandfrei.
Leider läßt der Ton zwischendrin zu wünschen übrig. Auch die Doku's sind weitgehend in Englisch...erst die allerletzte ist dann mit deutschen Untertiteln...Schade, das trübt das ganze Erlebnis ein wenig :(
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Love Me tender better than ever before, 20. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Elvis Presley - Love me tender [Blu-ray] (Blu-ray)
The Blu-ray release is by far the best quality ever seen of this 1956 movie. The picture is very sharp and the sound is excellent. It is unbelievable how big improvement the blu-ray is compared to the normal DVD.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen ganz schlechte Wiedergabe möglich, 10. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Elvis Presley - Love me tender [Blu-ray] (Blu-ray)
Audio geht ja, aber die Bildqualität ist unter aller Kanone; Verzerrungen., Streifen im unteren Bildbereich; einfach echt nicht das Wahre
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Elvis Presley - Love me tender [Blu-ray]
Elvis Presley - Love me tender [Blu-ray] von Robert D. Webb (Blu-ray - 2013)
EUR 11,97
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen