Kundenrezensionen


102 Rezensionen
5 Sterne:
 (51)
4 Sterne:
 (31)
3 Sterne:
 (11)
2 Sterne:
 (5)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


110 von 124 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr schöne klangstarke Anlage mit kleinen Mankos (z.B. kein Netzschalter)...
Kundenvideo-Rezension     Länge:: 9:36 Minuten
Das neue Home Audio-System von Sony macht schon was her, optisch, haptisch und vom Klang natürlich, jedoch haben die Ingenieure sich auch ein paar kleine Ausrutscher erlaubt, die der Anlage im Endeffekt einen Stern kosten.

SEHR POSITIV

- Sehr gutes Klangbild mit allen Quellen (Radio, CD, Bluetooth, USB und...
Vor 9 Monaten von C. Becker veröffentlicht

versus
130 von 139 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ich hätte von Sony mehr erwartet...
Leider hat mich die Micro Anlage nicht überzeugt.
Im Detail:
- Design gefällt mir.
- Bluetooth ist gut.
- AirPlay ist gut.
Mit den beiden implantierten Features spart man sich externe Komponenten bzw. der Kontakt zu einschlägigen Apple-Produkten ist sehr einfach. Musik vom iPad abspielen klappt prima, man kann mit Hilfe des...
Vor 8 Monaten von Kali veröffentlicht


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

130 von 139 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ich hätte von Sony mehr erwartet..., 14. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony CMT-SBT300W Netzwerk Micro-Kompakt-System (WiFi, Apple AirPlay, Bluetooth, USB, 100 Watt, CD-Player) (Elektronik)
Leider hat mich die Micro Anlage nicht überzeugt.
Im Detail:
- Design gefällt mir.
- Bluetooth ist gut.
- AirPlay ist gut.
Mit den beiden implantierten Features spart man sich externe Komponenten bzw. der Kontakt zu einschlägigen Apple-Produkten ist sehr einfach. Musik vom iPad abspielen klappt prima, man kann mit Hilfe des Equalizers des iPads sogar den dürftigen Klang etwas aufpeppen.

- Der Klang: Weil ich gerade beim Klang bin - für ein 300 EURO-Gerät hätte ich mehr erwartet. Angeschlossen sind die Originalboxen. Man darf nicht vergessen, dass sich die Audio-Qualität einer Anlage beim LEISEN Wiedergeben von Musik zeigt. Ohne zugeschalteten BassBoost klingt es sowieso nicht (flach) und bei Musikwiedergabe in Zimmerlautstärke fehlen die Höhen. Wohlgemerkt habe ich die möglichen 4+ Anhebungen für Höhen und Tiefen eingestellt.

Ich kann mich erinnern dass es früher bei Geräten auch der unteren Preisklasse eine sog. Loudness-Funktion gab, diese - wenn zugeschalten - hat genau im kritischen leisen Wiedergabebereich die Bässe und Höhen angehoben um sie den Eigenheiten des menschlichen Hörens anzupassen und den Klang zu verbessern. Alles in Allem sind die Manipulationsmöglichkeiten für den Klang zu mickrig ausgefallen, da hat es auch nicht geholfen, dass ich die Anlage probeweise mal an wesentlich größeren Boxen ausprobiert habe.

- Wlan-Anbindung, naja. Das ist der Kanal für's Internetradio. Allerdings muss man, um zu den Radiostationen zu kommen, ein externes Gerät über eine geeignete App mit der Anlage verbinden die - jedenfalls in meinem Fall, wo ein iPad die Steuerung übernimmt - erst mal auf dem externen Gerät installierent werden muss.
Wenn die Kopplung im Wlan-Homenetz geklappt hat kann man über die App eine Internet-Radiostation anwählen und abspielen.
Leider wird am Radio nur "NETZWERK" angezeigt, weiter nichts. Schaltet man das iPad aus (die App) vergisst sie alles (die App) - welches Gerät gekoppelt war, welche Radiostation man hatte usw. Als "Ausgleich" vergisst die Anlage beim Ausschalten auch alles, man bekommt also nach dem Einschalten der Anlage nur "NETZWERK" angezeigt und ansonsten ist Ruhe - eine Verbindung zur letzten gehörten Station is nich. Für mich ein Marketing Gag, weiter nichts.

- CD-Spieler ist auch nicht ausgereift. Erstens lässt er sich zu viel Zeit beim Einlesen einer CD, durchschnittlich 17 Sekunden. Zweitens ist man durch's Fehlen jedweder Zahlen-Tasten auf der Fernbedienung nicht in der Lage, einen bestimmten Titel anzuspringen - man muss sich "durchwälzen". Und einfach über das Einlegen einer CD den Wunsch „Spiele mir diese CD ab!“ an die Anlage zu übermitteln ist auch nicht - man muss erst explizit die Funktion "CD" einstellen, dass sich die Schublade überhaupt öffnen lässt. Sehr intuitiv gemacht. Wie so vieles.
Wenigsten spielt er klanglich sauber ab - naja, das tut ein transportabler Player heute auch.

Ich habe ja schon das Fehlen jeglicher Zahlen-Tastatur sowohl am Gerät - das ist üblich - als auch auf der Fernbedienung - das ist unangemessene Sparsamkeit - angemerkt. Das verhindert nicht nur schnell auf einer CD einen bestimmten Titel abzuspielen, man ist damit auch der Möglichkeit beraubt, einen eingespeicherten Radiosender direkt aufzurufen! Auch dort "wälzt" man sich von Sender zu Sender bis man den gewünschten erreicht hat. Ob die Möglichkeit vorwärts und rückwärts wälzen zu können ein Komfortmerkmal ist...
Da es die Direktwahl-Möglichkeit nicht gibt hat sich Sony gesagt: "Dann braucht's auch keine Möglichkeit festzustellen, auf welchem Speicherplatz denn welcher Sender liegt" - es sei denn man schreibt es sich bei der Einspeicherung auf. Schönerweise enthebt es einen auch der Möglichkeit zu prüfen, ob ein Speicherplatz, den man benutzen möchte, schon belegt ist und wenn ja mit welchem Sender.
Spätestens beim Speichern auf eine schon belegen Platz hätte es einen Hinweis geben müssen.

Tja, und nun eine der Kernkompetenzen eines Radios – der Radionempfang. Wenn eine Medion-Microanlage von einem bekannten Diskounter für 80 € lediglich mit einer Wurfantenne für UKW kommt dann ist das irgendwo erwartbar gewesen. Wenn aber eine immerhin 300 € teure Anlage mit allen technischen Raffinessen eines Markenherstellers mit einer Wurfantenne daherkommt und das auch die einzige Möglichkeit ist, ein UKW- Antennensignal in das Gerät zu bekommen dann ist das Murks. Dazu kommt noch, das die Empfangsleistung gelinde gesagt miserabel ist - ich bekomme lediglich 6 regionale Sender rauschfrei 'rein bzw. so stark, dass das RDS-Signal für den Sendername auswertbar ist.

Fazit:
Sony hat die Kernqualitäten und den Bedienkomfort einer Radioanlage zugunsten einer überladenen Implantation von - mit Verlaub – viel technischem Firlefanz vernachlässigt. Z.B.:
- Ob die NFC-Funktion schon jemals einer genutzt hat indem er sein Android-Smartphon auf das Radio gelegt hat um es mit ihm aus welchen Gründen auch immer zu verbinden?
- Eine Bluetooth-Funktionalität z.B. könnte man bei entsprechender Geräteprogrammierung auch mit einem in den USB-Slot einzusteckenden kleinen Empfängerstick erreichen - für den, der dieses Feature braucht.
- Internet-Radio kann ich viel einfacher abspielen wenn ich auf dem iPad eine der vielen kostenlosen Apps starte, dort den Sender wähle und das ganze über AirPlay abspiele.
- Wer jemals mühevoll eine Titel- Abspielprogrammierung (von max. 25 Titeln!) von seiner MP3-CD angefertigt hat wird dies vermutlich nie wieder tun nachdem er feststellen musste, dass sie nach der Entnahme der CD futsch ist.
Usw.

Ich würde jedem, der ein Radio mit gutem Klang und gutem Empfang sucht und der nicht explizit eines der gebotenen Features braucht, von Kauf der Anlage abraten, vor allem wenn sie wie beim mir die Wohnzimmeranlage ersetzen sollte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


110 von 124 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr schöne klangstarke Anlage mit kleinen Mankos (z.B. kein Netzschalter)..., 23. Oktober 2013
Von 
C. Becker (Frankfurt am Main) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Sony CMT-SBT300W Netzwerk Micro-Kompakt-System (WiFi, Apple AirPlay, Bluetooth, USB, 100 Watt, CD-Player) (Elektronik)
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Länge:: 9:36 Minuten

Das neue Home Audio-System von Sony macht schon was her, optisch, haptisch und vom Klang natürlich, jedoch haben die Ingenieure sich auch ein paar kleine Ausrutscher erlaubt, die der Anlage im Endeffekt einen Stern kosten.

SEHR POSITIV

- Sehr gutes Klangbild mit allen Quellen (Radio, CD, Bluetooth, USB und Netzwerk).
Die Quelle muss das natürlich mitbringen. Die beste Anlage macht auch die schlechteste Quelle nicht zum Hörgenuss.
- Gute leicht zu verstehende Bedienungsanleitung.
- Die Front der Anlage ist aufgeräumt nicht mit Knöpfen überfrachtet.
- Einrichten und Abspielen der Wiedergabe via App (Android und Apple) über das Netzwerk möglich.
- Einfaches Pairing über Bluetooth.
- Kleine und handliche Fernbedienung die nicht überfrachtet ist.
- LAN und W-LAN schon fix verbaut, keine weiteren Teile müssen hinzugekauft werden.
- Sehr guter Empfang über W-LAN
- Sehr leiser Betrieb, auch im CD-Modus.
- 2-Wege-Boxen aus Echtholz, kein Plastik-Firlefanz

----------

POSITIV

- Kabel der Boxen lassen sich auch an AV-Receivern anschließen.
- Anzeige kompletter ID3-Tags von mp3 Dateien via USB im Display.
- USB-Port leicht zu erreichen -> Erkennung läuft automatisch.
- Schnellstartanleitung zum Einrichten mit Apple-Produkten und Sony Xperia Handys.
- Einfache Regelung von Bass, Höhen und Tiefen.

----------

NEUTRAL

- CD-Laufwerk benötigt etwas lange zum Laden.
- Starten der Anlage über NFC-Chip im Handy. Nett gedacht, muss man aber nicht unbedingt haben.
- Abspielen von USB nur im Zufallsmodus möglich.
- Nur ein 1-Zeiliges Display.
- Die Boxenblenden lassen sich abnehmen

----------

NEGATIV

- Uhrzeit wird bei ziehen des Netzsteckers gelöscht, Einstellungen zum Netzwerk und Bluetooth-Pairing aber nicht. Ist nicht zu Ende gedacht.
- Keine Anzeige von ID3-Tags von mp3-Dateien, die via Bluetooth wiedergegeben werden, nur Anzeige des gekoppelten Gerätenamens, auch nicht zu Ende gedacht, da es über USB geht.
- Sonst keine Anschlussmöglichkeiten.
- Keine EQ-Voreinstellungen vorhanden, Pop, Rock, Live, Klassik, etc.
- Vorinstalliertes Internetradio in der SONY-App sehr begrenzt, Titel sind teils kostenpflichtig.

----------

SEHR NEGATIV

- KEIN Netzschalter, nur Stand-By-Betrieb möglich. Wer Strom sparen will muss den Stecker ziehen. In Zeiten steigender Energiekosten hat jemand bei Sony geschlafen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


64 von 73 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Digitaler Alleskönner im schicken Mini-Format von Sony, 10. Oktober 2013
Von 
U. Moll "MusikWurm" (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Heute geht es also um das Sony CMTSBT300WB.CEL Micro-HiFi System.
Habe mich sehr auf das Ausprobieren und den Test gefreut.

Das Auspacken:
==============

Die Anlage kommt sauber verpackt in einem mittelgroßen Karton mit den Maßen 33x37x50cm. Beim Auspacken entnimmt man zuerst die Fernbedienung aus der ersten Lage Styropor. Darunter kommt dann die eigentliche Anlage, erste positive Überraschung, sie ist doch recht kompakt, kleiner als die Verpackung erwarten lässt. Als nächstes dann die Boxen und lediglich ein Plastikbeutel mit Bedienungsanleitungen und Zubehör. Noch einige Aufkleber der Transportsicherung entfernt. Jetzt steht sie da, die neue Sony: kompakt, edel, und ein wenig Zugehör, dass keinerlei Rätsel aufgibt.

Zwischenergebnis: gut verpackt, erster Eindruck, schick und edel. 5 Sterne

Die Inbetriebnahme:
===================

Gleich den endgültigen Platz auf dem Sideboard ausgesucht, die kleinen Lautsprecherpolster an die Unterseite der Boxen geklebt, Batterien in Fernbedienung eingelegt, Lautsprecherkabel am Gerät in die entsprechenden Buchsen und an den Boxen eingeklemmt. Die Länge mit ca. 150cm reicht bei mir gerade so, die Kabel könnten ruhig ein Stück länger sein und vor allem keine proprietären Anschlüsse haben. So, dann noch die UKW/DAB Wurfantenne eingestöpselt und provisorisch verlegt. Stromkabel in die Steckdosenleiste. Alles verbaut, nur noch die Bedienungsanleitungen bleiben über.

Zur Inbetriebnahme gehört natürlich auch noch das Einbinden ins Wlan, kurzer Blick ins Manual, die Variante mit WPS war die einfachste zur Anbindung an meine Fritzbox. Fertig, startklar.

Zwischenergebnis: da kann man nichts falsch machen, in Minutenschnelle in Betrieb. 5 Sterne.
Kleiner Merker, bei mir passt es, aber die Lautsprecherkabel könnten länger sein.

Die Grundfunktionen:
====================

+ Als erstes mal auf Radio/DAB+ geschaltet, sofort beginnt der Sendersuchlauf und findet jede Mende Sender!
+ Durchschalten mit Tune+, alles dabei was man kennt, Stereo, kein Rauschen (DAB eben), passt
+ Ausprobieren von Klang und Lautstärke, Höhen- und Tiefenregler an der Fernbedienung mit 9 Stufen, dazu ein Bass Boost, denn man je nach Musiksorte zuschalten kann
+ erster und zweiter Eindruck, das ist eine Stereoanlage (und kein PC Lautsprechersystem oder ein iPhone Lautsprechersystem), harmonisch, nicht zu bass-lastig (den kann man hinzufügen, wenn man will)
+ nach Bedienungsanleitung 2x25W Sinus an 6 Ohm, bzw. 2x50W RMS, das reicht fürs Wohnzimmer dicke
+ schnell noch die Uhr programmiert
+ als nächstes einige Audio-CDs probiert, sehr leises Laufwerk, alles bestens
+ auch eine CD mit ca. einem Dutzend MP3 Foldern, alles kein Problem, die Blättern in Verzeichnissen muss man erst mal "ertasten"
+ iPhone 4S und iPad 3 über USB-Kabel angeschlossen, Ladefunktion und Abspielen am iGerät, bestens. Hat den Vorteil unabhängig von Gerätegröße und Adaptortyp zu sein
+ an der Frontseite befindet sich noch ein Kopfhörerausgang und eben der USB-Eingang.

Zwischenergebnis: alles funktioniert auf Anhieb, Klang gut und genügend Leistung. 5 Sterne

Die Zugaben:
============

+ Kurz auf den Bluetooth-Knopf gedrückt, Pairing erscheint ... und Sekunden später Musik vom iPhone
+ für Musikstreaming die App "Network Audio Remote" installiert, mit der Sony verbunden, und es kann z.B. über die Anwendung vTuner Radio gehört werden. Geht natürlich auch über jede andere iPhone App über Bluetooth
+ Airplay? auch überhaupt kein Problem, funktioniert auf Anhieb
+ und da ist doch noch DLNA: einfach über die Windows Systemsteuerung in der erweiterten Freigabeeinstellung noch das Sony im Punkt Medienstreaming hinzufügen. Und wieder funktioniert es auf Anhieb, einfach in der MP3-Sammlung mit "Wiedergeben auf..." das Sony auswählen. Schön, eine Steoreoanlage mit DLNA hat gerade noch gefehlt im Wohnzimmer!
+ dann gibt es noch eine automatische Stand-by Schaltung nach 15min in den Ruhemodus, dann nur noch 0.5W Verbrauch
+ als kleines Gimmick noch eine schaltbare LED Leuchte, macht sich ganz nett im Dunkeln
+ NFC wäre auch noch da, aber dafür gibt's im Haushalt noch kein geeignetes Handy
+ habe jetzt mal gezählt: 48 Sender werden über DAB+ empfangen (inkl. einiger Bayern 1 Varianten).

Zwischenergebnis: ich bin beeindruckt, alles funktioniert auf Anhieb und unkompliziert. Die Möglichkeiten der Tonwiedergabe und der Vernetzung sind sooo vielfältig. 5 Sterne.

FAZIT:
======

Nach den ersten vier Abenden mit dem Gerät bin ich schwer beeindruckt. Alles da, was das Kind im Manne braucht.
Ein digitaler Alleskönner im schicken Mini Format!

Bis auf die etwas knappen Lautsprecherkabel (Mensch, da hätte man doch noch ein paar Kabel mit 2.50m Länge beilegen können) hab ich noch keine Schwachpunkte gefunden. OK, das Blättern in MP3 Foldern vom USB Stick oder das Wechseln der Sender im Senderspeicher ohne Zifferntasten ist etwas mühsam, aber hey, ist das die Hauptanwendung dieses Geräts?

Eine klare Empfehlung und 5 Sterne!

Werde die Rezension immer mal wieder ergänzen, sollten sich noch neue oder andere Aspekte ergeben.

Ergänzung 14.10.13:
Mal ein paar Referenzstücke von CD und als MP3 angehört, weiterhin sehr zufrieden mit diesem Home Audio System.
Für Test von Dynamik/Bass: Yellow/Touch/Till Tomorrow oder natürlich John Miles/Music.
Für Klassik/Lautstärke: Bruckner/4.Symphonie ("die Romantische").
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klein aber Klangstark!, 16. Oktober 2013
Von 
Century - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Große Vorworte spare ich mir wie üblich an dieser Stelle, von daher komme ich gleich zum Wesentlichen. Ach ja, als Besitzer des Vorjahresmodells werde ich hier und da sicherlich auch einige Vergleiche ziehen.

LIEFERUNG:
Die Lieferung erfolgte wie immer recht flink seitens Amazon. Der Artikel-Karton ist zusätzlich noch ein weiteres mal verpackt.

AUSPACKEN & ANSCHLIEßEN:
Das Auspacken gestaltet sich Sony-typisch wie immer sehr einfach und unkompliziert. Sowohl die Boxen als auch die Anlage selbst sind sicher und Verpackungsmaterial-sparend verpackt. Also ein Stück Pappe, dann die Anlage, wieder ein Stück Pappe, Lautsprecher...Fertig. Neben den LS und der Anlage liegen zudem auch noch die kleine FB, eine Wurfantenne und zwei Batterien bei.

DESIGN:
Ist in erster Linie natürlich Geschmackssache, dennoch wie immer ein paar kurze Worte von mir:
Die Optik ist wie bei allen Mini-Anlagen von Sony auch bei dieser Systemanlage wirklich sehr hübsch anzusehen. Sony bleibt sich seiner Design-Linie treu und beweist einmal mehr, das die Kombination aus schlichtem Boxendesign und Eleganz/Übersichtlichkeit der Anlage perfekt zusammen harmonieren. Was neben der Farbänderung natürlich auch sofort zum Vorgängermodell auffällt, sind die kleineren Maße der Anlage. Während die Lautsprecher von den Abmessungen her noch identisch sind, fällt die Anlage selbst um einiges Kleiner aus als das CMTMX750. Positiv erwähnenswert was das Design betrifft: der USB-Port wurde nun gegenüber dem Laufwerk platziert, und nicht mehr direkt darunter wie beim 750er. Das größte Manko wurde ebenfalls behoben - es gibt nun endlich wieder einen Kopfhöreranschluss an der Front. In punkto Verarbeitung gibt`s von meiner Seite übrigens auch nichts zu meckern. Die LS sind sauber verarbeitet und die Anlage wirkt absolut wertig – sowohl Regler als auch Knöpfe sitzen 1A. Ein laut einigen Käufern großes Design-Manko ist scheinbar, das die Lautsprecher-Kabelanschlüsse (was häufig bei Sony der Fall ist) ein spezielles Design aufweisen und die Anlage dadurch nur schwierig mit anderen Lautsprechern verbunden werden kann. Nur Frage ich mich persönlich, wieso kaufe ich mir eine Anlage samt Boxen, wenn ich diese dann gar nicht nutze?! Von daher ist das in meinen Augen absolut kein Kritikpunkt, da die LS auf diese Weise super schnell anklemmbar sind! Ein kleines Highlight hat Sony bei seinem neuen Modell natürlich auch platziert, in Form einer LED-Beleuchtung, welche sich direkt mittig an der Front-Unterseite befindet.

Doch natürlich ist nicht alles Gold was glänzt. Weniger gefällt mir am CMTSBT300 zum Beispiel der fehlende Kabelanschluss an der Rückseite. Ebenfalls schade ist, das hier lediglich ein ein-Zeilen-Display verbaut wurde (beim Vorgängermodell waren es noch 3). Dies sorgt zwar für super große Buchstaben, jedoch auch für weniger Informationen. Des weiteren fehlt dieser Anlage ein ordentliches Bedienfeld an der Front, um beispielsweise die verschiedenen Ordner durchblättern zu können. Hier ist man immer auf die FB angewiesen.

INBETRIEBNAHME:
So, ist man dann mit der "Montage" etc. durch, kann man das gute Stück auch schon starten und sofort beginnen, jedenfalls was CD und USB angeht. Apropos USB: die Verwendung geht locker von der Hand. Stick rein und schon erkennt das System die Speicherkapazität. Hier könnt ihr dann sowohl die einzelnen Tracks, als auch die Ordner, also quasi Alben, durchschalten und anwählen. Das Kalibrieren des Netzwerks etc. nimmt nur wenig Zeit in Anspruch.

Akustisch nimmt man die Anlage während des Betriebs übrigens absolut nicht wahr. Sie gibt keinen einzigen Mucks von sich, selbst wenn man eine CD abspielt. Wirklich vorbildlich!

SOUND:
Meine Erwartungen waren recht hoch was den Klang anbelangt, gehört das CMT750 doch mit zum Besten, was ich persönlich in dieser Sparte und Größenordnung bis dato zu hören bekam. Und was soll ich sagen, auch das 2013er-Modell überzeugt in punkto Sound, wobei mir der Klang des Vohrjahres-Modells noch um einiges besser gefällt, aber das ist ja Geschmackssache. Im Bereich der Höhen und Tiefen macht die Anlage richtig Spaß und auch die Bässe (welche durch eine Bassboost-Funktion auf Wunsch zusätzlich noch verstärkt werden können) sind richtig knackig. Ebenfalls schön: Der Sound bleibt stets sauber und klar, und das bei sämtlichen Lautstärken. Sollte man also mal ordentlich aufdrehen, bleibt der Klang dennoch hochwertig und stimmig. Zum Test genommen wurden unter anderem der Score zu Man of Steel und The Dark Knight Rises.

FERNBEDIENUNG:
Die ist um einiges Kleiner als andere Sony-FB`s (die des Vorgängermodells war Größentechnisch zum Beispiel identisch mit denen der AV-Receiver von Sony). Die hier ist klein, Handlich, eben Zweckdienlich.

SONSTIGES:
+ Die Boxen lassen sich auf Wunsch - da man die Kabel abnehmen kann - bequem mit einem AV-Receiver oder anderen Anlagen verbinden.
+ Die Anleitung ist Sony-typisch recht übersichtlich und liegt in Papierform bei - was ja Heutzutage leider nicht mehr die Regel ist.
+ Die Boxenblenden lassen sich problemlos abnehmen.
+ 8 kleine "Füße" für die Boxenunterseiten liegen zum Aufkleben bei, wobei Füße die falsche Bezeichnung ist. Kleine viereckige Sticker trifft es wohl ehr. In jedem Fall verhindern diese aber prima das Verrutschen.
+ Airplay funktioniert problemlos

FAZIT:
Na wie vor gilt meiner Meinung nach: Möchte man nicht unbedingt viel Geld in einen tollen Stereo-Klang und eine hübsch designte Mini-Anlage investieren, ist man mit den diesjährigen Sony-Modellen wieder gut bedient. 4 Sterne
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Insgesamt eine gute Entscheidung...., 23. Juli 2013
habe diese Mini/Mikroanlage für meine Schwiegereltern herausgesucht die aufgrund eines Umzuges etwas neues haben wollten was nicht viel Platz wegnimmt.Die alten CD's abspielen war Pflicht und ein Internetradio sollte drin sein.Laut den ersten Beschriebungen die ich vom gerät las,trafen diese Kriterien zu.Desweiteren habe ich Ihnen noch ein Amazon 8.9 Tablet empfohlen.Wahrscheinlich war dies intuitiv und weise Voraussicht.Den heute ist die Anlage angekommen und ohne Tablet oder PC gibt es auch kein Internet.Deswegen ziehe ich einen Stern ab.Im Prinzip bekommt man kein integriertes Internetradio,sondern eine Option zum Streaming mit Sony App für Apple und Android Geräte.Mit dieser lässt sich die Anlage auf das WLan einrichten und Musik zu spielen.
Insgesamt bin ich mit dem Klang zufrieden und die Optionen der Endgeräte sind mehr als ausreichend für meine Schwiegereltern.Das Gerät hat einen Line In Klinke,hat einen Kopfhörerausgang,einen CD Player mit verscheidenen Dateiformaten,USB Anschluss und DAB *,FM Radio.Die Verbindung mit Bluetooth (3.0) von der Anlage zum Tab funktionierte fehlerfei mit guter Reichweite auch durch Wände.
Die Fernbedienung reagiert gut und die mehrfarbiegen LED unter dem Gerät sind hilfreich udn mehr als ein nettes Gimmick.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toller Klang, 2. Januar 2014
Von 
M. Herzberg (Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich versuche mich so kurz wie möglich zu fassen.

Im Großen und Ganzen, sind wir mit der Anlage sehr zu frieden. Sie hat DAB/DAB+ und liefert einen hervorragenden Klang, sowohl auf den DAB/DAB+ und FM-Frequenzen. Auch MP3, CDs, Bluetooth sowie Airplay sind top im Klang.

Nun die Zusammenfassung der positiven Aspekte:
+ top Klang, kräftige Bässe und keine Verzerrungen selbst bei gehobenerer Lautstärke nicht
+ schnelle Ein- und Ausschaltung (ich kann die Kritik anderer Rezensionisten/innen nicht bestätigen, lediglich die erst Initialisierung dauert etwas länger, bei normalen Betrieb ist sie innerhalb von wenigen Sekunden nutzungsbereit)
+ gute Bedienbarkeit
+ schickes Design vor allem durch das kleine LED-Licht unter der Anlage
+ (fast) alle Features funktionieren (bei den negativen Punkten gibt es mehr dazu), wie AirPlay, Bluetooth, etc
+ schnelles und einfaches Einrichten von Bluetooth bzw. Nutzung durch NFC
+ Streamen per WLan über Ipad und Android Smartphones super einfach und in sehr guter Qualität
+ gleiches gilt für die Benutzung durch Bluetooth
+ absolut erwähnenswert ist die Ausstattung mit DAB/DAB+, hier werde normalerweise für die Nutzung weitere Anschaffungen fällig nicht so bei dieser Anlage, hier kann man ohne weiteres sofort DAB/DAB+ empfangen -TOP
+ ein super Preis für eine schöne und gut ausgestattete Anlage
+ große Senderliste für Internetradio

Kommen wir nun zum ein oder anderen Wermutstropfen:
- extrem langwierige und schwierige Einrichtung für WLAN-Nutzung, diese klappte mit Android-App und PC nicht (dabei bin ich ein versierter Nutzer, was Medien, Android und WLan angeht), ich war kurz davor, die Anlage wieder zurückzusenden, als ich es dann doch noch (zum Glück) mit dem IPad versucht habe, hier ging die Einrichtung sehr schnell und einfach (bei Android wie auch am PC, sind die App bzw. die Verbindung ständig abgebrochen, weshalb ein Einrichten nicht möglich war, hier muss dringend nachgebessert werden)
- Internetradio nur mit Android oder IPad App
- Internetradio App ist sehr träge und umständlich zu bedienen
- Internetradio Senderliste leider nicht editierbar
- kein Streamen über PC möglich, selbst ein Kumpel aus der IT konnte das Problem nicht lösen (wo das Problem liegt ist nicht bekannt
- Display-Einstellungen des Radios werden nicht gespeichert (d.h. ob im Display steht welcher Sender es, oder die Uhrzeit oder der Titel der gerade gespielt wird), weshalb man nach jedem Neustart wieder die Display-Einstellungen herstellen muss, dass ist für mich eigentlich der nervigste Punkt von allen (ein simples Firmware Update könnte hier Abhilfe schaffen - Sony bitte macht eins, dass dieses Problem behebt, danke!)
- leider nur ein Einzeilendisplay, es können leider keine umfangreichen Infos wiedergegeben werden - für die Wiedergabe reicht es aber alle male

Im Großen und Ganzen sind wir von der Anlage extrem begeistert. Wenn die oben genannten negativen Aspekte nicht wären, wäre die Anlage perfekt! Aber auf Grund der guten Ausstattung, der Bedienbarkeit, dem Klang und dem unschlagbar guten Preis, gebe ich 5/5 Sternen und damit eine klare Kaufempfehlung.

Wer jedoch gerne Internetradio hört oder viele Infos auf dem Display sehen will sollte zu einem Anderen Produkt greifen, weil es für diese Anwendungsgebiete besser geeignete Produkte gibt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sony Qualität, Anlage kann ich gut empfehlen, 22. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hier handelt es sich um eine sehr funktionelle kleine Kompaktanlage, die eigentlich alles in sich beherrbergt, was man braucht. Natürlich kann ich von dieser Mikro-Anlage keine Klangwunder erwarten, aber für den "normalen" Bedarf absolut ausreichend und auch die Funktionen sind mehr als ausreichend.
Nachteil der Anlage ist die Einrichtung per Smartphone, denn ich habe diese Anlage meinen Eltern geschenkt und dort gibt es im Haushalt noch kein Smartphone - schade eigentlich.
Für mich aber eine gute Alternative zur großen Anlage und sicherlich wird dies nicht die letzte Anlage von Sony in unserem Haushalt sein, denn meine kleinere Tochter möchte auch Musik hören - hier ist die Verbindung von Internetradio und MP3 über das Netzwerk wirklich gut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tolle Anlage, allerdings eventuell Bastelarbeiten nötig, 26. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
An der Qualität, der Bedienbarkeit und dem Klang gibt es nichts auszusetzen. Gut aussehen tut sie ebenfalls. Allerdings gab es auch Überraschungen:

Im Gegensatz zu einigen anderen Mini-Anlagen verschiedener Hersteller gibt es keine Anschlussklemmen für die Lautsprecherkabel. Diese werden über speziell geformte Stecker angeschlossen. Ich wollte natürlich meine Superboxen der Fa. Nubert weiter nutzen, also musste ich deren superdicke Kabel mit Lüsterklemmen an das gekürzte Kabel anschliessen, um die Boxen via Stecker anzuschliessen.

Das Gerät hat auch keine Möglichkeit, an eine Koax-Antennenanlage angeschlossen werden, habe aber trotz der Wurfantenne im Rhein-Main-Gebiet einen super Empfang.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Betriebsbereit erst nach ca. 1-2min???, 29. November 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony CMT-SBT300W Netzwerk Micro-Kompakt-System (WiFi, Apple AirPlay, Bluetooth, USB, 100 Watt, CD-Player) (Elektronik)
Da ich auch nicht gerne ewig lange Textbewertungen lese: hier eine Übersicht in Stichpunkten über meine Erfahrungen mit dem Gerät.

Positiv
- Der Verstärker hat eine ganz gute Optik.

- Die Einrichtig ging recht flott über das Sony App.

Neutral:
- Der Klang ist OK, nicht herausragend aber auch nicht schlecht.

- Airplay bzw. Wlan funktioniert komischerweise auch ohne einstellen der richtigen Netwerk IP bei einem Netzwerk ohne DHCP. (ich habe statische IPs und ein Mac-Filter ist aktiv).

Negativ:
- die Boxen sind eher billig (sehr leichtes Holz).

- Die Boxenkabel sind sehr dünn und lassen sich nicht tauschen da der Verstärker eigene Boxenstecker hat (keine Klemmen oder Schrauben).

- Bei der Konfiguration über den Browser habe ich versucht eine feste IP zu vergeben, das ganze hat dann auch funktioniert (aber nur per Lan Kabel, per Wlan hat die Anlage dann keine Verbindung aufgebaut (Mac-Adresse war auch im Router konfiguriert). Ich habe mich dann auch nicht länger damit beschäftig weil die Anlage einen ganz großen Nachteil hat der mir gleich zu Anfang aufgefallen ist….

- …Die Anlage braucht ewig bis diese Betriebsbereit im Wlan hängt (ca. 2min). Für schnelles anschalten und Musik per AirPlay hören ist mir das zu lang. Und dafür hatte ich diese eigentlich gekauft da mir das Prozedere am TV mit Surround Anlage und Apple TV immer zur lange gedauert hat. (TV an, Verstärker an, Apple TV an…).

Ich habe die Anlange bei der Cybermondywoche für 160€ gekauft.
Für 160€ wäre die Anlage gar nicht schlecht gewesen aber für mich muss eine Microanlage sofort nach dem einschalten Betriebsbereit sein daher habe ich diese zurück gesendet.

300€ ist das Teil aber nicht wert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Vorerst Hände weg von diesem Gerät!!!, 27. Dezember 2013
Mit Freuden habe ich von meiner Frau den CMT-SBT300W(B) bekommen.
Die Freude war nicht lange....
Zu allererst war mal die Installation.
Da ich dieses Gerät als Ersatz für eine in die Jahre gekommene Philips Microanlage austauschen wollte hatte ich bereits die Kabel verlegt (austausch nur mit 3-4Std. Verlegearbeit möglich).
Sony verwendet eigene Stecker also muss das Kabel gestückelt werden!!!
Antennenanschluss ebenfalls - jedoch nur eine mangelhafte Verbindung möglich!!!
Anschluss ans WLAN:
Zuerst ans LAN anschließen und dann via Weboberfläche ins WLAN nur kann dort nicht der WLAN AP ausgewählt werden mit dem stärkstem Signal (bei mir sind 4 AP mit der gleichen SSID).
So nun die Audio Network Remote am Tablet installiert..... Diese App funktioniert mal, mal nicht, dort kann die IP der Anlage nicht fix zugeordnet werden und auch entsprechend funktioniert auch dieses tool nur teilweise... Habs auch auf anderen Tablets und Smartphones probiert immer das gleich....
Die Navigation der Internetsender funktioniert sehr träge, auch können keine eigenen Stationen hinzugefügt werden. DLNA Server oder NAS können nicht verwendet werden.
Am App sollte dringend was gemacht werden....

Auch unzureichend ist, der Zugriff auf gespeicherte Sender unter FM .... wie kann man Umschalten ?????

Ich hoffe dass Sony die probleme als bald behebt!!!!!

Bei den jetzigen Problemen kann ich nur sagen, vorerst Hände weg von diesem Gerät!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen