Fashion Sale calendarGirl Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Prime Photos Erste Wahl Learn More fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen134
4,6 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Juni 2016
Cover:

Das Cover ist auffällig, aber dennoch mochte ich es auf den ersten Blick nicht. Auf den zweiten entdeckte ich mehr Details und auf den dritten mochte ich es dann doch. Es strahlt etwas sinnlich-glamouröses aus und erhält durch die kleinen Sternchen das gewisse etwas. Es passt ziemlich gut zum Buch.

Meine Meinung:

Mit „Gib mir meinen Stern zurück“ stand ich zunächst auf Kriegsfuß, was aber nicht an dem Buch sondern an mir lag. Ich mag keine Geschichten über Außerirdische, aber ich mag den Schreibstil und die Erzählweise von Amanda Frost. Also wollte ich es doch gerne lesen. Und ich bin auch super in das Buch gestartet. Ehrlich gesagt musste ich auf den ersten Seiten so oft lachen, dass ich mir einen kleinen Muskelkater eingehandelt habe. Es ist absolut charmant und humorvoll mit einer herrlichen Spitzzüngigkeit und einem wunderbaren Blick fürs Detail geschrieben. Dennoch hatte ich eine innere Barriere, die mich daran hinderte mich komplett auf das Buch und vor allem auf Rafael einzulassen und so entschied ich das Buch zu unterbrechen.

Den zweiten Anlauf unternahm ich einige Wochen später im Rahmen einer Leserunde. Ich fand ohne Probleme wieder in das Buch hinein und auch meine innere Blockade schien wie weggeblasen. Ich konnte mich auf die verschiedenen Charaktere und vor allem die Protagonisten einlassen und endlich diese tolle Geschichte in vollem Umfang genießen.

Die Charaktere und vor allem die Protagonisten Rafael und Valerie sind wirklich super mit ihren Veranlagungen gewählt. Durch Rafaels treudoofe Schusseligkeit und Valeries entschlossenes Organisationstalent entstehen nicht selten urkomische Situationen. Angelina ist das typische zickige Starlett, bei dem ich froh war, wenn sie den Mund hielt – ich mag zickige Frauen einfach nicht :D Und über David, Rafaels Vertrauten, schieden sich meine Meinung und die der Leserunde. Ich persönlich mag ihn nicht, fand ihn unehrlich und manipulativ, während er anderen sympathisch erschien. Das besondere Highlight aber ist der kleine zottige Mondbär! Ein Schmankerl fürs Herz und unglaublich süß!

Leseempfehlung:

Ja, auch wenn ich erst nicht in die Geschichte hineingefunden habe, gebe ich ihr volle 5 Sterne. Denn mir war die gesamte Zeit bewusst, dass es an mir liegt und die Geschichte unglaublich schön geschrieben ist. Für meine Blockade möchte ich weder die Autorin noch die Geschichte abstrafen. Ich kann es wirklich empfehlen sich auf das Wagnis Außerirdischer einzulassen, denn das Buch bringt sehr viel Spaß und Freude. Ein super gelungenes Debüt und toller Reihenauftakt. Nun bin ich gespannt, was der nächste Sirianer im zweiten Band erlebt...
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2016
Das Cover:
Ich mag das Cover sehr gerne, es ist toll anzusehen. Es passt auch super zu der Buchreihe.

Der Inhalt:
Siria ist bedroht auszusterben. Nun soll Rafael sich an einer Frau auf der Erde ranmachen, um sich mit ihr zu paaren, denn sein Planet muss gerettet werden. Dies gestaltet sich jedoch schwieriger als gedacht. Außerdem scheint die Auserwählte kein Interesse zu haben und ebenfalls nicht daran Kinder zu haben. Doch es gibt da noch Valerie, aber sie ist nicht die "Außerwählte"

Meine Meinung:
Ein tolles Buch mit einem tollen und flüssigen Schreibstil. Das Buch ist spannend und sehr humorvolll geschrieben. Man möchte immer wissen, was passiert und kann es kaum aus der Hand legen. Die Charaktere haben von der Autorin Leben eingehaucht bekommen und sie gefallen mir sehr gut. Ich habe das Gefühl, dass es sie in echt gibt. Viele habe ich sehr ins Herz geschlossen. Besonders Valerie, aber auch Rafael. Ich freue mich aber besonders auf Teil 2 der Trilogie, in der es um Simon geht. Er war mir auch sofort sehr sympathisch.
Amanda Frost schafft es, mich immer wieder von erotischem Inhalt zu überzeugen. Ich mag ihre Art, wie sie es in ihre Geschichten einbaut. Es ist authentisch und ist weder zuviel, noch zu wenig. Und normalerweise bin ich kein großer Fan von Erotikbüchern. Danke liebe Amanda Frost, dass du mich so mitreißen kannst!

Mein Fazit:
Ab 18 Jahren für jeden Fantasyfan, der ein bisschen Erotik mag
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2016
Geschichte:
Rafael soll sein Planeten vor dem Aussterben retten und muss nach langer suche auf die Erde. Ihm wurde eine Dame zugewiesen , die er von sich und von Kindern überzeugen muss.
Diese Mission ist nicht so einfach, wie Rafael am Anfang dachte.
Valerie , die Assistentin von Angelina , findet den reizenden Kollegen zum anbeißen, wird aber leider immer wieder abgewiesen.

Es kommen einige höhen und tiefen drin vor , aber ich möchte ungern euch zu viel verraten :)

Protagonisten:
Rafael :
Er bekommt nichts auf die Reihe und soll dann sein Planeten vor dem Aussterben retten? Am Anfang denkt man, „oh nein, das kann nur in die Hose gehen“ , aber er lernt schnell und versucht alles.
Es ist sehr amüsant, bei seinen ersten Schritten auf der Erde dabei zu sein.
Man schließt ihn sofort ins Herz, allein schon wenn er versucht die deutschen Redewendungen zu verstehen oder sie auszusprechen.

Angelina:
Sie mochte ich von Anfang an nicht :D …. Sie ist diese typische Diva und lässt sich alles für den A.... machen und alle um Sie herrum müssen dafür leiden.

Valerie:
Sie mochte ich sofort.
Sie hat viel erlebt und hat sie sich dann in die Arbeit gestürzt.Sie ist ein typisches StehaufMännchen und war zu lange das Mädchen für alles!
Leider hat sie erst zu spät festgestellt, was Angelina mit ihr macht. Manchmal habe ich mir gewünscht , sie schreit Angelina einfach an :D

Schreibstil:
Der Schreibstil ist einfach der Hammer, mega, top was kann man noch sagen geil :D .
Habe schon lange nicht mehr so gelacht.
Es ließt sich locker flockig , man kam sofort rein und das Buch konnte man nicht mehr weg legen.

Meine Meinung:
Am Anfang dachte , oki anderer Planet usw … das wird nichts für mich sein, aber das traff nicht ein.
Das Buch hat mich umgehauen im positiven Sinne, ich habe schon lange nicht mehr so gelacht.
Ich bin wirklich sehr froh, das ich bei der Leserunde teilgenommen habe, ich hätte sonst das Buch erst viel viel später gelesen.
Wenn ihr ein Buch mit Humor,Fantasy, Liebe und etwas Erotik lesen wollt, dann denkt nicht lange nach und holt es euch. Ich kann es euch nur empfehlen:)
Werde die Tage mit dem zweiten Teil beginnen :)

Eine Sache muss ich euch noch mitteilen, nach der Geschichte wollt ihr alle ein Tristan haben ;)
Tristan <3
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2016
Ich wollte das Buch schon lange lesen, jedoch bin ich erst durch eine Leserunde dazu gekommen. Was für ein Fehler. Ich hätte nicht so lange warten sollen!

Man kommt sehr schnell in das Buch hinein und weiß auch bald um was es geht. Der Planet Siria ist vom aussterben bedroht und nun soll man auf der Erde eine willige Frau finden, die mit einem Sirianer eine Familie gründet. Aber dieses Vorhaben ist leichter gesagt als getan.

Rafael, ein überaus attraktiver, selbstbewusster, netter, chaotischer aber auch sturer Kindskopf wird für diesen Auftrag erwählt und er trifft auf eine wunderschöne Frau namens Angelina. Diese ist jedoch nur schön und ansonsten sehr anstrengend. Ob es ihm gelingen wird, sie von sich zu überzeugen? Angelinas Assistentin Valerie ist auch nicht zu verachten, im Gegenteil.

Eine sehr spannende, aber auch lustige Geschichte, die einen von Anfang an fesselt und man gar nicht mehr aufhören kann zu lesen. Die Autorin hat sich sehr viel einfallen lassen um uns Leser auf Trab zu halten.
Die erotischen Szenen sind sehr toll und verleihen dem Ganzen noch zusätzlichen Pep.

Ich liebe diese Bücher und Amandas Schreibstil. Jedesmal wenn ich wieder ein Buch von ihr lese, wie jetzt auch dieses, werde ich in ihre Welt entführt und würde nur allzu gerne für immer da bleiben.

Ich freue mich schon darauf das Nächste zu lesen und es ist immer wieder ein Vergnügen, das ich nie mehr missen möchte!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2013
Aller erstes ein ganz herzliches Dankeschön an die liebe Autorin, die mir das Buch zur Verfügung gestellt hat. Danke das ich dies wundervolle buch lesen durfte.

Rafael ist ein Außerirdischer vom Planeten Siria, der zur Erde gebeamt wird, mit dem großen Auftrag er soll seinen Planeten vor dem Aussterben retten. Denn nach einem bösen Virus auf Siria sind sehr viele Frauen gestorben und die wenigen, die überlebt haben, sind leider unfruchtbar geworden. Wo also soll man ein weibliches Wesen finden, das zur Fortpflanzung bereit ist und den Planeten retten möchte? Nach langem hin und her möchte sie ihr Glück mit den Erdbewohnern versuchen. Auserwähltes Ziel ist die junge Schauspielerin Angelina Russo. Somit wäre eigentlich die Mission Planeten retten erfüllt. Jaaa falsch gedacht. Das erwählte Objekt ist eine absolute Diva wie sie so im Buche steht und macht die Mission von Rafael nicht gerade einfach. Ob es Rafael doch gelingen wird seinen Planeten zu retten, das dürft ihr nun selber raus finden.

Mir hat dieser wundervolle "nicht von dieser Welt" Roman von Amanda Frost, die damit ihr Debüt einlautet sehr gut gefallen. Er lässt einen einfach wegträumen und versinken.
Der locker, witzige & frische Schreibstil lies mich das Buch recht schnell weglesen.
Die Protagonisten haben mir auch gut gefallen, besonders Rafael hat sich einfach so mit seiner Art in mein Herz geschlichen, grade weil er ja der deutschen Sprache sprich den Redewendungen nicht so mächtig ist z.B: "Valerie, erkundigte sich Rafael lauernd, "erlauben Sie mir, dass ich ihn zu Püree schlage?"
"Zu Püree? Sie meinen wohl Brei?" Bei diesen und vielen anderen Redewendungen hatte ich sehr viel zu schmunzeln und es gab diesem Buch noch eine besondere Note dazu.

Ein wundervoller Liebesroman mit einem Hauch Erotik, den ich jedem nur ans Herz legen kann. Es wird sich auf jeden Fall lohnen.
Ich auf jeden Fall freue mich schon sehr über weitere Bücher dieser sympatischen Autorin. Auch hoffe ich in weiteren Bänden mehr über die putzigen Mondbärchen zu erfahren, denn das sind die Haustiere auf Siria.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2014
Ich danke der Autorin Amanda Frost für die Bereitstellung dieses Leseexemplars.

Der chaotische Rafael stammt vom Planeten Siria, der nach einem Virus vom Aussterben bedroht ist. Nun soll ausgerechnet er auf die Erde, um seinen Planeten zu retten. Dazu wird er nach München geschickt, um mit der Schauspielerin Angelina Russo für Nachwuchs zu sorgen. Diese sieht zwar gut aus, ist aber leider sehr egozentrisch und kann Kinder nicht ausstehen. Doch dann ist da noch Valerie, Angelinas Assistentin. Diese ist von Rafael fasziniert und auch er mag sie sehr.

Der Einstieg in die Geschichte gelang mir sehr gut dank des schönen und flüssigen Schreibstils der Autorin. Sowohl Valerie als auch Rafael wirken beide auf mich sehr sympathisch. Rafael ist ein richtiger Chaot, der sich erst mit allem auf der Erde zurecht finden muss. Valerie hingegen arbeitet zwar für Angelina, träumt aber insgeheim auch von einem besseren Leben und einem netten Mann. Und Angelina ist das totale Gegenteil zu Valerie. Sie liebt es, im Mittelpunkt zu stehen, auch bei den Männern. Allerdings übertreibt sie auch gerne und fällt dann tief. Sie spielt mit jeder Faser ihres Körpers die Diva.
Die Spannung wird gleich zu Beginn an langsam aufgebaut und bis zum Ende gehalten. Auch Erotik ist enthalten. jedoch nicht zu aufdringlich.
Das Cover ist in Weiß und Lila gehalten mit lila Schrift und einer Frau in einem lila Kleid mit Hut. Ich nehme mal an, dass sie Valerie darstellen soll, da diese Frau blonde Haare hat.
Alles in allem hat mir das Buch einige schöne Lesestunden beschert und bekommt daher von mir
5 von 5 Sternen

Cover: 5 von 5 Sternen
Story: 5 von 5 Sternen
Charaktere: 5 von 5 Sternen
Emotion: 4 von 5 Sternen
Sprache: 5 von 5 Sternen

copyright by Jade and her Books
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2014
Ein Auftakt mit Stärken und Schwächen, aber dennoch bekommt man als Leser einiges geboten.

Die Idee der Geschichte ist in meinen Augen etwas völlig Neues in der Bücherwelt. Die Autorin sprüht vor Kreativität und auch der Humor steht hier an erster Stelle. Romantik wird hier aber auch geboten, wobei diese nicht sehr erfolgreich daher kommt, wie der Rest dieser unterhaltsamen Geschichte, die mir einige vergnügliche Lesestunden bescherte.

Der Schreibstil ist locker und flüssig, was mir als Leserin immer besonders gut gefällt. Als perfekte Lektüre für Zwischendurch gut geeignet. Doch hier gilt auch, wie bei vielen Büchern in meinen letzten Lesewochen, weniger ist mehr. 50 Seiten weniger hätten der Geschichte wahrlich keinen Abbruch getan, da hier doch ein Hin und Her im Bereich Liebe statt fand und ich irgendwann etwas genervt war, was aber meinem persönlichen Empfinden entspricht.

Charaktere stehen bei mir an erster Stelle und Frau Frost hat mit Rafael einen sehr charmanten und sympathischen männlichen Hauptprotagonisten geschaffen, der sich direkt in mein Leserherz stahl. Es ist spannend seine ersten Schritte auf der Erde zu verfolgen und hier war es erstaunlich, die vielfältigen Details zu erfahren, die die Autorin hier eingebaut und erwähnt hatte. Sein weiblicher Gegenpart Valerie war dagegen leider nicht mein Fall und konnte mein Herz nicht erwärmen.
Die Nebencharaktere mochte hingegen wieder sehr, besonders die Diva Angelina Russo, die wirklich gelungen als Oberzicke ihren Auftritt erfolgreich bei mir verbuchen konnte.

Auch die Aufmachung der Printausgabe ist ein Eyecatcher und wird nun mein Bücheregal schmücken.

Eine Story, die mit sehr viel Kreativität aufwarten kann, aber ihre Schwächen leider in manchen Längen fand. 3 Sterne von mir mit Tendenz nach Oben.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2016
Schon mal was von einem Mondbären gelesen, oder von einem Planeten mit Kindernot?

Eine witzige und spritzige Geschichte, wo Humor, LIebe und Nervenkitzel nicht gefehlt haben. Die Geschichte konnte mich von Beginn bis Ende begeistern. Sie war leicht und locker zu lesen und sehr unterhaltsam. Der Schreibstiel hat mir sehr gefallen.

Leseempfehlung: ein klares Ja, wer gerne mal lacht
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2016
Bei „Gib mir meinen Stern zurück“ war ich erst skeptisch gewesen wegen den anderen Planeten, da ich wirklich mit Aliens Science Fiction etc absolut nichts anfangen kann, aber ich kenne Amanda Frost andere Bücher und liebe sie und habe dank einer Leserunde es nun geschafft zu lesen.. und was soll ich sagen? Ich liebe das Buch genauso sehr, wie die anderen. Es ist zwar der erste Teil, der Rest wird auch noch verschlungen.

Wie oben erwähnt, bitte nicht abschrecken lassen es ist KEIN Aliens Mist, Science Fiction Zeug etc. Es gibt zwar einen Planeten, aber er ist normal .. bissl Fantasy ist mit drinnen und das Haustier ist total knuffig. Auch die Charaktere sind so gut wie normal, und arrgh einfach alles zum verlieben !Kauft es einfach bitte bitte ! Es ist wieder ein typischer Amanda Frost Roman ich liebe sie.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2016
Inhalt:
Rafeal ist der Auserwählte Sirias. Er soll auf die Erde um die bezaubernde Schauspielern Angelina zu umgarnen und mit ihr den Fortbestand des Planeten zu sichern. Denn durch einen dramatischen Unfall können die Sirianerinnen keine Kinder mehr bekommen. Doch erst einmal auf der Erde gelandet, muss Rafael feststellen, dass es ein ganz anderes Leben als auf Siria ist. Wird er es schaffen Angelinas Herz zu erobern oder kommt es im Endeffekt ganz anders als er denkt?

Cover:
Das Cover ist relativ schlicht und einfach gehalten. Es gefällt mir aber trotzdem gut, da es zur Geschichte und dem Titel wunderbar harmoniert.

Meine Meinung
Amanda Frosts Schreibstil ist einzigartig. Bereits auf Seite 2 des Buches musste ich mir den Bauch vor lachen halten, so witzig ist die Geschichte geschrieben. Mit ihrer Art und Weise zu Schreiben, schafft sie es der Geschichte eine Leichtigkeit und einen ganz eigenen Charme zu geben. Man muss auch keine Angst haben, denn es erwarten uns keine grünen 'Marsmenschen' mit Fühlern. Die Geschichte ist eine witzige und amüsante Liebesgeschichte mit dem gewissen Schuss an Erotik. Die Autorin hat einfach die perfekte Mischung zwischen den verschiedenen Elementen gefunden. Außerdem hat mir auch der Mix aus Realitätsnähe und etwas Fantasie sehr zugesagt. Die Zusammenstellung der Charaktere ist Amanda Frost so gut gelungen, dass sie einen zum Lachen, zum Verzweifeln und zum Haare raufen bringen. Das Ende des Buches rundet die Geschichte ab und wir erhalten einen Ausblick auf Band 2, den man am Besten schon bereithalten sollte, da man unbedingt mehr von der Autorin lesen will.

Fazit:
Das Buch 'Gib mir einen Stern zurück' zählt definitiv zu meinen Jahreshighlights 2016. Ich durfte es im Rahmen einer Leserunde von Amanda Frost auf Facebook lesen und habe mich köstlich amüsiert. Wenn es solche Außerirdische, wie Rafael, tatsächlich gibt, lasse ich mich sehr gerne von Ihnen entführen. Beeindruckt hat mich dieser tolle Schreibstil, der mit Charme und Humor glänzt. Daher gibt es für dieses Buch 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung, für jeden der ein amüsantes und tolles Lesevergnügen mit Liebesgeschichte sucht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen