holidaypacklist Hier klicken Jetzt informieren BildBestseller Cloud Drive Photos Learn More madamet HI_BOSCH_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen47
4,3 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. September 2015
Die Anlage hat grundsätzlich erstmal Alles, was man von einer Heimkinoanlage erwartet:
* sie läßt sich relativ leicht und schnell aufstellen und anschließen
* Blue Rays und DVD's werden problemlos abgespielt
* ein LAN Anbindung ist via WLAN oder Kabel möglich
* und noch ein bisschen mehr, aber ...

ich wollte sie als Ersatz für meine in die Jahre gekommene Anlage nehmen und da konnte die BDV E6100 dann auf Dauer doch nicht mithalten (2 Monate getestet).

Was mich stört sind folgende Punkte:
* die Anlage sieht auf den ersten Blick hochwertiger aus, als sie es letztendlich ist
* die Bedienung ohne eingeschalteten Fernseher ist eher hakelig und umständlich
* das Radio muß mit einer Wurfantenne auskommen
* die Lautsprecher rauschen schon mal (vor allem die Hintergrundlautsprecher)

Insgesamt hat die BDV-E6100 mich nicht überzeugt.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Große Vorworte spare ich mir wie üblich an dieser Stelle, von daher komme ich gleich zum Wesentlichen.

LIEFERUNG:
Diese erfolgte wie immer recht flink seitens Amazon. Der Artikel-Karton ist zusätzlich nicht noch einmal verpackt, sondern kommt quasi wie aus dem Fachmarkt gekauft.

AUSPACKEN & ANSCHLIEßEN:
Das Auspacken gestaltet sich einfach, aber auch recht umfangreich, denn es gibt nicht wenige Teile (mehrere Fußblatten, Beine, Boxen) die aus der ganzen Folie etc. befreit werden wollen. Dafür ist jeder Komponent aber erstklassig und vor allem sicher verpackt. Sind dann schließlich alle Teile des 5.1-Systems an der frischen Luft, geht es auch schon ans anschließen. Und hier stieß ich bereits auf erste Unschönheiten. Zunächst einmal sind alle Kabel fest mit den Lautsprechern verbunden, was soviel heißt wie, man ist beim Aufstellen der LS an die Länge der Kabel gebunden. Und wer kennt das nicht: Verlegt man ein Kabel mal ordentlich, reichen 10 Meter plötzlich nur noch für 5 Meter Strecke. Hinzu kommt dann auch noch etwas gefummel, denn die Kabel der vier Standboxen wollen zunächst einmal durch einen recht dünnen Schacht des Standbeins geführt werden. Ist das dann schließlich auch geschafft, geht der Rest allerdings kinderleicht. Jeder Anschluss ist farblich markiert und zudem sind die Boxen auch noch beschriftet. Somit ist das Anschließen selbst, in wenigen Sekunden erledigt. In punkto Verarbeitung gibts übrigens auch nichts zu meckern.

DESIGN:
Ist natürlich wie immer Geschmackssache, dennoch ein paar Worte von mir:
Das so genannte Quartz-Design (bestehend aus matten und schwarzglanz-Flächen) sieht ganz hübsch aus, ist für meinen Geschmack aber auch etwas zu verspielt. Denn das Design wurde wirklich in jedes Element eingearbeitet, selbst in den Player. Und manchmal ist weniger einfach mehr in meinen Augen. Die Standboxen bestehen übrigens aus jeweils drei Teilen (Lautsprecher, Bein, Bodenplatte) und sind zusammengebaut, erstaunlich leicht für ihre Größe, was auch für das Center und den Subwoofer gilt. Der Player ist in punkto Design, abgesehen von den Quartz-Ecken, dagegen ehr schlicht gehalten. Ein kleines Highlight ist mal wieder die verbaute, kleine weiße Leuchte an der Front, welche die Intensität ändert, wenn man beispielsweise die Lautstärke reguliert.

INBETRIEBNAHME & MENÜFÜHRUNG:
Was mir persönlich hier gleich negativ auffällt: Es liegt kein Einmessmicro bei. Es muss also alles (Boxenabstand, Pegel) per Hand eingestellt werden. Zudem blöd: All das lässt sich nur im Hauptmenü bewerkstelligen. Es gibt keine Funktion, die man in den Film einblenden kann um Live Änderungen vor zu nehmen und somit kann der ganze Quark ganz schön Zeit fressen. Das Menü selbst geht auch bei diesem Sony-System im übrigen in Richtung PS3 (nur leider nicht so schön modern), ist übersichtlich und die sonstige Inbetriebnahme geht nach dem Einrichten stets schnell von der Hand.

Ach ja: Die Lautstärke des Players ist übrigens durchweg angenehm.

BILD & SOUND:
Hat man all das Anfangs-Prozedere dann endlich hinter sich gebracht, kann es mit den Filmchen auch schon los gehen. Zum Test genommen wurden unter anderem Der Hobbit - Eine unerwartete Reise 3D (+ Blu-ray) [Blu-ray 3D] und Transformers 3 - Dark of the moon (+ Blu-ray 3D) [Blu-ray]. Und was soll ich groß schreiben: Das Bild ist knackscharf, sehr plastisch und erfüllte meine persönlichen Anforderungen, sowohl im Full-HD-als auch im 3D-Bereich, auf ganzer Linie. Keine Unterschiede, beispielsweise zur PS3.

Im Bereich des Sounds bin ich ebenfalls positiv überrascht. Die vier Standlautsprecher leisten für ihre flache plastik Bauweise (wodurch man natürlich einige Abstriche machen muss) wirklich gute Arbeit respektive saubere, klare Töne und einen ordentlichen räumlichen 5.1-Klang, da das ganze Set aus vier großen LS besteht. Allerdings fehlt es den Tonbringern ganz klar an Tiefen, was die Kombination mit dem kleinen, aber durchaus kraftvollen Subwoofer jedoch wieder wett macht. Lediglich das Center hat immer etwas zu knabbern und besticht meist nur durch einen recht laschen, blechernen Ton.

FERNBEDIENUNG:
Die ist um ehrlich zu sein keine Schönheit, aber eben zweckdienlich. Logisch und strukturiert angeordnet, nicht zu groß und nicht zu klein. Alles ist an Ort und Stelle und super zu erreichen - Zweck erfüllt.

SONSTIGES:
- Der Subwoofer hat keine eigene Stromversorgung und läuft nur mit Hilfe des BD-Players. Er lässt sich auch nicht am Gehäuse kalibrieren, sondern nur über den Player.

FAZIT:
In meinen Augen ist das BDV-E6100 ein durchaus empfehlenswertes Komplettset mit vier großen Stand-LS, welche einen angenehmen 5.1-Sound in den Raum transportieren und auch in punkto Größe einiges her machen. Mag man es zudem auch noch unkompliziert und hat gern alle Komponenten in einem großen Paket, ist dieses Set hier definitiv einen Blick wert. Doch man sollte eben nicht vergessen, das hier sind keine Einzel-Lautsprecher mit einem AVR. Das hier ist immer noch ein Komplettsystem mit 5 flachen Lautsprechern, einem Subwoofer und einem 3D-Blu-ray-Player für derzeit knapp 500€. Dafür bekommt man aber durchaus einiges an Entertainment geboten. Preis/Leistung stimmt also, von daher gebe ich 5 Sterne.
11 Kommentar|32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2014
Hallo,

ich habe das System nun gute 4 Wochen und muss sagen, dass ich wirklich begeistert davon bin. Die Qualität und Verarbeitung der Boxen ist hervorragend. Der Sound im allgemeinen, egal ob beim TV schauen oder beim anschauen eines Filmes, der Sound ist sehr sehr gut! Was kann ich ansonsten noch zum Bild sagen? .. Wenn der Fernseher gut ist, ist das Bild ein Traum! O:-)

Positiv
- Verarbeitung
- Sound
- Bild

Negativ
- Das Gerät summt und brummt sehr laut, auch wenn man nur TV schaut, bedeutet, dass das anschauen von Filmen oder Fernsehsendungen auf einer geringeren Lautstärke manchmal etwas nervig ist.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2014
Ich habe das Produkt lange bei Amazon beobachtet. Und nun bei den Blitzangeboten für 199,00 Euro zugeschlagen. Für den Preis ist das System super. Für die UVP von 499,- kann ich nur den Kopf schütteln.
Der Reihe nach:
Ich wollte ein Heimkinosystem mit folgenden Eigenschaften:
- Bluetooth
- WLAN
- Blu-Ray
- 5.1 Boxen
- Radio + Internetradio
- optischen Eingang
- Standlautsprecher

Neben Sonys BDVE6100 hatte ich noch Samsungs HT-F5550 auf dem meiner Merkliste und LGs 7530. Letztlich hat Sony durch den Preis bei den Blitzangeboten einfach gewonnen.
2 Tage später stand es im Wohnzimmer. Der Postbote war eine arme Socke, denn 24kg sind eine ganze Menge zu schleppen. Es ist alles platzsparend im Karton untergebracht, aber es fehlen Griffe um das riesige Paket tragen zu können.
Nachdem Unmengen von Styropor und Folien entfernt waren, ging es an den Aufbau. Ich habe ca. 2h gebraucht, bis alles schön verkabelt und die Kabel versteckt waren. Die Lautsprecherkabel fand ich sogar sehr lang und ich denke, dass die meisten Wohnzimmer damit auskommen könnten.

Der erste Start:
Kurze Einrichtung des WLANs und schnell die neusten Updates gezogen. Danach alle Einstellungen getroffen (hintere Lautsprecher+Subwoofer etwas lauter gedreht) und los gehts.
Man wird durch eine nette Oberfläche empfangen, die jedoch etwas aufgeräumter sein könnte bzw. vielleicht auch frei konfigurierbar. Ich stelle mir da eine art Raster vor, mit großen Buttons. So muss man nun horizontal durch die Liste scrollen und dann nochmals vertikal. Empfinde ich als sehr umständlich. Ich habe daher schnell den "Functions"-Knopf auf der Fernbedienung entdeckt, der zwischen den Hauptfunktionen schnell umschalten kann. Will man trotzdem auf Youtube, muss man umständlich und lange durchs Menü klicken.
Bleiben wir bei den smarten Apps. Es sind und bleiben Spielereien. Der Wetterkanal braucht ewig, bis er das Wetter abspielt. Webseiten werden langsam und klein angezeigt (scrollen ist nervig), in Youtube machen Suchen keinen Spaß, das Abspielen ist aber schon eine tolle Sache. Maxdome und Co habe ich noch nicht ausprobiert, aber ich denke, es wird ähnlich Youtube funktoinieren und damit völlig ok. Pro7, Sat1, Tagesschau und Co habe ich ebenfalls noch nicht ausprobiert, diese Dinge interessieren mich aber auch nicht. Ich frage mich nur, warum diese automatisch installiert sein müssen. Es wäre übersichtlicher ohne sie. Dafür bitte mehr vernünftige Apps (wie Spotify).

Danach folgte die genauere Betrachtung.
Blu-Ray/DVD laufen ohne Probleme und mit super Klang. Es macht Spaß Filme neu zu erleben. Probleme machte eine gebrannte DVD+R. Da kam es zu kurzen aussetzen bei einigen Kapiteln. Muss ich beobachten. Kann auch am Brenner liegen.
Des Weiteren spielte das System divX und MKVs von einem USB-Stick problemlos ab (komisch, dass es bei anderen nicht funktionieren soll). Soweit funktionieren die Hauptfunktionen ohne größere Probleme.
Am Laptop (win8) entdecke ich unter dem "Arbeitsplatz" die Anlage als "Netzwerkadresse". Dort sind zwei Ordner hinterlegt ("FM Preset" und "Input"). Was ich damit genau machen kann, werde ich noch herausfinden müssen. Die Anleitung ist - wie sollte es auch anders sein - ein Witz.
Bluetooth funktioniert mit iPhone 4s und iPad-Air super, nur ohne Cover-Anzeige bei Musik, Spotify oder meiner Radio-App. Lediglich unterbricht das System die Wiedergabe, sobald ich nur in die Einstellungen will. Das ist nervig. Ich würde die Boxen lieber mit MEINER Musik einstellen, statt dies mit den Testtönen zu tun. Dies geht im Betrieb nur mit den Sourrund und EQ -Taste und voreingestellten Profilen. Beim iPhone 4 meiner Partnerin scheint die Verbindung instabil, obwohl sie sich mit dem Handy nur 1m entfernt aufhält. Könnte an der "alten" Bluetooth Version im iPhone 4 liegen, finde ich jedoch schade. Sie will die Anlage schließlich auch mit Spotify nutzen. Hier würde ich mir auch eine Spotify-App wünschen.

Das Radio ist okay. Bei mir werden nicht so viele Sender gefunden, liegt aber am Aufstellort. Naja und ein richtiger Antenneneingang wäre auch nicht viel teurer gewesen. Dann hätte ich sie ans Kabelnetz angeschlossen. Werde ich demnächst mir also selber basteln müssen.
Das Internetradio (vTuner-App) ist für mich noch nicht nutzbar. Im Internet finde ich auf der Homepage diverse Sender, die ich bei der Anlage aber nicht finde. Nervig. Muss ich bei Gelegenheit nochmal ran. Hier wäre es schön, wenn es alternative Apps gäbe. TuneIn ist sehr verbreitet. Aber wahrscheinlich wird der Support eher vernachlässigt.

Soweit die Funktionen, wie ist der Klang?
Da ich etwas günstiges gesucht habe, um ab und zu Musik und Radio zu hören oder mal einen Film mit Raumklang zu genießen, bin ich sehr zufrieden. Die Lautsprecher klingen gut, kommen aber natürlich niemals an hochwertige Lautsprecher (aus HOLZ) heran. Der Surround-Effekt ist gut, die Centerbox present und ausreichend. Der Subwoofer dezent, hier fehlt etwas Volumen, mir reicht es aber auch. Solche Systeme sind eben nichts für Profis oder Vollblutmusiker.

Positiv:
- DVD/Blu-Ray/USB-Stick-Wiedergabe klappt 1a.
- Fernbedienungsapp
- relativ überschaubarer Aufbau + lange Kabel
- Guter Klang für "Plastik"
- Bluetooth mit aktuellen Geräten top

Neutral
- Lautstärke wie ein Laptop. Leichtes rauschen. Der Lüfter drehte beim Update mal voll auf, das war Wahnsinn. Im Betrieb aber eher leise.
- Systemgeschwindigkeit. Bin Apple gewohnt, da flutscht alles einfach mehr.

Negatives:
- Das System startet mit meinem TV, auch wenn ich es nicht will. Das nervt, da ich den Schnellstart deaktiviert habe und es somit 1min dauert, bis ich die Anlage wieder ausschalten kann.
- Die Bluetooth-Verbindungs-Präferenz verstehe ich nicht: Wir haben 2 Handys und ein Tablet. Er wählt sich irgendeins aus. Ich würde gern eins als Standard-Gerät definieren. Dazu Probleme mit älteren Bluetooth-Standards. Ebenso hat das System einfach mit älteren Bluetooth-Handys Probleme.
- Menüdesign könnte man verbessern und vereinfachen
- Apps sehr lahm und umständlich

Bin ich auch damit zufrieden?
Ja, das Preis/Leistungs-Verhältnis stimmt! Ich wollte zuerst Receiver (Yamaha 475) + BluRay+ Boxenset kaufen, aber für <400 Euro gibt es nichts vernünftiges. Also war der Schritt zu einem Komplettsystem einfach.
Diese 199,- Euro ist das System wirklich wert. Vielleicht für manche auch 300,-. Aber viel mehr nicht.
Es kann vieles, aber nichts so richtig perfekt (bis vielleicht auf die reine Wiedergabe von DVDs und BluRays). Die Internetfunktionen sind nett, aber zu langsam und unausgereift.

Update 1: 17.05.2014
Ich habe nun mal Maxdome ausprobiert und muss sagen, dass das super läuft. Man merkt keinen Unterschied zu einer DVD/BluRay. Kein Ruckeln bei der Wiedergabe, Bild und Ton einfach top. Schade finde ich, dass auf dem Geräte-Display bei allen Apps nur "Net" steht. Die Appnamen wären übersichtlicher.
Youtube finde ich immernoch lustig und ist ne schöne Spielerei. Auch hier läuft alles flüssig.
Als letztes habe ich noch andere Apps getestet: Billabong, Bild, Sony Entertainment Network und die Wetter App. Bis auf die Wetterapp fand ich alles schwach. Die Wetterapp könnte schneller Starten und ist vollgeladen mit Werbung, zeigt aber lokales Wetter an. Das Gerät schein also den Standort zu senden (und das ohne zu fragen! -> Datensicherheit?)

Update 2: 10.06.2014
Die Anlage ist immernoch top! Es macht Spaß, der Fußballmodus kam bei den Testspielen vor der WM super an und ist zu empfehlen.
Gestern war ein Freund da, der mit Android-Handy direkt auf das Gerät streamen konnte. Music, Bilder, Videos direkt über das WLAN auf die Anlage und den angeschlossenen TV. Habe herausgefunden, dass es sich um WIFI-Direct handelt, was aber natürlich die iOS-Geräte nicht können (nur Airplay). Jedoch gibt es Apps (imediashae und Flipps), die es ebenso können. Nun kann ich also Bilder und Videos vom iPhone/iPad direkt auf die Anlage streamen. Super lustig!

Update 3: 04.07.2014
Es gibt zwei Dinge, die mich ärgern:
1. Ich hätte gerne endlich eine Spotify-App. Der Kundensupport hat jedoch versichert, dass es das nicht geben wird. Schade. Finde es mit dem iPad nervig.
2. vTuner ist für mich ein reiner Werbegag. Ich habe herausgefunden, dass Sony die Senderliste begrenzt. Somit steht einem nicht die Vielfalt des Internetradios zur Verfügung, sondern nur (von Sony) ausgewählte Sender. Es sind zwar viele, aber zB einige meine Lieblingssender (KroneHit aus Österreich) sind nicht zu finden. Somit bringt mir diese App und tolles Feature nichts.

Update 4: 30.01.2015
Seit einem dreiviertel Jahr läuft das System reibungslos und verrichtet zuverlässig seinen Dienst. Begeistert bin ich noch immer beim Fußballmodus, den ich immer bei Übertragungen nutze(die Zuschauer werden lauter und mehr über die hinteren Boxen eingespielt).
Ich nutze die Anlage zu 90% für Amazon-Prime-Videos. Die Bedienung ist zwar nicht die schnellste, aber ausreichend und nicht nervig. Ich habe die komplette Breaking Bad Serie geschaut und diverse Spielfilme. Die Qualität überzeugt in HD und SD (am Wochenende ab 20 Uhr kommt kein HD mehr an - liegt aber nicht an meiner Leitung oder am Gerät, sondern scheinbar an den Amazon-Servern). Trotz HD und ausreichender Leitung schafft es Amazon aber leider nicht mir 5.1-Sound zu liefern. Es kommt "nur" Stereo an. Dies ist bei den meisten Filmen nicht schlimm, aber einige wären in 5.1 schon besser. Laut Sony Support ist natürlich Amazon dafür verantwortlich, laut Amazon kann das gar nicht sein und wurde an die "entsprechende Stelle" weitergeleitet und es ist NICHTS passiert. Nervig, aber verkraftbar.

Des Weiteren gab es einige Updates, aber keine sichtbaren Veränderungen. Insgesamt läuft das System stabil.
Internetradio nutze ich gar nicht mehr, da Sony hier einige Dienste eingestellt hat und keine tollen Sender hat. Dafür nehme ich dann mein Smartphone oder Tablet um über Bluetooth zu streamen (auch Spotify).
Kurzer Tipp noch: für iPhone/iPad-Nutzer gibt es viele Apps(Allcast, iMediaShare, Flipps, Youtube), die es einem ermöglichen Bilder und Videos vom Handy über das WLAN auf die Anlage(und dann den TV) zu streamen.
55 Kommentare|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 28. Mai 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Das Heimkino-System besteht aus vier 1,20 m hohen schlanken Säulen-Lautsprechern (davon 2 für Surround-Sound), einem Subwoofer, einem kleinen Center-Lautsprecher sowie dem Blu-Ray-Player (BDV-E3100).
Die Lautsprecher werden zerlegt geliefert in jeweils 2 Teilen + Standfuß. Auf den Bildern sehen sie eher matt aus, tatsächlich sind sie aber glänzend (Klavierlack / Kunststoff) und ziehen Staubfussel und Fingerabdrücke magisch an.

Die Montage ist einfach, wobei der untere Teil der Box keine Technik beinhaltet, sondern lediglich der Höhe dient. Einzig das Durchfädeln der Kabel durch die 4 Boxenunterhälften war etwas nervig. Sie lassen sich ohne Unterteil auch an der Wand montieren. Auch das Anschließen ist recht simpel, da alle Kabel farbige Klemmen haben und die Buchsen am Player ebenfalls farbig markiert sind. Die Kabel sind zudem teilweise sehr lang, so dass sich die Lautsprecher gut im Raum verteilen lassen. Am meisten Zeit habe ich wohl damit verbracht, die Kabel zu entwirren und sortieren, so dass sie einigermaßen versteckt sind. Zum Anschluss ans TV-Gerät wird ein HDMI-Kabel sowie bei uns auch noch ein Optical-Kabel für den Ton benötigt (beides nicht enthalten).

Die Bedienungsanleitung ist zwar verständlich, aber sehr knapp bemessen und erklärt nur das allernötigste. Auf der Sony-Homepage findet sich eine ausführliche Anleitung (unter Bezeichnung BDV-E4100).

Als Besonderheit bietet diese Anlage NFC, hierbei wird einfach das Smartphone zum Koppeln auf eine Markierung am Blu-Ray-Player gehalten. Das ist im Prinzip eine feine Sache, nur leider funktioniert das nicht mit allen Smartphones, z.B. nicht mit dem iPhone, so dass diese Funktion für mich derzeit nutzlos ist und ich sie auch nicht testen konnte. Aber es gibt ja noch die Bluetooth-Verbindung, um z.B. Musik zu streamen und die ist wirklich blitzschnell aufgebaut.
Über die TV SideView App lässt sich das Smartphone auch per W-Lan als Fernbedienung einrichten, das ist aber vorerst eher eine Spielerei, weil die FB-Funktionen hier auf mehrere Seiten verteilt sind und die Verbindung auch schnell mal abbricht.

Der Blu-Ray-Player hat an der Oberseite 5 kleine Bedienknöpfe für die wichtigsten Funktionen sowie einen USB-Anschluß an der Frontseite zum Anschluss von Festplatten o.ä., so dass sich auch Fotos, Filme und selbstgedrehte Videos ansehen lassen. Optisch gefällt mir der Player sehr gut, an der Unterseite ist ein schmales Stück beleuchtet (im Normalbetrieb weiß, bei Bluetooth-Verbindung blau). Das Bild bei BluRays/DVDs ist super und der Player arbeitet sehr leise, bisher sind mir keine störenden Geräusche aufgefallen, wie ich sie von unserem DVD-Player her kenne.

Die Bedienung ist einfach und die Menüführung logisch aufgebaut, so dass man sich schnell zurechtfindet. Wir nutzen es mittlerweile hauptsächlich, um Filme per Netflix oder Amazon Instant Video zu sehen.

Der Klang ist vor allem bei Filmen durch die Surroundeffekte recht beeindruckend und es "rummst" fast so schön wie im Kinosaal, vor allem bei höherer Lautstärke. Dabei hatte ich nicht den Eindruck, dass die Soundeffekte/Musik die Sprache übertönen, es hört sich alles recht ausgewogen an. Zum Testen habe ich u.a. die Blu-Ray "Piraten der Karibik" ausgewählt und die Nachbarn haben sich bestimmt mitgefreut ;-)
Beim Musikhören bin ich mit dem Klang ebenfalls zufrieden, obwohl man merkt dass das Hauptaugenmerk dieser Anlagen bei Filmen liegt. So ein Heimkino ersetzt sicherlich keine superteure Stereoanlage, aber das kann man auch nicht unbedingt erwarten.

Ein UKW-Radio mit RDS ist vorhanden, es lassen sich 20 Sender speichern. Der Radioempfang mit beiliegendem Antennenkabel ist allerdings erbärmlich, so dass ich hier auf den Sat-Receiver oder die Tune-In-App ausweiche, die eine Vielzahl an Radiosendern bieten.

Ansonsten habe ich bisher kaum etwas an der Anlage auszusetzen, lediglich das Umschalten zwischen den einzelnen Funktionen dauert für mein Empfinden extrem lange. Klang und Bild sind beeindruckend, daher vergebe ich gute 4 Sterne.
0Kommentar|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2014
Ich habe das Heimkinosystem einige Tage bei mir getestet und habe am Klang der Stereoboxen vorn und hinten und am Subwoofer nichts auszusetzen - alles klingt klar und satt.
Ein riesiges Problem des Systems liegt meiner Meinung nach allerdings im Center-Lautsprecher. In 5.1-Filmen ist der leider fast der wichtigste von allen Speakern - schließlich werden hier fast alle gesprochenen Dialoge drüber wiedergegeben. Im Vergleich zum aus allen anderen Boxen ertönenden fulminanten Sound klingen Stimmen und alle anderen von zentral vorn kommenden Sounds einfach nur dünn und viel zu mittig. Einen echten Equalizer findet man leider nicht, sodass sich am Sound auch nicht viel ändern lässt.
Ich tue so etwas nur ungern, aber habe das System aus diesem Grund an amazon zurückgeschickt - ein guter Frontlautsprecher ist für den Gesamtklang leider einfach zu wichtig..
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2016
Saugeiles Teil!!! Aufjedenfall das Geld wert! Und wenn ein System dann Sony! Viele verschiedene Modi und Einstellmöglichkeiten. Es gibt sogar einen "night" modus um den Nachbarn nicht zu stören, falls man abends bock hat einen Film darüber zu gucken.

Ein Optical Kabel sollte man zum HDMI Kabel dazukaufen! Im Lieferumfang nicht enthalten!

Nur weiterzuempfehlen!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 3. Mai 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Seit einem Jahr besitze ich nun die Sony Heimkino-Anlage und bin, wie am ersten Tag, restlos begeistert. Warum?
1. +++ super sound
2. +++ tolle Optik
3. +++ intuitive Bedienung
4. +++ nahm bisher alle Blu Rays ohne Abspielprobleme

Besonders Punkt 4 erfreute mich, da das Sony-Heimkinosystem ein anderes System einer renomierten Marke ersetzte, welches leider besonders bei aktuellen Scheiben Abspielprobleme hatte.
Selbst Updates halfen nichts.
Mit der Sony habe ich bisher keine solcher Probleme zu verzeichnen, obwohl ich schon einige Blu Rays damit abspielte, die bei anderen Playern zu Problemen führten.
Natürlich führe ich regelmäßig updates aus, welche, meines Wissens, auch zu keiner Verschlimmbesserung geführt haben.

Bei Interesse lesen Sie meine Rezension bitte im Detail:

---- Material und Verarbeitung ----
Optisch ist die Sony der Hammer. Natürlich Klavierlack am Abspieler und an den Boxen, aber es sieht einfach edel aus. Die konische bzw. kristallin anmutende Formgebung ist mal etwas anderes zu den teils abgerundeten oder langweilig gestalteten Vergleichsgeräten.
Nicht nur von Außen vermag die Sony zu überzeugen, auch innen. So ist der Lüfter angenehm leise und beim Abspielen gibt es keine hochfrequenten Geräusche oder ähnliches.
Die Lautsprecherkabel sind wie immer zu kurz, so musste ich mir besonders für die hinteren Lautsprechern, eine ordentliche Kabelverlängerung holen.
Die Boxen lassen sich auf den mitgelieferten Standfuß schrauben, oder auch an der Wand anbringen (keine zusätzliche Wandhalterung nötig). So ist man sehr flexibel, was die Anbringung angeht.

---- Abspielgerät ----
Wie gesagt, hat die Sony bisher bei keiner Disk Abspielprobleme gehabt. Der Lüfter und das gesamte Laufwerk ist "laufruhig". Der Disk-Auswurf ist nach Vorne und beim Einlesen braucht die Sony nicht lange. So kann man zügig mit dem Sehvergnügen starten.

---- Sound ----
Der Sound ist wie immer Geschmackssache. Volumen ist reichlich vorhanden. Stimmen heben sich klar vom restigen Soundteppich ab. Der Bass hat einen ordentlichen Wumms!
Das ist das Einzige, was ich ein wenig bemängeln muss. Der Subwoofer knallt ordentlich. Er lässt sich zwar über die Einstellungen regulieren, aber selbst bei den niedrigen Einstellungen hat er noch ordentlich Power. So stelle ich besonders nachts die Lautstärke sehr runter, damit ich meine Mitbewohner nicht störe.
Wenn ich allein bin, dreh ich auf und könnte es im Kino nicht besser haben.

---- Bildqualität ----
Die Bildqualität ist natürlich sehr vom eingesetzten TV abhängig. Ich besitze einen Philips 3-D TV und mit dem liefert die Sony ein klares Bild mit schönen, natürlichen Farben.
Das 3-D ist super! Tiefenwirkung schön dargestellt und Pop-outs, wie sie sein sollen. Aber wie gesagt, ist das auch vom anderen, eingesetzten Material abhängig. So kann ich nicht sagen, dass der Sony die Qualität liefert, aber er ist maßgeblich daran beteiligt.

---- Pro und Kontra ----
+ Bild und Ton
+ sehr laufruhig
+ liest BR's sehr schnell ein
+ bei mir keinerlei Abspielprobleme bei aktuellen BR's
+ tolle Optik
+ satter Sound

+- Subwoofer hat ordentlich Power, für mich schon fast zuviel

- wie immer: zu kurze Lautsprecherkabel

---- Fazit ----
Was soll ich sagen?! Die Sony BDV-E6100 ist eine tolle Heimkino-Anlage, die mir bisher nur Freude gemacht hat. Seit Gebrauch habe ich keinerlei Mängel oder irgendeine Fehlfunktion feststellen können.
Das Gerät, welches mein Wohnzimmer nun beschallt, ist klasse!!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2014
Dies ist mein erstes Heimkinosystem und ich demnach kein 'Profi' was dieses Gebiet betrifft. Dennoch bin ich technisch versiert und habe hohe Ansprüche an ein solches Produkt.

Aufbau:

Einfach, wenn es auch etwas 'Fummelarbeit' war. Die Standbeine der vier Lautsprecher ( Center-Lautsprecher ohne Standbein ) sind schnell verschraubt, die Kabel durchgezogen und man kann mit dem Anschließen beginnen. Es bleibt einem selbst überlassen ob man die Lautsprecher an der Wand anbringt oder nicht. Benötigte Dübel o.ä sind hier NICHT enthalten, was für mich persönlich völlig in Ordnung ist.

Anschluss: Alle Lautsprecher werden direkt an den mitgelieferten Blu-Ray Player angeschlossen und da alle Anschlüsse/Kabel farblich markiert sind, kann man hier nichts Falsch machen. Den Blu-Ray Player muss man allerdings mit einem HDMI-Kabel [ natürlich kann man auch andere Kabel benutzen (AUX usw.) ] an seinen TV anschließen um ihn in betrieb zu nehmen, welches NICHT mitgeliefert wird.

Inbetriebnahme:

Das Start-Setup führt einen ganz einfach durch die benötigten Einstellungen und es kann benutzt werden. Gestaltet sich einfach als ich es mir vorgestellt habe und funktioniert wirklich einwandfrei.

Sound :

Der Sound ist satt, kratzt nicht und es herrscht immer eine schöne Balance zwischen Subwoofer und den Lautsprechern und ich finde es einfach unglaublich gut, mit diesem System meine Blu-Rays bzw Tv. zu schauen ! Musik hören ist hiermit fast noch besser. Super Sound ;)

Funktionen: Der Blu-Ray Player bietet u.a Bluetooth als Übertragungsmedium an und dieses klappt mit meinem Handy hervorragend und ändert nichts an der vorhandenen Soundqualität.

Zusammenfassung:

5 Sterne, macht genau das was es soll - schönen Sound liefern. Dazu noch eine kinderleichte Bedienung und schon hat man ein schönes Produkt, welches man gerne kauft ! Nach langer Recherche kann ich behaupten, dass man für diesen Preis kein besseres Soundsystem bekommt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2014
Gekauft als Blitzangebot vor zwei Wochen für 333.- und jetzt kostet es 319.- :-(
Da kommt man sich schon ein bisschen ver...... vor!
Nichts desto trotz gibt es am Produkt selber kaum etwas auszusetzen so dass 5 Sterne eine sehr angemessene Bewertung darstellen.
Die Montage ist einfach durchzuführen und bedingt durch die farbliche Kennzeichnung aller Anschlüsse auch von jedem interessierten Laien problemlos zu erledigen.
Schade, dass wirklich nirgendwo VOR Kauf der Anlage Hinweise zur Länge der (an den LS fest angebrachten) Anschlussleitungen zu finden sind. Die Surround LS haben knapp 10 Meter Leitung, die vorderen und Center sowie Subwoofer etwa 3 Meter.
An einem der beiden Surround LS musste ich eine Verlängerung anlöten - wer dazu nicht in der Lage ist, hat ein Problem!
Die Leitung des zweiten Surround LS passte gerade so von der Länge her; mein Wohnzimmer ist etwa 30qm groß.
Beim Sound kommt tatsächlich Kino-Feeling auf, die Bässe sind umwerfend! Dass der Center LS ein wenig dünn klingt, wie auch von Anderen hier beschrieben, kann ich nicht 100%ig entkräften. Soundmäßig würde ich daher eher 4 Sterne geben, in Anbetracht des mehr als angemessenen Preises sind es aber auch diesbezüglich glatte 5 Sterne.
Die Einrichtung und Konfiguration der LS ist ebenfalls einfach und Schritt für Schritt menuegeführt in kürzester Zeit zu erledigen.
Das geht auch ohne Einmess-Mikrofon oder sonstigen Schnickschnack problemlos.
Nach einiger Netz-Recherche ist es mir gelungen, auch den Fernsehton meines LG60 LN5758 über den ARC- (AudioReturnChannel) fähigen HDMI Anschluss des LG zu übertragen. Dazu war allerdings einiges Probieren nötig, bedingt durch die (fehlende) Anleitung des Fernsehers; nun werden über die bei LG sogenannte "SimpLink" Funktion sogar einige Funktionen der BDV-E6100 gesteuert und das Ding schaltet sich automatisch ein, wenn am Fernseher auf "Externe LS" umgeschaltet wird.
Lange Rede, kurzer Sinn: Von mir eine 100%ige Kaufempfehlung!
11 Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 39 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)