Kundenrezensionen


66 Rezensionen
5 Sterne:
 (47)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


39 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Einer der letzten Panasonic-Plasmas zum unschlagbaren Preis!
Ich hatte bisher zwei Plasmas von Panasonic (PV60 in 42 Zoll aus dem Jahr 2006 und V10 in 50 Zoll aus dem Jahr 2009).
Ein LCD/LED kam eigentlich nie für mich in Frage, wobei ich gestehen muss, dass diese Geräte nicht so übel sind wie manche Plasma-Fanatiker immer reden. Bei meinen Eltern steht seit Sommer 2013 ein Sony LED (HX755 in 55 Zoll) –...
Vor 8 Monaten von Ein_Murmel veröffentlicht

versus
54 von 66 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen STW60, ein Hammer-Gerät! UPDATE: 19.02.2014: Fernseher zurückgegangen
Hallo Amazon-Kunden,

ich möchte hier kurz über den STW60 referieren.

Das Gerät als 55" Variante wurde von Amazon bzw. von DHL punktgenau zum abgemachten Zeitpunkt geliefert. Der Aufbau ging sehr schnell von der Hand. Schnell den Fuß zusammengebaut und am Fernseher montiert. Bitte beachten, dass der Fernseher stehend (!) mit dem...
Vor 19 Monaten von Tobias Heimann veröffentlicht


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

39 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Einer der letzten Panasonic-Plasmas zum unschlagbaren Preis!, 7. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hatte bisher zwei Plasmas von Panasonic (PV60 in 42 Zoll aus dem Jahr 2006 und V10 in 50 Zoll aus dem Jahr 2009).
Ein LCD/LED kam eigentlich nie für mich in Frage, wobei ich gestehen muss, dass diese Geräte nicht so übel sind wie manche Plasma-Fanatiker immer reden. Bei meinen Eltern steht seit Sommer 2013 ein Sony LED (HX755 in 55 Zoll) – daher konnte ich hier recht gut Vergleiche ziehen zu meinen Plasma-Geräten. Ich bin also schon Plasma-Befürworter, versuche aber trotzdem objektiv auch die andere Technik (LCD/LED) miteinzubeziehen und würde nie einfach so sagen, dass Plasma allgemein die bessere Technik ist bzw. bald muss man ja sagen WAR.

Warum ich Plasma bevorzuge? - Die Natürlichkeit des Bildes (besonders bei Filmen) und das schlichtweg bessere Bild abends bzw. bei abgedunkeltem Raum können von LEDs kaum erreicht werden.
Daher rate ich auch jedem immer vor dem Kauf eines Flat-TVs genau zu überlegen, wie die Sehgewohnheiten sind.
Wer viel normales TV schaut mit Senderlogos und auch viel tagsüber mit Lichteinfall, der soll einfach zu einem guten LCD/LED greifen, weil der in der Summe einfach der unkompliziertere TV ist. Plasma war und ist schon immer eher was für Heimkinoseher gewesen, die abends Filme von Blu Ray schauen fast ohne Lichtquelle. Sicherlich ist das TV-Bild beim Plasma auch sehr gut und im dunklen Raum auch den LEDs überlegen (Sachen wie Flashlight oder Clouding gibt es bei Plasmas nicht), aber die Gefahr von Nachleuchten oder gar Einbrennen ist nicht ganz ohne.

Der Witz ist, dass ich mit meinen alten Plasmas (PV60 und V10) niemals Probleme mit Nachleuchten hatte.
Seit 2010 (da kam das 3D hinzu) ist es merklich schlimmer geworden und das habe ich auch sofort beim STW60 (ich habe das 55 Zoll Modell) gemerkt. Links oben leuchtete nach ca. 70 Stunden das VIERA-Hauptmenü-Logo ein wenig nach und auch RTL-HD war teils sichtbar.
Mit wechselnen Bildinhalten verschwand es dann aber wieder. Fakt ist aber, dass ich hier mehr aufpassen muss als bei den alten Geräten, wo dies gar kein Thema war. War also viel auf Konsolen (PS3 etc) zockt mit festen HUDs- auch dem rate ich eher nicht zu einem Plasma-Gerät

Der Grund, mir überhaupt einen neuen Plasma der 60er Serie zuzulegen, war die Tatsache, dass Panasonic die Produktion einstellt. Ich war mit meinem V10 bis auf den nachlassenden Schwarzwert (von anfangs ca. 0,04 auf später ca. 0,1) immer noch sehr zufrieden, vor allem auch deshalb, weil dieses Gerät sonst keinerlei Macken der späteren Geräte hatte.
So gab es bei den nachfolgenden Serien (20er, 30er, 50er und auch 60er) immer wieder Berichte über Banding, starkes False Contouring (leichte Matschgesichter bei schnellen Kamerabewegungen) oder auch Einbrennen (siehe oben).
Es muss Besitzern älterer Pana-Plasmas also klar sein, dass sie mit dem Erwerb eines Plasmas der neuesten 60er Serie nicht nur Fortschritte machen werden.
Trotz der möglichen Schwächen, die ich grad aufgelistet habe, ist das Bild insgesamt im Vergleich zu meinem V10 jetzt nach gut 100 Stunden wirklich besser und im dunklen Raum sensationell gut. Wie bei jedem Plasma entfaltet sich die Qualtät des Bildes erstaunlicherweise erst nach und nach – daher bitte niemals die Bildqualität eines Plasmas in den ersten 50 Stunden beurteilen (ich merkte ca. ab 60 Stunden einen deutlichen Bildqualitätssprung; Anmerk: Die Betriebsstunden lassen sich seit der 60er Generation ganz simpel im Menü anzeigen lassen). Und wenn alles gut läuft, dann wird das Bild die nächsten 100-200 Std. nochmal besser.

Für das exzellente Bild ist in erster Linie der überragende Schwarzwert des STW60 verantwortlich (ca. 0,005) – damit sind die schwarzen Kinobalken oben und unten in 21:9-Filmen endlich wieder Schwarz und lassen sich im abgedunkelten Raum kaum vom Rahmen unterschieden. Auch die Durchzeichnung von dunklen Szenen in Filmen ist überragend und hier übertrifft der STW60 eben die meisten LED-Fernseher, da diese nur immer einzelne Bereiche "abdimmen" können und nicht einzelne Bildpunkte wie der Plasma.

Die Bewegungsdarstellung ist gut, wobei es auch wieder Geschmackssache ist, ob man hier Bildbeschleuniger wünscht oder nicht (IFC bzw. 24p Smooth). AUS oder NIEDRIG erzeugen noch keinen „Soap-Effekt“ (wirkt flüssiger, aber auch ungewohnt, weil nicht kinomäßig), Einstellung MITTEL oder HOCH lässt den besagten „Soap-Effekt“ auftreten, den fast alle LCDs/LEDs auch benötigen, um ein klares Bewegtbild hinzukriegen (ohne Zwischenbildberechnung bzw. diesen Helferlein schmiert ein LCD leider immer noch ziemlich und zwar schon bei kleinsten Bewegungen wie einem Kopf, der sich umschaut).
Auch dieses Thema ist ein Punkt, weshalb ich immer Plasma-TVs bevorzugte. Ich ertrage den Soap-Effekt überhaupt nicht und bin daher auf gute, native Bewegungen angewiesen.

3D war ich nie der Fan (schon im Kino nicht). Ich habe die Shutter-Technik beim STW60 einige Male kurz angetestet mit nativen 3D-Filmen wie Hobbit oder Tron Legacy – es ist in meinen Augen ganz nett, aber mehr eine Spielerei und für mich nicht dauertauglich, da mir das Bild zu anstrengend ist (leichtes Flimmern). Die Klarheit und Perfektheit des 2D-Bildes wird hier nicht erreicht.

Den mitgelieferten Touch-Pen habe ich noch gar nicht ausprobiert, da ich ehrlich gesagt keine Lust habe, auf meinem TV rumzumahlen.

Erstaunlicherweise war ich während der 30-tägigen Rückgabefrist teils kurz davor, den STW60 zurückzuschicken. Grund: Er erzeugt wie alle Plasmas ein Surren bei hellen Bildern. Nur war es beim STW60 deutlich störender und lauter als bei meinen beiden alten Plasmas.
Ich ließ daher den Techniker von Panasonic antanzen und dieser konnte das Surren zumindest ein wenig vermindern durch Festziehen aller Schrauben der Platinen hinten am offfenen Gerät. Zusätzlich habe ich noch hinter den TV an die Wohnwand eine Schaumstoffdämmatte angebracht, damit das Surren nicht so stark von der Holzwohnwand zu meiner Sitzposition reflektiert wird. Damit kann ich nun leben, aber dieses Thema wollte ich unbedingt ansprechen, da auch dies ein Punkt ist, der entscheidend sein kann für oder gegen einen Plasma-TV.

Ich sitze von meinem 55 Zoll STW60 exakt 4 Meter weg. Viele würden dies als zu weit einschätzen oder einen größeren TV empfehlen, da ich fast ausschließlich HD-Material schaue (Blu Ray und Kabel-TV-HD). Ich hätte auch 60 oder gar 65 Zoll vertragen können – passte aber nicht in die Wohnwand und andererseits empfinde ich 55 Zoll auch nicht als zu klein. Vorteil: Bildfehler oder andere Nachteile fallen hier auch nicht so auf. Je größer das Bild für's Auge, desto besser und fehlerfreier muss auch die Qualität sein – klingt logisch oder?
Ich rate daher einfach nach dem persönlichen Geschmack zu gehen und sich nichts vorschreiben zu lassen.
Früher saß man 4 Meter weg vom kleinen Röhren-TV und es hat auch keiner gejammert.

Der STW60 hat im Vergleich zum höherpreisigen VTW60 weniger Ausstattung (z.B. keinen Doppeltuner) und keinen Tageslichtfilter auf der Glasscheibe. Daher ist das Schwarz beim STW bei Lichteinfall nicht ganz so gut wie beim VTW. Dafür ist der STW aber etwas heller vom Bild her und benötigt keine Lüfter (die beim VTW recht laut sind).
Die Bildqualität an sich unterscheidet sich kaum bzw. wenn dann nur minimal.
Ich hatte lange überlegt, ob VTW oder STW. Ich hätte den VTW für nur 1400 Euro bekommen können (STW hier bei Amazon für 1200) und habe mich dann trotzdem „nur“ für den STW entschieden, da ich beim VTW kein Rückgaberecht gehabt hätte und die Bildqualität bei beiden Modellen fast gleich gut ist. Der ZT60 in 60 Zoll war mir einfach zu teuer für die Tatsache, dass auch dieser TV nicht 100%ig pefekt ist.

Ich kann eigentlich nur jedem TV-Käufer heute raten, dort zu kaufen, wo man das Gerät ohne Grund zurückgeben kann, wenn einem was nicht passt. Die Serienstreuungen bei allen Herstellern bzgl. diverser Macken (siehe mein Bericht oben über das Surren oder auch extreme ungleichmäßige Ausleuchtung bei LCDs) sind nicht ohne und man sollte hier einfach kein Risiko eingehen.

Insgesamt erhält man mit dem STW60 ein sehr gutes Gerät, welches in erster Linie durch die fast konkurrenzlose Bildqualität im Dunkeln auftrumpft und das zu einem ebenfalls konkurrenzlosen Preis. Internetspielereien und Apps hat das Gerät auch (haben aber eh fast alle Geräte heute). Es muss einem klar sein, dass man hier für verhältnismäßig wenig Geld eine Bildqualität bekommt, die fast auf OLED-Niveau ist (im dunklen Raum wie gesagt). Einen vergleichbar-guten LCD/LED zu finden ist sehr schwer und wenn ja, dann zu welchem Preis? Der Sony W905 wäre der einzige LED gewesen, der bei mir als Alternative im Raum stand, aber ich bin nun trotzdem froh, wieder einen Panasonic-Plasma zu haben und das auch noch mit 4-Jahren-Garantie (aufgrund der speziellen Aktion von Pana). Schade, dass die Plasma-Technik nun ausstirbt, aber ich kann es irgendwo verstehen, da wie schon oben gesagt ein LCD insgesamt der einfachere und unkompliziertere TV ist, auch wenn die Bildqualität nicht ganz an Plasma-TVs herankommt.

Wer Fragen zum Gerät hat, kann mir gerne schreiben oder in Kommentare posten!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


88 von 96 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Heimkino Feeling Pur, 30. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Panasonic 65 STW 60 verkörpert wahres Heimkinofeeling.

1. Lieferung und Aufbau

Die Lieferung erfolgte per Hermes Einrichtungsservice mit Zwei Mann. Der Karton wurde ausschließlich stehend transportiert und befand sich in tadellosem Zustand auf Palette. Eine Absolut vorbildliche Lieferung eines Plasmas, der auf Grund der durchgehenden Glasscheibe zwingend stehend transportiert werden sollte, da andernfalls Mikrorisse drohen. Der Aufbau selbst erfordert die Hilfe einer zweiten Person, da der TV über 40 Kilo wiegt. Der Tv wird in eine Schiene des Standfußes gesteckt und anschließend festgeschraubt. Auf Grund des schweren Standfußes steht der TV trotz seines hohen Gewichtes sehr stabil.

2. Einrichtung und Software

Das Menü der Ersteinrichtung zur Einstellung des TV ist selbsterklärend einfach und nach wenigen Minuten abgeschlossen. Anders als bei meinem Vorgänger TV dem Philips 6007 ist die Software vorbildlich in der Handhabung. Keine Hänger, keine Abstürze. Die Menüs sind logisch aufgebaut. Das Guide Menü hat viele verschiedene Filter (z.b. HD, Pay TV, aber auch Sport, Kinder, Dokumentation usw. ), wodurch man auch bei größeren Senderlisten schnell die passenden Sender finden kann.

3. Smart TV und HbbTV

Dem Smart TV Trend entsprechend verfügt auch der STW 60 über ein entsprechendes Viera Portal. Dort findet man auch Apps, wie Maxdome, watchever, videocity etc. sowie ein Portal mit kostenlosen 3D Filmen bzw. Trailers. Die Qualität kann man nicht mit 3D Blu Ray Filmen vergleichen, ist aber eine nette Möglichkeit um die 3D Funktion mit der mitgelieferten 3D Brille kurz anzutesten. Auch der "Red Button" service HbbTV ist vorhanden. Bspw. bei ARD auf den roten Button auf der Fernbedienung gedrückt, öffnet sich das ARD Portal und es lassen sich Sendungen aus der Mediathek anschauen, sofern der TV über integriertem Wlan mit dem Internet verbunden ist.

4. Bild und Ton

Das Bild des STW 60 ist über jeden Zweifel erhaben.

Das 2D Bild über Blu Ray liefert ein nahezu perfektes Bild. Hervorzuheben ist der sehr hohe Kontrast, gepaart mit einem sehr guten Schwarzwert der zu einer tollen Detailschärfe und Plastizität führt und dabei dennoch das Bild natürlich wirken lässt. Tagsüber sollte man den Umgebungssensor aktivieren. Gepaart mit dem zum Vorjahr neuen Tagesfilter wirkt das Bild plastisch und ergraut nicht. Die Helligkeitssteigerung zum Vorjahresmodell STW 50 ist enorm. Bei dunkler Umgebung legt der STW 60 bildtechnisch nochmal kräftig zu. Das Bild wirkt noch plastischer und schärfer. Abends profitiert das Bild von dem exzellenten Schwarzwert gerade bei dunklen Filmpassagen. Hiervon profitiert auch die Durchzeichnung des Bildes. Bilddetails bleiben erhalten und werden nicht vom Schwarz verschluckt. Abends sollte der Umgebungssensor auf jeden Fall deaktiviert werden, andernfalls zerstört man sich den hohen Kontrast. Bei dunkler Umgebung fällt auch das gleichmäßig, samtschwarze Panel auf. EDGE LED Erscheinungen wie Flashlights oder Clouding gehören der Vergangenheit an.

Das 3D Bild ist gut.

Zwar nimmt die Helligkeit auf Grund der aktiven Shutter Technik deutlich ab, doch dank der Helligkeitsreserven des STW 60 kann dies kompensiert werden. Das Bild wirkt scharf. Das Flimmern ist minimal und Ghosting kaum vorhanden. Allerdings finde ich das das zusätzlich bestellte samsung 3D Brillen Paar Samsung SSG-P51002/XC 3D-Active-Shutter-Brillen Starterset (Doppelpack, Batteriebetrieb) der mitgelieferten Brille vorzuziehen ist. Das Flimmern wird deutlich reduziert und die Helligkeit ist höher. Zudem sind sie noch leichter, ein Vorteil bei langen 3D Filmen.

Der TV Ton ist mittelmäßig. Dies ist aber der schmalen Bauweise geschuldet. Eine externe Lösung via soundbar oder surround system schaffen Abhilfe.

Im Übrigen ist der Scaler des TV ordentlich. HDTV TV Sender über den intergrierten DVB -C Tuner entweder in 1080 i oder 720 p werden bildtechnisch sehr ordentlich auf die native Bildauflösung hochgerechnet. Für mich besonders wichtig, weder horizontale noch vertikale Streifen bei Fußball (Confed Cup 2013 in HD).

5. Fazit

Alles in Allem bin ich sehr zufrieden mit dem STW 60 und kann ihn nur jedem ans Herz legen, der in erster Linie Wert auf ein sehr gutes, authentisches, kontrastreiches, plastisches Bild legt, auf Smart TV Features nicht verzichten will, aber auch bereit ist hierfür im Vergleich zum LED einen gewissen Stromkostenaufschlag in Kauf zu nehmen.

Update : 21.11.2013:

Ich bin mit diesem TV derart zufrieden, dass ich mir das Gerätnun auch noch in 50 Zoll fürs Schlafzimmer bestellt habe. Die Casback Aktion kombiniert mit der 4 Jahre Garantie Aktion sind ein nettes Zuckerl oben drauf.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


53 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Schwarz, wie es nur noch OLED besser kann, 8. November 2013
Hatte schon einige TV's bei mir zu Hause, die meisten aus der LED-Liga, aber mich konnte bisher keiner wirklich zufriedenstellen.
Kaufte mir dann vor 2 Jahren den VT30 von Panasonic und war noch nie von einem Bild so begeistert. Allerdings war mir das Bild im Laufe der Zeit doch etwas zu dunkel, weil die Maximalhelligkeit dieses Fernsehers doch sehr zu wünschen übrig lies.

Habe mich dann ein wenig umgesehen und bin auf dieses tolle Teil gestossen, das mich im Geschäft sowohl mit hellen Bildern als auch mit einem perfektem Schwarzwert begeistern konnte. Habe ihn nun zu Hause an der Wand hängen und krieg die Kinnlade nicht mehr hoch. Dieser Fernseher stellt meinen VT30 absolut in den Schatten, von den ganzen LED-Fernsehern, die ich zu Hause stundenlang getestet habe, ganz zu schweigen.

Ein Schwarz, so dunkel, daß es nur noch ein OLED-Fernseher mal besser machen kann. Die Bilder wirken so brilliant, wie ich es vorher noch nie erleben durfte. Alles wirkt wie aus einem Guss, nicht so künstlich, wie man es von LED-TV's gewohnt ist. Der Kontrast und die Farben sind der absolute Wahnsinn!
Kein Banding, kein DSE, keine Flashlights, kein Clouding, es gibt wirklich (fast) nichts, was es an dem TV zu meckern gibt.

Konnte im Geschäft sogar alle 3 TOP-Modelle nebeneinander vergleichen, den STW60, den VTW60 und den ZT60. Obwohl die anderen beiden Modelle um einiges teurer sind, konnte mich der STW60 aufgrund der deutlich höheren Maximalbildhelligkeit am meisten überzeugen. Auf dem Papier haben die anderen beiden zwar den besseren Schwarzwert, aber wie gesagt, das Schwarz kommt so dunkel rüber, daß das Auge es gar nicht mehr als noch "schwarzer" wahrnehmen kann.

Man hört ja immer wieder, daß dieses Modell einen hohen Input-Lag haben soll. Das kann ich nach langem Austesten mehrerer unterschiedlicher Spiele, sowohl auf der PS3 als auch auf der XBOX360, allerdings nicht bestätigen, mir ist nichts aufgefallen.

Ich meinte ja vorhin, daß es (fast) nichts zu meckern gibt. Es gibt schon was, worauf ich aber weniger Wert lege, und deshalb keinen Stern abziehe, oder den Fernseher deshalb schlechter bewerten will. Und zwar sind 3D-Bilder nicht gerade etwas, was der Fernseher gut darstellen kann. Bei hellen Bildern gibt's gar nix zu meckern, da sieht das Bild fantastisch aus, aber je dunkler das Bild, desto schlimmer werden die Geisterbilder. Das geht teilweise so weit, daß man wirklich meint, man sieht alles doppelt.
Mir persönlich ist das nicht so wichtig, aber wenn jemand viel Wert auf 3D legt, kann ich ihn nur von diesem Fernseher abraten. Wieso das hier so schlimm ist, kann ich kaum nachvollziehen, weil der VT30 hatte hier keinerlei Probleme. Wahrscheinlich liegt es doch an dem um einiges langsameren Prozessor, der in der STW60-Serie verbaut ist.

FAZIT:
Wer ein absolut faszinierendes Bild möchte, daß ihm die Sabber aus dem Mund läuft, dem kann ich nur raten, kauft euch diesen Fernseher! Ich finde, daß der hohe Aufpreis der VTW60- oder der ZT60-Serie nicht gerechtfertigt ist, und man hier ein perfektes Preis-Leistungs-Verhältnis bekommt. Im Gegenteil, wie bereits erwähnt, fand ich die Bilder des STW60 besser, als bei den teureren Modellen.
Wem 3D und ne interne Skype-Kamera wichtig sind, der muß wohl nen kräftigen Happen drauf legen und sich einen der "hochwertigeren" Modelle zulegen.
Auf jeden Fall rate ich zu einen Panasonic-Plasma, da bekommt man meiner Meinung nach, mit Abstand das atemberaubendste Bild, das der Markt zur Zeit so hergibt.

TIP:
Ich habe mir ein LED-Band rundherum auf die Fernseher-Rückseite geklebt, das sieht nun so ähnlich aus, wie bei Philips-Ambilight. Man hat das Gefühl, der Fernseher schwebt förmlich, außerdem kommt der Gesamt-Bildeindruck nochmals viel brillianter rüber und auch der Schwarzwert wird nochmal deutlich verbessert.
Kann ich nur empfehlen, es sieht einfach traumhaft aus. Wen's interessiert, oben in den Produktbildern habe ich ein Foto hochgeladen und hier ein Link zum Produkt:

http://www.amazon.de/gp/product/B003JSSZ7U/ref=oh_details_o06_s00_i00?ie=UTF8&psc=1

*

EINSTELLUNGEN:
Nach langem Ausprobieren und stundenlangem Testen halte ich folgende Bildeinstellungen für sinnvoll:

Modus: Benutzereinst.
Kontrast: 80
Helligkeit: 0
Farbe: 43
NTSC-Farbton: 0
Schärfe: 60
Farbtemperatur: Normal
Colour Management: Ein
Umgebungssensor: Aus
Rauschunterdr.: Auto
MPEG Rauschu.: Auto
Intelligent Frame Creation: Niedrig
Panel-Helligkeit: Mittel
Adapt. Gammasteuerung: 0
Scbwarzwert-Expander: 4
Farbskala: Natürlich
Weißabgleich Rot/Grün/Blau: 0/-10/25
Grauabgleich Rot/Grün/Blau: 0/-1/0
Farbabgleich: FINGER WEG!
Gamma: 2.4
Spielemodus: Aus
Film-Klarzeichner: Ein
1080pDirect: Aus
HDMI-Inhaltstyp: Auto
HDMI-RGB-Bereich: Normal

Bei der Einstellung "Helligkeit" kann die richtige Einstellung von Fernseher zu Fernseher variieren.
Schalten Sie dazu am besten ein Programm ein, das oben und unten die Kinobalken aufweist.
Nun stellen Sie sich direkt vor den Fernseher und regeln die Helligkeit hoch, bis "grüne Ameisen" in den schwarzen Balken zu sehen sind. Dann regeln Sie stufenweise die Helligkeit wieder so weit runter, bis diese Ameisen wieder verschwunden sind. Jetzt haben Sie den optimalen Schwarzpunkt des Fernsehers gefunden, bei mir war es eben die Helligkeit: 0
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meisterstück in Preis - Leistung, 19. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Panasonic TX-P50STW60 127 cm (50 Zoll) 3D Plasma-Fernseher (Full HD, 2500Hz ffd, DVB-S/-T/-C, Smart TV, WLAN, USB) schwarz (Elektronik)
Wie bei den meisten Rezensenten, auch für mich ist es nicht der erste Panasonic Plasma. Genauer gesagt, es ist mein vierter! Und alle Vorgänger sind noch immer in Gebrauch!(Der erste seit 2005) Unter Kennern und Plasma-Fans geniessen die Panasonic-Geräte den allerbesten Ruf. Nachdem Pioneer mit seinen legendären Kuro-Plasmas praktisch nicht mehr am Markt aktiv sind, hat Panasonic in dem Segment die Nase vorn. Zumal einige der Pioneer-Ingenieure zu Panasonic wechselten.

Kriterien Kaufentscheidung:
- Es sollte natürlich wieder ein Plasma sein
- Bisher immer 42", der "letzte" Plasma soll größer sein(der nächste wird wohl ein OLED sein!)
- Preis: unter 1000 EUR
- 3D/aktiv (Shutter System)

Nach intensiver Recherche bei Fachhändlern und auf der IFA 2013 habe ich mich für ein Gerät der STW60 Reihe mit 50 Zoll entschieden. Hier wird ein hervorragendes Preisleistungsverhältnis geboten. Ja, es gibt noch bessere Geräte. Aber für nur wenig mehr Bildqualität mehrere hundert EURos hinzulegen? Nun blieb mir nur noch abzuwarten bis der Preis in die Region jenseits der 1000er Marke fällt. Im Dezember 2013 war es dann soweit. Der Preis verringerte sich dann nochmals um 100 EUR, da Amazon an der Panasonic-CashBack-Aktion beteiligt war. Als Sahnehäubchen gibts noch die Panasonic-Plasma-Zusatzgarantie für zwei weitere Jahre obendrauf!

Nach Bestellung kurz vor Weihnachten, erfolgte die Lieferung erwartungsgemäß nach etwas längerer Lieferzeit.
Ausgeliefert wurde mit DHL Großgeräteservice, nach telefonischer Rücksprache. Aber schon merkwürdig wie der Karton getragen wurde. So auf der Schulter, wie eine Mikrowelle oder ähnliches. Das im Gegensatz zu älteren Geräten(Panas.Plasma 2005,45kg) viel geringere Gewicht verleitet da geradezu. Beim Auspacken wurde das Fehlen der im Zubehör aufgeführten 3D-Brille von mir bemerkt und vom Lieferer bestätigt. Die Reklamation bei Amazon wurde schnell und unbürokratisch mit einer Gutschrift bearbeitet.

Nach dem Anschliessen und dem automatischen Setup mit Sendersuche, offenbarte sich schon in den Grundeinstellungen ein toller erster Bildeindruck. Nach dreitägiger Einspielzeit nahm ich mir Zeit für die Feineinstellung.
Und so sehen die Einstellungen dann mit dem jeweiligen optimalen Betrachtungsabstand aus:

DVB-C,Digital 3,20m

Bild Modus Normal
Kontrast 54
Helligkeit 0
Farbe 50
Schärfe 54
Farbtemp. Normal
Colourm. Ein
Umgebungss. Aus
Rauschunt. Auto
MPEG Rauschunt.Auto
Intel.Frame Cr.Mittel
Overscan Aus
Pixel Orbiter Auto

Mit in HD produzierten Material gibt es hier ein hervorragendes Fernsehbild mit einer natürlichen Farbgebung und Plastizität. Das schafft kaum ein LCD! Fußballspiele machen einfach nur Spaß. Keinerlei Nachzieheffekte! Jede Szene Klar konturiert mit minimalen Bildrauschen/-Flimmern in sehr hellen Bereichen.

HDMI 1080p, 2,50m

Bild Modus True Cinema
Kontrast 65
Helligkeit 0
Farbe 50
Schärfe 52
Farbtemp. normal
Colour Manag. Ein
Umgeb.Sens. Aus
Rauschunterdr.niedrig
MPEG Rauschu. niedrig
24p Smooth F. Hoch
Panelhelligk. Mittel
adapt.Gammast. 0
Schwarwertexp. 5
Farbskala natürl.
Gamma 2,2
Spielemod. Aus
1080p Pixeldir.Aus
HDMI Inh.typ Aus

Diese Einstellungen sind abgestimmt für einen Raum ohne weitere Lichtquellen. Somit ergibt sich ein kinoreifer Filmeindruck mit Schwarzwerten die einen die Kinnlade runterklappen lassen. Für manche Enstellungen muss man tiefer ins Menü.Die eHelp Funktion auf der Fernbedienung gibt gute Erklärungen für die einzelnen Menüpunkte und man kann mit Hilfe der roten Taste in jeden angewählten Menüpunkt springen. Manche Menüpunkte habe ich mit Absicht nicht erwähnt, nur Profis sollten sich an so etwas wie den detailierten Farbabgleich wagen.

Ton
- Fernsehton
Modus Benutzer
Im Equalizer können einzelnen Frequenzen angehoben werden, muss man ein bißchen experimentieren.
Surround natürlich
Bass Verst. Ein
Autopegel Ein
den Wandabstand auswählen
Bevorz. Audiot. Auto

Mit den acht eingebauten Speakern plus Subwoofer läßt sich ein ausgesprochen wohlklingender Fernsehton zaubern.
Somit kann man sich eine Soundbar sparen, die ja extra kostet.War sonst immer nur den absoluten Spitzenmodellen vorbehalten.

3D
- Die voreingestellten 3D Einstellungen sind hervorragend und können an das jeweilige Sehvermögen noch angepasst werden. Nicht jeder sieht 3D genau gleich. Die Brillen müssen bluetoothfähig sein. Im Gegensatz zu früher Geräten kann man auch Brillen anderer Hersteller benutzen.

Allgemeines:
Der STW60 beherscht USB Recording, welches sehr gut und einfach funktioniert.
Es gibt einen Startbildschirm der individuell angepaßt werden kann für mehrere Benutzer.
SD Kartenleser ist auch an Bord, raus aus der Kamera rein in den STW60!Sehr gute Fotoanzeige inklusive 3D-MPO Format.
USB Anschlüsse und noch andere brauchbare Sachen. Nicht zu vergessen: WLan mit an Bord.Die Einrichtung geht schnell und funktioniert zuverlässig. Wer will, der kann mit dem vorhandenen Browser im WWW vorbeischauen und mit Hilfe der magischen roten Taste Zusatzangebote der jeweiligen TV-Sender aufrufen. Im Gegensatz zu früheren Geräten gibt es auch bei leisen Pegeln keine Lüftergeräusche, da muss man schon genau danebenstehen um soetwas wie ein Summen zu hören.

Fazit:
Ein tolles Gerät mit sehr gutem Bild und für einen Flachbildschirm verblüffend voll klingendem Ton.
Mit diesem Gerät der letzten Plasmageneration läßt sich die Wartezeit auf OLED-4K-3D angenehm überbrücken.

Aber eine Kritik muss sein: Die Anschlüsse sind nicht mehr unten angebracht sondern seitwärts. Wer keine abgeknickten Kabel hat, wird wohl mit sichtbaren kabeln leben müssen, da die Anschlüsse doch ziemlich nah am Rand liegen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekte Bildqualität nach schnellem Anpassen der Bildeinstellungen, 15. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach einiger längeren Testphase meines Panasonic 65STW60 kann ich nun folgendes zusammenfassen:
- Nach einem ersten schnellen Anpassen der Bildeinstellungen (Modus "Normal", Kontrast "75" und Umgebungssensor unbedingt auf "aus") war das Bild hervorragend und läßt sich wahrscheinlich noch mit anderen Einstellungen weiter verbessern.
- Das Plasmasurren (was meine größte Sorge war) ist bei mir fast nicht vorhanden und wenn dann nur bei sehr hellem Bild und ohne Ton wahrnehmbar.
- HD und sogar SD-Sender Bildqualiät sind bei 3.5m Entfernung ausgezeichnet bei HD und gut bei SD (was bei der Bildschirmgröße ein Wunder ist)
- BluRay Bildqualität ist natürlich perfekt.
- 3D ist sehr gut in nicht allzu hellem Raum.
- User-Interface ist gut, auch wenn 90% der angebotenen SmartTV-Optionen völlig überflüssig sind.
- Alles wirkt Qualitativ hochwertig (bis auf Plastik-Standfuß)
- Sound ist ok
- Registrierung für Geld-zurück-Aktion (200 EUR) und Garantieverlängerungs-Aktion haben funktioniert (Vorsicht: Vorher prüfen ob Händler daran teilnimmt)
Tipp: Dazu am besten Seriennummer vor dem Aufstellen des Fernsehers auf der Rückseite ablesen und notieren.
- Preis/Leistungsverhältnis derzeit unschlagbar und dazu eine Bildqualität der Spitzenklasse.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Würdiger Ersatz für meinen Panasonic PX80, 17. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Panasonic TX-P50STW60 127 cm (50 Zoll) 3D Plasma-Fernseher (Full HD, 2500Hz ffd, DVB-S/-T/-C, Smart TV, WLAN, USB) schwarz (Elektronik)
Hallo,

ich nutze den Fernseher seit 5 Monaten in der 50 Zoll Variante. Der STW60 hat meinen Panasonic 42PX80 abgelöst. Der PX80 hat uns 5 Jahre lang treu gedient und schöne Film Abende beschert. Und dies ohne einen einzigen Defekt. Da ich gerne einen größeren Fernseher und einen integrierten Kabel-Receiver haben wollte und mir das Design vom PX80 nicht mehr gefiel, sollte ein neuer Fernseher her.

Aufgrund der guten Erfahrung mit dem Panasonic PX80 sollte es wieder ein Plasma von Panasonic werden. Einen Abend im Hifi-Forum und bei Amazon recherchiert und es stand fest - es wird ein 50STW60.

Meine Erfahrung im Vergleich zum PX80:

- Das Bild wirkt plastischer und leicht schärfer (sitze 4 Meter entfernt). Referenz Blu-rays in 2D wirken auf dem STW60 teilweise wie 3D.

- Der Schwarzwert ist sehr beeindruckend. Der Rahmen ist zwar noch leicht zu erkennen. Aber wenn ich das Licht hinter dem Fernseher einschalte muss man sich schon anstrengen um die Grenze zum Rahmen zu erkennen. Das Schwarz des PX80 wurde über die Jahre dunkelgrau. Aber auch zu Anfang war der Schwarzwert des PX80 nicht annähernd so gut wie beim STW60.

- Das Design finde ich sehr gelungen und modern. Der PX80 war nie eine Schönheit.

- Das Surren bei sehr hellen Bildern ist auch beim STW60 vorhanden und von der Lautstärke mit dem Surren des PX80 nahezu identisch. Das hat uns in den 5 Jahren niemals gestört und zudem ist es nur zu hören wenn die Lautstärke auf sehr leise bis lautlos gestellt wird. Dies ist meines Erachtens nicht wirklich praxisrelevant.

- Ein Nachleuchten ist bei meinem STW60 bisher noch nicht vorgekommen. Dies hatte ich in den ersten beiden Jahren mit dem PX80 mehrfach. Das Nachleuchten verschwand aber immer nach spätestens 30 Minuten, sodass ich mir diesbezüglich keine Sorgen mache. Dieser Punkt ist aber stark von den Fernsehgewohnheiten seines Nutzers abhängig, sodass die Erfahrungen zu diesem Punkt stark variieren dürften.

- Wir schauen Abends noch regelmäßig SD-Sender. Dies war eigentlich meine größte Sorge und hatte befürchtet mich bei diesem Punkt zu verschlechtern. Doch bei meinem Sitzabstand von 4 Metern ist SD-Fernsehen bei der 50 Zoll Variante immer noch sehr gut möglich. Anfangs dachte ich das SD-Bild sei leicht schlechter geworden. Doch inzwischen sieht das SD-Bild so aus wie beim PX80. Wahrscheinlich habe ich mich einfach nur daran gewöhnt oder das Bild wurde mit der Zeit besser. Das kann ich nicht beurteilen.

- Rechts neben dem Fernseher befindet sich eine 3 Meter Glasfront, sodass es in unserem Wohnzimmer tagsüber immer sehr hell ist. Die Helligkeit des STW60 ist fürs Fernsehen bei diesen Lichtbedingungen völlig ausreichend (Helligkeit Wert 53 und Panel Helligkeit auf mittel). Aber diesbezüglich hatten wir schon beim PX80 nie Probleme.

- Das 3D Bild des STW60 gefällt mir gut. Teilweise ist mir das Bild aber zu dunkel (das liegt an der Shutter Technik bzw. den dunklen Brillen Gläsern). Tipp: Kontrast erhöhen und den Gamma Wert reduzieren. Aber nicht den Helligkeitsregler hochziehen - das bringt nur graue Balken und ein flaues Bild.

- Bildeinstellungen habe ich aus dem Hifi-Forum übernommen. Dort gibt es einen eigenen Thread zu den Bildeinstellungen für den STW60. In diesem Forum habe ich mir schon vor 5 Jahren Tipps für den PX80 geholt.

- Zudem habe ich endlich einen USB-Port am Fernseher für z.B. Festplatten. Einen solchen habe ich am PX80 schmerzlich vermisst. Angeschlossen habe ich eine WD Elements 1TB. Die Aufnahmen lassen sich einfach einstellen und abspielen.

Fazit: Den PX80 durch einen STW60 zu ersetzen war eine sehr gute Entscheidung. Ich würde mir den Fernseher jederzeit wieder kaufen.

Ich hoffe das ich Ihnen ein wenig bei Ihrer Kaufentscheidung behilflich sein konnte.

Schönen Gruß
Frank.B
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Panasonic TX P65STW60 Plasma TV, 2. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe lange gesucht, um den richtigen Fernseher zu finden. Plasma oder LCD oder was sonst noch so am Markt ist. Die weicheren und natürlicheren Farben haben mich dann beim Plasma überzeugt. Das bekannte "Brummen" ist nur leicht bei sehr hellen Farbsequenzen zu hören, ausschließlich bei Standbildern, nicht bei laufenden Programmen.
Vom Design her kann man nicht mehr erwarten, alles solide (aber doch Plastik) verarbeitet. Der etwas breitere Rahmen, was ja alle Plasma Fernseher haben, stört die Optik nicht. Technisch hat der TX-P65 alles was ich gesucht habe. Eine Festplatte kann extern angeschlossen werden und wird auch sofort erkannt. Auch alle anderen über USB anzuschliessenden Geräte wie Maus oder Tastatur werden gleich erkannt und funktionieren sofort. USB -Stick natürlich auch. Der interne Internetbrowser läuft etwas langsam aber der TV ist ja auch kein PC Ersatz. Die vorinstallierten Apps sind übersichtlich angeordnet, schnell zu erreichen und einfach zu bedienen. Das ist auch ein Schlagwort, was interessieren muss. Der Fernseher ist absolut leicht verständlich einzurichten und zu bedienen. Man muss kaum Kenntnisse haben, was mir beim Samsung Smart TV meiner Schwester deutlich schwerer viel. Die 3D Umwandlung, naja wo keine Effekte sind wird sich auch nichts rausholen lassen. Lustig ist die Pen Funktion, wo Bilder am Bildschirm gemalt werden können, wir schreiben uns Nachrichten, die am Startbildschirm zu lesen sind. Durch die Smart Funktionen lassen sich viele Apps nachladen, allerdings nicht alle wie man diese vom Android Markt her kennt. Die Kompatibilität mit dem Android Handy ist nicht immer gegeben, kann aber an Bedienungsfehlern liegen. Der TV erkennt manchmal nicht das Dateiformat, werde dies aber noch herausfinden.
Alles in Allem bietet der TX-P65 STW 60 alles was man für diesen Preis sucht und haben muss. Habe die 5Sterne gegeben, weil alles passt und meinen Vorstellungen entspricht.
Hier genaue technische Statements abzugeben, ist glaube ich nicht nötig. Man will ja wahrscheinlich nur eine Rezension lesen, für Details sind die Hersteller verantwortlich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super TV, 5. November 2013
letztes update:
Möchte vor den Kritikpunkten noch mitteilen dass ich mitlerweile echt zufrieden mit dem Gerät bin, weil:
- perfektes Bild (im abedunkeltem raum)
- gut entspiegelt (leichter Sonnen Einfall nicht zu sehen)
- unterstützt wirklich sehr viele Video Formate über LAN
- Vorspulfunktion der Lan-Streams ist vorbildlich
- DVB-t hat ein super Bild
- alte Festplatten Aufnahmen können während der neuen Aufnahme angeschaut werden oder externes Signal über hdmi angesehen werden

nicht so gut sind schnelle Kameraschwenks.

und jetzt zur langen Fassung

Mein erster Flachbildschirm nach langem zögern endlich der Umstieg! Herrliches TV Erlebnis.

DVBT: Meine erste Befürchtung dass DVB-T auf dem großen 42 Zöller nicht gut aussieht wurde komplett aus dem Weg geräumt. Nach ersten Problemen mit meiner alten Aktiv-Antenne (vom TV wird kein Strom geliefert) hab ich es geschafft über ein abisoliertes Antennenkabel noch mehr Sender zu empfangen (google suche "dvbt antennen hack"). Funktioniert und das Bild sieht auf dem stw60 einfach klasse aus. Die Interpolation ist quasi makellos! Hut ab hätte ich nicht erwartet (bei älteren Geräten sieht man noch klare Artefakte, hier so gut wie gar nicht).

APPS: Im Laden haben mich die konfigurierbaren Startseiten mit Apps begeistert. Die benutzte ich überhaupt nicht mehr und auch den beigefügten Pen werde ich wohl nie mehr nutzen. Viele Apps sind auch nur eine Art Einmalerlebnis, da der Nutzen im täglichen Gebrauch nicht gegeben ist. Interessant sind ein paar Video Apps mit zusätzlichen Steams.

HbbTV: Was ich klasse finde ist, dass die Stream Unterstützung der einzelnen Sender und auch der neuen Internetsender wie z.B. multithek gut funktioniert. Man könnte darüber klagen dass die Bedienung etwas langsam ist, aber es funktioniert in einer Geschwindigkeit die erträglich ist. TV Sender haben jetzt direkt Unterstüzung von ihren Mediatheken (ARD ZDF Pro7 ARTE...). Auf Arte gibt es viel in HD.

DLNA: Super ist auch das Streaming über den PC. Über Lan Kabel kann ich alle Mkvs vom Pc über XMBC am Fernseher abspielen (Wlan ist da leider nicht immer schnell genug). Andere Formate funktionieren auch, aber nicht alle (wmv9 ja, wmv8 nein). Windows Media Player oder Serviio funktionieren auch gut als Server. ISOs laufen natürlich gar nicht. Über BubbleUpnp kann man auch Streams über das Handy ansteuern oder eben direkt am Tv ansteuern. Sogar Youtube kann man über das Handy ansteuern, was ich sehr nett finde. Es gibt hier und da noch Problemchen bei den Stream Geschichten, jedoch auch viele Möglichkeiten.
nachtrag: Serviio funktioniert in der aktuellen Version prima mit dem TV und kostet in der normalen Version kein Cent.

BILD: Die Bildqualität m.E. super. Es gibt sehr viele Einstellmöglichkeiten. Von Gamma, über Weißabgleich bis zu feineren Einstellungen. Nach längerem sondieren von Leds/Lcds war ich vom Plasma begeistert, weich wie Röhre, scharf wie Led. 3D ist für mich schwierig. Meine Frau sieht Dinge auf sich zu kommen, während ich noch versuche das Bild zu analysieren und mein Kopf sagt 'das ist doch ein flaches Bild', bin wohl nicht der 3D Typ. Im Elektromarkt konnte ich kürzlich ein 4k 3D sehen, das war auch für mich kein Problem. Vllt. liegts an der Bildwiederholrate. Die angegebenen Werte sind eher Prahlwerte und beziehen sich auf die Bildkorrektur, nicht auf die echte Wiederholrate.

Sound: Mit dem Sound bin ich nach einigem Einstellen mittlerweile auch zufrieden wenn man direkt davor sitzt. Etwas mehr seitlich fehlt dann etwas die Klangfülle.

EPG: Die elektronische 'Programmzeitschrift' finde ich nicht so gut. Es ist umständlich sich einen schnellen Überblick über die laufenden Programme zu holen. Da ist und war mein alter Technisat der absolute Spitzenreiter, konnte man hier schnell über alle Sender blättern. Hier muss man zäh durch alle Sender durch klicken und man bekommt leider nie einen echten Überblick.
nachtrag: über die Programm-Taste kann man Blättern, das hilft sehr. Und Aufnahmen sind sehr leicht über EPG programmierbar. Man kann auch 24 Stunden weiter blättern, was sehr beim programmieren von Aufnahmen hilft. So schlecht dann doch nicht.

Aufnahme Funktion: Lt. Anleitung werden Festplatten ab 160GB unterstütz. Aufnahmen können direkt über den EPG in den Timer aufgenommen werden. Timeshift (pausieren der aktuellen Sendung) kann im Setup Menü angeschaltet werden, die Festplatte nimmt ab sofort permanent auf und nicht erst beim Pausieren. Dies sollte man also nur bei Bedarf an schalten.

Bedienung: Bei der Fernbedienung hab ich noch Probleme und drück auch gern mal im falschen Moment die falsche Taste. Menu Taste direkt unter Ausschalttaste, Hometaste direkt über Pfeil auf Taste, Volume / Programmwahl gegenüber alten Geräten vertauscht ... genauso exit/back oder Info-Taste ist bei älteren Geräten ganz anders. War nie gut ist nicht gut!

Fazit: Trotz Problemchen ein klasse Gerät! Größe passt auch in mein eher kleines Zimmer und das Bild sieht super aus. Dinge wie 'Browser funktioniert nur bei panasonic.de' (andere Seiten hab ich kaum zum laufen bekommen) oder dass nicht alle Stream Formate unterstützt werden geben ein Punkt Abzug. Auch wenn es bei anderen Fernsehern nicht anders aussehen wird.

Ein Bug nervt: bei DVB-T Sendern dauert es ne Weile bis der aktuelle Sendetitel angezeigt wird, stattdessen der vorherige für knapp ne Sekunde (Workaroud: mit Pfeil up down kann man die aktuellen Namen der Sendungen anzeigen lassen und mit Ok umschalten).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Panasonic Plasma TVs können es einfach besser!, 3. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Kurz: uneingeschränkte Kaufempfehlung für Heimkinoenthusiasten!
Zum Hintergrund: ich hatte einen Panasonic Plasma (42 Zoll, Bj 2007, HDready), schaue überwiegend gegen abend Fernsehen (HD über Telekom), meist Filme, immer in HD oder von BluRay, Ton geht an eine 5.1 Surroundanlage (Bild kommt über den AV Receiver per HDMI). Wichtig waren mir: Filme, HD-Fernsehbild, Bewegtbilder (Fußball), natürliche Farbwiedergabe, W-Lan, viele Bil-Einstellmöglichkeiten und ausreichende EIngänge (mit USB, SD Karte und HDMI).
Lieferung: mit Hermes und Terminvereinbarung lief reibungslos und kam sehr schnell.
Der TV (55Zoll) ist schmal (aber schwer), leicht aufzubauen (zu zweit) und auch leicht einzurichten. W-Lan funktioniert perfekt (hat aber auch LAN Eingangsbuchse). Der Ton ist erstaunlich gut auch ohne angeschlossenen AV Receiver. Das Bild hat eine wahnsinnige Schärfe und vor allem Tiefe - es wirkt sehr lebendig und klar. Die Fabdarstellung ist deutlich besser (und natürlicher) als bei vergleichbar teuren LED-TVs und das Schwarz ist eben schwarz und nicht grau wie bei LEDs. Sogar alte Filme von BluRay (z.B. Blade Runner, Apocalypse Now) wirken so lebendig und klar, als wären sie gerade erst abgedreht worden - unbeschreiblich gut!
Weitere positive Aspekte:
- Umfangreiche Bild-Einstellungsmöglichkeiten lassen das Bild individuell auf den eigenen Geschmack einstellen
- Steuerung über eine Android App funktioniert gut (ersetzt Fernbedienung und z.B. Bilder/Videos können damit vom Smartphone/Tablet über's WLan gestreamt werden - nur FullHD Videos sind für's W-Lan und den TV zu viel)
- interaktion mit AV Receiver (back channel) von Onkyo einwandfrei
- ausreichend Anschlüsse
- getrennt regelbarer Kopfhörerausgang (Ton des Gerätes über die Lautsprecher wird nicht abgeschaltet)
- ein paar gute Apps (YouTube, Mediatheken)
- sehr gutes Bild/Empfang über DVB-T und Internet-TV-Streaming Kanäle
- einfache Bedienung
- sehr schickes Design
- 4 Jahre-Garantie-Aktion von Panansonic (braucht man eigentlich nicht - auch mein alter Panasonic hat 7 Jahre kein einziges mal "gezickt")
auffällige, aber nicht gewichtig negative Aspekte:
- Gerät wird warm (nicht annähernd so warm wie der alte 42-Zoll Plasma!)
- Standfuss ist mit Kunststoff (grau-metallic) ummantelt
- nur eine 3D Brille (mit Batterie statt Akku)
- Umgebungslichtsensor ist bei heller Umgebung sehr gut, bei dunkler Umgebung verdunkelt er das Bild zu stark (dann ausschalten)
Im Verhältnis zu den LEDs in der gleichen Preisklasse zeigt der Plasma, dass er die mit Abstand bessere Wahl ist. Der Kauf eines der letzten Panasonic Plasma hat sich vollends gelohnt und macht jeden Tag aufs neue sehr viel Freude! Die umfangreiche Ausstattung auch mit W-Lan und Apps garantiert auch, dass der TV bis zur nächsten Generation (OLED???) absolut zukunftstauglich ist! Für Fans von HD-Fernsehen, BluRay-Filmen und Fußballturnieren ist dieser TV bei dem sehr guten Preis die perfekte Wahl!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


54 von 66 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen STW60, ein Hammer-Gerät! UPDATE: 19.02.2014: Fernseher zurückgegangen, 7. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hallo Amazon-Kunden,

ich möchte hier kurz über den STW60 referieren.

Das Gerät als 55" Variante wurde von Amazon bzw. von DHL punktgenau zum abgemachten Zeitpunkt geliefert. Der Aufbau ging sehr schnell von der Hand. Schnell den Fuß zusammengebaut und am Fernseher montiert. Bitte beachten, dass der Fernseher stehend (!) mit dem Fuß verbunden werden sollte.
Der Fernseher hat 3 HDMI-Anschlüsse, was ich persönlich für zu wenig halte, für die meisten Anwender aber vollkommen ausreichend ist. Das möchte ich dem Fernseher auch nicht als Minus-Punkt attestieren. Die externen Geräte sind ebenfalls schnell am Fernseher angeschlossen, sodass ich, keine 20 Minuten nach der Lieferung, den STW60 direkt in Betrieb nehmen konnte.
Zu allererst wurde ich durch eine kurze Anleitung und natürlich das generelle Setup geführt. Aber auch das ging flott von der Hand. Nach der Einrichtung befindet man sich in einem Lifestyle-Menü, dass einem unterschiedliche Apps bereitstellt und natürlich auch das Fernsehbild präsentiert. Die Apps waren für mich zunächst einmal uninteressant und ich bin direkt zum Fernseherbild (über externen Receiver) übergegangen.
Da ich vorher einen LG 55LM760S getestet hatte und ich vom Sportbild (Fussball) absolut enttäuscht war, war ich vor allem auf dieses Bild gespannt. Also, eingeschaltet und Fussball auf den Bildschirm gezaubert. Und siehe da: ein Traum von Bild, kein DSE, keine Flashlights, kein Banding. Ein klares und absolut atemberaubendes Bild, was mir direkt ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat.
Dann war ich natürlich auch auf das Bild in Filmen gespannt und auch das kann voll und ganz überzeugen. Ich habe bisher keinen Fernseher besessen, der ein so klasse Bild produziert.
Am Anfang fällt einem noch das plasmatypische Flackern auf, aber auch das verschwindet mit der Zeit (oder man gewöhnt sich dran). Zumindest kann ich nun, nach knapp 4 Tagen Dauertesten, sagen, dass mich an dem Fernseher absolut gar nichts stört. Eher im Gegenteil: ich freue mich jedes Mal, wenn ich ihn einschalten darf und ich die perfekten Bilder in mein Zimmer gezaubert bekomme.
Auch der Schwarzwert überzeugt bei entsprechender Raumbeleuchtung. Ist der Raum zu hell, sieht man die schwarzen Bereiche eher in einem grau. Dunkelt man den Raum ab, so kommt ein klares Schwarz zum Vorscheinen.

Jeder, der auf der Suche nach einem TV für Sport und Film ist, der ist mit dem STW60 bestens beraten. Das Preis-/Leistungsverhältnis passt perfekt. Aus meiner Sicht kann auch derzeit kein LED/LCD Fernseher unter 2000€ mit der Qualität des STW60 mithalten, da man bei diesen Modellen immer einen Kompromiss eingehen muss: zwar ist der Stromverbauch niedrig und auch der Anschaffungspreis akzeptabel, dafür hat man aber mit Banding und DSE zu kämpfen. Hier, beim STW60, keine Spur davon! Ganz, ganz, ganz klare Kaufempfehlung von mir!

UPDATE 19.02.2014:
Nachdem ich lange sehr angetan war von dem Fernseher, musste ich im Laufe der Zeit feststellen, dass sich immer mehr die Fernsehlogos, allen voran Sky Sport Bundesliga HD, in den Fernseher einbrennen. Auch weitere starre Elemente, wie z.B. Ergebnisanzeige während Fußball, haben sich in den Fernseher verewigt.
Mir ist bewusst, dass die Plasmatechnik nicht dauerhaft für starre Elemente geeignet ist, 1,5-2 Stunden Fußball sollten aber durchaus drin sitzen, ohne das sich ein Element einbrennt. In diesem Punkt bin ich echt sehr enttäuscht. Der Fernseher ist nun zurückgegangen und ich werde wieder auf LED LCD gehen (Sony W805). Hierfür gibt es zwei Sterne Abzug von mir!
Wer lediglich Filme auf dem TV schaut, ist aber weiterhin bestens beraten mit dem Gerät.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen