summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden Liebeserklärung Cloud Drive Photos SonyRX100 Learn More Dyson DC52 gratis Zubehör Fire HD 6 Shop Kindle Artist Spotlight SummerSale

Kundenrezensionen

60
4,4 von 5 Sternen
Eurovision Song Contest - Malmö 2013
Format: Audio CDÄndern
Preis:13,33 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. Mai 2013
Ich finde, egal ob man die höchsten oder die niedrigsten Ansprüche stellt, ist diesmal wieder für jeden Geschmack etwas dabei. An dieser Stelle möchte ich kurz mal was anmerken.

Alle möglichen Leute lästern über den rumänischen Teilnehmer. OK, er muss ja nicht jedermanns Geschmack sein. Aber er hat - in meinen Ohren - super gesungen, egal in welcher Stimmlage, und sein Song war eingängig und kraftvoll. Und da Vampire derzeit sowieso gerade im Trend liegen, sehe ich auch keinerlei Probleme in seinem extrem schrillen Auftritt. Es haben schon wesentlich extremere Kandidaten erfolgreich teilgenommen, die noch dazu nicht wirklich singen konnten. Da fand ich Cezars Auftritt, Gesang und Song mehr als berechtigt.

Ich weiß nicht, ob "Glorious" nun von "Euphoria" abgekupfert ist oder nicht. Ich bin auch keine Pseudo-Expertin, die jedesmal gleich meckert, wenn ein Song einem anderen ein bisschen ähnelt, da das in der riesigen Musiklandschaft gar nicht mehr zu vermeiden ist. Aber hier höre ich doch arge Ähnlichkeiten raus. Der Song ansich klingt ja ganz gut. Warum allerdings sollte man bei einem Musikwettbewerb einen Song wählen, der fast genau so klingt, wie der Siegertitel des Vorjahres??? Davon, dass es völlig banaler Dancefloor-Pop ist und Loreen wesentlich mehr Originalität mit reinbrachte, mal abgesehen.

Dann doch lieber was spezielles, Mutiges, wie Cezars "It`s My Life".... Meine Meinung.

Also, von mir einen Stern zusätzlich für Cezar und einen kleinen Stern Abzug für Cascada.

Mit dem Siegersong bin ich sehr zufrieden, da stimmte wirklich alles!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. Juni 2013
Querbeet einmal durch die aktuelle Music in Europa ist und bleibt der Malmöer Songcontest bei uns in guter Erinnerung. Die CD ist eine gelungene Mischung, unterhaltsam und größtenteils unaufdringlich zum nebenbei hören, auch wenn jeder seine persönlichen Favoriten hat.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Juli 2013
Ich bin seit 3 Jahren ESC-Gucker und habe mir nun das zweite Album gekauft.
Es ist einfach erquickend, sich die Songs anzuhören - über 40 Titel die jeweils die Besten ihres Landes sind und NICHT jeden Tag im Radio laufen!!!
Das nächste wird noch das 2012er sein!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Juni 2013
Vorweg: Ein echter ESC-Fan kauft sich natürlich jede ESC-CD, egal wie stark oder schwach der jeweilige Jahrgang auch sein mag. Man möchte schließlich eine komplette Serie sein Eigen nennen. Wie immer sind viele Songs auch einfach Geschmackssache. So ist es auch in diesem Jahr gewesen. Nach dem im letzten Jahr der völlig überbewertete und künstliche schwedische Song "Euphoria" - ein klassisches One Hit Wonder, das wohl in 5 Minuten "komponiert" wurde - gewonnen hat, ist beim diesjährigen Gewinnersong etwas mehr Substanz zu erkennen, die Sängerin wirkt auch deutlich sympathischer. Dass die deutsche Euphoria - Kopie von Cascada floppen würde, war spätestens nach dem katastrophalen Auftritt klar. Ähnliches gilt leider auch für Bonnie Tyler, die sich mit ihrem ESC-Ausflug keinen Gefallen getan hat. Wenn das eine PR-Aktion für ihre vierte Karriere gewesen sein soll, ging sie gehörig daneben. Überhaupt schwächelten die "Big 5" - mit Ausnahme Italiens - mal wieder gewaltig, denn auch Frankreich und Spanien konnten nicht überzeugen, vermittelten gar den Eindruck, keinesfalls gewinnen zu wollen! Diesen Eindruck vermittelten dieses Jahr leider recht viele Beiträge, die lust-und kraftlos daherkamen. Da überrascht es nicht, dass ein völlig überdrehtes Gesamtkunstwerk wie der rumänische Beitrag von Cezar so gut abschneiden konnte, obwohl er zu den am meisten kritisierten Beiträgen der letzten Jahre zählte. Der beste Song kam aber aus dem Niederlanden. Ich hatte fest mit dem Sieg gerechnet, weil Anouk mit ihren "Birds" im positiven Sinne aus dem Einerlei der Beiträge heraussticht. Schließlich ist es offiziell immer noch ein SONG Contest und die etwas düstere Stimmung trifft eigentlich den Zeitgeist sehr viel besser, als das keltisch-mystische "Only Teardrops", das sehr an die 90er ESCs aus Irland erinnert. Ansonsten finde ich nur noch die Beiträge aus der Ukraine, Norwegen und Belgien erwähnenswert. Norwegen eher musikalisch - 90er Elektropop von Margaret Berger - und die Ukraine und insbesondere Belgien eher wegen der Performances, die sicherlich ihren Eingang in die ESC-Archive finden werden. Mal sehen, ob der ESC 14 aus Dänemark musikalisch wieder etwas stärker sein wird und ob aus Deutschland dann origineller weise eine singende "Elfe" in den Norden geschickt wird ;)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. Mai 2013
Nach einem grandiosen Sieg der Schwedin Loreen mit ihrem immer noch in den Radios schallenden und perfekten "Euphoria", findet der diesjährige ESC in Malmö/Schweden statt und soll nun kleiner werden. Kleiner wurde auch die Anzahl der Länder, die daran teilnehmen, nur noch 39 sind es 2013 (Türkei, Portugal und Bosnien haben in diesem Jahr zu einigen Ausscheidern der Vorjahre auch noch abgesagt).
Insgesamt lässt die Songauswahl in diesem Jahr oft ruhigere bzw. balladeske Klänge vorherrschen und einiges klingt nach 80er und 90er Grand Prixs, was ab und an auch gelungen ist. Aber wie immer gibt es viele Tops neben einigen Flops, was aber alles wie immer rein subjektivem Geschmacks entspricht.

Retroballaden liefern z.B. Israel (mein Albanien 2012), Island, Moldawien oder Estland, die zwar allesamt Balladen sind, aber doch unterschiedliche Liebhaber finden werden, so unterschiedlich klingen die Beiträge.
Dance gibt es aus Irland, Slowenien (cooler Highlightsong) und aus Deutschland, Cascada mit ihrem flotten Uptempotrack, viel diskutiert, für mich "einfach" nur gute Laune versprühend und ein Ergebnis nicht wirklich vorhersehbar, da ist alles drin.
Folklore gibt es sehr wenig in diesem Jahr, nur der Balkan schickt kroatische "Klapa"-Musik und kann so mit "Mizerija" hervorstechen.
Ungarn mag es dieses Jahr "chillig" und schickt mit einem besonderen un-esctypischen Song namens "Kedvesem" eine Art chilligen Electrofolksong, für mich ein weiteres Highlight.
Norwegen kommt besonders "modern" und zeitgemäß daher, Margaret Bergers Song "I feed you my love", einer Art Electro Pop, etwas Robyn, etwas Depeche Mode, klingt für die Charts am besten geeignet. In die moderne Schiene passt auch noch der Dubstep Rap Song aus Montenegro, der mir aber zu schreihalsig daher kommt. Schweden hat Pop pur und passt auch perfekt zu einem ESC Jahr 2013.
Die Niederlande haben einen Topstar am Start, Anouk bringt den wohl niveauvollsten Song, der auch noch wahnsinnig schön ist. "Birds" würde man einen ersten Finaleinzug für die Niederlande nach vielen finallosen Jahren wünschen und dort für mich Top3!
Der hochgehandelte Song aus Dänemark "Only teardrops" ist gut und vereint vieles, was einen guten ESC-Song ausmacht: Flöten, flotter, besonderer Rhythmus und große Melodie, die man sofort mitsummen kann, aber ob das in diesem Jahr zu einem eindeutigen Sieg reichen soll?!
Rumänien kommt mit Operndance daher und wirkt nicht nur optisch auf der Bühne etwas lächerlich, auch der Song ist nichts für echte Musikliebhaber, das ist Trash pur. Armenien holte sich einen großen Namen und enttäuscht mit rockiger Belanglosigkeit genau wie Albanien, das nach einem grandiosen 2012 einen wahren 0815 Balkanrock schickt. Griechenland kommt mit Skapunk veredelt mit griechischer Folklore, nicht mein Geschmack, aber sicher unter den Top 10 am Ende zu finden.
UK hat sich Bonnie Tyler ins Boot geholt und hat sicherlich aufgrund des Namens eine Chance auf die Top 10, auch wenn der Song "Believe in me" sehr altbacken und ohne Höhepunkt daherkommt.
Jedenfalls sind Dänemark für mich neben dem gewaltigen Musicalsong aus der Ukraine und dem russischen Friedenssong Siegesanwärter, auch wenn mir Russland viel zu bieder wirkt.
Meine Highlights sind in diesem Jahr Norwegen, Niederlande, Slowenien, Serbien, Ukraine, Dänemark, Kroatien, Schweden und Ungarn, die für mich die eingängigsten und besondersten Songs im Rennen haben, aber so eindeutig wie Loreen im letzten Jahr kann ich keinen Song ausmachen. Sicher muss man erst den Live-Auftritt abwarten, um die "wahren Qualitäten" der Interpreten und Songs auszumachen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 2. Oktober 2014
Nach der Schwedin im vergangen Jahr dachte ich schon, das es schwer werden wird dies zu toppen. Um so erfreuter war ich dann als dann ausgerechnet die Dänin Emmelie de Forest als Siegerin hervorging. Ein geiler ESC. So könnte es immer weitergehen. Aber leider darf ja wohl wirklich jeder beim ESC teilnehmen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Juli 2013
hab sie mir dann doch gekauft, obwohl ich diesen Jahrgang schwach fand. Allein der Gewinnersong und der Beitrag aus Ungarn haben mich dann doch überzeugt, die CD zu kaufen. (wäre ja auch sonst eine Lücke, da ich seit 2000 alle Eurovisions-CDs besitze)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Mai 2013
Der ideale Sound zum Laufen... ...nicht alles eignet sich dafür aber vieles und den Rest kann man überspringen :-)
Mein Favorit: Cezar: It's my life... ...einfach cool und crazy!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 22. August 2014
Die CD war als Geschenk gedacht.
Schneller Versand,
CD war auch noch verschweißt.
Also alles gut und alle rundum zufrieden.
Eingepackt und verschenkt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 28. August 2014
Der ESC gewinnt wieder mehr an Bedeutung. Für die ESC Partys sind diese CD's Pflicht.
Außerdem gefällt mir der Mix der verschieden Musikarten
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen