Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. April 2012
Nachdem ich mich nun vor dem Kauf mit den Rezessionen, Bewertungen und Beschreibungen hier und anderswo beschäftigt habe, hier nun meine Beurteilung. Sie ist an die gerichtet, die wie ich sich weder richtig dafür noch dagegen entscheiden können, nachdem sie die positiven als auch negativen Bewertungen gelesen hatten.
Seit 2 Jahren etwa hatte ich das LG KP500 und bin nun Touchpad-geschädigt. Ich fand den großen Bildschirm gut, aber das Stiftgefummel nervig.

Trotz Kenntnis der Größe kommt mir das Samsung B2710 "in der Hand" nicht so übertrieben "riesig" vor, wie es gern beschrieben wird, es liegt gut in der Hand und man hat nicht wie bei HTC, iPhone & Co. den Eindruck, ein Schaufelblatt in der Hand zu halten.

Der rückseitige Verschluss funktioniert bestens, wenn man bedenkt, dass der linke Anschlag den Deckel etwas heraus drückt, damit man ihn beim öffnen besser greifen kann, also beim Schließen die Schraube nicht zum äußersten linken Anschlag drehen, dann lässt sich die Klappe auch ohne großen Widerstand aufdrücken.

Auch mit der SD Karte gibt es keine Fummelei, sie schiebt man mit den Kontakten zuerst in die Aufnahme, dann leicht in die Form eindrücken + die Karte dann nach rechts, zum anderen Ende schieben, so liegt dieses Ende unter der Aufnahme. Beim Entnehmen zu den Kontakten nach links schieben + die Karte hebt es durch die nun fehlende Arretierung an.

Der Start des Systems ist schneller als beim LG KP500, er dauert bei mir 22 Sekunden. Der Bildschirm ist natürlich nach dem Touchpad mit seinen 4,1 x 3 cm gewöhnungsbedürftig klein, aber meine Befürchtung, ich könnte trotz Lesebrille die Anzeige kaum erkennen, hat sich nicht erfüllt.

Die Einrichtung ging ohne ins Handbuch zu schauen problemlos, es erschließt sich eigentlich alles von allein.

Die integrierte Taschenlampe ist hell genug, da gibt es nix dran zu meckern. Und wer sich beschwert, sie ginge in der Tasche an + sauge den Akku leer, dem empfehle ich eine Tasche dazu ähnlich der hier angebotenen "Original SXP Handytasche für Samsung B2710 Extreme", durch diese drückt es nichts an. Aber selbst ohne hab ich es nicht fertig gebracht, dass die Lampe sich in der Tasche einschaltet.

Die Tastatur ist zwar nicht wie man lt. Mancher Rezession meinen könnte, so groß wie bei den alten Nokia 3310 & Co, wo das Tastenfeld im Vergleich zum Display größer ausfiel, dennoch ist es gut zu bedienen und nicht zu klein. Dreht man das Handy auf den Kopf, hat man in etwa das Verhältnis Tastatur / Display wie von diesen früheren Telefonen (das Tastenfeld dann oben hat dann die Ausmaße wie die Displays von damals).

Die Tastenbeleuchtung ist sehr gut, es scheint das Licht nur durch sie Zahlen + Zeichen und sehr gut ist, dass man die Beleuchtungszeit bestimmen kann, nicht wie bei anderen Handys der Eco-Modus der die Beleuchtungsdauer reguliert, sondern hier zusätzlich ist die Zeit bestimmbar, in der man die Beleuchtung braucht zB. Zwischen 19 und 6 Uhr.

Ich hab mal gelesen wie jemand schreibt, dass den Kontakten jeden einzelnen kein eigener separater Rufton zugeordnet werden kann, doch dies kann ich nicht bestätigen: Man kann das zwar "umgehen" in dem man einfach eine Gruppe erstellt, wenn es sein muss auch mit nur einem Mitglied, und dieser Gruppe kann man dann einen eigenen Ton zuordnen. Aber wählt man die mp3-Datei selbst aus der Liste aus + geht links unten auf OPTION. gibt es den Menüpunkt: "2 Einstellen als" . Dort unter "3 Anruferklingelton" öffnet sich dann nach Auswahl die Kontakteliste und man kann sehr wohl einen Kontakt auswählen. Diese Tonzuordnung taucht dann auch im Eintrag des betreffenden Kontakt auf.

Zu GPS & Navi kann ich noch nicht viel sagen, TREKBUDDY ,VELOX und We-Travel habe ich drauf geladen und experimentiere noch damit herum, aber zu dessen vielfältigen Einstellungen braucht man dann doch schon fast eine Lupe, da ist manches schon heftig klein.
Da nichts darüber gefunden habe wie und ob sich überhaupt mp3-Dateien als Rufton verwenden lassen: Ja das kann man: In der Liste der EIGENEN DATEIEN kann man jede mp3-Datei links unter OPTIONEN "Einstellen als " :

Rufzeichen für Sprachanrufe
Rufzeichen für Videoanrufe
Anruferklingelton
Alarmton

Was ich wohl nicht brauche mir aber dennoch seltsam vorkommt: die Video-Telefonie

Die Kamera ist auf der Rückseite.Im Benutzerhandbuch steht dazu (S.28):
"Drücken sie bei einem Videogespräch <Kamera ein>, damit die andere Person sie sehen kann".

Wenn das nun auch "die andere Person" macht, dann sehe ich zwar die andere Person, aber diese nicht mich, da meine Kamera nicht auf der Seite ist, wo mein Display diese Person anzeigt. Drehe ich mein Handy um, dann sieht die andere Person mich aber ich nicht sie, da ich meine Kameralinse aber nicht mein Display sehe. Seltsam, ich glaube entweder dreht, der redet sein Handy möglichst schnell oder das System ist für Videotelefonie nicht zu gebrauchen.

Zur Konnektivität: Ich habe mir mit dem Telefon erst einmal kein USB Kabel dazu gekauft, ich wollte erst mal Bluetooth versuchen. Daten habe ich vom Laptop (leider ohne Bluetooth) auf die SD-Karte und dann zum Handy übertragen, andere auf dem KP500 intern über Bluetooth zum SAMSUNG B2710. Es funktionierte bestens. Alle Kontakte wurden übernommen, sogar mit den Zusatzmerkmalen, die man nicht auf der SIM Karte speichern kann.

Unter ANWENDUNGEN sind auch ein MEDIENBROWSER und eine SUCHE integriert, sehr nützlich, wenn man etwas sucht und weiß nicht, wo es liegt.

Das MENÜ beinhaltet 12 Icons:

Kommunikation
Kontakte
Musik
Internet
Nachrichten
Eigene Dateien
Organizer
Kamera
E-Mail
Anwendungen
Download
Einstellungen

Die Untermenüs:

Kommunikation: Protokolle, Instant Messenger, Facebook, Twitter, Communities

Kontakte: ./. (die Liste der Kontakte)
Musik: zu letzt gespielte Titel, Bibliothek, Musikerkennung, Einstellungen

Internet: (Browser)

Nachrichten: Nachrichten erstellen, gespräche, Posteingang, Gesend. Nachrichten, Postausgang, Entwürfe, Eigene Ordner, Mailbox, Infomeldungen, Spamordner, Einstellungen

Eigene Dateien:Ordner: Bilder, Videos, TöneThemes, Sonstiges, + die eigenen Unterordner
Registerkarten ALLE, TELEFON, SPEICHERKARTE

Organizer: Alarm, Kalender, Memo, Aufgabe, Weltuhr, Rechner, Umrechnung

Kamera: (die Kamera schaltet sich ein)

E-Mail:(zu Beginn der Einrichtungsassistent)

Anwendungen: Google, UKW Radio, Medienbrowser, Suche, Bildeditor, Spiele & mehr (hier liegen dann auch die zusätzlich installierten Anwendungen!), Sprachmemo, Bloetooth, Synchronisieren, Timer, Stoppuhr, Schrittzähler, Kompass, Dienste

Download: what's new, Spiele, Sounds, Bilder, Videos, Musik, Theme (beim Anklicken öffnet sich der Browser)

Einstellungen: Tonprofile, Anzeige, Zeit und Datum, Telefon, Anruf, Anwendungen, Sicherheit, PC-Verbindung, Netz, Profilassistent, Speicher, ZurücksetzenTelefoninfo

Unter allen dann noch weitere Untermenüs.

Zum Organizer:

Er ist übersichtlich, und man kann die Anzeige in TAG WOCHE oder MONAT einstellen. Wie Wochentage sind beim Monat und der Woche recht klein, erstellen kann man TERMIN und JAHRESTAG mit Start- und Endzeitpunkt, Alarm und Wiederholung und Ort.

Mein Fazit:

Das Telefon überzeugt mit den Eigenschaften was ein Telefon mit kleinen Extras ausmacht. Wer spezielle Funktionen oder auf neueste Technik Wert legt, sollte sich woanders umsehen. WLAN, großes Display und 8 Mpix Kamera sucht man hier vergeblich.

Positiv:

gutes Handling
geschützt
GPS
erweiterbar mit JAVA Anwendungen
klares und auch draußen helles Display
lang haltender Akku
große Öse
Taschenlampe
geschützt

negativ:
obere Statuszeile relativ klein (Empfang, Uhr, Symbole ...)
in vielen Programmen sehr kleine Schrift

Die Schutzeigenschaften habe ich definitiv nicht getestet, ich werfe nichts gegen die Wand oder tauche es ins Wasser, nur um zu sehen ob es das aushält, ich mochte ein Telefon, das einen Fall aus Versehen möglich heil übersteht, wenn es passieren sollte auch mal in Nässe, und nicht in 1000 Teile zerspringt oder absäuft

Ich hoffe, ich konnte mit meinem Beitrag zur als Hilfe zur Entscheidung beitragen. Bitte markiert hier "War diese Rezension für Sie hilfreich?" damit es anderen hilft.
11 Kommentar| 394 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Januar 2011
Ich war lange auf der Suche nach einen Outdoorhandy, da ich so etwas für meine Hobbys und Sportarten benötige (Skifahren, Mountain Biking, Feuerwehr, etc..)

Ich kannte bereits den Vorgänger dieses Handys, das B2100. Das hatte aber ein miserables Display
Dann habe ich auf einmal das B2710 in der Handy gehabt und war so begeistert, dass ich es mit gleich bestellt habe, aus folgenden Gründen:

+Staub-, Wasser-, und Stoßfest
+Taschenlampe
+Gutes Display

Ausgepackt, Akku eingelegt, eingeschatet, Kontakte via Bluetooth übertragen und schon wurde das B2710 im harten Outdoor-Einsatz "gequält", was es mit bravour meisterte

Von der Handhabung her ist es echt easy, das Menü ist logisch aufgebaut, schnell und stabil. Telefonieren und SMS schreiben (sowas sollte ja ausreichen) funktiioniert 1A

Ein für mich sehr wichter Punkt: die TASCHENLAMPE: diese wird über eine spezielle Taste aktiviert - man hat also sofort Licht, wenn man es braucht!!

Wem das zu wenig ist: Das B2710 hat UMTS, einen UKW Radio, MP3 Player und sogar GPS an Board...man wird also nichts vermissen

Wegen dem GPS: Standardmäßig ist nur Google Maps installiert (benötigt Internet)
Darum empfehle ich allen, ein kostenloses Programm zu installieren: TREKBUDDY
mit dem kann man ganz einfach navigieren und sogar selbsterstellte Karten einlesen!!

Nun die Nachteile:

Das B2710 ist nicht gerade klein und es wird kein USB-Kabel mitgeliefert (ein Micro-USB Kabel kostet ja auch nicht viel, darum macht das nicht so viel aus ;-)

Fazit:

Zusammenfassend kann man sagen, das B2710 hat wirklich den Namen Outdoorhandy verdient. Entlich man ein Handy, um das man sich keine Sorgen machen muss! Es ist in der Handhabung wirklich einfach, hat keinen unnötigen Schnickschnack und man wird trotzdem nichts vermissen.

Wer auf ein Multimedia-Spielzeug verzichten kann und ein richtiges Handy sucht ---> KAUFEMPFEHLUNG!!

Nachtrag: Die Standby-Zeit ist wirklich hervorragend - der Akku hält über eine Woche bei "normalem" gebrauch
22 Kommentare| 138 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2010
Ich hatte zuvor das Sony Ericsson K800i und S500i. Leider war ich mit diesen garnicht zufrieden. Schlussendlich gaben beide am Ende den Geist auf. Da ich beruflich ein anspruchsvolles Handwerk ausübe, war ich dieses mal auf der Suche nach einem stabilen Handy, um nicht den gleichen Fehler, wie bei den beiden andern zu begehen. Darum hab ich etwas gewartet und mir dann das b2710 gekauft, da ich ein großes Display und übersichtliche Tasten wollte. Jetzt habe ich es seit ca. 3 Wochen und bin begeistert. Ob es wasserdicht hab ich leider noch nicht ausprobiert :P Aber, da ich mich viel bewege, das Handy in der Hosentasche habe und dabei viel schwitze, ist es dann immer ziemlich feucht, was dem Handy nicht anzuhaben scheint. Mir ist es auch schon mehrere Male heruntergefallen, ohne jegliche Kratzer abzubekommen.
Das Gehäuse gibt nirgends nach und knackt kein bisschen. Druck auf das Handy auszuüben macht ihm nichts aus. Dies Tasten sind sehr gut zu greifen, und das Menü lernt man auch sehr schnell! Einzig ein Nachteil, den ich entdeckt habe: Wenn man auf stumm schaltet, vibriert es ziemlich laut. Hört man sehr. Aber kein Handy ist perfekt. Und solang es nur bei diesem Manko bleibt, bin ich froh :) Andere Gesprächspartner versteht man gut. Kein Rauschen oder Unterbrechungen. Ich muss zudem noch sagen, dass die Musikwiedergabe an diesem Handy ziemlich gut ist. Die mitgelieferten Kopfhörer haben auch einen super Klang. Alles in allem bin ich mit diesem Handy sehr zufrieden. Es hält, was es verspricht!

Vorteil:
-Stabil, kratz- und stoßfest
-Guter Mp3 Player
-Sprachqualität
-Übersichtliches Menü
-Große, griffige Tasten
-Sehr gut verarbeitet
-Liegt gut in der Hand

Nachteil:
-Sehr lautes vibrieren
99 Kommentare| 108 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2010
Ich habe das B2710 jetzt seit einer Woche, und es hat meine Erwartungen weitgehend erfüllt. Wasser-,Staub- und Stoßfestigkeit habe ich zum Glück noch nicht eingehender untersucht, aber die Dichtungen wirken so, als ob sie das versprochene halten können. Die Akkulaufzeit ist ordentlich, obwohl ich viel mit Bluetooth und GPS gespielt habe, hat der Akku out of the box schon 4 Tage durchgehalten, und da war er noch nicht leer. Jetzt, mit voll geladenem Akku, zwei Tage verstärkter GPS- und Bluetooth Einsatz, und die Anzeige zeigt noch voll an. Sprachqualität ist ordentlich, weder hatte ich Probleme, noch die Gesprächspartner. In lauter Umgebung ist die voreingestelllte Lautstärke etwas dünn, aber mit dem Lautstärkeregler an der Seite auch während des Gesprächs anzupassen.
Empfangsmäßig ist nichts revolutinäres zu erwarten, das Telefon fällt in die bekannten Funklöcher, wie alle anderen auch, was positiv zu bewerten ist, auch bei schwächster Feldstärke in der Anzeige ist telefonieren noch möglich, da versagt mein Dienst-Nokia (6230i) schonmal öfter.
Die Tastatur ist schön groß, wie das gesamte Telefon, endlich mal wieder was für Leute mit großen Händen. Druckpunkt ist angenehm und die Tastenbeleuchtung schön dezent.
Die Taschenlampe verdient schon fast diese Bezeichnung. Zumindest innen ist die Ausleuchtung ausreichend, und auch, um mal im Dunklen Scheibenwasser im Auto nachzufüllen.
Bluetooth Verbindung mit Win7 klappt problemlos, habe die KIES Software nicht, aber Dateien lassen sich über Bluetooth Exchange gut hin und her kopieren. Mit Linux klappt's nicht, aber das liegt daran, daß mit Bluetooth mit Linux zu kompliziert ist, da ich es nur sehr selten überhaupt brauche, da wechsle ich lieber zu Windows (oder kauf mir ein Datenkabel).
GPS funktioniert besser als erwartet, sogar innen kann es Satelliten empfangen und mit TrekBuddy kann ich mir ein Bewegungsprofil innerhalb meines Hauses erstellen ;) Die Auflösung ist also recht gut. Höhenangaben sind so naja, ich fahre bergauf, und die Höhenangabe des GPS wird geringer, die Größenordnung paßt aber ungefähr.
Die Menüführung ist etwas gewöhnungsbedürftig, was mich ziemlich nervt ist, daß ich um eine Anwendung zu starten, immer über mehrere Menüebenen muß, wäre schön, wenn ich für z.B. TrekBuddy einen Shortcut im SmartStandby anlegen könnte. Oder die Anzeige der GPS-Daten, auch mehrere Menüebenen. Was da toll wäre, wäre eine Anzeige der Koordinaten im SmartStandby.
Was dann schon nerviger ist, sind die vorinstallierten Klingeltöne. Wenn schon fast ausschließlich Musik vertreten ist, wäre wenigstens das eine oder andere Klassikstück angebracht gewesen, oder einfach ein neutrales ringring oder beepbeep. Ich möchte schließlich mit dem Klingelton keine Aussage über meinen Musikgeschmack treffen, und wenn schon, sollten da eben noch mehr Genres vertreten sein. So muß ich mir halt einen basteln und draufspielen. Die vorinstallierten lassen sich nicht löschen und belegen immerhin rund 8Mb Speicher.
Der Speicher ist mit 36Mb sowieso etwas knapp bemessen, da ist die microSDHC Karte ja fast schon obligat. Außerdem ist meines Wissens nirgendwo der Pfad zum internen Speicher dokumentiert, so daß TrekBuddy derzeit in Ermangelung eines Speicherpfades weder Karten findet, noch ein Log schreibt. Gut, das nervt mich, aber ob es dem Telefon anzulasten ist, oder TrekBuddy, oder ob der Fehler vor der Tastatur sitzt ...

Wenn man als Theme 'living world' auswählt, hat man überall das gleiche Hintergrundbild, auch im Menü. Mit eigenen Hintergrundbildern funktioniert das leider nicht.

Die Tasten für 'Gespräch annehmen' und 'Auflegen' unterscheiden sich für den Umsteiger erstmal gar nicht. Nach dem ersten versehentlichen Wegdrücken eines wichtigen Anrufes merkt man sich dann schnell, daß das mit der 1 im Kreis der Knopf für's auflegen ist ;) Scheint bei allen Samsung mobiles so zu sein. Daß rot und grün das Design beeinträchtigt hätte, kann ich ja noch nachvollziehen, aber ein kleiner Pfeil nach oben bzw. unten neben dem stilisierten Telefonhörer, das wärs gewesen.

SMS schreiben funktioniert gut, die T9-Software tut was sie soll, lernt auch Worte, die Sprache läßt sich einstellen, und das bleibt auch nach Ausschalten gespeichert. Anzeige für verbleibende Zeichen pro SMS und gesamt SMS pro Nachricht.
Das Telefonbuch reicht mir aus, ich speicher sowieso nur eine Nummer pro Namen und das ganze auf der SIM Karte.

Wer, wie ich einen GPS-Empfänger sucht, mit dem man auch telefonieren und SMS schreiben kann, ist beim B2710 auf jeden Fall richtig. Wem es eher auf Business-Funktionalität ankommt, sollte vieleicht noch woanders schauen. Da ich die Funktionen wie Kalender, Organizer etc. nicht brauche, habe ich sie weder getestet, noch kann ich sie mit anderen Telefonen vergleichen.

Punktabzug wegen der Klingeltöne, weil man sie nicht löschen kann, weil das menü zur Ausführung von Anwendungen mir zu umständlich ist, weil ohne Datenkabel und weil man die Internetverbindung nicht vorgabemäßig blockieren kann, man lebt immer etwas mit der Befürchtung, aus versehen eine Internetverbindung aufzubauen, aber ich vermute mal, ohne Benutzernamen und Kennwort kommt die dann nicht so weit, daß es kostenpflichtig wird?! Die Bedienungsanleitung ist rudimentär. Da hätte ich wenigstens erwartet, daß die Menüstruktur mal komplett drin abgedruckt ist, so ist man da auf Versuch und Irrtum beschränkt.

EDIT 24.06.2012
Habe das Telefon jetzt schon 18 Monate im Einsatz, und langsam sieht man ihm an, daß es nicht mehr neu ist. Ein kleiner Kratzer ist im Display. Die Robustheit kann ich bestätigen, das Telefon nehme ich täglich mit zur Arbeit, dabei kriegt es auch schonmal Wasser und Körperflüssigkeiten meiner Großtierpatienten ab, ohne Folgen. Auf Mountainbiketouren hat es sich auch bewährt und ist des öfteren in den Schlamm und auch mal auf härteren Boden gefallen, auch keine Probleme. Einzig das Display stört auf Touren etwas, es ist bei hellem Tageslicht nur schwer abzulesen, vor allem die Kartenansicht von Trekbuddy.

Bluetooth Koppelung mit allen mir in die Hand gekommenen Geräten hat immer auf den ersten Versuch funktioniert. Auch die Remuco-Software läuft auf dem Telefon, so daß ich meinen Musik-PC (Linux) damit per Bluetooth fernsteuern kann, dann hält der Akku allerdings nicht allzulange (was an Bluetooth und Remuco liegt, das keinen Ökomodus kennt).

Also auch nach 18 Monaten, ich würd's mir wieder kaufen.

EDIT 22.06.2013

Es lebt immer noch! Und jetzt weiß ich auch, es ist wasserdicht. Man kann es mit zum Schwimmen in den See nehmen. Die Waschmaschine hat es im Verlauf des letzten Jahres auch überstanden. Beides natürlich eingeschaltet, in der Waschmaschine hatte es sogar Empfang. Allerdings hat das Glas jetzt schon ein paar mehr Kratzer und der Akku hält gefühlt nicht mehr ganz so lange.
1313 Kommentare| 161 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. April 2011
Ich gebe dem Telefon aus folgenden Gründen 3 Sterne (Nutzungsdauer ca. 4 Monate):

postiv:
- lange Akkulaufzeit
- LED-Licht (allerdings ist die LED schlechter als beim B2100, d.h. gefühlt 20% schlechter und grün-gelb-Stich)
- Robustheit (oh ja, es hat eine Menge mitgemacht, bisher mein langelebigstes Telefon)
- UMTS (als Modem für den Laptop nutzbar)
- GPS (Google Maps funktioniert, zu anderen Anwendungen später)
- Lautstärke

negativ:
- Synchronisation über Kies ist ein Drama (konnte augrund des geringen Speichers nicht alle Kontakte und Termine übertragen und hat als Dank beim nächsten Synchronisationsversuch Termine und Kontakte in Outlook gelöscht, teilweise Probleme mit Outlook 2007 und 2010)
- unglaublich langsam, d.h. Menübefehle werden oft > 1 sek nach Bedienung erst umgesetzt
- schlechte Kamera aus 2 Gründen:
1. körniges Bild mit matschigen Farben und geringem Dynamikumfang (sehr schnell partiell unter- und überbelichtet)
2. bei mir wahrscheinlich Prduktionsfehler? Das Bild ist zwar allgemein recht unscharf für 2 mp, jedoch auf der rechten Bildseite deutlisch unschärfer. Kein Schmutz und ähnliches zu sehe, vermutlich Linse schief? (hatte ähnlichen Effekt mal bei 'nem Tamron-Kameraobjektiv)
- Browsen unerträglich langsam (Laden der selben Webseite auf Telefon Faktor 10 bis 20 langsamer, als bei Nutzung als Modem und über Laptop am selben Standort), bescheidene Navigation in Webseiten (springt nicht in festen Schritten mit 4 Wege-Taste, sondern eher von Link zu Link)
- Mailsynchronisation: Windows Live (oder hotmail) dauert sehr lange und ab und zu lädt er vom Handy gelöschte Nachrichten nach, d.h. den kompletten Posteingang. Das ist sehr nervig und langwierig bei Mails Größenordnung 100+
- GPS-Funktionalität und Anwendungen: TrekBuddy funktioniert leider nicht 100% aus folgenden Gründen
1. beim Loggen werden GPS-Daten nur sporadisch mitgeschrieben (mal besteht eine 3-stündige 60 km-Runde mit dem Rad aus nur 4 Punkten, obwohl unterwegs immer der aktuelle Standort angegeben wurde)
2. durch fehlenden Löschtaste kann in manchen Anwendungen nur geschrieben werden, jedoch nicht gelöscht (unter anderem eben auch in Trekbuddy)
- kaum sinnvolle Anwendungen im Samsung-Store

Trotzdem derzeit das beste Outdoortelefon.
88 Kommentare| 56 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2011
Nachdem ich mein Samsung E2370 an einen "Notfall" in der Verwandtschaft abgetreten hatte, stieß ich auf der Suche nach einem Ersatz auf das Samsung B2710. Ebenfalls ein "Outdoorhandy", allerdings mit höherer IP-Klassifizierung und GPS-Empfänger (erstaunliche Videos bei Youtube!). Sonst schienen mir beide Handys ziemlich ähnlich.
Weit gefehlt - das B2710 spielt in jeder Beziehung eine Klasse höher! Das geht schon mal bei der Bedienung los: Da gibt es eine Schnellstartleiste, mit der man oft benötigte Funktionen auf den Startbildschirm bringt, die sonst in den Menütiefen vergraben liegen (etwa Bluetooth, Radio, Timer und andere Anwendungen).
Dann verfügt das B2710 über eine praktische Onboard-Suche, die von Namen im Telefonbuch bis hin zu Musikdateien alles auf dem Handy findet. Übrigens kann man im Telefonbuch sowohl nach Vor- oder Nachnamen suchen, und bei der Direkteingabe von Telefonnummern zeigt das Gerät automatisch die passenden Telefonbucheinträge an.
Nach dem Akku- und/ oder SIM-Kartenwechsel muss man nicht mehr Datum und Uhrzeit einstellen - das passiert automatisch. Die Lautstärke wird mit Extratasten an der Geräteseite reguliert.
Ebenfalls schön: Beim smsen reichen nun 2 Klicks auf die entsprechende Taste, um ein Wort am Anfang groß zu schreiben. Bei früheren Samsunghandys musste man 3 Mal klicken (1 Klick wie bei Nokia wäre natürlich noch besser).
Radio, Musikplayer und MicroSD-Slot seien einfach nur mal erwähnt.
Erstaunt habe ich die Twitter- und Facebook-Clients zur Kenntnis genommen. Wer's braucht. Auch Internet und Email funktioniert, aber das ist bei so einem Handy natürlich nicht der Hauptgesichtspunkt.
Zum GPS und zum Titelthema: Ein 2710 (ohne B) hat auch Nokia zu bieten. Ebenfalls mit GPS-Empfänger! Und auch zu einem Preis von etwa 100 €. Nokia überzeugt in der Bedienung noch mehr, das Gerät ist kleiner und leichter und liegt sehr angenehm in der Hand. Außerdem bringt es die ungeschlagene kostenlose (!) Onboard-Navigation von OVI-Maps mit. Wenn man mit der Nokia OVI-Suite oder dem Map-Loader die Karten auf das Gerät bzw. die Speicherkarte geladen hat, kann man mit dem Nokia weltweit (!) ohne teuren Datenverkehr navigieren (offboard geht aber auch). Und die passende Halterung für die Autoscheibe liegt auch schon im Lieferumfang bei!
Da muss Samsung passen. Es für den Außeneinsatz gedacht und verzichtet daher leider auf Navigation. Trotzdem, das Zusammenspiel zwischen Google Maps (Positionsanzeige/ Routenanzeige) und dem GPS-Empfänger klappt gut. Und O2-Kunden können aus dem B2710 doch noch ein Notfall-Navi machen: SMS mit dem Text "NAVI" an 11711 senden und den Telmap-Navigator herunterladen.
Zwar ist das B2710 bei Telmap nicht aufgeführt, aber die Software für das Samsung S7350 Ultra Slide funktioniert auch - mit leichten Macken: So darf man sich bei der Adresseingabe nicht vertippen, weil es keine Löschfunktion gibt. Außerdem wird nicht angezeigt, auf welchem Menüpunkt man sich gerade befindet - da heißt es gut aufpassen und Fehlbedienungen in Kauf nehmen. Wenn man es aber geschafft hat, das Ziel einzugeben, wird man ordentlich navigiert, auch wenn die Software das Niveau von OVI-Maps nicht erreicht. Außerdem ist Telmap offboard, das heißt, man sollte eine Datenflat (oder wenigstens eine günstigen Datentarif) sein eigen nennen.
Der schon erwähnten OVI-Suite hat Samsung nun KIES entgegenzusetzen, damit klappt nun endlich der Datenabgleich (Kontakte und Kalender) mit Outlook prima, übrigens auch über Bluetooth.
Was kann das Samsung aber besser als der Namensbruder von Nokia? Natürlich: Samsung kann Outdoor, Nokia nicht. Außerdem liegt das Samsung bei der Ausdauer/ dem Akku (leicht) vorn und bietet auch bessere Akustik und besseren Empfang. Wobei das Nokia in diesen Disziplinen auch nicht schlecht abschneidet. Übrigens kommen nur die Samsung-Käufer in den Genuss von UMTS - da muss das Nokia passen.
Auch für strahlungssensible Menschen ist Samsung (wie so oft) die bessere Wahl. Mit einem SAR-Wert (W/kg)/ normiertem Strahlungsfaktor von 0,665/ -0,44 strahlt es deutlich weniger als das Nokia mit 0,73/ 0,07.
11 Kommentar| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Januar 2011
Nach langem Überlegen, ob ich mir eine eierlegende Wollmilchsau (Smartphone) oder ein solides Telefon ohne Schnickschnack holen soll (ich weiß, die beiden Extreme kann man nicht wirklich vergleichen), habe ich mich für das Samsung B2710 entschieden.

Gründe:
- Lange Sprech- und Standbyzeiten
- Schutzklasse IP67 (gegen Staub, Wasser und Versenken gesichert)
- GPS (auch ohne Assist-Mode)
- Große Tasten (prima für Wurstfinger-Besitzer)
- Kein Betriebssystem, das alle paar Wochen upgedatet wird oder große Sicherheitslücken hat

Bewertung
Es muss natürlich klar sein, dass die Bewertung teilweise sehr subjektiv ist. Die Prioritäten für die Bewertungen mögen bei anderen Besitzern unterschiedlich sein.

Gut:
- solide Verarbeitung, anständige Dichtungen, nichts knarzt oder wackelt.
- kleines, aber ordentliches Display, das man auch im Sonnenlicht noch recht gut ablesen kann.
- Standby-Zeit: nach erstem Aufladen 10 Tage. Mäßiges Telefonieren, aber viel Rumspielen zwecks Kennenlernen des Handys.
- Betrachter-Software für PDF und Office-Formate (man muss zwar heftig scrollen, aber es geht immerhin)
- Eingebaute Taschenlampe. Macht richtig gutes Licht.
- Tasten. Gute Größer, sauberer Druckpunkt.
- Musikwiedergabe. Sehr ordentlich über Headset, sogar über Lautsprecher kann man es sich anhören.
- Sprachqualität. Die rockt nun wirklich. Sauber, rauschfrei, beste Verständlichkeit, Freisprechen bestens.
- Kompass und GPS. Machen bei einem Outdoorhandy ja auch Sinn. Positionsbestimmung erfolgt recht schnell. Empfehlenswert dazu: Trekbuddy (Freeware) für Maps und Logging.
- Einstellungen und Konfiguration. Fand ich umfangreich und ziemlich intuitiv, habe die Anleitung praktisch nicht gebraucht.

Geht so:
- Kamera. Die Auflösung ist eben nur 2 MP und ein Fotolicht gibt es auch nicht (hätte man eigentlich die Taschenlampe für nehmen können, oder?). Hatte aber bei mir keine besondere Priorität. Bei Außenaufnahmen mit viel Licht geht die Qualität einigermaßen.
- Playlistenerstellung im Gerät. Es wird immer die ganze Bibliothek angezeigt, inklusive Klingeltönen etc.. Eine Auswahl aus einem Verzeichnis etwa auf einer Speicherkarte geht nicht. Hier hilft KIES weiter, wenn man sich erst einmal damit befasst hat.

Schlecht:
- Die Synchronisationssoftware Samsung KIES. Braucht Admin-Rechte, um ordentlich zu laufen, aber immerhin läuft es bei mir unter XP stabil. Die Bedienung ist aber nicht besonder intuitiv, man weiß vorher nie so recht, wo Dateien landen.

Fazit:
Das Handy entpricht meinen Erwartungen, übertrifft sie in einigen Bereichen (Sprachqualität, Einstellungen, Viewer-Software)
0Kommentar| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2010
Da mein altes Handy (Sony Ericcson K550i) mittlerweile sehr demoliert und nicht wirklich mehr funktionstüchtig war, habe ich mich nach einem neuen Handy umgeschaut. Wichtig war es mir, dass es vor allem robust ist und dass die Akkulaufzeit und die Sprachqualität gut ist!

Mir stach zuerst das Handy B2100 ins Auge, jedoch gab es von Arbeitskollegen Beschwerden über schwierige Bedienbarkeit.

Also entdeckte ich das Samsung B2710!

Ich war von Beginn an überzeugt! Das Handy hat (fast) alles was ich benötige in noch besserer Qualität als ich es erwartet hatte.
Nach mehr als 1 Jahr Testzeit bin ich immer noch zufrieden, auch wenn sich kleine Mängel eingeschlichen haben.

Was ist positiv?:

+ Das Display ist in einer sehr guten Qualität
+ Das Menü lässt sich nach einigem herum probieren und Anleitung studieren doch verstehen ...
+ Die Sprachqualität ist (mit meiner Blau.de - Karte) wirklich gut und mindestens gleich oder noch besser als bei den von mir bisher getesteten Handys
(Anrufpartner haben sich auch noch nicht beschwert)
+ Die Lautsprecher am Telefon haben einen sehr guten und auch lauten Klang. (Teilweise kann die Umgebung auch ohne Lautsprecher gut mithören ;-)
+ Das Handy hat eine sehr helle Taschenlampe, welche sich sehr komfortabel mit einer Taste an der Seite vom Handy einschalten lässt!
+ Die Drucktasten sind sehr gut zu bedienen und fühlen sich auch sehr stabil an.
+ es gibt sehr viele Einstellmöglichkeiten und Gimmicks wie Sperrliste, automatisches abweisen von unbekannten Nummern oder Täuschungsanruf, ... (wer's braucht ;-)
+ Es gibt Gestaltungsmöglichkeiten vom Startbildschirm mit Schnellstart-Symbolen und zusätzlichen Anwendungen
+ schöne Kamera-, Video- und Bildbearbeitungsfunktionen
+ Akku hält wirklich lange bei den voreingestellten Optionen.
(Helligkeit und Dauer der Displaybeleuchtung und natürlich die Art der Benutzung beeinflussen die Akkulaufzeit stark!)
+ GPS Empfänger integriert --> Anwendung GoogleMaps ist zur Nutzung installiert, es entsteht dadurch aber Datentransfer ins Internet

Was ist nicht so schön?

- kein mitgeliefertes USB-Kabel zur PC-Verbindung (am besten gleich dazu bestellen ...)
- Der interne Speicher von 36 MB ist sehr gering aber ohne Probleme durch eine Speicherkarte erweiterbar. (am besten auch gleich mitbestellen ...)
- nach längerer Benutzung lässt sich die Abdeckklappe für den USB-Anschluß nicht mehr richtig schließen.
- Beim Schreiben von SMS mit T9 hängt sich das Handy teilweise komplett auf (Nur Akku raus/rein hilft dann noch!)
- manche Teile der Bedienungsanleitung sind unvollkommen (z.B. was die Anwendungen beim Smart Standby betrifft ...)
- Bei der Benutzung von Google Maps mit aktivierter automatischer Tastensperre, wird ständig die Anwendung angehalten (Dauer der Displaybeleuchtung ist bis auf 10 Minuten einstellbar: Menü -> Einstellungen -> Anzeige -> Displaybeleuchtung)
- bei gesperrter Tastatur schaltet sich das Display komplett ab. (Wiederum positiv für Akkulaufzeit)
- Die angebotenene Anwendung Kies für PC zum Datenabgleich ist teilweise nicht sehr ausgereift
- es gibt keinerlei Software für einen Apple Mac - Computer um Daten zu synchronisieren. (Kies Mini hat bei mir nicht funktioniert aber mit einem Trick habe ich dennoch meine Kontakte anlegen können ... Einfach alle Adressen in einer VCard-Datei abspeichern und diese per Bluetooth an das Handy senden. Zum synchronisieren des Kalenders habe ich immer noch nichts brauchbares gefunden ;-()

Trotz der erwähnten kleinen Mängel gebe ich noch 4 Sterne, da es nach meinen Recherchen und nach meiner Meinung einfach kein besseres Handy für den Outdoor-Bereich gibt und es alle notwendigen Dinge die ich von einem Outdoor-Handy erwarte erfüllt. Ich habe den Kauf nicht im geringsten bereut!

Für jemanden der nicht massig Schnickschnack aber dennoch sinnvolle Gimmicks und ein zeitgemäßes robustes und praktisches Handy sucht! Ein klarer Kauftip von mir!
11 Kommentar| 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2011
ich nutze seit einem halben jahr das samsung b2710 und bin hoch zufrieden. angeschafft wurde es, nachdem ich innerhalb kurzer zeit ein nokia handy sowie ein htc smartphone zu grabe tragen musste.

die verarbeitung ist wirklich hochwertig. auch der vermeintliche abstieg von einem smartphone hat keine probleme gebracht. opera mini wurde installiert und das surfen und emails-checken geht problemlos. einzig eine kalendersynchronisation fehlt (oder wurde nicht gefunden), aber das lässt sich anbetracht der anderen vorteile verschmerzen.
das handy bietet neben einer grundsoliden ausstattung vorallem einen treuen begleiter in allen lebenslagen. als umweltingenieur bin ich oft in staubigen und rauen bedingungen unterwegs und es ist ein gutes gefühl sich hier keine sorgen bezüglich staub und feuchtigkeit machen zu müssen. als begeisteter sup-ler staunen so manche, wenn ich mit dem handy am surfbrett stehe und mir den sonnenuntergang ansehe. es ist ein sorglos handy für den alltag und vorallem die erstklassige taschenlampe und tastatur verdienen eine erwähnung.

kleine abstriche muss man bei der kameraauflösung machen (die bilder sind trotzdem ansehnlich). gelegentlich hängt sich das handy beim sms-schreiben auf (passiert mir im schnitt 1x alle 2 bis 3 wochen). ich gebe trotzdem ohne zu zögern fünf sterne, da ich noch kein besseres handy hatte - und ich hatte schon sehr sehr viele.

mittlerweile haben auch mehrere freunde von mir dieses handy und das echo ist durchwegs positiv! erwarten darf man sich nur kein smartphone zur nutzung unzähliger apps. es ist vorrangig ein telefon, erfüllt aber viele andere funktionen sehr gut!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2014
Ich habe das Handy bereits vor längerer Zeit gehabt und ausgiebig getestet. Dachte, ein Barrenhandy mit Tasten braucht man nicht mehr - weit gefehlt ! Habe das Gerät wieder gekauft. Ich nenne nur einige Stichwörter: ein Tastenhandy - bald nicht mehr zu bekommen oder nur für Senioren .... !! GPS mit aktuellen Google Maps online oder mit Trekbuddy - Offline Karten. Die Offline Karten können für beliebiges Ausland vor der Reise auf einer zusätzlichen Micro SD Karte (bis 16 GB) bequem zuhause installiert werden. Eine Datenverbindung ist dann im Urlaub für Trekbuddy nicht mehr mehr erforderlich, nicht mal das GSM Netz ist für reine Standortbestimmung erforderlich - also auch in der Pampa geht man nicht verloren ... !!
Robust, wasserfest, Schrittzähler sehr gut. Ein Email Client mit POP und IMAP vorhanden, Konfiguration für Google Mail und T-Online aber auch für diverse andere Anbieter einfach. Die Kontakte können über die etwas schwergängige Software Kies auf das Handy übertragen werden. Der Browser Opera Mini kann für sorgloses Surfen im Internet nachinstalliert werden. Surfen geht dank UMTS auch relativ zügig.
Klingelton sehr laut, der Hörer könnte besser (lauter) werden. Übersichtliches Menü, Taschenlampe. Flugmodus (GSM aus, GPS aber weiterhin möglich), Akkulaufzeit extrem lang, für Smartphones unerreichbar.

Keine permanenten Updates, wie bei Android oder iOS, keine Überwachungs Apps, die evtl. Aktivitäten feststellen. Alles ist einigermaßen kontrollierbar. Man muss sich mit der Handy/Smartphone Thematik nicht andauernd beschäftigen.

Vergleichbares Handy habe ich für den Preis bisher nicht gefunden und ich befürchte - in Zeitalter der Smartphones werde ich nichts besseres mehr finden.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 71 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)