weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More madamet HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen84
3,9 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. April 2013
Zunächst von "5Gum" angetan, die ja zumindest recht schön anzusehende Werbung produzieren, muss hier gesagt werden: Wer Lust auf gute Dance/Electro-Musik hat ist hier vollkommen falsch. Aber wer wird denn gleich - gehen wir die Sache doch Schritt für Schritt durch.

Get up (Money G Radio Mix) 0/10

"We gonna start this party if you're sitting down" Joa, aufgestanden und gleich wieder hingesetzt. Der Track liefert eine schön kompakte Anleitung dafür, was man in guter Dance-Musik nicht finden sollte: Klischee-Text ("Everybody get up, everybody get down") gefolgt von "OH-o-OH-OH" und was danach kommt möchte man fast nicht auch noch aufschreiben, es lässt sich aber durch die zufällige Reihenfolge von "Ding" und "Dong" sicherlich perfekt rezitieren, Erfolgswahrscheinlichkeit sinkt mit steigendem Pegel, tut der Laune aber sicherlich keinen Abbruch. Die ist (auch dank des erwähnten Pegels) wahrscheinlich sowieso spitze, denn wie sollte man denn bei dieser Abfolge von Artikulationen (jetzt hätte ich fast "Gesang" oder "Text" gesagt) überhaupt sinnvolle Gedanken fassen. Sinnentleerter könnte ein Musikstück kaum sein. Aber wer hätte es gedacht, schlimmer geht immer. Autotune BAM, "Yeah Yeah Yeah" BAM, die Dorf-Disco-Fanfare BAM BAM BAAAM. Was dem modernen Filmtrailer seine Inception-Fanfare ist, ist dem Disco-Geschrammel-Zusammenschrauber die Dorf-Disco-Fanfare. Prima zum Mitgrölen, Bierverschütten oder mit-den-Kumpels-Arm-in-Arm-im-Kreis-hüpfen. Vertrauen Sie mir, ich habe einige Abende in einer Dorfdisco verbracht.

Running Water (10 Years) (Ole van Dansk Remix Edit) 0/10. Oder 0/5. Oder 0/100. Mannigfaltige Möglichkeiten erwarten Sie!

Dieser Song lässt sich prima in vier "Sinn"abschnitte unterteilen - immerhin etwas!
1) Die Sängerin drückt in ihrer Darbietung die komplexe Metapher von vergehender Liebe und der korrelierenden Erscheinung fließenden Wassers aus - ungreifbar, unhaltbar, unlenkbar. Moment. Wasser kann man stauen, Flüsse kann man begradigen und mit einem Behältnis passender Größe lassen sich auch beliebige Mengen Wasser aufhalten. Dann muss das wohl anders gemeint sein. Denkt sie in ihrer Analogie "Love is like running water" vielleicht doch eher an die Bedeutung des Verbs "to run" - "betreiben, am Laufen halten"? Ist die Liebe etwa, wie der ewige und selbst ablaufende Kreislauf aus fallendem Regen und kondensierendem Wasser eine Angelegenheit die weder Zwang noch Kontrolle von außen bedarf? Ist es am Ende der Mensch selbst der die Liebe durch sein bloßes Bewusstsein ihrer kaputt macht? Darauf gibt die Interpretin hier keine Antwort. Die muss sich jeder selbst erdenken - ebenso wie die Antwort auf die Frage, wie ein Mensch so unmenschlich kalt, gefühlslos und unmotiviert singen kann.

2) Im zweiten von vier unerträglichen Vierteln hören wir lediglich den "instrumentellen" Teil des Tracks, der immerhin durch Abwesenheit der Sängerin glänzt. Der Beat bricht in regelmäßigen Abständen von 3-4 Sekunden, ebenso ich selbst. Und wie mit mir, so ist es auch mit diesem Track: irgendwie kommt doch nur Galle.

3) Die Sängerin ist wieder da. Schade. Naja, sie klagt noch einmal ihr Leid über dieses blöde Wasser (ist aber auch ein Arschloch ey), aber resümiert das am Ende eigentlich doch wieder alles gut ist, wenn wir uns nur alle supidupi lieb haben und uns ganz viel Mühe geben! Nena wäre stolz. Oh nein. Die Halleffekte wachsen gradiell, ein dunkles Hintergrundrauschen wächst langsam an und wird lauter, das wird doch wohl nicht-

4) Teil 2. Copy+Paste.

Shake it (Club Radio Cut) 1/10

Fängt eigentlich ganz nett an. Sachte treibender Rhythmus, mit Samples von denen man meint sie in irgendeinem Deadmau5-Song gehört zu haben. Doch ehe man sichs versieht, singt da schon wieder irgendwer. Aber hoppla, auf Deutsch! Erinnert im Rhythmus an die Fantastischen Vier, vom Text her an Deichkind. Dafür 1 Punkt! Aber die Analogie hinkt, passender wäre zu sagen dass es an die ausfallenden Haare von Smudo und die Arschhaare von Ferris MC erinnert (Fanta 4 respektive Deichkind. Das Wort "respektive" steht im Duden und auf Wikipedia), so schlecht steht die Darbietung im direkten Vergleich dann doch da.
Strukturell sowie melodiös bietet der Track null Überraschungen, 3 Strophen, 2 Refrains, 1 durchgehender Beat. 3,2,1 meinsackjucktsauchnich.

Wer bis hier hin gelesen hat kann immerhin lesen, und ist vielleicht ähnlich angewidert von so lieblos hingeschnodderten Dorf-Disco-Resteverwertern. Ich möchte hier auch gar keine Empfehlungen aussprechen was Electro angeht (ich selbst höre gerne Deadmau5, Feed Me und natürlich die verehrenswerten Herren von DAFT PUNK) da es sich hier wirklich um ein extrem weites Feld handelt. Aber so weit dieses Feld auch ist, auf dem Acker hier findet man allerhöchstens Blindgänger und Fliegerbomben. Da hilft nur eins: Ausgraben, Entschärfen, Wegschmeißen. In diesem Sinne, noch viel Spaß beim Musik-Stöbern!
99 Kommentare|68 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juli 2013
Coole Idee von 5Gum. Der Remix ist nicht schlecht und für umsonst ist er auf jedenfall mit zu nehmen. OK
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2013
10 Minuten und 30 Sekunden gibt es hier drei wirklich tolle Dance-Remixe,und ich denke da ist für jeden Geschmack etwas dabei,ideal zum abtanzen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2013
Hab's wahrscheinlich vor der Bestellung nicht gelesen, aber um das Angebot nutzen zu können, muss man einen Account eröffnen und hat dann eine Online-Bibliothek für sich zur Verfügung. Praktisch wer es haben will und wen es nicht stört, dass man seinen Musikgeschmack, sowie seine Musiksammlung (via Onlineteil) offenlegt.

Ich mag meine Musik lieber auf meinem PC, brauch keinen WEB-Space. Bei rund 30K Titeln (Sammlung >500 CD) möchte ich auch keinen Upload machen. Habe dafür NAS im Einsatz. Daher nutze ich auch kein ITunes & Co. Sorry, ich dachte die MP3-Files gingen direkt an mich, war also leider der falsche Kunde für das Angebot.

Hab noch nicht mal reingehört, weil kein Account eröffnet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2013
der Rede oder einer Rezension wert . . .
Ich habe dieses Album von Amazon gratis bekommen
und direkt wieder gelöscht .
11 Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2013
Hatte die Lieder zusammen mit einigen anderen auf meinen mp3-Player gepackt. Dachte in den folgenden Wochen immer wieder "was für ein sch*** ist das denn?" nach und nach habe ich jedes einzelne Lied wieder entfernt. Ich höre sonst gerne elektrische Musik. Diese hat mich sehr an billige Produktionen über einen MusicMaker erinnert.

Da Geschmäcker verschieden sind, mag es durchaus anderen gefallen.
Ich empfehle, vor dem Kauf auf jeden Fall kritisch reinzuhören.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2013
Als erstes vorweg, es ist wirklich toll das man die Lieder Kostenfrei bekommt, außerdem sind die Lieder wirklich schön anzuhören wer auf etwas ruhigere Dance Musik abfährt.

Ich mochte alle Lieder bis auf 1 und deshalb 4 Sterne ansonsten Super und einfach mal reinhören! :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2013
habe mir das Album geladen und mir gefällt es. Man muss ja hier 20 Worte schreiben und eigentlich müsste mein erster Satz reichen, denn das Gefallen oder Nichtgefallen ist ist ja stark subjektiv...und somit habe ich meines jetzt dazu geschrieben...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2014
Sehr schönes Stück............ und es ist einfach Klasse.
Könnte man hören um abzuschalten.
Gefällt mir gut. =) 5 GUM Dance Sampler
Richtig große...... große Extraklasse.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2016
Den Sampler gab es vor einiger Zeit mal Gratis in einer Kaugummi-Aktion - da kann man nicht meckern, ein paar coole Songs sind drauf! Solche Aktionen sollte es viel mehr geben ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden