Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

44 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Juli 2013
Eigentlich bin ich kein Vertreter derer, die plötzlich jedes Ihrer elektrischen Geräte mit einem Akku ausstatten müssen. Hier und da mag die Akku-Technik sinnvoll eingesetzt sein, zumal die Li-Ionen-Technik technisch einiges ermöglicht. Der Akku-Stift von Bosch ist nach meiner Meinung ein solches Gerät, bei dem der Akku beim Basteln oder Werkeln mit Heißkleber ein deutlich besseres Arbeiten ermöglicht.

Bei kabelgebundenen Geräten ist es mir regelmäßig passiert, dass aufgrund des zumeist störischen Stromkabels die in der Regel sehr leichte Klebepistole nicht wirklich sicher auf dem Basteltisch stand. Hier hat quasi der Schwanz mit dem Hund gewackelt, was zur Folge hatte, dass sich der Heißkleber auch dort verteilt hat, wo ich ihn nicht haben wollte.

Mit dem Klebe-Stift ist das Vergangenheit - vielmehr ist er wirklich wie ein Stift zu handhaben. Auch deshalb, weil er im Gegensatz zu allen(!) anderen Klebepistolen fast nicht tropft, sondern bei Loslassen der Klebe-Taste den letzten Tropfen des flüssigen Kleber einzieht. Das bedeutet auch, dass viel weniger dünne, störende Klebefäden entstehen. Ganz "Trocken" ist aber auch das Bosch-Baby noch nicht, dennoch hier die volle Punktzahl.

Die Spitze des Stifts ist aus Kunststoff und lässt sich nach dem Abkühlen abstülpen, wodurch die Spitze nahezu komplett gesäubert wird. Der Stift ist wirklich wie beschrieben in wenigen Sekunden einsatzbereit, und auch die Akku-Laufleistung ist korrekt beziffert und zum Basteln durchaus ausreichend. Ein "mal-eben-schnell-heißkleben" wird mit diesem Gerät zur Routine.

Was mir fehlt, wäre ein schönes Kästchen, Koffer oder eine Tasche, in der auch ausreichend Platz für die Kleberstangen wäre.

Fazit: Der Bosch GluePen ist sein Geld wert und auch die Original Kleberstangen, die es in zwei Klebestärken gibt, sind bezahlbar. Ob Kleberstangen anderer Hersteller passen, weiß ich nicht - ist aber nicht wirklich relevant.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
31 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 100 REZENSENTam 11. Januar 2014
Der GluePen macht den Umgang mit Heißkleber vom gelegentlichen Sonderfall zum alltagstauglichen Standardwerkzeug. Die Handlichkeit und durchdachte Konstruktion möchte man stets aufs Neue nur mit einem Satz beschreiben: "Warum nicht gleich so?"
Warum ärgere ich mich seit 15 Jahren mit Kabelknoten, Tropfsteinskulpturen aus Kunststoff auf dem Tisch und Verbrennungen herum, wenn es auch so hätte sein können?

Schon seit Kurz nach der Ankündigung hatte ich auf dieses gute Stück geschielt. Als Bosch dann im hauseigenen Heimwerkerforum einen Produkttest ausschrieb, meldete ich mich sogar extra deswegen dort an - kam aber leider nicht zum Zug. So vergingen dann noch einige Monate, bis endlich im Weihnachtsgeschäft ein Angebot kam, das ich nicht mehr ablehnen konnte.

ERSTER EINDRUCK

Da war er also, der GluePen. In einer überraschend kleinen Packung steckte ein ebenso überraschend kleines Gerät. Das verblüffend geringe Gewicht weckt spontan leichte Zweifel an der Wertigkeit. Jedoch klappert und wackelt nichts. Überraschenderweise sind ausgerechnet überwiegend jene Teile des Gehäuses gummiert, die man beim Halten des "Stiftes" typischerweise NICHT touchiert. Nach einer kurzen Halteprobe - passt gut in die Hand - muss der Kleine erst mal ans Ladekabel

BEDIENUNG

Wer ein bischen technikerfahren ist, kommt mit dem GluePen auch ohne Anleitung sofort zurecht. Es gibt nur einen Knopf zum Ein- und Abschalten. Die Blinkzeichen und -Farben der eingebauten LED sind intuitiv verständlich; die restliche Funktion erklärt sich bei der ersten Testklebung von selbst.

KLEBEN

Nach dem Einschalten blinkt die eingebaute LED exakt 15 Sekunden lang, um das Aufheizen zu signalisieren. Allerdings wird leider nur ein fester Timer anstatt eines echten Temperatursensors verwendet. Und der ist zumindest für mein Gerät zu optimistisch kalkuliert: Bis das Austreiben von Kleber mittels des eingebauten Stick-transportier-Drückers auch tatsächlich gut gelingt, vergehen eher so 30 Sekunden. Das ist jedoch, verglichen mit allen bisherigen Heißklebegeräten die ich kannte, immer noch ein sehr guter Wert.
Der Kleber kommt als millimeterdünne Schlange deutlich feiner aus der Düse als bei herkömmlichen Pistolen - und das angenehm heiß und dünnflüssig. Die Hitze wird an der Außenseite des GluePen jedoch ausschließlich an der winzigen Metallspitze fühlbar (sehr heiß!) und ist ansonsten hervorragend isoliert. Durch die im Vergleich zu herkömmlichen Heissklebegeräten größere Oberfläche der dünnen Kleberspur erkaltet der Kleber recht zügig, so daß man sich beim Kleben nicht allzu viel Zeit lassen sollte. Das gilt natürlich besonders für nicht vorgeheizte Materialien mit gutem k-Wert (Metalle, Glas).
Die Rückziehautomatik ist eine grandiose Idee! Sie funktioniert gut, aber nicht perfekt. Insbesondere tropft der Stick eben doch, wenn man ihn mal ein bis zwei Minuten einfach herumliegen läßt. Auch scheinen sich beim Liegen im Inneren Blasen zu bilden (kocht der Kleber?), so daß der Vortrieb des Klebers beim Neu Ansetzen dann nicht immer gleichmäßig gelingt. Angesichts der Aufheizzeit von maximal 30 Sekunden (bei noch warmem Gerät entsprechend schneller) muss man sich wohl einfach häufiges Abschalten angewöhnen. Aber manchmal kann man ja auch nicht voraussagen wie lang es dauert, bis die nächste Klebung kommt.
Auch lassen sich beim Kleben die lästigen Fäden durch die dünne Spitze zwar reduzieren aber nicht vollständig vermeiden.
Der Taster zum Vortreiben des Sticks greift nicht immer zuverlässig und gleichmäßig. Er wirkt als einziges Teil am Gerät auch etwas klapprig. Bisweilen ist nicht ganz klar, ob er nur grad wieder mal abrutscht oder ob schon ein neuer Stick nachgeschoben werden muß. Ein Indikator dafür wäre hilfreich und könnte sicherlich auch mechanisch einfach realisiert werden. Solange nachgeschobene Sticks noch nicht an der Heizkammer "hängen", gibt es keinerlei Halt gegen Herausfallen. Beim Arbeiten mit dem GluePen mit nach oben zeigender Spitze kann das ein Ärgernis werden. Eine kleine Metallfeder im Einschubkanal oder auch nur ein entsprechend gestaltetes Formdetail im Kunststoff könnte da wahre Wunder bewirken!

STICKS

Bosch verwendet 7mm Sticks. Die Sticks gibt es von Bosch in klar und milchig. Die Haftkraft des Klebers der mitgelieferten Sticks ist sehr gut, auch auf relativ glatten Oberflächen. Leider sind die Standardsticks mit 150mm nicht gerade kurz und verschwinden auch weitgehend im Gerät, so daß ein Wechsel zwischen klarem und mattem Kleber nicht "mal eben so" machbar ist.
Da 7mm keine Sondergröße ist, können theoretisch auch Sticks anderer Hersteller verwendet werden (gibts auch in Farbe und mit Glitzer!), was in meinen Augen einen großen Pluspunkt darstellt.

AKKU

Bei gelegentlicher Nutzung hält der Akku die Spitze des Gerätes ca 25-30 Minuten lang schön heiß. Auf einen Test, ob man die versprochenen sechs Sticks tatsächlich durchgedrückt kriegt, habe ich dankend verzichtet, es könnte aber gefühlt knapp werden. Das Gerät ist so leicht, daß ich den Eindruck habe da hätte durchaus auch noch etwas mehr Akku reingepasst. Vielleicht sehen wir das dann in der nächsten Produktgeneration.
Dank der weit verbreiteten Micro-USB-Buchse läßt sich das Gerät auch an vielen Handynetzteilen oder zur Not mal im Auto am USB-Lader aufladen, was ich als äußerst praktisch empfinde. Die Ladezeit ist mit über 3 Stunden so extrem lang, daß bei Akku-Ende die Bastel-Session wohl eher am nächsten Tag weitergeht. Der GluePen läßt sich auch beim Laden nicht weiter verwenden. Da könnte sich gefühlt noch was dran verbessern; eigentlich schreit dieser Zustand förmlich nach wechselbaren Akkus!

PRO UND CONTRA

- Akkulaufzeit und Ladegeschwindigkeit könnten um einiges besser sein.
- Akku nicht wechselbar :-/
- Der Transportdrücker arbeitet nicht immer zuverlässig
- Die Bereitschaftsanzeige ist ungenau (Timer). Die Aufheizzeit ist gut, aber nicht SO gut!
- Keine Ablagestation, nicht mal als Zubehör erhältlich
- Blasen- und Tropfenbildung beim Herumliegen

+ Handliche Form und geringes Gewicht
+ sehr gute Bedienbarkeit
+ keine Kabel
+ Sticks in Standardgrößen nutzbar
+ schnelles Aufheizen
+ Rückziehautomatik
+ Micro-USB Ladebuchse

FAZIT

Erst mit diesem Gerät wird Heisskleben zu dem, was es schon lange sein könnte. Bosch gebührt Dank für diesen Meilenstein an der Bastelfront! Der Fairness halber sei erwähnt, daß die Konkurrenz ein sehr, sehr ähnliches Gerät anbietet und ich nicht genau weiß: "Wer hats erfunden?"
Zum perfekten Werkzeug fehlen mir noch etwas Akkulaufzeit, eine tatsächlich funktionierende Bereitschaftsanzeige und eine Basisstation. Letztere könnte auf einen Schlag fast alle meine Kritikpunkte am Gerät beseitigen: Sie könnte mit einer geeigneten Auflagefläche für die Spitze das Tropfen verhindern. Sie könnte mittels Signalkontakten die Temperatur des Heizelements auf einen "Standby"-Wert leicht absenken. Und im Idealfall würde sie auch das Gerät in Phasen der Nichtnutzung noch (optional) aufladen und so die Nutzungsdauer weiter verlängern. Hallo Bosch, wäre das nicht was für die nächste Modellgeneration? Ich melde mich auch wieder zum Test im Forum ;-)
Bis dahin gibts für "fast perfekt" vier Sterne mit einem mündlichen "PLUS" dazu!
44 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Dezember 2013
Habe den BOSCH GluePen seit wenigen Tagen im Einsatz. Muss sagen, ich bin sehr angetan. Das Werkzeug ist handlich und die Klebeleistung (milchig) sehr gut. Aufheizphase (gefühlt) kaum vorhanden (...meine gute alte Patex braucht 6 Minuten!), das Nachtropfen hält sich in Grenzen. Einfach phantastisch finde ich, dass der Ladeanschluss für USB Micro-B Stecker konzipiert ist. Da auch die Ladespannung 5 Volt ist, kann man das Gerät mit den EU-genormten Smart-Phone Ladegeräten aufladen. Das nenne ich mal einen Fortschritt. Liebe Hersteller, nehmt Euch ein Beispiel bei BOSCH, wie das gehen kann.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 31. Oktober 2014
mir sind die klenen billigen Heißklebepistolen mit den kurzen Kabeln schon mächtig auf den Geist gegangen.
Dann fiel mir zufällig der GluePen von Bosch in die Hände und mir war klar, den muss ich haben.
Bestellt - und wurde nicht enttäuscht:
aufgeladen in knapp 30min.
Klebestick rein und losgeklebt.

Zuletzt ein gebrochenes Rücklicht-Glas beim Auto geklebt - eine Sache von Sekunden.

Aufheizzeit wirklich nur wenige Sekunden - jede andere Klebepistole braucht ewig (abgesehen davon, das ich da wohl die Kabeltrommel ausrollen hätte müssen).
Tropft nicht und lässt sich fein dosieren.

Ich brauche sie wirklich nur selten - ist aber in der Werkzeugtasche immer mit dabei. Nimmt wenig Platz weg.

einziger Nachteil: man braucht lange Klebesticks - und das wechseln ist nicht so einfach:
erst einen neuen Stick mit (was sonst) Heißklebepunkt am Ende in den GluePen einsetzen und quasi mit dem Stick der drinnen steckt zusammenkleben - dann kann man den angefangenen Stick wieder herausziehen. (notwendig, wenn man z.B. auf eine andere Farbe wechseln möchte).

Ansonsten: Preis/Leistung in Ordnung - würde ich wieder kaufen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. Januar 2015
Es wurde ja bereits sehr viel zu diesem Gluepen berichtet.
Ich kann mich nur anschliessen: Absolut tolle Idee, Klebepistolen kabellos zu machen, und endlich tropft es relativ wenig,
und mann verbrennt sich nicht die Finger.
Hier mal ein Tip der wenig behandelt wird:
GANZ WICHTIG sind die Klebesticks, die man verwendet. Ich habe beste Ergebnisse mit den Powersticks orginal Bosch gemacht. Klebt wie Sau, und hält.
Da die Noname nunmal sehr günstig sind, konnte ich nicht wiederstehen. Und schon war es aus mit Klebeleistung. Die taugen vielleicht für Briefmarken und Briefe zukleben. Probiert es aus und entscheidet selbst!

Noch ein wichtiger Tip:
Klebt man etwas auf/an größere Metallteile, diese vorher mit einem Feuerzeug erwärmen. Das erhöht nochmal die Klebekrakt.
Hat man glatte weichere Flächen wie zb beschichtetes Holz, dieses vorher etwas anrauen, ein paar Kratzer mit dem Messer reinmachen reicht auch. Ihr werdet erstaunt sein wie dadurch die Klebkraft gesteigert wird.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. Juli 2014
Der Transport der Klebesticks ist eine nervende und schlecht funktionierende Angelegenheit: entweder kommt gar nichts raus oder viel zu viel. Es ist fast immer nötig den eingelegten Stick mit einem zweiten nach vorne zu schieben, weil der labbrige Hebel den Stick nicht zu fassen bekommt. Einen zweiten Stick schon einmal nachzufüllen weil der erste kurz vor seinem Ende ist (das kann man nur schätzen) bringt auch nichts, da dieser nur locker im Gerät sitzt und ganz sicher ständig heraus fällt.
Die Idee mit dem Akkubetrieb finde ich gut und das war auch ausschlaggebend für den Kauf. Insgesamt ist das Gerät aber unbrauchbar. Jede billige Heißklebepistole ist da besser.

Fast vergessen: der Glue Pen tropft extrem. Wenn man ihn liegen läßt läuft mehr Material von alleine raus als man je gewollt erreichen könnte.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Oktober 2014
Zu den positiven Aspekten des GluePens wurde ja schon in anderen Rezensionen genug gesagt. Handlich, schnell aufgeheizt, relativ gute Akkulaufzeit, kompatibel mit beliebigen Klebesticks mit einem Durchmesser von 7mm.

Allerdings tropft der GluePen extrem! Sobald der GluePen aufgeheizt ist, tropft der flüssige Kleber bereits aus der Spitze raus, und das vollkommen alleine.
Die Haltung des GluePens ist dabei egal; selbst wenn man die Spitze nach oben hält, läuft der Kleber ununterbrochen aus der Spitze heraus, solange der Pen angeschaltet ist!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. November 2013
gebe ich nicht mehr her. Einfache Handhabung, wirklich schnell einsatzbereit. Einfach so mal schnell ein abgebrochenes Blümchen an einer Haarspange meiner kleinen Nichte wieder angeklebt. Macht einfach Spaß, leider liegt momentan kein Klebejob an, aber bald ist ja Weihnachten :-)
Die transparenten Sticks sind nicht im Lieferumfang, nur ein paar milchige. Deshalb habe ich mir noch die transparenten bestellt; hätte ich mir sparen können Bosch 2609256A04 DIY Klebesticks Cristal 7 mm transparent. Denn die milchigen kleben wirklich besser und die Klebepunkte sind auch fast transparent.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. März 2015
Meine Erwartungshaltung war eigentlich sehr niedrig bei dem Preis und den hohen Versprechungen sowie meiner eigenen Erfahrung mit Heißklebepistolen. Von daher war ich angenehm überrascht als den den Stift gerade das erste Mal in Betrieb genommen hab um Zuleitungen für meine LED Beleuchtung an die Aluschienen zu fixieren:
- Das Gerät ist tatsächlich sehr schnell einsetzbar
- Der Kleber ist sehr gut zu dosieren
- Das Gerät ist sehr handlich um an schwierigen Stellen mit einer Hand gut arbeiten zu können
- Anders als diverse mit 230V betriebene Geräte wird der GluePen ausschließlich an der Spitze warm und erzeugt auch nicht merklich die sonst üblichen Ausdünstungen von flüssigem Heißkleber

Allerdings werden nicht alle Werbeversprechen eingelöst:
- Mitnichten wird sämtlicher überschüssiger Kleber nach dem Loslassen des Knopfs wieder zurückgezogen; das bildet selbst Sekunden nach dem Loslassen munter weitere Tropfen am Kopf die je nach Haltung entweder abtropfen oder sich um die Düse herum verteilen.
- Der mitgelieferte Kleber zieht trotz sorgfältigstem Abstreifen gerne dünne Fäden von der Düse zum Auftragspunkt; so sauber ist das Arbeiten damit als auch nicht
- Die Klebermenge ist nur ansatzweise ordentlich zu dosieren, mal kommt etwas mehr, mal etwas weniger aus der Düse -- Tubenkleber ist exakter zu dosieren
- Die Klebestärke ist gut, aber nicht perfekt; für "kleinere Möbelreparaturen" würde ich eher einen ordentlichen Leim statt einer Heißklebepistole verwerden
- Die Anheizphase mit 15s kann ich nicht nachvollziehen, hier dauert es länger (ohne es gestoppt zu haben, gefühlt aber 30s aufwärts -- was noch immer beachtlich schnell ist)

Für mich trotzdem eine klare Kaufempfehlung trotz der überzogenen Werbung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. Oktober 2014
Super Teil. Kann ich nur jedem empfehlen. Man holt es aus dem Schrank und es ist nach 1 Minute einsatzbereit. Verarbeitung: sehr gut
Handhabung: sehr gut
Einsatzzweck: "Muss mal eben schnell was kleben."

Was man wissen sollte: Der Akku muss nach etwa 30 Minuten wieder an die Steckdose. Ist aber bekannt und der kompakten Größe geschuldet. Kein Abzug deshalb. Laden dauert etwa 1 Stunde, ist also nix für Profibastler, die das Ding den ganzen Tag brauchen.

Tipp: lässt sich über Micro-USB an jedem USB-Port laden. Praktisch, wenn man eh schon so ein Handy oder ähnliches hat.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden