Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen14
4,4 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

VINE-PRODUKTTESTERam 30. August 2013
1. Versuch: Okay, war nur zum Einprägen der Strecke.
2. Versuch: Verdammt, die Streckenbegrenzung berührt. Okay, nochmal.
3. Versuch: Aaaaahhh… Heck ausgebrochen. Auf eine Neues.

35. Versuch: S***! In der letzten Runde aus der Kurve geflogen.

60. Versuch: Sind die Leutz von Nadeo verrückt ? Das ist doch nicht zu schaffen.

72. Versuch: Ja ! Ja !! JAAAAA !!! Endlich Gold geholt. Auf zur nächsten Strecke.

Wer in der Vergangenheit schon mal irgendeinen Titel der Rennspiel-Serie „Trackmania“ (=TM) angefasst hat, kennt die obrige Spielerfahrung nur zu gut. Unzählige Male gescheitert, und du kommst trotzdem nicht davon los.
Obwohl Rennspiele im Allgemeinen überhaupt nicht mein Fall sind, stellt TM hier eine Besonderheit dar. Es ist kein Rennspiel wie „Need for Speed“, in dem mehr oder minder fordernde Duelle mit Gummiband-KI-Gegnern auf der Tagesordnung stehen. Ebenso wenig hat es was von einem Arcarde-Kracher wie „Burnout“ und Co., wo man sich seine Pole Position gerne mit Waffen oder anderen „unfairen“ Mitteln sichert. Nein, TM hat noch nicht mal Computer-Gegner. Hier zählen nur die Strecken, die es in bestmöglichster Zeit zu bewältigen gilt. Klingt trocken und langweilig, ist es aber keinesfalls.

Alles ist so wie man es schon von den Vorgängern gewohnt ist, und so setzt auch „TM2: Canyon“ - die erste von bisher drei „TM2“-Episoden mit eigenem Thema - alte und unumstößliche TM-Traditionen fort:
Entwickler Nadeo gibt dem Spieler zu Beginn die ersten 5 Strecken frei, die noch ziemlich problemlos zu schaffen sind und sich zum Einüben gut eignen. Werden diese unter Einhaltung vorgegebener Mindestziele (z.B. Erreichung der Silber-Medaille) gemeistert, schaltet das Spiel die nächsten Fünf frei. Einfaches Prinzip, wegen des rapide ansteigenden Schwierigkeitsgrades aber ungemein fordernd. Extrem scharfe Kurven, weite bzw. hohe Distanzsprünge, Nadelöhr-große Lücken, Loopings, wechselnde Straßenbeläge…Wer weiterkommen möchte, muss es sich wortwörtlich verdienen. Insgesamt 65 Strecken, allesamt in titelgebener Canyon-Umgebung gehalten. Klingt zunächst nicht sehr umfangreich, an denen wird man aber lange zu knabbern haben, versprochen. Aktuell bin ich an den letzten 5 Tracks dran, was bis dahin locker 18 Spielstunden gekostet hat. Versüßt werden die Erfolgsgefühle mit einer weltweiten oder regionalen Ranglisten, die die eigenen Bestzeiten mit denen anderer TM-Spieler vergleicht. Und um das Ganze noch zu toppen, errechnet das Spiel für die jeweiligen Streckenrekorde entsprechende Punkte, die sich auf dem eigenen Spieler-Account anhäufen. Je besser der Zeitrekord, desto mehr Punkte gibt es – und umso höher steigt man u.a. in der Weltbesten-Liste auf. Das spornt extrem an.
Der Editor ist natürlich wieder ein obligatorisches, nicht wegzudenkendes Spielzeug für Bastler und regt zum kreativen Austoben und Gestalten eigener Strecken an, welche auch der Online-Community zur Verfügung gestellt werden können und über die bereits integrierten Tracks hinaus für Langzeitbeschäftigung sorgen.

Technisch betrachtet hat Nadeo einen schöner Kompromiss aus ansehnlicher Optik und flüssigem Spieltempo geschaffen, der nicht nach High-End-Equipment schreit. Die Wüstenkulisse aus Canyons, Tunnels, tiefen Schluchten und Gebirgsseen sieht dank knackscharfer Texturen richtig chic aus. Hintergründige Bewegungen oder „Leben“ abseits der Rennstrecken gibt es zwar nicht zu bewundern, doch wenn man mit bis zu 400 Sachen durch die mit Sand und Bergen versehene Landschaft brettert und die Zeit im Nacken hat, käme man eh nicht dazu. Kann man von daher guten Gewissens vernachlässigen.
Auch nett, dass endlich ein Schadensmodell ins Spiel gefunden hat. Haben Kollisionen früher nicht mal den kleinsten Kratzer am Lack gezeigt, so gibt es nun zerbrochene Windschutzscheiben, deformierte Fahrzeugpartien und abgerissene Türen. Einflüsse auf das Fahrverhalten oder die Geschwindigkeit haben Beschädigungen am PS-Monster keine, aber das war schon seit Bestehen der TM-Marke so.
Leider ist der Fuhrpark auf ein einziges Muscle Car-Modell beschränkt, an dem man allenfalls die Graffiti-Lackierung ändern darf. Für Individualisten viel zu wenig.
Der famose Elektro-Soundtrack pusht den Spieler regelrecht zum Rasen und hat glatt Ohrwurm-Qualitäten, die reine Geräuschkulisse dagegen fällt eher spärlich aus und könnte etwas mehr Dampf unterm Hammer haben. Hier fehlt der ordentliche Wumms bei Crashs, der Bass beim Aufheulen des Motors.

Fazit:
„TM2: Canyon“ ist ein unglaublich spaßiger und (trotz der Tausend Fehlversuche, die man erleiden wird) sehr motivierender Hochgeschwindigkeits-Arcarde-Racer. Aber auch ein Spiel, das sich überwiegend an Spieler mit viel Geduld, Fingerspitzengefühl, geringer Neigung zu Frustreaktionen und viel, viel Ehrgeiz wendet. Für Gelegenheitsspieler oder Neulinge mag der Schwierigkeitsgrad schon früh „unmenschlich“ erscheinen, Kenner und Profis dagegen werden locker bei der Stange gehalten.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2013
Nach ca. 5 Jahren Trackmania Stadium (TMUF) zocken macht mir Trackmania² Canyon einfach mehr Spaß. Die Umgebung Canyon lädt ein zum ausgiebigen driften auf den wahnsinnigen Maps der Player. Der Editor hat auch um einiges zugelegt (im Vergleich mit TMUF), sodass es sehr viel Spaß macht selbst Strecken zu bauen und die Ergebnisse mit der großen Community zu teilen. Ich bin seit der closed beta 2 dabei und kann einfach nichts anderes mehr zocken... daher 5 Sterne von mir.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Oktober 2013
Was soll man groß sagen ?!

Wie in den Teilen zuvor (TMS, TMSE, TMU, TMUF) macht echt auch hier rießig Spaß, mit rasender Geschwindigkeit von einem Steckenteil zu nächsten zu fahren (bzw. zu fliegen...) oder durch so manch Looping zu sausen...

Wer Trackmania bis jetzt noch nicht kannte, hier eine kurze Erklärung des Spiels / Spielprinzips:

Man versucht mit einem "Auto" auf einer Rennstrecke vom Start zum Ziel so schnell wie möglich zu gelangen.
Zusätzlich gibt es noch Streckenpunkte die passiert werden müssen, die sogenannten Checkpoints.

Wichtig ist, oder besser gesagt richtig interessant wird das ganze dadurch, dass das Fahrverhalten des "Autos" sich immer gleich verhält, es gibt also keinen schlecht geschaltenen Gang der dich langsamer macht oder irgendwelche äußeren Einflüsse.

Im Spiel ist natürlich wie in allen Teilen zuvor auch ein vollwertiger Streckeneditor, mit jeder Menge an Bauteilen enthalten, der anscheinend auch selbstgebastelte Bauteile verwenden kann (Habe ich aber selbst nicht ausprobiert, da dieses Feature bis jetzt noch nicht nativ unterstützt wird...)

Nun meine Meinung zum Spiel:

Gefällt mir:
- Es schafft es genau wie die anderen Teile auch einen zu fesseln und zum weiterspielen zu animieren.
- Die Ingame-Musik gefällt mir sehr gut. (Die von TMU(F) war ja nicht so begeisternd...)
- Das Fahrverhalten des "Autos" ist in diesem Teil richtig heftig, vor allem im Drift schwer zu bändigen.
Wurde von den Entwicklern gut umgesetzt !!

Fand ich schade:
- Ich hatte ehrlich gesagt gedacht dass in diesem Teil ein Editor zum sebst gestalten von Bauteilen mit dabei ist...
- Der Solo-Modus ist nicht mehr so umfangreich wie in TMU(F)

Desshalb das Gesamtresultat von 4 Sternen !!
Trackmania 4 Ever :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2016
Die Bewertung habe ich gewählt und mit "sehr gut" bewertet weil es auch für Anfänger bzw. Einsteiger gerade ein Pc Spiel ist das sehr viel Spass macht!

Die Installation war nicht so Einfach wie gedacht -- da es etwas kompliziert ist sich mit "ManiaPlanet" zurecht zufinden aber habe es doch noch hinbekommen!

Dafür ist das Spiel einfach nur ich sage mal "OberAffenGeiL" und schließe mich an das es süchtig machen kann!!!

Die Grafik ist fantastisch - die Autos der "Hammer" und die Steuerung ist wie ich es noch nie in einem Anderem Autospiel erlebt habe "Kinderleicht" zu beherschen!!!

Eigene Strecken mit dem Editor zu basteln und dann abzufahren ist sehr Lustig!

Fazit in Allem "Ein wirklich sehr gutes Autorennspiel das mit sehr viel Liebe zu Allem programmiert wurde"! "Und das Spiel ist sein Geld wert"!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. September 2014
Wahnwitzige Strecken und ein geiles Geschwindigkeitsgefühl - das zeichnet für mich Trackmania aus. Mit Trackmania² wurde das sauber weitergeführt mit besserer Grafik und 2 neuen Umgebungen: Rally und Canyon. Canyon ist meiner Meinung nach am besten, wegen dem kontrollierbaren driften, womit auch schnell durch Kurven kommen kann. Gerade online mit custom Maps macht es unglaublich Spaß.

Negativ: Die Technik ist schon ziemlich angestaubt, manchmal werden 2D Bitmaps benutzt und dank DX9 gibts auf höheren Shader Stufen kein AntiAliasing mehr... selbst für 2012 ist das nicht zeitgemäß.
Schade ist auch das es nicht mehr viele online Spielen, es gibt in der Regel nur 2-3 gut besuchte Server.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2015
Endlich. Endlich hat Track Mania wieder das alte niveu erreicht nähmlich Spielfreude. Super Rennspiel. Bei den Herausforderungen auf den strecken muss man wirklich um seine Goldmedallie kämpfen. Zudem kann man seinen Accound dann noch mit Track Mania Valley, Storm oder Stadium erweitern.

Noch etwas positives man kann noch Trackmania Schoot spielen. In diesem fall Elite. Dieser Schooter ist kostenlos dabei und macht wirklich spaß. Achtung Suchtpotential !!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2016
Das Spiel verhält sich zwar nicht ganz wirklichkeitsgetreu, allerdings ist es trotzdem ein sehr gelungenes Spiel, welches ich nun auch schon relativ lange spiele. Es erfordert absolute Konzentration, um jedes hundertstel heraus zu kitzeln, was es auch nach Monaten nicht langweilig werden lässt. Ich kann es nur weiter empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2016
TrackMania² Canyon [Download] ...
TrackMania² Canyon [Download] ...
TrackMania² Canyon [Download] ...
TrackMania² Canyon [Download] ...
TrackMania² Canyon [Do w n l o a d ] ...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2016
Download von Track Mania war super einfach. Würde ich immer wieder so machen. Unser Sohn kann nicht genug bekommen von diesem Spiel.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juli 2015
Gutes Spiel mit vielen Maps und toller Grafik. Ist wirklich zu empfehlen, für Gamer die Spaß an Rennspielen mit viel Action haben
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)