holidaypacklist Hier klicken Unterwegs_mit_Kindern Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More Fußball Fan-Artikel HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen45
3,8 von 5 Sternen
Preis:103,94 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. November 2013
Ich benutze WebCams am Mac u.a. um auf meinem Youtube-Kanal "wforkel" Gitarrenaufnahmen zu posten. Leider lässt die aktuelle Generation der internen Mac iSight-Cams bezüglich Bildqualität immer noch zu wünschen übrig und full HD geht gar nicht. Deshalb habe ich mich bei Logitech umgeschaut. Bereits die C910 war deutlich besser und lief sowohl unter Windows 7 als auch Mac OSX 10.8 ohne Treiber. Ich habe dann noch die C920 und später die C930e gekauft und alle 3 verglichen.

Alle 3 Cams werden vom Retina-Macbook und vom iMac unter Mountain Lion und Maverick ohne weitere Treiber sofort erkannt und man kann mit Quicktime sofort Filme in full HD aufnehmen. Am Windows-PC geht Quicktime leider nicht, man muss AVS4YOU oder etwas ähnliches nehmen, aber es geht auch hier ohne Treiberinstallation. Für Skype sind alle drei ohne Einschränkung geeignet. Die Unterschiede liegen im Detail (siehe unten). Wer Wert auf einen großen Zoombereich legt, soll die C930 wählen.

Die Bildqualität ist bei allen 3 Modellen sehr ordentlich und übertrifft alles was ich bisher bei Webcams gesehen habe: Gestochen scharfe Full-HD Videos und schneller Autofocus bis in den Makrobereich. Audiomäßig sind alle drei Modelle mit 16 kHz PCM-Samplingfrequenz ziemlich eingeschränkt trotz ordentlichem Stereomikrofon. Für Musikaufnahmen sollte man sich ein externes USB-Interface mit guten Mikrofonen gönnen. Am besten ein einfaches Stereo-Interface, das wird im Gegensatz zu manchen Mehrkanal-Interfaces von Quicktime problemlos erkannt.

Unterschied C910 - C920 - C930e:

Bei der C920 und C930 wurde die Befestigung verbessert, sie wackelt nicht mehr so und hat auch ein Stativgewinde, was der C910 fehlt. Die Mikrofonausrichtung wurde ebenfalls verändert um den Stereoeffekt zu erhöhen. Die Linse scheint bei allen 3 Modellen gleich zu sein, die Unterschiede kommen vom Sensorchip. Die C930 hat laut Datenblatt einen Sichtwinkel (FOV) von 90 Grad, während die C920 einen FOV von 78 Grad hat. Bei der C930 muss man also etwas näher ran für gleiche Bildgröße. Die 930 hat eine weiße Frontbeleuchtung, was bei schwachem Licht nicht so auffällt wie die blaue Beleuchtung der älteren Modelle.

Alle 3 Kameras unterstützen Full HD 1080p bei 30 FPS (Bilder pro Sekunde) mit H.264 bei ca. 25 Mbit/s Datenrate. Apple Pro Resolution ist auch möglich bei ca. 200 – 400 Mbit/s und Motion JPEG bei ca. 1Gbit/s.

Laut Anzeige der Logitech WebCam App haben die C920 und C930 den gleichen Sensorchip, ich vermute es handelt sich um einen 3,7 Megapixel Chip mit (2304 x 1596, 3:2). Allerdings ist es mir nur gelungen, Videoaufnahmen mit Full HD 1080p (1920 x 1080, 16:9) zu machen, d.h. die Kameras nutzen nur einen Teil der Sensorfläche aus. Die Bildqualität unterscheidet sich nicht wesentlich, die C930 schärft nur stärker.

Die C910 funktioniert hingegen auch mit voller nativer Auflösung noch mit 10 FPS. Die C910 hat laut Datenblatt einen 5 MP chip (2592 x 1944, 4:3 sodass das älteste Modell auch die höchste Auflösung bietet. Außerdem liefert sie nach meiner Erfahrung bei schwachem Licht das beste Bild, während die C930 bei Tageslicht am besten wirkt.

Hier noch ein paar Software-Tipps für den Mac:

Zum Aufnehmen von Filmen mit der Webcam am Mac eignet sich neben Quicktime z.B. die App RecordMe, welche eine größere Auswahl an Formaten bietet. Unter Windows habe ich die Kameras mit AVS4YOU und VLC ausprobiert.

Leider habe ich für den Mac keine App gefunden, die alle verschiedenen Aufnahmemodi ermöglicht. Quicktime X arbeitet entweder mit H.264 oder Apple Pro Res, Quicktime 7 und die App Record Me mit H.264 oder Motion JPEG. VLC bietet u.a. MPEG TS.

Logitech bietet zwar ziemlich versteckt eine Kamera-Software für Mac an, aber die ist genauso schlecht wie die Windows-Software. Also: Die Logitech-Software auf beiden Betriebssystemen gar nicht erst installieren!!!

Etwas besser ist da schon die kostenlose Webcam-App von Logitech im Appstore mit der man die wichtigsten Einstellungen verändern kann. Die Zoomfunktion funktioniert allerdings nur mit der C930 und die App kann nicht mehrere Cams verwalten.

Deutlich mehr kann die App namens "WebCam Settings" aus dem Appstore. Damit kann man unter OSX alle Einstellungen wie Blende, Focus, Zoom, Farbsättigung, Weißabgleich etc. komplett manuell einstellen und abspeichern (funktioniert auch mit mehreren WebCams). Diese kann auch schärfen.

Die kostenpflichtige App "iGlasses" hat zusätzlich noch komische Effekte eingebaut, kann aber nur 720p. Dafür aber wird sie auch von Final Cut Pro X erkannt, so dass man nun direkt von der Webcam in FCPX importieren kann. Das ging bisher nur mit der eingebauten iSight Kamera.

Mit mehreren Cams kann man Videos herstellen mit verschiedenen Blickwinkeln. Ich habe drei Webcams (2x C920 und 1x C910) mit dem Mac verbunden und jeweils eine Quicktime-Aufnahme gestartet (jede in einer eigenen Instanz). Alle 3 Cams wurden ohne Probleme gleichzeitig aufgenommen, allerdings ging maximal 720p, darüber wird der Datendurchsatz zu groß. Selbst USB3 ports unterstützen maximal 480 Mb/s bei Cams mit USB2 Schnittstelle. Auch ein Hub hilft da nicht weiter, höchstens ein zweiter USB-Chip im Rechner.
44 Kommentare|81 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2015
Ich habe mich zum Kauf der Logitech C930e entschieden, weil es wohl zur Zeit die beste Webcam für MAC-Produkte auf dem Markt ist. Die Webcam wurde angeschlossen und die vom App Store angebotene "Logitech Webcam Settings" runtergeladen. Nun muss man zuerst wissen, dass es damit nicht getan ist, denn man bekommt von seinem MAC keine Nachricht, dass ein neues Produkt (Webcam) erkannt wurde und zusätzliche Treiber gibt es nicht. Der Kniff ist es ( hat mich zwei Stunden meines Lebens gekostet ), dass man zuerst die Nerven bewahrt, so tut als würde man über QuickTime ein neues Video drehen wollen, schließlich rechts neben dem roten Punkt den kleinen Pfeil(Dreieck) ansteuert um endlich in der Auswahl die Logitech Webcam auswählt( einmal Für Bild und einmal für Ton). Es läüft alles Top!
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2014
Die Kamera liefert ein sehr gutes, scharfes Bild auch bei schlechtem Licht und läuft wunderbar mit OS X. Es gibt eine App von Logitech zur Einstellung von Fokus, Weißabgleich, Zoom und anderen Parametern im Apple App Store. Die eingebauten Stereomikrofone sind ebenfalls sehr gut. Die automatische Aussteuerung ist gut ausbalanciert. Die Halterung ist stabil, wertig und flexibel genug, um die Kamera z.B. auch auf einem Mikrofon- oder Fotostativ zu befestigen. Die beste Webcam, die wir bisher hatten. Sehr zu empfehlen.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2016
Meine letzte Webcam habe ich gekauft, als es damals mit Skype losging. Ich glaube ich habe sogar 2 verschiedene ausprobiert und war mit beiden nicht so recht zufrieden.
Da ich gar nicht mehr weiß, wo diese alten Webcams liegen oder ob ich sie überhaupt noch habe, bestellte ich mir die Logitech C930e aufgrund der vielen positiven Rezensionen hier.
Ich kann mich da voll anschließen: Kamera wurde in Windows 10 und von Skype vollautomatisch erkannt. Es waren auch keine Treiber zu installieren. Das Bild ist gestochen scharf, jedenfalls bei normaler Beleuchtung. Zum Ton kann ich nicht viel sagen, mein Kontakt kann mich aber sehr gut verstehen.
Kurz: Ein sorgenfreies und gutes Produkt.
Nette Beigabe: Es wird eine Klappe mitgeliefert, die sich auf die Kamera schieben lässt. Einmal in Position gebracht, lässt sich die Linse sehr einfach durch die Klappe verdecken. So kann man sich sicher sein, dass niemand "vorbeischaut", wenn man sich grade nicht in einer Videositzung befindet.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2016
Der Autofokus ist sehr träge und verhält sich seltsam. Die Farben sind auch eher seltsam knallig.
Mit der Steuerungssoftware ist es möglich, z.B. Faktor 1.5 zu zoomen (nur Gesicht; das eingebaute extreme Weitwinkel ist wohl eher für Panorama-Aufnahmen und Gruppenfotos gedacht). Allerdings schafft es die Software (zumindest unter OS X) nicht, beim nächsten Start wieder automatisch diesen Faktor einzustellen, sodass man diese Aktion ständig wiederholen muss.

Insgesamt halte ich das Produkt für nicht ausgereift und wenig getestet, also deutlich überteuert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2016
Ansich eine Tolle Kamera - bis man die Software mit dem auf der Website erhältlichen Tool updated. Dann gibt es unter Mac OSX ständig Grafikfehler und niedrige Frameraten. Teilweise so lange, bis man die Kamera mit einem anderen PC verbindet. Dann scheint sie sich wieder zu "resetten".

Das Bild ist allerdings (sofern es funktioniert) klasse. Auch bei wenig Licht. Und der Bildwinkel ist sehr groß. Dessen muss man sich beim Kauf bewusst sein.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 20. September 2013
Viel Kritik ist zu lesen...

Rauschendes Bild bei schlechten Lichtverhältnisse
Du kannst aufhören zu suchen. Webcams, die ohne ausreichendes Licht gute Bilder machen gibt es nicht. Die C930e gehört mit zu den besten Webcams und auch die setzt eine gewisse Beleuchtung voraus. In einem Büro und dafür ist die Kamera ja gedacht, ist das Licht ausreichend. Wenn nicht, dann entspricht die Beleuchtung nicht den Vorgaben der VBG. In einem Wohnzimmer hat man z.B. um die 100 Lux. In einem Büro müssen dagegen mindestens 500 Lux am Arbeitsplatz vorhanden sein (die Empfehlung geht rauf bis 1.500 Lux). Auch der Heim-Arbeitsplatz sollte entsprechend ausgeleuchtet sein. Schon der Gesundheit wegen.

Autofokus macht Probleme
Hier gehe ich konform. Der verhält sich tatsächlich komisch. In meinem Einsatzzweck war das nicht relevant (Gruppen-Konferenz), da die Gesichter sowieso weit entfernt sind.

Licht nicht abschaltbar
Da es sich um eine Business-Webcam handelt ist dieses Verhalten von den Kunden erwünscht. Unternehmen haben Angst vor Spionage, daher darf das Licht nicht abschaltbar sein.

Keine Treiber
Es gibt keine Treiber, weil sie ohne Treiber funktioniert. Installiert man sich trotzdem die Logitech Webcam Software, dann führt das zu Fehlermeldungen! Auch hier liegt es daran, weil es sich um ein Business Produkt handelt. Unternehmen möchten nicht, dass ihre Mitarbeiter irgendwelche Treiber installieren müssen. Plug & Play muss das laufen und das tut sie auch.

Ansonsten kann ich nur noch diese positiven Punkte ergänzen:
+ Klemmmechanismus (an Notebook Display klemmen)
+ Schraube für Stativmontage
+ Stromversorgung über ein USB-Kabel (kein Y-Kabel oder Netzteil notwendig)

Hier auch noch mal die offizielle Stellungnahme von Logitech zur Logitech Webcam Software (LWS) und warum man die nicht installieren sollte:
"LWS was specifically designed for the needs of the retail customers offering enhanced features not necessarily available in the consumer application. The C930e is a business camera and it is designed for the professional market, which mostly utilizes Unified Communication applications supporting UVC (USB video class or plug and play). This means that a Logitech driver is not needed and the enhanced feature are often native to the application.

Additionally, when a business camera, like the C930e is used with LWS, a message will appear noting that UVC drivers are being used, and suggests to download a Logitech Driver to enhance the experience. First off, there is a check box to no longer see the message, which we recommend enabling, and secondly for most business cameras, there actually is no Logitech Driver.

Note: You may install LWS to use with the C930e but note that most of the features that are available with a consumer retail camera will not be available for a business webcams."
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2015
Die C930e-Webcam ist wohl die beste Webcam, die ich je ausprobiert habe. Man merkt einfach, dass es sich hierbei um ein Logitech-Markenprodukt handelt.

Die Webcam ist mit allen üblichen Programmen kompatibel. Egal ob Skype, Browseranwendungen oder sonstige Programme - alles läuft.

Die besonders hohe Auflösung der Webcam sollte ich nochmal gesondert erwähnen. Wirklich schön. Die Webcam ist wirklich sehr flüssig, es hakt nichts, wie es bei minderwertigen Produkten der Fall wäre.

Eine absolute Kaufempfehlung!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2016
Die Kamera arbeitet im allgemeinen einwanddfrei, lediglich reagieren einige Einstellmöglkeiten nicht immer, wie Schwenkung und Neigung. Das ist sehr lästig.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2016
Habe auch die C615 als Privatnutzer. Die ist schon mehr als gut für den privaten Bereich. Die C930E topt aber nochmals alles. Als Semi-Profi Gerät ist sie sehr gut verarbeitet (schon das Gewicht spricht Bände). Die Optik fängt fast den ganzen Büroraum mit über 50 m2 ein und ist bemerkenswert. Allerdings sollte der PC genug Power und Arbeitsspeicher haben. An meinem etwas älteren Desktop PC der nur für kleinere Anwendungen genutzt wird geht nichts. Hängt sich trotz Win10 sofort auf. Zu geringe Rechenleistung! Am Notebook mit USB3 Buchse und einem i5 Prozessor und 12 er Arbeitsspeicher fliegt aber der "Bär". Gestochen scharfe Bilder auf Foto und Video bis ins kleinste Detail. Mit der Logitech Standardsoftware zum Download ist alles etwas umständlich und das Vorschaufenster ist recht klein. Mit der Windows10 Standard Kamerasoftware App geht der Spass dann aber richtig los. Vollbild mit Details bis ins "Knochenmark". Der Sound ist auch vom Feinsten. Kurzum: Brachial in Bild und Ton. Klare Kaufempfehlung für fortgeschrittene PC Nutzer
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 20 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)