Kundenrezensionen


54 Rezensionen
5 Sterne:
 (45)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


31 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Habe die Ehre, Musikanten
Skurille Blasmusik von La Brass Banda im zeitgeistigen Ausdruck
Erst wenn die Stimmen der Bandmitglieder ertönen, ist klar, dass die Musik aus Bayern stammt. Wer jedoch traditionelle behäbige Bierzeltuntermalung erwartet, kommt erst gar nicht dazu, auch nur annähernd einen Ton hierzu herauszuhören.

Es sind die skurrilen, Weltmusik...
Veröffentlicht am 16. August 2008 von Uli Geißler

versus
7 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nur Live ist besser...
Also mir tut das Geld für diese CD weh.... es gibt wirklich nur zwei Titel die einem vom Hocker haun (Natalie und Autobahn), aber ansonsten ist der Rest der CD doch eher staub trocken, ruhig und musikalisch nun auch nicht überragend.
Nur Live bringen die Jungs ihre Power rüber, da zuckt jedem das Bein, einfach nur geiler... die Band ist nur so...
Veröffentlicht am 9. Februar 2010 von Maddin


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

31 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Habe die Ehre, Musikanten, 16. August 2008
Von 
Uli Geißler (Fürth, Bayern Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Habediehre (Audio CD)
Skurille Blasmusik von La Brass Banda im zeitgeistigen Ausdruck
Erst wenn die Stimmen der Bandmitglieder ertönen, ist klar, dass die Musik aus Bayern stammt. Wer jedoch traditionelle behäbige Bierzeltuntermalung erwartet, kommt erst gar nicht dazu, auch nur annähernd einen Ton hierzu herauszuhören.

Es sind die skurrilen, Weltmusik beeinflusste und neuzeitgeistig entwickelten Stücke, die in einer geradezu schrägen Harmonie zur Bewegung und zum Rhythmisieren auffordern. Schräg, schrill, ehrlich.

Die Texte erzählen eine Alltag, den man kennt, bieten Nachdenkliches für jedermensch und machen einfach Spaß. Schließlich freut man sich, dass es doch immer wieder neue Ideen und verschroben-lustige Texte zu hören gibt, die bei allem Witz freilich den Ernst des Lebens und die Wahrheit des Alltäglichen beschreiben.

Eine tolle Scheibe, eine tolle Gruppe, eine tolle Musik. Toll im wahrsten Sinn des Wortes. © 8/2008, Redaktionsbüro Geißler, Uli Geißler, Freier Journalist, Fürth/Bay.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


32 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen As it goes, 3. Juli 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: Habediehre (Audio CD)
Auftritt auf dem Trierer Altstadtfest, der einen wortwörtlich weggeblasen hat - kein Bares für den Merchstand, deswegen umgehend hier bestellt und noch ebenso hin und weg wie vor der Bühne: Ich höre die Scheibe nun den zweiten Tag in nahezu Endlosrotation und ich habe immer noch nicht genug, noch nicht mal Tracks, die ich überspränge. Die Jungs können spielen und zwar saugut; dass sie nur zu fünft sind, vergisst sich immer wieder! Feine Musik mit derbem Kawumm, gleichzeitig aber faszinierendem Feingefühl in Übergängen, Stilzitaten, Tempi... Wie ein schönschreibender Bagger in Stereo: mächtig!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Krass Brass, 9. Juni 2009
Rezension bezieht sich auf: Habediehre (Audio CD)
~
Zwar kommen die Burschen nicht aus New Orleans, aber aus Übersee schon.
Jenes am Bayerischen Meer nämlich.
Irgendwie klingen sie trotzdem sehr authentisch oder vielleicht auch gerade deswegen. Wie auch immer, diese Musik ist mit nichts anderem vergleichbar und so muss auch jeder Vergleich mit Bisherigem oder eine freie Beschreibung der Stilrichtung bereits im Ansatz scheitern.
Die Band selbst hat auch schon feststellt, dass Medienvertreter für ihre Musik irgendwie nicht den richtigen Namen finden. Dabei würden sie doch einfach die Musik machen, die aus ihnen raus will. "Der Klang einer Band, deren Mitglieder ihre bayerischen Wurzeln nicht verleugnen, und dennoch immer Augen und Ohren offen halten für Neues. Warum soll bayerische Musik auch immer nur Bierzelte füllen und nicht die Clubs?"

Beschreibbar ist allerdings die Besetzung mit Trompete, Posaune, Tuba, Schlagzeug E-Bass und Gesang. Das verspricht Schwung und Temperament, und so geht es auch gleich ganz gut zur Sache. Es folgen zwar auch bedächtigere Töne, das Potential, das einen beim Zuhören nicht stillsitzen lässt überwiegt allerdings deutlich. Einige Nummern kommen mit verschmitzten Texten daher, einige funktionieren auch auf ihre instrumentale Art ausgezeichnet. Manche Stücke wirken wie etwas unwirschere moderne Versionen von folkloristischen Liedern oder Gstanzln, während andere sich zunächst wie Clubsounds in ihren verschiedenen Ebenen aufzubauen scheinen. Der Rest bewegt sich irgendwo dazwischen. Aber irgendwann kommt immer der Punkt, da spielt das alles keine Rolle, da bricht das Temperament aus den Nummern heraus und reißt jeden mit, der nicht ... ja was eigentlich, also jedenfalls den der keine Karten mehr bekommen hat, was tragisch ist, aber bei den Auftritten der Jungs oft vorkommt.

Und da sind wir auch schon beim Nachteil der Scheibe:
Sie ist ein schlechter Trost!
Zumindest für alle, die schon mal Gelegenheit hatten, sie Live zu sehen. Und da reicht bereits die BR3 2008 Weihnachtsjahreszusammenfassung, zu der die Jungs zwischen den Beiträgen ihre Ständchen spielen durften.
Ganz geschehen ist es um einen dann spätestens beim richtigen Konzert. Einfach nur eine Wucht.
Die Jungs verstehen ihr Handwerk - oder ihre Wissenschaft, denn die meisten sind studierte Musiker - ausgezeichnet und werden sicherlich noch viel Spaß verbreiten. Natürlich auch auf dieser Scheibe und bestimmt auch auf der nächsten, die sie bereits vollmundig für Oktober angekündigt haben.
Übrigens, wer jetzt Angst bekommt, der Mundart des Chiemgauerischen nicht mächtig zu sein, dem sei gesagt: Die Angst ist berechtigt!
Aber das mindert den Spaß kaum, erstens sind die Stücke ja sowieso teilweise instrumental, zweitens dürften die essentiellen Textinhalte sich auch einem "rechten Preiß" erschließen, drittens kommen sie auch international riesig an und am End: Des is hoit ollawei a Gaudi!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bayrische Blasmusik so ungewöhnlich und herausragend, dass man Tränen in den Augen hat!, 14. Dezember 2010
Von 
Thorsten Wiedau (Hamburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Habediehre (Audio CD)
Vor Verblüffung habe ich doch tatsächlich geglaubt beim ersten Titel BRASSBANDA in eine Aufführung einer südamerikanischen Band gelangt zu sein. Moment Mal, La BrassBanda sind waschechte Bayern! Also was ist hier los? Ich kannte LaBrassBanda gar nicht vorher und habe aus einem Gefühl heraus bestellt und reingehört, Nein nicht reingehört sondern komplett angehört... Mitsingen ging nicht da ich kein Bayrisch spreche, macht aber nichts, denn ich habe mich als Preuße dennoch bestens unterhalten gefühlt - ich war sogar ein wenig neidisch auf so viel Gefühl, Inspiration und musikalisches Talent. HABEDIEHRE von LaBrassBanda ist genial und katapultiert bayrische Blasmusik ins 22. Jahrhundert - die Motivation der Gruppe ist von der ersten Minute bis zur letzten echt und mitreißend.

Ob es das erste Stück LaBrassBanda ist, in dem man sofort mitbekommt keine traditionelle Blasmusik zu hören oder der Zehnerfluxa wie auch das Stück Tubissimo, alles atmet den Odem der Inspiration, der Motivation und der Liebe zum Spiel. Man mag nicht glauben wie viel Rhythmus hier drin steckt und LaBrassBanda verblüfft mit jedem Stück immer wieder.

Das Booklet verrät leider ansonsten nichts weiter über die Gruppe oder die Musiktitel, doch die Stücke entschädigen vollkommen für dieses Informationsdefizit. Das Booklet mit den Texten findet sich dann aber glücklicherweise auf der Folge CD ÜBERSEE.

Alle Lieder Gschrieben und gspult von uns selber - so der Tenor dieser CD und das mag man auch sofort glauben, das ist nicht kopiert sondern ein Original. Erschienen in 2008 scheint mir diese CD die erste zu sein die LaBrassBanda herausgebracht haben und sie dürfte damals bereits ein Meilenstein gewesen und ist es für mich zwei Jahre nach dem Erscheinen immer noch.

Wer LaBrassBanda kennen lernen möchte sollte diese CD sich unbedingt zulegen.

Sehr empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Da bin ich jetzt ein wenig ..., 6. März 2009
Von 
Mapambulo "Mapambulo" (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Habediehre (Audio CD)
... in der Zwickmühle, weil ich eine Platte aus einem Genre beschreiben will, von dem ich so gar keine rechte Ahnung habe und das irgenwie auch bedauere. Aber als Zugroaster" und Exilsachse ein paar Worte über neue bayuwarische Tanzmusik zu verfassen ist halt schon ein bisserl heikel, da kann man schnell mal danebengreifen. Egal - Habediehre" von LaBassBanda ist schon seit 2008 erhältlich, kommt natürlich wie so viele heimatliche Nischenklänge von Trikont und ist ausgesprochen famose Unterhaltung. Das Wort Nische" soll hier gar nicht bös gemeint sein, es ist nur so, dass bayerische Dialektmusi in der Regel mit der Spider Murphy Gang, Haindling oder - wenn neueren Datums - mit Bayern-3-Hascherl Claudia Koreck assoziiert wird, weniger mit den abseitigen Helden G. Rag y Los Hermanos Patchekos, Ringsgwandl oder eben LaBrassBanda. Schaden kann das nicht, ihr treues Publikum haben sie trotzdem und die Gefahr, dass sie öffentlich vereinnahmt werden hält sich in Grenzen. Habediehre" also - eine wunderbare Mischung aus blasmusikalischen Instrumentalminiaturen und versponnenen Selbstbetrachtungen mit Blechuntermalung. Alles überwiegend in unsportlichem, also mittrinktauglichem Midtempo gehalten, einzige Ausnahme bildet das grandiose, etwas an Attwenger erinnernde Autobahn" - textlich allerdings nur einem geübten Schnellhörer zugänglich. Wer also Lust hat, sollte sich ein wenig von dieser geblasenen Völkerverständigung" (nachtagenten.de) zapfen, weil: Gut für Bauch und Hirn.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kultureller Geschenktipp, 14. September 2009
Von 
B. Müller (Nürnberg, Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Habediehre (Audio CD)
Hammer Scheibe, sucht man lange bis man sowas findet.
Hob die Jungs scho 2x live gesehen und is immer wieder schee. Posaune vom feinsten.
Kann man auch mal den Älteren schenken und dabei punkten.

Generelle Kaufempfehlung für Musikbegeisterte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bayrische Blasmusi mal anders...., 6. August 2009
Rezension bezieht sich auf: Habediehre (Audio CD)
LaBrassBanda sind nicht nur live eine wahre Freude. Ihr Debüt-Album spiegelt das musikalische Können der fünf Oberbayern aus Übersee am Chiemsee in der vollen Bandbreite wieder.
Bayerische Blasmusik trifft hier auf Lateinamerika, Osteuropa und Jamaika.
Das Album bietet sowohl schnelle tanzbare Brasssounds, als auch langsame getragene Stücke. Der oberbayrische Dialekt der bei den Texten manchmal nur für geübte Bayern zu vertehen ist beschäftigt sich meist mit persönlichen Themen, natürlich nicht ohne den typisch bayrischen Humor.

Fazit: Sehr Empfehlenswert.

LIVE zu sehen waren LaBrassBanda schon des öfteren, auch erstmals auf dem diesjährigen Chiemsee-Reggae-Summer, sowie im deutsche Fernsehen, beim byrischen Kabarettpreis oder der "INas Nacht" im Ersten. Die guten Entertainer-Qualitäten der Band machen ihre Live-Shows zu einem unvergesslichen Erlebnis.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Habediehre BrassBanda, 30. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Habediehre (Audio CD)
Zu LaBrassBanda fällt einem nur eins ein: "SupaGuad"

LaBrassBanda war als Band auf der Hochzeit von einer Verwandten. Die ganze G'sellschaft hat getanzt. Live sind die einfach ungeschlagbar!!!

Hab mir gleich das Album gekauft...(ein Wort: "SupaGuad").
Die Musik geht einfach ins Herz, ins Blut und überall hin, man kann gar ned anders als mittanzen.

"Ma scheißt si doch eh den ganzen Tag viel Z'viel, dass ma's falsch macha kannt." heißt es auf dem Debütalbum Habedieehre".
Mit dem Kauf des Debütalbums von LaBrassBanda kann ma gar nix falsch machen!!

Habediehre,
Bern'dt
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr, sehr fein., 23. Juni 2008
Rezension bezieht sich auf: Habediehre (Audio CD)
Den allgemein positiven bis euphorischen Rezensionen darf vertraut werden. Hier findet sich wirklich Musik von Ausnahmequalität von fantastischen Musikern. Und für die Liebhaber von Dub ist sogar auch was dabei. Das war lange überfällig, dass so etwas aus bayerischen Landen kam. Genial.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weggeblasen!, 5. Januar 2009
Rezension bezieht sich auf: Habediehre (Audio CD)
Musik, die alles wegbläst, was stören könnte im Leben oder an diesem Tag.
Ich hab die Band in eine Doku des Heute Journals gesehen und hab mir gleich den Namen aufgeschrieben, nach dem Motto "mal was anderes als Haindling" (da gibt es teilweise Parallelen).
Wer sich über die absolute Gute-Laune- Mucke ein akustischenBild machen will kann auf YouTube unter LaBrassBanda nachschauen oder die Homepage bei MySpace anklicken. Da gibts auch Tracks zum reinhören und außerdem die Tourdaten.
Ich hab'die Band nicht gekannt, jetzt bin ich Fan!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Habediehre
Habediehre von LaBrassBanda
MP3-Album kaufenEUR 4,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen