Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen der perfekte Abschluss einer spannenden und mitreißenden Trilogie, 19. April 2013
Gwendolyn hat Liebeskummer, und zwar den von der ganz schlimmen Sorte. Seit sie erfahren hat, dass der Graf von Anfang an wollte, dass sie sich in Gideon verliebt, kann sie an nichts anderes mehr denken als daran, dass Gideon ihr seine Gefühle nur vorgespielt hat. Trotzdem klammert sie sich noch an das Fünkchen Hoffnung, dass seine Gefühle ja vielleicht trotzdem echt sind.

Glücklichweise muss Gwenny diese schwere Zeit jedoch nicht allein durchstehen, denn neben ihrer Familie wird sie auch von ihrer besten Freundin Leslie und dem kleinen Wasserspeiergeist Xemerius tatkräftig unterstützt. Außerdem hat Gwen im Moment absolut keine Zeit sich im Selbstmitleid zu wälzen, denn sie muss sich um wichtigere Sachen kümmern. Zum einen muss sie weiterhin mit Gideon durch die Zeit reisen um die Anweisungen des Grafen von Saint Germain zu erfüllen, und zum anderen gilt es immer noch herauszufinden, warum Lucy und Paul unbedingt die Pläne des Grafen durchkreuzen wollten und was dieser wirklich im Schilde führt. Obwohl sie dabei nicht nur von Leslie, sondern auch von ihrem Großvater, den sie in der Vergangenheit trifft, unterstützt wird, steht sie immer noch ganz am Anfang. Nach und nach kommt sie dem Geheimnis jedoch auf die Spur und findet schließlich auch heraus, was es mit der Magie des Raben auf sich hat und was wirklich passieren soll, wenn das Blut aller zwölf Zeitreisenden in den Chronographen eingelesen wurde ...

Emerald Green ist der krönende Abschluss einer mitreißenden Trilogie, auf den wir so lange voller Sehnsucht gewartet haben.

Wie schon Saphirblau schließt auch Emerald Green lückenlos an seinen Vorgänger an und der Leser befindet sich sofort wieder mitten im Geschehen. Zunächst leidet man mit Gwen und ihrem Liebeskummer mit und hofft, genau wie sie selbst, dass Gideon ihr, wenn überhaupt, nur anfangs etwas vorgemacht hat und seine Gefühle für sie echt sind. Allein auf Grund dieser Tatsache fiebert man schon von Anfang an mit und kann es gar nicht erwarten endlich zu erfahren, was Gideon denn nun wirklich für den Rubin empfindet.

Doch auch die ganzen Geheimnisse und Mysterien, die es in diesem letzten Band der Edelstein-Trilogie aufzudecken gilt, ziehen den Leser in seinen Bann. Nach den ganzen Andeutungen möchte man endlich wissen, was hinter alledem steckt und wie alles zusammen hängt. Dabei erhält man nach und nach immer mehr Puzzleteile, die zum Ende hin schließlich auch ein Gesamtbild ergeben und einen über alles aufklären. Der ein oder andere Verdacht, den man während der ersten beiden Bände entwickelt hat, bestätigt sich dabei, anderes kommt dafür völlig überraschend und unerwartet.
Am Schluss ergibt alles einen Sinn und die Fäden aus den vorherigen Bänden laufen geschickt zusammen. Alles, was man sich vorher nicht erklären konnte, fügt sich nun logisch zusammen und versetzt den Leser in Staunen. Dabei wird einem erst klar, wie kompliziert Zeitreise-Geschichten tatsächlich sind. Alles hängt irgendwie zusammen und Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sind untrennbar miteinander verbunden, sodass jede noch so kleine Veränderung berücksichtigt werden muss.

Im letzten Abschnitt des Buches wird die Spannung dann immer mehr gesteigert und man kann es wirklich kaum noch erwarten zu erfahren, wie das Finale endet. Unterstützt wird dieser Effekt noch dadurch, dass die Szenen, in denen die Pläne geschmiedet werden, stets unterbrochen werden, bevor man erfährt, was die Figuren vorhaben und man somit immer erst aufgeklärt wird, nachdem die Pläne schon ihre Wirkung entfaltet haben. Dadurch wird der Leser natürlich umso mehr an die Geschichte gefesselt.

Das Ende ist Kerstin Gier wirklich ausgesprochen gut gelungen und stellt den Leser auf jeden Fall zufrieden. Alle offenen Fragen werden beantwortet und man kann die letzte Seite glücklich und erleichtert aufatmend umblättern. Der einzige Grund für ein wenig Trauer wäre höchstens, dass das Buch jetzt doch so schnell vorbei ist und man sich von den Figuren, die man im Laufe der Serie so lieb gewonnen hat, wieder verabschieden muss. Denn obwohl das Buch nun mehr Seiten hatte als geplant, liest man es in einem Rutsch durch und kann irgendwann gar nicht mehr aufhören, bis man am Ende angelangt ist. Die Trauer verfliegt aber schnell angesichts des Umstands, dass es nichts daran auszusetzen gibt und einen keine weiteren Fragen oder unschöne Begebenheiten quälen.

Der Schreibstil von Kerstin Gier ist gewohnt locker und amüsant, wodurch sich auch der dritte Band flüssig lesen lässt. Durch die Ich-Perspektive kann man sich wieder sehr gut in Gwendolyn hineinversetzen und verfolgt gespannt ihr Abenteuer durch die verschiedenen Zeiten. Man leidet mit ihr, genauso wie man sich aber auch mit ihr freut, wenn sie glücklich ist.

Emerald Green ist wirklich der perfekte Abschluss einer spannenden und mitreißenden Trilogie, die den Leser völlig in seinen Bann zieht und einem alles bietet, was das Herz begehrt: Liebe, Action, Spannung und Humor.
Wer diese Trilogie - und das schließt in diesem Fall unumgänglich alle drei Teile ein, da keiner von ihnen für sich allein stehen kann - nicht liest, lässt sich eine unglaublich tolle Geschichte mit unheimlich sympathischen Charakteren entgehen, die einen bis zum Schluss fesselt und einen nicht loslässt, ehe man nicht auch die letzte Seite gelesen hat!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen tolles Buch!, 1. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Emerald Green (The Ruby Red Trilogy) (Kindle Edition)
Was soll man da noch sagen? Ein echt tolles Buch! Die Übersetzung von Deutsch zu Englisch ist auch nicht schlecht... außer, dass sie komischer Weise Gwendolyn zu Gwinneth gemacht haben... aber das ist leicht zu überlesen! :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen einfach toll, 2. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Emerald Green (The Ruby Red Trilogy) (Kindle Edition)
Die Handlung bleibt bis zum Ende spannend und man wünscht sich es gibt noch weitere Teile. So schnell hab ich noch keine Trilogie gelesen :)
Danke
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Emerald Green, 28. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wer Fantasy für Mädchen mag und die ersten beiden Bücher kennt, findet hier Unterhaltung und Sprachvertiefung in einem. Einfach nur gut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Übersetzung von "Smaragdgrün" ..., 31. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
... super spannende und sehr phantasievolle Geschichte (Logiker stoßen allerdings hin und wieder auf Unstimmigkeiten ...) mit Happy End. Schönes, verständliches Englisch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Emerald Green (The Ruby Red Trilogy)
EUR 8,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen