holidaypacklist Hier klicken Unterwegs_mit_Kindern Cloud Drive Photos Learn More madamet HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen32
4,6 von 5 Sternen
5 Sterne
28
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
3
Preis:30,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. August 2013
Nach viel Recherche habe ich mich für dieses Ladegerät entscheiden, da man selber wählen kann, ob man schonend bei 250mA laden möchte, oder ob es schnell bei bis zu 1A sein soll. Dazu hat das Gerät eine extrem saubere Regelung: erst Konstant-Strom und dann Konstant-Spannung.
Damit halten die Akkus viele Ladezyklen aus.
Topp !!
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 50 REZENSENTam 6. Oktober 2015
Zur Ladung der speziellen Akkus für Taschenlampen und E-Zigaretten, gemäß Artikelbeschreibung.

Leider war es mir nicht möglich das Foto vernünftig zu drehen

Im Lieferumfang enthalten ist positiverweise eine deutschsprachige Bedienungsanleitung.
Viel verkehrt machen kann man bei diesem Ladegerät nicht. In der Regel reicht das Einlegen eines oder zwei Akkus zum automatischen Start des Ladevorgangs.

Ggf. noch den Ladestrom für die größeren Lithium-Ionen Akkus (3,7 Volt), 17600 bis 18700 (0,5 A) oder 18650 bis 18700 (1,0 A) mittels der einzigen Taste vorwählen - fertig! Der voreingstellte Wert beträgt immer sichere 0,25A.

Was in diversen ausführlichen Testberichten leider außen vor bleibt ist die Tatsache das der eingestellte Ladestrom stets für beide Ladeschächte eingestellt wird.
Habe ich zum Beispiel einen kleinen 14500 als auch einen 18650 Akku gleichzeitig im Lader, sollte zur Schonung des 14500er nur der 0,25A Ladestrom, maximal aber 0,5 A gewählt werden. Das bedeutet für den zeitgleich zu ladenden 18650 Lithium-Ionen Akku besonders bei 0,25A Ladestrom sehr lange Ladezeit.
Hier sollte der Hersteller für den nicht ganz preiswerten Lade ein nicht unwesentliches Update in der Fertigung, sodass der Ladestrom pro Ladeschacht getrennt vorgewählt werden kann.

Auf jedem Fall wird die genaue Voltzahl und Ladestatus pro Ladeschacht auf dem blau hinterleuchteten, kleinen aber recht gut ablesbaren Display fortlaufend angezeigt. Die Abschaltung erfolgt zuverlässig bei 4,2 Volt Ladeschlussspannung.

Weitere Informationen wie eingeladene Kapazität, Ladezeit etc. erfolgen nicht.

Das Laden herkömmlicher 1,2 Volt Akkus ist mit diesem Ladegerät nicht vorgesehen, ebenso wenig das Laden der recht seltenen 20er Lithium-Ionen Akkus (also 20mm im Durchmesser).

Sollte die Zellspannung zwischen 1,5 bis 2,0 Volt sein - vorsicht! - erfolgt gemäß Anleitung ein vorsichtiger Reaktivierungsvorgang, was durch Blinken des Batteriesymboles angezeigt wird.
Normalerweise sind Akkus mit dieser Spannung tiefentladen und gehören aus Sicherheitsgründen entsorgt. Ich würde derartige Akkus wegen möglicher Überhitzungs,- oder Explosionsgefahr in diesen Fällen nicht mehr laden wollen da sie in der Regel dauerhaft zerstört sind.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2014
Funktioniert wie es soll und wirkt ordentlich verarbeitet, bin sehr damit zufrieden. Dank der drei Modi kann ich meine kleinen 16340er Akkus schonend mit 0,25A laden.
Lediglich das Netzteil gibt ein recht lautes Säuseln von sich, wenn nur wenig Last anliegt, also wenn die Akkus voll sind und es sich im Leerlauf befindet, sowie bereits schon vorher, wenn der Ladevorgang sich der Endphase nähert und nur noch mit geringem Strom geladen wird, wie das bei Lithium-Akkus typisch ist.
Ich sehe das aber nicht unbedingt negativ, man kann es nämlich auch als akustisches Feedback ansehen, das einen darauf aufmerksam macht, dass die Akkus schon weit geladen sind. Die Lebensdauer von Lithium-Akkus leidet ja, wenn man sie ganz voll lädt oder gar überlädt; besonders, wenn sie in dem Zustand dann länger gelagert werden. Es ist daher sinnvoll, sie nicht ganz voll zu laden und vorzeitig aus dem Gerät zu nehmen; dafür ist das Netzteilgeräusch eine brauchbare Warneinrichtung, wenn man sich im Raum befindet. Falls es stört, muss man halt ein anderes 12V/1A-Netzteil benutzen, wobei es u.U. schwierig ist, überhaupt ein leises zu bekommen - solche Netzteilgeräusche habe ich auch schon bei anderen Marken gehabt.
Das XTAR scheint die Akkus aber auch so nicht brachial vollzuladen. Es zeigt zwar am Ende 4,20V Ladespannung an, nach Ladeende dann aber nur noch so ~4.18V und mein Multimeter (Conrad Voltcraft) noch ein bisschen weniger. Die ggf. etwas geringere Ladung kommt aber wie gesagt der Lebensdauer der Akkus zugute.

Das Besondere an diesem Ladegerät ist, dass man grobe den Ladestand der Akkus per Balkenanzeige ablesen kann, und es außerdem die aktuelle Ladespannung genau anzeigt. Das finde ich sehr praktisch.
Jedoch muss man beachten, dass die Ladespannung nicht identisch mit der eigentlichen Akku-Spannung ist.
Die Akku-Spannung zeigt das Gerät nur in den ersten Sekunden nach dem Einlegen an (wobei auch das schon den einen oder anderen Griff zum Multimeter sparen kann). Will man aber die reale Akku-Spannung während des Ladevorgangs wissen, muss man den Ladevorgang kurz unterbrechen. Manche Ladegeräte machen das automatisch, unterbrechen also alle paar Sekunden kurz, um eine Spannungsmessung der Zelle selbst vorzunehmen - wobei ich auch nicht weiß, ob diese Unterbrechungen dem Akku auf Dauer so gut tun.
Mir reichen jedenfalls die Möglichkeiten des VP1; die allermeisten Ladegeräte für Lithium-Akkus bieten nämlich überhaupt keine vergleichbare Anzeige. Außerdem soll das XTAR VP1 eine ordentlich implementierte, schonende Ladecharakteristik aufweisen und eine sichere Bauweise haben, die europäische Standards erfüllt. Bei vielen anderen Ladegeräten, besonders billigen China-Teilen, ist das nicht der Fall. Lithium-Akkus sind selbst schon heikel genug, da sollte zumindest das Ladegerät sicher sein.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2014
Der Lader ist einfach klasse.
Er hört zuverlässig bei 4.20v auf, hat eine Spannunganzeige und ist gut verarbeitet.
Man kann den Ladestrom auswählen was ihn auch für kleinere Akkus wie 10440 unsw. nutzbar macht.
Was will man mehr.
Ich bin restlos begeistert von dem Lader.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2015
wer li-ion batt.verwendet,sollte auch wirklich darauf wert legen,dass diese teueren u.sensiblen batt.auch mit einer sehr guten ladestation aufgeladen werden.wenn die ladestationen z.b.auch andere batt.aufladen,sollte man davon lieber die finger lassen,da der ladestrom oft zu hoch ist.die lebensdauer der batt.wird somit deutlich gemindert.
das xtar vp 1 ladegeraet ist nur f.li-ion batt.gedacht.man kann mit ganz niedrigem strom aufladen.das kann die lebensdauer der batt.bis hin zu verdoppeln helfen.
das geraet ist robust u.arbeitet einwandfrei.man ist mit ihm auch auf der sicheren seite.das geraet ist nicht billig,aber seinen preis auf jeden fall wert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2014
Lade damit meine 18650 und 18350er meiner Akkuträger für die E-Verdampfer.
Das gerät macht einen sehr soliden Eindruck und die Einzelüberwachung der Akkus ist natürlich auch klasse.

Die Anleitung auf Deutsch gibts nur auf nem schlecht kopierten Din A4 Blatt aber stört nicht wirklich braucht man eigentlich eh nicht.
Ja selbst das Ktz-Ladegerät war dabei was soviele beklagen.
Wie in der Anleitung steht bekommt man das Gerät auch ohne Kfz-Adapter ich geh davon aus die Leute ohne haben nur die falsche Ausführung bekommen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2014
Das ist genau was ich schon immer gesucht habe. Kann genau im Display ablesen welche Restspannung vorhanden ist und was nachgeladen wurde. Würde ich immer wieder kaufen
11 Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Januar 2014
Im Januar 2014 ist es mit CE, deutscher Bedienungsanleitung, und dem von euch so beliebten Autoladekabel :-)
vier Worte fehlen noch.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2013
Dieses Ladegerät brauchen Sie, wenn Sie Lithium-Ionen-Akkus laden möchten. Es wurde vollständig geliefert.

Es hat keine Spacer, die verloren gehen können; die verschiedenen Akku-Größen werden statt dessen mit einer Feder perfekt hergestellt.

Sehr gut ist, dass der Ladestrom in drei Stufen eingestellt werden kann. Damit laden Sie die kleinen Akkus nicht zu schnell mit einer zu hohen Stromstärke und müssen bei den größeren Akkus nicht "ewig" warten, bis sie voll sind.

Besonders schön finde ich, dass die Spannung für jeden Ladeschacht getrennt angezeigt wird; ich bin zu faul jedes Mal mein Voltmeter zu bemühen. Und ohne Spannungskontrolle würde ich Li-Ionen-Akkus - wegen Ihres enormen Gefahrenpotentiales - nicht laden.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2013
Ordentliches europäisches Netzteil mit ausreichend Zeitung,
Ein Spiralkabel für das Kfz liegt dabei, super.
Man kann die Daten auf einem super sauber verarbeiteten Display ablesen , Klasse Qualität.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)