Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Retro par excellence!, 26. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Mouths Of Madness (3 CD Box inkl. Patch / exklusiv bei Amazon.de) (Audio CD)
Mit the Mouth Of Madness legen die Jungs aus San Francisco ihr bereits zweites Album vor und können gut an Capricorn anknüpfen.
Feiner und doomiger Retrorock der auch ordentlich Psychodelic-Schlagseite aufweisen kann. Neben den groovigen Songs bietet auch das Artwork einiges fürs Auge.
Die 3-CD-Box beinhaltet auch die Singles Heretic und Wizard of War. Letztere war nur kurzzeitig als Vinyl erhältlich und ist bereits ausverkauft. Auf Wizard of War befindet sich neben dem Song Albatross vom Vorgängeralbum Capricorn auch der damals exklusiv für die All Hallows Eve Compilation aufgenommene Track Demon's Eye.
Alles in Allem ein sehr interessantes Package welches als Schmankerl auch einen Patch, mit dem Artwork der Through the Devil's Doorway EP, beinhaltet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Box!, 10. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Mouths Of Madness (3 CD Box inkl. Patch / exklusiv bei Amazon.de) (Audio CD)
Die Box ist ansprechend aufgemacht, beinhaltet insgesamt drei CDs, jeweils in verschiedenen, separaten Covern und dazu den schicken Aufnäher, der sogar gewebt und nicht etwa nur gedruckt ist! Die "Haupt"-CD ist die in Vinyl-Optik. Musikalisch sind alle drei Scheiben sehr ähnlich, große Experimente will man ja von ORCHID auch gar nicht hören, fett produzierter Retro-Okkult-Rock mit Doom-Metal-Schlagseite. Geil!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Überraschung, 1. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Mouths Of Madness (3 CD Box inkl. Patch / exklusiv bei Amazon.de) (Audio CD)
Erstaens ist die Platte genial, zweitens iist es eine super Beilage der zwei Maxi CDs. Aufmachung klasse, einfach ein schönes Teil.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Diebstahlsanzeige von Tony Iommi?, 26. April 2013
Rezension bezieht sich auf: The Mouths Of Madness (3 CD Box inkl. Patch / exklusiv bei Amazon.de) (Audio CD)
Wieder haben Orchid dermaßen bei Black Sabbath geklaut, dass sich die Balken biegen. Langsam müssen Theo Mindell und seine Jungs befürchten, dass sie dafür 'ne Diebstahlsanzeige von Tony Iommi erhalten! "Silent One" bedient sich mal eben locker bei "Into the Void" und besonders frech ist, dass gleich zwei Songs, nämlich "Leaving it All Behind" und "Loving Hand of God",sich gleich bei ein und demselben Sabbath - Titel bedienen: "After Forever" hat da zweifelslos mehr als nur Pate gestanden. Also bitte, Freunde, beim nächsten Album etwas mehr eigene Ideen entwickeln! Ihr könnt es doch! Wen das alles stört, sollte einfach die Finger von der Scheibe lassen. Mich juckt's ehrlich gesagt wenig. Mir gefällt das, was ich höre! Orchid schafft es auch diesmal, den Spirit der 70er zu transportieren, ohne altbacken zu klingen. Wer allerdings aus diesem Klasse - Album ableitet, dass Black Sabbath jezt einpacken könnten, dem sage ich nur: Vorsicht, Freunde! Seit ein paar Tagen können wir ja im Netz den neuen Sabbath - Song "God is Dead" hören. Nach mehrnmaligem Anhören wächst bei mir die Zuversicht, dass ab dem 7. Juni 'was Großes auf uns zukommt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Doom Rock Deluxe....., 26. April 2013
Rezension bezieht sich auf: The Mouths Of Madness (3 CD Box inkl. Patch / exklusiv bei Amazon.de) (Audio CD)
bitte wer war nochmal Black Sabbath? Ach die Band die wie Orchid klingt!
Was die Californier hier abliefern ist der Doom Hammer!!! Irgendwo anzusiedeln in Bereich von Black Sabbath Vol. 4 aber halt 2013!
Es ist genauso Sinnlos wie bei BS hier ein Song rauszustellen, den die Scheibe als ganzes ist ein Meisterwerk, man sieht sich versetzt in die Zeit der 70er! Klang, Stimmung usw es passt einfach!
Die Aufmachung der CD verdammt EDel mit Patch, es ist einfach perfekt Retro! Ich habe mir die Box bestellt (ist schon am Donnerstag angekommen) wegen der Wizard of War CD (habe immer lieber CD & Vinyl bei den Retro Sachen). Fettes Teil! Hoffe das dann Heute noch dazu das passende Splatter Vinyl ankommt!
empfehlung Hoch 10 und die Hoffnung das die neue Sabbath zumindest 70% der Klasse von Mouths of Madness erreicht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Volle Packung !!!, 11. Mai 2013
Von 
kwichybo "Jörn M." (Nürnberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: The Mouths Of Madness (3 CD Box inkl. Patch / exklusiv bei Amazon.de) (Audio CD)
Einen printmedialen Wirbel, wie er aktuell um die amerikanischen BLACK SABBATH-Soundalikes ORCHID gemacht wird, den hätte ich mir auch schon seit einigen Jahren für die deutschen Underground-Doomer SEAMOUNT gewünscht. Zum einen schlägt deren bisherige Band-Diskografie (insbesondere die obergöttlichen "Light and truth" und "Sacrifice"!) jede Veröffentlichung von ORCHID um mehrere Längen...und zum anderen haben eben jene Doom-Würzburger auch keine Unterschrift beim mittlerweile höchst unsympathischen Plattenlabel "Nuclear Blast" nötig. Denn während SEAMOUNT hierzulande immer noch kein Schwein kennt, bringen andere dafür halt hochdekorierte, selbstverständlich streng limitierte Box-Sets auf den Markt. In Donzdorf rollt der Rubel!
Gern möchte ich meine kritischen Worte nun etwas abschwächen: Denn der musikalische Erfolg gibt ORCHID insofern Recht, als dass sie in der Tat zu den authentischsten BLACK SABBATH-Clones unter der Sonne gehören, und auch in Punkto Songwriting ziemlich oft den richtigen Riecher haben.
Fakt ist: Was vor knapp 40 Jahren gut war, dass muss heutzutage nicht automatisch ebenso gut sein. Aber trotzdem schafft es dieses Hippie-Quartett irgendwie, die großartigen Vibes von "Paranoid" , "Masters of reality" oder "Sabotage" ohne Qualitätsverlust ins neue Jahrtausend zu retten. Und sie tun es schlicht und ergreifend, indem sie gute Songs schreiben! Ob das Ganze aber nun wirklich sooo sensationell ist sei mal dahingestellt.
Der neue ORCHID-Longplayer "The mouths of madness" ist erneut ein beeindruckend ehrliches Album geworden, auf dem die Band all ihren großen Vorbildern nacheifert. Wenn man die bisherige Schaffensphase mitverfolgt hat (u.a. das coole "Capricorn"-Debüt), dann hat man natürlich längst begriffen, welche Bands hier insgeheim im Hintergrund "agieren": BLACK SABBATH , TROUBLE , PENTAGRAM oder - als deren Fortführung - auch Acts wie KYUSS , THE OBSESSED und GRAVEYARD. Auf dem aktuellen 9-Track-Album kann der Hörer gleich auf Anhieb mindestens sechs Highlights herauspicken, bei denen jeder Doom-Fan schon im Alleingang zum Portemonnaie greifen würde. Denn mit "Nomad" (lässiger Groove-Schrubber!) , "Loving hand of god" (klasse Jam-Session!) , "See you on the other side" (THIN LIZZY lassen grüßen!) , "Mountains of steel" (der eigentliche Hit!) sowie den schroff-riffenden "Wizard of war" und "Mouths of madness" (feiner Ohrwurm-Opener!) liegt man als Liebhaber von Stromgitarren-Musik absolut goldrichtig. ORCHID haben ein Wunderhändchen für schöne Melodien und wahrhaftiges Retro-Feeling...das steht außer Frage. Ich weigere mich bloß nach wie vor dagegen, diese Band als die riesengroooße Sensation abzufeiern. Der leibhaftige Seventies-Gott (vermutlich ein Dortmunder?) möge es mir verzeihen! Neben einer Vielzahl toller Momente hat dieser 56-Minüter leider auch einige Schattenseiten: Während die Nummer "Marching dogs of war" weder Fisch noch Fleisch ist, bildet das langweilige "Leaving it all behind" den biederen Album-Tiefpunkt. Und irgendwie hatte ich mir schon gewünscht, wenn ORCHID sich bei "Silent one" schon sooo dreist und offensichtlich aus dem SLAYER-Melodie-Fundus bedienen, dass sie dies zumindest auch in den Songwriting-Credits erwähnen. Ganz schön uncool irgendwie...so wie der gesamte Song. Alles in allem ist "The mouths of madness" eine feine Nostalgie-Scheibe geworden, für die ich jederzeit das "Prädikat gut" vergeben würde. Kann man sich durchaus ins Regal stellen!
Die limitierte Edition beinhaltet zusätzlich noch die beiden EP's "Heretic" (vier Tracks!) und "Wizard of war" (drei Tracks!), die jeweils im schmucken Mini-Gatefold daherkommen. Hier sind als Anspieltipps vor allem die grandioses "Albatross" und "Saviour of the blind" hervorzuheben, die beide - ganz nüchtern betrachtet! - sogar dem offiziellen Album die Show stehlen, und gewiss zu den ganz großen Sternstunden der bisherigen ORCHID-Historie gezählt werden dürfen. Ich würde zwar nicht unbedingt von "value for money" reden...für das Gesamtpaket ist der Kaufpreis aber doch sehr angemessen. Wie gesagt, darf man ruhig kaufen. Aber auch nur dann, wenn man sich auch gleichzeitig mit der Band SEAMOUNT beschäftigt. Denn hier muss endlich mal entschieden nachgeholfen werden!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Stoner-Rock vom Feinsten, 26. April 2013
Rezension bezieht sich auf: The Mouths Of Madness (3 CD Box inkl. Patch / exklusiv bei Amazon.de) (Audio CD)
Schon der Erstlin "Capricorn" war ein absoluter Hit in Sachen Stoner-Rock. Nun legen Orchid mächtig nach!
Es gibt mal psychodelischen, mal doomigen, mal "fetzigen" Stoner-Rock, der niemals Melodie vermissen lässt, nicht zuletzt durch die wunderbare Gitarrenarbeit und den tollen Gesang.
Reinhören lohnt sich!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen