summersale2015 Hier klicken mrp_family Liebeserklärung Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More ssvgarden Fire HD 6 Shop Kindle SummerSale

Kundenrezensionen

195
4,3 von 5 Sternen
Trust Jukebar tragbarer Bluetooth Lautsprecher (7 Watt, Interner Akku, 17 St. Laufzeit) schwarz
Farbe: schwarzÄndern
Preis:39,98 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

37 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. November 2013
Dies ist mein erster (blinder) Kauf eines mobilen Bluetooth-Lautsprechers und was soll ich sagen, die Überraschung ist gelungen!

++Lieferumfang++

Im Paket der Jukebar befindet sich natürlich der Lautsprecher selbst, ein 0,5m langes USB-Kabel zum Aufladen, ein Adapter USB-Micro zu USB-Mini, ein 3,5mm Audiokabel (genauso lang wie das USB-Kabel) und die Anleitung zu dem Gerät.
Positiv ist schonmal die Länge der Kabel, die Hersteller sparen da bedauerlicherweise am häufigsten. Zu Bemängeln wäre nur, dass kein USB-Power-Adapter beiliegt, aber fast jeder Smartphonebesitzer sollte mindestens schon einen besitzen.

++Verarbeitung und Aussehen++

Die Jukebar fühlt sich hochwertig Verarbeitet an, die Front besteht aus Metall, der Rest ist aus stabilem Plastik.
Auf der Oberseite befinden sich drei Knöpfe: Lauter, Leiser und Wiedergabe.
An der Rückseite gibt es den Ein-Aus-Schalter, die USB-Buchse zum Aufladen, ein Kopfhörer-Ausgang und ein AUX-Eingang.
Das Ding sieht für mich einfach fantastisch aus, da ich minimalistischen Stil am schönsten finde, aber da hat jeder seine eigenen Vorlieben.

++Anschluss und Wiedergabe++

Gerät ausgepackt, geladen und per Bluetooth an mein iPhone gekoppelt. Es funktioniert tadellos!

++Soundqualität++

Nun zum wichtigsten Punkt und da kann sich die Jukebar sehen lassen. Klar kann diese aufgrund schon der kompakten Größe nicht alle Klangspektren abdecken, aber in der kompakten Kategorie holt der Lautsprecher alles raus was so möglich ist:

Gute Bässe, saubere Höhen, passable Mitten und eine hohe Lautstärke ohne zu übersteuern, da schneiden sogar andere (teurere) Lautsprecher schlechter ab. Hier ein paar subjektive Hörempfindungen:

OVERWERK - Daybreak: Klingt alles sauber, die Wiedergabe der Bässe ist hervorragend und auch die ruhigeren Parts hören sich toll an.

Alligatoah - Es regnet kaum: Hier überdeckt der Bass ein wenig die Stimme, aber das ist so minimal, sodass es überhaupt nicht stört.

AWOLNATION - Sail: Der Song ist sehr basslastig, da merkt man auch, dass bei den höheren Lautstärken der Bass herutergeregelt wird, damit die Anlage nicht übersteuert (großer Pluspunkt dafür!).

++Fazit++

Wieder wurde ich eines besseren belehrt, was Preis und Qualität angeht. Die Verarbeitung ist top, der Lieferumfang dem Preis mehr als verhältnismäßig und die Soundqualität ist in der Größe einfach nur toll. Zudem gibt es drei Jahre Garantie vom Hersteller!

Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung!

PS: Die Akkulaufzeit habe ich noch nicht testen können, andere Rezensionen geben guten Aufschluss darüber!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
36 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. August 2013
Hallo

Habe die Jukebar jetzt ca. 3 Wochen und ich bin echt überzeugt von dem kleinen Ding.
Zugegeben das Design ist von der Jambox geklaut doch für 50€ klingt die Jukebar erstaunlich gut.
Bei geringen Lautstärken und einem Equalizer bekommt man aus ihr auch für die Größe enormen Bass heraus, bei maximal Lautstärke regelt sie automatisch den Bass runter und so kommt es zu weniger Verzerrungen. Die gesamte Oberfläche bis auf das Metallgitter ist eine Softtouch Oberfläche und fasst sich deswegen relativ hochwertig an. Das beste ist aber der Akku. Laut Anleitung hält er 17 Stunden, ich habe sie zwar noch nie komplett leer bekommen aber 13 Stunden ohne aufladen waren Problemlos möglich.
Jedoch funktioniert die Bluetooth Verbindung keine 10 Meter man darf maximal 3-4 Meter vom Gerät weg sitzen zum anderen stören die Einschalt und Verbindungsgeräusche enorm und eine kleine Blaue LED blinkt die ganze zeit ziemlich hell. Verbindet man die Jukebar jedoch mit dem beiliegenden Klinkekabel hat man diese Probleme nicht mehr.

Für den Preis ein wirklich tolles Gerät würde ich jederzeit wieder kaufen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Juli 2014
Vor kurzem war ich auf der Suche nach einem transportablen, akzeptabel klingenden Bluetooth-Lautsprecher, der neben einem Line-In auch über einen Line-Out (Audio-Ausgang) verfügt, um ihn als Bluetooth-Empfänger am heimischen Verstärker zu nutzen.
Bestellt habe ich:
- den "Icemoon Bluetooth Lautsprecher für Smartphones und Tablets Computer Lautsprecher" (22€, bestellt trotz der negativen Rezension und wegen des sehr niedrigen Preises und Funktionsumfangs)
- die Trust Jukebar (40€, optisch identisch trotz doppeltem Preis)
- Iconbit PA-PSS990BT (40€, kein Line-In, nur ein Lautsprecher, übersteuert schnell, dafür superlange Akkulaufzeit & als Powerbank verwendbar)
- FAKTOR ZWEI FX2 (28€, winzig und übel zu bedienen, Finger weg!)
- Philips AEA2500 (reiner Hifi-Bluetooth-Empfänger für Netzbetrieb am heimischen Verstärker)
Zusätzlich hatte ich dank eines Bekannten kurz den Soundlink Mini von Bose zum Vergleich.

Behalten habe ich nach ein paar Tests den Icemoon/No-Name-Bluetooth-Lautsprecher für unterwegs sowie den Philips AEA2500 für Zuhause.
Als Zuspieler dienen ein Acer V5 Laptop (sowohl integriertes Bluetooth als auch apt-X-fähiger USB Stick) und ein Sony Xperia ZL.

Vergleich Icemoon Kopie zur Trust Jukebar (+ Bose Soundlink Mini):
Bass:
Jukebar etwas kräftiger, aber übersteuert schnell/springt umher. Icemoon klingt angenehm rund, übersteuert selbst bei Maximallautstärke kaum hörbar, sondern regelt den Bass runter. An den Bose Soundlink Mini kommen beide nicht heran, der Bass ist für die Größe unglaublich.
Höhen:
Jukebar klingt etwas verhangen/dumpf, Soundlink Mini übertrieben. Icemoon gefällt mir am besten
Bedienung:
Auch wenn Icemoon und Jukebar identisch aussehen, hat die Icemoon zwei klare Vorteile: Die oberen Tasten dienen nicht nur der Lautstärkeregelung, sondern ermöglichen auch eine Fernbedienung des Abspielgerätes für Play, Pause, Titel vor und Titel zurück. Bei der Jukebar ging bei mir nur Play/Pause und Laut/Leise. Bei Icemoon muss man für Leiser/Lauter länger die vor/zurück-Taste gedrückt halten. Zweiter Vorteil: Die Ladebuchse auf der Rückseite ist bei Icemoon microUSB und entspricht somit dem Smartphone-Standard. Die Jukebar hat MiniUSB, sodass entweder ein zusätzliches USB-Kabel oder ein microUSB- zu miniUSB-Adapter nötig werden.
Reichweite:
Entgegen der vorherigen Rezension des Icemoon hat mein Exemplar eine sehr gute Reichweite. Zumindest ein wenig weiter und stabiler als die Trust Jukebar. Diese hat aber auch eine voll zufriedenstellende Leistung. Da habe ich schon viel Schlimmeres erlebt (z.B. Sure Hifi Geräte mit Abbrüchen bei 2m).
Laufzeit:
Ich habe die Geräte zwar nicht lange genug getestet, um die Akkus komplett zu erschöpfen, aber den Jukebar-Rezensionen zufolge hält diese über 15 Stunden. Hier hat der Icemoon klar das Nachsehen, nach ca. 4h bei höherer Lautstärke beginnt die Akku-Leer-Warnung. Wenn man sich nur seicht berieseln lässt, ist sicherlich deutlich mehr drin. Besonders ärgerlich: Wenn der Akku leer wird, ertönt beim Icemoon häufig ein lauter, sehr störender Warnton. Da bleibt nur: Ausschalten und/oder aufladen. Für die meisten Anlässe sind 4h aber voll ausreichend, für längere Feiern habe ich eh eine Powerbank (PowerGen Duo-Power 8400mAh), um Handy und Lautsprecher zu versorgen. So kann man auch tagelang feiern.
Verarbeitung:
Jukebar und Icemoon sind optisch praktisch identisch, beide hochwertig verarbeitet und mit dem nötigen schwingungsdämpfenden Gewicht für einen klangstarken Lautsprecher (zumindest beim Icemoon durch Metallgewichte innen im Fuß, bei der Trust Jukebar reicht vielleicht der größere Akku zum Beschweren).
Verpackung:
Der Icemoon wurde in einer bedruckten Pappschachtel geliefert, die Jukebar in einer Plastikbox mit zusätzlichem Pappkarton für das Zubehör. Pure Pappe ist umweltfreundlicher, wobei das bei Elektro-Gadgets, bestellt im Internet und geliefert per DHL wohl kaum noch ins Gewicht fällt ;)
Line-Out: Jukebar und Icemoon klingen über den Audio-Ausgang gut und für die meisten Nutzer sicherlich voll akzeptabel. Da ich Zuhause einen hochwertigen Verstärker mit passenden Lautsprechern habe, wollte ich aber das Maximum herausholen und habe deshalb den apt-X-fähigen Philips AEA2500 Empfänger behalten. Dieser kann immer am Verstärker bleiben, während der Icemoon unterwegs/im Bad/in der Küche dabei ist.
Übriges: Der Icemoon hat relativ laute Töne beim einschalten und verbinden/trennen, die sich nicht leider oder abschalten lassen. Bei der Jukebar sind diese leiser und somit weniger störend. Da man den Lautsprecher ja aber zum Tonabspielen einschaltet und verbindet, ist das nur ein kleiner Minuspunkt.

Zusammenfassung:Offenbar sind Jukebar und Icemoon trotz des identischen Äußeren nicht baugleich, sondern verfügen über unterschiedliche Bluetooth-Empfänger, Akkus und wohl auch Lautsprecher. Wegen des besseren Preis/Leistungs-Verhältnisses und der Vorteile (vor/zurück-Tasten, microUSB-Ladebuchse, adaptive Bassregelung) ist für mich der Icemoon der klare Sieger des Vergleiches.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Januar 2014
Ich habe bereits einige kleine Bluetooth-Lautsprecher (<90€) im Handel ausprobiert und keiner hat mich wirklich überzeugt – im Gegenteil, ich wurde durchweg enttäuscht. Entweder war der Klang blechern oder zu leise, oder die Akkuleistung nicht wirklich für den mobilen Einsatz geeignet. Wichtig war mir auch ein Ausgang für den Anschluss an die Musikanlage zu Hause (Bluetooth-Adapter-Funktion), dies war mit den meisten Geräten überhaupt nicht möglich.
Nach stundenlanger Recherche im Netz habe ich mir diesen hier bestellt, obwohl mich der relativ niedrige Preis ein wenig misstrauisch gemacht hat. Umso größer war dann die Überraschung nach dem Auspacken ...

=== PRO ===

* kein billiges Plastikgehäuse > gummiert und gut verarbeitet
* das überraschend "hohe" Gewicht war schon einmal ein guter Hinweis auf die Lautsprecherqualität
* Verbindung konnte schnell und einfach hergestellt werden (das Bestätigungssignal war ein wenig nervig ;)
* Klang ist bei entsprechender Ausgabequalität (>128kb MP3 / OGG) wirklich gut, trotz Bluetooth 2.0 A2DP Beschränkung
* Lautsstärke und Klang sind trotz Einwege-System (ein Lautsprecher für das gesamte Frequenzspektrum) und dieser geringen Maße kaum zu überbieten > die Audiophilen wird es nicht befriedigen, aber denen sei gesagt: Wer mobil sein will, der muss einfach Abstriche machen
* der Akku ist auch mehr als überdurchschnittlich (vgl. andere Billiglautsprecher) > bisher noch nicht leerlaufen lassen, aber nach ca. 12 Std. Dauerbetrieb bei etwa 50–75% Lautstärke noch keine Ermüdungserscheinungen (ich bin gespannt ob er die Herstellerangabe von 17 Std. schafft)
* das Zubehör ist minimalistisch, aber ausreichend > kurzes Klinkenkabel (Danke, dass es so kurz ist!), Mini-USB Ladekabel, Mini-USB auf Micro-USB Adapter (sehr praktisch!)
* und nicht zu unterschätzen > der PREIS !! > der Lautsprecher könnte auch mehr als das Doppelte kosten und wäre vom Preis-Leistungsverhältnis immernoch im Rahmen

=== CONTRA ===

* bei 100% Lautstärke ist ein deutliches Übersteuern hörbar > deshalb würde ich maximal 80% empfehlen > nicht schlimm, denn damit lässt sich ein Raum immernoch gut beschallen
* eine Transporttasche wäre nicht schlecht gewesen > wenigstens als Zubehör
* ein Zweiwege-System wäre in dieser Baugröße durchaus gut umsetzbar gewesen (mit Aufpreis natürlich)
* Bluetooth 4.0 statt 2.0 > ist bald massenhaft verbreitet und bietet u.a. eine bessere Übertragungsqualität (Mehrkosten in der Produktion sind mittlerweile vernachlässigbar)
* kein austauschbarer Akku > ein leidiges Thema bei so gut wie jedem Hersteller > gut wären bspw. die weit verbreiteten Akkus für alte Nokia-Handys o.ä.
* ... more to come ??? ...

=== FAZIT ===

--- KAUFEMPFEHLUNG ---

Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und behaupte einfach mal, dass es zur Zeit für diesen Preis keinen besseren Bluetooth-Lautpsrecher auf dem Markt gibt. Zumindest aber kann man mit diesem Produkt nichts falsch machen. Nicht perfekt, aber auch keinesfalls schlechter als gut. Wer viel mehr von einem Lautsprecher dieser Größe erwartet, der sollte sich mit der Materie befassen – viel mehr an Klang und Lautstärke geht da nicht.
Trotz einiger negativer Anmerkungen, kann ich aufgrund des relativ niedrigen Preises nicht weniger als 5 Sterne vergeben. Bei einem Preis von mehr 100€ gäbe es einen Stern Abzug.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. Dezember 2013
+ + + Das habe ich erwartet: Einen Lautsprecher, den ich in der Schule einsetzen kann, wenn ich im Unterricht Filmbeiträge zeige oder Hörbeispiele abspiele. Beides mache ich übers iPad, und ich möchte so wenig Kabel wie möglich verwenden, um mit weniger Aufwand auf- und abbauen zu können. Bluethooth ist bei dieser Option ein Muss, schon deshalb, weil nicht alle Klinke-Kabel an das Smartcase des iPads passen.

+ + + Das habe ich bekommen: Zur Verarbeitung, dem wertigen Eindruck und der Bedienbarkeit muss ich nichts sagen. Das steht in allen anderen Rezensionen. Gekoppelt oder per Kabel verbunden, funktioniert die Box nach dem Aufladen sofort.

LAUTSTÄRKE - ich möchte einen Klassenraum beschallen, in dem es vielleicht sogar nicht ganz leise ist. Schließlich halten sich dort 30 Personen auf! Das kann der Würfel, und zwar locker. Ich muss die Lautstärke noch nicht einmal voll aufziehen. Erstaunlich, was das Ding leistet!

KLANG - ich möchte natürlich einen möglichst ausgewogenen Klang. Bei mir geht es in erster Linie um Sprache, und da sind die Anforderungen andere als an Musik. Aber: Beides kann der Würfel, und zwar sehr, sehr gut. Ich hätte nicht gedacht, wie viel Klang so wenig Membran und so wenig Resonanzfläche erzeugen können. Die automatische Bassabregelung bei hohen Lautstärken verhindert, dass Spitzen zu sehr zerren. Das lässt die Höhen und Mitten aber nicht weniger transparent und präsent erscheinen. Super!

BEDIENBARKEIT - auch hier gibt's nichts Negatives. Wenn's mit Bluetooth mal nicht klappt (weil zu viele BT-Empfänger im Raum sitzen… Schüler haben ja auch ein Smartphone dabei), läuft der Kleine auch super mit dem kurzen Klinke-Kabel. Ein Adapter, um von Micro- auf Mini-USB überbrücken zu können, liegt dem Set bei. Das ist mehr als praktisch! Zur Akkulaufzeit kann ich noch nichts sagen. Aber ein USB-Ladegerät habe ich in meinem Fall immer dabei, um das iPad anstecken zu können. Für Strom ist also gesorgt.

Fazit - kleiner Würfel, kleiner Preis, großer Klang!

Leider hat Amazon mir die falsche Farbe geliefert, aber mit der zweiten Sendung, da bin ich sicher, klappt es sicher.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. November 2013
Der Lautsprecher hat einen für die Größe guten, wenn auch sehr basslastigen Sound. Die Lautstärke ist auch in Ordnung. Das Beste ist allerdings, dass man ihn nicht nur als Lautsprecher, sondern auch als Bluetooth-Empfänger nutzen kann. Ich habe meine große Anlage mit einem Klinkenkabel an die Jukebar angeschlossen und kann nun vom iPhone aus Musik auf diese Streamen. Dies ist mit sehr vielen (auch teureren Bluetooth Lautsprechern) nicht möglich. Der Akku hält auch sehr lange. Außerdem befindet sich ein Mini-USB auf Micro-USB Adapter im Lieferumfang. Die ständig blinkende blaue LED ist nicht optimal, gibt aber dennoch keinen Stern Abzug, da das Produkt für diesen Preis unschlagbar ist.

Pro:

+ Preis
+ Akkulaufzeit
+ Sound
+ Lieferumfang
+ Möglichkeit Anlagen anzuschließen

Contra:

- Blinkende LED

Alles in Allem aber eine klare Kaufempfehlung
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Juli 2014
Innerhalb von 14 Tagen habe ich verschiedene kleine Bluetooth Lautsprecher getestet.

1. Trust 19275
2. wavemaster MOBI-2
3. Creative D100
4. EasyAcc® Mini Portable
5. EasyAcc® Tragbarer Bluetooth 4.0 Lautsprecher 6 W

Meine Kriterien: Guter Klang, die Bluetooth Reichweite, die Akkuhaltbarkeit und nicht zu Letzt das Design.
Ich erwarte für Geräte im Preissegment zwischen 20,00€ und 40,00€ keine Klangwunder.

Der Wavemaster klingt mir persönlich zu dumpf. Über die Qualität lässt sich streiten. Diese Vollplastik Leichtbauweise ist nicht mein Fall. Die Bluetooth Reichweite überzeugte (ca. 10m vom Wohnraum hinaus in den Garten) Letztlich ging der Lautsprecher vor allem wegen des Klanges und der doch wenig vertrauenserweckenden Konstruktion zurück.

Der Creative D100 ist vom Format her deutlich größer als die anderen Geräte, jedoch überzeugte er mich klanglich nicht. Kaum Höhen, schwammige Mitten, jedoch etwas Bass. Aber insgesamt ist mir der Klang zu deutlich zu dumpf. Die Bluetoothreichweite überzeugt allerdings. 10m vom Wohnraum in den Garten, kein Problem. Das Design? Naja, mein Fall ist es nicht (es schaut 60iger, 70iger Retro aus). Das Gerät ging zurück.

Der Easy acc Mini portable überzeugte deutlich eher als die vorgenannten Geräte. Angenehmer, ausgeglichener Sound (natürlich kaum Bass), gutes gefälliges Design (Korpus Metall o.ä.), vernünftige Bluetooth Reichweite. Letztlich ging auch der Lautsprecher zurück, da er mir für meinen Verwendungszweck zu klein und zu leise war.

Der EasyAcc® Tragbarer Bluetooth 4.0 Lautsprecher 6 W ist vom Design gelungen, gut verarbeitet und macht optisch was her. Die Bluetooth Reichweite liegt wieder bei gut 10m. Also alles gut, wenn da nicht der Sound wäre. Ich hörte Höhe ein bisschen Mitten und eigentlich keinen Bass. Klanglich für meine Ohren ein Desaster. Also, wieder zurück.

Mein letzter Bestellversuch war der Trust 19275. Die Verarbeitung ist sehr gut, das Design ansprechend und der Sound im Verhältnis zu den anderen kleinen Lautsprechern ist eine Offenbarung. Da gibt es Höhen, Mitten und sogar Bass. Er klingt von Allen am ausgewogensten. Ich nehme an, das die angegebenen Akkulaufzeiten stimmen, jedenfalls spielt er nach Lieferung ohne weitere Aufladung seit ca. 6h. Allerdings gibt es einen Wermutstropfen: Der Bluetoothempang ist nicht überragend. Bei einem Abstand von ca. 10m gibt es permanente Aussetzer. Anstatt Bluetooth nutze ich jetzt meinen MP3 mit Klinkenverbindung. Eine Kröte die ich bereit bin für diesen passablen Klang zu schlucken.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. August 2014
Wer kein Musikjunkie und Bass-Freak ist sondern einfach nur für etwas Gedudel im Hintergrund einen Lautsprecher fürs Apartment sucht ist hier genau richtig!
Wichtig ist, dass man die Jukebar an eine Wand stellt, am besten noch in eine Ecke im Regal, dann verbessert sich die Resonanz, der Klang wird voller.
Super einfache Bedienung.
Adapter für Mini USB ist dabei, der Akku hält bei mir ganz grob geschätzt 20-30 Musikstunden.
Die Bluetooth Reichweite ist nicht soo gut, ich denke die hört bei ca. 5-6m auf. Aber das stört mich nicht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. September 2014
Machen wir's einfach. Ich habe diesen Lautsprecher vor gut einem Monat bestellt und verwende ihn seitdem als Bluetooth Lautsprecher für Unterwegs und an meinem PC.

------
---------
------

Pros:

- Gute Verarbeitung (Gummierte Oberfläche, wirkt sehr stabil)

- Lautstärke (War bisher immer ausreichend, man sollte trotzdem nicht erwarten, das der Lautsprecher im freien genauso gut klingt wie in geschlossenen Räumen)

- Anschlüsse (Bluetooth, Line-In und auch ein Kopfhörer Anschluss, sodass man die Box auch an größeren HiFi Anlagen benutzen kann, die keine Bluetooth Funktion haben)

Neutral:

- Tasten zum Stoppen und Lautstärke regeln (Forward und Backward fehlt mir da noch)

- Kein Ladegerät dabei (Jedes andere Ladegerät mit USB funktioniert auch, z.B. das von Apple)

- Freisprecheinrichtung (Hab ich nie gebraucht, kann dazu dementsprechend nichts sagen)

- Piepton bei dem Verbinden über Bluetooth (Ist etwas nervig, aber auch nicht schlimm)

Negativ:

- Klang. Die Box klingt in Höhen und Mitten relativ in Ordnung, sie versagt aber vollkommen im Bass. Während dessen andere Lautsprecher dieser Größe das noch gut meißterns (z.B. die Logitech UE Mobile Boombox) schafft es diese Box nicht mal bei geringer Lautstärke einen mit der Logitech vergleichbaren Klang zu erzeugen. Schade :/ Wie aber bereits gesagt, bei den Höhen und bei den Mitten gibt es nichts wofür man sich beschweren könnte.

- Blinkende LED. Dazu muss nur gesagt werden, dass ich von diesem Problem schon über zahlreiche andere Rezessionen erfahren hab, es dennoch als nicht so schlimm betrachtete bis ich die Box bekam. Besonders wenn es dunkel ist, nervt dieses Blinken einfach extrem und man will die LED einfach gerne abkleben.

------
---------
------

Fazit:

Insgesamt bin ich von der Box eher mittelmäßig überzeugt, werde sie aber trotzdem behalten. Für den Preis (damals 35€) hab ich sie eigentlich recht günstig bekommen und hätte für das Geld auch viel schlechteres kriegen können. Dennoch würde ich sie für den aktuellen Preis (um die 60€) nicht mehr empfehlen und lieber nach einer anderen Box suchen. Oder man wartet halt bis der Preis wieder sinkt. ;)
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. Mai 2015
Keine Frage, bei mobilen Bluetooth-Lautsprechern ist der Kompromiss zwischen Gewicht, Größe und Bassvolumen schwierig. Und eigentlich macht der Trust Jukebar Lautsprecher auch keine schlechte Arbeit. Aber fangen wir mal ganz von vorne an. In den Elektromärkten hatte ich immer mal wieder neugierig mobile Lautsprecher ausprobiert. Und als Belohnung für meine unglaublich hirnzerfressende Steuererklärung beschloss ich dann, mir einen Bluetooth-Lautsprecher zu gönnen. Aufgrund der vielen guten Bewertungen auf Amazon fiel meine Wahl auf dieses Modell, das ich mir dann auch bestellt habe.
Beim Auspacken war ich erst einmal konsterniert: so klein...die geringe Größe des Lautsprechers geht aus den Beschreibungen für mich nicht schlüssig hervor. Die Verarbeitung scheint gut, der Lautsprecher wirkt solide und stabil. Einziger echter Nervpunkt: die blinkende blaue LED auf der Vorderseite. Insbesondere Nachts auf dem Armaturenbrett (ich fahre ein altes Auto ohne MP3-Radio) stört das. Aber weiter: Anschalten, mit dem Handy pairen, Soundtest mit verschiedenen Rock- und Popliedern. Ergebnis: Bass geht so, Mittel und Hochton ok. Lautstärke: gut. Und ich denke, das kann man so stehen lassen: für die geringe Größe und die subjektiv erstaunlich hohe Lautstärke ist der Bassanteil ordentlich, und Mittel- und Hochton lassen sich gut durchhören. Pairen mit anderen Bluetooth-Geräten wie Laptop oder Tablett klappt übrigens hervorragend und zuverlässig.
Wäre der Kaufpreis nicht relativ hoch, hätte ich mehr Sterne gegeben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 14 beantworteten Fragen anzeigen