Kundenrezensionen


57 Rezensionen
5 Sterne:
 (31)
4 Sterne:
 (22)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


34 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Lenkrad - fragliche Haltbarkeit
Nun das Lenkrad tut das, was man für 139€ Kaufpreis (02.09.2013) erwarten kann.

Positiv:
+ gute Griffigkeit
+ viele Tasten
+ Logitech Software zum einstellen ist sehr gut
+ automatische Kalibrierung beim Einstecken am USB-Port (stellt sich mittig)
+ Pedale haben eine gute Anti-Rutsch-Bremse für Teppichböden
+...
Vor 11 Monaten von neofelis veröffentlicht

versus
1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Soweit so gut
Lenkrad funktionierte rund 4 stunden hervorragend, danach war leider das mitgelieferte Netzteil hin... Ausgetauscht und alles ging wieder, allerdings etwas frustrierend.
Vor 4 Monaten von Schokii91 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

34 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Lenkrad - fragliche Haltbarkeit, 11. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech Driving Force GT - Rad- und Pedalsatz (Zubehör)
Nun das Lenkrad tut das, was man für 139€ Kaufpreis (02.09.2013) erwarten kann.

Positiv:
+ gute Griffigkeit
+ viele Tasten
+ Logitech Software zum einstellen ist sehr gut
+ automatische Kalibrierung beim Einstecken am USB-Port (stellt sich mittig)
+ Pedale haben eine gute Anti-Rutsch-Bremse für Teppichböden
+ zwei gut funktionierende, feste Schraubklemmen zur Befestigung an Tischen oder Bügelbrettern!
+ USB-Kabel für PC-Benutzung lang genug 2.8m (für Fernseher + PS3 wohl eher nicht - USB-Verlängerung kaufen)

Negativ:
- mickrige Schaltwippen
- Stellmotoren deutlich hörbar (wenn das Rennspiel schweigt)
- keine gute Rutschfestigkeit auf glatten Böden (4 Gummi-Noppen, die immer gut gesäubert werden wollen)

Ich setze das Gerät für folgende Spiele am PC unter Windows 7 ein:
* GTR2
* F1 2010
* Dirt
Alle diese Spiele laufen so, wie es sein sollte. Es macht Spaß, denn ein simuliertes Fahrzeug kann viel stärker am Limit bewegt werden, als wenn man mit Joypad oder gar Tastatur fährt. So etwas wie Gegenlenken beim Ausbrechen des Hecks ist ohne Lenkrad meiner Meinung nach gar nicht möglich. Die Erschütterungen beim Fahren über die Curbs sind voreingestellt schon fast zu stark aber das kann man alles herunterregeln.

Da ich kein Grand Tourismo spiele und lieber mit den Schaltwippen schalte, ist für mich dieser kleine Schalthebel rechts überflüssig. Die Regelung des Bremsverhältnisses je nach Kurve durch den Fahrer (wie bei der echten Formel1) wird von keinem mir bekannten Spiel unterstützt. Da wäre das Ding noch evtl. nützlich aber dieser ominöse F1-Hebel gleicht ja in der Realität eher einer Handbremse ;)

Es ist zwar etwas spekulativ aber:
Die Stellmotoren im Inneren, die recht laut sind, hören sich exakt so an, wie bei meinem alten LOGITECH Formula Force EX. Auch das Force Feedback fühlt sich exakt genauso an. Man kann durchaus vermuten, dass es sich um kaum veränderte Technik aus dem Vorgängermodell handelt. Das hat allerdings für mich anno 2008 bei MediaMarkt nur 75€ gekostet.

Nun kommt der Haken: Das Innenleben des ALTEN LOGITECH Formula Force EX Lenkrads hat bei mir nur ca. 2 Jahre anständig gehalten. Bei einer Verwendung an schätzungsweise 15 Tagen im Jahr. Dann waren die Stellmotoren bzw. die Mechanik ziemlich hinüber. Man konnte immer noch spielen aber es war kein Genuß mehr. Das Lenkrad stand dadurch oft schief, da es quasi ein Stückchen "übergesprungen" war. Das Force Feedback "schnappte zunehmend über", wenn man das Lenkrad stärker festhielt. Der Neukauf musste jetzt sein, da jetzt kurzfristig ein sporadisches "Nichtlenken" auftrat.

Damit es diesmal länger hält, habe ich vorsorglich die Force Feedback Stärke auf 70 Prozent heruntergeregelt. Ich bin gespannt, denn durch das im Vergleich größere Lenkrad, sind die entsprechenden Kräfte auf die Mechanik jetzt noch größer als beim alten Modell.

Nun ja 300€ für ein echtes Spitzenmodell, wie das Logitech G27 Racing Wheel sind mir bei meinr Nutzungshäufigkeit dann doch zu viel. Ich hoffe inständig, dass der Spruch "Wer billig kauft, kauft doppelt" diesmal nicht zutreffen wird. So billig sind 139€ dann aber auch nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen PS, I love you.....1, 2, 3 not 4, 28. September 2013
Von 
Ice - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 100 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Logitech Driving Force GT - Rad- und Pedalsatz (Zubehör)
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Es ist schon seltsam.
Weder auf der Produktseite von Amazon, noch bei Logitech selbst wird beim Drive Force GT angegeben,
dass es ich vorzüglich mit der Playstation 3 versteht. Das findet man erst in den technischen Eigenschaften.
Dabei sieht man eigentlich auf dem Bild, dass der komplette Tastensatz des Dualshock am Lenkrad abgebildet wurde.

Auspacken/Aufstellen =============================================================================================
Im Karton ist nicht viel zusätzlich dabei. Lenkrad, Pedale, Verbindungskabel, Netzteil und eine kurze Anleitung.
Die Kabel des Netzteiles und des USB-Anschlusses sind über 2 Meter lang, so dass man hier für die meisten
Aufstellsituationen genug Spielraum hat. Schwieriger ist es mit den Haltekrallen am Lenkrad.
Standardmäßig hat man 2-3cm, wenn man die abnehmbaren Klötzchen an der Kralle entfernt 5cm Schraubweg frei.
Das reicht für einfache Tischplatten, wird aber eng wenn dicht darunter Metallträger sind.
In letzterem Fall kann ein stufenlos in der Höhe einstellbares Bügelbrett eine Notlösung sein.

In die Hand genommen/mit Füßen getreten ================================================================================
Da ich davor das legendäre Momo Lederlenkrad hatte, habe ich schlimmstes befürchtet, wurde aber positiv überrascht.
Natürlich kann es mit dem Momo nicht mithalten, aber obwohl alles aus Plastik ist, wirkt das Lenkrad nicht billig,
hat teilweise sogar ein Hauch Wertigkeit. Es liegt gut, griffig in der Hand, die Pedale rutschen auf Teppichboden
nicht und durch den vollständigen Controllersatz kann man auch die Menüs der PS3 bedienen um Rennspiele zu starten.
Einzig die Halteklammern und der Ganghebel wirken nicht so, als ob sie 5 Jahre an Rennschlachten durchhalten würden
und ich persönlich würde mir bei den Pedalen ein bisschen mehr Gegenkraft wünschen.

Die Kurve gekratzt ================================================================================================
Das Lenkrad habe ich eine um andere Stunde mit Gran Turismo 5 auf besagter Playstation 3 eingesetzt.
Die gefährlichsten Momente sind Ein- und Ausschalten. Hier heißt es Finger weg, denn das Lenkrad macht selbständig
die vollen 2,5 Umdrehungen zum Selbsttest - es gibt wahrlich bessere Gelegenheiten die Kraft der Motoren zu testen.
Schon bei den Fahrtests am Anfang merkt man, dass sich die Fahrzeuge mit einem Lenkrad wesentlich präziser steuern
lassen als mit dem Dualshock. Vor allem bei Kurvenkombinationen und beim Überholen lernt man feinere Lenkmanöver
und die Entkopplung von Gas/Bremse vom Hauptcontroller zu schätzen.
Die Forceeffekte sind intensiv und die Motoren halten bei Gegenlenken/Driften überraschend stark dagegen.
Das Fahrgefühl ist wesentlich besser als mit dem Standardcontroller, wenn es auch von echtem Fahren doch noch ein
Stück entfernt ist. Da fehlen natürlich die begleitenden G-Kräfte, aber auch die Forceeffekte gehen bei klinischer
Betrachtungsweise selten über eine gute Simulation hinaus.
Dem Spielspaß tut dies keinen Abbruch, im Gegenteil.
Mit dem Drive Force GT macht Gran Turismo 5 auf der Playstation 3 noch ein ganzes bisschen mehr Spaß und
in der Hektik des Rennens fallen kleine FF Imperfektionen ohnehin nicht auf.

Fazit ============================================================================================================
Es ist weder billig im Preis, noch in der Qualität.
Es kommt nicht an die über doppelt so teuren Edellenker heran und über die Haltbarkeit kann ich noch nichts sagen,
aber es hat ein überzeugendes Gesamtkonzept und bereitet beim Fahren viel Freude.
Perfekt für Leute die Rennspaß lieben, aber keine exzessiven Spieler sind.

PS. Es hat dieselbe PS2/PS3 Kompatibilität wie das G27.
Auf der PS4 (V1.51) wird das Lenkrad leider nicht erkannt. Ich habe zwar noch keine PS4 Rennspiele zum Test,
aber schon die Systembuttons reagieren nicht und es taucht unter Geräte im Systemenü nicht auf.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Driving Force GT Pro, 10. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Logitech Driving Force GT - Rad- und Pedalsatz (Zubehör)
Benutze das Lenkrad mit dem Wheel Stand Pro V2.
Ansich ein solider Einstieg um schnellere Rundenzeiten auf den Asphalt zu zaubern.
Dennoch, merkt man eben den kleineren Preis an der ein oder anderen Ecke.
Die Verarbeitung ist gut, die Materialien wirken allerdings nur nach "Standard". Der sequenzielle Schaltknauf wirkt wirklich billig. Auch die Schaltwippen gefallen mir persönlich absolut nicht, es sind praktisch kleine Gummidruckknöpfe auf der Rückseite, trifft einfach nicht meinen Geschmack. Das Force Feedback ist okay, aber nicht unheimlich präzise.
Ich spiele damit sowohl sämtliche Grid Teile auf dem PC, ebenso Assetto Corsa am PC, auf der PS3 habe ich damit GT5 gespielt.
Die Einstellungen sind umfangreich genug für Einsteiger denke ich, und es bietet für den Preis einen tollen Einstieg.
Ich denke in diesem Preissegment findet man nichts Vergleichbares, und der Sprung zum nächst-teurerem Lenkrad ist dann schon recht groß wenn es Qualitativ auch besser sein soll.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Euro Truck 2 approved, super Preis, tadellose Verarbeitung !, 16. Juli 2014
Von 
F. Ewers (Osnabrück) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech Driving Force GT - Rad- und Pedalsatz (Zubehör)
Ich hatte bereits Ende 1999 / Anfang 2000 ein billiges Racing Wheel und habe damit damals den Autobahnraser 2 von Davilex gespielt. Leider war das Fahrgefühl ein Witz (auch wenn ich zu der Zeit k.A. vom Autofahren hatte).

Nun gut, es sollte über eine Dekade dauern bis ich mich wieder mit dem Thema Lenkrad für den PC auseinandersetzen sollte: Der Euro Truck Simulator 2 wurde gekauft und machte bereits mit Tastatur dermaßen Spaß, sodass ich nun ein wieder ein Wheel haben wollte.

99 Euro ?? Muss das sein ? Eine ernsthafte Frage, denn wie oft Spiele ich den Euro Truck bzw. Rennsim's generell....da sah es in den letzten Jahren eher mau aus, gerade weil ich ja kein Wheel am Start hatte.

Am Ende hat die Vernunft gesiegt. Denn die Force Feedback Motoren in dem Driving Force GT sind unglaublich ! Von Bordsteinen über Schienen können diese Motoren so einige Bodenunebenheiten glaubhaft simulieren.

Die Verarbeitung ist anstandslos, es gibt zwar die ein oder andere Plastiknaht, aber die tut dem Komfort keinen Abbruch, man kann auch längere Touren fahren ohne das die Händer anfangen zu schmerzen. Fast schon ein Handschmeichler nur leider ohne Lederbezug (nicht einmal Kunstleder).

Die Knöpfe haben alle einen super Druckpunkt, und ja: Die Knöpfe! Es gibt so viele davon! Der Trucksimulator hat extrem viele Befehle, daher kann man froh sein, eine große Anzahl am Wheel direkt zu haben. Nur das Horn und Warnblink passen leider (bei meinem Setup) nicht mehr drauf.

900 Grad Einschlag sind auch sehr cool, der Motor kräftig genug um eine glaubhafte Zentrierung zu gewährleisten.
Eine leichte Wärmeentwicklung kann ich feststellen, das Ding soll angeblich auch eingebaute Lüfter haben, aber dafür habe ich das Gerät noch nicht stark genug gequält, um das herauszufinden.

Sehr gut ist auch die Befestigung am Tisch, die Abstandhalter musste ich bei mir abmontieren, da meine Ikea Tischplatte zu dick ist. Dann einfach oben die Stäbe festdrehen und bombenfest hält das Rad.

FAZIT:
Ich würde das Rad wieder kaufen, es bietet eine gute Kombi aus Qualität und Preis, auch wenn ich sagen muss: Knapp 100 Euro tun schon weh, aber dafür ist dieses Gerät sehr stabil gebaut und macht auch noch in mehreren Jahren Freude. Jetzt müssen nur mehr Rennspiele her....ich teste mal Assetto Corsa und werde berichten !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein super Lenkrad, 18. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Logitech Driving Force GT - Rad- und Pedalsatz (Zubehör)
Das Driving Force GT ist für Anfänger sehr gut geeignet oder für Leute die aufs Geld achten müssen. Jetzt denken sich viele "Aber das Lenkrad kostet 125€" und das ist es auch Wert. Ich habe schon billige Lenkräder genutzt und muss sagen, dass es rausgeworfenes Geld war. Gerade auch den 900 Grad Lenkbereich ist bei Driving Force GT sehr gut. Ich spiele hauptsächlich Euro Truck Simulator 2 und da habe ich den Lenkbereich auf 788 Grad stehen um auch ein realistisches Lenkgefühl zu bekommen. Bei Spielen wir Grid Autosport stelle ich es auf 180 Grad, da man sich sonst zu Tode kurbelt ;)

Die Verarbeitung ist für den Preis befriedigend bis gut und die Force Feedback Motoren leisten gute Arbeit. Man muss diese aber für sich einstellen, denn jeder hat einen anderen Geschmack was das betrifft.

Auch nach mehreren Stunden, liegt das Lenkrad noch gut in der Hand und man fängt nicht schnell an zu schwitzen. Die Pedale sind ebenfalls für den Preis ok und man hat bei dem Driving Force GT leider nur 2 Pedale.

Kleiner Tipp für Leute die auch um die 120€ mehr ausgeben können, dann solltet ihr zum Logitech G27 greifen, das ist dann in der Ausstattung nochmal um einiges besser. Dieses hat dann eine H-Schaltung und 3 Pedale und die Verarbeitung ist nochmal um einiges besser.

Aber wie gesagt, ich kann das Driving Force GT für jeden empfehlen der Anfänger ist und aufs Geld achten muss. Logitech hat hier alles richtig gemacht.

Preis/Leistung gut !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Preis Leistung Gut aber die Mehrausgaben für ein Logitech G27 wären auch gerechtfertigt, 11. Februar 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech Driving Force GT - Rad- und Pedalsatz (Zubehör)
Ich fahre hauptsächlich Rallye Simulationen (WRC 4) und auch ab und zu GT5. Ich hatte die ganze Zeit leihweise ein Logitech G27 zum fahren, welches ich auf dem Playseat montiert hatte. Das war super, gutes Rennfeeling, nette Force Feedback etc. und das G27 lies sich einfach per Schrauben am Playseat befestigen. Als ich jedoch das G27 wieder zurückgegeben habe stellte sich die Entscheidung welches Lenkrad ich mir Kaufe. Beim G27 hab ich mit den Schaltwippen geschaltet und den Schaltknüppel nur für die Menüführung benutzt. Bei dem Driving Force GT hat mich daher der praktisch oben befestigte Schalthebel entzückt, so wie dies bei Rallye Boliden meist der Fall ist. Auch die vielen PS3 üblichen Tasten am Driving Force GT waren ein Pluspunkt. Und nicht zuletzt natürlich der Preis im Vergleich zum G27.
Also entschied ich mich für das Driving Force GT.

Nach der ersten Woche muss ich aber nun folgende Nachteile feststellen:

-Die Schaltwippen sind aus Plastik und wirklich sehr klein -> ergo schlechtes Fahrgefühl (Ich fahre mit dem Schalthebel daher für mich nicht all zu tragisch. Auf der linken Schaltwippe habe ich daher die Handbremsfunktion gelegt)

- haptisch greift sich das Lenkrad nicht so toll wie das teurere G27 da es dünner ist (bei kleinen Händen ist das evtl. egal, bei mir nicht unbedingt)

-die Pedale sind aus Plastik und fühlen sich nicht sehr realistisch an. Beim G27 ist das wesentlich besser gelöst.

- das Force Feedback ist nicht all zu stark

Gründe warum ich das Lenkrad dennoch behalten werden anstatt mir das G27 zu kaufen:

-Preis Leistung stimmt (Es ist und bleibt immer noch ein Spielgerät / Simulation)

-Durch die Platzierung der Tasten auf dem Lenkrad fällt die Menüführung in den Spielen sehr leicht

-Der Schalthebel ist gut platziert und trägt zu einem realistischeren Gefühl bei

Fazit:
Nachdem ich mich an das Lenkrad gewöhnt hatte war der Fahrspaß wieder gegeben und ich finde, das G27 ist zwar in Gewissen Teilen besser, aber man dafür über 100 € mehr ausgeben muss ist fraglich.

PS: Ich habe auch den "900 Grad" Lenkradmodus ausgetestet (mit WRC4) womit sich das Auto kaum noch fahren lässt. Sobald man ein wenig in den Graben kommt dreht das Force Feedback mit voller Power im wahrsten Sinne am Rad. Mit ausgeschaltetem 900 Grad Modus ist das Fahrgefühl aber gut, wenn auch von der Lenkbewegung her dann nicht ganz so realistisch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Ziel erreicht, 10. Oktober 2013
Von 
Tobias Teetz (Düsseldorf) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Logitech Driving Force GT - Rad- und Pedalsatz (Zubehör)
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Nachdem ich mir eine neue Grafikkarte für meinem PC gekauft hatte, um mal wieder ein wenig zu zocken und der Junge in mir nach seinem Recht nach Spaß für Väter schrie, habe ich mein bestimmt 8 Jahre altes Logitech-Lenkrad (Formula Force Feedback - rote Variante) vom Dachboden geholt. Das hatte mir immer gute Dienste geleistet und nie irgendwelche mechanischen Mucken gemacht. Ich hatte auch Jahre nach dem Kauf nie das Bedürfnis, es gegen die dann doch wesentlich billiger und haptisch schlechteren Nachfolger von Logitech auszutauschen. Na ja gut, Lenkrad an meinem relativ neuen Windows 8 PC angeschlossen und....? Lenkrad wird nicht erkannt :-(. Weiter auf die Website von Logitech um neue Treiber zu suchen. Mein Lenkrad wird in der Rubrik "Gaming" und selbst im Produktarchiv unter "Produkt immer noch nicht gefunden" mehr geführt. Na ja, dann fragen wir halt mal den Kollegen Google, was der uns dazu sagen kann und ob es ein paar User gibt, die das selbe Problem hatten/haben und ggf. einen modifizierten Treiber bereitstellen können. Nach ein paar Stunden und einigen vermeintlichen Lichtblicken auf diversen Websites und Foren und vergeblichen Tests auf dem Rechner musste ich mein altes Lenkrad dann doch erst mal wieder auf den Dachboden bringen, oder besser doch gleich in den Elektroschrott!? Wenn es wenigstens einen Windows 7 Treiber von Logitech gegeben hätte, hätte ich mir ein zweites OS zum Spielen aufgesetzt, aber auf Vista hatte ich echt keine Lust mehr!

Nun 4 Monate später: Nachdem die Kids, die aktuell oft Autozeichenraten spielen und schnellere als das Familien-Auto im Kopf haben fragen stellen wie "Papa, ist der schneller als ein Porsche? Papa ist der schneller als ein Ferrari? Papa wie viel PS hat der? ...", fiel mir wieder das Lenkrad-Thema ein - und meine Abneigung, Autos mit einem Kontroller doch sehr atypisch zu lenken. Die Frage "Gibt es nicht ein Lenkrad, das ich an meiner PS3 UND am PC nutzen kann!?" wurde mit dem vorliegenden "Logitech Driving Force GT" glücklicherweise beantwortet.

Nun ist es da und wir konnten die ersten Runden fahren, erst einmal an der PS3 - GT5, wofür das Lenkrad ja auch speziell ausgelegt ist.

Alles funktionierte direkt reibungslos und die ersten Eindrücken sagten mir, dass ich hier wohl kein Fehlgriff getätigt habe. Es machte direkt Spaß die Boliden über die Rennstrecken zu jagen. Die Steuerung ist sehr gut und die Force-Feedback-Motoren geben kräftige Rückmeldungen bei Curbs, Remplern und den einen oder anderen Ausflug auf die Wiese.

Die Gänge lassen sich schnell über die beiden Wippen hinter dem Lenkrad wechseln und die Pedale stehen - bei mir auf einem Teppich - bombenfest.

Die Pedale sind zwar aus Plastik, machen aber soweit einen stabilen Eindruck, haben vernünftige Druckpunkte und können damit präzise und gefühlvoll eingesetzt werden. Das USB-Anschlusskabel ist ausreichend lang, um auch ohne USB-Verlängerung auszukommen.

Einziger Kritikpunkt, den ich bis dato habe, ist, dass sich das Lenkrad nicht an einer etwas dickeren Tischplatten befestigen lässt - dafür lassen sich die Schraubbacken einfach nicht weit genug auseinanderschrauben.

Ansonsten ein Preis/Leistungstechnisch wirklich gutes Produkt, das ich hoffe, nun weitere 8 Jahre nutzen zu können. Und hoffentlich funktioniert es auch dann an einer PS4 und irgendwann an Windows 9 ... ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein wenig zu Laut, sonst super!, 30. September 2013
Von 
Jo Man (NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Logitech Driving Force GT - Rad- und Pedalsatz (Zubehör)
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Das Logitech "Driving Force GT" mit Rad- und Pedalsatz ist ein bezahlbare Force Feedback Lenkrad mit vielen Stärken.

Das Lenkrad ist komplett aus Kunststoff und ist robust konstruiert. Ich habe bis jetzt keine Schwachstellen festgestellt. Die Klammern, für das fixieren an einem Tisch, sind einfach zu bedienen und halten normalen Belastungen sehr gut stand. Sollte man doch mal zu wild an dem Lenkrad gezogen haben, so kann man die Klammern sogar während der Fahrt" wieder anziehen.
Der Lenkradwiderstand und das Forst Feeback kann man auf eine sehr hohe Kraft einstellen, so dass man ganz schön ins Schwitzen kommen kann. Aber die Kräfte sind auch so gut einstellbar dass auch meine 8 Jährige Tochter F1 2012 spielen kann.

Die Schaltwippen sind gut zu erreichen, genauso wie die anderen Funktionstasten. Das "Driving Force GT" hat auch alle Funktionstasten von der PS3 und soll auch auf der PS3 funktionieren, ich habe es an meinem Laptop getestet.
Leider lag keine richtige Gebrauchsanweisung oder eine CD mit bei der Lieferung. Zuerst das PC Spiel F1 2012" das Lenkrad nicht als Force GT erkannt und somit auch nicht richtig unterstützt. Damit das Lenkrad richtig funktioniert, muss man eine zusätzliche Software von der Herstellerseite herunter laden und installieren. Mit dieser Software kann man für jedes Spiel eine eigene Tastaturbelegung, für das Lenkrad generieren. Es gibt aber schon viele fertige Datensätze für diverse Spiele, so auch für das F1 2012".

Die Mechanik des Lenkrades ist leider recht laut und kann andere Leute die mit in einem Raum sind, sehr schnell nerven. Meine Frau sagt, es hört sich an als ob man einen sehr großen Reißverschluss ständig auf und zu zieht.

Es gibt ein Gas- und ein Bremspedal, beide sind auf einer Kunststoffplatte montiert. Es besteht keine Möglichkeit die Position der Pedale zu ändern. Die Platte ist sehr rutschig auf glatte Böden. Hier hätte ich mir eine Antirutschmatte gewünscht. Da hilft nur eine rutschhemmende Fußmatte unterzulegen. Bei Teppichböden sieht es schon besser aus. Hier gibt es sogar eine ausklappbare Kammleiste die sich in den Teppichboden festkrallt. Diese Funktion sollte man nur einsetzen, wenn eine Beschädigung des Teppichbodens nicht schlimm ist.

Fazit:
Für den Preis ist es ein super Lenkrad.
Das Force Feedback ist sehr gut, so kann man beim F1 2012" merken wenn die Räder keine Bodenhaftung mehr haben.

Mich stört nur dass es ein wenig zu laut ist!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Man bekommt einiges für sein Geld!!!, 20. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech Driving Force GT - Rad- und Pedalsatz (Zubehör)
Habe mich lange davor informiert welche Forced Feedback Lenkrad ich mir zulege da ich sehr viel wert auf Qualität setze,da war klar das auf keinen fall irgend ein Schrott von BigBen oder ähnlich gehypten Herstellern ins haus kommt.
Habe meine entscheidung und meine Recherchen keinesfalls bereut.
Lenkrad ist Sehr gut verarbeitet und leistet einiges ist sehr genau und realistisch.
Die Lebensdauer hängt natürlich auch davon ab wie man mit dem GT fährt und es behandelt.
Von mir klare Kaufempfehlung.
mfg Marvin
Ps. Lenkrad kommt mit Dirt 3 fast noch realistischer rüber.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Logitech Driving Force GT, 13. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech Driving Force GT - Rad- und Pedalsatz (Zubehör)
habe es mir für Euro Truck Simulator 2 gekauft
optimal mit diesem Lenkrad zu fahren
habe vorher versucht mit Tastatur und Maus aber mit dem Logitech Driving Force GT
geht es super und viele einstellungen kann man auch machen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Logitech Driving Force GT - Rad- und Pedalsatz
EUR 121,43
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen