wintersale15_70off Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken wsv Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen9
4,1 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
2
Plattform: PC Steam CodeVersion: StandardÄndern
Preis:6,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Juni 2014
Das ist die Art Spiele die mir gefaellt. Ich habe mir 2 Spiele ueber Steam geholt, Remember Me und eben Fallout New Vegas. Der Unterschied zwischen Remember Me und Fallout ist der fast 3fache Preis fuer ReMe, dafuer ist es aber auch mindestens 3 mal schlechter als Fallout.
Fallout ueberzeugt mit einer riesigen, freibegehbaren Welt, mit anspruchsvollen Quests und einer wirklich tollen Atmosphaere. Manche Gegner haben es in sich und so braucht man das richtige Level kombiniert mit den richtigen Waffen, dann klappt das auch. Ich habe vorher keinen Teil der Falloutserie gespielt, fand aber trotzdem sehr schnell in das Spiel. Mit Waffen und Zubehoer wird man grosszuegig versorgt, mit Quests ebenso. Das Spiel hat mir bis zum Schluss sehr gut gefallen und es wurde ueberhaupt nicht langweilig. Durch eine zerstoerte Welt ziehen, im Hintergrund spielt Country und im Vordergrund erledigt man Unholde..ich fand das wirklich lustig. Ziemlich spaet im Spiel am HooverDamm gab es einen Bug, man kann den Auftrag nicht abschliessen weil Ranger Grant nicht mehr ansprechbar war. Bei mir hat das weg und wieder hercheaten der Person nicht geholfen, so wie es ueber Google erklaert wurde. Die Person war trotzdem nicht ansprechbar. Es gibt jedoch eine sehr gute Moeglichkeit und zwar geht man direkt zu Captain Moore in den Hooverdamm und gibt folgenden Befehl im Godmodus ein: GetQuestCompleted, bestaetigen mit Return, Modus schliessen und Moore ansprechen. Damit wird die Augabe abgeschlossen. Ich cheate sehr selten , weil ich der Meinung bin das es nichts anderes als Bes***** mit Hilfsmittel ist, aber in diesem Fall wollte ich das Spiel einfach zu Ende spielen und kam deswegen nicht drumherum. Fuer mich ist das auch der einzig vertretbare Grund zu cheaten. Wem also Spiele zusagen wie Gothic etc, in der man eine riesige Welt erkunden kann der sollte sich das Spiel zulegen. Noch eins; ich bin ebenfalls nicht so zugetan von Steam, aber da ich im Ausland lebe, ist es fuer mich guenstiger und einfacher an deutschsprachige Spiele zu kommen. Was mir aufgefallen ist, weiss aber nicht ob es bei jedem Spiel ueber Steam funktioniert, wenn man keine internetverbindung hat dann laesst sich das Spiel auch im Offlinemodus spielen. Man muss dafuer nur die Launcher.exe in einem Ordner auf der Festplatte finden und damit das Spiel starten. Besteht keine Verbindung wird man gefragt ob man das Spiel im Offlinemodus spielen moechte. Die Anforderungen des Spiel weiss ich jetzt nicht, ich hab einen betagten PC mit Quad 2,9 Gh, 2GB Ram und das Baby von AtiRadeon, HD 5450 . Das Spiel laeuft ohne Abstuerze und Ruckler.
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2014
Das 2010 von Bethesda veröffentlichte Fallout: New Vegas ist der direkte Nachfolger von Fallout 3 sowie der Klassiker Fallout 1 & 2 und spielt um das Jahr 2280 gut 200 Jahre nachdem die bisherige menschliche Zivilsation durch den 3. Weltkrieg ausgelöscht wurde. Schauplatz ist die Mojave-Wüste um das ehemalige Las Vegas das nun New Vegas heißt im "ehemaligen" US-Bundesstaat Nevada. Hier treffen die beiden regionalen postatomaren Staatsgebilde die New Californian Republic, die sich die ehemaligen USA als Vorbild gewählt haben von Westen sowie das "Reich von Cesars Legion", das sich unverkennbar und in allen Belangen am antiken Rom orientiert von ostwärts her, aufeinander und streiten um den noch intakten Hoover-Staudamm der von beiden Blöcken als Energielieferant hoch begehrt wird. Zwischendrin sind die recht vielschichtigen Stämme der Mojave die in und um New Vegas siedeln sowie der mysteriösen Kasinobesitzer Mr House der ein eigener lokaler Machtfaktor ist.

Als Spieler wird man zunächst recht unspektakulär in diese Gesamtgemengelage geworfen und man macht sich schließlich auf den Weg nach New Vegas um die Antwort auf sein eigenes Mißgeschick zu finden. Auf den Weg dorthin und späteren Touren trifft man auf alle mögliche Menschen, Mutanten, Ghule und monströs mutierte Tiere, entdeckt zahllose Orte und kann allerlei skurille Geheimnisse in New Vegas, den teils verlassenen teils noch bewohnten Vaults-Atombunkern sowie den heruntergekommenen kleineren Siedlungen aufdecken und sich aktiv an den großen Konflikten der Mojave auf der einen oder der anderen Seite beteiligen.

Im Laufe der Zeit erhält mein ansehnliches Waffenarsenalen aus konventionellen Schusswaffen, wie Sturmgewehr, MP, Pistolen, Granaten- und Schrotgewehren sowie futuristischen Energiewaffen und einem außerirdischen Faser. Daneben ist freilich auch der Nahkampf mit Faust oder Blankwaffen möglich.

Insgesamt ein typisches Bethesda-Rollenspiel im Stil der Elder-Scrolls-Reihe mit sehr großer Entscheidungs- und Bewegungsfreiheit, riesiger Welt, langem Spielspaß und vielen witzig-skurillen aber auch unheimlichen Quests die die menschliche Macht- und Geldgier, Sektierertum, Zerstörungswut sowie zwischenmenschliche Mißgunst trefflich karikieren.

Die zweckmäßige Grafik stellt das verbindende Pedant zwischen Oblivion und Skyrim (wobei es sich vom Gesamtfeeling und Machart her betrachtet insgesamt wie Oblivion spielt) dar und dürfte im wesentlichen der von Fallout 3 entsprechen. Viele Gebäude sind leider nicht zugänglich und bei den auffindbaren Gegenständen wurde doch arg gespart. Die Spieldauer für das Grundspiel würde ich auf etwa 100 Stunden einschätzen, wer dann noch nicht genug hat kann zudem die Addons hinzukaufen oder am besten gleich die Games of the Year Edition ordern.

Die Aktivierung auf Steam erfolgte ohne Probleme.

5 Sterne
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2014
Sehr gutes Spiel mit mittlerweile angejahrter Grafik, aber einer enorm großen Spielwelt und vielen Aufgaben, welches auch nach längerer Spielzeit immernoch an den Bildschirm fesselt. Die Aktivierung des Steam-Codes funktionierte problemlos.
0Kommentar2 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2014
ist super lang spielt sich angenehm genau wie sein vorgänger alles top code funktioniert einbandfrei zum code einfügen in steam musste ich zwar im internet nach schauen aber das ist ja nicht der fehler des spiels
0Kommentar3 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2015
Ich bin durch Zufall auf das Game gestoßen und habe es mir direkt zum unschlagbaren Kampfpreis von 2,37 Euro gekauft. Damals schon auf der XBox360 ein Hit und jetz auch in meiner SteamSammlung.
0Kommentar0 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2015
Was soll man nach all den jahren noch sagen ?? Fallout New Vegas ist auch heute noch super!!! Und es läuft sogar auf Windows 10 ohne probleme!!!
0Kommentar0 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2014
Spiel stürtz sofort nach Start ab. Scheint ein allgm Problem mit Fallout NV zu sein womit sehr viele betroffen sind. Ob es auf dem Rechner läuft scheint Glückssache zu sein...
0Kommentar2 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2015
Geniales game, tolle Atmosphäre und der Soundtrack ist einfach nur spitze. Für den Preis kann man hier nichts falsch machen.
0Kommentar0 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2014
Ganze Teile des Spiels springen zwischen Deutsch und Englisch hin und her
Personen verschwinden
Man bleibt öfters mal in Wänden hängen
Auf einmal kann ich mich nicht mehr bewegen
6facher Kopftreffer wird nicht gewertet, aber ich bin tot, wenn mir jemand ein Messer (!!) gegen die Panzerung schleudert

Traurig, dass Spieleentwickler nicht fähig sind, ihren S*****dreck einmal durchzutesten, bevor sie den Mist auf den Markt werfen. Schade, die Story hätte so viel hergegeben: Nach einem Atomkrieg transportiert ein Kurier einen mysteriösen Platinchip, und wird deswegen angeschossen. Nun streiten sich vier Fraktionen um das Ding, und der Spieler weiss nicht, wem er vertrauen soll...
0Kommentar2 von 12 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 4 beantworteten Fragen anzeigen