Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

  • Sahara
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
32
4,5 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:7,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 27. September 2014
Brooke Shields ist eine sehr attraktive Frau und nach allem was ich so von ihr gesehen habe durchaus auch eine gute Schauspielerin. So ziemlich alles an Filmen was sie aber gespielt hat war recht erfolglos, ich weiß nicht genau warum. Vielleicht waren die Filme zu sehr auf Liebesdrama gemacht? Wie auch immer. In der Serie "Lipstick-Jungle" schien sie Erfolg zu haben und dieser eine Film hier von ihr, "Sahara" von 1983, der gefiel mir persönlich gut. Bei den Kritikern kam er auch nicht gut an, aber das muss nicht unbedingt etwas heißen. Der Film bietet eine milde Mischung Abenteuer-Romantik, mit gar nicht mal so schlechter Action, tolle Bilder und eine kleine feine Lovestory ohne großen Anspruch. Und eine tolle Brooke Shields, die neben ihrem guten Aussehen auch ein bisschen "Pfeffer" in ihre Rolle bringt wenn sie schießt, rasant ein Autorennen fährt, sogar mit Dynamit entscheidend in einer Schlacht in der Wüste mitmischt und sich "handgreiflich" gegen unerwünschte Annäherungen einiger Wüstensöhne zur Wehr setzt. Nein, eine Lara Croft wird sie nicht, aber es macht Spaß ihr dabei zuzusehen und die kleine Lovestory zwischen ihr und dem Scheich Jaffar (Lambert Wilson) ist auch schön anzusehen.

Kurz zur Story:
Die junge Autorennfahrerin Dale Gordon will in den 1920er Jahren mit ihrem Vater ein selbstgebautes Auto auf den Markt bringen. Es wird aber von ihrem Vater und ihr verlangt das Auto und seine Qualitäten erst bei einem Rennen zu beweisen. Als Dales Vater bei einem Test umkommt, meldet sie sich als Mann verkleidet selbst bei dem Rennen an um den Traum ihres Vaters zu erfüllen. Das Rennen geht durch einen großen Teil der Sahara. Zur gleichen Zeit kommt es zu einem Krieg zwischen verfeindeten Wüstenstämmen und das Rennen führt mitten durch das Kriegsgebiet. Dale gerät in Gefangenschaft beim Stamm des Scheichs Jaffar und seines Onkels Rasoul (John Rhys-Davies). Jaffar verliebt sich in die schöne Amerikanerin, Rasoul haßt sie, will sie aber selber für sich haben. Dale muß sich in der Wüste und mitten in dem Krieg bewähren und gleichzeitig versucht sie noch das Rennen zu gewinnen. Sie erweist sich dabei des Öfteren als sehr mutige Frau, die ihren Weg zu gehen weiß.

Der Film bietet so einiges an Komparsen und tollen Bildern der Wüste auf. Es gibt wirklich tolle Szenen mit Autorennen, Reitern, Kämpfen und Raubkatzen, sowie die schon erwähnte Liebesgeschichte. Und eine wirklich tolle Brooke Shields. Der Soundtrack stammt von Ennio Morricone.

Die DVD hatte eine Spielfilmlänge von etwa 106 Minuten. Man kann mehrere Sprachen anwählen, der Ton ist Dolby, PAL. Das Bildformat ist 16:9 - 1.77:1 und in Farbe.

Der Film ist nicht wer weiß wie tiefsinnig, aber er ist einfach schön gemacht und durchaus was für Romantiker und Leute die Abenteuerfilme mögen. Für einen schönen Filmeabend allemal geeignet. 4 Sterne und empfehlenswert.
22 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2014
Brooke Shields, die mit dem Film "Die blaue Lagune" ihren Durchbruch erlebte, spielt hier eine emanzipierte junge Frau aus Europa, die das, was sie sich in den Kopf gesetzt hat, auch durchzieht. Dass es dabei in einem arabischen Land, in dem Frauen, die wissen was sie wollen, nicht gerade willkommen sind, schnell zu Komplikationen kommt, liegt in der Natur der Sache. Ein amüsanter Film, den ich jederzeit wieder kaufen würde.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2013
Ein Film kann nicht allein von der Schönheit von Brooke Shields und ein paar hübscher Landschaften leben, das ist einfach zu wenig, um zu überzeugen. Die unglaubwürdige Story mit ihren oftmals dümmlichen Dialogen kann man getrost vergessen, Shields schauspielerische Leistung ebenso.

Positiv zu erwähnen ist ansonsten nur die für einen 30 Jahre alten Film wirklich überraschend gute Bildqualität. Da die Rezension aber nur dem Film gilt, bleibt es bei zwei Punkten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2015
Ich liebe diesen Film. So viel gute Schauspieler, hübscher mann und eine schöne Liebesgeschichte.
Das Wettrennen mit den Autos ist auch sehr lustig. Einfach klasse. Spannend ,lustig und unterhaltsam.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2014
In der Nähe von Detroit, Michigan im Jahre 1927 freut sich Mr. Gordon (Steve Forrest) über die Erfolge seines Rennwagens. Gefahren wird dieser von niemand Geringerem als seiner Tochter Dale (Brooke Shields). Diese hat den Wagen sehr gut im Griff, aber es sind noch Mängel zu beheben. Gordon hat an einer Party im eigenen Haus einen Investoren an der Angel und deshalb ist er, selber leidenschaftlicher Rennfahrer, sehr erpicht darauf, dass der Rennwagen läuft wie am Schnürchen. Während einer Testfahrt in der gleichen Nacht verunfallt er allerdings schwer. Noch bevor er stirbt, verspricht ihm Dale, dass sie für ihn das Sahara-Rennen gewinnen werde. Wenig später in Algerien findet dieses Stadt. Neben der Wüste ergeben sich weitere Gefahren durch Stammeskriege, die in der Gegend herrschen. Dale und ihre beiden Mechaniker wagen es trotzdem. Diese Entscheidung entpuppt sich als verhängnisvoll. Denn nach einer Übernachtung an einem vormaligen Schauplatz des Stammeskrieges werden die drei von Rasoul (John Rhys-Davies) und seinen Männern aufgegabelt in das stammeseigene Zeltlager entführt. Oberhaupt des Stammes ist Rasouls Neffe Jaffar (Lambert Wilson). Diesem setzt Rasoul Dale vor und er soll über sie verfügen. Dale passt das nicht, aber eine Flucht wäre sehr gefährlich und ihre beiden Kollegen will sie nicht im Stich lassen. Dann wagt sie es aber doch, und heizt damit den Stammeskrieg wieder an.
Im Gegensatz zum Grossteil seiner zahlreichen früheren Filme ist bei Andrew V. McLaglens „Sahara“ (Columbia Pictures, 1983) die Hauptfigur weiblich. Es handelt sich bei der Hauptdarstellerin aber um Brooke Shields, der von längst nicht allen Teilen des Publikums ein ausreichendes Schauspieltalent attestiert wird. Die meisten übrigen Hauptdarsteller sind hingegen angesehen genug, um dem Film eine angemessene Seriosität zu verleihen. Die Geschichte, die nicht ganz ohne Klischees auskommt, ist insgesamt spannend, aber wie so oft bei Abenteuergeschichten etwas auffällig konstruiert. Die Musik ist übrigens von Ennio Morricone, doch er hat in den frühen 1980er-Jahren bemerkenswertere Melodien hervorgebracht als zu diesem Film. Die technische Umsetzung kann sich aber sehen lassen. Inhaltlich ist der Film nicht sonderlich tiefschürfend und er passt damit gut ins übrige Programm der damaligen Produktionsfirma Cannon Group. Auf DVD dauert der Film 106 Minuten, wobei die Fackelträgerin von Columbia dem Löwen von MGM weichen musste.
Die DVD von dtp hat ausser dem Film nicht viel, das für sie spricht. Gezeigt wird nämlich nur der Hauptfilm. Die Tonspuren sind sehr überschaubar: nur Deutsch und Englisch in Stereo. Untertitel gibt es keine, mit Ausnahme von optionalen deutschen „Inserts“ zu einer kurzen, nicht synchronisierten Sequenz. Das farbige Bild im Format 2,35:1 (16:9-anamorph) ist lebhaft und ziemlich scharf. Bonusmaterial in Form von Hintergrundinformationen oder Illustrationen gibt es überhaupt nicht. Fazit: ein durchschnittlicher Film auf einer mickrigen DVD. Das gibt zwei von fünf Dynamitstangen und einen Kurzbesuch im Wildkatzengehege.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2013
Der Film ist ein Klassiker! Er verbindet eine romantische Story mit guten Darstellern und einer absolute traumhaften Kulisse ! Zeit zum Träumen ! Was will Frau mehr !
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2014
Ich finde solche Verfilmungen gut schaue ich mir gern an, Romantik pur mit einem glücklichen Ende, immer wieder schön anzusehen, kann ich nur empfelen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2013
Wer alte Filme mag und diese Kategorie von Filmen, wird damit viel Freude haben! Die DVD ist gut verarbeitet. Das kann ich ohne weiteres empfehlen!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2013
Ich finde die Erzählung dieser jungen Frau ganz außergewöhnlich und wunderschön im Film umgesetzt. Diese Geschichten enden normalerweise tragisch. Mehr möchte ich vom Inhalt nicht sagen, da an anderer darüber zu lesen ist.
Vor etlichen Jahren hat jemand diesen Film als VHS sehr teuer für mich erstanden und ich hat mir damit eine große Freude bereitet.
Um so glücklicher bin ich nun über diese DVD.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Mai 2012
Endlich kann ich einen weiteren Film von meiner DVD-Wunschliste streichen. Immer wieder habe ich im Netz nachgeschaut, ob eine Veröffentlichung nicht langsam in Sicht ist.
Ein toller Wüstenstreifen aus den 80ern mit einer wunderbaren Brooke Shields. Zur DVD selber: Das Cover gefällt mir sehr gut, der Film gibt ein klares und sauberes Bild wieder. Der Ton ist klar und rauschfrei. Mit anderen Worten: Hier hat man wirklich Hand angelegt und das Beste aus dem 30 Jahre alten Streifen herausgeholt. Volle 5 Sterne und ein großes Dankeschön allein für die Veröffentlichung auf DVD !
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden