Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Collection
Eine gute Zusammenstellung, wie ich finde, wer Icehouse Maxis auf CD haben wollte musste bisher die Alben kaufen und da waren ja nicht alle 12inches drauf.
Ansonsten waren nur der Überhit "Hey Little Girl" und der U.S. Mix von "No Promises" auf div. Samplern vertreten.
Das ändert sich (endlich) mit dieser Zusammenstellung, die einen guten...
Vor 8 Monaten von SteffenLE veröffentlicht

versus
23 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Und täglich grüßen die Vinylrip-Bestie und das Lautheits-Monster
Es wäre ja fast zu schön gewesen, um wahr zu sein, wenn der Icehouse-Fan nun endlich mal all die fantastischen Maxis und Remixes von Iva Davies und seinen Mannen in ordentlicher Klangqualität bekommen hätte. Mehrmals in den vergangenen 20 Jahren wurden die Icehouse-Alben auf CD wiederveröffentlicht. Immer aber fehlten dort als Bonustracks, bis auf...
Vor 8 Monaten von Die Feldmaus veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

23 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Und täglich grüßen die Vinylrip-Bestie und das Lautheits-Monster, 28. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: The 12 Inches-Vol.1 (Audio CD)
Es wäre ja fast zu schön gewesen, um wahr zu sein, wenn der Icehouse-Fan nun endlich mal all die fantastischen Maxis und Remixes von Iva Davies und seinen Mannen in ordentlicher Klangqualität bekommen hätte. Mehrmals in den vergangenen 20 Jahren wurden die Icehouse-Alben auf CD wiederveröffentlicht. Immer aber fehlten dort als Bonustracks, bis auf ein paar Ausnahmen, die Maxis. Nun gibt's so gut wie alles von den 12-Inch-Scheiben, was gut und teuer ist, auf dieser Doppel-CD und auf dem dazugehörigen Volume 2. Aber die Freude darüber währte nur kurz, denn wieder einmal bekommt der Käufer für sein Geld viele knisternde und rumpelnde Vinyl-Überspielungen auf CD. Ausgerechnet die am heißesten herbeigesehnten Versionen weisen in dieser Hinsicht die schlechteste Qualität auf: der Dance Mix von "Cross The Border" und der nur in Deutschland veröffentlichte 12 Inch Mix (6:42) von "Electric Blue", um nur zwei Beispiele zu nennen. Wer verbricht so etwas nur immer? Leute, denen das Ganze total am Allerwertesten vorbeigeht? Taube? Oder sind es einfach nur Amateure, die da ans Werk gelassen werden? Wer immer da sein Unwesen beim Plattenüberspielen treibt - es ist für Musikliebhaber, die einfach nur möchten, daß die Musik auf ihren CDs gut klingt und keine störenden Nebengeräusche aufweist, unfaßbar! Es ist langsam echt zum Verzweifeln, was aus dem Metier des digitalen Masterings geworden ist. Vollkommen bescheuert ist es im vorliegenden Fall, daß der fast neunminütige US Club Mix von "No Promises" und der Extended Mix (7:34) von "Electric Blue" hier auch als vor sich hin knacksende Vinylrips angeboten werden. Ersteres gibt es in astreiner Masterband-Qualität auf mehreren überall zu findenden CDs, z. B. auf der bekannten Icehouse-Best-of "Great Southern Land" von 1989, während sich Letzteres in ebenfalls hervorragender Master-Quali auf dem Re-Release des "Man Of Colours"-Album befindet. Über die totkomprimierte (also nicht mehr vorhandene) Dynamik, die somit herbeigeführte extreme Lautheit und die damit zwangsläufig verbundene Ungenießbarkeit der CDs möchte ich mich an dieser Stelle erst gar nicht weiter auslassen. Nur so viel: Hier muß ein in Sachen digitales Mastering höchst inkompetenter Mensch am Werk gewesen sein. Oder war es gar einer, der keine Ohren mehr hat?

Zum Glück hatte ich die Gelegenheit, "The 12 Inches" vor dem Kauf zu hören. So konnte ich die Bestellung immerhin noch stornieren. Einen solchen soundtechnischen Schund brauche ich nicht. Ich werde nun weiterhin meine Vinylscheiben hören. Die knistern zwar auch etwas, aber da erwarte ich es im Gegensatz zu einer CD auch nicht anders. Und die alten Platten weisen wenigstens eine hohe Dynamik auf. Ob Iva Davies eigentlich weiß, was da mit seinem Werk getrieben wird?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Höhepunkt des Lautheitswahns, 1. August 2013
Rezension bezieht sich auf: The 12 Inches-Vol.1 (Audio CD)
Ich kann mich der Einschätzung von Feldmaus nur anschließen! Natürlich wären Masterbänder oder Vorlagen von bereits erschienenen CDs das Optimale für die Erstellung einer solchen CD. Aber niemand hätte etwas gegen eine vernünftig remasterte Vinyl-Überspielung. Das dies funktioniert, beweist die 80s Revolution Serie eindrucksvoll.
Hier wurde nicht nur schlampig "gesäubert", sondern auch die Lautheit der Titel maßlos übertrieben, das es eigentlich schon übersteuert ist!
Ich würde diese CDs gerne wieder zurück geben, damit die Produktionsfirma auch mitbekommt, das dies so nicht geht. Ich weis natürlich, das geöffnete Tonträger von der Rückgabe ausgeschlossen sind, aber wenn mein gekaufer Toaster nicht so funktioniert wie ich will, geht dies doch auch!
Das einzig Positive war der Wille, so eine Produktion auf die Beine zu stellen, deshalb gibt es den einen Stern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen es ist soweit ..., 26. August 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The 12 Inches-Vol.1 (Audio CD)
die ersten iPod geschädigten Tonmeister nehmen ihre Arbeit auf und schießen beim finalen Mastern weit über das Ziel hinaus. Ob man die hier dargebotenen Aufnahmen überhaupt verwenden kann muss doch sehr in Frage gestellt werden. Diese CD darf mit ganz ruhigem Gewissen in jeder Sammlung >> fehlen <<.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Collection, 27. Juli 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The 12 Inches-Vol.1 (Audio CD)
Eine gute Zusammenstellung, wie ich finde, wer Icehouse Maxis auf CD haben wollte musste bisher die Alben kaufen und da waren ja nicht alle 12inches drauf.
Ansonsten waren nur der Überhit "Hey Little Girl" und der U.S. Mix von "No Promises" auf div. Samplern vertreten.
Das ändert sich (endlich) mit dieser Zusammenstellung, die einen guten Überblick über das 12''-mässige Schaffen der Band um Frontmann Iva Davis bildet.
Besondere "Schmeckerchen" sind für mich die Original Ext. Mixe von "No Promises" & "Electric Blue", sowie das seltene "Cross The Border" und natürlich der U.S. Mix
ihres Megasellers "Hey Little Girl". Auch hat mich gefreut das es die deutsche 12" von "Uniform" auf diesen Sampler geschafft hat (obwohl der deutsche Gesang von
Iva Davies doch etwas schräg klingt).
Fazit: Wer die Musik von Icehouse mag sollte zuschlagen, ich kann's nur empfehlen.
In Kürze soll ja noch "Vol.2" erscheinen und da ist sann ja wohl auch der Mad Mix von "Crazy" drauf den ich hier vermisst habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gruselig^^, 4. August 2013
Rezension bezieht sich auf: The 12 Inches-Vol.1 (Audio CD)
Ich bin kein großer Rezensionen Schreiber, aber hier muss ich mal zur Feder .... ääh Tastatur greifen.

Die Gründe der schlechten Kritiken kann nicht nachvollziehen. "Loudness War, fehlende Dynamik und Knistern und Knacken" kann ich nicht feststellen. Im Gegensatz zu den Spandau Ballet (Journeys to Glory) und einigen Duran Duran Remaster, hört sich das schon weitaus besser an.

Evtl. gibt es auch 2 Versionen (reine Vermutung), denn das Veröffentlichungsdatum war für Ende Mai geplant und ist dann immer wieder verschoben worden. Lt. Repertoire gab es Schwierigkeiten bei der Produktion.

Das einige Tracks schlechtere Qualität haben als andere, das war mir schon bei der Trackliste klar, hier werden nicht überall die Mastertapes zur Verfügung gestanden haben. Wer den Umgang mit Masterbändern bei den Firmen kennt, der muss sich nicht wundern. Oft sind die Master nicht mehr vorhanden und manchmal nicht mal mehr die Cover, Bilder etc. Früher hat man eben nicht langfristig gedacht und das die Leute das Zeug in 30 - 40 Jahren eh nicht mehr interessieren würde.

Ooooooh, aber warum dann trotzdem nur 2 Sterne?

Manchmal passiert es halt doch das nostalgische Erinnerungen und Realität weit auseinander liegen. Ich halte den Großteil der vertretenden Versionen einfach für schlimm und kaum mehr hörbar. Künstlich in die Länge gezogene Versionen, mit unerträglichen Wiederholungen und extrem nervend. Besonders Uniform ist nahezu unerträglich. Ok, das trifft auch auf viele andere 12" Versionen der 80ziger zu, nicht auf alle, aber auf viele.
Für mich eine riesige Enttäuschung, da ich mich sehr auf CD gefreut habe. Vielleicht sollte man manche Dinge doch besser "nur" in Erinnerung behalten .....

Ich habe die Iva Davis Remaster von "White Heat" (CD/DVD) mit Autogramm und die CD/DVD von "Man of colours", mit denen ich sehr zufrieden bin. Besonders die Live Konzerte finde ich noch immer Klasse.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eine CD hätte gereicht, 13. September 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The 12 Inches-Vol.1 (Audio CD)
Ich bin ja 80er Fan, auch von Icehouse. Leider muss ich sagen dass eine CD gereicht hätte. Was soll ich mit X Remixen? Das Meiste ist Füllmaterial um 2 CD's voll zu bekommen :( Vol. 2 kaufe ich erst gar nicht. Wenn schon 2 CD's als Xte Best of dann Bitte eine Best of die auch Best of ist, but money rules the world.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xad4af084)

Dieses Produkt

The 12 Inches-Vol.1
The 12 Inches-Vol.1 von Icehouse (Audio CD - 2013)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen