Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. Juni 2013
Alle Songs mit eindeutigem Rod Stewart Flavor und hohem "Einbrenn"-Wert.
Was für eine positive Überraschung.
Eine runde Mischung, aus Fast und Slow, ganz wie man Rod Stewart aus den Siebzigern in Erinnerung hat.
...bitte mehr davon...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. Mai 2013
Das waren noch Zeiten, in denen man als Fan auf einen wohlgesinnten Plattenkritiker-Schreiberling hoffte. Nicht selten wurde das Werk des Meisters dann niedergeschrieben… . Heute kann jeder urteilen, und das ist gut. Superlative sind heutzutage relativ, die Zeit rennt nur so dahin. Da sind wir schon bei der Zeit: Time, das neue Album von Rod Stewart. Das Cover Foto, geschossen von seiner Frau Penny halte ich für das Beste ever. Er hat es nicht mehr nötig, ständig seinen Schädel in die Kamera zu halten. Da geht er nun am Strand dahin, symbolisch interpretiert könnte es sein letztes Werk gewesen sein, doch das hat es in sich. Wer mit 67 in der Lage ist, solche Songs zu schreiben, wurde vielleicht all die Jahre als Songschreiber unterschätzt. Ehrlich gestanden, der wahre Fan hatte das erhofft, ihm jedoch nicht mehr zugetraut. Rod, Gratulation, „time“ ist Dein ganz privates Meisterwerk, wie ein Traum und nun real.
Ein paar Gedanken zu den Songs: „Can’t stop me now“: Taugt durchaus als Hymne für jeden, der eine schwere Prüfung hinter sich hat. „It’s over“: Der ganze Trennungsschmerz in einem Song verpackt, das klingt authentisch. „Brighton Beach“: Text hammerstark, Musik etwas lau. „Live the life“: Die Kapriolen seines ältesten Sohnes haben ihn doch schwer angenockt, Text einfühlsam, die Krönung der Zweizeiler „Love the life you live – Live the life you love“ – irgendwie eine geniale Aneinanderreihung von Worten. „Make love to me tonight“: Pech gehabt, hier kann die Jugend noch viel lernen, doch diese Melodie mit Ohrwurm-Charakter ist nun leider vergeben an einen mittlerweile 68-jährigen namens Rod Stewart. „Pure love“: Absolutes Hymnenpotenzial. „Legless“: Müde, antriebslos, schwerfällig? Einfach die Boxen aufdrehen, das erspart den energy drink bzw. den Gang zum Doktor.
Schlussfazit zu “time”: Thank you god for making Rod.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Mai 2013
Nach so langer Zeit ist die Euphorie bei einem Fan natürlich groß. Doch selbst nüchtern betrachtet....dieses Album ist ein absoluter Meilenstein in Rod Stewarts 50 jähriger Schaffensphase.
Das fröhlich folkige "She makes me happy" als Hymne auf seine Ehefrau weckt Erinnerungen an den frühen Rod aus den 70ern.
"Can't stop me now" beschreibt seine Anfänge als Musiker der immer starken Rückhalt von seiner Familie besonders seinem Vater hatte. Ein kraftvoller, poppig rockiger Ohrwurm mit einem starken Beat und Dudelsäcken im Hintergrund als Tribut an seinen schottischen Vater.
"It's over" ist die klassische Rod Stewart Ballade, bei der man eine Gänsehaut bekommt, über das traurige Thema Scheidung, welche Stewart zweimal durchlebt hat. Beklemmend, traurig.
Das in Erinnerung an seine erste große Liebe schwelgende "Brighton Beach" gehört mit mit zu den stärksten Songs(mit Live the life, Time, Make love to me tonight) auf dem Album. Eine rein akustische traurigschöne Ballade.
"Beautiful morning" ist ein fröhlicher, sehr flotter Pop Rock Song, der absolut gute Laune macht.
"Live the life" ist für mich einer der besten Songs, mit Geige, akustischen Gitarren, Hammond, Mundharmonica klingt er genau so, wie ich es mir von Rod wünsche. Irgendwo bei You wear it well und Maggie May.
Das stampfend rockig, bluesige "Finest Woman" mit satten Bläsern gefällt mir mit jedem Hören besser, dennoch finde ich es im Vergleich einen der schwächeren Songs. Trotzdem hörenswert.
"Time" ist für mich das absolute Highlight des Albums sowohl textlich, musikalisch als auch stimmlich. Hier lässt Rod sein Organ sich so richtig ausleben und brillieren. Eine starke wunderbare soul-bluesige Ballade. Eine echte Glanzleistung.
Mit "Picture in a frame" macht Rod auf seine ganz eigene Art endlich eine Fremdkomposition von Tom Waits sich mal wieder so zu eigen, als hätte er sie selbst geschrieben.
"Sexual Religion" passt zwar musikalisch nicht ganz zum Rest des Albums, und doch überrascht mich dieser Discoresque Song doch sehr positiv. Irgenwie hat dieser Song eine "unheimliche" :-) Anziehungskraft und Rod frönt den 70er/80er Sounds.
"Make love to me tonight" ist wieder ein folkig, rockiger Mid-Tempo Song, der tatsächlich von Gasoline Alley stammen könnte. Ein weiteres Juwel des Albums.
"Pure love" beschließt den Teil der offiziellen, "einfachen" Ausgabe des Albums. Eine wunderschöne klassisch instrumentierte Ballade über die Liebe und Beziehung zu seinen Kindern, die einen wirklich zu Tränen rührt.
Die Bonustracks der Deluxe Version sind ebenfalls absolut hörenswert. Wer diese Version nicht bestellt, dem entgehen drei weitere richtig gute Songs, die das Album bluesig, rockig und balladig komplettieren. Mir Corrina covert Rod einmal mehr Bob Dylan, was noch nie schief gegangen ist. Legless ist ein genialer Original Rod Rocker, der Country Song Love has no pride ist ein weiterer stimmlicher Höhepunkt, bei der jeder Atmer zu hören ist.
Insgesamt klingt Stewarts Stimme auf diesem Album so gereift, rotzig, gefühlvoll und herzzerreissend wie nie, wenn sie auch etwas von ihrer Power eingebüßt hat. Der Sound und die Instrumentierung sind klassisch Rod Stewart, genial gemischt und zeitlos. Die Texte sind persönlich und authentisch, was eben dieses Album aus macht. Rod hat selbst geschrieben, produziert und lebt die Songs, was den Unterschied abgeshen vom Stil zu den Great American Songbooks ausmacht. Eine großartige Rückkehr zu seinen Stärken als Singer, Songwriter und Storyteller.
Hoffentlich hält Rod Stewart noch mehr Alben dieser Klasse für die Zukunft bereit.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 15. Juni 2014
Die CD von Rod Stewart wie ich finde sehr gut gelungen.Da stimmt alles ,die Auswahl der Titel und die Qualität der Aufnahmen.
Ob im in Auto oder gemütlich im Sessel einfach schöne Musik.Meine Empfehlung hat die CD.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 17. Februar 2014
Das beste Album was ich in den letzten 25 Jahren von Rod Stewart gehört habe! Für Fans ein absolutes Muss! Ich könnte es inzwischen komplett mitsingen, aber das will wahrscheinlich niemand hören. ;-)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 9. September 2013
Gibt nicht viel dazu zu sagen,

sehr schnelle Lieferung - gut verpackt und habe soger nachdem ich die CD vorbestellt habe und sie billiger geworden ist, den Differenzbetrag zurück bekommen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 24. Juni 2013
Respekt vor der Leistung dieses Künstlers. Da meint man, einer habe schon alles gesagt, was zu sagen ist und dann das: die Sicht eines Mannes, der mit der Klarheit der Erfahrung auf die Dinge blickt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Mai 2013
... Rod hat es doch noch mal gepackt und hat (so glaube ich) mitten ins Herz seiner Fans getroffen. Ich hatte nicht mehr zu hoffen gewagt, dass es überhaupt noch ein richtiges Stewart-Album geben wird. Ich kann nur sagen, dass das gesamte Album wirklich gelungen ist. Pop, Rock, Blues und ja, auch Country - der Mann deckt einfach alles ab. Nach mehrmaligem Hören gefallen mir auch die Titel, die mir anfangs nicht so ins Herz gesprungen sind. Die Texte widerspiegeln seine Lebensgeschichte mit allen Höhen und Tiefen. Sehr nahe ging mir "It's over" - hier besingt er die Trennung von seiner Frau Rachel, man leidet richtig mit ihm. Der absolute Knaller ist "Can't stop me now" mit Dudelsack und treibendem Beat - ein echter Stewart-Kracher. Aber auch "Sexual Religion", das ab und zu an Bohlen erinnern mag, ist absolut in Ordnung und charttauglich. Das Album hat das Potential ein paar tolle Singleauskopplungen in den Charts zu platzieren. Also liebe Radiosender da draußen, bitte spielen!!! ;) Und liebe Amazonkunden: bitte kaufen und viel Spaß beim Hören!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 31. Juli 2013
Ein hervorragendes album, erinnert an alte tage, man glaubt nicht wie alt der bursche ist isch hoffe da geht nochwas aber nicht noch ein weihnachtsalbum wobei das letzte sehr gefällt
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 18. Juli 2013
Ein gelungenes Album von Rod Stewart. Mir gefällt jedes der neuen Lieder. Die Art wie die Stücke umgesetzt wurden ist einfach schön. Ein großes Dankeschön alle beteiligt Künstler.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Soulbook
Soulbook von Rod Stewart
EUR 7,99