Kundenrezensionen


14 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen vielversprechender Appetizer auf das Album
Nachdem das letzte Album "Modern Ruin" nicht so meins war und sich dies bei der vorab veröffentlichten EP "Lightbringer" schon andeutete, bin ich hochoptimistisch, was das anstehende neue Album "Leaving Babylon" angeht.

Die EP "Last Dance" enthält neben drei sehr unterschiedlichen Varianten des Titelsongs noch drei eigenständige Titel, die mir...
Vor 18 Monaten von Astrid_Hannover veröffentlicht

versus
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Covenant konservativ. Ein Rückschritt
Diese EP zeigt deutlich, dass Covenant 2013 einfach die Ideen ausgegangen sind. Während Daniel Myer zumindest einigen Tracks der "Modern Ruin" Phase frischen Wind mitgegeben hat, fehlt sein Einfluss nun schmerzlich! "Last Dance" ist leider eine stinkelangeweilige EP geworden, da die neuen Tracks was Sound und Songwriting angeht einfach nur von Gestern sind. Viele...
Vor 16 Monaten von Doomsday veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen vielversprechender Appetizer auf das Album, 8. Juni 2013
Von 
Astrid_Hannover (Hannover) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Last Dance (Audio CD)
Nachdem das letzte Album "Modern Ruin" nicht so meins war und sich dies bei der vorab veröffentlichten EP "Lightbringer" schon andeutete, bin ich hochoptimistisch, was das anstehende neue Album "Leaving Babylon" angeht.

Die EP "Last Dance" enthält neben drei sehr unterschiedlichen Varianten des Titelsongs noch drei eigenständige Titel, die mir gut gefallen:
1- Last Dance - ein ausgewogener Clubknaller mit Suchtfaktor! Es ist leicht abgewandelt die Version, die beim E-Tropolis-Festival in Berlin live vorgestellt wurde: 5 Punkte
2- I scan the Surface - Coventant wieder in guter alter Bestform! Elektronisch und eher ruhig mit tollem Gesang: 6 Punkte
3- Last Dance (Modulate Mix) - mitreißende, schnellere Clubversion: 5 Punkte
4- We go down - elektronisch und ausgefallener, erinnert an die frühen Zeiten: 5 Punkte
5- Last Dance (Version) - auch elektronische Variante, die mir zu unruhig ist: 3 Punkte
6- Slowdance - erinnert an die eher experimentellen frühen Titel und keine Variante von "Last Dance": 4 Punkte

Außerdem ist ein CD-hüllengroßer Aufkleber als Ankündigung auf das Album enthalten.

Wenn das Album in Richtung "Last Dance" und "I scan the Surface" geht, freue ich mich noch mehr auf die Tour im Herbst :-)

Hinweis am Rand:
Im aktuellen Sonic Seducer sind Covenant Titelstory mit mehrseitigem Artikel mit Interview, Studiofotos und auf der beiliegenden CD befindet sich "I scan the Surface".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Call the Ships to Port..., 22. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Last Dance (Audio CD)
... Wow, es geht doch!
Das war mein erster Eindruck von 'Last Dance'.
Allerdings ist die CD 'Northern Light', an die ich mich sofort erinnern musste, schon 10 Jahre alt und das neuste Stück aus dem Hause Covenant kommt den alten Zeiten doch sehr nahe; was auf keinen Fall ein Fehler ist!

1 Last Dance - wegen der alten Zeiten: 5 Punkte
2 I scan the Surface - leider für meinen Geschmack etwas langatmig: 3 Punkte
3 Last Dance (Modulate Mix) - schnelle und modernere Version: 5 Punkte
4 We go down - die Cryotank-Zeiten grüßen: 5 Punkte
5 Last Dance (Version) - mein Favorit! Schnelle Trance-Tanzversion: 5 Punkte
6 Slowdance - na gut, dieser Titel ist eher ein Zwischentitel... aber wohin? Es kommt halt nichts mehr": 2 Punkte

Insgesamt gebe ich die 5 Punkte für die Single - die 3 anderen Songs sind als Zugabe zu sehen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bis zum nächsten Tanz, 8. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Last Dance (Audio CD)
Die Sammlung zu Covenant ist so ziemlich komplett, und das ist garantiert nicht der Letzte Tanz zu ihrer Musik. Bald schon kommt ihr neues Album heraus und auf ein Konzert werde ich auch bald mitgeschleift. Diese CD habe ich für meine Freundin gekauft, und war als Covenant Fan natürlich sehr begeistert. In den ganzen Jahren wo Sie schon Musik machen spricht Ihr Stil und die Stimme des Sängers schon viele Fans an, wenn es um melodischen tanzbaren EBM geht, und dieses Werk reit sich da natürlich gekonnt ein. Jetzt bleibt nur abzuwarten ob sie sich mit ihrem nächsten Album neu erfinden, oder bei altbewährten bleiben (letzteres ist den meisten Fans wohl lieber).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der alte Sound ist zurück, 15. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Last Dance (Audio CD)
Bereits zwei Jahre nach dem eher mittelprächtigen Album "Modern Ruin", bietet die schwedische Futurepop Kombo Covenant ihren Fans mit "Last Dance" eine vielversprechende EP als Appetithappen an.
Die CD oder das MP3 Album beinhalten Songs aus der "Northern Light" und "Skyshaper" Ära, die seinerzeit bereits entstanden sind, es aber nicht auf den Longplayer geschafft haben.

Bereits mit dem ersten Track "Last Dance" werden sich alte Covenant Fans wohl fühlen. Man hört sofort, aus welcher Schaffensphase der Song stammt und nicht wenige werden sagen: ein Segen, dass Daniel Myer die Band verlasen hat. Seine Beats prägten das letzte Album und spaltete die Fan Gemeinde. Aber zurück zum Song. Treibende Beats, ein flotter Rhytmus und die warme Stimme von Eskil Simonsson entführen den Zuhörer in ein anderes Universum mit chilligen und sphärischen Klängen treibt der Club taugliche Song voran. Ein sehr schöner Einstieg.

Minimalistisch und chillig folgt "I scan the Surface". Augen zu, lauschen und schweben. Das könnte als zusätzlich Anwesiung in einem Booklet stehen. Ein richtig cooles Stück mit einem schönen Hintergrundbeat.

Der Modulate Remix von "Last Dance" ist sogar noch ein Stück Club tauglicher als die erste Version. Programmierer und Keyboarder Joakim Montelius zeigt sich von seiner besten und verspieltesten Seite. Die Remix Version besticht durch ausgewogenes Sampling, treibenden Beats und Melodien. Man möchte den Song glatt im Dauer-Repeat hören.

"We go down" erinnert stark an die "Sequencer" Ära. Ein bißchen Atari/Amiga Sound im Hintergrund, ein wummernder Bass und stereotyp geht es nach vorne. Auch wenn gewöhnungsbedürftig hat auch dieses Stück etwas. Obwohl es sich hier meiner Meinung nach um den schwächsten Track der EP handelt.

Die Alternative Version von "Last Dance" beginnt ruhig und monoton, bevor wummernde Bässe einsetzen und die dritte Clubversion des Songs einleuten. Auch diese Version kann jederzeit in einem Club laufen.

"Slow Dance" ist der Abschluß der EP und könnte gut aus der "United State of Mind" Zeit stammeen. Eskil Simonsson erzählt über das Leben und den Tod, während im Hintergrund der Sound, zuerst leise und bedächtig, lauter und fordernder wird. Es hört sich an wie ein Science Fiction Soundtrack, steigert sich und wird dann zum Ende hin wieder leise und ruhig. Eine tolle Nummer.

"Last Dance" mach richtig Lust auf das neue Covenant Album. Die Band findet scheinbar wieder zu ihren Wurzeln zurück und liefert den Sound, den ihre Fans hören wollen. Ein gelungener Einstieg in eine neue/alte Ära.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich - was Neues von Covenant....., 7. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Last Dance (Audio CD)
....das waren meine ersten Gedanken, nach dem ich von dieser neuen EP erfahren hatte.
Und ich werde nicht enttäuscht!
Sehr, sehr unterschiedliche Sounds und Klänge auf dieser EP, die unverkennbare Stimme des Sängers zieht sich jedoch durch alle Tracks und Remixe. Immer elektronisch, mal ruhig und fast schon chillig, dann wieder direkt, hart und treibend nach vorne gehend.
Klasse - mir gefällt's sehr! Für langjährige Fans so oder so ein "must have".

Kauftipp des Monats Juni und von mir 5*****!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen THIS IS MY WHITE SHADOW, A SHADOW OF MYSELF, IS IS MY LAST SHADOW !!!, 18. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Last Dance (Audio CD)
Ich stand schon kurz davor der Mini-Cd "LAST DANCE" von "COVENANT", die das neue Album "LEAVING BABYLON"(auf das ich sehr gespannt bin) ankündigt, nur 4 Sterne zu geben. Aber der Song "I SCAN THE SURFACE" ist ziemlich genial und ist neben "THE BEAUTY AND THE GRACE" und "RITUAL NOISE", mittlerweile einer meiner Lieblingssongs von Ihnen, dass es doch volle Punktzahl von mir gibt.

Im Gegensatz zur allgemeinen Meinung, fand ich Ihr Album "MODERN RUIN" doch ziemlich gut und ist für mich neben "SKYSHAPER" und "NORTHERN LIGHT", sogar Ihr bestes überhaupt. Was mich anfangs etwas irritiert hat, ist, dass Live einige Songs(wie zb. "COME", "I CLOSE MY EYES" und "IF I WOULD GIVE MY SOUL", sehr geil) vorgestellt wurden, die dann gar nicht auf dem Album vertreten sind, obwohl es doch sehr kurz ist und diese Songs wunderbar drauf gepasst hätten. Das soll hier aber nicht das Thema sein!!

Der Song "LAST DANCE" ist O.K., aber auch nichts wirklich besonders und die Remixe sind für mich als begeisterten "GOA/PSYCHEDELIC/PROGRESSIVE-TRANCE" Fan und jahrelangen Kenner, doch ziemlich überflüssig(wie meistens bei Remixen aus der schwarzen Szene) und ein Grund weiterzuskipen. Hatte mich hierzu aber schon mehr als ausführlich geäußert und möchte mich nicht wiederholen(siehe den Anhang meiner "SHIFT"-Rezi!!). "WE GO DOWN" ist aufgrund seiner verspielten surrealen Elektronik doch ziemlich nett und macht gute Laune. Der Track "SLOW DANCE", der erstmal etwas gewöhnungsbedürftig ist, weiß mit der Zeit durchaus zu überzeugen, die düstere Atmosphere des Tracks erinnert doch sehr an die ganz alten "COVENANT" Scheiben der "SEQUENCER-ÄRA".

IT`S TIME TO LEAVE BABYLON, NOW, THEN AND FOREVER !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein muss, 11. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Last Dance (MP3-Download)
Eine absolut super Scheibe die meine Vorfreude auf das baldige Album in die Höhe schnellen lässt - typisch Covenant - bitte mehr davon
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Geniale EP, 29. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Last Dance (MP3-Download)
Ich freue mich, dass Covenant wieder was neues gemacht hat.
Toller Sound im altbekannten & bewährten Stil! Bin auf das Album gespannt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Vorfreude und Skepsis, 25. Juni 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Last Dance (Audio CD)
Da ist sie, die Last Dance EP von Covenant. Mit den Jungs bin ich damals überhaupt erst in die Welt von EBM, Synthpop & Co eingestiegen und habe dadurch in kurzer Zeit von "Dreams of a Cryotank" bis "Northern Light" die ganze Entwicklung im Eiltempo nachgeholt. "Skyshaper" und "Modern Ruin" waren dann jedesmal wieder anders, aber eben doch typisch Covenant.

Aus den vergangenen Jahren ist man gewohnt, dass Covenant experimentieren. Zuletzt hat "Modern Ruin" die Fans gespalten. Wer eines der letzten Konzerte erleben durfte hat den Einfluss von Daniel Myer deutlich rausgehört. Der ist allerdings auch wieder Geschichte, und so finden Eskil & Co. sich wieder neu - und werden nicht müde zu betonen, wieder zurück zu den "Sequencer" Zeiten zu wollen.

"Last Dance", der Titelsong der EP, hat grundsätzlich auch alles, was es dafür braucht. Eingängig, düster, geht sofort ins Blut. Vor allem die Strophen sind klasse und begeistern sofort. Irgendwie bin ich aber vom Refrain etwas enttäuscht. Wer sich in der Musikszene auskennt, hat derartiges täglich 100fach im CD Player. "I'm dying in your arms" oder "this is the end of it all" wirkt auf mich einfach zu simpel gestrickt. Vor Allem aber fehlt mir die Harmonie im Refrain, die Textfragmente scheinen eher zufällig zusammengewürfelt zu sein. Schade, da der Rest des Tracks wirklich gut überzeugt.

"I scan the surface" zündet erst nach mehrmaligem Hören, plätschert irgendwie vor sich hin aber überzeugt am Ende doch mit einem stimmigen Gesamtbild. Muss man sich wirklich in Ruhe anhören und nicht nur mal kurz anzappen. Mir gefällt's und zeigt eine angenehm ruhige Seite!

Der Modulate Remix von "Last Dance" zeigt eine andere, fast fröhliche Seite des Titeltracks und gesellt sich fast schon in eine Disco-taugliche Richtung. Angenehm zu hören, ohne die Strophen, dafür mit besser eingepasstem Refrain. Kann man gut hören, ist aber nicht mehr typisch Covenant.

"We go down" ist noch schwieriger zu greifen als "I scan the surface". Sehr technisch, fast unharmonisch, aber im Gesamtbild dann doch richtig klasse. Unbedingt mehrfach komplett hören, um die Stimmung zu erfassen. Für mich schon fast mein Lieblingstrack auf der EP, auch wenn ich anfangs erschrocken lieber weitergeschaltet habe. Wirken lassen! Schade: Text ist nicht wirklich viel dabei, letztlich wiederholt sich immer der gleiche Satz.

Die folgende "Version" von "Last Dance" ist eher beliebig. Alles irgendwie anders, aber doch wie im Original, grenzt sie sich nicht wirklich weit genug ab, um für sich alleine zu überzeugen. Ist halt mit auf der EP, muss man aber nicht hören.

"Slow Dance" ist meiner Meinung nach bezeichnend für die letzten 2-3 Jahre von Covenant. Wer die letzten Konzerte mitgenommen hat merkt, dass Eskil mehr und mehr dazu neigt, möglichst tiefgründig von Gemeinschaft, Frieden auf Erden, Träumen und viel, viel melancholischer Symbolik zu erzählen. Manchmal zu viel... wer Lust hat zu hören, wie sich das in Bestform anhört, dem empfehle ich das YouTube Video zur live Verabschiedung von Daniel Myer. Fast könnte man meinen, dass Daniel keine Lust mehr hat, sich noch mehr tiefgründiges anzuhören.
"Slow Dance" nimmt genau das auf, ist sehr ruhig und gibt Eskil reichlich Gelegenheit zu reden. Nicht mein Favorit.

Was bleibt am Ende? Eine EP, die irgendwo Covenant ist, aber eben doch in Teilen andere Richtungen zeigt. Sorge macht mir eine gewisse Einfallslosigkeit bei den Texten, waren doch gerade die auf "Sequencer" ein absolutes Highlight. Stets durchdacht, reichhaltig an Abwechslung und mit Sinn und Verstand. "Skyshaper" und "Modern Ruin" zeigten dann, dass die Texte schwächer werden oder wahlweise nur noch durch sich wiederholende Phrasen ersetzt worden sind. Um so gespannter bin ich nach "Last Dance" auf das kommende Album "Leaving Babylon". Es kann alles werden: Der Weg zurück zu den glorreichen Zeiten oder der Beweis, dass das Modell "Covenant" sich in dem Versuch verliert, sich alle Jahre wieder neu zu erfinden.

Ich bin gespannt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Noch nicht ganz Perfekt, 7. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Last Dance (MP3-Download)
Ich bin von Covenant besseres gewohnt.
Der Song macht aber auf jeden Fall neugierig auf das bald folgende Album.
Ich freu mich schon drauf.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Last Dance
Last Dance von Covenant (Audio CD - 2013)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen