Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5.0 von 5 Sternen We Win Again, 25. Februar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch ist keine Biographie im üblichen Sinne. Obgleich sie eine vollständige Abhandlung des Lebens der Musiker gibt. Es beginnt schon bei den Eltern der Bee Gees und endet mit dem Tode Robin Gibbs.
Zwar wird der Werdegang chronologisch abgehandelt, ist aber nicht immer in der Zeitfolge sauber getrennt. An vielen Stellen wird bereits Vergangenes eingeflochten oder auf Ereignisse des späteren Lebens vorgegriffen. Es ist erstaunlich, daß trotzdem ein so umfassendes und interessantes Werk entstanden ist. Hier hat kein Goastwriter der Bee Gees ein Werk verfaßt, um es gut zu verkaufen. Vielmehr ist aus der Zusammenarbeit eines "Autoren-Teams" ein erstaunlich aufschlußreiches Werk entstanden.
Die Kapitel des Buches sind (mit sehr treffenden) Songtiteln der Musiker benannt. Zahlreiche Zeitzeugen und Wegbegleiter kommen zu Wort. Man erfährt Interessantes um und über die Bee Gees, was in der üblichen Klatschpresse und den Musikmedien nicht (oder nur bröckchenweise) veröffentlicht wurde. Komplettiert wird das Werk durch eine umfangreiche Discographie und die Liste aller (bekannten) Bee Gees Titel. Da ist für jeden etwas Neues dabei.
Mitunter lassen sich Fakten nicht mehr genau zuordnen. Darauf wird dann ausdrücklich verwiesen. Der Werdegang der Musiker wird sehr akribisch beleuchtet. Ob es dabei um die Liebe, Drogen, frühe Hochzeiten und schmerzliche Trennungen geht. Die Schwester Lesley, welche bewußt nicht den Musikzirkus mitmachen wollte, wie der (unglücklich) spät geborene Andy, der gerne Teil der Band gewesen wäre (aber zu jung war). Vom Inhalt her wird (scheinbar) nichts verschwiegen. Da wird die sehr bewegte Kindheit, der aus tiefster Armut stammenden Familie, sehr ausführlich dargestellt. Auch daß die "kids" keine Engel waren und es mitunter faustdick hinter den Ohren hatten.
Daß Erfolg und Glamour seinen Preis haben, alles hart erarbeitet werden musste und den Kindern nichts geschenkt wurde, erfährt man nur in dieser Broschüre. Jeder der 3 Brüder hatte gesundheitliche Schicksalsschläge wegzustecken. Ein Wunder, daß daraus nicht Depression und Aufgabe erwuchsen. Vielleicht haben diese Ereignisse aber auch erst dazu geführt, daß die Bee Gees mit ihren Texten und Melodien
so einfühlsam, immer wieder aufs Neue, Geschichten aus dem Leben verewigt haben. Der früh gereifte, unbedingte und unbändige Wille zum Erfolg entspringt keinem auferlegten Diktat der Eltern, sondern dem Inneren der 3 Brüder selbst. Auch der Erfolg kam nicht im Selbstlauf. Obgleich es heute viel größeren Einfluß hat, wurde schon damals Musik durch Produzenten, Radiosender und DJs gesteuert. Da wurden wunderschöne Musikstücke verrissen und erst viel später ihrem wohlverdientem Ruhm zugeführt. Weniger bekannt ist, das Engagement der Brüder für den Film, nicht nur für die Filmmusik selbst. Es gibt diverse, unbekannte wunderschöne Kompositionen ohne Vocals. Da ist die Handschrift der Bee Gees nicht so offensichtlich. Die Künstler haben eine enorme Bandbreite an musikalischem Repertoire aufzuweisen. Zusammenarbeit mit den Beatles und anderen Größen des Business wird öffentlich totgeschwiegen. Eine Musikgeschichte wie die ihrige, wird sich nicht wiederholen. Sie ist (auch wegen diverser Hin-und Hers innerhalb der Band) einmalig. Das Lebenswerk der Bee Gees ist großartig, einmalig und so komplex, daß es als Kulturgut in die Geschichte eingehen wird. Die unermüdliche Genialität und ungebrochene Schaffenskraft (z.B eines Robin Gibb, noch auf dem Sterbebett) sucht Seinesgleichen.
Die Geschichten der Bee Gees haben mich sehr tief beeindruckt. Und ich zolle den Künstlern allerhöchsten Respekt. Angefangen bei recht einfachen (das war ja so gewollt) Texten wie "World", 12 Minuten-Stücken wie "Hudsons Fallen Wind" über zahlreiche hinschmelzende Balladen. Die Bee Gees haben das Musikgeschäft perfekt beeinflußt.
Unbeantwortet bleibt auch im Buch die Frage, woher die Gibbs schon als Kinder die Kraft und die Eingebung hatten, so viele, schöne, oft sehr emotionale und melancholische Texte zu schreiben, die sie auch noch mit einprägsamen Melodien verbunden haben. War es die Konkurrenz der Brüder untereinander ?
Immer neue Themen (auch politisch motivierte) haben die Musiker in unvergeßlichen Meisterwerken angesprochen. Obgleich mir persönlich die Interpretationen der Anfangsjahre mit viel orchestralem Background besser in Erinnerung sind, hat es jeder Hit der Bee Gees verdient, in einem Atemzug mit den Größten der Popmusik genannt zu werden. Niemals haben die Bee Gees ihre persönliche Tragik des Moments nach Außen getragen. Eine Lehre aus frühester Kindheit, die das Buch sehr gut beschreibt.
Obgleich im Werk aufgelistet, gibt es auch eine Unzahl an Titeln, die für immer verloren sind. Weil Produzenten sie nicht auflegten oder mit fadenscheinigen Gründen boykottierten. Darunter ist das 2. Soloalbum Robin Gibbs ebenso, wie "A kick in the head...". Beides Klasse Musik.
Wer sich nicht für die Bee Gees / ihre Musik interessiert, wird den Tales wenig abgewinnen können. Wer in der Popmusik mitreden will oder sich für Hintergründe wie Antrieb, Werdegang, Schicksale, ... oder die Band selbst erwärmen kann, für den ist das Buch eine sehr gute Broschüre. Ich persönlich habe sie "verschlungen". Es war mein schnellst gelesenes Buch überhaupt. Jede neue Seite hat mich mehr gefesselt, als die Bestseller von Dan Brown oder ein spannender Krimi.
Am Besten aber ist, daß alles Geschriebene nicht allein von den Autoren stammt, sondern von Zeitzeugen und Wegbegleitern. Hier steckt auch enorme Recherchearbeit dahinter. Natürlich kommt auch immer die Familie selbst zu Wort.
Ein tolles Buch, welches eine der bewunderswertesten Karrieren der Popgeschichte ungeschönt in unerwarteter Tiefe festhält. Vielleicht wird es einmal eine Neuauflage geben, die dann noch kurz die Einsamkeit des Barry Gibb skizziert. Die Bee Gees aber sind tot, auch wenn es mit diversen Nachkommen auch in musikalischer Hinsicht weiter gehen wird. Die Bee Gees 2.0 wird es nicht geben ! Sie waren einmalig. Danke für Ihr Werk und Danke für dieses Buch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen The Entire Story, 5. Dezember 2012
UPDATE: This latest edition contains all the little known information that occurred after Maurice's death to Robin's death. Continuing in the sometimes scandalous, sometimes sad and heartfelt, this edition shows the frustrating dynamics had between Barry and Robin until he became sick. Fans forget how much good music was still being poured from the Gibbs, even individually and occasional together. But the brothers never reformed, to the chagrin of Robin. Nine years of information that any fan would want to know is here. God bless.

UPDATE: This latest update contains a few more intensive chapters after Maurice's death. Sometimes, even fans forget what happened after that terrible day. From the release of Robin's solo album, "Magnet" to the infighting between Barry and Robin's on and off relationship, all is rendered truthfully and in detail. There was a lot of good music released in this time period, but there was the missing 3rd voice - the "glue" that held the Bee Gees together. Now with the passing of Robin Gibb, this voluminous biography details the last days of Robin's life and his family's endurance. The last few pages show glimmers of hope for more unreleased material, but all that rests with Barry and the families. Time will tell, as the Gibb Family is one of the largest musical families in recent history.

How can you possibly write a biography about one of the most successful rock bands of the last four decades and get it all right? Writers Bilyeu, Cook and Hughes (along with Brennan and Crohan and many others) have managed to achieve the impossible. With uncountable interviews and years of research, this team has placed the Gibb family and all their triumphs and tragedies into perspective.
Starting chronologically with the pre-marriage days of Barbara and Hugh Gibb in the 1940's up to the present, continually active Bee Gees, we are presented with every viewpoint, memory and recollection of the three brothers and their freinds and acquaintances. The highs and lows of the Bee Gees and Andy Gibbs' careers are not glossed over or over-emphasized. They are told with 'matter-of-fact' honesty and sincerity; a refreshing exercise in storytelling. The read is fast and crisp with a personal edge lacking anything close to newscopy.

After the conclusion, there are numerous, wonderful appendixes including more comments from folks close to the Gibbs, a complete album and singles discography, a cover versions list and a bibliography with book, magazine, newspaper and Internet Web Sites.

All the beauty marks and all the scars are here. It just makes the Gibb family more human. They may be ordinary people, but they have had extraordinary lives.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen