Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,5 von 5 Sternen104
3,5 von 5 Sternen
Preis:8,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. Dezember 2013
Arkham Origins erinnert von der ersten Sekunde an Arkham Asylum und nach ca. 1 Stunde an Arkham City. Damit wäre der Inhalt des Spiels im Grunde schon zusammengefasst. Wer meint, dass Arkham Origins nichts mit Arkham Asylum gemein hätte, dem sei empfohlen das Spiel bis zum Ende zu spielen.

Arkham Origins bringt einige neue Gegner und auch einige neue Gadgets und ein leicht verbessertes Kampfsystem. Nichts davon wirklich weltbewegend, aber qualitativ definitiv auf Augenhöhe mit den Vorgängern. Da hier ein anderes Entwicklerteam zuständig war, ist dies ein absolut positives Zeichen! Meiner Meinung nach ist dieser Teil ein wenig düsterer als die Vorgänger.

Die Stadt besteht zur einen Hälfte aus dem aus Arkham City bekannten Teil und einem neuen. Der neue unterscheidet sich jedoch mit seinen imposanten Hochhäusern von dem auf der anderen Seite der Brücke. Die Atmosphäre ist durch den Schnee (mit einer Nvidia-Karte wirklich toll umgesetzt!) und die weihnachtliche Dekoration großartig eingefangen und das keine Bewohner auf den Straßen zu sehen sind, sondern nur Kriminelle oder Polizisten, hat mich persönlich nicht im geringsten gestört.

Es gibt wieder nette Details zu entdecken und die Spielwelt (innen wie außen) ist detailliert und absolut sehenswert. Ich habe mich einige male einfach nur umgesehen und die Arbeit der Entwickler bewundert.

Doch für den nächsten Teil (den es vermutlich geben wird) sollten sich diese wieder ein Alleinstellungsmerkmal einfallen lassen. Arkham Origins vereint die Stärken der beiden Vorgänger und ist in meinen Augen eine klare Empfehlung für Fans dieser Teile.

Wenn WB sich jedoch dem Argument der Abzocke entziehen möchte, müssen sie sich für den Nachfolger was neues einfallen lassen.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2014
Es gibt einige schlechte Rezensionen, an sich störend ist allerdings nur, dass einige wenige (kleine) Grafik-Bugs enthalten sind. Zudem reagiert die Steuerung etwas träger als bei den Vorgängern. Ansonsten ist die Story (die wirklich sehr schön aufgezogen ist) mit zahlreichen Gegnern und Nebenmissionen sehr umfangreich und auf keinen Fall kürzer als Arkham City oder Arkham Asylum. Die Grafik ist ähnlich wie bei den Vorgängern, vielleicht einen kleinen Hauch besser.
Kurzum: Ich weiss nicht, was man von dem Spiel erwartet, Fakt ist, es ist auf keinen Fall schlechter als seine Vorgänger, sondern ähnlich und lässt sich für Fans schön spielen. Mehr zu erwarten, wäre an der Story von Batman auch vollkommen vorbei - mehr Gegner gibt es nicht. Ganz spitzfindig könnte man sagen, dass der Teil ausgelassen wird, in dem Bruce Wayne zu Batman wird: Aber das zu spielen ist aus meiner Sicht schwer und dies hat der Film Batman Begins schön dargestellt.

Alles in Allem: Ein guter Nachfolger, den man gerne spielen darf.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Dezember 2013
Ich hätte unter normalen Umständen auch nur vier Sterne gegeben, einfach weil, wie schon vorher oft gesagt wurde, das Spiel zu wenig frische Ideen beeinhaltet. Aber das Spiel wegen dem Patch oder den inzwischen ausgebesserten Bugs sofort mit 1 Stern abzustrafen ist auch nicht richtig, deshalb halte ich mit 5 dagen. (Ich habe einen LTE Tarif mit 15GB Datenvolumen, ich kann den Frust über den 8GB Patch nachvollziehen, trotzdem ist das kein Grund für eine 1 Sterne Rezension)

Grafik 10/10 überragend, aber mit einer schwachen Grafikkarte nicht zu stemmen, ich habe eine GTX 760 und kann nicht alles auf maximal stellen.

Sound 10/10 sehr gute deutsche Sprecher, englisch habe ich nicht getestet, aber wahrscheinlich sogar noch besser, gute Effekte

Gameplay 10/10 gewohnt flüssig mit XBOX 360 Controller, wie bei den Vorgängern

Story 8/10 die Grundidee ist anfangs etwas einfallslos: Acht Schurken wollen Batman töten, weil der Verbrecher Black Mask auf ihn ein Kopfgeld von 50 Millionen $ ausgesetzt ist, aber spätestensmit dem Eintritt von dem Joker nimmt sie nicht minder Fahrt auf als die Vorgänger.

Leveldesign 7/10 meiner Meinung nach die größte Schwäche, weil viel zu linear, fast nie zwei verschiedene Wege, allerdings immer noch geniale Ideen, vor allem im letzten Spielabschnitt, wenn man dem Joker auf den Versen ist.

Umfang 9/10 Das durchspielen inklusive aller Sammelaufgaben und Nebenquests dauert ca. 20 - 25 Stunden, dann gibt es den Herausforderungsmodus, der auch noch mal 5 Stunden aufwärts beschäftigt, das neue Spiel Plus, was nur die Story beinhaltet und Nebenquests, nicht jedoch die Sammleraufgaben beinhaltet, ist durch fehlende Kontersymbole eine ganze Ecke schwieriger und dürfte auch nochmal 10 -15 Stunden dauern, obwohl es nur eine herausforderndere Version der Story ist. Außerdem gibt es den Online-Modus, den ich als sehr spaßig empfinde, allerdings gibt es ohne den Season Pass nur 4 Karten, also könnte das für den einen oder anderen auf Dauer etwas eintönig sein.

Auch mich ärgert es, dass die genialen Riddler Rätsel nicht mehr im Spiel vertreten sind!
Insgesamt würde ich das Spiel auf jeden Fall weiterempfehlen, allein schon wegen der Grafik und dem Sound. Jeder dem Arkham City und Arkham Asylum Spaß gemacht haben, wird auch mit diesem Spiel zurechtkommen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2014
Zunächst möchte ich mal klarstellen, dass die Stroy & Atmosphäre wirklich passt und das Spiel ist (eigentlich) ein würdiges Prequel zu den bisherigen Teilen.

ABER was hier programmiertechnisch abgeliefert wird, geht gar nicht. Von den Bugs, die man im Spiel immer wieder findet kann man noch absehen, SOLANGE diese nicht den Spielfluss stören.

Ich habe das Spiel aktuell erworben und bisher sind schon einige Patches erschienen. Aber wenn ich dann 12 Stunden Zeit in ein Spiel investiere und dann durch einen Bug / Glitch dazu gezwungen werden, von vorne zu beginnen, weil der Spielstand defakto zerstört ist, dann ist das ein absolutes NoGo, zumal dieser Fehler bereits seit Oktober 2013 bekannt ist!

Ich war im Spiel an einer Stelle, an der ich nur noch Grafikfehler erhielt und ein Vorankommen war nicht mehr möglich. Als ich dann den Speicherpunkt wieder neu geladen habe, befand ich mich in einem "Nichts" und fiel nur noch in einen schwarzen Abgrund. Es gibt KEINE Möglichkeit, aus diesem Glitch wieder raus zu kommen und dank Autosave-Funktion und der nicht vorhandenen Möglichkeit, die Mission noch einmal komplett neu zu starten, war der Speicherstand somit defekt.

Ein wenig stöbern in Foren brachte dann glücklicherweise Savegames von anderen Spielern zu Tage, die netterweise zum Herunterladen angeboten wurden. So blieb mir jedoch ein gewisser Teil der Story verwährt, weil es auch keine Möglichkeit gibt, die Mission ggf. zu wiederholen, AUSSER man beginnt wieder von vorne. (Was aber nicht garantiert, dass der Fehler wieder auftritt). Dafür "blieb" mir dann ein Youtube-Video. Aber dafür habe ich mir das Spiel nicht gekauft...

Für ein Spiel, dass schon so lange auf dem Markt ist und einem Bug bzw. Glitch, der auf ALLEN System (Xbox, PS3 & PC) auftritt, ist das eine absolute Unverschämtheit und das der Entwickler hier nicht nachbessert ist ebenfalls zeichnend.

Von daher leider nicht empfehlenswert.
11 Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2014
Um die Rezension kurz zu halten, werde ich mich auf ein paar einzelne Punkte beschränken:
- Story fängt vll etwas träge an und wirkt an manchen Stellen etwas unausgereift, nimmt jedoch schließlich gut Fahrt auf und sorgt für ordentlich Spannung.
- Ich konnte das Spiel ohne größeren Bugs durchspielen
- Grafik leider nur minimal besser als beim Vorgänger
- Warum das Spiel Arkham ORIGINS heißen musste bleibt mir leider völlig schleierhaft. Story hätte im Grunde, bis auf ein paar Kleinigkeiten, genauso gut nach den Vorgängern spielen können
- Hauptcharaktere besitzen weiterhin die Stimmen aus der Filmtrilogie
- Der Sound wirkt teilweise tatsächlich etwas leise und "fern". Nimmt leider dem Spiel stellenweise viel Authensität
- Etwas mehr "Leben" auf den Straßen durch Zivilisten oder ähnliches, hätte sicher gut getan und hätte das Ganze realistischer wirken lassen.
- dass weniger Ankerpunkte für den Grapple vorhanden sind, ist an manchen Stellen tatsächlich etwas unerklärlich, aber nicht sonderlich schlimm
- einige "Bosskämpfe" sind richtig gut gemacht und spaßig, auch wenn leider komischerweise der erste, direkt (subjektive Meinung) der Schwerste ist

Fazit:
Den beiden Batman-Vorgängerspielen noch eins draufzusetzen, war denke ich keine leichte Aufgabe, aber dennoch bin ich der Meinung, dass mit diesem Spiel leider eine Chance vertan wurde, die Reihe weiterzuentwickeln und für etwas Überraschung zu sorgen. Im Grunde lässt sich Batman Arkham Origins als ein großes Addon bzw. DLC von Arkham City betrachten, beidem lediglich eine neue Story, ein paar neue Gadgets, Kampfmoves und kleinerer Schnickschnack hinzugefügt wurde. Auch wenn natürlich Arkham City ein unglaublich gutes Spiel war, hätte dennoch ein wenig frischer Wind gutgetan. Wer kein Problem damit hat oder sich darauf einstellt, ein Arkham City 2.0 zu spielen, wird auf jeden Fall viel Spaß mit diesem Spiel verbringen. Andernfalls fürchte ich, wird man vergeblich auf Überraschungen warten müssen.
Besonders schade finde ich jedoch, dass man über die Anfänge bzw. "Origins" von Batman bei diesem Spiel leider so gut wie gar nichts erfährt. Stattdessen wirkt Batman sogar übermäßig abgeklärt und "kalt". Aber wie und warum Bruce Wayne die Maske anlegt und wie er zu dem Meisterdetektiv und Held Gothams wird, bleibt leider völlig auf der Strecke. Der Batman dieses Spiels kann und "weiß" im Grunde schon alles und kommt nie in Verlegenheit, was die Figur Bruce Wayne leider wieder sehr farblos erscheinen lässt, was hier jedoch gut hätte behoben werden können.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2016
Batman: Arkham Origins ist ähnlich wie seine Vorgänger, diesmal spielt die Story jedoch in der Weihnachtszeit,
was irgendwie eine nette Atmosphäre macht. Ansonsten ist fast alles wie bei seinen Vorgängern.

Pro:
x Ausgeglichenes Kampfsystem
x Open World
x schöne Atmosphäre
x viele Entdeckungs- & Handlungsmöglichkeiten (Nebenquests)
x Auch hier wieder Comic-nahe Charakter
x Ganz passable Story, die im Grunde nur dank Joker's Humor gut getragen wird...
Kontra:
x Öfter gibt's v.a. bei Kämpfen mit mehr als 5 Personen Lags, was die Combo's angeht
x Wieder mehr künstliche Spielzeitverlängerung als Story.. (Hier auch der Stern abzug..)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2014
Da ich schon seit meiner Kindheit großer Batman und Star Wars Fan bin, habe ich mir vorgenommen mich vor allem an Batman festzuklammern weil die Firma LucasArts traurigerweise in Konkurs gegangen ist und seit 2010 werden keine richtigen Star Wars Spiele mehr produziert. Batman Arkham Origins ist wirklich nur zu empfehlen. Der Kauf lohnt sich. Das Gameplay ist total verbessert worden und auch die Graphik sieht nahezu perfekt aus. Nachdem ich einige 1 oder 2 sternige Rezensionen gelesen habe, würde es mich wirklich interessieren ob es einigen Rezensenten noch gut geht, vor allem wenn sie die Vorgänger Batman Arkham Asylum und Batman Arkham City als besser bezeichnen. Batman Arkham Origins ist ein total gelungener und würdiger Nachfolger und da einige Personen erwähnt haben, das Spiel hätte Bugs, ich sehe da keine Bugs. Eine Kleinigkeit, die mich etwas ärgert ist, dass auf der englischen Version auf die Synchronsprecher Kevin Conroy und Mark Hamill verzichtet wurde. Aber da ich das Spiel sowieso auf deutsch spiele, scheint mir das ziemlich egal zu sein aber trotzdem finde ich es etwas Schade.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2013
Ich habe das Spiel jetzt einige Tage und bin vom Spiel selbst begeistert, wenn da nicht unzählige Bugs wären. Eine Stelle ließ sich nur durch einen Physik-Glitch lösen, zwei andere Stellen musste ich mehr als 5 mal wiederholen, bis sie einmal (zufällig) funktioniert haben, (...). Offensichtlich wurde das Spiel kaum oder nur mangelhaft getestet. Zum Gameplay wurde das meiste schon gesagt: Im Wesentlichen keine großen Veränderungen gegenüber Arkham City, ein paar andere Waffen, nette Story. Ein immenser Vorteil gegenüber den vorherigen Spielen ist auf jeden Fall, dass das Spiel jetzt Steam und nicht mehr Games for Windows Live benutzt. Wenn ich das Spiel in ein paar Monaten nochmal spiele und es dann auch nach Updates richtig funktioniert, gebe ich gerne 5 Sterne.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2014
Die schlechten Bewertungen verstehe ich nicht, habe die Steam-Version und hatte keinerlei Bugs.
Die Story ist gut aber leider, wie bei Arkham Asylum auch, recht kurz geraten. Durch die zusätzlichen Verbrechens Missionen bleibt das Spiel dennoch interessant und macht Spaß. Habe gleich danach Arkham Asylum nochmals gespielt und musste feststellen das Asylum weitaus weniger Greifhakenpunkte hat als Origins, weshalb mich diese Kritiken sehr verwundern. Die Stadt ist wesentlich größer als Arkham City und eine Erkundung wert.
Von mir eine absolute Kaufempfehlung auch für nicht Fans der Reihe.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2014
Ich mach's kurz:

+ Gute Story
+ Viele unterschiedliche Gegner und Bosskämpfe
+ Verbesserter Detektivmodus (man kann vor- und zurückspulen)
+ Grafik minimal besser als beim Vorgänger

- Kleinere Bugs
- Zum Teil recht schwammige, detailarme Texturen
- Einige der (weiblichen) Charaktere sind eher lieblos gestaltet

Macht sehr viel Spaß und trotz des neuen Publishers konnte das gewohnte Niveau gehalten werden.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)