weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen139
4,2 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. August 2013
Hier also mein kurzes Statement zur Logitech G105:
Als leidenschaftlicher Zocker habe ich mir nun endlich eine neue Tastatur zugelegt, die auch ein paar Funktionen bieten sollte und auch fürs Arbeiten taugen sollte. Die G105 erfüllt meine Berdürfnisse in jeder Hinsicht:

Erst einmal das wichtigste: Das Layout bzw. Tippverhalten ist gut bis sehr gut. Die Tasten sind so angeordnet, dass ein Vertippen schwer möglich ist (legedlich die G6-Taste und die Crtl-Taste sind verwechselbar). Neben den üblichen Tasten gibt es links noch 6 G-Tasten für Spezialfunktionen, eine FN-Taste, anstatt der zweiten Windows-Taste wie man sie von Laptops kennt, sowie farbig hervorgehobene WASD und Pfeiltasten. Wo wir gerade bei Farbe sind: (Fast) alle Tasten werden von LEDs beleuchtet, dieser Blaue Blickfänger lässt sich auch regulieren oder ausschalten. Die Tsten haben einen knackigen, aber nicht zu harten Druckpunkt, leider sind sie beim Tippen aber ziemlich laut.

Die Ausstattung umfasst neben der Beleuchtung 6 G-Tasten, Multimedia-Shortcuts, einen Game-Modus und Makro/Profil-Funktionen. Die G-Tasten lassen sich mithilfe des Treibers/der Software mit verschieden Funktionen belegen (z.B. Sprachbefehle in Spielen). Das Besondere: Neben vorgefertigten Befehlen gibt es noch Gamespezifische Befehle (die Software durchsucht den Rechener nach Spielen). Außerdem kann man für jedes Spiel ein eigenes Profil anlegen, dass dann automatisch aktiviert wird; auch kann man Tastenkombis selbst einer G-Taste zuweisen. Für den Alltag überdimensioniert, vor allem für MMORPS, etc. aber sehr interessant. Durch die benutzerdefinierten Shortcuts kann man aber auch Tastenkombis vie z.B. Ctrl+C und Ctrl+V auf die G-Tasten legen.
Die FN-Taste macht zusammen mit den entsprechenden F-Tasten dass, was sie tun soll und funktioniert sofort.
Der Game-Modus deaktivert angeblich Tasten, wie z.B. das Kontextmenü, oder die Windows-Taste. Durchaus brauchbar.

Fazit: Sehr gutes Tipperlebnis, viele Extras und eine gute Haptik => Kaufempfehlung
11 Kommentar|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 16. Oktober 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Die Logitech G105 ist ein guter und günstiger Kompromiss.
Optisch wirkt sie groß und einfach. Der Anschlag der Tasten ist etwas schwerer als bei normalen und beim Schreiben stört ein wenig das laute Klacken.
Aber für einfache Schreibarbeiten ist es okay. Man muss sich allerdings daran gewöhnen dass neben der normalen Tastatur noch die Tasten G1-G6 liegen. Man verklickt sich leider schnell mal.

Es gibt viele Funktionen - von der 3-stufigen Tastenbeleuchtung über frei programmierbare Tasten, bis zu speicherbaren Profilen.
Allerdings muss man den Logitech Gaming Manager downloaden und installieren.
Das Programm ist einfach zu handhaben, erkennt nach einen kurzen Scan alle bereits vorhandenen Spiele (die die Tastatur unterstützt) und wartet mit einer großen Liste an Spielen auf (von Act of War bis WoW).

Wählt man ein vorhandenes Spiel aus, hat man links im Fenster alle belegten Tasten und kann sie ändern. Mit der Maus kann man sie z.B. im Bildschirm einfach auf eine beliebige G-Taste ziehen.
Zu dem kann man über die 3 M-Tasten noch extra Makros programmieren und über MR – Schnellmakros aufzeichnen.
Die Reaktionszeit der Tasten ist ebenfalls prima. Habe es mit DragonAge getestet und diese Rezension damit geschrieben.

Auf meiner Unterlage (Schreibtisch) rutscht die Tastatur nur minimal. Die einfache Lösung mit den beiden Klappen zur Höhenverstellung ist nicht ideal. Ganz fehlt leider eine Handballenauflage.

Positiv:
- Tastaturbeleuchtung (3stufig)
- freiprogrammierbare Tasten
- einstellbare Profile
- umschaltbar auf Spielmodus
- mehrere Tasten können gleichzeitig verwendet werden ohne das es zu Fehlern kommt
- schnelle Reaktion der Tasten
- solide Verarbeitung
- Einkerbungen als Kabelführung am Unterboden für Tastatur und Maus
- Programm Logitech-Manager mit vielen Einstellungsmöglichkeiten und einer ausführlichen Hilfe (auch in Deutsch)

Negativ:
- etwas harter Anschlag der Tasten
- man muss sich den Manager herunterladen (keine CD)
- hellgrau hervorgehobene Tasten (WASD) sind im Dunkeln nicht extra zu erkennen und nicht extra hervorgehoben (raue Oberfläche - rote LED etc.)
- wirkt etwas klobig
- keine Handballenauflage
- einfache Höhenverstellung
- man benutzt auf Grund der Verteilung der G-Tasten so nah am linken Rand schon mal die Falsche Taste (gewöhnungsbedürftig)

Fazit: Gute Lösung für Gelegenheitsgamer, die nebenbei ihren PC auch noch für andere Zwecke nutzen.
Die Verarbeitung ist gut. Die Möglichkeiten der Nutzung sehr umfangreich und trotzdem leicht - dank des übersichtlichen und einfachen Managers.
11 Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2015
Ich verwende diese Tastatur sowohl auf der Arbeit um damit zu Arbeiten, sowie zuhause um damit zu spielen oder zu Programmieren.
Was ich an dieser Tastatur schätze ist die für mich sehr angenehme Rückmeldung der Tasten beim Anschlag, die Funktion die Windows-Taste zu deaktivieren (wer hasst es nicht, beim Spielen auf den Desktop zurück geworfen zu werden?), sowie die Größe und den Anstand der Tasten für meine dicken Finger. Blindes schreiben ist für mich gegenüber anderen Tastaturen viel einfacher, das Ausführen von (blinden) Tastenkombinationen bei Spielen genauso. Die Beleuchtung brauche ich selten, da ich das meiste blind mache, ist aber nicht so hell, dass das Zimmer nachts voll beleuchtet wäre. Nachtblind wird man davon nicht.
Das lange Drücken von Tasten macht sich nicht schmerzhaft bemerkbar (bspw. langes Ducken / Sprinten), der Gegendruck ist angenehm dosiert.
Diese Rezension wurde übrigens auf dieser Tastatur geschrieben.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2015
Habe ein G430 Headset und eine G502 Maus ... Beide in einem schönen neonhellblau ! Nun diese Tastatur habe ich für 15€ auf Ebay erworben :D
Was mich aber gestört hat war, diese überhaupt nicht passende rot ! Für 15€ dachte ich mir kann ich das Ding mal auseinanderbauen und ansprayen... Ist nicht perfekt geworden aber sieht jetzt 3x besser aus als voher ! :) Ansonsten sind die Tasten etwas schwergängig bin das aber gewohnt, da ich keine 100€ für eine Tastatur ausgeben möchte und die G710 ja nicht so lange halten soll... ansonsten sind die Tasten auch schön beleuchtet und man kann eigentlich ganz leicht die Farbe ändern mann muss nur kleine Leds kaufen und mit den blauen austauschen (Habs ja beim Zusammenbauen gesehen ;) ) Also für 15€ bekommt man kaum etwas besseres und naja wenn man headset und maus schon von logi hat dann sollte die Tastatur auch von logitech sein die g110 hatte mir zu viele G tasten ... Also ich bin sehr zufrieden sollte die irgendwann mal kaputt gehen kommt die G910 :3
review image review image review image review image review image review image
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Die Logitech Gaming-Tastur ist eine mäßige Wahl für Einsteiger, da sie einige Macken hat.

Optik und Haptik durchwachsen

Die G105 sieht auf den ersten Blick gut aus. Schwarzes Design mit einer Unterseite in Rot, warum auch immer, denn davon sieht man nur einen Hauch (ganz oben über den Sondertasten). Die typischen Spielertasten WASD und die Pfeiltasten sind grau hervorgehoben, um immer schnell auffindbar zu sein. Die Tasten selbst sind recht hoch und haben einen angenehmen, allerdings auch einen hörbaren Druckpunkt. Wirklich leise ist diese Tastaur daher nicht. Optisch fällt die "Drucken"-Taste aus dem Rahmen, weil die Beschriftung dort deutlich kleiner als bei den anderen ausfällt. Die Beleuchtung enttäuscht: Die Tasten, bzw. genauer gesagt die Buchstaben und Zeichen darin lassen sich nur einheitlich blau beleuchten. Mit einer extra Taste über der F-Reihe lässt sich das Licht mit 0-50-100% regulieren, wobei dies bei etlichen Tasten nicht durchgehend funktioniert. Z.B. sind die Return-, und Backspacetaste und bei mir kaum beleuchtet, ebenso sind in vielen weiteren Beschriftungen deutliche Schatten zu erkennen. An der Rückseite kann die Tastatur über zwei Plastikklammern höher gestellt werden. Ich vermisse schmerzlich eine fühlbare Hervorhebung der Gamertasten, eine Gummierung oder ähnliches. Ebenfalls fehlt diese Gummierung an der Rückseite bei den Aufstellfüßen. Die Tastur verrutscht recht leicht auf dem Schreibtisch, was beim Spielen nicht so praktisch ist.

Auffallend ist die "weiche" Verarbeitung. Bereits leichter Druck im oberen Teil der Tastatur lässt diese deutlich nach unten gehen. Insbesondere zwischen Gaming- und Lichttaste macht dieser Umstand alles andere als einen guten Eindruck.

Sonderfunktionen + Software sind in Ordnung

3 Modi á sechs G-Tasten macht 18 frei belegbare Tasten für Makros. Um diese überhaupt mal einsetzen zu können benötigt die Tastatur die entsprechenden Treiber und ein Programm, welches von der Logitech-Webseite heruntergeladen werden muss (~55MB). Anschließend durchsucht das Tool die Festplatte nach installierten Spielen und bietet vordefinierte Makros für die jeweiligen Spiele an, wovon nicht alle funktionieren. Eigene Makros sind schnell erstellt. Entweder über die Software oder über die MR-Taste, mit der sich diese selbst aufzeichnen lassen.

Die Makroleiste funktioniert tadellos, allerdings muss man sich an den Abstand von den G-Tasten zur normalen Tastatur gewöhnen. Gerade zu Beginn erwischt man häufiger G6 anstatt STRG und G1 anstatt Esc, aber nach einigen Tagen hat man sich umgestellt.

Zwei zusätzliche Tasten bietet die Tastatur. Zum einen die für die Lichtsteuerung und zum anderen eine für den Spielemodus, um die Menütasten (z.B. Win und Optionsmenü) im Spiel zu sperren, damit diese im Eifer des Gefechts nicht erwischt werden. Letztere hat einen miesen Druckpunkt, wird die Taste am Rand erwischt, reagiert sie überhaupt nicht. Sie muss mittig getroffen werden.

Fn - Tasten - ein Witz

Absolut unpraktisch und nicht durchdacht ist die FN-Leiste. F6 bis F12 sorgen in Kombination mit dieser für eine Regulierung der Lautstärke (An/Aus, Leiser, Lauter) und typischen Medienaktionen (Start/Pause, Stopp, Zurück, Vor). Da diese allerdings NICHT beleuchtet sind und nur in dunkelrot (auf schwarzem Hintergrund) von vorne(!) beschriftet sind, erwischt man beim Spielen durchaus mal die falsche Taste oder man muss sich F6 an/aus, F7 leiser, F8 lauter einprägen. Generell ist die Fingerkombination für FN+F-Taste sehr unglücklich, weil die ganze Hand eingedreht werden muss. Hier wären eigenständige Tasten durchaus von Vorteil gewesen, zumindest für die Lautstärke. Beim Spielen völlig unbrauchbar. Platz wäre auch zur Genüge verfügbar gewesen.

Fazit: Die Gamingtastatur versteckt sich irgendwo im Inneren. Die Beleuchtung hat Macken, die FN-Tasten sind unpraktisch platziert worden und die Tastatur rutscht weg. Hinzukommen laute Tastenanschläge und eine schlechte Verarbeitung.

+ Angenehme Druckpunkte
+ optische Hervorhebung von WASD + Pfeiltasten
+ Makros funktionieren gut, einfach zu erstellen

o Beleuchtung nur bedingt regulierbar
o Beleuchtung unregelmäßig, viele Schatten

- Lautstärkeregelung nur über umständliche FN+F-Tasten Kombination; Im dunklen nur zu "erraten"
- WASD + Pfeiltasten nicht haptisch hervorgehoben
- Tastatur rutscht leicht weg
44 Kommentare|27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 27. Januar 2015
Logitech G105 Backlighting Gaming Keyboard is an entry-level gaming keyboard of decent quality with many good features and though there is space for improvement (if you are willing to spend more money) G105 is good contender on market given its price and what it offers for the money.

The G105 is on the lower end of the Logitech G-Series gaming keyboards but still offers single color (blue) backlighting, 6 programmable G-keys and 5 multi-key inputs with anti-ghosting feature. Also it supports on-the-fly macro recording which makes it packed enough with features for most of gamers out there. For those more demanding Logitech in its G series offers 3 additional keyboard models – one of them G710 being the mechanical gaming keyboard.

This keyboard comes with no additional CDs, due to its nature of completely plug ’n play keyboard – no any extra installation required. I tried G105 on multiple Win OS versions and it worked on all of them like a charm – no additional SW or drivers were required.

Speaking about design, G105 resembles a standard PC keyboard, starting with its dimensions, placing of the keys and numerical keypad on the usual right side and it’s connected via standard USB 2.0 port. The keyboard comes in package box that protects it sufficiently from the possible damage during transport and within the box, therefore besides keyboard itself user gets only simple manual with pictures.

As already mentioned given its 6 programmable G-keys each of them offering 3 macros, G105 enables configuration of 18 different functions – should be enough for most of games. Speaking about backlighting, there are two brightness levels which are at least for my needs enough. During the period of testing I get used to the keystrokes which are firm but not loud when you are typing.

Overall, if you are on budget and still want to purchase gaming keyboard (for mechanical few bucks more would be required) Logitech G105 entry-level gaming keyboard is definitely an option worth consideration. Given the number of functions and taking into account it’s made by known company G105 can be recommended as good product worth money you’ll spent.

I received a sample of Logitech G105 for the purpose of testing and unbiased review, while all the presented information is based on my impressions.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2014
Von mir mal wieder ein aktueller Bericht:

Bevor man die Tastatur zu hart in die Kritik nehmen darf, muss man den momentanen sehr günstigen Preis (49,99€) im Hinterkopf behalten.
Die Beleuchtung ist in der Tat nicht 100% gleichmäßig auf alle Tasten verteilt, aber dennoch schick und nützlich. Schließlich sucht man im dunkeln gerne mal Buchstaben (welche gut beleuchtet sind), und nicht große Tasten wie die Returntaste/Backspace (schlechtere Beleuchtung).

Die Lautstärke der Tastenanschläge ist für eine Gamingtastatur sicher nicht leise, aber für mich persönlich auch nicht so laut, sodass es mich stören würde.

Steifigkeit des Gehäuses...hatte ich nich was von Preis im Hinterkopf behalten gesagt? Und trotzdem ist das keineswegs ein negativer Aspekt, weil ich die Beurteilungen meiner Vorredner diesbezüglich etwas übertrieben finde. Eine Tastatur ist dazu da, um darauf zu tippen, und nicht um an allen möglichen Punkten Druck auszuüben. Jedenfalls gibt das Gehäuse beim normalen Tippen rein garnicht nach.

Wegrutschen der Tastatur: Vielleicht etwas früh zu beurteilen, aber wirklich schlimm ist es bisher nicht.

Einziger wirklicher negativer Punkt von meinerseits (und das ist auch oft Geschmackssache) ist, dass die Tastatur selbst mit aufgestellten Stützen immer noch sehr flach ist. Etwas ungewöhnlich am Anfang, aber da muss man wohl durch.

Soweit der erste, äußere Eindruck. Makrotasten hab ich bisher noch nicht probiert, scheinen aber laut Vorrednern gut zu funktionieren.
Und egal ob mit funktionierenden Makrotasten oder ohne...für momentan rund 50€ bietet die Tastatur das, was man für den Preis erwarten kann. Wer extrem meckert, soll ruhig 3mal so viel Geld ausgeben. Mir war es das nicht Wert.
4 Sterne sind fair, und ich würde die Tastatur auch guten Gewissens weiterempfehlen, falls eine günstige Lösung gesucht wird
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Die Logitech G105 Gaming Tastatur war für mich ein Glücksgriff. Mir ging es weniger um die gaming-spezifischen Funktionen, die für mich ein nettes Extra sind, sondern mehr um darum, eine gute und schnelle Tastatur zu haben.

Durch die Mechanik klappert die Tastatur mehr beim Tippen, allerdings kann ich damit gut leben, nachdem ich mich seit geraumer Zeit über diverse andere Tastaturen nur geärgert habe, weil sie doch eher schlecht ansprachen oder der Anschlag auf Dauer nicht wirklich gut war oder dergleichen.
Mit der G105 tippe ich sicher und schnell, lediglich die G5 Taste, die direkt neben der linken Shift-Taste liegt, sowie die G6, die neben der Strg-Taste liegt, haben mich anfangs gestört, weil ich oft daneben gegriffen und die falschen erwischt habe. Das ist etwas, an das man sich ein wenig gewöhnen muss. Ansonsten habe ich mich allerdings schnell in die Tastatur eingefunden.

Sehr angenehm finde ich abends die blaue Beleuchtung der Tasten, da ich das Gefühl habe, dass es die Augen etwas entlastet, dadurch, dass die Buchstaben leichter zu erkennen sind. Wer generell blind tippt, hat davon natürlich nichts, aber für mich als Gelegenheitsgucker ist es sehr nützlich. Wen die Beleuchtung stört, der kann sie allerdings problemlos mit einem Druck auf die entsprechende Taste ausschalten.

Hier finde ich es allerdings schade, dass dafür eine Taste vorgesehen ist, wohingegen die Regelung der Lautstärke nur über die F6 bis F8 Tasten in Kombination mit der FN-Taste funkitioniert. Leider ist die FN-Taste auch noch unten rechts, währen die entsprechenden Funktionstasten auch auf der rechten Hälte der Tastatur sind, so dass ich es als unpraktisch empfinde. Ich muss mit der linken Hand rübergreifen und mit der rechten ganz rechts unten FN drücken. Bei meiner alten Tastatur waren diese Tasten eigenständige Tasten, die mit einem schnellen Tippen betätigt werden konnten.

Funktionell und mit den Möglichkeiten, die diese Tastatur durch die Möglcihkeit der Belegung der Gaming-Tasten bietetet, finde ich sie gerade im Hinblick auf das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut und würde sie jederzeit empfehlen.
11 Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 20. September 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Wer einmal ein Gerät der Firma Logitech besessen hat, weiß die Qualität des Herstellers zu schätzen. Auch die G105 besticht in Sachen Verarbeitung. Das Gehäuse aus Hartplastik hat keine scharfen Kanten und ist sehr stabil. Alle Schrauben sind auf der Unterseite angebracht, sodass die Optik auch nicht gestört wird. Zwei übliche ausklappbare Aufsteller sind ebenfalls vorhanden. Diese heben die Tastatur jedoch nur minimal.
Das Design der G105 ist eher klassisch. Auf ausgefallene Extras, sowie auf eine ergonomische Form oder eine Handballenablage wurde verzichtet. Obwohl die Tasten im Gegensatz zu einer Laptoptastatur sehr hoch sind, hat man ein angenehmes Schreibgefühl. Die Tasten W, A, S und D, sowie die Pfeiltasten sind durch ein helles Grau von dem Schwarz der restlichen Tasten abgehoben, jedoch leider nicht gummiert. Ein Gamer weiß in der Regel, wo diese Tasten liegen, auch ohne auf die Tastatur schauen zu müssen. In dem Fall wäre es besser gewesen, sie haptisch erkennbar zu machen, zum Beispiel durch eine Gummierung. Das hätte desweiteren den Vorteil, dass man nicht so leicht abrutscht. Außerdem ist die Taste W über der Taste S nach links eingerückt, wie auf einer normalen Tastatur. Üblich für ein besseres Gaminggefühl, wäre es gewesen, das W mittig über dem S zu platzieren. Damit entspräche man der Anordnung der Pfeiltasten.
Als nette optische Spielerei besitzt die G105 eine blaue Beleuchtung. Sie lässt sich in den Stufen 0%, 50% und 100% regeln und beleuchtet die Tastenaufdrucke in blau. Leider ist hier nicht an viel Spielraum für persönliche Vorlieben gedacht worden. Eine pulsierende Beleuchtung oder ein Farbwechsel oder wenigstens eine Farbauswahl fehlt. Hier sei auch noch einmal deutlich erwähnt, dass wirklich nur die Tastenaufdrucke leuchten. Die Tastatur hat also keine Hintergrundbeleuchtung. Wäre beides vorhanden und frei konfigurierbar, wäre das natürlich top.

Doch nun zum Funktionsumfang: Die G105 hat 6 belegbare Tasten am linken Rand. Diese sogenannten Gamingtasten lassen sich mit einer Vielzahl von vorgefertigten Aktionen aus diversen Games verknüpfen. Dazu muss man jedoch zunächst einen 55MB großen Installer von der Logitech-Website herunterladen und die entsprechenden Treiber und die Oberfläche für die Tastatur installieren. Das Programm scannt automatisch nach installierten Spielen und bietet Belegungen an. Das sind meist klassische Optionen wie "Karte öffnen", "Inventar öffnen", "Charakterprofil zeigen" und Ähnliches. Man kann für jede Taste 3 Belegungen speichern, die man mit den Profiltasten M1 bis M3 in der linken oberen Ecke durchschalten kann. Insgesamt lassen sich also 18 Funktionen speichern. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit Makros aufzuzeichnen und diese auf die Gamingtasten zu legen. Makros sind ganze Abfolgen von Tastenanschlägen. Über einen Makroaufnahmeknopf mit der Beschriftung "MR" lassen sich auch im laufenden Spielbetrieb Makros aufzeichnen und an Knöpfe binden.
Ein weiterer sehr nützlicher Knopf sperrt Systemfunktionen, wie den Windowsbutton, sodass man diese im Eifer des Gefächtes nicht versehentlich aktiviert.
Per FN-Modifier bieten die F-Tasten 6 bis 12 Multimediafunktionen wie Lautstärkeregulierung und Play/Pause, Stop, Nächster bzw. Vorheriger Titel.
Von Logitech wird die Mehrtasteneingabe der G105 speziell angepriesen. Sie soll dafür sorgen, dass sogar, wenn man mehrere Tasten gleichzeitig drückt, alle Komandos richtig verarbeitet werden. Nur allzu oft passiert es schließlich, dass man gleichzeitig laufen, schießen und Türen öffnen muss. Und tatsächlich sind solche Manöver kein Problem in der Umsetzung.

Anschlüsse für USB oder Headset, wie man sie inzwischen an vielen Tastaturen findet, fehlen leider.

Mein Fazit nach einwöchigem Gebrauch dieser Gamingtastatur: Man bekommt von Logitech Qualitätsware, wie man sie kennt. Alles ist sauber verarbeitet und funktioniert einhundertprozentig so, wie es soll. Jedoch hätte ich mir für den Preis von 60 Euro UVP einen größeren Funktionsumfang gewünscht. Mehr programmierbare Tasten, gummierte Steuerungstasten, eine Handballenauflage, allgemein mehr Personalisierbarkeit. Auch nett wäre eine umfangreichere Beleuchtung, wie oben beschrieben, gewesen. Ich bin immer ein Freund von hübschen Extras und welcher Gamer wünscht sich nicht einen PC, der in einem stylischen Licht pulsiert und perfekt mit seiner Tastatur harmoniert?
Wer auf der Suche nach einer sehr guten, aber klassischen Gamingtastatur ist, ist mit der G105 gut beraten. Wer umfangreichere Funktionen sucht, wie ich sie hier beschrieben habe, muss deutlich tiefer in die Tasche greifen und sich die Logitech G19s zulegen, bekommt dafür aber auch das komplette Rundumsorglospaket und sogar ein in die Tastatur integriertes Display. (Link: Logitech G19s Gaming-Tastatur USB schnurgebunden (deutsches Tastaturlayout, QWERTZ))
11 Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. September 2013
Dies ist ein Ersteindruck.

Die günstigste Gaming Tastatur von Logitech weiß gegenüber den teureren Modellen durchaus zu überzeugen. Die Tasten haben für eine nicht mechanische Tastatur sehr gute/knackige Druckpunkte und einen entsprechenden Hub. Die Verarbeitung macht ebenfalls einen guten Eindruck. Einzig die Enter-, Capslock und Leertaste wippen im Vergleich zu den restlichen etwas stärker bzw. sitzen etwas lockerer.

Die Zusatztasten zum normalen Layout sind gut erreichbar positioniert. Diese lassen sich im guten Treiber wie gewohnt frei konfigurieren und können in mehreren Profilen abgespeichert werden. Neben den frei konfigurierbaren Sondertasten verfügt die G 105 über mehrere Tasten, mit denen die Profile direkt aktiviert werden können (M-Tasten, vgl. Bilder), eine Taste zur Deaktivierung der Windows Taste und eine zur Steuerung der Beleuchtung (Aus, schwach und stark). Eine dezente weiße Beleuchtung anstatt der blauen wäre hier meiner Meinung nach allerdings besser gewesen. Wenn ich vom hellen/weißen Bildschirm auf die Tastatur schaue, brauchen meine Augen einen kurzen Moment um sich an das blaue Licht zu gewöhnen. In einem komplett dunklen Raum funktioniert es zwar besser, aber empfehlenswert für die Augen ist ein komplett abgedunkelter Raum ohnehin nicht. Zudem sind einige Tasten etwas schlechter ausgeleuchtet als der Rest, aber immer noch gut zu erkennen.

ACHTUNG!: Das auf amazon abgebildete Tastaturlayout ist nicht zutreffend. Das Bild stellt die englische Variante (QWERTY) dar (im Zoom erkennbar), in der deutschen Version (QWERTZ) ist die Entertaste eher ein Block und nicht so schlank wie die Shifttaste. Eben wie auf jeder anderen Tastatur auch.

Wer auf die Zusatzausstattung der anderen G-Tastaturen (Display, mehr Sondertasten usw.) verzichten kann oder einfach eine schlankere/leichtere Tastatur sucht, findet in der G 105 eine gute Lösung.

Ich gebe der Tastatur insgesamt 4 Sterne. Die erwähnten Macken fallen zwar kaum ins Gewicht, von Logitech bin ich aber auch schon besseres gewöhnt.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 24 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)