Kundenrezensionen


136 Rezensionen
5 Sterne:
 (80)
4 Sterne:
 (26)
3 Sterne:
 (14)
2 Sterne:
 (7)
1 Sterne:
 (9)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Richtig Gut!
Ich habe wirklich lange keine gute Komödie gesehen. Entweder waren die Witze schon hundert Mal gemacht worden bzw einfach nur mies oder das Gesammtprodukt so furchbar überzeichnet das am Ende schlichtweg kein gute Film mehr draus werden konnte.
Dieser Film hier hat mir allerdings wirklich gut gefallen. Ellen Page hat mich in ihrer Rolle wirklich...
Veröffentlicht am 22. Februar 2008 von theprofking

versus
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ganz gute Unterhaltung - nicht mehr, aber auch nicht weniger...
"Juno" ist ein Film, den ich als "nett" bezeichnen würde. Sechsjährige (FSK) wird der Film sicher noch nicht interessieren, Jugendliche (solche, die nicht schwanger sind) werden vermutlich lachen und auch Erwachsene werden ganz gut unterhalten.
Einige Dinge an dem Film fand ich richtig gut: Da ist schon mal der Vorspann, den ich einfach cool fand! Oder die...
Veröffentlicht am 22. Mai 2010 von Norma Schlecker


‹ Zurück | 1 214 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Richtig Gut!, 22. Februar 2008
Rezension bezieht sich auf: Juno (DVD)
Ich habe wirklich lange keine gute Komödie gesehen. Entweder waren die Witze schon hundert Mal gemacht worden bzw einfach nur mies oder das Gesammtprodukt so furchbar überzeichnet das am Ende schlichtweg kein gute Film mehr draus werden konnte.
Dieser Film hier hat mir allerdings wirklich gut gefallen. Ellen Page hat mich in ihrer Rolle wirklich überzeugt. Der Charakter des vorlauten Teens wirkte einfach perfekt auf sie zugeschnitten. In den Nebenrollen sind u.a. Jenifer Garner(30 über Nacht, Alias) und Michael Cera(Superbad) zu sehen. Regier führte Jason Reitman, welcher mich schon mit seiner bitterbösen Satire Thank you for Smoking zu überzeugen wusste.

Im Film geht es um die 16 Jährige Juno, welche unverhofft mit einer Schwangerschaft klarkommen muss. Nach einer Überlegung entschließt sie sich schließlich das Kind einem jungen Paar das keine Kinder kriegen kann zu übergeben.

Der Film wirkt überraschend ungekünzelt. Es gibt hier nicht so den Hau-Drauf-Humor, sondern mehr Situationskomik. Denn nicht nur Joni bringt einen durch ihr großes Mundwerk das ein oder andere Mal zum Schmunzeln sondern auch ihre Famlie. Die große Stärke des Films spiegelt sich somit klar in den Dialogen wieder.
Im Grunde geht es im Film nicht ums schwanger sein, sondern mehr ums erwachsen werden. Ich würde den Film durchaus als Tragik-Komödie betrachten. Der Film endet allerdings nicht im übertrieben triefenden Drama, was für mich für den Film spricht. Würde ihn von der Stimmung mit Garden State vergleichen. Nicht ganz so atmosphärisch dicht, aber ählich.
Beim Soundtrack wurde meiner Meinung nach die perfekte Wahl getroffen und er untermalt diese liebenswerte Komödie perfekt.

Meiner Meinung nach sollte man sich diesen Film umbedingt anschauen. Ich weiß nicht wie er in Deutsch funktioniert, im Englischen Original find ich ihn aber nahezu perfekt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Humor im Wal-kostüm" - empfehlenswerte absurde Komödie über ein ernstes Thema mit starker Ellen Page, 9. Juni 2012
Von 
Retro Kinski - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Juno [Blu-ray] (Blu-ray)
BLU-RAY:

- BILD: gute Bildqualität, wenig Schwächen, gutes Schwarz
- TON: gute Dialogabstimmung, wenig Transparenz gefordert, Blu-ray: DTS 5.1
- EXTRAS: schön viel: Audiokommentar, viele entfallene Szenen, diverse making ofs und specials über die Darsteller und Regisseur, Hinter den Kulissen, Casting und die Weltpremiere

FILM (OHNE SPOILER!)

Warum müssen viele schreiben der Film sei "entzückend" und "goldig" ? Ist er vielleicht auch "herrlich komisch" ? Abgesehen von der Spiessigkeit dieser Begriffe umschreiben diese nur wage wie schön absurd und teilweise geradezu grotesk der Humor von JUNO für eine amerikanische Komödie ist. Die attraktive Ellen Page spielt mit ihren 20 Jahren die 16-jährige Juno nicht nur, sie lebt sie mit Haut und Haar und verströmt eine jugendliche Frische wie man sie selten erlebt. Dazu kommt eine sehr gut aufspielende und nachhaltig witzig agierende Schauspielerriege die Ihre Eltern und Adoptiveltern darstellen, so dass man Regisseur Jason Reitman nur bewundern kann aus einem eigentlich schweren Stoff eine rundum funktionierende Komödie machen kann.

Die Story stellt sich wie folgt dar (OHNE SPOILER!): Juno (Ellen Page) ist eine ungewöhnliche und unangepasste Jugendliche die ungewollt schwanger wird und das Kind zur Adoption freigeben will. Ihre Eltern sind natürlich entsetzt aber unterstützen sie auf dem schwierigen Weg der zunächst einfacher erscheint als er ist.........JUNO hat diverse Preise in verschiedenen Kategorien gewonnen und wurde immerhin für 3 Golden Globes und 4 Oskars nominiert aber erhielt "nur" einen Oskar für das Drehbuch. Leider war der Film den Juoren der großen Preise dann doch zu "independent" und "schräg".

Sicherlich ist der Film auch nicht perfekt und es funktionieren nicht alle Gags durchgehend und der ein oder andere Spruch wirkt etwas übertrieben, durchgeplant und auf Gedeih und Verderb auf "komisch" getrimmt. Manche behaupten auch es wäre eine Sitcom auf Spielfilmlänge gezogen. Der ein oder andere Gag war tatsächlich etwas bemüht, aber der Film hatte eine solche Menge von Wortwitz welcher sonst für mehrere Filme reicht. Regisseur Jason Reitman hatte uns zuvor noch den ebenfalls gelungenen THANK YOU FOR SMOKING und danach noch die sehr guten UP IN THE AIR und jüngst YOUNG ADULT abgeliefert und hat sich somit nachhaltig als empfehlenswerter Regisseur nachdenklich stimmender und gleichzeitig sehr unterhaltender Komödien positioniert.

4/5 TicTacs....äh,....Sternen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Perle von Film mit einem umwerfend goldigen Humor!, 20. Juli 2008
Rezension bezieht sich auf: Juno [UK Import] (DVD)
"All starts with a chair..."

Mit diesen Worten startet ein Film, der beweist, dass es sie noch gibt: Filme, von denen man beim Anschauen völlig überraschend förmlich umgehauen wird.

Was soll man auch von einem Film halten, in dem eine 16jährige Darstellerin unbeabsichtigt schwanger wird und sich wahrscheinlich mit den üblichen Höhen und Tiefen einer Schwangerschaft auseinandersetzt...???

Tja, weit gefehlt, stattdessen erweist er sich als eine hochklassige Komödie mit genialen liebevoll gespielten Darstellern um einen Film, der sich um Verantwortung, Treue zu sich selbst und die Liebe dreht, untermalt von einem herrlich lockeren Soundtrack.

Kurz zur Story: Juno wird schwanger, vermeidet Dank aufkommender Gewissensbisse einen Schwangerschaftsabbruch nachdem ihr eine Abbruchsgegnerin zugerufen hat, dass auch Embryos schon Fingernägel haben... und sucht stattdessen verantwortungsvolle Adoptiveltern für das Baby.

"Your parents are probably wondering where you are! - Nooooo, I mean, I'm already pregnant, so in what other kind of shit could I come into."

Juno selbst ist ein absolut cooles Highschoolgirl, die mit geistreichen Kommentaren nur so um sich wirft und auf ihre erfrischend humorvolle Art einfach nur umwerfend ist. Ebenso liebevoll sind auch die anderen Charaktere gezeichnet, die in ihrer skurrilen herzlichen Art schlichtweg bezaubern und zeigen, wie schön das Leben doch sein kann, wenn man nur die richtige Einstellung mitbringt. Den Film hätte ich schon dadurch glatt küssen können, weil ich befürchtet habe, dass der übliche Schwangerschaftskram gezeigt wurde à la Übelkeit, grummelige Eltern, existenzielle Probleme, etc. etc. Stattdessen bekommen wir eine positive Sicht aufgezeigt: Verständnisvolle Eltern ("Hättest Du gedacht, dass sie jetzt mit einer Schwangerschaft kommt?" - "Ja, aber ich habe trotzdem gehofft, dass sie nur von der Schule geflogen ist oder Drogenprobleme hat!"), einen abgeklärten Umgang mit dem Punkt Schwangerschaft und eine Darstellung, als wäre Schwangerschaft nicht die Hölle, nicht der Himmel, sondern etwas völlig Normales, eben ein Teil des Lebens selbst. Na bis auf die Tatsache vielleicht, dass Juno erst 16 ist. ;)

Der Humor besticht durch eine wahrhaft herzerfrischende Kreativität. Auch wenn ich aufgrund mangelnder Spachkenntnisse nicht alles verstanden habe, lag ich buchstäblich auf dem Fußboden vor Lachen. Im O-Ton kommen der trockene Humor und der besondere Charme voll zur Geltung, deswegen würde ich den Film unbedingt im Original anschauen!

Fazit:

Eine wunderschöne Komödie über das Leben selbst, die Leichtigkeit des Seins in allen Lagen, selbst bei einer Schwangerschaft.

"The best thing, you can do, is find a person, who loves you for exactly what you are!"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es begann alles mit einem Sessel..., 21. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Juno (DVD)
...und es endete mit einem Schaukelstuhl. Dazwischen liegt die Handlung von Juno, dem Film. Was bereits beim Anschauen des hochkreativen Vorspanns zu ahnen ist, setzt sich im weiteren Film durchgehend fort. Frisches, unverbrauchtes, lockeres Kino für Feinschmecker. Jason Reitmann hat sich ein interessantes Thema gegriffen, ein paar Besetzungsglücksgriffe getan und ein kleines Juwel für das heimische DVD-Regal produziert.

Juno(Ellen Page) ist rotzfrech, lebenslustig, manchmal unglaublich sarkastisch, anstrengend und...zuckersüß. Das weiß auch ihr Freund Paulie(Michael Cera), ein Enfant-Terrible der Schulbasketballmanschaft. Ein Typ, der ungefähr so dynamisch ist, wie eine Wolldecke. So landen Paulie und Juno auf dem besagten Sessel und kurze Zeit später ist Juno schwanger. Mit 16 Jahren ist das ein echtes Problem. Als sie ihrem Vater und der Stiefmutter das Missgeschick mitteilt, wird im Familienrat nach einer Lösung gesucht. Die hat Juno allerdings schon parat. Aus einem Anzeigenblatt hat sie ein kinderloses Ehepaar als Adoptiveltern ausgewählt. Der coole Mark und die bildschöne, aber irgendwie ein bisschen psychopathische Vanessa(Jennifer Garner) sind die Auserwählten. Juno lernt sie kennen und lieben, wird immer dicker, steht kurz vor der Entbindung, und dann geht alles schief, was noch schiefgehen kann. Doch Juno wäre nicht Juno, würde sie nicht auch diese Hürde überspringen.

Juno ist ein herrlich unkomplizierter Film, mit einer Ellen Page, die einem so fest ans Herz wächst, dass man am Ende des Films schon bedauert, sie nicht mehr zu sehen. Ihr Freund Paulie wird von Michael Cera minimalistisch wunderbar gespielt. Jennifer Garner ist als Psychomama ein Highlight der Besetzungsliste. Die deutsche Synchronisation lässt keinerlei Wünsche offen. Es ist schwer, ja fast unmöglich, ein Haar in der Suppe dieser Produktion zu finden. Also suchen wir erst gar nicht genauer. Freuen wir uns lieber über modernes Kino der Spitzenklasse, mit einem unaufdringlichen, ins Ohr gehenden Soundtrack, jeder Menge guter Schauspieler und einer Juno, die man so schnell nicht wieder vergisst.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen "Humor im Wal-kostüm" - empfehlenswerte absurde Komödie über ein ernstes Thema mit starker Ellen Page, 9. Juni 2012
Von 
Retro Kinski - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Juno (DVD)
DVD:

- BILD: gute Bildqualität, wenig Schwächen, gutes Schwarz
- TON: gute Dialogabstimmung, wenig Transparenz gefordert, Ton in DD 5.1
- EXTRAS: schön viel: Audiokommentar, viele entfallene Szenen, diverse making ofs und specials über die Darsteller und Regisseur, Hinter den Kulissen

FILM (OHNE SPOILER!)

Warum müssen viele schreiben der Film sei "entzückend" und "goldig" ? Ist er vielleicht auch "herrlich komisch" ? Abgesehen von der Spiessigkeit dieser Begriffe umschreiben diese nur wage wie schön absurd und teilweise geradezu grotesk der Humor von JUNO für eine amerikanische Komödie ist. Die attraktive Ellen Page spielt mit ihren 20 Jahren die 16-jährige Juno nicht nur, sie lebt sie mit Haut und Haar und verströmt eine jugendliche Frische wie man sie selten erlebt. Dazu kommt eine sehr gut aufspielende und nachhaltig witzig agierende Schauspielerriege die Ihre Eltern und Adoptiveltern darstellen, so dass man Regisseur Jason Reitman nur bewundern kann aus einem eigentlich schweren Stoff eine rundum funktionierende Komödie machen kann.

Die Story stellt sich wie folgt dar (OHNE SPOILER!): Juno (Ellen Page) ist eine ungewöhnliche und unangepasste Jugendliche die ungewollt schwanger wird und das Kind zur Adoption freigeben will. Ihre Eltern sind natürlich entsetzt aber unterstützen sie auf dem schwierigen Weg der zunächst einfacher erscheint als er ist.........JUNO hat diverse Preise in verschiedenen Kategorien gewonnen und wurde immerhin für 3 Golden Globes und 4 Oskars nominiert aber erhielt "nur" einen Oskar für das Drehbuch. Leider war der Film den Juoren der großen Preise dann doch zu "independent" und "schräg".

Sicherlich ist der Film auch nicht perfekt und es funktionieren nicht alle Gags durchgehend und der ein oder andere Spruch wirkt etwas übertrieben, durchgeplant und auf Gedeih und Verderb auf "komisch" getrimmt. Manche behaupten auch es wäre eine Sitcom auf Spielfilmlänge gezogen. Der ein oder andere Gag war tatsächlich etwas bemüht, aber der Film hatte eine solche Menge von Wortwitz welcher sonst für mehrere Filme reicht. Regisseur Jason Reitman hatte uns zuvor noch den ebenfalls gelungenen THANK YOU FOR SMOKING und danach noch die sehr guten UP IN THE AIR und jüngst YOUNG ADULT abgeliefert und hat sich somit nachhaltig als empfehlenswerter Regisseur nachdenklich stimmender und gleichzeitig sehr unterhaltender Komödien positioniert.

4/5 TicTacs....äh,....Sternen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Film, klasse Darsteller, 2. April 2008
Von 
Leonidas - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Juno (DVD)
Dieser Film erinnert mich sehr an Filme wie 'Beautiful Girls', 'Little Miss Sunshine' oder auch 'Garden State'. Basis all dieser Filme ist ein hervorragendes Skript, welches von exzellenten Darstellern getragen wird.

Besonders beeindruckt hat mich Jennifer Garner, die mimisch derart viel auszudrücken imstande war, dass sie kaum Text brauchte. Wahnsinn. Aber auch die Hauptdarstellerin Ellen Page ist klasse. Sie spielt das roztige, neunmalkluge und manchmal ziemlich dreiste Tennagegirl perfekt.
Trotz allem vergebe ich lediglich vier Sterne, denn der Film verbreitet zwar eine positive Botschaft, die in den USA sicherlich wichtig ist, denn dort ist das Thema Jugendliche und Schwangerschaft sowie Abtreibung ein starkes Tabu, was es schwer macht, Hilfe und Unterstützung zu finden, aber ich finde, der Film blendet die negativen Seiten dieser Situation etwas zu stark aus. So entsteht ein kleines bisschen der Eindruck, als sei es ein Klacks ein Kind zu kriegen.

Kleine Notiz am Rande: Emily Perkins, die Hauptdarstellerin aus den drei Ginger Snaps-Filmen spielt eine klitzekleine Nebenrolle! Schön, sie mal wieder auf der Leinwand zu sehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kommerzieller Independent-Film, aber trotzdem gut gemacht, 5. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Juno - Cine Project [Blu-ray] (Blu-ray)
Wem die Überschrift jetzt etwas seltsam vorkommt, dem sei gesagt: Das war auch die Absicht.

Grundlegend fand ich den Film gut bis sehr gut gemacht. Die beiden Hauptdarsteller haben viel Potential, zumal Michael Cera auch schon viele größere Rollen hatte. Bleibt also zu hoffen, dass wir die Beiden auch in Zukunft noch häufiger sehen werden. Auch wenn der Film oft als independent eingruppiert wird, merkt man ihm doch seine professionelle Machart an. Für mich spricht das aber eher für den Film als dagegen.

Die Geschichte ist sicherlich nicht jedermanns Sache. Das Thema Schwangerschaft unter Jugendlichen ist an und für sich bereits sehr kontrovers, das Ganze als Komödie umsetzen zu wollen macht es umso schwieriger.

Auch wenn die Rolle der werdenden Mutter Juno in ihrer Gelassenheit sicherlich etwas zu überzeichnet ist, sorgt eben jene Gelassenheit für einen kurzweiligen Film mit unerwarteten Wendungen und einem Ende, das man nicht von Anfang an bereits erahnt. Der Verzicht auf Rückblenden oder ähnliche Kunstgriffe setzt zudem mehr Aufmerksamkeit beim Anschauen voraus, als es bei üblichen Mainstream-Filmen der Fall ist. Also doch wieder etwas in der Independent-Ecke angekommen?

Die Bild- und Tonqualität der Blu-Ray Umsetzung ist als gelungen zu betrachten, es gibt eigentlich überhaupt nichts daran auszusetzen. Man kann sich schlicht auf den Film konzentrieren, das Auge wird dabei mit schönen Bildern und das Ohr mit einem glasklaren Klang geschmeichelt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Fantastisch!!, 20. Juli 2008
Rezension bezieht sich auf: Juno (DVD)
Endlich!
Endlich mal wieder eine Komödie, die sich konsequent auf einem intelligenten und anspruchsvollen Niveau bewegt, und nicht versucht durch Brachialhumor (Scary Movie; Date Movie; Meine Frau, die Spartaner..) die Gunst des Zuschauers zu gewinnen.
Hier überzeugen die frischen-relativ unbekannten-Darsteller, der perfekte Soundtrack, irrsinnig komische Dialoge und Situationen sowie eine glaubhafte Story, die von wunderbar gezeichneten Charakteren getragen wird.
Dass das Ganze eher in Richtung Tragik-Komödie geht soll natürlich nicht unerwähnt bleiben.Denn das Thema ansich ist ja schon ein ernstes.
Doch genau diese Mischung schafft eine herrlich charmante und sympathische Atmosphäre, die der anspruchsvolle Zuschauer schon seit langer Zeit nicht zu sehen bekam.

Mein Fazit:Ein Film, mit hohem Wiedersehwert, der in seiner gesamten Art an "Little Miss Sunshine" erinnert, aber dennoch ein eigenständigen Charakter hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Muss man gesehn haben!, 25. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Juno (DVD)
Dieser Film hat mich komplett überzeugt: sympathische Charaktere, eine feinfühlige Story und alles mit einem Humor verpackt, der einfach nur herrrrlich ist! Schön, dass nicht jeder Film, der in Hollywwod produziert wird, langbeinige Schönheiten mit Strahle-Grinsen in der Hauptrolle haben muss und trotzdem noch unterhaltsam ist! Juno ist vielleicht nicht perfekt, aber das ist grade einer ihrer besten Eigenschaften. Auch alle anderen Figuren sind authentisch dargestellt und man fühlt mit jedem einzelnen mit. Zudem sind Teenager-Schwangerschaften ja immernoch ein Thema über das nur hinter vorgehaltener Hand oder in abfälligen Ton gesprochen wird. Dieser Film ist ein amüsantes Beispiel dafür, dass nicht immer gleich die Welt untergehen muss, wenn in unserer Gesellschaft ein Tabubruch stattfindet. ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Unterhaltsam exzentrisch, 11. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Juno (DVD)
Der Film oszilliert merkwürdig zwischen Komödie und Ernst und erzeugt dabei mehr positive Reibung als andere Geschichten, die ich kenne, vielleicht weil das Problem relativ reell ist, ebenso wie die Lebensumstände der Figuren. Im Mittelpunkt steht eine unterhaltsam exzentrische, aber nicht überdrehte Teenagerin, die viele gute (auf Dauer monoton altkluge) Sprüche klopft. Das Ende hat mich überrascht, auch der Schnitt liefert kleinere ungewöhnliche Momente.

Die Musik mit den vielen hingehauchten Liedchen war nichts meins. Die Adoptiveltern in spe wirken allzu glatt klischiert; seltsam auch, dass der Film für wenige Augenblicke aus ihrer und nicht aus Junos Sicht erzählt wird. An der Kinokasse und bei Kritikern ein Riesenerfolg; für mich eher nichts Weltbewegendes, aber angenehm.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 214 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Juno [Blu-ray]
Juno [Blu-ray] von Jason Reitman (Blu-ray - 2013)
EUR 9,97
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen