Kundenrezensionen


499 Rezensionen
5 Sterne:
 (337)
4 Sterne:
 (90)
3 Sterne:
 (27)
2 Sterne:
 (20)
1 Sterne:
 (25)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


355 von 366 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was man vor der Inbetriebnahme bei diesem Gerät unbeding wissen sollte
Ich denke über das Gerät als solches ist schon genügend positives berichtet worden, was mich persönlich, wie auch viele andere hier viel Zeit und Nerven gekostet hat, kann ganz leicht gelöst werden wenn man folgendes beachtet:

Der Einfachheit halber habe ich die Dinge hier einfach mal zusammengefasst, die hier so vielen Probleme...
Vor 5 Monaten von mausilein67 veröffentlicht

versus
154 von 178 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Sehr gutes Gerät, aber sicher nichts für die Oma... (LG 42LA6608)
Seit ca. 2-3 Monaten beobachte ich den TV-Markt auf der Suche nach einem Fernsehgerät das folgende Kriterien erfüllen sollte:
- mindestens 32 Zoll, besser ca. 40 Zoll
- 3D (unbedingt passiv, also Polfiltertechnik)
- USB-Recording
- Preis maximal ca. 600 Euronen
Leider gibt es meines Wissens zur Zeit (Mai 2013) nur 3 Hersteller die...
Vor 11 Monaten von Fred Winter veröffentlicht


‹ Zurück | 1 250 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

355 von 366 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was man vor der Inbetriebnahme bei diesem Gerät unbeding wissen sollte, 13. November 2013
Ich denke über das Gerät als solches ist schon genügend positives berichtet worden, was mich persönlich, wie auch viele andere hier viel Zeit und Nerven gekostet hat, kann ganz leicht gelöst werden wenn man folgendes beachtet:

Der Einfachheit halber habe ich die Dinge hier einfach mal zusammengefasst, die hier so vielen Probleme bereitet haben

Vor der Inbetriebnahme...

...sollten Sie wissen wo die Häkchen richtig gesetzt werden müssen, setzen Sie diese rein intuitiv, bekommen Sie später Probleme mit der Sender-Sortierung die dann nicht funktioniert.

Folgendes muss angehakt werden:
- ASTRA oder VOLL, hier den Haken unbedingt bei "VOLL" setzen (ich weiß es ist unlogisch)
- ASTRA, Sky oder KEIN, hier den Haken bei "KEIN" (für mich genauso unlogisch, aber muss man ja auch nicht verstehen) :-)
- Dann noch den Haken bei "Blindsuche" und Suchlauf starten.

Die Programmsortierung können Sie ganz einfach auf diese Weise vornehmen:

Menü-Einstellungen-Senderliste ordnen

Hier haben Sie nun alle gefundenen Sender auf einen Blick, ganz oben lesen Sie den Hinweis:
"Nach der Auswahl DER Sender können Sie die Bearbeitungsfuntionen verwenden."

Und genau das ist nicht der Fall!!! Sie können NUR EINEN Sender anklicken und müssen den dann direkt bearbeiten, ansonsten ist das unten zu sehende blaue Symbol "Programmnummer bearbeiten" nicht mehr anwählbar und wird grau hinterlegt.

Sie klicken nun also auf einen Sender ihrer Wahl, setzen dort einen Haken, gehen dann runter zu dem blauen Symbol, anklicken, dann geht ein kl. Fenster auf, dort in das Feld rechts neben dem Schriftzug "Neue Progr.nr." reinklicken, dann geht wieder ein Fenster auf und Sie sehen die Zahlen 0-9 wo Sie dann einfach den neuen Programmplatz eingeben können.

Das wiederholen Sie jetzt mit jedem einzelnen Sender, anschließend kann man dann je nach Bedarf alle ausgesuchten Sender die man auf die vorderen Plätze gelegt hat in genau der Reihenfolge in die Favoriten übertragen, die Reihenfolge ändert sich dadurch nicht mehr und lässt sich in der Favoritenliste auch nicht mehr ändern.

Wenn ich das noch einmal machen müsste, würde ich mir wenn möglich VORHER (vllt. aus dem alten Fernseher?) meine favorisierte Reihenfolge auf einem Zettel notieren, denn die Sender kann man hier kreuz und quer anklicken und beliebige Nummern eingeben, das Sortieren in der Reihenfolge der Zahlen erfolgt automatisch.

Zu der Fernbedienung
Diese Bedienung fand ich am ersten Tag extrem gewöhnungsbedürftig und ich glaubte sie würde mich binnen kurzer Zeit in den Wahnsinn treiben ;-)
Heute nach 2 Tagen der Benutzung bin ich begeistert und erkenne meine persönlichen Vorteile, ich muss nicht mehr im Dunkeln versuchen die Schrift auf einer herkömmlichen Fernbedienung zu entziffern und kann mit wenigen Klicks in alle Bereiche des Fernsehers (und das sind einige) sehr schnell hin- und herschalten. Das "zappen" hat bei mir auch früher schon eher durch das "weiter zappen" stattgefunden, was hier mit dem Rädchen passiert.
Dank Hbbtv im unteren Teil des Bildes spare ich mir das zappen aber wohl mit diesem Gerät, da ich ohne das Programm zu ändern dort schon recht detailiert lesen kann was auf den anderen Programmen läuft.
Nachtrag:
Wer mit der Remote Bedienung nicht zurecht kommt, dem hilft vielleicht auch die LG TV Remote App für das Smartphone, die App beinhaltet noch ein Touchpad und ein Gamepad. (ist auch praktisch wenn mehrere Familienmitglieder die App auf ihren Smartphones haben und die Fernbedienung mal im Kreise der Lieben nicht auffindbar ist ;-))

Über die Fernbedienung kann ich bei allen Sendern die 2d-3d Konvertierung anwählen, und somit eine enorme Tiefe in den Bildern erzeugen, ist ein Spaß für zwischendurch, setzt aber das ständige tragen der Brille voraus....3D-Bild ist am Rande bemerkt absolut genial.

Bildeinstellung
Ich habe hier im Vorfeld die Vorschläge anderer Rezensenten übernommen und hatte mit diesen Einstellungen keine guten Ergebnisse. Ich empfange die Programme über Satellit mit dem im Gerät befindlichen Tuner, habe also keinen separaten Sat-Receiver vorgeschaltet, und vermute das hier auch schon Unterschiede in der Qualität der Sendesignale liegen?

So habe ich mich durch das vereinfachte Menü führen lassen und bin anschliessend in die persönliche Gestaltung des Bildes gegangen um Feineinstellungen vorzunehmen.
Ich habe dabei KEIN HD Programm im Hintergrund laufen lassen, sondern ganz bewußt einen Sender mit geringerer Auflösung, was im Ergebnis beim HD Programm ein hervorragendes Bild ergab.
Im Vorfeld hatte ich mir Gedanken darüber gemacht ein CI Modul zu kaufen um auch bei den privaten Sendern in den Genuß von HD zu kommen, ABER ich bin so zufrieden mit dem Bild das ich es jetzt für überflüssig halte und mir das Geld sparen werde. Ich sitze in etwa 4 Metern Entfernung zu meinem 55`` TV und finde das Bild sowohl in SD sowie HD fantastisch....3D sogar herausragend gut!

Ich habe hier vieles von Clouding usw...gelesen, ich bin eine ganz normale "Fernsehguckerin" und habe keine Ahnung was das ist.....und da ich mit dem TV absolut zufrieden bin, werde ich auch nicht nach Clouding, banding, usw..suchen:-)

Klare Kaufempfehlung von mir und volle 5 Sterne in allen Belangen, auch die Bedienbarkeit ist einfacher als man glauben mag, wenn man sich durch die Rezessionen wurschtelt....man muss halt nur wissen wie, dann ist es nicht kompliziert, sondern wie bei jedem anderen Fernseher auch.

Nachtrag
Hatte den TV mit der Software Versions Nr. 021 am Ende erhalten und darauf bezieht sich auch die Rezension...danach folgten schon 2 weitere Updates, inwieweit sich hier etwas in der Sendersortierung verändert hat, kann ich somit nicht beurteilen.

Ich habe den TV am Wlan angeschlossen, das funtkioniert einwandfrei. Ich habe lediglich eine 2000er DSL Leitung und hatte nicht erwartet damit über z.B. "Lovefilm" die Filme flüssig zu sehen, was jedoch ohne Ruckler oder Zwischenpufferungen sehr gut funktioniert.

Noch ein Wort zum Thema Datenspionage:
Lg hat auf die Entrüstung der Spionage längst reagiert und seit dem Update (Endnummer 07) ist AUS auch AUS...
Dazu noch hier der Auszug eines Beitrags aus der Computerbild:

Zitat:
Update (29.11.2013)

COMPUTER BILD hat einen LG Smart TV im Testlabor überprüft. Der Fernseher mit der neuesten Firmwareversion 04.04.07 überträgt keine Nutzerdaten, wenn die Option „Sammeln von Zuschauerdaten“ abgeschaltet ist. Die Firmware spielt LG automatisch auf mit dem Internet verbundene Smart TVs." Zitat Ende
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


372 von 406 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles 3D Erlebnis mit diesem TV, 15. Mai 2013
Ich habe mir diesen TV (55') vor gut 2 Wochen gekauft und bin voll begeistert von diesem TV. Davor hatte ich einen älteren LCD 40' Samsung denn man natürlich nicht mit einer 2013 LED reihe vergleichen kann. Trotzdem kann man sagen das Upgrade hat sich gelohnt :)

Zum LG am längsten hat es gedauert den TV aus dem Karton zu bekommen und den Fuß zu Montieren, der Rest (Einstellung usw.) ging schnell. Den 55' hab ich über ARC HDMI1 Eingang mit meinen Pioneer VSX921 angeschlossen so das der Ton auch über die Externen Lautsprecher kommt wenn ich auf meinen Media-Server zugreife. Somit habe ich genau 3 Kabel an dem TV angeschlossen,( 1x HDMI (Highspeed),1x Strom, 1x Lan) mehr benötige ich auch nicht.

- Smart TV
Darüber habe ich mir z.B. gleich die App für Watchever runter geladen.
Die I-NET Funktion habe ich noch nicht groß getestet da ich eher erst mal den TV zum Filme schauen nutze :)
Der LG hat auch noch eine Festplatte verbaut(1,5GB) Für Apps und wenn man sich mal über den TV einen Film ausleiht.

- Media Server Zugriff
Der zugriff auf meinen Media Server ging problemlos, wurde sofort erkannt und war sofort funktionsbereit.
Es wird sogar alles sehr schön angezeigt, fast so wie bei AppleTV mit Covers usw. Davon war ich gleich sehr begeistert wie es Optisch aussieht, dazu spare ich nun ein AppleTV kauf.
Der TV Spielt problemlos alles ab was ich getestet hatte. JPG,MP3,MKV,AVI. Ton wurde sogar DTS übertragen was ja auch nicht so gänglich ist bei TV via ARC.

- Panel (Flashlights)
Da habe ich links & Rechts helle stellen was aber wohl auch am LED liegt wie ich erfahren habe da dieses von aussen nach innen projiziert wird. (Wenn ich da falsch liege darf man mich gerne verbessern)

- Blu-ray Bild
Blu-ray's spiele ich derzeit noch über die PS3 ab was ja trotzdem nicht schlecht ist.
Schlierenbildung am TV konnte ich bis jetzt nicht feststellen, es war alles gestochen scharf und hatte alles klare gute Farben. TV war im Bildmodus auf Standard eingestellt. Ich hatte zwischenzeitlich auch alle anderen mal getestet, aber dies sollte man eventuell Film abhängig machen und Licht abhängig.

- 3D Bild
Der LG kam bei mir nur in Frage da dieser Polfilter(Passiv 3D) unterstützt und nicht Shutter (Aktiv 3D). Ich mag diese Shutter Brillen einfach nicht, ich möchte nicht darauf achten müssen ob ein Akku aufgeladen ist um Filmspaß zu haben, sondern möchte einfach die Brillen (Kino-Brillen gehen auch) aufsetzen und gut ist.
Es liegen auch 4 Brillen bei + 2 DualPlay Brillen (für Spiele), die Brillen liegen sogar noch besser auf als die Kinobrillen, die aber auch ohne Probleme funktionieren.

Nun zum 3D, klar hatte ich den auch schon vorher im Laden getestet aber zu hause ist es doch nochmal was ganz anderes.
Welche Filme habe ich darüber geschaut?
Blu-ray: Avatar 3D, Prometheus 3D, Resident Evil 4 3D, Sammys Abenteuer3D(nur kurz)
Sky 3D: The Avengers 3D, Final Destination 5 3D, Conan 3D, Fußball 3D, Faszination Korallenriff

Als erstes habe ich mir gleich Avatar angemacht um zu sehen wie dieser nun Zuhause wirkt. Ich war sehr begeistert vom Bild und 3D Tiefe, Effekte. Klar fehlt die Größe wie im Kino aber trotzdem war es ein schönes 3D Erlebnis zu hause.
Resident Evil kam auch schon richtig toll in 3D wenn die Sachen einem entgegen fliegen usw.
Aber am meisten hatte ich gestaunt bei "Faszination Korallenriff" da war ich echt sehr begeistert vom 3D Bild. Die Tiefe des Meeres, die Farben der Fische und wie die Muräne da durch das Wasser schwimmt war wirklich sagenhaft.Gerade wie die Muräne in einer Höhle rein schwimmt war klasse, man hatte das verlangen um die Ecke zu schauen da es sehr realistisch war. Habe mir die 3Filme gleich mal gekauft.
PS: Was mir bei Prometheus gestern aufgefallen ist das der TV & PS3 etwas länger brauch 3D umzustellen als bei Avatar, aber dies kann auch am Film liegen als beim TV, denn die anderen Filme wurden sehr schnell erkannt.

Für mich ist der Kauf 100% richtig, da ich genau das 3D Erlebnis zu hause nun habe wie ich es mir vorgestellt hatte.

- Fernbedienung - Magic Remote
Die LG Magic Remote ist auf dem ersten Blick etwas komisch, sieht fast aus wie ein Phaser von Star Trek :)
Nach dem ersten benutzen wurde mir aber gleich klar das das eine FB ist wie man sie sich wünscht. Gerade wenn man wie vorhin geschrieben sich Apps downloaden möchte, oder fix was eintippen möchte. Denn die Magic Remote nutzt man z.B. wie einen Nintendo Wii Controller. Man bewegen die FB mit der Hand über den Bildschirm und hat auf dem TV einen schönen großen Zeiger.(diesen kann man optisch auch ändern, es gibt ein paar Möglichkeiten) Man ist gefühlt 10x schneller mit der FB als mit einer herkömmlichen FB wo man zu seinem Ziel sich tot tippen muss.
Fazit: Geniale Erfindung oder Verbesserung einer herkömmlichen Fernbedienung.
PS: Auch meine Frau die erst skeptisch geschaut hatte ist von dieser neuen FB begeistert da sie genau das gleiche Gefühl hat das man schneller ist und dazu hat diese FB auch schön wenig Tasten.

- Sat-TV
Ich nutze nicht das CI-Modul sondern meinen Sky HD Reciever, der auch über mein Pioneer VSX921 angeschlossen ist.
SD Bild (also normales TV) sieht trotz der Größe noch gut aus, klar kein Vergleich zum HD TV aber dies wollte ich trotzdem aufzählen da nicht jeder HD+ nutzt (so wie ich, da ich wenig normales Fernsehen schaue, die Sky HD Sender oder auch die Öffentlichen HD Sender sehen Prima aus. Klar liegt es aber auch immer am Ausgangsmaterial des Senders.

Fazit:
Der TV ist genau das was ich suchte, klar gibt es immer bessere aber man muss ich auch mal für einen entscheiden und ich sage mir das ich mich für den richten TV entschieden habe. Er bietet alles was ich mir gewünscht hatte und sogar mehr, (siehe Media Server Ansteuerung) + tolles 3D Erlebnis auf einem großem Bildschirm mit tollen Farben und schärfe.

Ich hoffe ich konnte jemanden mit meiner Rezession weiterhelfen und habe viele Punkte gut beschrieben.
Bei Fragen einfach auf die Rezession antworten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


31 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nörgler go home - Superfernseher für kleines Geld!, 13. Februar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Ich spare mir jetzt mal eine ausführliche Besprechung (gibt ja schon genug Text hier...), wollte nur nochmal bestätigen, dass man den ewigen Nörglern, die Flöhe husten und Milben sich kratzen sehen, nicht allzu viel Gehör schenken sollte. Ich habe diesen Fernseher als "Upgrade" angeschafft, um meinen gar nicht so altgedienten 42 Zoll LM615S zu ersetzen und bin absolut begeistert. Mein Eindruck in Kurzform:

- Der Ton der eingebauten Lautsprecher ist (wohl v.a. dank Subwoofer) um Längen besser als beim 615S. (Wobei da eine Steigerung auch nicht schwer war...) Reicht z.B. zum Seriengucken vollkommen aus.

- Ich hätte nicht gedacht, dass eine solche massive Steigerung der Bildqualität möglich wäre, aber das Bild ist tatsächlich um Längen besser als beim "alten" 615er. Besonders im 3D-Modus ist das Bild wirklich exzellent! Wo der 615 noch gelegentlich mit Ghosting, Unschärfen und ähnlichen Nickeligkeiten zu kämpfen hatte, habe ich hier ein kristallklares und extrem plastisches 3D-Bild praktisch ohne Störungen oder Artefakte. Viel besser bekommt man es im Kino glaub ich auch nicht zu sehen...

- Auch im 2D-Betrieb hat man v.a. bei Full-HD-Material ein für meinen Geschmack durchweg grandioses Bild (reines TV-Bild kann ich nicht sagen, da ich ausschließlich BD-Player, XBox und DNLA als Bildquellen verwende). Zum Vergleich: Wir haben in der Firma ein OLED-Demo-Display von LG stehen (gleiche Diagonale), das ca. das 4-5fache kostet, aber ich würde spontan sagen, dass die Bildqualität des 6608 nicht so spektakulär viel schlechter ist. Mit anderen Worten: Für diese Preisklasse (<1000€) ist glaub ich nicht viel mehr aus der ISP-Technologie rauszuholen. Für meine (nicht unbedingt allzu niedrigen Ansprüche) jedenfalls absolut ausreichend. Traumhaftes Kinofeeling - meine persönlichen "Referenz"-Blu-Rays ("#9", "Sherlock Holmes" und "Avatar 3D") haben noch nie so gut ausgesehen! :)

- Auch schön: Die digitale Audioschnittstelle versteht jetzt (anders als noch beim 615S) alle Formate inkl. DTS, d.h. ich kann endlich sämtliche HDMI-Quellen digital an den TOS-Link-Ausgang durchschleifen und brauche nur noch ein Kabel zum Teufel-Decoder statt bisher 3!

- Kleiner Wermutstropfen 1: LG-typisch die Bedienung (Menüs sehr unübersichtlich und verschachtelt) und die grottenschlechte Dokumentation. Allein angesichts der ca. zwei Dutzend einstellbaren Bildparameter wäre eine brauchbare Bedienungsanleitung schon wünschenswert gewesen... o.O

- Wermutstropfen 2: Der mitgelieferte DNLA-Player ist zwar schon besser als beim Vorgänger (er kann jetzt zumindest anamorphes Material abspielen), ist aber noch immer ein Stück von der Qualität und der 100% Kompatibilität meiner externen Zuspieler (LG BDP420 bzw. Seagate FAT+) entfernt. Aber mittlerweile immerhin halbwegs alltagstauglich. Im 615er war er ja wg. diverser Bugs nahezu unbrauchbar...

- Die Magic Remote: Also, ich mag sie, allein schon, weil ich damit endlich meinen Blu-Ray-Player (auch von LG) vernünftig mitbedienen kann. Die Präzision des "Mauszeigers" ist jedenfalls durchweg gut, auch von den vielerorts erwähnten "quälend langsamen" Menüs etc. konnte ich nichts feststellen, die Bedienung ist zwar logisch nicht immer optimal, aber technisch durchweg flüssig, auch im Smart-TV-Bereich.

- Knüller im Smart-TV-Bereich ist übrigens der vollwertige Internetbrowser, mit dem man sogar die meisten Streams von Webseiten direkt im Fernseher angucken kann (auch wenn nicht alle Online-Player mit der installierten Flash-Version kompatibel zu sein scheinen, aber das ist nun wirklich eine Kleinigkeit, die man dem Fernseher nur schwer vorwerfen kann angesichts der Vielfalt im Netz).

Fazit: 55" Diagonale mit grandioser Bildqualität und erstklassigem 3D für unter 1000 Euro. Wer danach sucht, kann mit diesem Gerät hier nicht viel falsch machen. Wer sich von den Nörgel-Profis verunsichert fühlt, der möge zweierlei Bedenken: a) Das Ding kostet nun mal unter 1000 Euro - in dieser Preisklasse kann man nun mal keine Perfektion erwarten. b) Selbst Geräte, die ein Vielfaches kosten, haben Ihre Macken! Je teurer das Gerät, desto ärgerlicher. Wer also nach einem brauchbaren Kompromiss zwischen Preis und Leistung sucht, kann hier getrost zuschlagen. Und wer zu jenen gehört, die mit der Lupe vor jedem Fernseher sitzen und nach "Mängeln" suchen ... naja, denen ist dann sowieso nie so wirklich zu helfen.. ;)

NACHTRAG: Nachdem ich ihn jetzt eine Weile laufen habe, hier noch ein paar kleine Anmerkungen zum Thema "Bildqualität und -einstellungen": Ich habe jetzt mal mit den Einstellungen ein bissl rumexperimentiert und festgestellt (wenig überraschend), dass man natürlich auch bei diesem Fernseher durch falsche Einstellungen die Bildqualität ziemlich in den Keller ziehen kann. Leider gibt die Bedienungsanleitung diesbzgl nicht viel her...

- Was man nach meiner Erfahrung besser _nicht_ machen sollte: Ihn mit einem herkömmlichen PAL-Testbild einjustieren. Nachdem ich das gemacht hatte, war das Bild bei praktisch allen Quellen viel zu flau und kontrastarm und sah schlicht besch... aus. Man kann Beleuchtung und Kontrast für die meisten Quellen getrost auf "100" lassen - das Panel scheint auf diese "extremen" Einstellungen optimiert zu sein, was Schwarzwert und Kontrast angeht. Die Helligkeit sollte man (wie ich es auch von anderen LCDs kenne) besser im niedrigen Bereich belassen - jegliches Aufdrehen hier führt i.d.R. nur dazu, dass das Bild zunehmend flau und ausgewaschen wirkt - irgendwas zwischen 25 und 35 reicht vollkommen aus.

- Es gibt gleich zwei Rauschreduktions-Funktionen. Einmal nur "Rauschunterdrückung" und dann nochmal eine separate "MPEG Rauschunterdrückung" (was auch immer das heißen soll...). Letztere kann man bedenkenlos auf Anschlag stellen, der sichtbare Effekt ist aber sehr gering. Erstere hingegen verursacht speziell in sehr dunklen Szenen mit schnellen Bewegungen deutlich erkennbare "Geisterbilder" der bewegten Objekte, die je nach Heftigkeit schon sehr störend sein können. Ich würde daher empfehlen, diese Funktion einfach auf "Aus" zu lassen.

- Die True-Motion-Funktion ist sicherlich Geschmackssache - ich persönlich bin kein Freund des SOE (Soap Opera Effekt), zumal er bei hektischeren Szenen dazu neigt, Artefakte zu erzeugen. Eine Einstellung, die ich selber als optimal empfinde: Man kann "De-Blur" getrost auf 10 stellen und lässt dafür "De-Judder" auf Null. So profitiert man ein wenig von den Vorteilen des 100HZ-Panels (Bewegungen und Schwenks wirken tatsächlich etwas schärfer als vorher) und hat trotzdem Null SOE - bei Kinofilmen ist das für mich ein guter Kompromiss.

- Wovon ich allerdings nur dringend komplett abraten kann, ist das sog. "Local Dimming"! So nett die Funktion sicherlich gedacht ist, macht sie es m.E. eigtl eher schlimmer als besser. Sie neigt nämlich selbst in niedrigster Einstellung dazu, helle "Inseln" zu erzeugen, die je nach Bildinhalt sehr störend sein können. Besonders bei dunklen Szenen mit punktuellen Lichtquellen (Laterne im Kerker o.ä.) zieht das Local Dimming vertikale helle "Wolkenstreifen" über die gesamte Bildschirmhöhe (inkl. Letterbox-Ränder!), was echt doof aussieht! Ich hab das Local Dimming inzwischen komplett abgeschaltet und bin jetzt durchweg sehr zufrieden mit dem Bild. Die kleinen, der eingesetzten Edge-LED-Technik geschuldeten Macken (z.B. zwischendurch leicht aufgehellte Bildschirmecken) kann ich bei einem Gerät dieser Preisklasse verschmerzen. (Wer hier nicht "leidensfähig" ist, muss wohl ein paar Scheine mehr für einen Backlight oder gleich OLED ausgeben.) Ich persönlich kann damit leben.

- Der dynamische Kontrast - ich habe ihn jetzt mit verschiedenen Filmen getestet und lasse ihn derzeit auf "Mittel" - ich war anfangs skeptisch, aber der Algorhitmus arbeitet doch sehr gut und unauffällig (ohne sichtbares "Pumpen" o.ä.) und holt auch aus qualitativ weniger grandiosen Quellen noch einen sehr guten Kontrast raus.

Ist natürlich letzten Endes alles auch ein bissl Geschmackssache, aber ich habe festgestellt, dass sich mit all den o.g. kleinen Punkten die Bildqualität doch noch ein ganzes Stück optimieren lässt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 55" mit neuester Technologie zum kleinsten Preis, 10. März 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Vorweg: Ich bin kein LG-Mitarbeiter. Hatte vorher ausschließlich Sony- oder Samsungfernseher bei mir stehen. Lange habe ich gesucht, viel verglichen, mich schlau gemacht und bin letztlich beim LG 55LA6608 hängen geblieben. Es war eine gute Entscheidung :-)

Ich gehe nur auf ein paar Aspekte ein:

Fernbedienung - Innovation oder Flop?
Ich habe bei diesem Gerät anfangs etwas gezögert als ich die Kommentare überflog. Viele scheinen mit der beigelegten Magic Remote Control Fernbedienung nicht zurecht zu kommen. Zugegeben, in der Anleitung ist der Umgang mit dem Magic Remote Stick nicht gut/ausführlich genug beschrieben. (Ich empfehle daher das Magic Remote Werbevideo von LG, welches den Funktionsumfang der Magic Remote einfach erklärt - Siehe Youtube).
Persönlich finde ich dieses Teil absolut genial und möchte es nicht mehr missen. Es erinnert stark an einen Wii-Controller. Man zeigt mit der Fernbedienung auf den Fernseher und ein Mauszeiger erscheint. Diesen kann man mit einfachen Handbewegungen steuern. Das ist vor Allem dann ganz Praktisch, wenn man durch seine Filme-Sammlung, das Smart-TV Menü oder den vorinstallierten Internetbrowser navigieren will.
Zum Thema: Wie gebe ich mit dem Ding eine Sendenummer ein? Das ist doch mit dem Teil nicht möglich / ein graus!
Quatsch! Es ist zwar gewöhnungsbedürftig, aber genauso einfach wie auf einer konventionellen Fernbedienung. Durch das integrierte "Mausrad" kann man mit der Magic Remote ziemlich schnell durch die Sender scrollen oder die gewünschte Nummer in den Bildschirm einfach "reinschreiben". (Ich bin immer noch fasziniert davon, dass das Gerät meine Schmierschrift erkennt).

SmartTV
Wie soll ich sagen... es ist wie ein iPad im Fernseher. Es gibt auch hier zahlreiche Apps: Spiele, TV-Zeitschriften, Anwendungen für Premium-TV-Inhalte etc. Zwar dauert es 5-10 Sekunden (je nach App) eine Anwendung zu starten, aber die Applikationen an sich laufen einwandfrei. Beispielsweise lassen sich die Amazon-Prime-Inhalte (Filme, Serien) über eine Amazon/Lovefilm-App super flüssig wiedergeben.
Für mich wichtig: 3D-Filme streamen über das NAS (Netzwerkspeicher). Ohne großen Aufwand hat der Fernseher mein NAS-Gerät erkannt und ich konnte sogar 30GB große MKV-Dateien reibungslos abspielen - Mit Vor- und Rückspulmöglichkeit! (War bei meinem alten Gerät nicht möglich).

3D
Lange war ich hin und hergerissen zwischen aktivem und passivem 3D. Letztenendes habe ich mich dann doch für die Polarisationsbrillen entschieden. Warum? Für die Meisten wahrscheinlich kein Grund/lächerlich: Ich hatte keine Lust auf eine Brille, die Batterien braucht, sich ständig mit dem Fernseher syncrhonisiert (Strahlung) und dazu noch ziemlich teuer ist. Ich konnte beide Technologien im Geschäft ausprobieren: Dabei fiel mir zwar bei der Shutterbrille ein etwas schärferes Bild auf, allerdings mit ganz leichtem Flimmern, was mich nach 5 Minuten schon etwas störte. Die 3D Unterschiede waren dabei so gering, dass nur die Brille das ausschlaggebende Kriterium war.
Der LG 55LA6608 bietet hier ein echt fantastatisches 3D-Erlebnis. Mein erster Film von Dreamworks "The Croods" hat mich schon in den ersten 15 Sekunden ins Staunen gebracht. In der Anfangsszene/Intro ist eine FLamme zu sehen, aus welcher kleine Funken hinausfliegen. Ein Funke flog dabei locker einen halben Meter aus dem Fernseher heraus - Ein wirklich genialer "Pop Out". Auch Filme wie Resident Evil Afterlife, Findet Nemo 3D und Gravity 3D waren auf diesem großen Gerät ein echter Augenschmaus.
Ich kenne leider zu wenige 3D-Geräte, um ein qualitativ hochwertiges Resumee ziehen zu können. Allerdings kann ich als 3D-Laie sagen, dass es mich in den Bann gezogen hat und dass die Effekte einfach unglaublich gut aussehen :)

Ton
Mehr als ausreichend. Natürlich kann man von einem so flachen Gerät keine richtig tiefen Bässe erwarten. Aber für den Otto-Normalverbraucher alle mal super.
Ich selbst habe meine Anlage über einen Denon AVR1912 an den Fernseher angeschlossen. Dabei ist es wichtig am Fernseher neben der ARC-Tonausgabe auch "Smartlink" zu aktivieren. Beim Denon muss die HDMI Contol auf "ON". Immer wenn ich meinen Fernseher nun starte, wird der Receiver automatisch mit aktiviert und der Ton (Film oder Fernsehen) darüber abgespielt.

Das Einzige was evtl. etwas schade ist: Das spiegelnde Display. Zwar hält sich die Spiegelung in Grenzen, jedoch werden bei starkem Lichteinfall (bspw. Fenster/Sonne) diverse Szenen unkennbar.

Für 869,00€ kann man hier aber echt nichts falsch machen. Ich bin sehr zufrieden mit dem Gerät und würde es jederzeit wiederkaufen. 5 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


146 von 164 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr guter TV mit Preis/Leistungsverhältnis, 24. Juni 2013
LG 47LA6608 119 cm (47 Zoll) Cinema 3D LED-Backlight-Fernseher, EEK A+ (Full HD, 400Hz MCI, WLAN, DVB-T/C/S, Smart TV) schwarz

Ich habe den TV jetzt seit 3 Wochen, zuvor einen 42“ Plasma von Panasonic. Grundsätzlich erfüllt der LG 47LA6608 alle meine Anforderungen, wobei einige Wünsche offen bleiben.

Positiv:
+ Verarbeitung sehr gut, auspacken und Harware-Installation problemlos und selbsterklärend. Positiv ist der drehbare Standfuß. Design ist Geschmackssache, für mich sehr ok.
+ (Anschluss über Sat) Sehr gutes Bild, egal ob SD oder HD, 3D mit echten 3D Material ist faszinierend gut. 2D auf 3D ist brauchbar, funktioniert aber nur aus HD Material überzeugend und kommt auf den Film an. Aber grundsätzlich verwendbar und teilweise gutes 3D Feeling. Irgendwelche Schatten oder andere negative Effekte etc. bei zB Sportsendungen konnten wir bisher keine feststellen. Gerade bei 3D sollte die Umgebung dunkel sein, da es sonst zu störenden Spiegelungen kommt.
+ passive 3D Technik, kein flimmern, kein Kopfweh, Brillen die kaum bemerkt werden und auch nicht „stören“
+ Dualplay: funktioniert ab einer Entfernung von ca. 3 Meter zB Wii Sport / Tennis. Näher funktioniert es nicht, es werden die Bilder nicht geteilt.
+ Ton: wird die Bauweise des TV berücksichtigt, dann ist der Ton wirklich akzeptabel
+ CI Slot: mit Alphacrypt Classic Modul (aktuelle SW) funktioniert ORF und Sky problemlos. Sky 3D ebenfalls kein Problem, wobei hier vorerst ein geteiltes Bild, manuell via der FB auf Vollbild umgestellt werden muss (3D Taste) – dies bei jedem Aufruf des Senders
+ Netzwerkanbindung (LAN) problemlos, WLAN habe ich nicht verwendet
+ Abspielen von Bilder, Musik und Filmen in verschiedensten Formaten kein Problem
+ Automatisches Software Update nach Nachfrage durchführen ja/nein hat funktioniert
+ bisher keine Abstürze
+ volle Internetunterstützung, bisher hatte ich noch keine Inhalte die nicht dargestellt werden konnten, obwohl der Seitenaufbau - trotz ausreichend schneller Internetleitung - teilweise sehr langsam ist

Neutral:
Erstinbetriebnahme: grundsätzlich problemlos da Menügeführt, jedoch eine vernünftige Beschreibung dazu gibt es nicht. Jedenfalls sollte als Länderauswahl „Deutschland“ genommen werden, da zB bei „Österreich“ einige APPs nicht angeboten bzw. installiert werden können.

Aufnahme / Time Shift auf USB Festplatte (ein USB Stick ist dafür nicht verwendbar): grundsätzlich ok und funktioniert. NEGATIV: während der Aufnahme kann nur der jeweilige Sender gesehen werden, ein Umschalten ist grundsätzlich nicht möglich! Die Festplatte wird in einem eigenen Format initialisiert (vorhandene Inhalte werden gelöscht), daher am PC (Windows) nicht verwendbar; dh aufgenommene Filme können nicht auf den PC überspielt werden. Eine Aufnahmefunktion für Netzinhalte ist nicht vorgesehen.

Negativ:
- Keine vernünftige Anleitung für eine derart Funktionsvielfalt, die Anleitung direkt als APP ist begrenzt aussagekräftig und hilfreich. Das beiliegende Handbuch hilft nicht ernsthaft weiter. Zusammengefasst ist es eine Spielerei für halbwegs technisch versierte Personen – von Plug&Play kann man hier nicht sprechen, eher von Play&Find…
- Das Sortieren der Sender ist derartig umständlich und dauert mehrere Stunden bis alles halbwegs passt – einfach witzlos und unverständlich bei ca 1200 gefundenen Sendern! Ein bearbeiten am PC ist nicht vorgesehen (nur über Hotelmodus etc. etc. Dazu gibt es Einträge in diversen Foren…. Aber anscheinend soll man ruhig einige Stunden mit dem neuen TV verbringen, bis man die Sender so hat wie man sie möchte)
- NUR eine Magic Remote Fernbedienung ist zwar nett und durchaus sinnvoll beim Surfen im Internet oder zum Schreiben, aber für den TV-Alltagsgebrauch viel zu umständlich. Eine „normale“ Fernbedienung liegt nicht bei, kann aber nachgekauft werden.

Fazit:
Ein sehr guter TV mit überzeugendem Bild und Preis/Leistungsverhältnis den ich wieder kaufen würde.

Nachtrag: Hab mir mittlerweile die Fernbedienung AKB73615303 gekauft, ist eine sinnvolle Ergänzung für's "normale" tägliche Fernsehen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Toller TV mit Abzügen in der B-Note, 17. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: LG 42LA6608 106 cm (42 Zoll) Cinema 3D LED-Backlight-Fernseher, EEK A+ (Full HD, 400Hz MCI, WLAN, DVB-T/C/S, Smart TV) schwarz (Elektronik)
Nachdem unser alter LG Fernseher nach 9 Jahren seinen Geist aufgegeben hat (war einer der ersten "Flat-Screens"), wurde es Zeit für einen neuen. Ich war schon kurz davor mir einen Android Stick oder ähnliches nachzurüsten um mit dem TV auch mal im Internet zu surfen. Dies hat sich dann aber jetzt erledigt.

Die Ausstattung:

Was soll man sagen, ist alles drin was man braucht und noch vieles mehr! Was mir wichtig war, ist dass das WLAN eingebaut ist, damit ich mit nicht noch so einen Stick extra kaufen muss und mir auch online verpasste Serien anschauen kann. Desweiteren finde ich Miracast sehr praktisch. Damit ist es mir möglich meinen kompletten Handybildschirm auf den TV anzeigen zu lassen (HTC ONE).

Bildqualität:

Diese ist sehr gut, im Vergleich zu dem alten einsame Spitze! Die 400Hz sind ein Traum, alles läuft flüssig und nichts flimmert mehr mit den alten 50Hz.
Im 3D Betrieb ist es ebenfalls sehr gut, was ich als Vorteil empfinde ist, dass die polarisierende 3D Technik zum Einsatz kommt, die Brillen sind zum einen Günstiger und sehrt viel angenehmer zu tragen. Zwar wird die Auflösung halbiert was aber bei einem Abstand von ca. 3-3,5 Metern kaum auffällt.

Sound:

Für einen so flachen Fernseher ist er meines Erachtens gut. Der kleine eingebaute "Subwoofer" ist besser als erwartet. wer mehr will braucht natürlich eine richtige Heimkinoanlage ;)

Bedienung:

Die Bedienung mittels der Magic Remote war erst einmal eine kleine Umstellung. Wer aber mal mit der Wii zu tun hatte kommt schnell damit zurecht, ja genau, es lässt sich nämlich mit einem Mauszeiger Bedienen den man mittels der Fernbedienung steuert! Dies gelingt auch ausgesprochen gut und Präzise. Mit dem Wheel in der Mitte der Fernbedienung kann man klicken und wenn man z.B. auf Webseiten Surft scrollen. Sie hat euch ein eingebautes Mikrophon mit dem man die Sprachsuche nutzen kann, welche kaum genutzt wird.
Nun komm ich zu dem warum ich einen Stern Abzug gebe, und zwar die Anleitung. ein paar Cent mehr hätten es für eine Dickere Anleitung schon sein können. Bis ich erst einmal alle Programme gefunden habe (und ich bin kein "Noob" was Techink angeht), musste ich zwei Abende in Foren verbringen bis ich die richtigen Einstellungen hatte. Es ist in etwa so als würde in einer Handy Anleitung stehen: So legen sie den Akku ein und da schalten sie das Gerät an. Fertig!
Für ein Produkt dessen Umfang so groß ist könnte man das schon etwas mehrt Informationen Beilegen!

Sonstiges:

Natürlich habe ich auch direkt meine Konsole (PS3) dran gehängt um zu schauen wie Spiele in 3D aussehen. Einfach ein Traum! Grade Motorstorm Apocalypse welches extra für 3D konzipiert wurde ist eine Wucht! Die Dualplay Funktion ist auch nicht schlecht, dafür benötigt man die zwei extra beiliegenden Brillen, so kann man wenn man zu zweit spielt anstatt auf einer Hälfte des Tvs auf dem ganzen Bildschirm spielen.
Einige Apps habe ich auch schon ausprobiert wie z.B. Where is my Water welches mit der Magic Remote prima zu spielen ist.
Die WLAN Verbindung ist auch ausreichend, muss durch ein Stockwerk (3 Wände) und der Seitenaufbau im Browser ist recht zügig, klar würde es auf einem PC oder Notebook schneller gehen, man muss ja aber bedenken das es immer noch ein Fernseher ist ;)
Die Aufnahme Funktion mittels USB Festplatte ist auch sehr Praktisch, man kann nach Datum und Zeit Aufnehmen oder einfach eine Sendung auswählen. Die Festplatte wird in ein LG-Format Formatiert und ist somit am PC nicht mehr lesbar. Die Filme und Serien sind nur am TV Gerät abspielbar.
Mittels USB Stick oder Festplatte lassen sich alle gängigen Formate Abspielen die ich Zuhause verwende, selbst .mkv Dateien.

Alles im allem ein Tolles Gerät mit tollem Umfang und Ausstattung. Nur die Anleitung hätte etwas großzügiger ausfallen können. Von mir eine Kaufempfehlung :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fernseher voll o.k.!, 14. April 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Hallo,

nach 2-wöchiger Suche und Rezensionen lesen (und dadurch verunsichern lassen) bin ich nun bei diesem Fernseher gelandet welchen ich so ziemlich als erstes im Auge hatte.
Zuerst schreckten mich die vielen neg. Bewertungen ab, jedoch vieles ging hier zu Lasten der Senderprogrammierung und der Fernbedienung welches mir am Popo vorbeigeht weil ich mit SKY Receiver arbeite...

Bildqualität:
Vorweg, ich bin kein Highend-Guru, d.h. ich will nicht nach Fehlern im Bild suchen sondern einfach fernsehen. Ich muss mir keine halbe Stunde den Startbildschirm ansehen um mich über einen schlechten Schwarzwert oder zu starke Reflektionen aufzuregen.
Oder extra dafür vorgesehene Testvideos anschauen die die Schwächen extrem hervorheben.

Das Bild im Betrieb hat von den vielen Schwächen die hier beschrieben wurden etwas, jedoch nichts ist von solch dramatischer Ausprägung dass mich das sonderlich stört => man muss als "Ottonormalverbraucher" schon genau hinschauen um das zu bemerken und man sollte auch wissen nach was man suchen muss (die Rezensionen hier machen's möglich).

Die Darstellung im SD Betrieb ist sehr gut und im HD Betrieb atemberaubend. Teilweise kommt schon bei HDTV ein klitzekleines 3D-Erlebnis auf. Klar "verzieht" es mal nen Golf- oder Fußball - wers noch besser haben will muss halt noch ein paar Scheine drauflegen oder auf einige tolle Ausstattungsmerkmale die dieser Fernseher besitzt verzichten.

3D ist auch klasse und Pop-Out's werden dargestellt. 2D=>3D ist nicht so der Reisser.

Sound:
Echt O.k. => nicht blechern & mit hörbaren Bässen

Magic Remote Control:
Wie bereits erwähnt vergleichbar mit den Wii-Controllern, allerdings etwas präziser (Geschwindigkeit ist einstellbar).
Hier wird öfter bemängelt dass der Cursor zu schnell verschwindet und man die MRC wie verückt schütteln muss dass er wieder auftaucht, kann ich beides nicht bestätigen - würde er noch langsamer weggehen würden sich sicherlich wieder welche deswegen brüskieren. Auch reichen ein paar kleine Bewegungen aus damit er wieder auf dem Bildschirm erscheint.
Die Fernbedienung ist top geeignet zur Menuebedienung, Smart TV und Internet. Zum eigentlichen Fernsehen benutze ich sie ja nur zum Ein- und Ausschalten (SKY-Receiver) und kann somit nicht sagen ob sie diesbezüglich wirklich zu Ärgernissen führen kann.

Internet:
Man darf hier keine Wunder erwarten, das Ding ist beim Seitenaufbau natürlich langsamer als euer PC oder Laptop, allerdings ist diese Funktion schon nutzbar (direkt verbunden mit LAN).
Smart TV kann ich mir noch kein wirkliches Urteil erlauben, da ich das nur kurz angetestet hab.

Menueführung:
Naja gewöhnungsbedürftig da etwas unlogisch aufgebaut, z.B. nicht alle Bild-/ Toneinstellungen sind im selben Menue zusammengefasst. Jedoch hab ich bisher alles gefunden was ich benötigte.
Zudem scheint dies ein Kritikpunkt bei sehr vielen Fernsehern der verschiedenen Marken zu sein...

Zusammenfassend lässt sich sagen dass der Fernseher vll. einige klitzekleine Schwächen im Bild besitzt, die dem "Normalkonsumenten" nur auffallen und/oder stören wenn man zuviele neg. Rezensionen liest.
Ansonsten ist dieser Fernseher für den Preis von 600€ (47") wirklich voll o.k., 4-5 Sterne und eine Kaufempfehlung wert.

Grüßle,

Armin
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein toller Fernseher, 18. Dezember 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Der LG 55LA6608 hat ein gestochen scharfes Bild sowohl über DVB-C als auch über HDMI. Ich selbst nutzte keine weiteren Einspeisungen daher kann ich nichts darüber schrieben.

Die Bedienung mit der MagicControl ist anders aber sehr leicht zu lernen und ich möchte dies nicht mehr missen. Es ist vergleichbar mit der Wii. Man bewegt einen Zeiger über das Bild indem man neigt und schwenkt.

Die Sendersortierung ist leider, und da fällt mir auch nichts anderes zu ein: UNVERSCHÄMT SCHLECHT. Man kann lediglich Sender hin und her tauschen. Kein Export, kein Import und auch sonst nichts, was einem diesen Job abnimmt. Einfach schlecht gelöst.

Ich selbst nutze eine Dreambox 7020 HD V2 als Zuspielgerät und störe mich nicht weiter daran daher nicht in den Sternen widergespiegelt.

Das 3D Bild ist gut. Die Brillen sind bequem und günstig. Das Gerät setzt auf Polarisation. Dies ist im Gegensatz zu Shuttertechnik flimmerfrei. Das Bild ist aber nicht mehr FullHd sondern beinhaltet nur noch die hälfte der Zeilen pro Auge. Ich selbst nehme das nicht war. Sehr wohl aber wenn die Lampe neben dem Fernseher flimmert weil der Shutter schließt.

Das Gerät kann neben 3D auch eine sog. DualPlay Funktion. Hierbei wird der Splitscreen auf den ganzen Fernseher erweitert und jeder sieht durch seine Brille nur noch das eigene Bild. Kein Schummeln mehr möglich.

Der DLNA Client tut zuverlässig seinen Dienst. Sowohl das QNAP-Nas als auch die FritzBox wird sauber erkannt. Die Ordnerstruktur wird abgebildet und die Daten können gestreamt werden.

Letztlich ein gutes Gerät mit Abzügen in der B-Note.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sendersortieren leicht gemacht, 2. Dezember 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Ich denke es wurde hier schon alles erwähnt. Lediglich das meckern über die Sendersortierung ist mir etwas schleierhaft. Ich habe ohne Bezahlsender ca. 700 Sender und habe meine TOP 50 Sender innerhalb von 5-8 Minuten sortiert. Man muss nicht alle Sender einzeln auswählen und dann die Nummer angeben, sondern man geht hin und wählt in den Einstellungen -> Sender sortieren der Reihe nach die Sender aus, die man haben will und geht auf den Punkt "bewegen". Dann scrollt (oder nutzt die "nach oben" Taste, mit der es 10 mal schneller geht) man auf den ersten Sendeplatz. Dieser ist nun grün markiert und nach einem Klick auf das Scrollrad sortieren sich alle ausgewählten Sender in der Reihenfolge, in der man sie markiert hat der Reihe nach auf Platz 1-x. Wenn die Liste noch etwas durcheinander ist kann man nun die TOP 50 in der Reihenfolge auswählen, die man haben will und den Vorgang für diese Sender wiederholen. Wie gesagt, keine Sache von 10 Minuten.
Wer über das umständliche Sendersortieren meckert, dem leihe ich gerne mal meinen alten Kathrein Sat Receiver aus.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es war einmal, im Elektromarkt..., 17. Oktober 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Ich kann mich noch recht gut daran erinnern, wie ich vor ca. 15 Jahren durch den Saturn lief und dort fassungslos vor Riesenbildschirmen stehenblieb. Es waren noch die 90er und für damalige Verhältnisse waren diese "neuen Monster" für Ottonormal-Menschen unerschwinglich. Wenn ich mich recht erinnere, dann kosteten die Dinger ab 15.000 DM (für Unwissende: die alte deutsche Währung:) aufwärts und hatten dabei ein, aus heutiger Sicht sehr schlechtes Bild. Natürlich war die damalige Technik auch noch Lichtjahre von 3D, Smart-TV etc. entfernt. Als Spätsünder (hatte bisher noch die "gute" alte Röhre im Wohnzimmer) bin ich erst seit kurzer Zeit im Besitz eines LED-TVs und bereue den Umstieg in keiner Sekunde. Interessiert war man ja schon seit längerem: bei Vater und Bruder stand bereits einer, dieser großen Flachbildschirme und machte beispielsweise ein Fußballspiel in HD zum Erlebnis. Da musste ich bei meiner Röhre von Metz (67 cm / 3m Sitzabstand) schon beinahe ein Fernglas in die Hand nehmen :D

LG-LA-6608:

Wichtig war mir neben einem guten Bild, 3D und Smart-TV, ein günstiger Preis. Da ich bereits seit vielen Jahren Besitzer eines zuverlässigen TFT-Monitors von LG bin, sollte es auch ein Großbildschirm gleicher Marke sein. Zum Glück liegen die Preise von LG-TVs im Rahmen, und so griff ich nach kurzer Bedenkzeit (42 oder doch 47 Zoll?) zu - eine gute Idee! Nach kurzer Lieferzeit wurde der große Karton ausgepackt und mein LG strahlte mich an :) Es ist schon krass, wenn man bedenkt wie federleicht diese Dinger heute sind - mal ganz abgesehen von der "Tiefe" (3,5 cm). Als ich meinen Metz "verabschiedete", musste ich einen geschätzten Zentner wegtragen, wogegen der LG gerade einmal 17 Kg wiegt. Der Aufbau klappte reibungslos und so begrüßte mich beim ersten einschalten das LG-Logo.

(ANSCHLUSS)

Im Zeitalter der Super-Duper-TVs ist natürlich auch bei der LA-Serie alles unter einem Dach. Soll heißen: sämtliche Empfangsmöglichkeiten wie DVB-T oder -S2 sind integriert. Man braucht also KEINEN externen Receiver um in den Genuss von HD-Sendern zu kommen. Weiterer Vorteil dadurch sind natürlich auch weniger Kabelverbindungen und eine aufgeräumte Rückwand. Hier ist alles schön übersichtlich und einfach gehalten. Neben einigen HDMI-Anschlüssen gibt es u.a. USB-Ports und diverse Audioeingänge.

(SENDERSORTIERUNG)

Für einige scheint diese ein großes Defizit des LGs zu sein. Aufgrund der vielen negativen Berichte über die Kanalsortierung habe ich es mir relativ leicht gemacht, denn schließlich gibt es im Satelittenmenü nicht umsonst die Option der manuellen Suche! Wichtig ist erstmal, die beim Einschalten des TVs angezeigte Frage der automatischen Sendersuche abzulehnen! Nachdem die Antenne richtig eingerichtet ist und man ein Signal empfängt (zu erkennen an den farbigen Balken mit Prozentzahl am unteren Bildrand) nimmt man sich ein paar Minuten Zeit, besucht im Internet Seiten wie Lyngsat oder KingOfSat und notiert sich die Transponderfrequenzen (Kanalgruppen innerhalb einer Frequenz) der Sender, welche man empfangen möchte. Wieder am TV sucht man die jeweiligen Frequenzen in der Transponderliste der Astra Position 19,2. Das Ganze dauert, zumindest was die frei empfangbaren Deutschen Sender betrifft, keine halbe Stunde. Als ich damit fertig war, hatte ich insgesamt nur 230 Sender und keine 2000. Das spart natürlich jede Menge Zeit und Ärger. Kleiner Tipp: Einzelne Kanäle lassen sich zwar nicht löschen, doch wenn man die bevorzugten Sender nach der gewünschten Nummerierung sortiert hat, kann man die übrigen markieren und mit Hilfe der Überspringen-Taste ins Nirvana schicken.

(BEDIENUNG/LG-MAGIC-REMOTE)

Hatte bereits im Vorfeld gelesen, das die Standard-Fernbedienung ab der 2013er-Reihe nicht mehr dabei ist. Da ich die Magic-Remote aber schon von meinem Bruder kenne, und mir die Bedienung gefiel, war das nicht weiter schlimm. Klar, anfangs ist dieser Maus-Ersatz noch ein wenig gewöhnungsbedürftig, doch bereits nach kurzer Zeit hat man sich an das Handling gewöhnt und weiß genau, wie man die verschiedenen Menüs und Listen findet. Dennoch sei angemerkt, das gerade ältere Menschen mit dieser Bedienung Probleme kriegen könnten. In dem Fall sollte man vielleicht doch noch den Standard-Knipser dazu bestellen.

(SMART-TV/PLEX)

Jaja, heutzutage ist die Werbung überall - selbst beim eigenen Fernseher. Das Smart-Menü ist schon etwas App-Überflutet und wirkt aufgrund dessen sehr "Kirmesmäßig". Aufgeräumt ist was anderes aber dennoch kann man sich hier relativ schnell zurecht finden. Im übrigen gibt es am unteren Rand eine Leiste, die man nach eigenem Gusto anpassen kann um die wichtigsten Apps an forderster Front zu haben!

Zum Thema Plex: die Medialink-App für Plex wird seit diesem Jahr nicht mehr von LG unterstützt. Warum das weiß wohl nur LG. Diese Plex-Oberfläche war nämlich eine wunderbare Sache für die eigene Medienbibliothek übers Netzwerk. Nichtsdestotrotz kann man den Plex-Server über Smartshare immer noch im Netzwerk finden und seine Daten auf den Schirm bringen, nur leider im gewöhnlichen "Windows"-Stil. Lediglich Ordner mit den Dateien und entsprechenden Thumbnails (Vorschaubilder) lassen sich über das >verknüpfte Gerät< ansehen/wählen). Kleiner Trost: Im Plex-Forum wird seit einigen Wochen an einer App gebastelt, von der erste Tests bereits auf aktuellen LGs laufen. So könnte man vielleicht doch bald wieder in den Genuss einer schönen und komfortablen Oberfläche kommen!

U P D A T E: 04 / 02 / 2014

Ein emsiger Tüftler hat innerhalb kürzester Zeit eine App für die 2013er-Modelle von LG entwickelt. Vorerst kann man diese Plex-App zwar "nur" per USB nutzen, doch sie funktioniert 1A und sieht dabei noch um einiges ansprechender aus als Medialink. Ich hoffe das es (von Amazon) gestattet ist, auf die Seite zu verweisen:

plex.h3consulting.net

(BILD)

Bildeinstellungen sind Geschmackssache! Ich persönlich halte nicht viel von Angaben diverse User in Foren oder auch hier bei Amazon. Ein Kontrast-Wert von 95 und mehr wäre für mich z.B. ein Unding. Mein Fernseher soll mir nicht die Augen ausbrennen und mich durch grelle Farben in den Wahnsinn treiben. Nein, hier empfiehlt es sich wirklich nach eigenem Gutdünken einzustellen. Ich hatte die "perfekte" Einstellung erst nach 5 Tagen hingekriegt, bin aber nun mehr als zufrieden. Obwohl ich ebenfalls nicht viel von TrueMotion halte, so habe ich in diesem Fall jedoch einen guten Kompromiss gefunden. Der Soap-Effekt ist kaum vorhanden, wenn man den Dejudder lediglich auf -2- stellt. So wirkt das Bild noch etwas geschmeidiger ohne das dabei dieser störende Effekt ins Auge fällt.

Was das Clouding betrifft, so bin ich jemand, der sich darüber bewusst ist, das die Technik mit Edge-LEDs nunmal hin und wieder ein paar kleine flächige Stellen heraufbeschwören kann. Seinen TV daraufhin zurückzuschicken und sich darüber zu wundern, das diese "Störungen" beim Austauschgerät wieder zu erspähen sind, läßt mich ehrlich gesagt schmunzeln. Es mag ja sein, das es schwarze Schafe, sprich Displays gibt, auf denen extremes Clouding herrscht, völlig ausschließen kann man bei dieser Technik aber eben auch nichts! Im übrigen wundert es mich bei gewissen "Experteneinstellungen" (Kontrast: 100, Beleuchtung: 80, Schärfe H/V: 50 etc.) überhaupt nicht, das der Fußball einen schwarzen Schatten wirft. Das sind völlig übertriebene Werte, die allenfalls in Elektromärkten eingestellt werden um den Leuten eventuelles Clouding zu verheimlichen.

(3D)

Der 3D-Effekt ist wirklich auf hohem Niveau! Dank der Polarisationsbrille bzw. der Passiv-Technik, muß man keine klobige Shutter-Brille tragen, sondern kann angenehm in eine neue Fernsehwelt eintauchen. Mein erster Test war ein kurzes Video, in dem mir mit einem langen Schwert vor der Nase herumgefuchtelt wurde, so das ich zurückschreckte :D

(TON)

Der Klang ist für eine so "flache Flunder" wirklich beeindruckend: durch den eingebauten Subwoofer werden die tiefen Töne sehr gut verstärkt und sorgen für einen angenehmen Klang. Bei Kinofilmen oder Konzerten sollte man natürlich eine Anlage anschließen, denn trotz meines Respekts für einen passablen TV-Ton, kommt die richtige Stimmung bei Sport (Fußball), Musik (Konzerte) und Filmhighlights natürlich nur bei entsprechender Ver-tonung/kabelung rüber. Kurzinfo: Vor meinem ersten Firmware-Update war bei einigen Sendern der Ton nicht immer Synchron zum Bild. Kaum war die neue Firmware aufgespielt, gehörte dieses Problemchen jedoch der Vergangenheit an.

F A Z I T:

Wer einen günstigen Smart-TV mit 3D, passablem Klang und fantastischem Bild haben möchte, der sollte mal einen Blick auf die LA-Reihe von LG werfen. Hier wird zu einem fairen Preis die bestmögliche Qualität geboten und diese braucht sich hinter anderen Marken nicht zwangsläufig verstecken. Noch eine Info für Leute die sich wundern, weshalb das Bild auf dem echten Display noch immer ca. 2-3 cm Rand hat: die Werbebilder sind geschönt! In Wahrheit suggeriert das Display nur in ausgeschaltetem Zustand, das es ein Rahmenloses Bild bietet. Aber was solls: immer noch ein völlig neues TV-Erlebnis, dessen Qualität Lichtjahre von der, der ersten "Monster" aus den 90ern entfernt ist - im positiven Sinne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 250 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa6d256cc)

Dieses Produkt

LG 42LA6608 106 cm (42 Zoll) Cinema 3D LED-Backlight-Fernseher, EEK A+ (Full HD, 400Hz MCI, WLAN, DVB-T/C/S, Smart TV) schwarz
EUR 519,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen