Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zunächst etwas zäher als die anderen Teile, dann ein Megacliffhanger
Der dritte Band um Eric Westons erstes intergalaktisches Raumschiff Odyssey war für mich leider nur mit einem lachenden und einem (größeren) weinenden Auge zu genießen. In dem Fall war es nichts mit einer durchgelesenen Nacht, sondern ich brauchte ganze vier Tage und musste mich teils wirklich aufraffen, um weiterzulesen. Ab S. 200 ging die Post dann...
Vor 12 Monaten von Grauwolf veröffentlicht

versus
1.0 von 5 Sternen Eine unverschämte Zumutung !
Es ist sicherlich verdienstvoll von Amazon, einem unfähigen Möchtegernschriftsteller, dessen Geschreibsel bisher von jedem Verlag zu Recht abgelehnt wurde, eine Möglichkeit zur Publikation seiner Machwerke zu geben. Aber dann sollte, bitteschön, der unschuldige Leser vorgewarnt werden und für seine Bemühungen vom Autor Geld erhalten, statt...
Vor 8 Tagen von KJS veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1.0 von 5 Sternen Eine unverschämte Zumutung !, 8. September 2014
Von 
KJS (Bouvet Island, Norway) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Homeworld (Odyssey One Book 3) (English Edition) (Kindle Edition)
Es ist sicherlich verdienstvoll von Amazon, einem unfähigen Möchtegernschriftsteller, dessen Geschreibsel bisher von jedem Verlag zu Recht abgelehnt wurde, eine Möglichkeit zur Publikation seiner Machwerke zu geben. Aber dann sollte, bitteschön, der unschuldige Leser vorgewarnt werden und für seine Bemühungen vom Autor Geld erhalten, statt daß er noch um sein mehr oder weniger sauer Erspartes gebracht wird...

S P O I L E R W A R N U N G:
Bei diesem Machwerk handelt es sich um strunzdummen und dazu noch langweiligen, blutrünstigen & faschistoiden Müll, der nicht einmal unfreiwillig komisch ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zunächst etwas zäher als die anderen Teile, dann ein Megacliffhanger, 19. September 2013
Von 
Grauwolf - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Homeworld (Odyssey One Book 3) (English Edition) (Kindle Edition)
Der dritte Band um Eric Westons erstes intergalaktisches Raumschiff Odyssey war für mich leider nur mit einem lachenden und einem (größeren) weinenden Auge zu genießen. In dem Fall war es nichts mit einer durchgelesenen Nacht, sondern ich brauchte ganze vier Tage und musste mich teils wirklich aufraffen, um weiterzulesen. Ab S. 200 ging die Post dann ab, und es wurde zu spannend zum Weglegen des Kindles, aber davor leider eher nicht.

Zum Inhalt:
Die andere politische Fraktion auf der Erde treibt ihr eigenes Weltraumprogramm voran und schickt die Weifang auf eine ähnliche Mission wie der "Feind" die Odyssey zuvor. Bei ihrer Exploration eines vermeintlich abgelegenen Sternsystems stößt die Weifang jedoch auf eine Menge Drasin und kann schwer beschädigt fliehen. Auf den Fersen sind ihr daraufhin nicht nur die Killerdrohnen, sondern auch deren Auftraggeber. Es kommt so wie es irgendwann ohnehin kommen musste: Sol wird vom Feind lokalisiert, und ein massiver Strike wird in Marsch gesetzt. Alle politischen Fraktionen auf der Erde rüsten sich zu ihrer eigenen Schlacht von Alamo (oder Little Big Horn - je nach Optimismus oder Pessimismus jener Person).

Kritik:
- Das Buch kommt nicht gut in den Quark und konnte mich dadurch zu Beginn auch nicht so recht fesseln.
+ Der Stil ist flüssig und farbig wie immer.
- Eric Weston ist der Supermann, hat die richtigen politischen Kontakte... und immer eine exzellente Idee. Die ganze Erde hat auf diesen Helden gewartet, und Honor Harrington ist ein feuchter Kehricht gegen dieses Genie! (Nur ich als Leserin wartete nicht so recht auf einen derart "tollen" Helden, denn es war mir teils zu viel!)
- Weil ich nicht spoilern will, hier nur meine oberflächlich ausgedrückte Meinung, dass der Autor den Teil mit den Denkern hinter den Drasin (die ja bereits früher in der Reihe in Aktion getreten sind) grandios versaut hat! Ich dachte: "Ja super, jetzt wird jene Ebene auch noch spannend!", aber was die Drasin urplötzlich tun, ist aus meiner Sicht einfach nur übertrieben. Es ist Effektheischerei Curries, mehr nicht.
- Nun ja, der Kampf um die Erde... zum Supermann Weston habe ich ja bereits weiter oben meine Meinung geschrieben, aber wie es dann mit ihm endet, ist gleichfalls UNTER ALLER S**! Alles klar, da musste ich dann wirklich nur noch sehr, sehr, sehr laut lachen. Tschüss Realität, das war's dann! War nett mit dir, aber nun...
-------------- Das Minus müsste von hier wo ich sitze bis nach Italien oder Afrika reichen, denn der Cliffhanger am Ende war übel. Schlicht und ergreifend übel sowie nervig. Aber abzusehen, da das Gefecht um die Erde gegen eine Übermacht der Drasin (was in den bisherigen Büchern der Reihe lief ist echt nix dagegen, und so verlaufen auch die Kills der Odyssey - wo früher ein Schiff des Feindes für seitenlange Action gut war, sterben die jetzt zu Dutzenden auf wenigen Seiten!) auch zwanzig Seiten vor dem Schluss des Buches noch mitten dran war. Ganz ehrlich, wer ein abgeschlossenes Ende der Action erwartet, der kann das voll vergessen. Band 4 lässt grüßen, und bis dahin bleiben nur sehr viele Fragezeichen.

Fazit:
Als es nach dem zähen Teil in Fahrt kam, war es super, aber die Freude war nur kurz. Ich saß mehrfach davor und dachte nur das deutsche Äquivalent des englischen Satzes "W T F?" Insgesamt ist das dritte Buch wesentlich schlechter als die sehr guten ersten Teile, die mich jeweils an den entsprechenden Tagen lange wachhielten. Es ist immer noch gut alias deutlich besser als bloßer Durchschnitt, aber Currie hat abgebaut. Etliche der Storytwists (siehe die Handlungen der Drasin) fand ich ungünstig gelöst. Teil 4 werde ich lesen, aber nur wieder als Sonderangebot. Teures Geld würde ich für die Reihe nach Teil 3 nicht mehr ausgeben. Schade, denn die Story war bis hierhin mein klarer Favorit in dem Genre.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sauber gemachte Fortsetzung, 19. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Homeworld (Odyssey One Book 3) (English Edition) (Kindle Edition)
"Raziel" in Hochform sag ich nur für Eingeweihte. Der zweite Band macht dort weiter wo der erste aufgehört hat.
Und die Hintergrundgeschichte wir echt galaktisch. Und hatte ich bei meinen Rezessionen schon erwähnt ich hasse gut gemachte Kiffhänger !!!!!!!!
Sollte nicht so viel lesen:-) die scheine echt modern zu sein . Gute Ebooks und ihre Authoren sind noch mein Ruin. In diesem Sinne viel Spaß beim lesen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super spannend!, 30. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Homeworld (Odyssey One Book 3) (English Edition) (Kindle Edition)
Klasse Fortsetzung der Reihe! Ich fand es extrem spannend, insbesondere gegen Ende dreht Evan voll auf! Für alle die Raumschlachten lieben, ist dieses Buch klasse.

Thank you so much, Evan! What a great read! And please hurry with the next part. Can't wait to see us kick those darn Drasin in the nuts... hard! ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The story reaches its climax, 10. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Homeworld (Odyssey One Book 3) (English Edition) (Kindle Edition)
The story picks up where the last book has left off and descibes the inevitable - when another Earth vessel discloses our homeworld's position. The worst fears materialize at edge of the solar system, requiring a new, smarter Eric Weston.
Gruelsome battles, new allies and the World at the brink of extinction provide the background of another landmark novell from Eric Currie.
I couldn't put away the book before I hadn't read up to the last page.

Eager to get the final and closing sequel in Summer!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen