summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale

Kundenrezensionen

69
4,6 von 5 Sternen
Herzklopfen - Down Under
Format: Kindle EditionÄndern
Preis:4,49 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Die deutsche Austauschschülerin Nele Behrmann verliebt sich in den Australier Jack. Doch der gutaussehende Jack ist heiß begehrt und es gibt mehr als ein Mädchen, das mit Nele konkuriert. Und da gibt es noch Chris, der eine Chance wittert. Jack oder Chris ? Beide verbergen ein Geheimnis, da spitzt sich die Situation zu....

Das Buch ist wunderbar für junge Mädels geeignet, die sich zum ersten Mal verliebt haben. Man erfährt, wie es mit den Schmetterlingen im Bauch so geht, das Hin-und Her, wenn man sich fragt, ob der angebetete Junge auch Interesse hat , Eifersucht, das Bereden mit Freundinnen und ähnliches.

Zuerst dachte ich, die Geschichte gibt mehr eine Geschichte über Zickereien unter Mädels, doch hat die Autorin zur Hälfte hin das Tempo angezogen und es tun sich auf einmal dunkle Abgründe auf, es wird spannend und überraschend.

Den ein oder anderen Punkt hätte ich gerne etwas ausführlicher gehabt, z.B. Jacks Entwicklung oder tiefergehende Gespräche. Unter dem guten Aussehen verbirgt sich ja ein Mensch, den man gerade durch das , was er von sich gibt einschätzen kann und da bleibt es gerade zu Anfang sehr an der Oberfläche. Ansonsten eine schöne Liebesgeschichte. Gute 4 Sterne mit Tendenz zu 5.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. Mai 2013
Kate Sunday ist es gelungen eine sonnige Geschichte vor der Kulisse Australiens zu schreiben. Sie nimmt uns mit auf eine Reise nach Down Under und lässt uns dabei auf eine wunderbare Art teilhaben an Nele und ihrem Start ins Austauschjahr. Wir erleben wie Nele sich in ihrer Gastfamilie fühlt, wie sie Jake kennen lernt und sich in ihrer, für eine 16 jährige vollkommen typische, leicht naive Art schnell verliebt. Dabei ist Nele so zuckersüß das man sie einfach nur lieben muss. Jake selbst ist der klassische Surferboy. Er gehört einfach zu Australien dazu wie die Koalas und die Kängurus und wird seiner Rolle sehr gerecht. Wie es sich für einen Liebesroman gehört ist er schon etwas reifer und erwachsener als Nele. Doch macht das letztendlich auch seine Vergangenheit.

Auch die Nebenpersonen und Freunde der Beiden sind mit der gleichen Liebe dargestellt wie die Protagonisten. Jede Figur hat einen wunderbaren Charakter, der in sich mit allen anderen harmoniert und der Geschichte eine zusätzliche Würze gibt. So ist einfach kein Charakter wirklicher perfekt. Jede Figur hat liebevolle Haken, ohne die der Geschichte durchaus die Würze fehlen würde. Besonders gefallen hat mir, dass es Kate Sunday gelungen ist die Stimmung der Personen untereinander glaubhaft darzustellen, ohne unnötige Übertreibungen oder Klischees. Besonders junge Mädchen können sich mit der Geschichte gut identifizieren und die „erwachsenen“ Leser unter uns, die fühlen sich zurückversetzt in ihre Jugend, und auch wenn nicht jeder in Australien war, so lässt man sich durchaus davontragen in die Erinnerungen.

Doch Kate Sunday ist es nicht nur gelungen den Personen durch viel Liebe zum Detail die Personen zu individuellen Charaktere zu formen, auch das das Land an sich gewinnt durch sie viel Magie. Es sind ihre Beschreibungen und ihre Darstellungen die einen mitnehmen in ein Land das einerseits sehr rau, aber gleichzeitig auch voller Ruhe ist. Ihr ist es gelungen die Stimmung der sonnigen Tage einzufangen und zu dem Leser zu transportieren. Dabei ist es nie zu viel und nie zu wenig. Man spürt die Stimmung und den Charakter dieses Landes fern ab von uns, und möchte gern teilhaben am Leben von Nele und Jake und all den anderen. Dazu kommt das Sie uns einlädt das Land selbst zu entdecken. Der Leser wird neugierig auf Ureinwohner und Landschaft. Und nicht selten bleibt dem Leser nur für einen Moment inne zu halten, die Augen zu schließen und das Geschriebene auf sich wirken zu lassen.

Doch wäre das ganze nur eine einfache Liebesgeschichte wäre sie schnell auserzählt. Kurz nach der Mitte des Buches, nimmt die Geschichte nochmal straff an Fahrt auf, der Zauber verwandelt sich in Herzklopfen der anderen Art und der Leser wird in eine dramatische Handlung reingezogen die einen nicht mehr loslässt. Wie das ausgeht, das muss natürlich jeder Leser für sich selbst erfahren!

Fazit:
„Herzklopfen – Down Under“ ist ein wunderbares Buch, gleichermaßen ein Jugendbuch wie auch ein Liebesroman für Erwachsene jeden Alters. Mit einer gelungen Mischung aus Liebe, Drama und Spannung, einem modernen, jungen und flotten Schreibstil und einer gekonnten Darstellung eins wunderbaren Fleckchen auf dieser Erde, bekommt dieses Buch eine ganz klare Leseempfehlung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Irgendwie haben es mir Jugendbücher, die in Australien spielen, angetan und auch "Herzklopfen - Down Under" hat mich nicht enttäuscht.

Die deutsche Austauschschülerin Nele ist ein ganz normales Mädchen und gerade das macht sie so sympathisch. Ich glaube jeder, der dieses Buch liest kann sich vorstellen Nele zur besten Freundin zu haben. Was mich vielleicht das ein oder andere Mal gestört hat war, dass Nele sich immer kleiner macht als sie ist. Sie ist ja nur durchschnitt und andere Mädchen sind so viel schöner. Ich denke, Kate Sunday beabsichtigt ihren Lesern zu zeigen, dass auch durchschnittliche Mädchen ihren Traummann am Ende kriegen können.

Der Traummann ist übrigens der Surfer Jake. Da ab und zu auch aus der Sicht von Jake geschrieben wurde, wusste man was er von Nele hält, aber man hat auch erfahren, dass Jake ein Geheimnis hat. Kate Sunday hat mich mit diesem Geheimnis total auf die falsche Fährte gebracht und so wurde ich auf den letzten Seiten sehr überrascht. Ich möchte ja nicht zu viel verraten, also bitte selber lesen ;)

Übrigens ist da auch noch Chris, der zugegeben, ein paar flache Sprüche auf Lager hat, aber doch ziemlich cool ist. Das er Interesse an Nele hat habe ich sofort gemerkt. Doch auch Chris hat mich sehr überrascht. Ich dachte wirklich, dass die Geschichte am Ende ein komplett andere Wendung nimmt.

Ich finde, dass Kate Sunday sehr authentische Protagonisten erschaffen hat. Man muss sie nicht alle mögen, aber sie passen total in dieses Buch hinein. Außerdem haben sie alle durch ihre Charaktereigenschaften einen Wiedererkennungswert.

Ich persönlich hätte mir bildlichere Beschreibungen der Umgebungen gewünscht. Gerade wenn Nele im Outback steht, konnte Kate Sunday mich nicht dorthin entführen. Sie konzentriert sich mehr auf die zwischenmenschliche Beziehung.

Erwartet habe ich ja nicht, dass das Buch so voller Intrigen und Eifersucht ist. Aber das hat "Herzklopfen - Down Under" nur umso spannender gemacht. Das Buch konnte ich nicht einmal weglegen, weil es mich so gefesselt hat. Auch wenn die Geschichte an sich vielleicht ein wenig vorhersehbar ist.

Ein bisschen schade finde ich, dass man nicht erfährt wie es zwischen Nele und ihrem Traummann nach dem Austauschjahr weitergeht. Einen Epilog hätte ich schon ganz gut gefunden.

"Herzklopfen - Down Under" ist ein spannender Jugendroman mit einer Liebesgeschichte zwischen zwei Menschen, die scheinbar nicht zusammen passen. Ob das Geheimnis von Jake die Beziehung zerstören wird, müsst ihr allerdings selber herausfinden.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Kurzbeschreibung:
Ärger ist vorprogrammiert, als sich die deutsche Austauschschülerin Nele Behrmann in den smarten Australier Jake verliebt. Beim Surfen am Strand von Victor Harbor kommen sie sich näher, doch nicht nur Jakes Exfreundin Sandy, sondern auch Neles Gastschwester Tara versuchen mit allen Mitteln, dieser Beziehung Steine in den Weg zu legen. Der Plan geht auf und Neles heile Welt zerbricht. Der coole Chris wittert seine Chance. Er umgarnt Nele, doch er hütet ebenso wie Jake ein düsteres Geheimnis. Plötzlich gerät die Situation außer Kontrolle ...
(Quelle: bookshouse)

Meine Meinung:
Die 16-jährige Nele Behrmann verbringt ein Austauschjahr in Victor Harbor, an der Küste von Südaustralien.
Als sie bei einem Strandspaziergang von einer Gruppe Jugendlicher angepöbelt wird kommt ihr ein Junge mit Surfbrett zu Hilfe. Nele kennt ihn, es ist Jake Stevens, der Schwarm aller Mädchen auf ihrer Highschool. Von diesem Tag an laufen sich Nele und Jake immer häufiger über den Weg und Nele verliebt sich Hals über Kopf in den smarten Australier. Und auch Jake scheint Gefühle für Nele zu haben.
Ihrer Gastschwester Tara und Jakes Ex-Freundin Sandy passt die Beziehung der beiden ganz und gar nicht und sie beginnen Unruhe zu stiften. Dann taucht auch noch Chris, ein ehemaliger Freund von Jake auf und umwirbt Nele hartnäckig.
Auf einer Party eskaliert die Situation schließlich …

Das Jugendbuch „Herzklopfen – Down Under“ stammt von der Autorin Kate Sunday. Die Autorin hat vor diesem Buch bereits einen weiteren Roman im Erwachsenenbereich veröffentlicht, den ich leider noch nicht gelesen habe.
In diesem Buch entführt Kate Sunday ihre Leser ins ferne Australien.

Die Protagonistin Nele war mir auf Anhieb sehr sympathisch. Sie verbringt ihr Austauschjahr in Victor Harbor. Richtig zu Hause ist sie im Schwarzwald. Nele ist liebenswürdig, offen und recht hübsch. Sie verliebt sich in den Surfer Jake. Im Handlungsverlauf wird Nele reifer und erwachsener, was nicht zuletzt den Geschehnissen zuzuschreiben ist.
Jake Stevens ist Australier und surft für sein Leben gerne. Er wirkt zu Beginn sehr geheimnisvoll und verschlossen. Man merkt als Leser das er ein Geheimnis hat, doch lange erfährt man nicht um was es geht. Doch im Handlungsverlauf wird er offener und gibt mehr von sich preis. Jake rette Nele vor pöbelnden Jugendlichen und ab da geht sie ihm nicht mehr aus dem Kopf. Doch wirklich verlieben möchte er sich eigentlich nicht.

Neben den beiden gibt es noch eine Vielzahl anderer Charaktere. Da wären beispielsweise Tara, Neles Gastschwester, die einen schwerwiegenden Fehler begeht, Emma, Neles Freundin, die ihr mit Rat und Tat zur Seite steht, Sandy, Jakes Ex-Freundin, Chris, ein ehemaliger Freund von Jake, der ebenfalls ein Geheimnis hat und Neles Gasteltern Gordon und Shirley, die beide unglaublich herzlich sind und Nele wie ihre eigene Tochter ansehen und lieben.
Alle diese Charaktere wirken glaubwürdig und authentisch und runden die Handlung perfekt ab. Jeder ist auf seine Weise wichtig und darf nicht fehlen.

Der Schreibstil der Autorin ist jugendlich und sehr flüssig lesbar. Immer wieder hat sie australische Redenarten eingebaut, dies macht den Roman noch realer.
Geschildert wird das Geschehen aus unterschiedlichen Perspektiven, beispielsweise aus der Sicht von Nele, Jake und Tara. Jedes Mal wurde die personale Erzählweise verwendet. So erhält man als Leser einen genauen Überblick über das Geschehen und verpasst wirklich nichts.
Die Handlung ist romantisch und gleichzeitig auch sehr spannend. Gerade Richtung Ende kommt es zu einer Wendung, die nochmal zusätzlich fesselt. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und habe es innerhalb von 2 Tagen regelrecht verschlungen. Immerzu habe ich mitgelitten und mitgefiebert, wollte immer wissen wie es weitergeht.

Am Ende ist die Spannung auf dem Höhepinkt angekommen und es gipfelt in einem tollen Showdown. Nach den letzten Worten habe ich den Roman zufrieden zur Seite gelegt. Gleichzeitig war ich aber auch traurig, dass es zu Ende war.

Fazit:
„Herzklopfen – Down Under“ von Kate Sunday ist ein rundum gelungener Jugendroman vor der tollen Kulisse Australiens.
Die authentischen Charaktere, der fesselnde Schreibstil und eine Handlung, in der weder Spannung noch Romantik fehlt, machen das Buch zu einem Lesegenuss.
Von mir gibt es die volle Punktzahl und eine ganz klare Leseempfehlung!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Büchermäuse
Verliebt in Down Under ...
Herzklopfen - Down Under von Kate Sunday
** Ärger ist vorprogrammiert, als sich die deutsche Austauschschülerin Nele Behrmann in den smarten Australier Jake verliebt. Beim Surfen am Strand von Victor Harbor kommen sie sich näher, doch nicht nur Jakes Exfreundin Sandy, sondern auch Neles Gastschwester Tara versuchen mit allen Mitteln, dieser
Beziehung Steine in den Weg zu legen. Der Plan geht auf und Neles heile Welt zerbricht. Der coole Chris wittert seine Chance. Er umgarnt Nele, doch er hütet ebenso wie Jake ein düsteres Geheimnis. Plötzlich gerät die Situation außer Kontrolle.....**
Nele Behrmann liebt Australien und die Fernsehserie * McLeods Töchter * Das sie dort ein ganzes Jahr als Austauschschülerin verbringen darf , ist für sie ein riesen Fest . Als die junge Deutsche in einer Bucht allein unterwegs ist , wird sie von zwielichtigen Typen angemacht und belästigt. Zu ihrem Glück ist Jake , ein Junge aus ihrer Schule ,gerade zur richtigen Zeit da um ihr aus der Patsche zu helfen . Sofort ist sie hin und weg - Jake beeindruckt sie so sehr ,das sie es garnicht erwarten kann , ihren neuen Freundinen von ihrem Retter zu erzählen . Da sie nicht viel über den Jungen weiss , sind alle nur noch neugieriger und fragen sich wer wohl der Junge war , der Nele aus dieser Lage half. Als sie endlich erfährt wer er ist , lernt Nele nicht nur seine böse und eifersüchtige Exfreundin kennen . Auch Gastschwester Tara scheint es nicht gut zu finden , das Nele für Jake schwärmt . Sie warnt Nele eindringlich vor ihm - aber sagt sie auch die Wahrheit ......
Ein wundervolles Buch über Liebe , Vertrauen und Freundschaft , aber auch über Eifersucht und ihre Folgen .
Nele ist ein typischer Teenager - leicht Naiv und mit Selbstzweifeln .In diesem Alter bist du schnell verliebt und träumst von so vielen Dingen. Du zweifelst manchmal so sehr an dir und der Welt - ich bin immer noch fasziniert wie perfekt es der Autorin gelingt das Gefühl dieses Alters zu beschreiben . Fast hatte ich den Eindruck wieder 16 zu sein , die Welt wieder mit den Augen eines Teenagers zu sehen . Ich wollte Nele so oft einfach mal in den Arm nehmen und ihr sagen das alles wieder Gut wird .... Jake ist einfach niedlich - ein Sunnyboy wie wir ihn uns alle in diesem Alter wünschten . Er ist zum verlieben , was Nele ja auch tut :-) Kate Sunday beschreibt alle ihre Charaktere mit so viel Herz , selbst die kleinste Nebenperson scheint Seele zu besitzen .Aber Herz und Leidenschaft findet man im ganzen Buch. Da Kate Sunday immer mal wieder die Sichtweise ändert , wir also auch Tara`s Gedankenwelt näher kennenlernen , baut sich eine Spannung auf , die die Autorin bis zum Schluss halten kann. Du musst einfach wissen , was sich die Gastschwester , die Jake schon von Kindesbeinen an kennt und heimlich in ihn verliebt ist , sich als nächstes einfallen lässt um Nele das Leben schwer zu machen . Durch den ansprechenden Schreibstil zieht es dich geradezu ins Buch und du kannst dir die Umgebung bildlich vorstellen .Da ich schon in Australien war kann ich euch versichern : Es ist genauso schön wie Kate Sunday es beschreibt. Die Autorin hat mich wieder dorthin zurück versetzt und mich an so manche Eigenart der Menschen dort erinnert. Aber sie erklärt dir nicht einfach wie faszinierend es dort ist und beschreibt die Schönheit des Landes - Nein , sie nimmt dich mit auf eine Reise Down Under und macht dir große Lust einfach die Koffer zu packen und weg ......
Eine wundervolle Liebesgeschichte , vor einer wahnsinnig schönen Kulisse und nicht nur ein grosses Lesevergnügen für junge Erwachsene - den das bin ich ja leider nicht mehr :-)
Ich hatte Spass mit den Protagonisten , hab mit Nele gelacht und geweint und freu mich schon darauf mehr von der Autorin zu lesen

5 von 5 Teddytatzen für ein Buch das dir auch zeigt , was Eifersucht anrichten kann
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. September 2013
Die junge Austauschschülerin Nele Behrmann aus Deutschland lernt in Australien wo sie für 1 Jahr ihren Austausch macht, den smarten und sexy Surfer Jake kennen und verliebt sich in ihn. Bei privaten Surfstunden mit Jake am Strand von Victor Harbor kommen sie sich näher.
Aber leider bekommen die Beiden verliebten jeden menge Steine in den Weg gelegt. Einmal von Jakes Ex Freundin Sandy & dann noch von Neles Gastschwester Tara die selber in den smarten Australier verliebt ist. Eines Tages dann gelingt es Tara ihren fiesen Plan in die Tat um zu setzten. Natürlich geht dieser fiese Plan auf und Jake trennt sich von Nele. Für Nele bricht darauf hin eine Welt zusammen. Der cool wirkende Chris wittert nun seine ganze große Chance. Was hat er mit Nele vor und welches dunkles Geheimnis verbirgt er vor Nele?
Nach einer Strandparty gerät die Situation dann außer Kontrolle und Nele schwebt in Gefahr. Wird es Jake gelingen Nele zu retten oder ist diese nun verloren? Ja das dürft ihr nun selber heraus finden. Schnappt euch das Buch und beginnt zu schmökern.

Dies war mein erstes Buch, welches ich von der Autorin lesen durfte und es wird mit Sicherheit nicht das letzte sein, das steht fest.
Der Schreibstil ist sehr flüssig und man kommt sehr schnell rein in die Geschichte welche einen dann gleich fesselt.

Der Autorin ist hier ein wundervolles Werk gelungen, eine schöne Sommerromance in Australien. Sie lässt uns an Neles Austauschjahr teil haben und beschreibt uns Lesern sehr eindrucksvoll die weiten Australiens, so das man selber schnell die Koffer packen möchte und Lust zum verreisen bekommt.

Die Charaktere sind mir auch gleich sehr sympatisch, Nele ist so ein offenes und süßes Mädel welches ich gleich in mein Herz geschlossen habe und auch der smarte Sunnyboy Jake ist ein absolutes Schnuckelchen. Jede Person in diesem buch ist eine kleine Persönlichkeit mit ihren Stärken & schwächen. Auch die Gastschwester Tara ist auf ihre art und Weiße toll, der Zickenterror mit Nele um ihr Jake madig zu machen und dann am Schluss das reumütige weil sie dann doch einsehen musste, was Eifersucht so alles anrichten kann und nicht zu vergessen der mysteriös wirkende Chris. Ohne den "berühmten" Bösewicht wäre es ja sonst langweilig, oder?

Das Cover ist ein absoluter Blickfang und lässt einen gleich ans weite Meer träumen. Absolut klasse und schön sommerlich.

Was mich am Anfang allerdings ein wenig verwundern lies, war das die Geschichte aus der Sicht mehrerer Personen erzählt wurde, aber das legte sich ganz schnell und beim aufmerksamen lesen gelang es mir auch mühelos das switschen der einzelnen Personen.

Sehr gerne hätte ich noch weiteren lesen wollen wie es mit Jake & Nele in ihrem australischen Austauschjahr weiter geht, ein kleiner Epilog wäre hier absolut klasse gewesen, ich denke das sehen die anderen auch so.

Mein Fazit eine wundervolle Jugendsommerromance mit der nötigen Spannung und Dramatik welche man unbedingt gelesen haben muss und die ich euch sehr gerne ans Herz legen möchte.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Herzklopfen - Down Under ist das erste, sicherlich aber nicht letzte Buch, welches ich von der Autorin Kate Sunday gelesen habe.
Ihr Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen. Da es sich bei den Protagonisten um Jugendliche handelt, sind auch die Dialoge jugendlich gehalten, was deren Charaktere Authentizität verleiht. Durch die gewählte Erzählperspektive darf man als Leser auf jeden der Protagonisten einen tieferen Einblick nehmen, ohne jedoch zu viel über diesen zu erfahren. Denn sowohl Jake und Tara als auch Chris hüten ein Geheimnis, welches dem Leser zwar ab und an angedeutet, doch erst zum Ende hin gelüftet wird.

Die eingebauten Sichtwechsel, welche sich flüssig im Handlungsstrang einfügen, bringen dem Leser jeden Charakter Stück für Stück ein wenig näher. Man erfährt, was in den Köpfen dieser vor sich geht, womit sie innerlich hadern, und lässt manche Handlungsstränge aus Sicht eines anderen Protagonisten kurz erneut durchleben. Eine sehr gelungen gewählte Art, die Geschichte zu erzählen! Denn hierdurch erhält man als Leser sozusagen einen Blick hinter die Kulissen und Intrigen, welche gesponnen werden.

Nele verkörpert das Mädchen von nebenan, welches man eigentlich nur gern haben kann. Sie ist nett, zurückhaltend, manchmal mit Selbstzweifeln behaftet ohne sich jedoch ständig zu unterschätzen. Man merkt aber auch, dass sie der Aufenthalt in dem fremden Land und die Zuneigung zu Jake zu Beginn etwas unsicher erscheinen lassen.
Eine Protagonistin mit welcher sich wohl einige Jugendliche schnell identifizieren können. Sie war mir sofort sympathisch und ihre charakterliche Entwicklung im Laufe der Handlung hat mir gut gefallen.

Auch Jake ist sympathisch dargestellt, wenn auch dessen Charakter ab und an etwas zurückhaltend beschrieben wird, um die Spannung bezüglich dessen Geheimnis aufrecht zu halten. Und hiervon gibt es eine Menge! Besonders im letzten Drittel hält die Autorin den Spannungsbogen ziemlich hoch, was im Gegensatz zu der zuvor erzeugten, romantisch - verträumten, eine zum Zerreißen gespannte Atmosphäre schafft. Die Situation spitzt sich zu und scheint vollkommen außer Kontrolle zu geraten!

Was mir gut gefallen hat, waren die authentisch dargelegten Gefühle der Protagonisten. Während dem Handlungsverlauf darf man hiervon eine ganze Palette durchleben. Von Verliebtheit über Missgunst, Eifersucht bis hin zu Hoffnungslosigkeit fühlt man mit den Protagonisten und kann deren Lage stets nachvollziehen.

Neben den bereits erwähnten Protagonisten kommen auch die Nebencharaktere nicht zu kurz. Sie sind zwar nicht bis ins kleinste Detail beschrieben, spielen in der Handlung jedoch immer wieder eine Rolle, ohne ins Abseits oder gar in Vergessenheit zu geraten. Sie bilden eine gute Stütze in der Geschichte und vor allem Emma, Neles gute Freundin, bietet dieser immer eine Schulter zum Ausweinen, Unterstützung in deren Handeln und steht ihrer Freundin stets mit Rat und Tat zur Seite.

Abgerundet wird die Handlung durch seine bildlichen Beschreibungen. Die Autorin beschreibt die Umgebungen, lässt noch Spielraum für eigene Gedanken, und doch hat man sofort ein eindeutiges Bild im Kopf und das Gefühl sich während des Lesens am Strand von Australien aufzuhalten.

Fazit:
"Herzklopfen - Down Under" ist ein Young Adult Roman, welcher mir sehr gut gefallen hat. Die Mischung aus Romantik und Spannung ist der Autorin gut in der Umsetzung gelungen. Mich hat die Entwicklung der gut durchdachten und spannend ausgebauten Story ziemlich schnell in seinen Bann gezogen. Vor allem im letzten Drittel hatte mich die Handlung durch den ansteigenden Spannungsbogen und die unerwartete Wendung der Handlung dermaßen gepackt, dass ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen habe. Die anvisierte Zielgruppe 13 + dürfte sich mit der sympathischen Protagonistin Nele und auch mit den behandelten Themen Liebe und Freundschaft durch und durch identifizieren können.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Mai 2013
Nele geht als Austauschschülerin, für ein Jahr nach Australien. Von Ihren Gasteltern und ihrer Gastschwester wird sie sofort liebevoll aufgenommen. Als Nele am Strand von üblen Typen angesprochen wird, wird sie von Jake gerettet und ist hin und her gerissen. Wer ist dieser Surferboy.
Jake ist der Mädchenschwarm der Schule und scheint ein Auge auf Nele geworfen zu haben, doch seine Ex hat was dagegen und macht Nele klar, dass sie die Finger von ihm lassen soll. Auch jemand anderes legt Nele Steine in den Weg. Trotz allem geht Nele mit Jake aus.

Fazit

Wie werde ich diesem tollen Buch nur gerecht? Die Autorin schreibt so dermaßen gefühlvoll und spannend und sehr bildlich, das man das Buch gar nicht schnell genug lesen kann, obwohl ich mir wirklich Mühe gegeben habe, langsam zu lesen.
Ich finde den Schreibstil richtig, richtig gut, denn Kate benutzt so tolle Wörter und weiß über Australien richtig viel. Da hat nur noch ein Sandwich Rezept im Anhang gefehlt und ich hätte es glatt nachgemacht.

Die Charaktere sind alle sehr gut beschrieben und die Autorin versteht, diese Leben einzuhauchen. Ich bin restlos begeistert. Mein Liebling war Emma, die beste Freundin, die man einfach gern haben muss.

Das Cover ist übrigens der Knaller und fällt richtig auf, ich denke darum werden sich viele Coverkäufer für das Buch interessieren und sich freuen, eine neue Autorin, die toll schreibt für sich entdeckt zu haben.
Für Jugendliche und auch Erwachsende gleichermaßen zu empfehlen, ein richtig gutes Jugendbuch mit einer spannenden Story und viel Gefühl.

UNBEDINGT LESEN !!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Mai 2013
Ein toller Jugendroman, allerdings nicht nur für Jugendliche sondern auch für mein älteres Semester sehr geeignet!
Ich habe mich in meine Jugend zurück versetzt gefühlt, auch wenn es zu meiner Zeit keinen Schüleraustausch gab.
So wie hier in dieser Geschichte von Kate Sunday erzählt. gab es auch in meiner Jugend Verliebtheit, Eifersüchteleien,
Intrigen aber auch tolle Freundschaften und Zusammenhalt!

Der Schreibstil war sehr flüssig und leicht zu lesen. Der Handlungsaufbau logisch nachvollziehbar und spannend erzählt!
Hach, war es schön dieses Buch zu lesen!!! Deshalb 5 Sterne von mir!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Mai 2013
"Herzklopfen - Down Under" ist ein wundervoller, sehr gefühlvoller und spannender Jugendroman. Durch einen tollen Schreibstil hat man das Gefühl, sich wirklich "Down Under" zu verlieben.
Absolut empfehlenswert!
Ein MUSS für alle, die die Liebe und Jugendromane lieben.
Ich habe mich wirklich in mein neues Lieblingsbuch verliebt. <3
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Die Sommerfrauen: Roman
Die Sommerfrauen: Roman von Mary Kay Andrews
EUR 9,99

Fang des Tages
Fang des Tages von Kristan Higgins
EUR 8,49