Kundenrezensionen


29 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (15)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


43 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hoffentlich hält er länger als sein Vorgänger !!!
KURZES VORWORT
Eigentlich war das Gerät für mich keine neue Bekanntschaft, da ich schon das Vorgängermodell DMR-EX93C , mit 250GB Festplatte besaß. Leider ist das gute Stück nach drei Jahren und zwei Monaten Betriebszeit ausgestiegen. Eine Reparatur wäre möglich gewesen, doch die Kosten hierfür so enorm, daß sie in...
Vor 6 Monaten von Mr._M.N. veröffentlicht

versus
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Auszug aus der Bedienungsanleitung Seite 16
Dieser DVD-Rekorder unterstützt analoges, DVB-T und
digitales Kabelfernsehen mit H.264/MPEG-4 AVC (HD)
und MPEG 2 (SD) Codec. HD-Fernsehen wird jedoch (und jetzt kommts)
beim Empfang im Gerät auf SD-Video konvertiert.
Vor 11 Tagen von Amazon Customer veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

43 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hoffentlich hält er länger als sein Vorgänger !!!, 23. Oktober 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Panasonic DMR-EX96CEGK DVD-Rekorder (HDMI, USB 2.0) schwarz (Elektronik)
KURZES VORWORT
Eigentlich war das Gerät für mich keine neue Bekanntschaft, da ich schon das Vorgängermodell DMR-EX93C , mit 250GB Festplatte besaß. Leider ist das gute Stück nach drei Jahren und zwei Monaten Betriebszeit ausgestiegen. Eine Reparatur wäre möglich gewesen, doch die Kosten hierfür so enorm, daß sie in keinem Verhältnis zu einem Neugerät standen. Panasonic zeigte sich hier nach Kontaktaufnahme nicht besonders entgegenkommend. Sicher ist irgendwann die Garantie vorbei, aber drei Jahre und zwei Monate sind für ein Gerät, daß damals € 499,00 gekostet hat keine Laufzeit. Leider gibt es derartige Geräte mit dieser Ausstattung nur von Panasonic, so daß ich keine große Wahl hatte.

ZUM GERÄT SELBST
In der Bedienung hat sich zum Vorgängermodell nichts geändert, lediglich in der Ausstattung, aber dazu später.
Die Installation des Gerätes selbst empfand ich als relativ einfach da man Schritt für Schritt durchs Menü geführt wird.
Der Sendersuchlauf braucht seine Zeit in der man gut und gern andere Dinge zu Hause erledigen kann.
Ist dieser abgeschlossen kann man sich alle Programme, TV und Radio in der Senderliste ansehen, aber die Reihenfolge nicht verändern. Hierfür muß man sich sogenannte Favoritenlisten anlegen. Das geht recht flink und einfach. Hier hat hat man die Möglichkeit nur die Sender in die Favoritenliste zu übernehmen auf die man wirklich Wert legt. Innerhalb dieser Liste kann man sie außerdem in die gewünschte Lieblingsreihenfolge ordnen. Aber Achtung. Vor dem Verlassen der Favoritenliste unbedingt die geordneten Sender mit OK auf der Fernbedienung bestätigen. Vergißt man nur diesen einen Knopfdruck und verläßt die Liste war die ganze Arbeit umsonst und man muß von vorn beginnen.
Die anderen Geräteeinstellungen gehen auch recht einfach. Hier muß aber jeder seine eigene Wahl treffen.
Schnittfunktionen gehen ziemlich schnell, unverändert zum Vorgänger.

VERGLEICH ZUM VORGÄNGERMODELL / DMR-EX 93C
Die Unterschiede sind verhältnismäßig gering. Vor-und Nachteile halten sich so ziemlich in Waage, sollten aber nicht unerwähnt bleiben.

VORTEILE
+ etwas geringerer Stromverbrauch
+ größere Festplatte
+ günstigerer Preis

Nachteile
- kein Einschub für SD-Karte mehr
- kein Mini DV-Anschluß mehr
- Frontblende nicht mehr so hochwertig, nur billiger Schriftaufdruck

Ich hoffe, daß dieses Gerät länger hält als sein Vorgänger. Vorsichthalber habe ich eine zweijährige Garantieverlängerung für € 27,99 gekauft. Für diesen Preis bekommt man kein Gerät repariert.
Trotzdem hoffe ich, daß das Gerät störungsfrei läuft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


30 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der letzte Mohikaner, 22. Dezember 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Panasonic DMR-EX96CEGK DVD-Rekorder (HDMI, USB 2.0) schwarz (Elektronik)
Nach 10 Jahren mit analogen DVD-Recordern wurde es Zeit, einen Systemwechsel vorzunehmen. Grund dafür war nicht zuletzt auch das deutlich reichhaltigere Programmangebot, aber natürlich auch ein Schritt vorwärts bezüglich Bildqualität und Bedienkomfort. Ich bin Panasonic grundsätzlich dankbar, solche Produkte überhaupt noch anzubieten - schließlich kann man mich zu den altmodischen Usern zählen, die noch vieles auf körperliche Medien archivieren und mit Clouding und Streaming nicht befreundet sind. Ehemalige Mitbewerber haben sich früher (Pioneer) oder später (Sony, Philips) von der Bildfläche verabschiedet, weil sie niemals so konsequent wie Panasonic an den Produkten gearbeitet haben.
Ich werde hier also auch einen Vergleich zu einem der Vorgänger (DMR-EH 65/2006) ziehen und einige Unterschiede aufzeigen. Ich beziehe mich hier allerdings nur auf den digitalen Kabelempfang.
Die Einrichtung erfolgt kinderleicht und - wie seit Jahren üblich - bildschirmgeführt. Man kann auswählen, welche Empfangsarten man wählen möchte (Kabel analog, Kabel digital, DVB-T) und in ca. 20 Minuten waren die Sender da. Neu im Vergleich zum analogen Recorder ist die Möglichkeit, Favoritenlisten anzulegen, also bestimmte Programme in einer Gruppe zusammenzufassen.

Program Guide
Die Programmvorschau lässt sich wie gewohnt entweder horizontal (zeitlich sortiert, mehrere Programme auf einmal) oder vertikal (nur ein Programm) anzeigen. Zweiteres ist praktisch für solche wie mich, die sich gerne einen Überblick über bestimmmte Programme verschaffen wollen.

Zur Programmierung sei noch einmal erwähnt: die Zeiten, die in einer elektronischen Programmzeitschrift stehen, sind nur Anhaltspunkte und es gibt kein System, das sich verschiebende Beginnzeiten berücksichtigen kann. Das hat sich - wie man in anderen Rezensionen über die Jahre nachlesen kann - noch immmer nicht überall rumgesprochen. Sinnvoll ist es deswegen, früher zu starten und einen Nachlauf dazuzuprogrammieren. Der Recorder hilft insofern, als er das anbietet (Vorlauf: max 10 Minuten - reicht aus; Nachlauf: ebenfalls max 10 Minuten - ist viel zu wenig). Meine Aufnahmen starten allesamt 10 Minuten vor dem ausgewiesenen Programmbeginn und enden ca 30-40 Minuten später. Da ich mit dem Recorder in erster Linie Dokus aufnehme, reicht mir LP grundsätzlich aus, und in dieser Qualität passen knapp 300h auf die 320GB-Festplatte - kann sich sehen lassen!
Es lassen sich natürlich die Namen der aufgenommmenen Sendungen ändern, die Aufnahmequalität einstellen, das Datum verändern (täglich, wöchentlich...) - ebenfalls alles wie gewohnt. Allerdings ist auch nichts besser geworden, das könnte man theoretisch kritisieren, dazu aber später mehr.
Die Bildqualität (37" Plasma, knapp 3m Abstand) ist angesichts der niedrigen Datenrate in LP ausgesprochen gut - wer natürlich 1,5 m vor einem 60-Zöller hauptsächlich Actionfilme schaut, ist mit einem HD-Recorder besser bedient.

Erwähnenswertes Detail ist auf jeden Fall auch die - sofern eingestellt - automatische Werbeerkennung, bzw. die Markierung der betreffenden Stellen. Das erleichtert das Auffinden von Werbeeinblendungen/Sendungsanfängen etc. ungemein.

Was ist nicht so gut gelungen?
* Die Fernbedienung hat sich vom Grund-Layout seit 2006 nicht verändert. Das hat gute und schlechte Seiten. Gut, weil die Grundfunktionen immer noch da sind, wo man sie gewohnt ist - schlecht, wenn man dann aber einzelne Tasten mehr oder weniger wahllos woanders hinpflanzt oder die Belegung der 4 Farbtasten verändert (zB Kapitel setzen: ursprünglich mit der gelben Taste, jetzt mit der grünen. Ein Beispiel von mehreren)
* Das Löschen einer aufgenommenen Sendung während der Aufnahme klappt immer noch nicht.
* Direktes Wechseln zwischen den verschiedenen Menüs ist nach wie vor nur sehr eingeschränkt möglich

Jeder kann die Gewichtung dieser Dinge ja für sich selbst vornehmen.

Was NICHT geht (aber auch niemals die Intension des Herstellers war):

* Eine Festplatte anschließen, die Sendungen auf diese aufnehmen, das Aufgenommene anschließend auf einen PC überspielen
* Werbung vom Gerät automatisch rausschneiden lassen
* Wie schon weiter oben erwähnt: das Reagieren auf verschobene Beginnzeiten (zumindest nicht bei Digital-Kabelempfang; aber auch bei analogem Kabelempfang nicht zu empfehlen - Stichwort VPS)

Abschließend die Bewertung: ist es das perfekte Gerät für mich? Was die Bedienung betrifft, nein. Da würde ich dann vielleicht 4 Sterne (vielleicht auch nur mehr 3 - siehe Edit) vergeben. Aber es überwiegen bei weitem die positiven Seiten, der über die Jahre konstant gesenkte Preis und die insgesamt überragende Ausstattung. Zudem gibt es keinerlei Mitbewerb mehr in diesem Sektor.
Summa summarum 5 Sterne und für alle, die eine ähnliche Aufgabenstellung an den Recorder haben: bedenkenlos zugreifen! :-)

Edit 23.12.2013: Jetzt haben sich die Japaner doch noch eine Abwertung verdient. Während einer Aufnahme lässt sich der TV-Guide nicht nutzen. Man kann also nicht etwas für den übernächsten Tag programmieren oder auch nur in der Programmzeitschrift schmökern, während eine Aufnahme läuft. Blöd nur, dass meine analogen Recorder dazu allesamt in der Lage waren. Eine manuelle Programmierung ist übrigens möglich. Das versteh, wer will...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Gerät, 6. Januar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Dies ist mitlerweile mein 2. Panasonic Recorder. Nach meiner Meinung das in diesem Bereich am einfachsten zu bedienende Produkt. Etwas technisches Verständniss ist natürlich immer von Vorteil. Habe diese Gerät auch für eine älter Dame (über 70) besorgt und Sie macht alle Ihre Timeraufnahmen selbst,- das spricht für sich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ich bin zufrieden - aber Funktionen fehlen., 17. November 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Panasonic DMR-EX96CEGK DVD-Rekorder (HDMI, USB 2.0) schwarz (Elektronik)
Das Gerät tut was es soll. Ich möchte also nicht mit Produktdaten langweilen.
Ich hatte schon das Vorgängermodell, so etwa 6 Jahre schätze ich.
Daher war mir die Menüführung nicht neu und für mich einfach. Muss aber gestehen, dass Diese in einigen Dingen nicht so gelungen ist.

Leider kann man von einem externen Festplatten-Receiver nicht direkt auf DVD aufnahmen. Das ging beim Vorgängermodell!!! Wieso können Nachfolgemodelle weniger, wie die Vorgänger..... Also erst mal in Echtzeit die Aufnahme auf Festplatte und dann nochmal auf DVD. Umständlicher geht es wohl nicht.
Die Aufnahmen auf Festplatte (HDD) können nur sehr umständlich bearbeitet werden. Das können andere Hersteller besser.
Ich möchte nur einen Punkt abziehen. Da ansonsten das Gerät wirklich gute Aufnahmen macht.

Positiv: Gute Aufnahmeergebnisse, Viele Anschlussmöglichkeiten, ausreichende Festplatte. Gerät hat an sich eine gute Qualität.

Negativ: Eine Aufnahme von Scart-Anschluss eines externen Receiver/Festplatten-Gerätes direkt auf DVD nicht möglich. Festplattenaufnahme kann nur umständlich geschnitten/bearbeitet werden.

Fazit:
Qualitativ ist das Gerät sehr in Ordnung - aber für den Preis hätte ich mehr Funktionen bzw. eine bessere/einfachere Funktionen erwartet!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ausgezeichnete Technik!!!, 21. Februar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Panasonic DMR-EX96CEGK DVD-Rekorder (HDMI, USB 2.0) schwarz (Elektronik)
Ursprünglich hatte ich mal ein (gutes, aber auch sehr teures) Gerät von Pioneer, die Firma ist aber aus der DVD-Recorder-Produktion ausgestiegen. Der Nachfolger war ein Panasonic-Gerät der Preisklasse im unteren Drittel. War sehr unzuverlässig, sehr programmieranfällig und dazu noch kompliziert bedienbar. Der von mit jetzt erworbene Recorder ist eine Wucht. Unwahrscheinlich viele Varianten der Speicherung, viele Kopierfunktionen. Die Programmguide macht die Einprogrammierung der Programme zum Kinderspiel. Und auf jeden möglichen Konflikt wird man hingewiesen (z. B. Doppelprogrammierung). Außerdem bleiben alle Vorprogrammierungen und Aktivitäten erhalten, auch wenn man mal auf einen Konflikt hingewiesen worden ist und diesen rückgängig gemacht hat, was beim Vorgänger leider nicht so war. Das gilt auch unabhängig davon, ob das Gerät ein- oder ausgeschaltet ist oder ob man zwischendurch das Gerät anderweitig benutzt.
Zwei klitzekleine Nachteile:
- die Standbildauswahl für das Vorschaubild im DVD-Menü ist nicht immer ganz zuverlässig. Ein ausgewähltes und in der HDD-Vorschau angezeigtes Bild erscheint manchmal im DVD-Menü als ganz anderes Bild. Merkt man aber erst nach dem Brennen.
- keine Taste auf der Fernbedienung für das DVD-Fach. Ist aber weniger schlimm, man kann ja auch am Gerät auf die dafür vorgesehene Taste drücken, zumal man sowieso ans Gerät treten muss, um die Scheibe ins Fach einzulegen oder sie zu entnehmen..
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr zufrieden, 9. Dezember 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Ich hatte einige Jahre ein Vorgängermodell, mit dem ich eigentlich recht zufrieden war. Da ich nun aber endlich auch verschlüsselte Sender von KD aufnehmen wollte, habe ich mich für diesen Rekorder entschieden. Die Auswahl ist nicht allzu groß, wenn man DVB-C und Möglichkeit des Brennens auf DVD sucht. Die Handhabung ist recht selbsterklärend, wenn man schon mit Panasonic-Rekordern vertraut ist. Ich bin eine Frau und über 50 und nicht wirklich ein Technikfreak und komme damit gut klar. Erfreulich ist der enorme Speicherplatz. Im Moment bin ich recht zufrieden. Wollen wir hoffen, dass er lange hält. Einziges sichtbares Manko ist die schon viel beschriebene Plastikklappe, die sehr einfach und primitiv scheint. Ich würde bisher den Rekorder jederzeit wieder kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


41 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Leider nicht in allen Punkten Benutzerfreundlich, 14. Juli 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Panasonic DMR-EX96CEGK DVD-Rekorder (HDMI, USB 2.0) schwarz (Elektronik)
Eigentlich hätte der DVD-Rekorder 5 Sterne verdient, wenn nicht..........
Tja, wenn nicht genau der Punkt dagegen spricht, der eigentlich von jedem Film- und Archivierungsfan erwartet wird. Nämlich, dass man den aufgenommenen Film mit einem anderen Datenträger als der DVD von der Festplatte rüber kopieren könnte. Leider kann man das nicht. Man muss also die Filmdatei auf eine DVD brennen und dann kann man sie mit anderen Programmen auf einen Computer auslesen und bearbeiten. Schade eigentlich, denn genau dieser Punkt wäre mal DASS, was jeder auch erwartet.......

Dumm ist auch, dass man an den USB-Anschluss nur Datenträger anschliessen kann, die maximal 128 Gigabyte Speicherkapazität haben. Also nichts mit einer schönen großen Festplatte, die man mal eben anschliesst. Aber eigentlich eh uninteressant für Filmfreunde, die das Gerät zum Archivieren nutzen wollen, denn man bearbeitet ja den Film doch nur am PC. Und wie schon beschrieben, man kann die Filmdatei sowieso nicht mit einem anderen Datenträger als die DVD von der Festplatte im Gerät ziehen..............:(

Was ich jedoch sehr positiv finde, ist die Geräuschlosigkeit des Rekorders. Ich musste schon der Aufnahme genau hinsehen, ob er auch wirklich aufnimmt. Man bekam absolut nichts mit, weder ein Geräusch noch irgend sonstwas. Einziges Merkmal war nur das Zeichen auf dem Display. Dafür 5 Sterne. So muss es sein.
Ein kleiner Hinweis bei der Aufnahme - Lieber auf Nummer sicher gehen und beim Rekorder nach guter bewährter Praxis die Aufnahme selbst eingeben, mit allen Daten. Denn leider war die Aufnahme über der Guide-Funktion zu kurz. Obwohl die Sendung eigentlich noch lief, war die Aufnahme dann ca. 2 Minuten früher zu ende. Insgesamt gibt es drei Möglichkeiten einer Programmierung. Eben über die Guide-Funktion, was eigentlich sehr schön wäre, wenn sie richtig funktioniert, die übliche ShowView-Eingabe, (noch nicht getestet) oder eben die eigene Eingabe von Start usw......
Für mich persönlich wird die letztere Variante eine Rolle spielen, denn durch das einfache Schneiden beim Brennvorgang kann man genau das Brennen, was man auch möchte. Wobei wir damit beim Brennen angekommen sind.........
Schneiden = einfach und genau. Kapitel = uninteressant, wenn man mit dem Computer selbst bearbeiten möchte. Ebenso die restlichen Funktionen dabei............ Brennen = verschiedene Möglichkeiten, noch nicht alle getestet.
Beim ersten und bisher einzigen BRrennvorgang lief alles einfach und normal.

Leider habe ich noch nicht herausgefunden, wie man die Programme nach seinen Bedürfnissen sortieren kann. Wird aber wohl darauf hinauslaufen, dass es nicht geht. Entweder man schreibt sich die Programmplätze alle auf, oder man erstellt sich eine Favoritenliste und verschiebt sie sich dort hin. Habe aber noch nicht getestet, ob das dann bei der Programierung einer Aufnahme über die Favoritenliste auch funzt.

Weitere Details kann ich nicht schreiben, da ich den Rekorder erst zwei Tage habe und somit noch nicht alles getestet habe.

Ein wenig unübersichtlich finde ich persönlich die Bedienungsanleitung. Zwar ist alles aufgeschrieben, aber man muss immer zwischen Seiten hin- und her blättern, weil man in der Beschreibung dann immer den Hinweis findet "siehe Seite so und so". Schon echt blöd und nervend........................

Die Bedienung mit der Fernbedienung ist gut und selbsterklärend. Man muss sich jedoch erstmal mit den ganzen Funktionen vertraut machen.................:)

Habe lange darüber gegrübelt, wie viele Sterne ich nun gebe. 5 wären zu viel, 3 zu wenig, 4 Sterne sind deshalb ok, obwohl mir der Punkt mit dem kopieren von der Festplatte NUR per DVD nicht gefällt. Kann man aber nicht ändern. Vielleicht machen sich die Hersteller mal endlich Gedanken darüber, WARUM man eigentlich Filme usw. aufnehmen und archivieren will. Mit Sicherheit nicht,, um sie mit uninteressanten Menüs, wie bei solchen Rekordern, zu brennen...... !!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unerwartet unkompliziert, 12. Januar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Dank der Amazon-Kundenbewertungen habe ich erst mitbekommen, dass bei weitem nicht alle Recorder für den Empfang via Digital-Receiver (also DVB-C) geeignet sind. Da einige Rezensionen die Schwierigkeiten der Installation und nachfolgend auch bei einigen Gerätefunktionen beschrieben, war ich zudem skeptisch, ob das Gerät bei uns überhaupt ans Laufen kommen würde bzw. meine Frau und ich wegen zu komplizierter Handhabung das Gerät nicht wieder entnervt zurückgeben würden. Um tagelang irgendwelche Betriebsanleitungen durcharbeiten, fehlt mir die Zeit und auch Geduld. So war ich nach Erhalt des Recorders zunächst sehr argwöhnisch angesichts der 85(!)seitigen Bedienungsbroschüre. Es fehlt hier z. T. schon an einer klaren Gliederung und vieles ist doch recht umständlich erklärt. Man muss im Zweifelsfall die Anleitung immer wieder zur Hand nehmen und sich einzelne Schritte aus verschiedenen Kapiteln zusammensuchen. Ich muss betonen, dass wir die Fähigkeiten des Recorders nur eingeschränkt nutzen und lediglich Filme aufnehmen, um sie dann zeitversetzt anzuschauen. Dieses funktioniert tadellos!! Nachdem das TV Guide-Programm installiert war, bedarf es nur ein paar simpler Schritte, um die Aufnahme zu programmieren. Sender, die im TV Guide keine Programmauswahl anzeigen (bei uns z.B. Sixx), sind mit alternativen Schritten dennoch recht einfach in die Aufnahme-Programmierung einbeziehbar. Wir sind daher angenehmst überrascht und können dieses Gerät nur weiterempfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Panasonic DMR-EX96CEGK, 1. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Panasonic DMR-EX96CEGK DVD-Rekorder (HDMI, USB 2.0) schwarz (Elektronik)
Meine ersten Erfahrungen mit dem Gerät (nach 1 Tag):
In der Anleitung habe ich nicht gefunden, wie man aufgenommene Titel verbindet -
z.B. Titel 1 mit Titel 2 oder Titel 2 mit Titel 1 zu einem "Gesamt-Titel".
Mein alter DVD-Recorder LG 387H (analog) kann das ohne Probleme.

Auch bei einer Timer-Aufnahme ist kein Bild zusehen; da muß man erst mit der FB den Panasonic einschalten.
Bei meinem LG geht das automatisch - nach Aufnahmeende schaltet sich dieser auch wieder aus.So hat man per TV eine Kontrolle,
welche Aufnahme gerade läuft.

Während einer Direct-Aufnahme hat man keine Einsicht in den Guide, um zu sehen, wie lange die Aufnahme laufen muß.
Das muß man entweder vorher machen oder die Aufnahme anhalten. Die Pause-Taste half auch nicht weiter.

Eine Zuordung der Titel zu Themen wie Doku, Film, Sport, Show, Trickfilm usw. habe ich nicht gefunden.

Ansonsten insgesamt ein gutes Gerät, da digitale Aufnahmen per DVB-C möglich sind und seit November 2013 die Grundverschlüsselung
bei den privaten Sendern aufgehoben wurde.

Die Anleitung ist sehr umfangreich und detailliert. Zusätzlich hätte man noch Kurzanleitungen zusammengefaßt einfügen müssen, z.B.
Kopieren von Festplatte auf DVD - welche Menüschritte sind erforderlich nach Einlegen eines DVD-Rohlings (DVD-R, DVD-+RW usw.)
(Initialisieren,Finalisieren,Formatieren,Löschen) etc.

Gibt es Firmware-Updates zum Gerät? Auf der Panasonic-Webseite habe ich nichts gefunden.

Nachtrag 14.1.14: eine Übernahme von mp4-Titeln per USB-Stick oder DVD-RW ist nicht möglich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DVD HDD Recorder, 12. April 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Panasonic DMR-EX96CEGK DVD-Rekorder (HDMI, USB 2.0) schwarz (Elektronik)
Mit dem neuen Panasonic Recorder bin ich sehr zufrieden. Gegen den älteren Typ DMR-ES10 kein vergleich.
Super Bild und noch einfachere Bedienung. Empfehlenswert
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa7d986a8)

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen