Kundenrezensionen


163 Rezensionen
5 Sterne:
 (70)
4 Sterne:
 (26)
3 Sterne:
 (19)
2 Sterne:
 (18)
1 Sterne:
 (30)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


180 von 209 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gebt dem Spiel die Chance, die es verdient
Dieses Spiel scheidet wohl die Geister.
Liest man als Unwissender immer nur: Zeitdruck, Zeitdruck, Zeitdruck, schreckt das natürlich ab, dabei ist es gar nicht so schlimm, wie hier so oft behauptet wird. Man muss versuchen sich daran zu gewöhnen und das Element der Zeit (und auch den vielleicht daraus resultierenden Zeitdruck) mit ins Spiel zu bringen...
Vor 5 Monaten von S.G. veröffentlicht

versus
29 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Enttäucht aber nicht überrascht.
Im Grunde bin ich selber schuld, eigentlich wusste ich was mich erwartet. Ob aus Selbsthass oder einer merkwürdiger Laune heraus habe ich mir "Lightning Returns" dann doch zugelegt und bereue es schon.

Der hier schn so häufig angesproche Zeitfaktor ist sogar ein geringeres Übel, sind mir solche Umstände schon aus den "Atelier-Spielen"...
Vor 5 Monaten von Dennis veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Man muss sich darauf einlassen !, 1. März 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lightning Returns - Final Fantasy XIII - [PlayStation 3] (Videospiel)
Dieses Spiel verlangt einem einiges an Geduld ab aber wer sich die Zeit nimmt wird mit sehr viel Spass belohnt.
Ich habe auch fast alle alten Teile von Final Fantasy gespielt und muss sagen für mich ist Lightning Returns der beste FF teil seit dem 10ten Teil. Man hat eine offen begehbare Welt, wo man sich aussuchen kann wo man anfängt es gibt unzählige Nebenquests zu absolvieren und viele Gegenstände zu finden.
Die Story ist seit langem mal wieder sehr gut und lohnt sich gespielt zu werden.
Die zu knappe Zeit die hier so oft erwähnt wird kann ich nicht bestätigen man hat genug Zeit im Spiel.
Für Einsteiger ist es aber wirklich besser auf einfach anzufangen wenn man das tut ist das spiel wirklich nicht mehr schwer.
Ich hab nur einen Kritikpunkt und zwar die Performance denn in den riesigen offenen Arealen kann schon mal die Framerate einbrechen was ein bisschen nervt ansonsten kann ich das spiel nur empfehlen man bekommt viel für sein Geld.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lightning Returns - Lightning Strikes!, 19. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lightning Returns - Final Fantasy XIII - [PlayStation 3] (Videospiel)
Spiel wurde Montag, den 17.02.2014 bereits durchgespielt.

Für den ersten Lauf hab ich ca. 34 Realstunden gebraucht - das ist für heutige Verhältnisse passend und angemessen.
Zum Spiel ansich gibt es viel zu sagen:

1. Grafik:

Grafisch ist das Spiel schön anzusehen. Hier und da gibt es sicherlich ein paar matschige Pflänzchen, aber nichts, was weiter großartig auffiele. Die gerenderten Cutscenes sind eine Augenweide die ihresgleichen suchen.

2. Musik:

Das meiste dürfte Spielern der XIIIer Reihe durchaus bekannt vorkommen, denn viele Soundtracks wurden überarbeitet/"recycled", was aber nicht weiter schlimm ist, da die XIIIer Reihe mit ziemlich coolen Soundtracks auftrumpfen konnte. Crimson Blitz x Blinded by Light zum Beispiel geht direkt ins Ohr und bleibt da auch ein Weilchen sitzen.

3. Spielwelt:

Sehr groß und sehr offen. Man kann so viel erkunden und man hat, entgegen der hauptsächlichen Kritikpunkte der 1* Rezensenten, ausreichend Zeit. Man kann die Zeit für 75 Realsekunden anhalten - und das bis zu Neun mal am Stück. Je nach Schwierigkeitsgrad kriegt man bis zu 5 EP pro Kampf - und damit kann man die Zeit gleich noch mal fünf mal 75s die Zeit anhalten. Ich bin in meinem zweiten Run bei Tag 3 und hab bereits über die Hälfte der Hauptmissionen abgeschlossen.

4. Story:

Zwiegespalten. Zum einen, weil man am Anfang doch ziemlich ahnungslos dasteht (z.B. warum die Göttin Etro, der man in XIII - 2 gedient hat, plötzlich die Buhfrau ist und warum Bhunivelze, den man bis dato nur selten gehört hat, plötzlich Übergott schlechthin ist), zum anderen, weil in jedem zweiten Satz "[...]weil Bhunivelze (oder synonym: Gott, der Allmächtige, der allmächtige Gott, der allmächtige Bhunivelze...) es so will/gesagt hat" fällt. Wird nach einer Weile strapaziös, aber man gewöhnt sich dran.
Schön fand ich die Idee, eine "Reunion" abzuhalten - man trifft, wenn man alle Hauptmissionen beendet, auf jeden Charakter aus XIII und XIII - 2. Schön insofern, als dass man erfährt, was sie die letzten 500 Jahre, in denen Lightning im Kristallschlaf ruhte, so getrieben haben.
Die Story kommt mit ein paar Wendungen einher, die den Spannungsbogen gern mal auf ein relatives Hoch schießen lassen und kommt relativ schnell in Fahrt - je nachdem, wie man die Hauptmissionen abschließt in einem anderem Tempo.

5. Gameplay:

Ich würde lügen, wenn ich sagte, dass es komplett innovativ wäre, aber es ist aufjedenfall etwas erfrischendes und neues im FF Universum.
Die Kämpfe gehen relativ flott vonstatten, auch wenn die Bosskämpfe anstrengend und langwierig sind - je nach angewandter Strategie.
Außerhalb der Kämpfe kann man durch die Gegend rennen und die Stadt/Gegend erforschen und zu erforschen gibt es eigentlich genug.
Da man durch die Kämpfe nicht mehr direkt EXP zum Aufleveln bekommt, hat SE sich hier was besonderes einfallen lassen: Man erhöht seine Stats durch das Erfüllen von Quests. Das funktioniert ganz gut und die Erhöhungen sind je nach Schwierigkeitsgrad auch ganz angemessen.
Im New Game + werden alle Staterhöhungen, erhaltenen Outfits/Waffen und Monsteritemdrops beibehalten

6. weitere Punkte:

+ japanisches Sprachpaket bis Ende Februar gratis runterladbar, inklusive Lippensynchro
+ große Auswahl an Kleidung, Waffen und Schilden
- Zeitdruck ist trotz Chronostasis etwas zu verspüren
- Bonuskleidung als DLC ist sehr teuer (momentan 3,99€)

Zum Schluss kann ich nur sagen, dass man dem Spiel definitiv eine Chance geben sollte, VORAUSGESETZT man hatte Spaß an XIII und XIII - 2.
Ich hab das Spiel anfangs auch nur der Story wegen gespielt, aber es hat mich so sehr fasziniert, dass ich einfach nicht mehr aufhören konnte, was in langen Spielsitzungen geendet ist.

Persönlich bin ich sehr begeistert, bin aber auch ein Freund der XIIIer Saga gewesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überraschend gut!, 17. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lightning Returns - Final Fantasy XIII - [PlayStation 3] (Videospiel)
Vorab: Wenn man die Vorgänger (XIII / XIII-2) kennt, kommt man natürlich deutlich besser zurecht, was die Charaktere angeht. Außerdem schadet es nicht, wenn man sich vorher über das Spiel informiert und sich einen Trailer anschaut, denn dort wurde jedes Spielelement gezeigt, so dass man vorher bereits wissen sollte, dass man hier einen gewissen Zeitdruck bekommt.

Kampfsystem:

Absolut erfrischend! Ich war von der Demo schon sehr angetan und kam ab Tag 2 sehr gut zurecht. Vorher kann es passieren, dass man die Monster mit absorbierenden Zaubern heilt statt angreift. Aber den Dreh hat man dank der sich wiederholenden Kämpfe und dank der extremen Individualisierbarkeit (Kampfgarnituren) schnell raus. Man kann manuell blocken und den drei anderen Tasten Aktionen (Zauber, Angriff etc) zuweisen. Einige Fähigkeiten sind gebunden an das Kostüm. Allerdings sind auch Kombinationen von Fähigkeiten möglich (z.B. Umstoßen + Sprung = erhöhtes Schockvermögen, erhöhter Schaden).

Kampfgarnituren:

Wie eben schon angesprochen bekommt man hier eine extrem hohe Individualisierbarkeit geboten, weshalb es vorkommen kann, dass man 30 Minuten lang damit beschäftigt ist, sich die wildesten Kombinationn zu entwerfen. Die im Spiel angebotenen DLCs (Downloadcontent), wodurch man sich weitere Rüstungen kaufen kann, halte ich mit über 2€ für überteuert. Aber selbst die Kostenpolitik kannte man schon von XIII-2, weshalb ich dafür keinen Stern abziehe.

Grafik:

XIII war eine richtige Grafikbombe. Man darf allerdings nicht vergessen, dass das Spiel soweit ich weiß 3x so lange gebraucht hat, bis es veröffentlicht wurde. Die Filmszenen in Lightning Returns wirken stimmungsvoll und schön. Die Umgebungen hingegen teilweise unschön und kantig. Speziell bei Gebäuden erinnerten mich einige davon an deutlich ältere Final Fantasy Teile, aber auch dafür zieh ich keinen Stern ab, denn mir kommt es auf die Funktionen an.

13 Tage:

Hier wird die Zeit von allen Seiten kritisiert. Dabei stand das vorher bereits fest und man wusste, auf was man sich einlässt. Ich dachte anfangs auch, dass die Zeit extrem schnell fortläuft, aber dem ist nicht so. Man kann über eine Fähigkeit, die man kurz nach Spielbeginn bekommt, die Zeit einfrieren. Die dafür notwendigen Punkte (EP) erhält man durch das Abschließen von Quests oder durchs Kämpfen.
Hin und wieder läuft man durch Chaosfelder, in denen stärkere Monster auftauchen. Ab Tag 2 kann man sich aber ruhig gegen diese Gegnertypen wagen. Hiermit füllt sich die EP-Leiste schneller und man kann die Zeit quasi nahezu durchgehend anhalten.

Kurzes Beispiel, damit man sich den Ablauf vorstellen kann:

Zu Beginn von Tag bekommt man eine volle EP-Leiste (z.B. 5). Durchs ständige Kämpfen bekommt man alle 3-4 Kämpfe einen Punkt zurück. Erwischt man zwischendurch ein Chaosfeld, können es weitere Punkte sein.
Mir ist es z.B. passiert, dass ich an Tag 3 gegen 23 Uhr schon fertig mit den für mich wichtigen Hauptmissionen war, so dass ich von 23 bis 6 Uhr Nebenaufgaben abschließen konnte. Meine EP-Leiste betrug immer zwischen 2 und 5 Punkte, so dass ich hier auch für Echtzeitstunden Spielspaß gehabt hätte. Bei einigen Hauptmissionen kann es vorkommen, dass man bis 18 Uhr warten muss. Beginnt man hier den Tag, kann man von 6 Uhr bis 17:59 Uhr wieder Questen, vorausgesetzt man nutzt die Fähigkeit, die Zeit zu stoppen.

Story:

Die Geschichte wird zu Ende geführt und man bekommt hier und da Hintergrundinformationen von "damals", also von den Vorgängern, so dass man eventuelle Inhaltslücken stopfen kann. Das reicht an sich auch für diese Rezension, da ich sonst spoilern müsste.

Da das meine erste Rezension auf Amazon.de ist, weiß ich natürlich nicht, ob wichtige Informationen fehlen oder ob ich einem roten Faden so gefolgt bin, wie es die Leser gerne hätten.

Ich kann Lightning Returns nur jedem Final Fantasy Fan, der sich auf ein Experiment (Zeit) einlässt, wärmstens empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gutes Spiel -, 17. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Lightning Returns - Final Fantasy XIII - [PlayStation 3] (Videospiel)
Ich wollte auch mal eben Stellung nehmen zu dem neuen Teil der Final Fantasy Reihe.
Ich kann viele Negative Rezessionen hier verstehen, da ich anfangs genauso gedacht habe.

Anfangs war meine eigene Meinung auch " Oh mein Gott, Zeitdruck, wohin muss ich, schnell, keine Zeit zum gucken".
Dieser Eindruck hat mich aber nicht davon abgebracht ein wenig weiter zu Spielen.

Derzeit bin ich Tag 2 bei ca. 10 Spielstunden, habe eine Riesenmenge an spaß an dem Spiel gewonnen.
Durch die Funktion das man jederzeit immer und überall die Zeit stoppen kann hat man absolut keine Zeitprobleme.
Ich habe mir in Ruhe schon einiges angeguckt, mich in ruhe mit den Waffen,skills, Synthese etc etc etc auseinandergesetzt.
Es ist schier riesig welche Auswahl man an Itemsets und Skill besitzt. Wie man diese Mixxen kann etc.

Wer das Spiel nach kurzer Zeit weggelegt hat, weil er sich unter Zeitdruck gesetzt gefühlt hat, sollte das Spiel vlt. mal wieder auspacken und gemütlich weiterspielen.
Ich habe mir richtig viel Zeit gelassen für eine der Hauptmissionen. Kurzer Spoiler wenn auch Geschichtlich nicht von belangen.
Man muss Relativ früh im Spiel 5 Geheime Zahlen suchen und finden, welche sich ab 6.00 Uhr morgens in der Stadt verteilt finden lassen. (Oder man lässt sich tipps von NSC characteren geben indem man ihnen Gil gibt)
Ich hatte diese Zahlen schon um 9.00 Uhr zusammen (Und ich hab gechillt gesucht).
Die Fortsetzung der Quest wäre von 0.00-6.00 Nachts. Also was mach ich mit dem ganzen verbleibenen Tag?

1. Ich geh in eine Herberge und schlafe ein paar Stunden.
2. Ich erkunde andere Kontinente

also was mach ich?
Richtig, ab zum Bahnhof auf in die Wildlande und dem Erkundungswahn freien Lauf. Die Welt ist riesig, soviel möglichkeiten was ich wann tun kann.
Erstmal ein paar Nebenquests abschließen, Gegenstände farmen und den Charakter stärken. Bevor die Zeit soweit ist das ich zum Hauptquest zurückkehre um an diesem ein wenig weiterzuspielen.

Also wer sich in den letzten Final Fantasy teilen an einem Roten dicken faden gezogen gefühlt hat, sollte definitv mal reinschaun.
Es ist soviel zu tun, das ich mich am ersten Tag in dem Spiel total verirrt habe und einfach Wahllos mit irgendwelchen Leuten geredet, monster getötet oder gegenden Erkundet habe.

Grafik finde ich bis auf ein paar Stellen echt Top !
Nsc Charaktere welche vor Monstern in der Stadt fliehen laufen teilweise dumm gegen die Wand, aber das stört nur geringfügig.
Sequenzen sind wie immer in FF bombastisch.
Ich versteh auch nicht das es Leute gibt die sagen die Charaktere seien lieblos, habt ihr euch mal Lumina angeguckt? :D
Der einzige der mich stört ist Hope, mit seinem andauernden Tipps gegebe am anfang des Spiels.

Das neue Kampfsystem bring richtig Aktion ins geschehen, vorallem das man seine Rollen so gut anpassen kann wie man es möchte !

Also ich kann das Spiel nur empfehlen, und Leuten die sofort aufgehört haben nur sagen. Gebt dem Spiel eine richtige Chance und nutzt die Features die es bietet.

mfg
Feoh
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für mich ist die FF13 Saga nach FF8 das Beste was SE zu bieten hat, 12. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Lightning Returns - Final Fantasy XIII - [PlayStation 3] (Videospiel)
Spiele sind Geschmacksache und man kann es nicht jedem recht machen, nur war für mich FF13LR mal wieder ein FF Spiel mit emotionalen Tiefgang.
Ich muss sagen leider habe ich die Vorgänger nicht gespielt, was ich auf jedenfall nachholen werde, aber dennoch habe ich die Handlung sehr gut verstanden (habe mir einige Clips bei YouTube angesehen) und dabei Lightning sehr in mein Herz geschlossen. (Spiele hab ich mittlerweile nachgeholt und FF13 ist der beste Teil der Saga)
Das mag daran liegen, dass ich eine Frau bin und mir schon lange eine weibliche Hauptheldin gewünscht habe, die nicht abhängig von ein Mann ist und ja eigentlich das weibliche Pendant zu Squall zu sein scheint.
Lightning, wie sie von jeden nur genannt wird, ist wortkarg und hält ihre Gefühle gut unter Verschluss, auch vor ihrer Schwester Serah.
In diesen Teil geht es einzig und allein darum, dass Lightning vom Gott Bhunivelze nach 500 Jahren aus ihren Kristallschlaf erweckt wurde und die Chance erhält mit ihrer toten Schwester wieder vereint zu werden. Alles was Lightning dafür tun muss ist die Erlöserin für den Gott Bhunivelze zu spielen und die lebenden Seelen zu retten, sodass diese in der "neuen Welt" übergehen können.
Dafür hat Lightning nur wenige Tage, die sie durch erfüllen von Haupt- und Nebenaufgaben verlängern kann.
Auf ihrer Reise trifft Lightning auch alte Bekannte wieder, so muss sie zum B.s. sich gegen Snow durchsetzen der im Chaos versunken scheint und in den klagenden Dünnen trifft Lightning auf Fang, die Vanille von ihrer Selbstmordmission abbringen will. Auch Caius und Jul geben sich die Ehre und wir sehen, was aus Sazh und Dajh geworden ist. In Luxerion muss sich unsere Heldin gegen den mysteriösen Schattenjäger durchsetzen und einen Mordfall aufklären, der eng mit unserer guten Lightning zu tun hat.
Das Ende der Trilogie wird natürlich nicht verraten, aber eins soll gesagt sein es ist toll und wir erfahren auch endlich Lightnings richtigen Namen. (Nach dem Abspann gibt es noch eine kurze Szene, also fleißig den Abspann zu Ende schauen)

Kurz was zum Gameplay:
Das Kampfsystem hat mir sehr gut gefallen. Es geht einen flott von der Hand und es macht Spaß mit den Kampfgarnituren zu experimentieren. Auch hat es mich nicht gestört hauptsächlich mit Lightning durch die Gegend zu rennen. Ich mag diesen Charakter einfach sehr sehr gern und hab gern mit ihr die Zeit verbracht. Außerdem hat man in den Wildlanden und in den klagenden Dünen Gesellschaft und in den Kämpfen Unterstützung.

Kurz was zum Thema "Zeitmangel":
Die Hauptdiskussion die allerdings vollkommen Quatsch ist in meinen Augen, da ich ab Tag 2 keine Zeitprobleme mehr hatte.
Man kann quasi beliebig oft die Zeit anhalten, zumindest beim Schwierigkeitsgrad Einfach.
Ich habe das Spiel seid gestern einmal durchgespielt, habe bis auf 4 Nebenmissionen alle Aufgaben absolviert und einige Spezies, wegen ihren Gegenständen die sie hinterlassen, ausgerottet. Weil ich zum Schluss eigentlich nichts mehr zu tun hatte, und der Flunderdrache mir immer entwischt ist, habe ich einen kompletten Tag in einer Herberge durch geschlafen, um endlich den letzten Tag einzuleiten. (Der dann doch der vorletzte war = Zusatztag). Insgesamt habe ich ca. 56 Stunden gespielt und jede Minute genossen.

Kurz was zur Grafik:
Die Spielgrafik könnte besser sein, aber Grafik ist mir im Allgemeinen nicht so wichtig.
Die Texturen sind sehr matschig und die Spielwelt an einigen Stellen etwas lieblos, allerdings sind die Zwischenfrequenzen mal wieder aller erster Sahne. Besonders der Epilog sah aus, als wäre es echt abgedreht worden. Grandios, aber von FF bin ich eigentlich nichts anderes gewöhnt.

Und nun mein kurzes Fazit:
Mir hat es gefallen und ich bin schon etwas traurig, dass das Spiel nun vorbei ist, aber dank meiner vorherigen Abstinenz darf ich mich nun noch auf FF13 und FF13-2 freuen. Ich hoffe diese Spiele werden mich auch so in den Bann ziehen, wie es FF13LR getan hat, aber da bin ich mir zumindest bei FF13 ziemlich sicher, denn da werde ich Lightning wiedersehen und miterleben, wie alles sein Anfang nahm.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr guter Nachfolger, 14. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lightning Returns - Final Fantasy XIII - [PlayStation 3] (Videospiel)
Wie auch die vorangegangenen Teile ist Lightning Returns der absolute Hammer. Das anfängliche Gefühl des Zeitdrucks ist nach 4-5 Stunden spielen verschwunden und es wird sogar zu einem spannenden Aspekt des Spiels. Storymäßig ist es wie die Vorgänger der absolute Knaller. Die freie Individuallisierung der Ausrüstung, Aussehen, Fähigkeiten gibt dem Spiel ein weiteren tollen Aspekt, den man in den Vorgängern etwas vermisst hat.
Das neue Kampfsystem erscheint auf den ersten Eindruck etwas eigenartig, weil man Anderes gewöhnt ist, aber nach kurzer Zeit ist es eins der Spannensten die mir bisher über den Weg gelaufen sind. Ich bin noch relativ am Anfang (Luxerion Hauptquest abgeschlossen), aber das Spiel zeigt schon was es für einen bereithält.

Spannende Kämpfe, eine packende Geschichte, eine wirklich tolle Umgebung und nicht zu guter letzt eine der coolsten Protagonistinnen. Wer Lightning aus den anderen Teilen schon mag, wird sie hier lieben :D
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Spiel, mehr als genug Zeit, 8. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lightning Returns - Final Fantasy XIII - [PlayStation 3] (Videospiel)
Was ich immer über diese ganzen Zeitprobleme lese ist dermaßen sinnlos, wer im Kampf systematisch die Chronostasis nutzt, wird das Spiel lieben lernen. Man hat einfach so viel Zeit, trotz Begrenzung, bereits an Tag 4 waren wir mit 90% der Nebemissionen und 100% der Hauptmissionen durch!

So an und für sich ein schönes Ende der Saga um Lightning.

Nachdem ich relativ viel Zeit über hatte, habe ich mir mal eine Komplettlösung angeschaut um die noch fehlenden Nebenmissionen usw zu erledigen und auch um das Schlachthaus richtig zu nutzen. Will ja keine Fehler machen und versehentlich ein Monster durch das Schlachthaus ausmerzen, was mir da ja keine Belohnungen bringt. Falls noch jemand interesse an der Lösung hat, ich hab eine sehr ausführliche unter [...] gefunden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erst Frust, dann Lust!, 1. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lightning Returns - Final Fantasy XIII - [PlayStation 3] (Videospiel)
Eins vorweg, es ist kein Spiel welches ich auf den ersten Blick mochte. Doch dieses Spiel verlangt, dass man sich damit auseinander setzt, welches ich dann auch tat und siehe da: es macht sogar Spaß. Ich spiele jetzt 20h und bin immer noch bei Tag 4.

Ablauf des Spiels:
Die Welt geht unter und man hat nur eine bestimmte Zeit, so viele Seelen wie möglich zu retten. Hört sich erstmal ganz gut an, doch dann am Anfang der Schock mit der Uhr (Ja ich wusste es vorher), welche unermütlich weiterlief. Ich hatte anfang keinen Plan wohin ich muss und was ich machen muss. Eine sehr gute Neuerung wie ich finde, keine Tutorial (eher wenig) oder dergleichen. Dennoch lief ich zu Beginn planlos umher, immer die Uhr im Nacken. Ich nahm dann das Lösungsbuch um weiter zu kommen und um nicht soviel Zeit zu verlieren (Ja ich weiß, manche meinen so spielt man nicht, aber sei es drum). Mit ein bischen Hilfe ging es dann, trotzdem blieb am Anfang die Angst irgendetwas zu verpassen. Mir fehlte etwas die Lust nach Items zu suchen, weil ich immer Angst hatte zu viel Zeit zu verplämpern. Doch da gab es eine Lösung, Gebiet erforschen, wenn man etwas gefunden hat neu laden und dahin laufen und speichern. Dies nervte mich etwas aber so ging das einigermaßen mit der Zeit (später erhält man noch eine Fähigkeit die Zeit für ein paar Minuten anzuhalten). So langsam nährte sich das Ende des ersten Tages und ich dachte mir, "Hm naja paar Nebenjobs gemacht und bischen Story, nicht so berauschend". Ich war kurz vorm nicht mehr Weiterpsielen, doch ich spielte weiter. Mit beginn des zweiten Tages änderte sich meine Motivation, durch die anderen Areale die man dann betreten darf, erhält man die Möglichkeit mehr Punkte zu bekommen um die Zeit öfter anhalten zu können. Dadurch ergaben sich neue Möglichkeiten. Durch gezielte Planung, keine sinnlosen Wegen laufen und mit der Hilfe des Lösungsbuches war es mir möglich eine Vielzahl von Haupt/Nebenmissionen zu erledigen. Viele meine es ist kein open world game, ich sage doch, man ist vollkommen frei wann man etwas erledigt, man ist lediglich an sagen wir mal Öffnungszeiten von Personen und Geschäften gebunden.

Story/Charaktere:
Nunja ich versuche mal nicht zu Spoilern. Es ist als Ende zu der FFXIII Reihe angesetzt, ich selber habe es jedoch noch nciht durchgespielt. Meiner Meinung nach sind die Charaktere nicht ganz so tiefsinning, aber dennoch passend an die Vorgänger angeliedert. Es gibt auch Momente mit Herz und mit Humor.

Kampfsystem/Stauswerte:
Das Kampfsystem wird wohl immer die Meinungen scheiden. Es ist frisch es ist schnell es ist actionlastig, für mich etwas zu viel, kann aber auch sein, dass ich alt werde. Im Kampf hat man die Wahl zwischen 3 Garnituren, welche man im Kampf wechseln kann und sogar sollte. Jede Garnitur verfügt dabei über 4 verschiede Aktionen, also hat man für einen Kampf 12 Aktionen. Klang in meinen Ohren erstmal nicht gelungen, aber dadurch muss man mal vor dem Kampf die Garituren wechseln bzw Umstellen. Ist man erstmal dahinter gestiegen auch in Hinsicht auf das Synthetisieren und Hochstufen von Fertigkeiten, ergeben sich viele neue Möglichkeiten seine Strategien in den Punkten Geschwindigkeit, Angriff, Schwächen oder Elementarzaubern zu varrieren. Im Kampf direkt kommt es auf gutes Timing beim Blocken und Angreifen und auch der Positionierung im Kampf an.Es bleibt zu erwähnen, dass die Statuswerte nur noch von der getragenen Ausrüstung und den bereits erledigten Missionen abhängt. Hier lässt sich für mich ein Kritikpunkt anbringen, denn es gibt kein "Aufleveln mehr" im direkten Sinne, was mir persönlich mehr Spaß machen würde. Trotzdem ist die Vielfalt die man mit den Garnituren und den unterschiedlichen Waffen erreichen kann enorm.

Monster:
Ein paar alte und ein paar neue Monster mit neuen Angriffsmustern und Technicken, nichts besonderes in meinen Augen, die Vielfalt lässt leider auch sehr zu wünschen übrig. Die größte Neuerung ist aber das Ausrotten der Monsterspezies. Jede Spezies bringt irgendwann einen Letzten hervor, welcher stärker ist und andere Gegenstände hinterlässt, ein bischen wie in FFX-2. Doch was einem geboten wird finde ich ein wenig unverschämt, dieses lila gefärbte etwas, kommt mir irgendwie lieblos designed daher. Hat man diesen Letzten auch besiegt, so gilt die Spezies als ausgerottet. Also kein Farming von Geld, Gegenständen oder Techniken. Ich weiß nicht wer sich sowas ausdenkt, ja klar die Welt geht unter, aber muss man sowas machen, dass es keine Monster mehr von der Rasse gibt? Das is für mich ein weiterer Kritikpunkt, mit dem man aber leben kann und leider auch muss. Schwere Monster gibt es ein paar, doch mit den richtigen Garnituren und einer angemessenen Stratgie kriegt man auch diese klein.

Grafik:
Leider ein Rückschritt, was ich nicht nachvollziehen kann, da es in den Vorgängern wesentlich besser war. Die gerenderten Sequenzen sind gut, aber irgendwie recht wenig. Die meisten Sequenzen sind in der nicht so schönen Grafik. Lightning hat in den Sequenzen die als Standard ausgewählte garnitur an, vielleicht ist das der Grund für so wenig gerenderte Sequenzen, wer weiß. Die Gebiete scheinen mir auch etwas lieblos gestalltet, wie auch die NPC's, worden zu sein, so nachdem Motto, übermorgen ist Abgabetermin. Zeit zum genießen hat man eh nicht ;). Ich bin kein Grafikfanatiker, bei dem es immer Perfekt sein muss, nur erschließt sich mir dieser Rückschritt absolut nicht.

Fazit:
Man muss sich drauf einlassen, dann hat man auch Spaß mit diesem Spiel. Ob das Spiel für Casual-Gamer geeignet ist, kann ich nur schwer sagen. Wer keine hohe Frustationsgrenze hat und nur mal so Zocken will um zu entspannen, dem würde ich vom Kauf abraten. Jedoch wer gerne plant und sich gern einarbeitet, Spaß dran hat Dinge mehrmals zu probieren und besser zu werden und auch noch wissen möchte wie die FFXIII Reihe endet, der sollte zu greifen.
(P.S. bin für Kritik und Hinweise für die Rezension offen)

Also viel Spaß beim Zocken :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer dem Spiel eine Chance gibt und sich darauf einlassen kann, wird nicht enttäuscht!, 28. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lightning Returns - Final Fantasy XIII - [PlayStation 3] (Videospiel)
Ich bin, wie wahrscheinlich die meisten, die LRFFXIII bewerten, seit vielen Jahren leidenschaftlicher FF-Zocker. Kein Veteran seit dem ersten Teil, aber mit Herz dabei. Da die Fan-Gemeinde aber mit FFXIII damals eine sich langsam anbahnende "Hassliebe" entwickelte und es mit LRFFXIII kein Ende nimmt, bin ich so frei, diesen Teil mit den beiden Vorgängern zu vergleichen, da es ja auch eh zusammenhängende Teile sind.
Als ich damals die ersten zehn Stunden FFXIII zockte, dachte ich "krass, die Serie verliert wirklich ihren Glanz, die Kritiker hatten nicht übertrieben", war kurz davor, das Spiel in die Ecke zu verfrachten, weil es sehr linear war und man mit den Charakteren und der Story noch nicht warm wurde. Heute bereue ich diese anfänglichen Zweifel, denn als ich dem Spiel ne letzte Chance gab, wurde es mit der Zeit wesentlich interessanter, bis ich irgendwann sogar gar nichts anderes mehr zocken wollte (ja, ich fing an, das Spiel zu lieben, Schande über mich!)
Das hat sich mit FFXIII-2 nicht geändert, bis ich vor einigen Monaten hörte, das Lightning Returns bald erscheint und was es (mal wieder) für Veränderungen mit sich bringt: komplett überarbeitetes Kampfsystem, NOCH mehr Freiheiten als im Vorgänger mit viel mehr Nebenmissionen als Hauptmissionen (weswegen schon die Story des Vorgängers ein ganz klein bisschen schwächelte) und und und...dementsprechend wuchsen auch wieder die Zweifel - da ich aber wissen wollte, wie die Saga endet, war es natürlich schon bestellt.

Jetzt nach insgesamt 4 Durchgängen (2x Normal, 2x Schwer) und ca. 100 Stunden bereue ich meine Zweifel erneut. Klar, das Kampf- und Garniturensystem war anfangs nicht ganz einfach zu durchschauen, man wusste eine Zeit lang nicht, wo oben und unten ist, was man als nächstes tun sollte und zwischen all dem stand die tickende Uhr. Aber wenn sich mal die harten Kritiker ans Herz fassen, wissen sie, das auch ein hochgelobtes FFVII oder FFX eine gewisse Zeit benötigte, bis man es richtig auskosten konnte. Und Lightning Returns macht nach dieser Phase (in meinen Augen!) nicht viel verkehrt. Das Kampf- und Garniturensystem hat überraschend viel Spaß gemacht, vom Soundtrack her ist es genauso genial wie die Vorgänger - einige bekannte und auch neue Stücke sind mit dabei, der ein oder andere mit Ohrwurmrisiko ;)
Die Grafik ist jetzt wirklich nicht Next-Gen (ich erwähne nur die Bäume in den Wildlanden als Beispiel!), aber auch nicht grottenschlecht und abgesehen davon: was bringt schon die geilste Grafik, wenn der Inhalt stinkt!
Ebenso der verhasste Zeitfaktor, der für viele zum K.O.-Kriterium wurde. Ich kam relativ schnell damit klar und da ich auch keine Probleme damit hab, auch mal irgendwas zu planen, war das für mich nicht die Welt - ja es gefiel mir sogar nach und nach! Einfach regelmäßig Chronostasis aktivieren, zwischendrin mal ein paar große Gegner platt machen, welche es in jedem Gebiet gibt und schon hat man wieder genug EP, um diese aufrecht zu erhalten. Dann hat man MASSIG zeit, um die Gegend zu erkunden oder noch irgendwo rechtzeitig an einem Missionsziel anzukommen.

Was mich lediglich am meisten störte, war, das die Story sogar noch mehr als im Vorgänger in den Hintergrund rückte, was in einem FF für mich eigentlich einer der wichtigsten Aspekte ist und (leider erst) in der letzten Phase wirklich fesselte. Ich will nicht sagen, das sie schlecht war! Aber allein, das man die Reihenfolge der Hauptmissionen frei wählen konnte, gab mir lediglich das Gefühl, ich würde ein paar hochgepushte Nebenmissionen mit ein paar bekannten Gesichtern spielen. Aber das ist allein meine Meinung und wie gesagt, sie war deswegen ja nicht schlecht - ganz im Gegenteil. Wenn man beim Abspann schon nen Tränchen verdrücken musste, weil es nun zu Ende ist, kann sie ja nur gut gewesen sein.

Zum Ende kann ich auf jeden Fall sagen: Im Großen und Ganzen war es für mich trotzdem ein würdiger Abschluss der Reihe. Wenn man die Vorgänger liebte, LRFFXIII eine reale Chance gibt und man sich auch ein wenig die Mühe macht, sich in das System einzuarbeiten, wird man nicht enttäuscht werden! Wer allerdings mit Lightning, Snow, Sazh und Co. schon damals nicht ganz warm wurde, sollte sich das lieber zweimal überlegen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nur noch 13 Tage, und leute die nicht wissen wie man die Zeit anhält! :D, 10. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Lightning Returns - Final Fantasy XIII - [PlayStation 3] (Videospiel)
Hey,

also ich habe mir Lightning Returns geholt, da ich schon die 13er Reihe allgemein mochte, ich nun gerne wissen wollte wie das Spiel nun zu ende geht!
Als ich hier die Kunden rezisionen gelesen habe, dachte ich mir nur : Oh mein Gott!
Ich habe das schlimmste befürchtet, aber so war es nun doch gar nicht.
Gelesen habe ich hier sachen wie ; Die zeit ist zu knapp dauerhaft gestresst etc.
Ok, leute kämpfen und Chronostasis ( oder wie das hieß) benutzen, wenn man sich die mühe gibt und etwas kämpft, was echt spaß macht mit dem Kampf system (dazu gleich noch was) bekommt man das schnell voll, also ich schaffe sehr viel an einem Tag dort und das ohne schwierigkeiten.
Ab und zu Lesen was man erklärt bekommt vom spiel.
Die Grafik, ja Lightning und Co, sehen sehr toll aus was man nicht bedingt von den anderen Bürdgern sagen kann,aber wisst ihr was ? Das ist mir egal! Wenn es euch so sehr stört, dann bleibt bei euren games die ja solche grafik bomben sind.
Kampf system, gefällt mir sehr gut! Wenn man nicht denken kann , könnte es natürlich sehr schwer sein, aber wenn man sich mit etwas befassen kann, geht es leicht von der Hand, etwas ausprobiert und wums klappt es! Also ich finde die vielen mögölicgkeiten sehr toll, der kampf macht mir viel spaß, und ich habe kein dauerhaftes X button mashing! Wenn man diesem Spiel eine wirklich chance gibt und auch weite als nur Luxerion spielt, wird es echt wirklich klasse, die Musik kommt aus allen teilen, und ist immernoch spitze!
Ich spiele FF nun seit 7 (bevor jemand sagt ich hätte mit der 13er reihe angefangen) und bin mit diesem Spiel immernoch sehr zufrieden! Jedes hat seine Art, manchmal sollte man es nicht streng bewerten und mit FF7 oder so vergleichen sondern es einfach mal frisch an sich rankommen lassen.

Ich habe verständnis dafür das leuten dieses Spiel nicht gefällt! Aber ich muss sagen, ich glaube viele Kommentare sind einfach nur Hater kommentare , die diesem Spiel einfach keine Chance geben wollen, weil sie vor eingenommen sind, weil sie nicht ihr Final fantasy 15 haben oder ihr remake von 7 oder sonst was!

Sofern ihr nicht nur FF7 oder X oder 15 Fan Boys/Girls seit (außer ihr seid auch offen für anderes), gebt dem spiel doch mal ne Chance!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Lightning Returns - Final Fantasy XIII - [PlayStation 3]
EUR 34,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen