Kundenrezensionen


19 Rezensionen
5 Sterne:
 (15)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pflichtlektüre!
Ich habe eine schlechte Angewohnheit: Immer wenn ich in einem Buch etwas entdecke, das ich wichtig finde und nachschlagen möchte, dann mache ich auf der betreffenden Seite ein Eselsohr. Aber da das eher selten vorkommt, leiden meine Bücher auch nicht so sehr unter dieser Marotte.
Mein Exemplar von Götz Weners Autobiographie hingegen ist jetzt beinahe...
Vor 10 Monaten von Jan-Erik Baars veröffentlicht

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eigenwerbung
Ein Buch, welches sehr viel Einblick gibt, in die Strategien der dm Kette. Gut geschrieben, recht interessant, aber ein bisschen zu viel wir-sind-die-besten-am-markt Eigenwerbung. Man kann es lesen, tut man es nicht, ist man nicht viel dümmer.
Vor 2 Monaten von Olove veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pflichtlektüre!, 10. November 2013
Ich habe eine schlechte Angewohnheit: Immer wenn ich in einem Buch etwas entdecke, das ich wichtig finde und nachschlagen möchte, dann mache ich auf der betreffenden Seite ein Eselsohr. Aber da das eher selten vorkommt, leiden meine Bücher auch nicht so sehr unter dieser Marotte.
Mein Exemplar von Götz Weners Autobiographie hingegen ist jetzt beinahe auf doppelte Buchstärke angewachsen, denn an fast jeder Seite findet sich ein solches Eselsohr!
Selten, oder noch nie, habe ich ein Sachbuch gelesen, wo ich unaufhörlich mit dem Dargelegten so einstimmig einher gehe, wo ich dauernd zustimmend nicken musste! Zudem gab es fortlaufend Stellen im Buch, wo ich laut schmunzelnd Auflachen musste, sodass Umstehende hätten glauben können, es handele sich beim Buch, das ich gerade lese, um eines von Dieter Nuhr - und nicht um eines von einem „Zahnpastaverkäufer“! Es ist sehr anregend geschrieben, voller kleiner Anekdoten und Situationen, die aus dem Leben gegriffen sind.

Man kann die Thesen hinter Götz Werners Unternehmensführung auch bei Reinhard K. Sprenger nachlesen, aber was Werners Buch so radikal von den vielen Managementratgebern abhebt, ist, dass es empirisch entstanden ist! Werners Unternehmen dm ist ein real existierendes Beispiel der These dialogischer Unternehmensführung und der Erfolg seines Unternehmens gibt dem Autor mehr als recht: Es macht die Lektüre zu einem „Evidenzerlebnis“! Es bekräftigt das, was wir eh schon vermuteten, aber leider so selten als echtes Ergebnis einer Unternehmensführung erleben: Auch mit einem positiven Menschenbild, das nicht ausnutzt und manipuliert, lässt sich prima wirtschaften!

Götz Werners Buch ist eine Pflichtlektüre für alle die in Unternehmen tätig sind, für alle, die in Behörden, Schulen, Universitäten und Krankenhäusern arbeiten, einfach für alle, die mit Menschen zu tun haben. Leider ist dies eine überschaubare Menge, denn viele haben es nicht mit Menschen zu tun, sondern mit sich selbst und ihrer Karriere…
Wie jämmerlich erscheinen angesichts der Lektüre all die selbst-fokussierten, auf Effizienz gepolten Menschen, die den Hals nicht voll kriegen und daher jedem misstrauen, der ihnen das Recht auf’s ‚grosse Absahnen’ streitig macht. Hätte Werner nicht dm erfolgreich aufgebaut, dann könnte man sein Weltbild als weltfremd abtun und ihn in der ‚Waldorf-Ecke‘ abstellen. So aber, stellt sich die Frage, ob die Waldorf-Ecke nicht eine ist, in die wir alle hinein sollten!

Ach, wie schön wäre es, wenn mehr Unternehmen einen am Ruder hätten wie Götz Werner!

Jan-Erik Baars
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


31 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Faszinierende Anregungen eines Realträumers für zukunftsfähige Unternehmensführung und Gesellschaftsgestaltung, 12. Oktober 2013
Von 
Prof Dr Olaf-Axel Burow "oaburow" - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Wer eine Nullachtfünfzehn Unternehmerbiographie erwartet, der wird von Götz Werners Autobiographie angenehm überrascht sein. Als ehemaliger Sitzenbleiber verlässt er vorzeitig die Schule, entwickelt sich nebenbei zum Ruder-Ass und wird dann Zahnpastaverkäufer. Das klingt nach einem vorzeitigen Absturz. Doch Werner ist ein Meister darin, Niederlagen und Rückschläge als Anlässe für ein radikales Umdenken und ein konsequentes Weiterverfolgen seiner für richtig erkannten Ziele zu nutzen.
Diese Fähigkeit, sich selbst permanent in Frage zu stellen, ohne an Beharrungsvermögen zu verlieren, charakterisiert seinen spannenden Lebensweg, den man auch als einen Bildungs- bzw. Erziehungsroman lesen kann. Denn nur vordergründig geht es ihm um die Nachzeichnung seines sagenhaften Erfolges bei der Gründung der Drogeriemarktkette dm, die inzwischen über 50 000 Mitarbeiter beschäftigt. Als Realträumer, wie er sich selbst bezeichnet, verfolgt er die Vision eines Unternehmens, das auf das Gemeinwohl ausgerichtet ist.

So wird der bildungsferne Kaufmannssohn durch die zufällige Begegnung mit anthroposophischen Ideen zur Leseratte. Und diese Befassung mit grundlegenden Fragen des Lebenssinns bleibt nicht ohne Folgen. Unternehmen sind für Werner nicht dazu da, Profit um jeden Preis zu erwirtschaften - den braucht es natürlich auch. Aber entscheidend ist für ihn ein erweiterter Begriff von Kundenutzen: Unternehmen dienen dazu, bestmöglichst Bedürfnisse zu befriedigen und zwar von Kunden und Mitarbeitern gleichermaßen. Diese Einsicht führt ihn zum Abschied von autoritären Top-Down-Führungsmodellen und zur Entwicklung dialogischer Führungskonzepte, in denen Hierarchien soweit wie möglich abgebaut werden und die Mitarbeiter weitgehend eigenverantwortlich handeln können.

Folgt man dem Erziehungswissenschaftler Ken Robinson, dann wachsen Menschen immer dann über sich hinaus, wenn sie ihr Element entdecken und leben In meinem Element: Wie wir von erfolgreichen Menschen lernen können, unser Potenzial zu entdecken. In diesem Sinne hat Werner früh sein Element entdeckt, das sich eben nicht im Zahnpastaverkaufen erschöpfte, sondern in einer neuen Form des engagierten Unternehmertums mündete, die beispielsgebend sein könnte: Die Entwicklung eines Unternehmens als eine Art "Kreatives Feld", indem es ihm gemäß der Formel "Ich bin gut - wir sind besser" gelingt, den Raum zu öffnen für die Ideen und das Eigenengagement seiner Mitarbeiter. Ich bin gut, wir sind besser: Erfolgsmodelle kreativer Gruppen Doch Werner bleibt dabei nicht stehen.

Als Branchenprimus ist ihm klar, dass auch er zu permanenter Effizienzsteigerung und Rationalisierungsgewinnen gezwungen ist. Als Anthroposoph sinnt er nach Auswegen und hat mit seinem Entwurf eines "bedingungslosen Grundeinkommens" eine interessante Perspektive gewiesen. 1.000 Euro für jeden: Freiheit. Gleichheit. Grundeinkommen
Aus erziehungswissenschaftlicher Sicht ist bemerkenswert, dass er in Verfolgung seiner Ideen auch ein innovatives Ausbildungskonzept für seine Lehrlinge, die er programmatisch als "Lernlinge" bezeichnet entwickelt: Im Sinne einer Positiven Pädagogik, geht es ihm darum, dass seine Mitarbeiter ihre Persönlichkeit entwickeln und einen erfüllten Arbeitsplatz erfahren. Theaterkurse und kulturellen Weiterbildungen sollen dies unterstützen. Vehement wehrt er sich gegen die Leninsche Formel "Vertrauen ist gut - Kontrolle ist besser". Werner setzt anders als sein Pleite gegangener Konkurrent Schlecker auf Vertrauen - und sein Erfolg gibt ihm recht. Vertrauen und Wertschätzung erweisen sich als Führungsprinzipien die nicht nur in Unternehmen, sondern auch in Bildungseinrichtungen und vor allem unseren Schulen sehr viel stärker berücksichtigt werden sollten. Wie Werner zeigt gründet sich der Erfolg auf einem positiven Menschenbild, das die überholten Formen negativer Ausrichtung überwindet. Dies entspricht den Prinzipien einer Positiven Pädagogik. Positive Pädagogik: Sieben Wege zu Lernfreude und Schulglück

Seine kreativen Ideen sind gleichmaßen anregend für Führungskräfte, Unternehmer, aber auch Mitarbeiter, die an partizipativer und nachhaltiger Unternehmensführung interessiert sind, wie auch für alle Menschen, die über neue Formen von Gemeinwesenorientierung nachdenken. Natürlich auch für Kunden, die mehr über das Unternehmen wissen wollen, das mit ihren Einkäufen stützen. Dabei ist es wichtig zu wissen, dass Werner dm inzwischen in eine Stiftung überführt hat, die nachhaltigen Zielen verpflichtet ist und Überschüsse in Kulturprojekte investiert.
Götz Werner erweist sich so als anregender Querdenker, als Realträumer, dessen besondere Qualität darin besteht, dass er nicht nur Visionen entwickelt, sondern sie auch erden kann. Er weis, wovon er spricht.

Fazit: Faszinierende Anregungen eines Realträumers für zukunftsfähige Unternehmensführung und Gesellschaftsgestaltung

Prof.Dr. Olaf-Axel Burow Universität Kassel
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unternehmertum einfach, fundiert, umfassend und natürlich. Inspiration und Genuss, 29. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Gleich bei der ersten Ausschreibung dieses Buches bestellte ich. Jetzt, drei Wochen später lese ich das Buch bereits zum zweiten Mal. Ehrlich, einfach und flüssig schreibt Götz Werner über sich und seine Entwicklungen in, mit und um dm herum. Das macht das Buch spannend. Einfach weil es aus dem Leben, aus einem wachen Unternehmer-Leben berichtet.

Götz Werner lebt, was er in den ersten Seiten beschreibt: nicht nach Dogmen, nicht nach Erfahrungen, die weit zurückliegen, sondern in und aus dem Jetzt, in und aus dem, was jetzt ansteht und nötig ist. Ein Manager sage, das haben wir gut gemacht, fahren wir so weiter. Der Unternehmer aber sagt: "Das haben wir gut gemacht, aber so kann es nicht weitergehen." Der Erfolg von dm gibt ihm recht. Es ist so erfrischend und im wahrsten Sinne des Wortes inspirierend, dem Unternehmer Götz Werner in diesem Buch ein wenig über die Schultern, in seine Filialen, in seine Gedanken und in sein Herz zu schauen.

Götz Werner schafft es z.B. in einem einzigen Kapitel aus seiner Erfahrung und aus seinen Reflektionen darzustellen, worauf es beim Führen von Mitarbeitern ankommt. Durch mehrmaliges Durchlesen und Verdauen dieses Kapitels kann ich verinnerlichen, was ich in vielen Führungskursen und aus vielen Büchern nie lernte. Genau wie es die Freundin unseres Sohnes äusserte – sie ist Buchhändlerin und studiert Germanistik und Linguistik: "Der schreibt so einfach lesbar, so flüssig und so gehaltvoll. Inhaltlich so klar und natürlich. Ich frage mich nur, warum ich nicht selber zu diesen Schlüssen und Einsichten gekommen bin."

Genial für mich auch, wie er aus seinem Leben erzählt und dies so geschmeidig mit den daraus gefolgerten Erkenntnissen verbindet. Das habe ich bisher nur bei überragenden Wissenschaftlern wie Richard Feynman oder bei Künstlern wie André Stern erlebt.

Danke, Götz Werner, mit Ihrer Arbeit als fundiert und umfassend reflektierender Unternehmer und als Künstler und Mensch, eröffnen Sie uns Lesern Zusammenhänge und Gesetzmässigkeiten von Unternehmertum und Leben natürlich und einfach.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer es nicht liest, ist selber schuld, 18. September 2013
Spannendes Buch, klasse geschrieben. Es ist mehr eine Zusammenfassung von dem, was in den letzten 40 Jahren dm
passiert ist und wie die Idee des dm-drogeriemarktes zustande kam. Beziehungsweise, wie alle Ideen, die
heute dm prägen, zustande gekommen sind!
Darüber hinaus - und das finde ich, macht das Buch so lesenswert - liefert Götz w. Werner spannende Sichtweisen über seinen
Alltag und Werdegang, die auch den Alltag und Werdegang von jedem durchaus verändern können!
Die Biografie ist nicht nur für dm-Mitarbeiter gedacht, auch jeder andere, selbst wenn man nicht viel mit dm am Hut
hat, kann was über sich und die Menschen lernen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein tolles Buch mit einem kleinen "aber", 16. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Womit ich nie gerechnet habe: Die Autobiographie (Kindle Edition)
Mir hat das Buch sehr gefallen und mich stark inspiriert. Die offene und authentische Art in der Herr Werner seine Sicht auf die jeweiligen Lebenssituationen, mit denen er sich konfrontiert sah, schildert, welche Schlüsse er daraus zog und wie er seine Maßnahmen dann in seinem privaten und beruflichen Leben umgesetzt hat, finde ich sehr anregend.
Auch die intelligente Art seinen eigenen Zugang zum anthroposophischen Denken und die Umsetzung seiner daraus gewonnenen Erkenntnisse in seinen Unternehmeralltag zu schildern, ist in meinen Augen sehr gut gelungen. Ich musste allerdings die ersten Seiten des Buches mit einem großen Fragezeichen im Kopf "überwinden", denn zu Beginn des Buches weiß der Leser ja noch nicht, wie sich diese Erläuterungen des Anfangs im Laufe des Buches als hilfreich erweisen.

Mein kleines Aber:
Ich finde, dass er mir zum Ende hin zu sehr abgleitet in die Erklärung und eine Bekehrung der Welt zum Thema "Grundeinkommen". So sehr ich seine Überzeugung hierzu teile, so finde ich doch, dass es nicht in diesem Umfang in seine Biographie gehört. Als Leser fühlte ich mich hier fast genötigt etwas zu lesen, dass ich an anderer Stelle gerne freiwillig und nicht im Rahmen der Götz Werner Biographie gelesen hätte.
Nichtsdestotrotz ist das Buch eine Bereicherung für jeden Unternehmer und sicher auch für viele interessiert Arbeitnehmer. Es gibt Einblicke in das Denken eines Chefs, die vielen gefallen werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Bioraphie, die uns zeigt, wie Menschlichkeit in der Praxis aussieht., 23. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Womit ich nie gerechnet habe: Die Autobiographie (Kindle Edition)
Meine Frau hat mir das Buch geschenkt. Es war ein gutes Geschenk! Nachdem ich das Buch angefangen hatte zu lesen, konnte ich mich von dem nicht mehr trennen. Für mich als fauler leser, der nun begeistert dieses Buch verschlungen hat, lag es sicherlich daran, dass dieses Buch in gut voneinander abgeschlossenen Kapitlen geschrieben wurde, die wiederum in kleinere 1 bis 3 Seiten langen Abschnitten verfasst ist. Jeder Abschnitt eine kleine Idee und ein Vorgeschmack auf den nächsten Abschnitt. So klar die Botschaft, so einfach das Deutsch. So bodenständig die Erkenntnisse und so lebensnah die Erfahrung. Diese Biographie zeigt mir mehr als einen Weg, wie eines der größten Drogerie-Ketten Deutschlands hätte entstehen können; es zeigt mir einen Menschen, der die Augen und Ohren für das Große, als auch für das Kleine offen hatte. Der nicht davor schreckte das umzusetzen, was er für evident richtig und authentisch erkannte. Jemand der den Mut hatte Dinge zu hinterfragen und es anders zu machen. Natürlich gehört auch etwas Glück und Schufterei dazu, aber ich kann dankbar sein, dass ich dieses schöne Stück Menschlichkeit mir Teil haben läßt, an das was möglich ist, wenn wir auch diesen Mut hätten mehr brüderlich zueinander auf allen Ebenen zu sein. Denn das ist was passiert, wenn man nicht auf das einzelne, sondern auf das Ganze abgesehen hat, den Menschen. Ein gutes Buch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Womit ich nicht gerechnet habe, 26. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe das Interview mit Herrn Werner im bayrischen Rundfunk (Eins zu Eins, der Talk ) gehört und bin so auf dieses Buch
gekommen. Das Buch ist klar gegliedert, läßt sich gut lesen und ich muß mich wundern, daß auf andere Art und Weise
noch niemand auf diesen Unternehmer aufmerksam geworden ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unternehmensführung mal anders, 21. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ausgehend von einem konsequent positven Menschenbild, stellt Götz Werner anschaulich dar, wie Transparenz und echte Kundenorientierung zum Erfolg führen. Sehr erfrischende Lektüre, gerade weil durch echten Praxiserfolg belegt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen genial, 6. November 2013
ein geniales buch, hinter dem buch ein toller mensch steht! seine menschen und weltansicht ist beispielhaft! wirklich schade, dass er kein politiker ist!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die menschliche Sicht der Unternehmensführung...., 6. Januar 2014
Von 
J. Wagner (Weilmünster) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Womit ich nie gerechnet habe: Die Autobiographie (Kindle Edition)
...und damit die für mich einzig richtige für langfristigen Unternehmenserfolg.
Eine absolute Empfehlung für all die Unternehmer und Führungskräfte, die schon lange etwas stört an den "bewährten Methoden" und neugierig sind, etwas neues zu lernen und anzuwenden. Es lohnt sich...für alle Beteiligten!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Womit ich nie gerechnet habe: Die Autobiographie
EUR 16,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen