Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge indie-bücher Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen31
4,5 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. Oktober 2014
Der Neiger schwenkt, wenn man gleichmässig bewegt, wirklich sehr weich und ruckelfrei. Er nimmt einem aber nicht das gleichmässige Bewegen ab. Das muss man schon selbst erledigen. Zu Beginn ist das schon gewöhnungsbedürftig. Am besten man stellt den Widerstand nicht zu leicht ein, und arbeitet dann mit gleichmässigem, hohem Druck.

Der Neiger passt auf einen 3/8" Stativanschluss. Allerdings muss man ihn zwingend von unten mit 2-3 Schrauben fixieren (von der Unterseite des Stativkopfes aus), ansonsten dreht er sich bei Linksschwenks irgendwann wieder los. Bei Manfrotto Stativen gibt es solche Schrauben, weiss nicht wie das bei anderen Stativen ist.

Das Austarieren der Kamera auf dem Neiger kann etwas schwierig sein. Ist die Kamera zu leicht, bewegt sich der Neiger von selbst auf oder ab, man muss dann den Widerstand etwas erhöhen. Ist die Kamera schwer genug, muss man durch Vor- und Zurückschieben der Kamera das Gleichgewicht austarieren. Einmal gemacht, kann man dann den Neiger in beliebiger Stellung loslassen, und die Kamera bleibt wo sie ist, ohne dass man an einem Rädchen drehen muss.

Der Griff ist übrigens nicht drehbar im Sinne von Festklemmen des Neigers, wie dies bei vielen günstigen Fotostativen der Fall ist. Er dient einzig der Bewegung des Neigers.

Ein Nachteil ist die Schraube unterhalb der Kameraplatte, mit der die Kamera an der Platte montiert wird. Es gibt zwar lobenswerterweise eine 1/4" und eine 3/8" Schraube für verschiedene Gewinde, aber man muss die Schraube mit einer Münze festziehen, um eine richtig feste Montage der Kamera zu gewährleisten. Das ist umständlich.

Die Verarbeitung finde ich sehr gelungen. Insgesamt also 4 Sterne.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2014
Benutze den Kopf mit einer Canon HF G30 (ca. 1kg), welche leider etwas zu leicht ist für den voreingestellten Gewichtsausgleich. Ein justierbarer Ausgleich bei dem Preis ist eben nicht drin. Lässt sich aber etwas mit sanfter Einstellung der Bremse korrigieren. Bei etwas schwereren Kameras oder DSLRs wird er wahrscheinlich besser ausgeglichen sein (voreingestellt auf 2,4kg).

Ansonsten ein sehr guter Videokopf mit guter Qualität und sehr schönem Pan/Tilt-Verhalten. Benutze ihn in Verbindung mit dem Manfrotto 055XPROB, was ich für eine ziemlich ideale Kombination halte.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2014
Ja, endlich Ruhe in der Pan und Tiltachse. Habe den Kopf vor einigen Wochen gekauft und bin voll zufrieden. Einsatz auf einem Slik Pro 700 DX, beide vertragen sich in perfekter Harmonie. Verwendung für DSLR und kleine Videocam.
Die Verstellmöglichkeiten beschränken sich auf die Feststellung der jeweiligen Achse und auf den Handgriff (rechts wie links ansetzbar), reicht mir aber vollkommen. Zusatzequipment kann über eine 3/8 Schraube seitlich angebracht werden.
Die fließenden Bewegungen, der sanfte Start und Stop machen einfach Laune!
Einziger Wermutstropfen: Die lange Schnellwechselplatte ist bei einem Nachkauf unverschämt teuer, es passt aber auch die kurze 501pl, die weniger als ein Drittel kostet. Dies als Tip für diejenigen, die mehrere Kameras im Einsatz haben und nicht permanent rumschrauben wollen...(aber - natürlich passt die Lange NICHT auf einen Kopf für die 501pl, bitte beachten)
11 Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2015
Für diesen Preis ist der Manfrotto Videokopf wirklich unschlagbar. Ich nutze Ihn mit einem Sirui Stativ und dem JVC 4K-Camcorder HM170 - bzw. alternativ mit meiner Nikon D5500 - mit Teleobjektiv kommt das also schon ein bißchen Gewicht zusammen. Trotzdem laufen Horizontalschwenks so butterweich, daß es eine Freude ist. Der Widerstand lässt sich über eine Inbusschraube noch ein bißchen optimieren - danach klappt es selbst mit dem 4K Camcorder wie bei einem Profistativ.
Auch die Verarbeitung - insbesondere die verstellbare PL501 Platte ist sehr solide und lässt sich sowohl für 3/8 als auch 1/4 Zoll Anschlüsse verwenden. Der Kinoneiger liegt gut in der Hand und lässt sich bequem bedienen. Rundum empfehlenswert!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2015
Es stimmt was hier schon mehrfach geschrieben wurde, Horizontalschwenks sind im Auslieferungszustand viel zu schwergängig.
Ich habe die mittige Imbusschraube aber nicht einfach nur gelockert, denn das könnte dazu führen, dass sie sich später mehr und mehr von selber weiter lockert.
Ich habe unter die Unterlegscheibe eine dünne Ausgleichsscheibe mit kleinem Aussendurchmesser verbaut.
Diese stützt sich gegen die Nabe des Gehäuses ab und ermöglicht so, dass ich die mittige Imbusschraube wieder fest anziehen konnte.
Horiziontalschwenks gelingen jetzt äußerst geschmeidig.

Einen Stern Abzug wegen Schönheitsfehler.

UST
88 Kommentare|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2014
Nachdem ich mir ein Spektiv zur Vogelbeobachtung gekauft hatte, nutzte ich dieses vorerst mit einem vorhandenen Sirui K20X Kugelkopf bzw. 3-Wege-Neiger von Cullmann. Schnell merkte ich das beide Varianten für's Spektiv nicht das "Gelbe vom Ei" sind. Was für die DSLR Fotografie hervorragend geeignet war, nervte bei der Vogelbeobachtung. Schnelle oder feinfühlige Schwenks waren - abgesehen von der horizontalen Ebene - ein Krampf. Zudem besitzt mein Spektiv eine recht lange Stativschelle. Somit war dringend eine lange Wechselplatte und bestenfalls ein Neiger mit langer Schnellkupplung/Basis von Nöten. Die Basis des 3-Wege-Neigers und die des Kugelkopfes waren in meinen Augen weniger geeignet. Bei 60facher Vergrößerung ist jeder kleine Wackler nicht so beobachtungsfreundlich. Ein entsprechender Fluid Neiger musste also her.

Nach langer Recherche bin ich auf den "Manfrotto MVH500AH Fluid Neiger" gestoßen. Für knapp über 100 EUR ein recht erschwingliches Modell. Ich hatte Null Erfahrung mit Fluid Neigern und war nach der Bestellung gespannt was mich erwartet. Die Lieferung verlief Amazon-typisch flott und nur zwei Tage später hielt ich das Produkt in den Händen. Schnell wurde er ausgepackt und auf's Stativ montiert. Die Montage verlief simpel und alle notwendigen Utensilien sind im mitgelieferten Zubehör vorhanden.

Schon bekam ich ein Grinsen ins Gesicht. Genau was ich mir erhofft hatte. Hochwertig verarbeitet, sehr stabil, nicht zu klein und nicht zu wuchtig, eine ausreichend lange, stabile Wechselplatte und ein extrem weicher Lauf in alle Richtungen. WOW. Schnell packte ich meine "sieben Sachen" und fuhr in die Rieselfelder bei Münster um den Kopf in der Praxis zu testen.

Nach stundenlangen Vogelbeobachtungssitzungen steht für mich fest: Dieser Kopf hält was er verspricht. Zur Vogelbeobachtung mit dem Spektiv ist dieser hervorragend geeignet. Ob schnelle oder langsame Schwenks, sauberes, minimales Ausrichten ist jederzeit möglich. Auch das Feststellrad greift hervorragend. Die Schnellwechselbasis und die Klemmung sind prima und auch bei langen Wanderungen ist der Kopf in Kombination mit einem Carbon-Stativ sehr angenehm zu tragen.

Inzwischen habe ich diesen Neiger schon bei einigen Orni-Kollegen im Einsatz gesehen. Die durchweg positiven Eigenschaften scheinen also auch Andere zu begeistern. Und die Bewertung hier bei Amazon ist ja auch entsprechend gut.

Wer also einen bezahlbaren, gut verarbeiteten, stabilen und sauber laufenden Neiger für sein Spektiv sucht wird hier fündig.
Ein stabiles Stativ sollte aber ebenfalls vorhanden sein, denn wer dort spart, hat nach-wie-vor keine große Freude bei der Vogelbeobachtung...
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2014
Für Gelegenheits-DSLR-Filmer ist dieser Fluid-Neiger ein ziemlich guter Wurf - wenn man den attraktiven Preis berücksichtigt.

Ich habe den Kopf sofort in mein Herz geschlossen, weil er klein und leicht ist und für Kameras bis 3-4 kg sehr gut funktioniert. Vertikal und horizontal sind tatsächlich flüssige, gleichmäßige Schwenks machbar. Ich nutze den Kopf auch auf dem Slider und bin begeistert.

Die Anpassung des Handgriffs auf beiden Seiten als auch die Zubehörschnittstelle (zB Monitor) ist weit gedacht und den teuren Versionen ebenbürtig. Das Sicherungskonzept mit der Schnellwechselplatte ist in dieser Preisklasse der absolute Hit!

Professioneller Einsatz: Im Moment drehe ich mit dem Teil sogar einen PR-Film für eine bekannte Marke. ;-)

5 Sterne verdient!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2015
Ich bin sehr zufrieden.
Benutze den Stativ kopf auf meinen slider und finde dass er ganze Arbeit leistet sehr smothe Aufnahmen und sehr professionell

Für 112 Euro nicht ganz so günstig aber trzdem Hammer Teil im Zusammenarbeit mit einem slider noch krasser

Ps Gewinde von 3/8 falls ihr euch nicht sicher seit war bei mir am Anfang auch so!
review image
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2014
Der Kopf ist wertig verarbeitet, dennoch angenehm leicht und damit auch in kleinem Gepäck unterzubringen. Die Schwenk- und Neigefunktion ist tadellos und absolut geräuschlos. An den Mechanismus für die Befestigungsplatte muss man sich erst gewöhnen, da sie nicht wie bei den den meisten Videostativen geschoben, sondern geklickt wird.

Das einzige Manko sehe ich für rechtshändige DSLR-User, deshalb ein Stern Abzug: Der Feststellmechanismus befindet sich auf der rechten Seite des Stativs und muss gedreht und anschließend gedrückt werden, sprich man muss die Kamera mit der linken Hand abnehmen. Dabei muss man das Objektiv in einer atypischen Bewegung mit der linken Hand von oben greifen, um die Kamera beim Herausnehmen sicher in der Hand halten zu können. Viel einfacher wäre es gewesen, hätte man die Entriegelung auf die linke Seite verbaut, um dann die Kamera normal mit rechts am Griff herausheben zu können. Für einen typischen Semi-Pro-Camcorder kein Problem, da dieser im Regelfall oben einen Griff hat, den man mit links bequem anhebt, während man rechts die Entriegelung betätigt.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juli 2015
Ich habe mir den Zeiger zur Probe bestellt, um zu sehen, ob es wirklich einen so großen Unterschied zu den günstigeren Fluid-Neigern hier gibt.
Zuvor hatte ich auf meinem Stativ einen Velbon PH-368 montiert. Dieser kostet ca. die Hälfte vom MVH500AH.
Nach der ersten Montage des Manfrotto auf meinem Stativ und ein paar Testschwenks mit meinen Kameras (jeweils ca. 1,5 kg) war klar, dass dieser Kopf auf dem Stativ bleibt und der günstige Kopf auf Lager kommt.
Das Gefühl bei den Schwenk ist sehr gut. Der Griff passt genau, Start und Ende des Schwenks können gut und genau definiert werden. Die Rückstellfeder für vertikale Schwenk hilft auch gut, um eine ruhige Kameraführung zu gewährleisten. Die Feststell-Hebel für die horizontale und vertikale Achse funktionieren gut. Selbst bei dem Versuch mit meinem selbstgebauten Kamerakran konnte der Neiger überzeugen. Bei einem Gesamtgewicht von ca. 5 kg sind flüssige Bewegungen möglich und auch die Fixierung funktioniert hier tadellos.
Ich möchte den Neiger auf meinem Stativ nicht mehr missen und kann diesen klar empfehlen.
Auch die nachgekauften kurzen Wechselplatten (501pl) passen sehr gut in die Halterung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 14 beantworteten Fragen anzeigen