Fashion Pre-Sale Sport & Outdoor foreign_books Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken saison Hier klicken UHD TVs Fire Shop Kindle PrimeMusic NYNY

Kundenrezensionen

3,6 von 5 Sternen80
3,6 von 5 Sternen
Plattform: PC|Ändern
Preis:99,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. November 2013
Ich habe den Player als Software für meinen Laptop mit int. Blue ray Laufwerk erworben. Da die Alternativprogramme leider ebenfalls durchweg mittelmässige Test/Bewertungsergebnisse erzielt haben dachte ich mit PowerDVD noch am besten zu fahren. Leider hilft wohl auch ein leistungstechnisch hochentwickelter computer mit stets aktueller Software/Treiber nicht das Power DVD zuverlässig aktuelle Blue ray filme abspielt. Das Programm benötigt sehr lange Ladezeiten, hängt sich ab und an auf oder das Bild ruckelt während des Films. Der Fairnesshalber muss man einräumen das es bei 40-50% der Filme zu keinen Problemen kommt , jedoch erwarte ich von einem doch recht kostspieligen Programm wie diesem (das nat für alle aktuellen windowsversionen konzipiert wurde) , dass meine Chancen auf einen störungsfreien Filmeabend bei mehr als 50:50 liegen!
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2013
Ich habe mir den PowerDVD 13 gekauft und bin mit der neuen Version zufrieden.
(Rezension bezieht sich auf das Upgrade von der CyberLink Webseite, die aber identisch zur Vollverion ist)

Im Vergleich zur PowerDVD 12 Ultra ist die verwendete Bibliothek sehr viel resourcensparender und stört im Betrieb nun nicht mehr. Das erstmalige Aufbauen der Bibliothek dauert zwar etwas (200+ filme, 10000 Musikstücke und 20k RAW und JPEG Fotos) aber danach ist alles sofort sichtbar und scheint im Hintergrund kaum noch Systemlast zu verursachen. Leider ist die Erkennungsrate bei den Videocovern nicht so prickelnd, glücklicherweise kann man einfach eigene Cover zu den Filmen integrieren und ist nicht auf die automatische Erkennung angewiesen.

An der Benutzeroberfläche hat CyberLink auch eine Menge gemacht, so erscheint das Programm jetzt ein wenig moderner und aufgeräumter. Als echt praktisch erweist sich die Möglichkeit nicht benutzte Funktionen aus dem UI auszublenden (mache ich z.B. mit Facebook und YouTube und 3D, die ich nicht nutze), diese Funktionen sind dann ausgeblendet und "stören" dann nicht.

Da ich viele RAW-Fotos meiner Canon 60D auf meinem NAS habe benötige ich einen schnellen Player, der diese Bilder auch anzeigen kann, dies geht nun mit PowerDVD 13 pfeilschnell, kaum das Bild im Explorer Doppeltgeklickt und schon zeigt es PowerDVD 13 an - Top!

Nun aber auch ein paar Worte zur Paradedisziplin, der Wiedergabe von Blu-Rays und Filmen. Da wurde noch mal von CyberLink verbessert, was zu verbessern geht!
Zuerst muss ich einem der Vorrednern widersprechen, bei mir spielt PowerDVD 13 (bisher) alle Filme ohne Probleme ab (bei mir auch Abraham Lincoln - Vampirjäger). Bei BDs kann man jetzt auch die CyberLink eigene Upscale und Verbesserungsfunktionen nutzen (nennt sich "TrueTheater") - ich muss sagen es ist schon erstaunlich was man aus einer BD noch so rausholen kann. Die Farben wirken mit dem TrueTheater wesentlich lebendiger und frischer, als ob man ein Tuch vom Bildschirm genommen hätte - das ist wirklich beeindruckend. 3D nutze ich nicht, zu dem Thema kann ich also nicht viel sagen.
Dank der neuen Medienbibliothek ist das anschauen von MKVs oder anderen Filmen in Dateiform nun auch noch mal verbessert. So kann ich endlich die Wiedergabe eines Filmes an der zuletzt unterbrochenen Stelle wiederaufnehmen, eine Sache die PowerDVD nun (endlich) auch kann. Wenn man Filme mit Untertitlen hat, so ist es mit der neuen Version jetzt auch Möglich die Untertitel Farbe, Position und Schriftart selbst einzustellen - sehr praktisch wenn man z.b. die Untertitel in den Letterboxbereich verschieben kann.
0Kommentar|18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2013
Die Software wirbt dafür, Top Wiedergabe für BlueRays etc. zu bieten.
In dieser Hoffnung habe ich ebenfalls das Produkt gekauft, aber leider war dies nicht der Fall.
1. Ist es nicht so einfach nur per Knopfdruck den 3D Effekt zu aktivieren, sei es jetzt bei einer von Anfang an 3D-Disk oder bei der 2D->3D Funktion, da die Software scheinbar immer noch einige Probleme hat über die Grafikkarte den Bildschirm richtig zu verwenden.
2. Ist eine perfekte flüssige Videowiedergabe wirklich etwas anderes.
bei ungefair 1/3 meiner Blue-Rays (und die sind wirklich alle original ohne Mängel) habe ich bei der Video-Wiedergabe Milliarden kleiner Miniruckler die das gemütliche Filmguggen Nahezu unmöglich machen. Allein schon weil sich durch diese Ruckler der Sound immer mehr vom Videofortschritt trennt. Vor allem bei actionreichen Scenen nervt es gewaltig wenn man da eine halbe Diashow präsentiert bekommt.

An meiner Hardware kann es definitiv nicht liegen da ich einen erst paar Tage alten High-End PC mit einem professionell übertakteten Intel Core I7 Extreme (12x4,4ghz) und einer schon werksseitig übertakteten GTX Titan habe.
Der Support selbst konnte erst keien Fehler seitens meiner Hardware und Treiberstand, anhand von meinen eingesendeten Log und Diagnosefiles, finden schickte aber trotzdem am Ende noch seine Standart Copy & Paste Antwort bezüglich ich solle doch alle meine Treiber wie den der Grafikkarte updaten (wo er doch davor selbst gesehen hat, dass er und die anderen auf aktuellstem Stand sind)
Ging noch eine Weile so weiter, und jedes mal kam eine ähnliche Standartantwort, aber nie die Hilfe die ich eigentlich angefordert hatte.

Diese Software hat mich also mehr als enttäuscht und dann verlangen sie noch dazu so einen unverschämt hohen Preis!
Das ist einfach nur reine Geldabzocke!

Leider kann man über Amazon Software, wo man bereits den Produktkey registriert hat, nicht mehr zurücksenden und über den Support war es wie nicht anders zu erwarten auch nicht möglich an mein Geld zurück zu kommen und mir dafür die Software über den Produktkey zu deaktivieren.
33 Kommentare|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 26. April 2013
(diese Rezension bezieht sich auf die Download-Version von PowerDVD 13 Ultra, gekauft auf der Cyberlink-Seite, heruntergeladen und installiert am 04.04.2013)

Da ich bereits die PowerDVD—Versionen 11 und 12 installiert hatte/habe und weitestgehend zufrieden bin, habe ich den Upgrade auf PowerDVD 13 Ultra durchgeführt.
Wenn man die Upgrade-Version direkt bei Cyberlink bestellt, dann erhält man zurzeit folgende Produkte kostenlos dazu:
- Power2Go 8 Deluxe
- PowerDVD Remote für v.13
- PowerDVD Mobile für Ultra

Während der Installation dieser Version, die ohne Probleme verlief, wird eine Vorgänger-Version nicht deinstalliert. Das muss man ggf. selbst ausführen. Führt man eine Deinstallation durch, sollte man die persönlichen Einstellungen selbstverständlich nicht löschen (hierzu wird man gefragt), da diese dann in der neuen Version nicht verfügbar sind.

Positiv hervorzuheben ist, dass das Laden von Blu-rays deutlich schneller geworden ist. Ob sich auch wie angekündigt die Bildqualität mit True Theatre HD verbessert hat, ist schwer zu beurteilen, da diese Qualität auch von der Grafikkarte, sowie der Qualität der DVD bzw. Blu-ray abhängig ist. An meinem Notebook habe ich jedenfalls im Vergleich zu „PowerDVD 12 Ultra“ keine sichtbare Verbesserung der Bildqualität festgestellt, aber auch keine Verschlechterung.

Startet man PowerDVD standalone, d.h. ohne vorheriges Einlegen einer DVD oder Blu-ray, dann startet sofort die Medienbibliothek von PowerDVD und durchsucht die Bereiche „Eigene Bilder“, „Eigene Musik“ und „Eigene Videos“, um die Inhalte in diese Bibliothek aufzunehmen. Obwohl ich ein durchaus leistungsstarkes Notebook habe (Intel Core 2 duo Prozessor 2,13 GHz, 8 GB Memory) beeinträchtigt dieses Laden die Performance erheblich. Beendet man PowerDVD, wird dieser Lade-Prozess nicht beendet. Diesen muss man über den Task-Manager beenden. Um das zu vermeiden, sollte man am besten direkt nach der Installation einstellen, welche Bereiche in die Medienbibliothek übernommen werden sollen.

Ich verwende PowerDVD nur zum Abspielen von DVDs und Blu-rays. Hierfür ist auch die neue Version ein einfach zu bedienendes Produkt.
Allerdings wird bei mir, unabhängig von der PowerDVD-Version, nicht jede Blu-ray abgespielt (dieses Problem habe ich z.B. bei „Game of Thrones – die 2. Staffel“, „Restless“, „Dead Silence“), was nicht unbedingt an PowerDVD liegen muss. Das gleiche Phänomen habe ich auch mit „Acer Arcade Deluxe“ (nicht käuflich, gehört zur Standardaustattung jedes Acer-Notebooks). Für beide Produkte führe ich regelmäßige Updates aus, so dass AACS nicht die Ursache sein kann. Zu Testzwecken hatte ich daher eine 15-tägige Testversion von „ArcSoft TotalMedia Theatre 6“ installiert und mittlerweile gekauft. Hiermit kann ich wiederum ALLE Blu-rays abspielen.

Fazit:
PowerDVD ist für mich nicht mehr das führende Produkt, das es einmal war, wenn man es wie ich nur zum Abspielen von Filmen verwendet. Was den Kauf solcher Produkte betrifft, lasse ich im Moment den Preis entscheiden.
11 Kommentar|25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2014
nach wie vor gibt es keinen Patch dafür!

Problem ist seit PowerDVD10 (PowerDVD9 hatte keine Probleme außer das einige neue Blu-rays nicht mehr abgespielt werden können). http://forum.cyberlink.com/forum/posts/list/32681.page

Bei folgenden Filmen hab ich bis jetzt das Problem festgestellt:

Cars 2 3D ab 1:26:09 Ton stumm Deutsch DTS 5.1 Audio spur
Ginger & Rosa ab 1:00:18 Ton stumm Deutsch DTS HD Master Spur
Date Night - Gangster für eine Nacht - Extended Version ab 0:30:23 Ton stumm Deutsch DTS 5.1 Spur
Ich Einfach unverbesserlich 2 3D ab 1:06:53 Ton stumm Deutsch DTS Spur
Escape Plan ab 1:09:07 Ton stumm Deutsch DTS 7.1 Master HD Spur

Diese Filme laufen alle auf der PS3 / ArcSoft TotalMedia Theatre 6 / Corel WinDVD ohne Probleme bei Bitstream Ausgabe!

Bei mir läuft PowerDVD13 Ultra auf Windows 7 Ultimate 64bit soweit stabil.

Auf Windows 8/8.1 Pro 64 bit kann ich nur jeden raten die Finger davon zu lasen hängt sich dauern auf
obwohl die gleiche Hardware wie mein Windows 7 PC wo es die Probleme nicht gibt.
Treiber waren auf beide Systeme auf aktuellen stand!

Mein Mediacenter:
Mainboard: Asus P8Z77-V LE Plus
CPU: Intel Core i7-3770
16GB RAM Kingston
Intel X25-M G2 80GB SSD
ATI Radeon 7850 Grafikkarte HDMI an Denon X4000
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2014
Habe einen nagelneuen Multimedia-PC von Acer und wollte PowerDVD für die Wiedergabe von 3D-Blurays auf meinem Beamer nutzen...

Kann mich der Beschreibung von meinen Vorgängern bzgl. Mikro-Rucklern nur anschließen. Das kann man sich nicht mit Genuß antun!

Sehr irritierend finde ich auch das Hauptmenu.
an sich würde ich erwarten, dass man auf den ersten Blick seine eigenen Medien und eingelegte DVDs zu Gesicht bekommt, stattdessen bekommt man eine aktuellen Überblick über die augenblicklichen Neuerscheinungen auf dem Video/DVD-Markt.

Insgesamt ist die Software weder günstig, noch von der Performance überzeugend und bedienungsfreundlich sieht auch anders aus!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2013
niemals wieder CyberLink.
die Software ist schlimmer als ein Rootkit Virus.
bei der Installation verbog die Software fast alles, TechniSat komplett abgeschossen, Codec's geschossen & verbogen, Autoplay für alles aktiviert was man nur aktivieren kann, Dateizuordnungen verbogen und nicht zurück gegeben sondern nur freigegeben.
Diverse Systemhänger/Freezes muss ich noch beobachten, Systemabstürze sind zum Glück nach Treiber und Codec Re-Installationen erst mal vorbei.
DVBViewer ist immer noch kaputt.
Wenn man doch nur die Codec von der Software installieren könnte ohne die Software selbst oder zumindest eine Installation wählen könnte bei der nichts verbogen/umgestellt/kaputtgemacht wird.

Nachtrag:
Update hat erneut Autoplay & Dateizuordnungen verbogen!
Der Support von CyberLink ist ein Witz!
TechniSat war nicht zum laufen zu bekommen, habe die mit TBS Karte aus einem anderen PC getauscht.
11 Kommentar|30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 8. Oktober 2013
Plattform: PC|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Bei zwei meiner Desktop-PCs waren in der Vergangenheit OEM-Versionen von PowerDVD dabei gewesen. Und irgend wann dann nicht mehr, weswegen ich auf eine kostenlosen Alternative umgestiegen bin. :-( Ich glaubte auch, das PowerDVD irgendwann nicht mehr neu aufgelegt wurden ist. Deshalb freute ich mich, mir mal über Vine, PowerDVD 13 anschauen zu können. Was hat sich getan, was haben sie verbessert, was verschlechtert?

Ich mache mir überhaupt nichts vor: Nach 45 Rezensionen bilde ich mir nicht ein etwas tiefschürfend neues zu PowerDVD beizutragen. Wer mag schon gerne immer und immer wieder aufgewärmte Suppen, von daher meine Meinung zum Mediaplayer kurz und knackig. ;-) So viel hat sich gar nicht verändert, als hätte PowerDVD niemals mein Computer verlassen. :-) Sehr schön ist nach wie vor die Bedienerfreundlichkeit. Ein großes Bonus ist, das das Programm tatsächlich DVD in einer besseren Qualität abspielt auch finde ich, das die DVDs besser (flüssiger, ohne zu haken) abgespielt werden. Die beiliegende 3D-Brille ist von durchschnittlich guter Qualität. Ich habe sie auch schon ausprobiert, der 3D-Effekt kommt gut rüber mit dem Programm (habe für mich aber festgestellt, das es nichts für mich ist, 3D macht mich wuselig im Kopp ;-) ).

Als nettes Extra liegt PowerDVD 13 übrigens ein Link für ein kostenlosen Download für PhotoDirector 3 DE bei.

Resümee: Das Programm hat nichts von seiner guten Leistung über die Jahre eingebüßt. Aber aufgrund der Konkurrenz, die ebenfalls gute, günstigere (teilweise auch kostenlose) Programme auf den Markt bringt ist halt die Frage was bietet PowerDVD soviel besseres als die anderen Hersteller und da ist meiner Meinung nach *leider* nicht viel Luft nach oben. Zumindest habe ich wenig Unterschiede bei den normalen DVDs gesehen (Habe keine Blu-Ray-Player um zu schauen, inwieweit dort das Programm überzeugt). Auch wenn ich die Leistung von PowerDVD schätze, finde ich es leider überteuert.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 18. September 2013
Plattform: PC|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
PowerDVD gehört gewiss zu den Urgesteinen der PC-Entertainment-Software Gattung. Sowohl beim Aufkommen der DVD sowie jetzt auch der Blu-Ray gehörte PowerDVD zu den ersten Programmen, die es (wenn auch anfangs meist nur halbwegs) bequem möglich machten die optischen Datenträger am PC abspielen zu können. Besonders die Blu-Ray Disc mit ihrem neuen Kopierschutz-Funktionen und Online-Funktionen stellte viele Anbieter vor große Herausforderungen.

Seit PowerDVD 11 kann man mit der Software eigentlich so ziemlich alles im Bereich HD-Wiedergabe machen, was man sich wünschen kann. Auch wenn ich nichts von "pseudo-3D" und "Möchtegern Bildverbesserungen" halte, bietet PowerDVD auch diese Möglichkeiten. Dementsprechend kosmetisch fallen die Veränderungen im Vergleich zum Vorgänger aus und man integrierte beispielsweise anpassbare Untertitel (Schriftart, -größe- und -farbe) sowie die Unterstützung weitere Audioformate (u.a. APE). Auch Windows 8-Nutzer werden sich über die Integration einer "Mobile-Version" für Touch-Geräte freuen - Sowohl für Windows 8 als auch Windows 8 RT.

Mein Hauptaugenmerk lag beim Test der Software auf der Kompatibilität mit AV-Receivern, besonders was die Übertragung von HD-Audio (dts-HD, Dolby TrueHD) angeht. Denn hier hatte selbst PowerDVD 11 noch so seine lieben Probleme mit gewissen Geräte-Konstellationen und kaum wurde der Grafikkarten-Treiber aktualisiert, waren die Einstellungen wieder zurückgesetzt. Mit PowerDVD 12 Ultra hatte schon früher viel gebessert und auch der 13er Version läuft entsprechend reibungslos.

Wie bei fast jeder neuen PowerDVD-Version läuft die Auslieferungsversion noch nicht wirklich gänzlich rund, wie die letzten Jahre zeigen bessert sich dieser Umstand aber mit den weiteren Updates. Alles in allem verbessert oder vielmehr erweitert man das bisherige Paket, ist aber preislich sehr weit oben. Wer "nur" Blu-Rays schauen will, kommt mittlerweile mit Hardware-Playern oft günstiger weg. Und integrierte Blu-Ray.Laufwerke sind in neuen Notebooks aufgrund der kleinen Formfaktoren auch seltener geworden.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 7. August 2013
Plattform: PC|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Wir haben bereits seit mehreren Jahren PowerDVD im Einsatz. Aufgrund von Geschwindigkeitsverbesserungen in der Version 13 haben wir das Upgrade durchgeführt. Die Installation verlief relativ problemlos. Die Fragen bzw. die Informationen die angezeigt wurden, waren soweit verständlich. Nach der Installation mussten wir jedoch einen Neustart von Windows durchführen, weil es ansonsten bei sofortigen Updates oder Einstellungen Probleme gab. Offensichtlich gibt es speicherresistente Programmkomponenten, die vorher aktiviert sein müssen. Wir haben alle Medien, die wir nutzen bzw. nutzen wollten, vor der Installation eingeschaltet, so dass das Programm, sofern erforderlich, die zugehörigen Einrichtungen selbst vornehmen konnte. Die Funktionen sind größtenteils selbst erklärend, das Rest-Wissen kann man sich über die Hilfefunktion oder über das ausführliche Benutzerhandbuch gut selbst erarbeiten. Die Menüführung ist gut und verständlich. Der Lauf auf 64-bit Systemen (Vista prof., Windows 7 und Windows 8) ist problemlos. Allerdings sollten es sich bei Grafikkarten um leistungsfähige Karten handeln, sonst ruckelt das Bild oder es kommen auch Hänger vor. Die von uns benötigten Funktionen werden alle wie angeboten erfüllt.

Eines muss jedoch jedem Nutzer bewusst sein, die besten Darstellungsergebnisse sind Bildschirm und Grafikkarten abhängig, d.h., dass ein Bildschirm mindestens FULL HD (1200 x 1080) haben sollte oder besser (1900 x 1200) und die Grafikkarte sollte ebenfalls FULL HD Anforderungen erfüllen können. Selbstverständlich werden auch bei anderen Systemen gute Ergebnisse erzielt, aber die Unterschiede sind vorhanden. Bei der Verwendung der 3D Brille ist darauf zu achten, dass der Bildschirm die volle 3D Fähigkeit besitzt, sonst gibt es nur eine pseudo 3D Darstellung mit teilweise verfälschten Farben. Bisher wurden alle DVDs und Blue-Rays bei uns wiedergegeben. Auch selbst aufgenommene DVD-RAM-Discs konnten problemlos wiedergegeben werden, zwar nur sequentiell, aber dennoch ohne jegliche Probleme. Die Funktionen und Möglichkeiten von PowerDVD sind sehr umfangreich. Ein Blick in das 170-seitige Handbuch macht auf jeden Fall Sinn. Die individuellen Einstellungen im Hinblick auf Bild und Ton sollten definitiv auch in Betracht gezogen werden. Hier kann eine Menge an das persönliche Umfeld gut angepasst werden.

Beim Ton muss man allerdings sagen, dass der zwar auch gut eingestellt werden kann (Funktion: TrueTheater, Anzahl Lautsprecher, Dolby Surround usw.), aber diese Einstellungen sind im PowerDVD nicht perfekt gelöst. Man merkt, dass der Fokus auf die Film, Video und Bildwiedergabe gelegt worden ist. Wir haben hier PowerDVD z.B. mit der SoundMAX Audio Software ergänzt, so dass wir den Sonic-Fokus aktivieren konnten, wodurch eine erhebliche Klangverbesserung erreicht wird und sich weitere Einstellmöglichkeiten ergeben wie Klangschärfe, Dynamik, Solo-Klarheit, Tiefbass, Klangentzerrung mit der individuellen Anpassung der einzelnen Hertz Bereiche von 60 bis 11000 Hz. Diese, für ein sehr gutes Klangbild erforderlichen Einstellungen, im Hinblick auf den Kanal 7.1 fehlen leider in PowerDVD 13 ultra. Wir haben die Kopfhörer von MAD CATZ 7.1 verwendet und an dieser Stelle zeigte sich zusätzlich was die Kombination aus beiden Software-Paketen für einen perfekten Sound hervorbringt. Je nach Bedarf kann für Spiele, Musik, Video usw. jeweils individuell eingestellt werden und gespeichert werden. So ist es perfekt.

Wir haben die Feststellung gemacht, dass wenn eine derartige Software wie z.B. SoundMax fehlt, die Optimierungen und individuellen Klang-Einstellungen kaum zu bewerkstelligen sind.

Insgesamt sind wir jedoch sehr zufrieden. Den Abzug von einem Stern gibt es für nicht professionell gelöste Einstellungen in dem Audio-Bereich. Das Vorbild sollte hier als unterster Level mindestens SoundMax sein.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)