Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen grandiose Einspielung, 5. August 2003
Beatrice di Tenda ist ein eher unbekanntes Werk des Komponisten Vincenzo Bellini. Nur die wenigsten Fachleute und Opernliebhaber sind mit den Melodien und dem Inhalt dieses Meisterwerkes, welches sich weder hinter "Norma" noch hinter "I Puritani" verstecken muss, vertraut. Diese hervorragende Aufnahme sorgt dafür, daß dieses Werk nicht in Vergessenheit gerät.
Lucia Aliberti ist mit der Hauptrolle hervorragend besetzt.
Sie vermag die Rolle der Beatrice so wohl glaubhaft, als auch lebensnah zu gestalten. Jeder einzelne Ton ist gedacht und empfunden. Aliberti gestaltet die Rolle mit einem Höchstmaß an Melancholie und Zerbrechlichkeit. Sie singt mit unerreichbarer Präsenz und mit einer göttlichen Stimme, die jeden Liebhaber der klassischen Musik zum Schmelzen bringt. Ihre Koloraturen sind virtuos, die hohen Spitzentöne perfekt positioniert und die Aussprache deutlich. Diese Rolle ist der Aliberti wie auf den Leib geschrieben und ich bin davon überzeugt, daß es für diese Rolle keine bessere Besetzung gibt.
Auch der ambitionierte Tenor Paolo Gavanelli macht seine Sache sehr gut. Er stellt den Charackter des Filippo lebensnah und mit viel Dramatik dar.
Im großen und ganzen hat er eine schöne Stimme, welche allerdings das richtige Maß an Vibrato nicht immer ganz abschätzen kann.
Die restlichen Hauptdarsteller sind sehr talentiert. Besonders gut gefällt mir Camille Capasso, welche die Rolle der Agnese del Maino gestaltet. Ihre Stimme ist ausgeglichen und ausdrucksstark. Mit ihrem warmen Vibrato und ihrem hohen Mezzo-Sopran begeistert sie jeden Hörer. Ihre Stimme harmoniert hervorragend mit dem Rest der Darsteller.
Der Chor der Deutschen Oper Berlin und das Orchester sind einmalig. Einfühlsam begleitet Fabio Luisi sein Orchester und geht sehr gefühlvoll auf die Stärken und Schwächen der Hauptdarsteller ein.
Diese Gesamteinspielung ist eine Referenzaufnahme ,und sollte in keinem CD-Regal fehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weltklasse, 23. Juli 2003
Auch bei wiederholtem Hören kann ich keinen Kritikpunkt finden - Lucia Aliberti zeigt hier einmal mehr, daß sie die wohl beste und führende dramatische Koloratursopranistin unserer Zeit ist. Ich nehme ihr hundertprozentig ab, daß sie die Rolle der Beatrice lebt; mit einem atemberaubenden Gestaltungswillen füllt sie die Figur aus. Andere mögen ihr vorwerfen, daß sie einen Teil der hohen "Es" nur mit Mühe schafft, für mich ist es ein Zeichen, daß Sie mit der Titelfigur eins ist - "Ah! la morte ..." (die letzten Takte der Oper) darf man nicht schmissig und auf den Punkt singen; der einen Hauch zu spät angesetzte, mühevolle vorletzte Ton ist glaubhafter und zutreffender als alles andere. So stelle ich mir die Verkörperung einer Bellinischen Titelrolle im allerbesten Sinne vor. Bravo, Lucia!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen grandiose Einspielung,, 5. April 2004
Beatrice di Tenda ist ein eher unbekanntes Werk des Komponisten Vincenzo Bellini. Nur die wenigsten Fachleute und Opernliebhaber sind mit den Melodien und dem Inhalt dieses Meisterwerkes, welches sich weder hinter "Norma" noch hinter "I Puritani" verstecken muss, vertraut. Diese hervorragende Aufnahme sorgt dafür, daß dieses Werk nicht in Vergessenheit gerät.
Lucia Aliberti ist mit der Hauptrolle hervorragend besetzt.
Sie vermag die Rolle der Beatrice so wohl glaubhaft, als auch lebensnah zu gestalten. Jeder einzelne Ton ist gedacht und empfunden. Aliberti gestaltet die Rolle mit einem Höchstmaß an Melancholie und Zerbrechlichkeit. Sie singt mit unerreichbarer Präsenz und mit einer göttlichen Stimme, die jeden Liebhaber der klassischen Musik zum Schmelzen bringt. Ihre Koloraturen sind virtuos, die hohen Spitzentöne perfekt positioniert und die Aussprache deutlich. Diese Rolle ist der Aliberti wie auf den Leib geschrieben und ich bin davon überzeugt, daß es für diese Rolle keine bessere Besetzung gibt.
Auch der ambitionierte Tenor Paolo Gavanelli macht seine Sache sehr gut. Er stellt den Charackter des Filippo lebensnah und mit viel Dramatik dar.
Im großen und ganzen hat er eine schöne Stimme, welche allerdings das richtige Maß an Vibrato nicht immer ganz abschätzen kann.
Die restlichen Hauptdarsteller sind sehr talentiert. Besonders gut gefällt mir Camille Capasso, welche die Rolle der Agnese del Maino gestaltet. Ihre Stimme ist ausgeglichen und ausdrucksstark. Mit ihrem warmen Vibrato und ihrem hohen Mezzo-Sopran begeistert sie jeden Hörer. Ihre Stimme harmoniert hervorragend mit dem Rest der Darsteller.
Der Chor der Deutschen Oper Berlin und das Orchester sind einmalig. Einfühlsam begleitet Fabio Luisi sein Orchester und geht sehr gefühlvoll auf die Stärken und Schwächen der Hauptdarsteller ein.
Diese Gesamteinspielung ist eine Referenzaufnahme ,und sollte in keinem CD-Regal fehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bis auf den Olymp..., 9. Mai 2008
Beatrice di Tenda ist ein eher unbekanntes Werk des Komponisten Vincenzo Bellini. Nur die wenigsten Fachleute und Opernliebhaber sind mit den Melodien und dem Inhalt dieses Meisterwerkes, welches sich weder hinter "Norma" noch hinter "I Puritani" verstecken muss, vertraut. Diese hervorragende Aufnahme sorgt dafür, daß dieses Werk nicht in Vergessenheit gerät.
Lucia Aliberti ist mit der Hauptrolle hervorragend besetzt.
Sie vermag die Rolle der Beatrice so wohl glaubhaft, als auch lebensnah zu gestalten. Jeder einzelne Ton ist gedacht und empfunden. Aliberti gestaltet die Rolle mit einem Höchstmaß an Melancholie und Zerbrechlichkeit. Sie singt mit unerreichbarer Präsenz und mit einer göttlichen Stimme, die jeden Liebhaber der klassischen Musik zum Schmelzen bringt. Ihre Koloraturen sind virtuos, die hohen Spitzentöne perfekt positioniert und die Aussprache deutlich. Diese Rolle ist der Aliberti wie auf den Leib geschrieben und ich bin davon überzeugt, daß es für diese Rolle keine bessere Besetzung gibt.

Auch der ambitionierte Tenor Paolo Gavanelli macht seine Sache sehr gut. Er stellt den Charackter des Filippo lebensnah und mit viel Dramatik dar.
Im großen und ganzen hat er eine schöne Stimme, welche allerdings das richtige Maß an Vibrato nicht immer ganz abschätzen kann.

Die restlichen Hauptdarsteller sind sehr talentiert. Besonders gut gefällt mir Camille Capasso, welche die Rolle der Agnese del Maino gestaltet. Ihre Stimme ist ausgeglichen und ausdrucksstark. Mit ihrem warmen Vibrato und ihrem hohen Mezzo-Sopran begeistert sie jeden Hörer. Ihre Stimme harmoniert hervorragend mit dem Rest der Darsteller.

Der Chor der Deutschen Oper Berlin und das Orchester sind einmalig. Einfühlsam begleitet Fabio Luisi sein Orchester und geht sehr gefühlvoll auf die Stärken und Schwächen der Hauptdarsteller ein.
Diese Gesamteinspielung ist eine Referenzaufnahme ,und sollte in keinem CD-Regal fehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ergreifende melodien, wunderschöne chorsätze, 20. November 2008
Beatrice di Tenda ist völlig zu unrecht eine eher unbekannte oper. Bellinis können wird in dieser besetzung und einspielung perfekt umgesetzt. Dabei überzeugt diese einspielung gerade durch ihre zurückhalung. Nie wirkt eine stelle >opernhaft< übertrieben dramatisch, was bei vielen opern beim hören zu hause schnell nervig wird. So wird diese oper schnell zur lieblings CD.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Bellini: Beatrice di Tenda
Bellini: Beatrice di Tenda von Lucia Aliberti (Audio CD - 2013)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen