Kundenrezensionen


86 Rezensionen
5 Sterne:
 (67)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (6)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


27 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Noch kein bisschen angestaubt.
Es gibt nur wenige Alben, die sich über ein Vierteljahrhundert so gut gehalten haben, wie "Thriller". Jackson hat es in Verbindung mit Produzent Quincy Jones fertiggebracht, Musik zu machen, die fernab vom klassischen 80er-Sound und dennoch absolut massentauglich ist. Stücke wie "Wanna Be Startin' Somethin" (das bereits in den 70ern geschrieben wurde und...
Veröffentlicht am 27. Dezember 2007 von MarkusS

versus
16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Starke Musik ganz schwach auf Vinyl gepresst
Über die geniale Musik dieses Albums muss ja nicht viel gesagt werden. Allerdings ist es durchaus interessant zu erfahren, wie sich eine Pressung auf Vinyl im Jahr 2010 anhört. Um es vorweg zu nehmen....schrecklich!
Diese Platte hört sich an, als ob man bei Epic (der Plattenfirma), die 1990 verschlissenen Pressmatrizen aus dem Schrott geholt...
Veröffentlicht am 17. November 2010 von lulumatz


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

27 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Noch kein bisschen angestaubt., 27. Dezember 2007
Es gibt nur wenige Alben, die sich über ein Vierteljahrhundert so gut gehalten haben, wie "Thriller". Jackson hat es in Verbindung mit Produzent Quincy Jones fertiggebracht, Musik zu machen, die fernab vom klassischen 80er-Sound und dennoch absolut massentauglich ist. Stücke wie "Wanna Be Startin' Somethin" (das bereits in den 70ern geschrieben wurde und eigentlich ein Kandidat für das Vorgängeralbum "Off The Wall" war) oder "Billie Jean" hören sich auch heute noch taufrisch an.

Eine Geschmackssache sind die auf dieser Jubiläums-Edition enthaltenen Remixe. Einzig Akons Interpretation von "Wanna Be Startin' Somethin" sticht wirklich heraus, denn der Song wurde doch ordentlich umgekrempelt und wirkt nun ganz anders. Meiner Meinung nach exzellent gelungen, auch wenn er nur begrenzt vergleichbar ist mit dem Original.

will.i.ams Remix von "P.Y.T" hat als Basis eine Demo des gleichnamigen Songs. Aus dem funkigen Discostück wurde dadurch eine recht langsame Ballade. Angenehm anzuhören, aber bei Weitem kein Reißer wie das Original.

"The Girl Is Mine" gefällt da schon eher. Dem Song wurde eine extrem moderne Fassade verpasst (blechigerer Sound, hip-hop-lastiger Beat) und Paul McCartneys Gesangpart durch Rap-Einlagen von will.i.am ausgetauscht. Ob man das nun gut oder schlecht finden soll, sei jedem selbst überlassen. Das Endergebnis ist jedenfalls ein guter Song geworden, und wird zudem als (vorerst) einziges Stück des Albums auch als Single erscheinen.

Dann wären da noch zwei kleine Katastrophen: Fergies Version von "Beat It" und "Billie Jean" als Remix von Kayne West.
Nichts gegen die gute Frau Ferguson, sie macht ja wirklich schöne Musik und läßt haufenweise Ohrwürmer auf uns Musikfans los. Aber ihr Gesangspart hier hört sich eher nach einer Klo-Sitzung an als nach einer Studioaufnahme. Nicht, dass sie nicht singen kann - aber ihre Stimme passt nun mal ganz und garnicht zu "Beat It". Schade, dass gerade ein so schwacher Remix noch hinterhergeschoben wurde (denn ursprünglich war von Fergie weit und breit nichts auf der Trackliste zu sehen).

"Billie Jean 2008" ist nicht weiter schlimm, aber hier komme ich vom Gedanken nicht fort, dass jemand zwei Audiospuren mit Beats aktiviert, zwei kurze Sätze ins Mikrofon gerappt, und das ganze als "Remix" an Sony geschickt hat. Man hört hier absolut nichts raus, was den Song irgendwie interessanter oder auch nur anders machen würde.

Fazit: Wer "Thriller" noch nicht besitzt, muss endlich zuschlagen. Ein bombastisches Album wie dieses sollte zum Standard-Inventar gehören :-)

Allein aufgrund der Remixe würde ich aber keine Empfehlung aussprechen. Bis auf Akons WBSS sticht nichts heraus.

Das sonstige Bonusmaterial, also die DVD mit und der Song "For All Time", ein bisher (offiziell) unveröffentlichtes Stück, sind nette Beigaben, etwas mehr neues hätte es letztendlich schon sein dürfen.

Dennoch 5 Sterne, denn "Thriller" hat einfach nicht weniger verdient :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bislang beste Thriller Veröffentlichung!, 26. August 2010
Dieses Album wurde zwar schon mehr als oft gelobt, aber da es für mich auch eine ganz besondere Bedeutung hat, will ich die Anzahl der Lobe noch etwas erhöhen. :-)

Durch dieses Album kam ich vor ca. 4 Monaten zu Michael Jackson. Da ich selbst eigentlich ausschließlich klassischer und Metal/Rockmusik zugeneigt bin, interessierte ich mich bislang nie für seine Musik. Mein plötzliches "Interesse" entwickelte sich nicht wegen seines erst kürzlichen Todes, sondern weil ich von einem Kumpel vor 2/3 Jahren mal die Alben Thriller und Bad auf meinen Laptop kopiert habe und eines Abends mich nun nicht entscheiden konnte, was ich hören wollte. Und da sah ich den Michael Jackson Ordner und probierte Thriller. Ich wusste bis dato so ziemlich nichts über ihn(ausser was halt jeder weis, u.a. eben auch die vielen Lügen...), geschweigedenn dass dies das erfolgreichste Album aller Zeiten ist. Den einzigen Song, den ich bislang von ihm kannte war Billie Jean! :-) Nach dem ersten Durchlauf war ich weder sonderlich beeindruckt noch enttäuscht, aber irgendwie lies das Album mich nicht los und ich hörte es die folgenden Tage immer wieder, bis es plötzlich Klick machte und ich merkte, wie großartig diese Musik doch ist.

Kurzum, in den folgenden Tagen/Wochen habe ich mir in Rekordzeit sämtliche Alben und DVDs von ihm gekauft, da mir die Musik (im Vergleich zu anderen Genres) sehr schnell ins Ohr ging. Der eigentliche Grund war allerdings, dass ich mit Michael Jackson einen weiteren meiner inzwischen 8 großen Lieblingsmusiker/bands gefunden habe(was ich allerdings erst allmählich merkte). Ich war einfach von allem fasziniert - seinen Songs, seinem Gesang, seinem Tanzstil(mich hat Tanz zuvor nie interessiert!), seinen Videos(King Of Music Videos!), seiner Liveperformance, seinen Shows, und und und. Vor allem aber hat mich der Mensch Michael Jackson fasziniert und ich stellte ziemlich bald fest, dass er entweder der größte Heuchler der Geschichte war, oder dass wohl nie ein so herzensguter Mensch mit soviel Dreck und Lügen beworfen wurde wie er! Ich konnte es mit jeder weiteren (guten) Doku(Private Home Movies, The Footage You Were Never Meant To See...) bzw. jedem weiteren Buch(Moonwalk, Dancing The Dream...) kaum glauben, wie viele Lügen über ihn verbreitet wurden und sich teilweise(größtenteils noch bis heute bei der großen Masse behaupten.

Nun aber zum Album...für mich teilt es sich in 3 Drittel auf - das Letzte(mMn das "Schwächste") lässt das Album so langsam ausklingen, wobei mir besonders "The Lady Of My Life" gefällt. Das erste Drittel glänzt mit dem klasse Opener "Wanna Be Startin' Somethin'" (live in der doppelten Geschwindigkeit einfach nur Wahnsinn!), einem schönen Duett mit Paul McCartney("The Girl Is Mine") und mittendrin mit dem nicht weniger bedeutungsamen, aber wohl oft unterschätztem "Baby Be Mine". Das letzte Drittel, welches das Herzstück des Albums repräsentiert, ist jedoch nochmal einige Level höher von der Qualität und zeigt sich mit 3 absoluten "Riesenhits"! "Thriller", welcher besonders durch das geniale Video noch an Stärke gewinnt, überzeugt besonders durch den Ohrwurmrefrain und seine (zumindest für Michaels Verhältnisse ;-)) etwas düstere Stimmung, die in Vincent Prices' gesprochenen Worten gipfelt. "Beat It" ist wohl der beste Rocksong, den Michael jemals geschrieben hat. Ein erstklassiges Gitarrenriff führt durch das ganze Lied, und mit dem wunderbaren Solo von Eddie Van Halen ist der Rocksong perfekt. Auch hier merkt man (wie so oft), wie vielseitig Michaels Stimme war und dass sie auch in einer etwas aggresiveren Variante wie hier durchaus überzeugen kann! "Billie Jean" ist jedoch etwas ganz Besonderes...ich weis nicht genau, wie ich diesen Song beschreiben soll, aber er hat einfach alles, was einen Welthit ausmacht. Und auch, wenn viele seiner anderen Songs auch große Hits sind, ist "Billie Jean" wohl der Größte von allen! Dieser Song wird einfach NIE langweilig geschweigedenn bewegt einen dazu, zu skippen. Dieser Song hat einfach etwas Außergewöhnliches, was nur ganz wenige Songs haben(wie z.b. auch We Are The Champions von Queen). Und allein schon die Tatsache, dass Michael mit seiner unglaublichen Liveperfomance dem noch eins drauf setzt, rechtfertigt seinen Jahrtausendstar-Status, denn er als einer der wenigen der Neuzeit(The Beatles, Elvis...) nach Genies wie Beethoven, Chopin etc. definitiv verdient inne hat! Zusammenfassend ist dieses Album ein Meisterwerk, welches im Vergleich zu vielen anderen jedoch dieses gewisse Etwas(die mittleren 3 Songs) besitzt, welches es schließlich zum erfolgreichsten Album aller Zeiten gemacht hat. Für mich persönlich ist es zusammen mit "Dangerous" mein Lieblingsalbum von Michael, wobei ich keines seiner anderen Alben(auch nicht "Invicible") sonderlich viel schwächer finde - eine CD von Michael Jackson steht in Sachen Musik zu jeder Zeit für allerhöchste Qualität, ob nun 1979 oder 2001, ist egal!

Nun zu dieser speziellen Version: Diese Thriller Veröffentlichung(CD + DVD, mit glänzendem Schuber) ist mMn die bislang Schönste, die es gibt. Ich weis noch genau, wie ich nach dem Entfernen der Folie erstmal ein paar Minuten lang nur die glänzende Oberfläche im wechselndem Licht angeschaut habe...;-) Auch das Booklet bietet alles, was man sich wünscht - alle Lyrics, genaue Angaben zu den Aufnahmen, Fotos(von denen mir besonders die von Michael gezeichnete Karrikatur zu "The Girl Is Mine" gefällt), sowie ein paar persönliche dankende Zeilen von Michael an alle Fans. Die CD bietet neben dem Album auch noch Bonustracks; während man mit einem unveröffentlichtem Song("For All Time") aus der Thriller Zeit und einer Voice-Over Session von Vincent Price durchaus noch was anfangen kann, find ich die restlichen Remixe total überflüssig bzw. fehl am Platz. Da selbst Covers nur sehr selten an die Qualität eines Originals kommen, sind Remixe meistens eigentlich nur Verschandelungen der an sich großartigen Songs.(Deshalb ist für mich z.b. "Blood On The Dancefloor" auch an sich nur eine EP anstatt eines Albums, da sich ausser den 5 neuen Songs von Michael nur Müll darauf befindet.) Aber das vermiest mir selbstverständlich nicht die Freude an dem Album, da man schließlich am Ende des Albums abschalten bzw. nochmal von vorne beginnen kann. Die zusätzliche DVD hat mich auch sehr gefreut, da sich darauf die drei grandiosen Videoclips des Albums(Thriller, Billie Jean, Beat It) sowie sein erster Sololiveauftritt(der ihn u.a. zur Legende werden lies) des Motown 25 Konzerts befindet. Wenn jetzt noch das Making Of von dem damals erschienenem Video mit drauf gewesen wäre, wär's perfekt...

...aber auch ohne das Making Of ist diese CD/DVD Fassung eine wunderbare Special Edition, die dem Status des Albums auf jeden Fall gerecht wird! Somit kann ich jedem sowohl dieses Album, als auch diese Special Edition besonders empfehlen - ob Neuling oder langjähriger Fan! Für diejenigen, die sich noch mehr für Thriller interessieren, kann ich zusätzlich das parallel dazu erschienene Buch "Michael Jackson - Thriller 25th Anniversary, The Book: Celebrating The Biggest Selling Album Of All Time" empfehlen, welches viele Geschichten über den Entstehungsprozess zu Thriller von den wichtigsten Beteiligten sowie eine Menge schöner, großer Fotos beinhaltet...

Alles in allem bin ich Michael überaus dankbar für dieses Album. Auch, wenn er nicht mehr unter uns ist, lebt seine großartige Musik für immer weiter!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Starke Musik ganz schwach auf Vinyl gepresst, 17. November 2010
Über die geniale Musik dieses Albums muss ja nicht viel gesagt werden. Allerdings ist es durchaus interessant zu erfahren, wie sich eine Pressung auf Vinyl im Jahr 2010 anhört. Um es vorweg zu nehmen....schrecklich!
Diese Platte hört sich an, als ob man bei Epic (der Plattenfirma), die 1990 verschlissenen Pressmatrizen aus dem Schrott geholt hätte. Besonders bei der A-Seite zischelt es bei jedem S-Laut der über Jacksons Lippen kommt. Zu allem Überfluss hat die erste LP einen Höhenschlag der den Tonarm kräftige 5mm anhebt bei jeder Umdrehung. Wer jetzt denkt, die zweite LP mit den Coverversionen wäre besser, irrt. Diese Scheibe zischelt zwar nicht so stark wie die Erste, hat dafür aber einen Seitenschlag. Offenbar scheint es im 21.Jahrhundert nicht (mehr) möglich zu sein, das Loch bei einer Schallplatte in die Mitte zu stanzen! Sollten Sie auch noch dieses Album in Ihre Sammlung aufnehmen wollen, schauen Sie sich am Besten nach einer gut gebrauchten Originalpressung der 80'er Jahre um.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen sehr schlecht remastered, 19. Juli 2009
Ich kann nur sagen bleibt bei der Original oder am besten bei der um 2000 Remastered Version. Bei dieser Version ist spätestens bei Beat it der spaß zu ende. Der Bass ist viel zu dumpf und undifferenziert. Kompressionen wurden soweit überdreht,das sich vieles nicht mehr natürlich anhört. Auch das Bonus Material ist kein wirklicher Kaufgrund.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kult Part 2!!, 23. Februar 2008
Ich habe dieses Album zu meinem Geburtstag geschenkt bekommen und kein anderes Geschenk konnte mehr mithalten. Ich habe das Thriller-Album bereits als LP und habe sie mir wegen der Abschaffung meines Plattenspielers vor Jahren nochmal als CD gekauft. Trotzdem kann ich die neue Edition rauf und runter hören.

Die Remixes sind allesamt gelungen. Die guten Parts der Originale bleiben erhalten und werden nur mit modernen Einflüssen up to date gebracht. Die Songs werden nicht durch die Remixe kaputt gemacht, wie häufig bei anderen Künstlern geschehen. Eine perfekte Brücke um die neue Generation an Michael Jackson ranzuführen und sie zu "öffnen". So ist der Weg geebnet für die nächste CD mit neuen Songs und für das endgültige Comeback vom one and only "King of Pop".

Für die ältere Generation, die mit Michael Jackson aufgewachsen sind, ist die DVD noch ein i-Tüpfelchen. Die alten Videos und auch die Performance lösen wieder die alte Begeisterung aus. Die Technik und die Tanzeinlagen sind auch 25 Jahre später noch immer der Hammer.

Ein absolutes Muss für jeden Musikfan!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für die jüngere Generation auf jeden Fall einen Kauf wert, 2. Mai 2008
Die Anniversary Edition von Thriller ist sicher nicht schlecht. Alle Lieder auch diejenigen, die keine Neuauflage erhalten haben, sind in der Klangqualität nochmal um einiges besser, als wie auf der "Special Edition" von 2001.
Nun zu den Neuauflagen:
Das wohl bekannteste ist "The Girl Is Mine 2008". Es hört sich wirklich komplett anders an, als das Original mit Michael und Paul McCartney. Aus der verspielten Ballade wurde ein lässiges und schnelles Up-Tempo-Stück. Man merkt schon deutlich die Einflüsse von Will.i.am. "Wanna Be Startin Somethin 2008" mit Akon ist auch nicht schlecht. Es ist etwas schneller und mit mehreren Bässen verstärkt worden. Klingt aber noch fast wie das Original. "Billie Jean 2008" mit Kanye West weicht auch nicht deutlich vom Original ab. Mit gezielten Basseinlagen wird das Lied sehr melancholisch und depressiv. Nun zu "Beat It 2008": In meinen Augen verhaut Fergie die ersten Textzeilen total. Nach ein paar Mal hören wird es aber immer besser. Auch dieses Stück ist schneller geworden, und wurde an die heutige Zeit angepasst. Der letzte Remix ist "PYT: Pretty Young Thing 2008". Bei diesem Stück merkt man vor allem deutlich wo Michael im Moment gesanglich steht. Die ganz hohen Töne trifft er nicht mehr, dass merkt man auch bei "Wanna Be Startin Somethin". Es hört sich auch komplett anders an, als das Original. Es ist ruhiger und sinnlicher geworden. Verstärkungen durch entsprechende Beats verbessern nur das Lied. Alles in allem, sind alle Titel schneller und mit Bässen und Effekten verstärkt worden. Für viele Jacko Fans mag es am Anfang ungewohnt sein, sich Lieder anzuhören mit Produzenten wie z.B. Kanye West, die die ältere Generation nicht unbedingt kennt. Wo beim Original vor allem auf Michaels gesangliche Qualitäten wert gelegt worden ist, liegt heute der Schwerpunkt ganz klar auf Sound, Rythmus und Beats. Für jüngere Michael Jackson Fans lohnt sich der Kauf auf jeden Fall, weil die auch sonst mehr mit Will.i.am und Akon vertraut sind. Die ältere Zielgruppe muss selber wissen, ob sie offen für neue Dinge ist. Wer schon das originale Thriller Album besitzt sollte sich deswegen nicht diese Edition holen, außer dem Geldbeutel tuts nicht weh.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Music HIStory !, 30. November 2007
Also zu Thriller brauch man wohl nix mehr sagen - wer es noch nicht hat bitte kaufen - gehört in jede Musiksammlung ! Da es ja nun nach 25 Jahren zumindest dem alter nach schon ein Oldie ist, sollte man vielleicht doch noch ein paar Worte verlieren für die neue Generation , die gar nicht weiß, wer die meisten ihrer Stars, die sie heute anhimmeln beeinflußt hat... Michael Jackson, der mit diesem Album Generationen geprägt hat. - Beispiele: Usher - Tanz, Wil I Am - hat auf seinem neusten Werk die Jacksons gecovert, tanzt auch so, Justin Timbalake - Tanz, Gesang, ist auch schon 2 mal mit MJ aufgetreten, Rihanna - mit ihrem Superhit Please Don't Stop... - verwendet sie Wanna Be... von MJ, Timbaland spielt in seinem Live Set 2 Hits von MJ als Tribut an ihn und selbst die Queen of Pop Madonna hat in ihrer Anfangszeit bei der Liveperformance von ihrem Megahit Like a Virgin Strophen von Billie Jean einfließen lassen und MJ imitiert (auch auf ihrem letzten Album ist ein Sample der Jacksons...).....usw.
Man kann von ihm halten, was man will, aber sein Einfluß - besonders mit diesem Album - auf die populäre Musik in allen Formen ist unverkennbar und deshalb bleibt er für mich auch der King of Pop - Basta!
Vorläufige Tracklist:
THRILLER - 25TH ANNIVERSARY EDITION

Thriller - original track listing - US Billboard Chart Peaks
“Wanna Be Startin’ Somethin’” - (#5 Hot 100, #5 R&B)
“Baby Be Mine”
“The Girl Is Mine” (with Paul McCartney) - (#2 Hot 100, #1 R&B, #1 Adult Contemporary)
Thriller” - (#4 Hot 10, #3 Hot R&B/Hip-Hop Singles & Tracks)
“Beat It” - (#1 Hot 100, #1 R&B)
“Billie Jean” - (#1 Hot 100, #1 R&B, #9 A/C)
“Human Nature” - (#7 Hot 100, #2 Adult Contemporary)
“P.Y.T. (Pretty Young Thing)” - (#10 Hot 100)
“The Lady in My Life”

Bonus Material:
10. Someone In the Dark ^
11. Billie Jean (Michael Jackson’s original demo recording) ^
12. Carousel ^

Previously Unreleased Tracks For 25th Anniversary Edition
13. The Girl Is Mine 2008 with will.i.am*
14. P.Y.T. (Pretty Young Thing) 2008 with Michael Jackson and will.i.am*
15. Wanna Be Startin’ Somethin’ 2008 with Michael Jackson, Akon and will.i.am*
16. Billie Jean 2008 with Kanye West*
17. For All Time (unreleased track from original Thriller sessions)*

^From 2001 Thriller Special Edition
*-previously unreleased

Bonus DVD
The Videos
1. Thriller
2. Beat It
3. Billie Jean

4. Billie Jean performance from Motown 25: Yesterday, Today and Forever

25th Anniversary Executive Producer: Michael Jackson
Original Album Produced by Quincy Jones for [Quincy Jones Productions logo]

Sony BMG
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Ergänzung von Thriller (Jackson und McCartney), 15. Juli 2009
Auf seinem Album "Off The Wall" (1979) coverte Michael den McCartney-Song "Girlfriend". Das Original findet man auf dem Wings-Album "London Town" (1978).
Auf dem Album "Thriller" (1982) befindet sich das Lied "The Girl Is Mine", das Michael Jackson gemeinsam mit Paul McCartney aufnahm.
In Ergänzung dazu befinden sich auf dem knapp ein Jahr später erschienen McCartney-Album "Pipes Of Peace" (1983) zwei Lieder, welche die beiden zusammen geschrieben und gesungen haben: zum einen die Single "Say Say Say" (davon gibt's sogar ein gemeinsames Video von Paul und Michael, mal bei you tube reinschauen), zum anderen der Album-Track "The Man". "Say Say Say" ist neben dem McCartney ALbum lediglich auf dem Best Of Album "King Of Pop" von Jackson enthalten. "The Man" ist, meines Wissens nach, bislang auf keinem Jackson-Album enthalten, nicht mal als Bonus-Tracks.
Zur Komplettierung einer Michael-Jackson-Sammlung würde sich also der Kauf von "Pipes Of Peace" anbieten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Rundum erneuerte Kultplatte mit tollen Remixes, 22. Februar 2008
Von 
M. Schmit (Karlsruhe) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Keine Frage Kultstatus hat das Album "Thriller" längst erreicht,
und ist zudem noch das meist verkaufte Album aller Zeiten.

Um so schöner das die Plattenfirma auf die Idee gekommen ist,
das Album "Thriller" neu aufzulegen und mit einigen Remixes
aktueller Hip-Hop und RnB Künstler aufzupeppen.

Gerade die Remixes sind teilweise echt gut gelungen.
Es sind zwar leider nur 5 Stück geworden, doch dafür wurden
die ziemlich besten Songs von Michael Jackson hier neu
produziert, mit teilweise richtig tollen Ergebnissen.

Nach den 9 Originalen aus dem Thrilleralbum folgt schließlich
nach einem kleinen Skit die 5 neuen Remixes.
Wirklich gelungen ist hierbei "The Girl is Mine" gefeatured von
Will.i.am und "Wanna be startin' Somethin'" ebenfalls mit
Will.i.am und Akon.

Wirklich witzig ist der Song "Beat it" mit Fergie, von den
Black Eyed Peas, deren Stimme tatsächlich der von Michael
Jackson unglaublich ähnlich ist.

Trotzdem muss man sagen, dass die Remixes allesamt
gelungen sind, was auch daran liegen könnte, dass diese
kaum vom Original abweichen und nur mit einigen zusätzlichen
Elementen neu gemischt wurden.

Insgesamt bietet die Platte hohe musikalische Qualität, allerdings
nichts wirklich neues.
Für die 5 Remixes lohnt es sich nicht die Platte zu kaufen, wenn
man das Original "Thriller" Album bereits im Plattenregal stehen
hat.

Sonst kann man getrost zugreifen und ein Stück ordentlich
aufbereitete Musikgeschichte sein eigen nennen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The Legend Continues, 23. März 2008
Das Thriller-Album an sich ist natürlich unschlagbar. Vollkommener kann ein Ablum nicht sein. Dass die Remixe nicht besser als die Originale werden würden, war vorauszusehen. Aber ich bin angenehm überrascht. Ja, die "neuen" Songs sind ausgesprochen gut geworden. Besonders gefällt mir Wannabe startin somethin, dessen Intro mit geschmeidigen Klaviersonaten besticht und dann mit viel Rhythmus zum Tanzen einlädt. Ebenso überzeugend die klassische, fast melancholische Version von "Billie Jean". Nicht weniger gelungen die Ballade "For all time", gesungen vom Meister höchstselbst. Großartig. Ich empfehle diese CD sowohl dem Fan als auch dem Noch-Nicht-Fan. Denn dieses Album verspricht, auch die nächsten 25 Jahre und weit darüber hinaus, nichts von seiner herausragenden Qualität einzubüßen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen