Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen26
3,7 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. November 2013
Zuerst sollte man wissen: Im Prinzip ist "Trackmania 2 Stadium" nur eine grafisch etwas aufpolierte Neufassung von der "Stadium" Umgebung des Spiels "TrackMania United" bzw. dem kostenlosen "TrackMania Nations ESWC" (Kostenloses Spiel, welches nur die Stadium Umgebung bietet) aus dem Jahr 2006.

"Trackmania 2 Stadium" ist so gesehen der Nachfolger von "Trackmania 2 Canyon" bzw. eine neue Umgebung zu diesem. "Trackmania 2 Canyon" wird zum spielen allerdings nicht benötigt, da jede Umgebung quasi ein eigenes Spiel darstellt. Neu ist auch das Ubisoft, seit "Trackmania 2 Canyon", als Publisher in Erscheinung tritt, das aber nur am Rande erwähnt. Also welche Neuerungen sollte einen dazu bewegen, das kostenlose "TrackMania Nations ESWC" gegen eine nicht kostenfreie Version alá "Trackmania 2 Stadium" zu tauschen? Das Game bleibt seinen Ursprüngen treu, weiterhin rast man mit aberwitziger Geschwindigkeit über allerlei kuriose und halsbrecherische Strecken, aber die Antwort steckt wie so oft im Detail..

SOLOMODUS:

Im Solomodus wird schnell klar, das Trackmania 2 Stadium mehr zu bieten hat, als man zuerst denkt!
Die 65 Kurse, die in fünf Schwierigkeitsgrade eingeteilt und nach und nach freischaltbar sind, sind sehr Abwechslungsreich und beinhalten viele kuriose, aber witzige Ideen, sowie Tag- und Nachtstrecken. Fährt man Anfangs noch gemütlich über die Kurse und erreicht leicht ein Silber oder Gold, so wird der Schwierigkeitsgrad schon bald in die Höhe getrieben. Das ist dann der Fall wenn man das erste mal knifflige Sprünge, halsbrecherische Loopings und die bereits aus den Vorgängerteilen bekannten Beschleunigungsstreifen unter die Reifen bekommt. Hinzu kommen Drifts auf Sand, Rasereien durch Tunnel und vieles mehr.

Der Schwierigkeitsgrad zieht also mit der Zeit deftig an UND DAS IST AUCH GUT SO! Denn zu diesem Zeitpunkt wird jeder der einmal Trackmania gespielt hat, schon süchtig nach der Bestzeit sein und akribisch versuchen, durch etliches Wiederholen der Kurse bis zur Perfektion, Diese auch zu erreichen. Auch beim zwanzigsten Versuch hintereinander macht es Spaß, sich am kniffligen Sprung zu versuchen oder durch geschicktes vom Gas gehen die Bestzeit um noch eine Zehntelsekunde zu verbessern, weil die Kurse immer fair designt sind und die Steuerung auch auf kleinste Eingaben perfekt reagiert.

Fahren Wir eifrig unsere Kurse und ergattern die begehrten Medaillen, so schalten wir neue Strecken frei und verbessern damit auch unseren Onlinerang, Welcher nach jeder Fahrt, basierend auf unserer bisherigen Fahrleistungen, detailliert dargestellt und mit den Leistungen Anderer direkt verglichen wird. Man kann sogar erkennen, wenn man will, welchen Rang man in seinem eigenen Bundesland oder Land einnimmt.

Hat man die Strecken alle abgefahren oder ist einem Mal langweilig, dürfte einen sofort der Streckeneditor ins Auge fallen. In dem mitgelieferten (und im Gegensatz zum Vorgänger überarbeiteten) Streckeneditor, mit über 300 Editor-Bauteilen, lässt du deiner Kreativität freien Lauf. Er erlaubt es eigene benutzerdefinierte 3D-Modelle einzufügen und das Paket online mit Anderen zu teilen. Du kannst alles erdenklich Kuriose bauen, dir sind kaum Grenzen gesetzt. Baust du Anfangs noch kleine Rennstrecken, können später dann schonmal Stunden vergehen, in denen du dich im Streckeneditor verlierst und all deine Kreativität in riesengroße Strecken steckst, natürlich von dir gespickt mit allerlei Tücken, Tricks und Hindernissen.

Baue Loopings ein, lasse dein Auto über riesige Schluchten fliegen nachdem es zuvor einen Beschleunigungsstreifen passiert hat. Baue vielleicht komplette reale Rennstrecken nach. Das einzige was dich begrenzt, ist die Levelumgebung, die im Gegensatz zum verwandten "Trackmania 2 Canyon" vergleichsweise gering ausfällt, aber noch weit entfernt von "klein" ist. Stelle deine Strecken online und sehe wer die beste Zeit auf deiner Strecke fährt oder fahre direkt mit allen Anderen mit um dich mit Ihnen zu messen! Und da wären wir auch schon beim eigentlichen Hauptteil von Trackmania 2 Stadium - Dem Multiplayer!

MULTIPLAYER:

Ist es im Solomodus noch unterhaltsam und ganz nett, so fühlt man sich auf den Strecken doch ab und an allein! Trackmania fährt hier die Fäuste aus und zeigt mit bis zu 200 Fahrern auf einer Strecke, was Es zu bieten hat! Im Onlinemodus fährst du mit Fahrern der ganzen Welt gemeinsam wahlweise über die Standardkurse ODER (wo der spielspaß erst richtig beginnt) über die selbstgebauten Strecken aller Fahrer auf der ganzen Welt. Der Schwierigkeitsgrad wandert hier schon mal von "sehr einfach" zu "extrem verwirrend und kompliziert", was aber vollkommen ok ist! Denn Trackmania ist und war schon immer ein Online Racing Game in dem man über abertausende selbsterstellte Kurse mit einer aberwitzigen Geschwindigkeit rauscht, um auch noch die letzte Hundertstelsekunde aus der Strecke rauszuholen und somit der Beste von allen Fahrern zu sein! Wichtig hierbei: Fahrer kommen sich bei der Jagd nach der Bestzeit nicht in die Quere. Berühren, bzw. rammen, gibt es in Trackmania nicht. Die Wagen anderer fahren wie ein Geist durch Einen hindurch. Das macht Trackmania zu einem der fairsten online Racing Games überhaupt. Wie sollte man auch sonst vernünftig mit gleichzeitig 200 Anderen auf einer Strecke fahren?! Trackmania macht es hier also genau richtig und ersparrt den Fahrern eine Menge Frust. Frei zuschaltbare Kollisionsabfrage für 2 Spieler Splitscreenrennen am heimischen PC mit Freunden, hätte dennoch nicht geschadet!

Die Suche nach geeigneten Multiplayerservern und Turnieren ist denkbar einfach und komfortabel gelöst. Mit wenigen Klicks und ein paar Mal ausprobieren, finden sich auch Neulinge leicht im Menü zurecht.

EINE NEUERUNG IN TRACKMANIA 2 STADIUM IST DER EBEN ERWÄHNTE SPLITSCREENMODUS!

Konntest du in Trackmania Nations "NUR" online mit Freunden über die Strecken heizen, so kannst du nun, ähnlich wie auf vielen Konsolen, auch im Splitscreen auf einem Bildschirm gegeneinander antreten. Einfach 2 Controller an den PC anschließen und los gehts. Auch die Steuerung per Tastatur ist möglich. Entweder 2 Fahrer gleichzeitig an einer Tastatur (was aber unter Umständen bei mechanischen Tastaturen zu Problemen führen kann) oder einer fährt mit der Tastatur und einer mit einem Controller, z.B. falls mal nur ein Controller zur Hand ist. Ausgeglichener ist der Schwierigkeitsgrad allerdings mit 2 identischen Geräten, wie z.B. dem "Xbox360 Controller für Windows".

TECHNIK / GRAFIK / SOUND

Trotz aller Neuerungen fällt die Verbesserung in der Grafik, im Gegensatz zum 7 Jahre älteren Trackmania Nations, doch nur recht minimal aus. Was leider weiterhin fehlt sind Wettereffekte, was dem Ganzen aber nicht wirklich schadet. Trotzdem wäre es eine gelungene Abwechslung, da es doch bei Regen durchaus spannend werden könnte, über nasse Pisten zu brettern oder im Schnee über Glatteis zu schlittern. Vor allem wenn man Diese vorher schon hundert mal gefahren ist und auf einmal ein völlig neues Fahrgefühl entwickeln müsste, um ans Ziel zu kommen. Auch neblige Sonnenauf- oder untergänge wären schön gewesen, um etwas mehr Dynamik ins Spiel zu bringen. Also Nadeo/Ubisoft, bitte denkt doch zumindest bei Trackmania 3 daran. Zumal es besonders in dem neuen "Trackmania 2 Valley" bei Rallyfahrten doch wirklich passen würde. Aber ich schweife ab, zurück zur Grafik von "Trackmania 2 Stadium"! Die neuen Lichteffekte sind zwar ganz nett, "können" aber teilweise für alte Trackmania Hasen störend wirken - recht schick sind Sie aber allemal, aber eben auch kein wirkliches Highlight im Jahre 2013. Auch die oft schlecht aufgelösten Texturen und immernoch recht detailarmen und "nackten" Strecken, wissen nicht wirklich optisch auf Dauer zu überzeugen. Die neuen Nachtfahrten sind hübsch anzusehen und durchaus eine Abwechslung zum Dauersonnenschein der Tageskurse. Was auf der einen Seite schlecht aussieht, wirkt sich anderswo positiv aus, DENN: selbst auf älteren Notebooks läuft Trackmania 2 Stadium mit "durchschnittlich" 90 Bildern pro Sekunde. Die Hardwareanforderungen fallen also recht minimal aus!

Die minimalen (mindest-) Systemanforderungen laut Hersteller sind wie folgt:

CPU: Intel Pentium 4 mit 1.50 GHz
Grafikkarte: 256 MB RAM, Pixel Shader 2.0 / Intel HD 2000 / GeForce Ion / AMD HD 6310
Arbeitsspeicher: 1024 MB (1 GB)
DirectX: 9.0c
Betriebssystem: Windows XP
Soundkarte: Onboard
Festplattenspeicherplatz: 1024 MB (1 GB)

Diese sind allerdings für die minimalsten Detail- und Auflösungseinstellungen gedacht. Wer Trackmania 2 Stadium in ansprechender Qualität und HD-Auflösungen geniesen will, sollte schon etwas mehr Power in seinem Rechner haben, als die Mindestanforderungen. Allerdings sind die Höchstanforderungen, wie schon oben erwähnt, auch recht moderat! Trackmania 2 Stadium sollte also auf jedem Midrange Rechner auf vollen Einstellungen flüssig laufen.

Der Motorsound weiß wie immer zu überzeugen. Die frech gefälschten Formel 1 Boliden brettern mit sattem Motorsound über die Piste. Allerdings wäre ein wenig mehr Dynamik im Sound wünschenswert gewesen. Aber Trackmania war ja noch nie eine Simulation, sondern ein Fun-Racer, deswegen sollte man über dieses Detail hinwegsehen. Nach 100 Runden kann es aber schon mal nerven, immer die gleichen Sounds zu hören. Aber Alles in allem, wirkt der Sound trotzdem stimmig.

Der Soundtrack zu Trackmania 2 Stadium lässt sich am besten mit "Electro" vergleichen. Er ist nicht schlecht, ging mir persönlich aber recht schnell auf die Nerven. Falls Euch der Soundtrack, wie mir, nicht zusagen sollte, hier mein Vorschlag: Entweder Ihr macht die Musik ganz aus oder Ihr lasst im Hintergrund einfach eure eigene "Favourite Playlist" im Media Player laufen, was auch über die immer gleichen Motorsounds hinweghelfen kann! Viele selbsterstellte Online Kurse, haben aber auch eigene Musik in Ihre Kurse eingefügt.

Über das Fahrverhalten in Trackmania 2 Stadium muss man nicht viel sagen. Es ist sehr präzise, keine Simulation, aber trotzdem sehr ansprechend. Ich persönlich sage, es ist für seinen Zweck genau richtig. Das Fahrgefühl ist toll und die Geschwindigkeit berauschend. Überzogene Veränderungen im Fahrverhalten gegenüber dem alten TrackMania Nations ESWC, hätte die Community auch sicher nicht hingenommen. Kluge Entscheidung Dies genau so zu lassen, wie es war.

FAZIT:

Trackmania ist Trackmania, war immer Trackmania und wird auch (hoffentlich) immer Trackmania bleiben..
Es ist und bleibt ein Online-Fun-Racer der in Punkto Spielspaß und Langzeitmotivation Seinesgleichen sucht!
Hat man einmal angefangen, ist es schwer von diesem Spiel wieder loszukommen. SUCHTGEFAHR GARANTIERT!
Ob man sich nun für "Trackmania 2 Stadium" oder das kostenlose "TrackMania Nations ESWC" entscheidet, bleibt dank der doch eher minimalen Veränderung Jeden selbst überlassen. Wer welche Version bevorzugt, hängt letztenendes wohl doch nur davon ab, welche Version die eigenen Freunde spielen oder ob man auch wert auf die minimalsten Grafik- und Spielverbesserungen legt. Beide Versionen machen mindestens gleichviel Spaß.

KLEINER TIPP: Testen Sie doch einfach das kostenlose "Trackmania Nations ESWC" und entscheiden Sie sich dann, ob sich der Umstieg für Sie lohnt. Auf Nachtfahrten, Splitscreen Modus, die neuen Lichteffekte, die neuen Standard Strecken - sowie die selbst erstellten Strecken der Community der neuen Spielversion, müssen Sie im kostenlosen "TrackMania Nations ESWC" allerdings verzichten! Am Ende sei nur gesagt: "Trackmania 2 Stadium" ist sein Geld allemal wert! Und mal ehrlich, momentane "4,97 Euro" für dieses Spiel ist wirklich mehr als nur fair! Wem das für diese minimalen Änderungen allerdings trotzdem zu viel ist, sollte einen Blick auf "Trackmania 2 Canyon" oder "Trackmania 2 Valley" werfen, dort fallen die Unterschiede durch neue Umgebungen, anderen Autos und anderem Fahrverhalten durchaus größer aus.

DRIVERS.. START YOUR ENGINES!

WIR SEHEN UNS AUF DER RENNSTRECKE, AUF DER JAGD NACH DER NÄCHSTEN HUNDERTSTEL SEKUNDE! ;)
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2013
Download und Installation verliefen einwandfrei, das Spiel selbst ist total lustig! Es mangelt nicht an Abwechslung und die neuen Levels sind sehr einfallsreich!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2013
tolles Spiel, bei mir für zwischendurch, macht immer viel Spaß,
gutes Gameplay, gute Steuerung, viele Spielstunden garantiert,
Daumen hoch für das Spiel
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 25. Oktober 2013
So langsam komme ich mir vor wie eine Shopping-Queen *g*. Unmittelbar nach dem Süchtigmacher "Trackmania 2: Canyon", welchen ich in gut 20 Stunden "abgearbeitet" habe, musste "Stadium" dran glauben - und landete kurze Zeit danach in meinem Warenkorb, als es um die Hälfte reduziert angeboten wurde. Und ja, bei meiner Schwärmerei für diesen knackigschweren, trotzdem hochmotivierenden Nadeo-Arcarde-Racer mit integriertem Strecken-Editor ist es nur eine Frage der Zeit (und des entsprechenden Angebotes), bis auch sich "Valley" dazugesellt.

Aber bleiben wir bei "Stadium". Wenn man es genau nimmt, ist es der neueste Nachzügler der kostenlosen Multiplayer-Klassiker "Trackmania Nations" und "Trackmania Nations Forever" und grenzt sich insofern von "Canyon" und "Valley" ab, dass es auf Stadion-Rennkurse spezialisiert ist und man demnach auch nur in Formel1-ähnlichen Flitzern Platz nimmt. Warum man es nicht gleich "Nations 2.0" getauft und für lau ins Netz gestellt hat ? Weiss ich auch nicht, aber die Jungs von Nadeo möchten bzw. müssen ja auch Geld mit ihren Spielen verdienen, um die Fans auch zukünftig mit Langzeitspaß-Titeln von gewohnter Qualität versorgen zu können. Wem das Unwort "Abzocke" über die Lippen fährt, dem wünsche ich viel Spaß bei der Suche nach gleichwertigen, geschweige denn kostenlosen Alternativen. Vergleichbares wird man nirgends finden.

Ansonsten bietet es das gleiche Programm wie eben die beiden anderen Szenarien-Renner: 65 Solo-Tracks mit steil aufsteigender Schwierigkeitsgrad-Kurve, regionale wie internationale Bestenlisten mit Punkte- und Zeitrekord-Rängen, einige MP-Modi und besagter Editor, an denen sich Hobby-Streckenbauer richtig austoben können.
Soweit so bekannt. Auch technisch tun sich keine großen Unterschiede zu "Canyon" auf, mal ab vom besagten Stadion-Thema, welches evtl. einen Tick weniger Abwechslung fürs Auge bietet. Dafür kommen die Lichteffekte und das Hochgeschwindigkeitsgefühl hier noch besser zur Geltung, außerdem hat Nadeo von Haus aus eine Menge abgefahrene Hardcore-Strecken erstellt, eine verrückter als die andere, aufgestapelt auf mehreren Ebenen, mit bewusst verwirrenden Design. Wenn man sich das erste Mal auf diese wagt, verlieren sich die Gedanken an der mangelnden Optik-Vielfalt automatisch im Nichts.
Der Sound fällt im Vergleich zu "Canyon" etwas ab. Aus den Sound-Möglichkeiten hätte Nadeo mehr herausholen können, denn selbst wenn die PS-Renner den Turbo einlegen, höre ich nur recht laute Nähmaschinen heraus; ebenso hat die Musik keine schmissigen Stücke wie "Canyon" zu bieten.

ABER: "Stadium" ist selbst für TM-Fanboys der ersten Stunde eine knüppelharte Herausforderung. Vorher dachte ich, "Canyon" wäre richtig schwer, aber da hatte ich noch nicht die Rechnung mit der Stadion-Episode gemacht. Wenn ich für jedes einzelne Scheitern in "Stadium" einen Euro bekommen würde, bräuchte ich zum Geldverdienen gar nicht mehr vor die Tür gehen. Der Trial&Error-Faktor ist noch ein gefühltes Stück höher, weil die Steuerung noch etwas sensibler reagiert (und das obwohl die Fahrzeuge auf überwiegend normalen Asphalt "kleben" bleiben) und die Strecken allgemein schon die Note "Noch fieser geht's nicht" verdienen. Loopings, Schrauben, nadelöhr-große Engstellen oder andere gemeine Fallen, wo genaues Timing und perfekt einstudiertes Gas-/Bremsgefühl verlangt werden. Aber genau das ist es ja, was man von einem "Trackmania" erwartet. Ergo nix für blutjunge Anfänger mit niedriger Frustschwelle, daher wirklich nur jenen Spielern ans Herz gelegt, die ihre Emotionen nach einem gescheiterten Versuch (was unter Garantie weitaus mehr als nur einmal vorkommen wird !) nicht an ihrer Peripherie auslassen. Gamepad und Co. danken im Voraus für ihre längere Lebenserwartung. ;)))

Fazit:
Tausche die Wüsten/- Berg-Landschaften gegen Stadion-Flair, und du bekommst in "Trackmania 2: Stadium" etwa den gleichen Inhalt wie Umfang wie bereits aus "Canyon", plus einem teilweise verteufelt harten Level an geforderten Fahrkönnen. Kaum mit Links zu meistern, aber verdammt, es macht Spaß ohne Ende.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2015
Bestes Rennspiel bereits über Jahre bewert und macht immer wieder richtig Spaß. Absolute Kaufempfehlung zu diesen Preis. Auch Valley und Canons machen Spaß. Finds nur Schade das man für den extra Mod valley oder Canons separat zahlen muss
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2015
Track Mania ist ganz klarer Kult, was Millionen Spieler weltweit noch beweisen. Der Download ermöglicht es einem schnell und unkompliziert einer dieser alten Kindheitserinnerungen wieder aufleben zu lassen.

Stadium, ist sehr umfangreich und bedarf um es komplett spielen zu können nach dem Download, noch einige Updates alles in allem etwa 6 GB.

Optimiert für neuste High-End-Grafik, versehen mit unzähligen Möglichkeiten, spielerisch auf seine Kosten zu kommen, eine sehr attraktive Mischung.

Neben den bisherigen Spielen beinhaltet es auch den Ego Shooter, abgerundet durch die Konstruktionsmöglichkeiten für eigene Strecken.

Für jeden der Track Mainia kennt und für jeden der es nicht kennt, so und so eine ganz klare Kaufempfehlung.

.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2013
Trackmania ist wie ich finde das beste Online-Rennspiel was es gibt. Allein die Tatsache, dass man gegen 100.000de Gegner weltweit antritt schafft schon eine riesen Abwechsellung, Die Grafik ist klasse, die Strecken vielfältig und der Streckeneditor sehr Umfangreich. So sind im Online-Mehrspieler-Modus schon jetzt tausende weiterer sehr unterhaltsamer und zum teil sehr fordernder Strecken vorhanden und es werden von Tag zu Tag mehr. Ich werde bestimmt auch noch die ein oder andere editieren, weil auch das einen riesen Spaß macht!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2013
Günstiges spiel was online viel viel spaß macht!!

Im Gegensatz zu Trackmania United Forever hat TM 2 eine verbesserte Grafik, natürlich andere Strecken und ein paar andere Features.

Für mich ist TM das beste online-rennspiel!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2016
Das Spiel ist äußerst Skilllastig, was mir sehr gefällt. Die Grafik ist natürlich nicht die aller beste, allerdings mindert diese Tatsache den Spielspaß in keinster Weise. Das Preis-/leistungsverhältnis ist daher auch vorzüglich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2014
Süchtig machendes Spiel! Im positiven Sinne ;-) packend und anspruchsvoll !:) ich bin sehr zufrieden mit dem Spiel! Der Kauf hat sich gelohnt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)