Kundenrezensionen


1.123 Rezensionen
5 Sterne:
 (638)
4 Sterne:
 (158)
3 Sterne:
 (72)
2 Sterne:
 (65)
1 Sterne:
 (190)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Immer noch ein Non-Plus-Ultra!
Da ich den direkten Vergleich zum Galaxy S5 ziehen kann, wollte ich dies auch an dieser Stelle tun. Das S4 steht definitiv nicht im Schatten des "großen Bruders" S5. Was kann das Galaxy S5 nun besser und was nicht?
Das Display vom S5 ist wirklich ein paar Stufen besser und die Farben leuchten mehr und sind differenzierter. Die Arbeitsgeschwindigkeit ist in...
Vor 2 Monaten von Alexander Winter veröffentlicht

versus
472 von 522 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Display-Problem
Das Samsung Galaxy S4 ist ein tolles Gerät. Es war 5 Monate lang ein toller Begleiter, der keine Wünsche offen lies.Die Geschwindigkeit ist top, die App-Auswahl dank Android riesig. Nur die Größe des Gerätes ist meiner Meinung nach für ein Handy an der oberen Grenze.
Auch das Display ist toll, so lange es sich nicht selbst zerreist. Was...
Vor 11 Monaten von Markus Burck veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2113 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Immer noch ein Non-Plus-Ultra!, 8. September 2014
Da ich den direkten Vergleich zum Galaxy S5 ziehen kann, wollte ich dies auch an dieser Stelle tun. Das S4 steht definitiv nicht im Schatten des "großen Bruders" S5. Was kann das Galaxy S5 nun besser und was nicht?
Das Display vom S5 ist wirklich ein paar Stufen besser und die Farben leuchten mehr und sind differenzierter. Die Arbeitsgeschwindigkeit ist in meinen Augen identisch bei beiden Geräten. Sie laufen beide sehr flüssig. Der Akku vom S4 hält in meinen Augen ebenso lange wie der beim S5, wobei bei intensiver Internetnutzung der Akku vom S5 doch besser ist. Ich persönlich(!) finde die Haptik bei beiden Geräten toll, wobei sich das S4 nicht so klobig anfühlt und auch spürbar flacher ist. Die Android-Versionen (beide 4.4.2) laufen auf beiden Geräten einwandfrei, wobei das Image des S5 deutlich moderner wirkt und die Icons optisch ansprechender sind. Ist das S5 ein besseres Smartphone? Nein! Es ist inovativer und biete kleine und feine Verbesserungen, aber das S4 ist ebenbürtig! Mein S5 ist mein Arbeitshandy/Haupthandy und mein S4 bleibt mein Privates bzw mein Zweithandy. Wer auf den Preis gucken muss, dem rate ich zum S4! Definitv!

Update: Und um es noch zu erwähnen, mein Galaxy S4 ist ein bisschen mehr als ein Jahr alt und ich habe weder Displaybrüche noch ein abgeplatztes chromiertes Gehäuse. Es sieht noch aus wie neu. Weiß nicht, was die alle mit ihren Smartphones machen?! ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1.312 von 1.441 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Grandioses Smartphone mit kleineren Schwächen, 1. Mai 2013
Von 
Filmfan1980 - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Hallo! Nachdem ich bereits das HTC One Anfang April von Amazon geliefert bekam (vgl. dazu meine HTC One Rezension) und mich dieses Gerät leider nicht vollends überzeugen konnte, habe ich mit dem Galaxy S4 nun endlich einen würdigen Nachfolger für mein Galaxy S2 gefunden. Nur soviel zum HTC: Das One ist ebenfalls ein tolles Gerät, allerdings störte mich persönlich die fehlende Hardware-Menütaste dann doch sehr stark (durch die zusätzliche Menüleiste ist in vielen Apps nicht der komplette Bildschirm nutzbar), die Kamera war nur mittelmäßig und das Display konnte mich leider auch nicht vollends überzeugen (was aber daran liegen kann, dass ich durch das S2 an AMOLED gewöhnt bin oder auch an den Qualitätsstreuungen der HTC Displays, vielleicht auch einfach nur Geschmackssache). In Summe sicherlich ebenbürtige Geräte, die beide ihre Vor- und Nachteile haben. Bei Connect liegt zum Beispiel das S4 auf Platz 1, bei Chip das HTC One. Am Ende also eine Frage der persönlichen Vorlieben. Im Folgenden möchte ich eine Zusammenfassung der wichtigsten Pro und Contras des Galaxy S4 aus meiner Sicht geben.

POSITIV:
=========
+ Das Display ist einfach eine Wucht. Bei gleicher Gehäusegröße wie beim S3 hat Samsung die Diagonale nochmal von 4,8 auf 5“ erhöht und die Auflösung auf Full-HD. Das Display ist gestochen scharf, die Farben sind (wie man es von S-AMOLED kennt), als „knallig“ zu bezeichnen, lassen sich aber mit der Option „Professionelles Foto“ auch natürlicher einstellen. Als Nachteil gegenüber LCD Displays wie beim One sei zu erwähnen, dass die Helligkeit geringer ist (wer sein Gerät oft bei hellem Sonnenlicht im Freien benutzt, ist evtl. mit einem LCD besser bedient) und dass AMOLEDs kein perfektes Weiß darstellen (sieht man nur im direkten Vergleich mit einem hellen LCD). Dafür ist schwarz die absolute Stärke vom AMOLED. Schwarze Bildschirminhalte werden nicht beleuchtet, sind also nahezu perfekt schwarz, was für traumhafte Kontraste (Stichwort Schachbrett- oder ANSI-Kontrast) und Schwarzwerte sorgt. Die Blickwinkelstabilität des S4 ist sehr gut, wie auch schon bei meinem S2. Auch bei sehr seitlicher Betrachtung sind nur minimale Kontrastveränderungen sichtbar. Also ein riesiger Unterschied z. B. zum Xperia Z. Dank der Full-HD Auflösung ist entsprechend hochaufgelöstes Bild- und Videomaterial natürlich messerscharf. Einzelne Pixel sind nicht mehr erkennbar, sehr kleine Schrift ist noch lesbar. In Summe ein großartiges Display, das auf jeden Fall in der obersten Liga spielt. Diverse Testberichte bescheinigen dem S4 ein brilliantes und knackig scharfes Display mit satten Farben, sehr guter Blickwinkelstabilität, hohem Kontrast und perfektem Schwarzwert. Dafür leichte Abstriche bei weißem Hintergrund (minimaler Farbstich) und der Helligkeit (die sich allerdings im Vergleich zum S3 deutlich verbessert hat). Ob das Display besser oder schlechter als das Display des HTC One ist, lässt sich pauschal nicht beantworten. Mir persönlich gefällt es besser, aber das mögen andere anders sehen.

+ Leistung: Der 1,9 GHz Quadcore-Prozessor in Verbindung mit 2GB Ram bietet einfach eine brachiale Performance, das kann man nicht anders sagen. Das Gerät noch irgendwie zum Ruckeln zu bringen ist schon sehr sehr schwierig. Internetseiten bauen sich in Rekordzeit auf, Full-HD Videos spielt das Gerät ab, als wäre es ein Klacks, und haufenweise Apps im Hintergrund aktualisieren während man gleichzeitig im Internet surft, bringt das Gerät auch nicht in Verlegenheit. So macht das Spaß.

+ Akku: 2.600 mAh sehen auf dem Papier erstmal grandios aus. Beim S2 bin ich bei meinem Nutzungsverhalten meist 2 Tage mit einer Akkuladung hin gekommen. Ob das S4 das auch schafft, bleibt anzuwarten. Die zweite Akkuladung hat bei mir bislang mit Müh und Not einen Tag gereicht, allerdings spielt man am Anfang ja auch noch vergleichsweise viel mit dem Gerät rum und der Akku braucht ja noch ein paar Ladezyklen, bis er seine volle Kapazität erreicht hat. Werde daher die Rezension in einigen Tagen nochmal ergänzen, wenn ich mehr zur Akkulaufzeit sagen kann.
EDIT: Nachdem ich das S4 nun einige Wochen getestet habe, kann ich sagen, dass der Akku mindestens so lange hält wie bei meinem S2. Eher noch etwas länger. Bei meinem Nutzungsverhalten (jede halbe Stunde werden Mails abgerufen, mehrmals am Tag im Internet surfen, gelegentlich Whatsapp Nachrichten und ein paar Minuten telefonieren) hält der Akku bei mir meistens 2 Tage durch. Bei Wenignutzung auch 2,5 Tage. Bei Vielnutzung bekommt man den Akku natürlich auch ohne Probleme an einem Tag leer. Lässt man das Gerät ungenutzt liegen (W-Lan aus, UMTS an), hält der Akku bei mir hochgerechnet 5 Tage (20% Akku in 24 Stunden). Insgesamt ist die Akkuleistung sehr positiv.

+ Sprachqualität ist absolut überzeugend.

+ Drei Hardware-Buttons (zwei Softbuttons und ein mechanischer), also auch eine Menütaste!!! Power-Button rechts an der Seite (sehr vorteilhaft). Power-Button und Lautstärkewippe nicht im Gehäuse versenkt, somit gut zu ertasten.

+ Sehr effiziente Ausnutzung der Gehäusegröße: 5 Zoll Display, High-End Prozessor, 2.600 mAh Akku, wechselbarer Akku und SD-Kartenslot sind schon extrem beachtliche Eckdaten für eine Gehäusegröße von nur 136,6 x 69,8 x 7,9 mm und einem Gewicht von 130g. Zum Vergleich: Das HTC One ist etwas länger und dicker, hat aber nur ein 4,7“ Display, kein SD, Akku nicht wechselbar, 2.300 mAh Akku und wiegt 143g – die Kehrseite des schicken Aluminium-Unibody Gehäuses. In Sachen effiziente Ausnutzung der Gehäusegröße kann momentan kein anderes Smartphone dem S4 das Wasser reichen. Trotzdem ist es für ein Smartphone aus meiner Sicht grenzwertig groß. Durch das dünne und leichte Gehäuse stört es jedoch in der Hosentasche nicht, daher für mich noch in Ordnung. Größer dürfte es aber wirklich nicht mehr sein.

+ Kamera: Die Kamera macht selbst im Innenraum mit gedämmter Beleuchtung gute Bilder. Ein leichtes Hintergrundrauschen bei schlechter Beleuchtung ist normal, die Bilder sind aber wirklich brauchbar, der LED-Blitz leistet hier ganze Arbeit. Bilder bei ausreichender Beleuchtung werden absolut brilliant und sehr scharf. Auch bei Betrachtung in Großformat auf dem PC oder TV sind die Bilder top. In diesem Punkt ist das HTC One leider deutlich unterlegen, denn dessen Ultrapixel-Kamera nimmt zwar mehr Licht auf und macht deshalb bei Nacht hellere Bilder, insgesamt sind aber alle Bilder bei Betrachtung auf dem PC oder TV zu unscharf und verwaschen. Die Kamera des One konnte mich daher nicht überzeugen. Mit den Fotos des S4 bin ich dagegen absolut zufrieden. Videos mache ich mit dem Smartphone nicht, hier soll wiederum das HTC One besser sein.

+ SD-Kartenslot und wechselbarer Akku: Klar, diese beiden Punkte sollte man auch nicht überbewerten, allerdings hat so ein wechselbarer Akku schon Vorteile, wenn man das Gerät nach Ablauf der Garantie weiterverkaufen will. Denn oft ist nach 2 Jahren der Akku einfach platt. Bei Geräten mit fest verbautem Akku kann der Wechsel dann teuer werden. Ob man einen SD-Kartenslot braucht, muss jeder selbst entscheiden. Neben dem größeren Speicherplatz erhöht das auch einfach den Komfort (beim Umstieg auf’s neue Gerät können Daten und Einstellungen einfacher übernommen werden).

+ Vergleichsweise niedriger Strahlungswert (SAR-Wert) von 0,28 W/kg. Zum Vergleich: HTC One 0,86 W/kg, Xperia Z 0,55 W/kg, Optimus G 0,43 W/kg.

NEUTRAL:
==========
+/- Optik: Ich habe mich für das S4 in schwarz entschieden und bin insgesamt recht zufrieden mit der Optik. Klar, gegen das schicke Aluminiumgehäse des HTC One kommt es optisch nicht an, allerdings sieht es insgesamt doch recht schick und schlicht aus. Die Vorderseite mit dem breiten silbernen Rand finde ich sogar wirklich edel. Was etwas billig aussieht, ist die Rückseite. Diese soll mit ihrer sehr feinen, wabenartigen Struktur (nur optisch unter dem Lack) wohl eine Art Metallic-Effekt erzeugen, allerdings sieht es trotzdem schon sehr nach Plastik aus und fühlt sich auch so an. Hoffentlich gibt es bald andere Batteriedeckel für das S4. Die Rückseite ist leider auch SEHR anfällig für Fingerabdrücke und Schlieren von den Fingern. So stark habe ich das bislang noch bei keinem Gerät gesehen. In Summe geht die Optik des Gerätes schon in Ordnung, der schicke Metallrand und das nur 7,9 mm dünne Gehäuse reißen es wieder raus.
EDIT: Siehe dazu auch mein Edit unten beim Punkt "Sehr glatte Rückseite". Es gibt bereits jetzt diverse alternative Akkudeckel für das S4 im Zubehörhandel, die das Gerät optisch und haptisch deutlich aufwerten!

+/- Speicherplatz (bezogen auf die 16GB Version): Der Vollständigkeit halber möchte ich hier noch erwähnen, dass von den 16GB des internen Speichers des S4 etwa 9,2 GB für Apps zur Verfügung stehen und dass man z. B. die großen Spiele i.d.R. NICHT auf die externe SD Karte verschieben kann (Samsung hat zwar inzwischen App2SD als Update nachgereicht, damit lassen sich aber nicht die großen Zusatzdateien der Spiele verschieben sondern nur die App selbst). Einige bemängeln dies oder wussten es scheinbar vor dem Kauf nicht. Man hat also 9,2 GB für installierte Apps und die externe SD Karte ist für sonstige private Daten (Fotos, Videos, Dokumente etc.). Das sollte einem vor dem Kauf bewusst sein. Wer also vor hat, diverse speicherfressende High-End 3D Spiele gleichzeitig zu installieren plus Offline-Navigation, der ist bei der 16GB Variante des S4 falsch und sollte die inzwischen verfügbare 32GB Version nehmen oder auf die 64GB Version warten.

+/- Lautsprecher: Der Sound ist ausreichend laut. Leider wieder nur ein einzelner Lautsprecher auf der Rückseite, also kein Stereo. Was aber natürlich den Vorteil einer schön „cleanen“ Gehäusefront hat. Der Lautsprecher ist nichts Besonderes aber absolut ausreichend.

+/- Die Zusatzfeatures wie Smart Scroll, Smart Pause, Intelligente Drehung sowie auch einige der Gesten (Scrollen/ Blättern durch Wischen über den Sensor) sind einfach nur Akkufresser ohne nennenswerten Mehrwert, die oft auch mehr schlecht als recht funktionieren. Ergo: Alles abgeschaltet. Was ganz gut funktioniert und auch ganz nützlich ist, sind Smart Stay (Display geht nicht aus, solange man drauf schaut - kennt man schon vom S2 und S3) und AirView (Vorschauanzeigen wenn der Finger knapp über dem Display schwebt - vergleichbar mit dem Mouseover am PC).

NEGATIV:
=========
- Bedienbarkeit der drei Buttons am unteren Rand: Dass das Display fast die gesamte Gehäusefront einnimmt und somit unter- und oberhalb des Displays nur noch wenig Fläche ist, hat leider auch seine Kehrseite. Da die drei Buttons somit sehr nahe am Displayrand sind, kommt es bei mir immer wieder vor, dass ich aus Versehen beim Drücken eines Knopfes auch auf’s Display komme und dabei ungewollte Aktionen ausführe. Ist wahrscheinlich Gewöhnungssache. Vom S2 bin ich es gewohnt, das Gerät mit einer Hand zu bedienen. Wenn ich das beim S4 mache und die Softbuttons mit dem Daumen drücke, kommt es vor, dass ich mit dem „Handballen“ des Daumens unbeabsichtigt auf’s Display tatsche, was ebenfalls ungewollte Effekte hervorrufen kann. Da muss ich mich wohl einfach noch umgewöhnen.

- Sehr glatte Rückseite: Wie auch schon bei meinem S2 (weiße Version) ist die Kunststoffrückseite extrem glatt, wodurch das Gerät schon bei kleinem Winkel (ca. 30°) von der Handfläche rutscht. Das S4 liegt mit seinen abgerundeten Kanten zwar sehr angenehm in der Hand, kann einem aber auf Grund der sehr glatten Rückseite auch leicht aus der Hand flutschen. Ich persönlich hätte mir eine matte Rückseite gewünscht, die auch nicht so anfällig für Fingerabdrücke und Streifen ist und deutlich weniger rutschig. Vielleicht kommt da ja bald noch was im Zubehörhandel. Würde das Gerät meiner Meinung nach optisch und haptisch deutlich aufwerten.

EDIT: Inzwischen gibt es Gehäuserückseiten für das S4 aus Aluminium oder in Aluminium-/Carbon-/Lederoptik (einfach mal bei eBay oder hier bei Amazon nach "Galaxy S4 Akkudeckel" suchen. Die Aluminium-Cover gibt es entweder mit breitem Kunststoffrand (bei Amazon z. B. von "Xubix") oder auch fast komplett aus Alu (nur noch ganz dünner Kunststoffrahmen an der Seite sichtbar), bei Amazon am besten suchen nach "Galaxy S4 aluminium backcover". Habe beide Varianten hier und bin absolut begeistert. Besonders letztere Variante sieht optisch einfach nur genial aus an dem Gerät und verleiht ihm eine Optik und Haptik, die meiner Meinung nach mit dem HTC One mindestens mithalten kann (für meinen Geschmack sogar in Summe schicker durch die "cleane" Front des S4). Leider berichten einige im xda-developers Forum von Empfangseinbußen bei diesen Aluminiumcovers von etwa 8-10%, was u. U. kritisch sein kann, wenn man ohnehin schon nur grenzwertigen Empfang hat. Ich konnte bei meinem Gerät allerdings weder mit Congstar noch mit Base diese Empfangseinbußen messtechnisch bestätigen. Weder in empfangsstarkem noch in empfangsschwachem Gebiet. Da hilft nur selbst testen. Ich kann die Alucover jedenfalls ohne Einschränkungen im WLAN-, Mobilfunk- oder GPS-Empfang nutzen. NFC funktioniert dann nicht mehr, brauche ich aber eh nicht.

- Wie schon oben erwähnt, ist der Einsatz bei hellem Sonnenlicht im Freien nicht die Stärke des S-AMOLED Displays. Bei direkter Sonneneinstrahlung kann man auch bei 100% Helligkeit nur noch schlecht lesen. Das Problem haben allerdings die allermeisten Smartphones.

- Einige kleinere Software-Bugs sind noch vorhanden. So funktioniert bei mir weder die „S Memo“ noch die „Story-Album“ App. Beide stürzen reproduzierbar ab. Für mich nicht tragisch, ich nutze diese Apps ohnehin nicht, aber hier muss Samsung wirklich noch nachbessern, denn dass vorinstallierte Apps nicht funktionieren, ist schon etwas peinlich.

FAZIT:
========
Perfekt ist auch das S4 nicht. Wie jedes Gerät hat es seine Vor- und Nachteile, die jeder für sich selbst anders gewichtet. Für meinen Geschmack ist es ein tolles Smartphone mit einem grandiosen Display, unglaublicher Performance, einer guten Kamera und erstklassiger Ausstattung bei extrem effizienter Ausnutzung der Gehäusegröße. Leichte Abstriche muss man bei der Optik/Haptik (Material) und der Bedienbarkeit machen. Dank der im Zubehörhandel erhältlichen Gehäuserückseiten habe ich nun auch ein S4 mit wertiger Optik & Haptik (schade, dass Samsung das nicht serienmäßig so gebracht hat, dann hätte niemand über das Material gemeckert). Ich bin super zufrieden und habe endlich einen würdigen Nachfolger für mein S2 gefunden.

Wer zwischen dem HTC One und S4 schwankt, muss sich entscheiden: Was ist wichtiger, ein Display mit besonders hoher Helligkeit (Outdoor) und strahlendem Weiß, oder ein Display mit intensiveren Farben und brutal gutem Kontrast & Schwarzwert (besonders gut für düstere Spiele & Filme)? Ein schickes Unibody-Aluminiumgehäuse wie aus einem Guss, oder ein leichteres Gerät mit größerem Display, wechselbarem Akku und SD-Kartenslot? Legt man Wert auf eine Hardware-Menütaste oder kann man damit leben, dass bei einigen Apps ein Teil des Displays durch eine zusätzliche Menüleiste nicht nutzbar ist? Und nicht zuletzt: Kann man sich mit der HTC Sense 5 Oberfläche anfreunden oder bevorzugt man eher eine klassischere Android-Oberfläche?
Wer die Wahl hat, hat die Qual :-)

Edit 11/2013:
Nach 7 Monaten S4 habe ich mir inzwischen doch wieder ein HTC One gekauft. Mein S4 hatte mehrfach einen Softwarefehler (konnte nicht mehr telefonieren) und auf Grund der in letzter Zeit sehr fragwürdigen Geschäftspolitik von Samsung (Garantieablehnung bei häufig reißenden Displays, nachträglich eingeführter Region Lock, nachweislich gekaufte Schlechtbewertungen des Wettbewerbs usw.) wollte ich mich ohnehin von diesem Hersteller distanzieren. Da mein Softwarefehler allerdings ein Einzelfall zu sein scheint, ich vom Displayriss persönlich nicht betroffen bin und jeder selbst wissen muss, wie er zur Geschäftspolitik von Samsung und dem Region Lock steht, soll das an meiner Rezension und Bewertung nichts ändern. Ich bewerte hier nur das Gerät ansich, so wie ich es erlebt habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


472 von 522 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Display-Problem, 2. Dezember 2013
Von 
Markus Burck (Wörth am Rhein) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Samsung Galaxy S4 ist ein tolles Gerät. Es war 5 Monate lang ein toller Begleiter, der keine Wünsche offen lies.Die Geschwindigkeit ist top, die App-Auswahl dank Android riesig. Nur die Größe des Gerätes ist meiner Meinung nach für ein Handy an der oberen Grenze.
Auch das Display ist toll, so lange es sich nicht selbst zerreist. Was zigfach dokumentiert ist, auch bei Magazinen wie Chip.de, ist auch mir passiert. Ohne erkennbaren Grund sprang das innere Display. Es fiel nicht zu Boden und ich stieß auch nirgends fest an. Das Gerät war damit unbrauchbar.
Amazon teilte mir eine Adresse mit, an die ich das Gerät sendete. Die Service-Werkstatt teilte mir nach einer Woche mit, dass dies kein Garantiefall sei und ich 250 Euro für die Reparatur zahlen müsse, sollte ich diese Wünschen.
Ich beschwerte mich bei Amazon (mit der Werkstatt habe ich ja keinen Kaufvertrag abgeschlossen). Aber auch Amazon antwortete mir: Keine Garantie aufs Display - dies könne nur durch unsachgemäße Handhabung kaputt gehen.
Erstens konnte ich kein unsachgemäßes Bedienen des Gerätes meinerseits erkennen, zudem hatte ich überhaupt keinen Garantiefall angemeldet, sondern einen Gewährleistungsfall (Kauf lag keine 6 Monate zurück).
Erst nach dieser Klarstellung und Ankündigung weiterer Schritte bekam ich die positive Rückmeldung, dass ich ein neues Gerät zugeschickt bekomme.
Nun hoffe ich, dass die neueren Geräte dieses Problem, das im Netz schon als "Display-Gate" kursiert, nicht mehr haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Samsung pfui. Amazon hui., 29. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Handy ist eigentlich Top. Nur nutzt das überhaupt nichts wenn das Display ohne äusserliche Einwirkung von alleine bricht. Das ist mir nach ca 4 Monaten passiert.

Samsung will nichts davon wissen und wirft einem bei dem Schadensbild sofort Eigenverschulden vor.

Ich hatte das Glück, das Handy bei Amazon gekauft zu haben sonst wäre ich auf eine Rechnung von 250€ sitzen geblieben. Habe stattdessen eine kostenlose Ersatzlieferung bekommen.

Samsung pfui. Amazon hui.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


938 von 1.068 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Displaybruch ohne äußere Einwirkung, Samsung lehnt Rep. ab!, 23. März 2013
Von 
G. M. "Freizeitgamer" (Wuppertal) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
geändert: 13.10.2013
VORSICHT! ACHTUNG! Samsung, als eins der Unternehmen, die sehr gute und innovative Technik herstellen, hat nach seinem Höhenflug so langsam den Gottmodus erreicht. Als vierköpfige Familie, hat natürlich jeder von uns ein Smartphone. Und weil Samsung bisher immer gute Qualität geliefert hat, habe ich diesem Unternehmen und seinen Produkten bisher auch immer die Stange gehalten.

Nach 9 Samrtphones, ist der neuste Kauf das besagte Galaxy S4. Technisch sicher innovativ und leistungsfähig, aber es gibt auf dem Markt auch andere Hersteller, die Produkte in sehr guter Qualität mit Spitzentechnik bieten. Allen die das jetzt lesen kann ich nur sagen, meiner Meinung nach:
ICH KAUFE NUR NOCH SAMSUNG PRODUKTE WENN ICH KEINEN SERVICE BRAUCHE! Nun zu meiner Geschichte.
Ich habe mir mitte diesen Jahres das Galaxy S4 gekauft. Immer schön unter Verwendung einer Displayschutzfolie und Aussenhülle damit auch ja kein Krätzerchen an das Baby kommt. Wie immer habe ich meine Mails gecheckt und das Handy danach in meine Tasche gesteckt. ca. 15 Minuten später, wieder aus der Tasche geholt um eine Whatsapp zu senden. Mein Display war dunkel. Zuerst habe ich gedacht, vielleicht ist es ausgegangen. Knöpfe gedrückt, nichts passiert. Plötzlich fällt mir ein schwaches Licht am oberem Rand auf. Nach genauer Betrachtung, Displayriss! Aber nicht an der Oberfläche! Das obere Glas ist völlig unversehrt und makellos, aber unterhalb des Glases ist des Oled gebrochen und kann nur noch ein paar unkenntliche schwache Lichtstreifen am oberen Rand produzieren. Ich war schockiert, denn das Handy ist mir weder runtergefallen, noch ist es irgendwelchen anderen außeren Einwirkungen wie Schläge etc. ausgesetzt gewesen. Draussen war es kalt aber die Sonne schien. Die letzten Minuten unter Funktion, lag das Teil im Auto. Hier war es sicher kalt. Dann habe ich es in die Tasche gesteckt wo es meiner Meinung nach nur zu einer starken Temperatur Differenz gekommen sein kann. Anders kann ich mir es nicht erklären.
Wie dem auch sei, ich habe mein S4 an Datrepair gesendet um es reparieren zu lassen. Nach einer Woche Prüfung habe ich eine Mail mit folgendem Text erhalten: Sehr geehrter Kunde, Ihr Gerät konnten wir innerhalb der Herstellergarantie bearbeiten. Anliegend erhalten Sie dazu weitere Informationen und den Kostenvoranschlag zur Instandsetzung. Mit freundlichen Grüßen Ihr dat repair-Team.

Kostenvoranschlag:
Sehr geehrter Kunde, bei der Überprüfung des Gerätes stellten wir fest, dass eine Behebung des Mangels im Rahmen der Herstellergarantie leider nicht möglich ist. Daher erstellen wir Ihnen diesen Kostenvoranschlag.
Austausch Display 150,42 Eur
Versandpauschale 4,16 Eur
19% USt 29,37 Eur
gesamt 183,95 Eur

Teilen Sie uns bitte die Entscheidung bis zum ...... mit. Unter folgenden Optionen kann ich ankreuzen:
1. Ja, bitte führen Sie die Reparatur bzw. den Austausch aus.
2. Nein, bitte geben Sie das Gerät unrepariert zurück. Aufwandspauschale: 14,95 Eur inkl. Ust. und Versand.
3. Sofern Sie kein Interesse an der Rücksendung des defekten Gerätes haben, entsorgen wir das Gerät umweltgerecht und kostenfrei für Sie.

Tja, was für ein Schock! Was schiesst einem da alles so durch den Kopf. Wie lange habe ich mir überlegt, die fast 600 Euro zu investieren. Wissentlich, dass ein Großteil meines Geldes verbrannt wird, weil das S4 6 Monate später ohnehin überall ein Drittel günstiger ist. Ja, das habe ich in Kauf genommen. Aber, dass sich der Hersteller, drei Monate nach dem Kauf, seiner Verantwortung entziehen kann, damit habe ich in meinen schlimmsten Träumen nicht gerechnet. Ein echter Alptraum. Das Gefühl, unverschuldet die Fehler anderer zu bezahlen, nämlich eine mögliche, fehlerfafte Produkttion einiger Geräte seitens Samsung (siehe div. Blogs und Foren mit Meldungen über Displaybrüche beim S4)

Ich denke Samsung hat vergessen, wer letztendlich das Unternehmen zum Erfolg gebracht hat. ES WAREN DIE KUNDEN, mit denen Samung sein Geld verdient hat. Wenn ich jetzt noch an den Regionalcode denke, den Samsung in seine neuen Smartfones integriert, und ich nun nicht einmal mehr auf meinen Chinageschäftsreisen eine günstige China- Telefonsimkarte kaufen und verwenden kann, dann frage ich mich, warum ich mich in Zukunft für ein Produkt von Samsung entscheiden sollte!

Schade, aber so wird aus einem FANBOY ein ....! Diese Rezension ist aktualisiert, und ich werde den Verlauf meines Falls weiter dokumentieren.

15.10.2013 nach umfangreicher Recherche habe ich folgendes ermitteln können:
1. ein maximales Lob an Amazon! Wer hier kauft hat die größten Chancen auf einen Ersatz, vorausgesetzt der Schaden liegt nicht zu lange nach dem Kauf.
2. Saturn z.B. fragt als erstes nach, ob man die Handy Zusatzversicherung abgeschlossen hat. (diese scheint wohl nötig zu sein)Falls man keine abgeschlossen hat, schickt Saturn (und auch Mediamarkt) die Handys an eine eigene Reparaturfirma nicht Datrepair. Die Kosten liegen hier für einen Displaytausch bei ca. 290 Euro, was ordentlich verwundert. (verdient Saturn hier nochmal?) Das S4 ist bei Saturn ein Model was extrem häufig betroffen ist und ständig eingeschickt wird, O-Ton vom Mitarbeiter. Hier die Aussage vom Service- Mitarbeiter: Ja, die neuen Handys mit den riesigen Displays sind halt sehr, sehr empfindlich. Wer so ein Teil in die Hosentasche steckt oder etwas zu unsanft damit umgeht bekommt einen Displayriss. Auch das schöne HTC one mit der Alu- Außenhülle ist davon nicht verschont und wird auch regelmäßig eingeschickt. Durch die Displaygröße verwinden sich die Teile so stark, dass Risse entstehen. Merkwürdig an den weiteren Ausführungen ist, dass sich bei der Reparatur ein Gutachter das Handy ansieht und ebenfalls ein Gutachter von Samsung ein zweites Gutachten erstellt. Das schreit zu Himmel, und klingt für mich nach einer juristischen Absicherung für den Konzern. Ich denke es sind gigantisch viele Displays betroffen und weitaus mehr als man sich vorstellen kann. Und es werden täglich mehr.
3. Die Pressestelle von Samsung gibt keine Auskunft zu diesem Thema und verweist auf die Samsung Kundenhotline.
4. Bei Beschwerden über Facebook wird auf die Lob und Kritik Seite von Samsung verwiesen.
5. Ich denke ich werde die Reparaturkosten in Kauf nehmen und Samsung mit zukünftiger Nichtachtung strafen.
Für ein Gericht ist dies ein Bagatellschaden und dafür mache ich keine Fass auf. Rechnet mal alle Samsungprodukte zusammen die ihr jemals gekauft habt. Ich als Fan komme da fast auf eine fünf stellige Summe. Ich werde aus Konsequenz nun versuchen soweit es möglich ist nur noch Produkte von Alternativherstellern kaufen. Das wird Samsung sicher bereuen, denn ich hatte schon einen UHD Fernseher von Samsung in die engere Wahl genommen. Aber was ist wenn da mal etwas dran ist. Den Fehler mach ich nicht zweimal. In Zukunft werde ich auch das Thema Service bei Herstellern googeln und in meine Auswahl mit einbeziehen!

Ich hoffe es hilft euch bei einer Entscheidung zu einem neuen Handy!

Wenn ihr auch betroffen seid, meldet euch auf Facebook in der Gruppe Displaybruch Displayriss an.

22.10.2013 Update
Habe das Gerät repariert zurück erhalten. Allerdings ist der Aufkleber mit der Seriennummer abgeknibbelt. Der Aufkleber ist vorhanden, hat am Li Ken oberen Ende Knickerbocker und Falten wie man es von abgeknibbelten Etiketten kennt. Daher gehe ich davon aus, dass ich ein Austauschgerät bekommen habe. Imei stimmt, aber diese kann man auch manuell anpassen wenn man die technischen Möglichkeiten hat. Alles scheint soweit ok. Ich habe das Gerät, in beiden Händen haltend leicht verwunden und gegeneinander gedreht. Wie erwartet knirscht es wie bei bereits gebrochenem Glas. Es ist nach wie vor sehr flexibel. Daher werde ich es jetzt nur noch in Watte packen. Außerdem werde ich mir eine feste Halle mit Deckel besorgen, damit es optimal geschützt ist. Ohne, werde ich es mir nicht mehr in meine Jackentasche stecken. Habe keine Lust nochmal ein neues Display zu bezahlen.

Update: 28.10.2013
Die Software auf meinem Handy ist irgendwie anders. Habe nun ständig eine instabile Netzwerkverbindung unter WLAN.
Jetzt unterstelle ich Samsung, dass diese MAßNAHMEN in Verbindung mit den Netzanbietern stehen. Mit dem falschen Tastendruck wird eine Einstellung gespeichert die automatisch von WLAN auf Telefonnetz umschaltet, wenn die Intwrnetverbindung instabil ist. Das und der Regio-Lock wird den Netzanbietern wieder mehr Geld in die Kassen spülen. Nur komisch, das mein Netz vorher immer stabil war! Langsam reichts!

UPDATE 20.12.2013
...ich glaub ich spinne. Der Akku ist beim Laden so glühendheiss geworden, dass sich das Akkupack aufgebläht und den Rückdeckel abgesprengt hat. Nachdem der Akku abgekühlt ist, wurde er zwar wieder dünner, aber er ist noch so dick, dass der Deckel nicht mehr passt. Na wenigstens ist mir das Telefon nicht beim telefonieren um die Ohren geflogen!
Das war es nun endgültig mit Samsung. Bin mal gespannt ob diesmal die Garantie greift, oder Samsung wieder hanebüchende Erklärungen hat, wie: sie haben das Gerät überladen, oder den Stecker nicht richtig in die Steckdose gesteckt... um sich vor einer Garantie zu drücken

Update 22.12.2013
Samsung bestätigt mir per Mail, dass es sich um eine Reklamation handelt. Sie wollen mir nach Prüfung meiner Daten einen Ersatzakku zusenden. Bin mal gespannt.

Update 26.08.2014
Habe mir nicht den tollen Samsung TV gekauft sondern von einem anderen Hersteller.
Smartphones kommen von Nokia oder Alternativherstellern.
Laptop statt Samsung, ASUS(hier stimmt der Service! Nach einer Reklamation wurde anstandslos repariert)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Smartphone, 16. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem ich jetzt das S2 (2 1/2 Jahre mein stetiger treuer Begleiter), das S4 mini, das nach 4 Monaten zurück ging weil der Lautsprecher defekt war, mich für ein Sony experia z compact entschieden hab, welches ich nach 5 tagen zurück geschickt hab, weil die Qualität der Materialien zu wünschen übrig lässt, hab ich mich nun für das S4 entschieden.
Was soll ich sagen, das ist doch ne ganz andere Welt. Hab das S4 Black Edition genommen, welches eine schöne wertige, sehr unempfindliche Rückwand in Lederoptik hat. Viele behaupten, das S4 wirke durch das cover aus Plastik zu billig. Kann ich nicht bestätigen.
Fazit.: Ich bin rundum zufrieden und bleibe bei Samsung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


460 von 535 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Finger weg!, 12. September 2013
Das Displayproblem ist kein Einzelfall und liegt nicht am Verwender. Wenn ich als Anwältin innerhalb 14 Tagen 3 derartige Fälle auf den Tisch bekomme, ohne dass es sich um mein Spezialgebiet handelt, das ist es ein Mangel des Produktes! Die Verkäufer stellen sich alle quer, auch große Handelskette mit dem Hinweis, auf das Display gäbe es keine Garantie. Es geht nicht um Garantie, es geht um Gewährleistung und die greift ein! Bei einem Mangel innerhalb der ersten 6 Monate nach Kauf, gilt die Vermutung, daß es sich um einen Mangel des Produktes handelt, für das neben dem Hersteller auch der Verkäufer haftet. Bloß nicht abwimmeln lassen und keine Reparaturkosten innerhalb der ersten 6 Monate wegen eines gerissenen Displays zahlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Seit 1 Jahr im Einsatz ..., 6. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe das Smartphone seit 1 Jahr, wie ich gerade sehe im Einsatz :-) und ich bin begeistert von all den Funktionen, die ich nutze. Es ist, wenn man sich damit beschäftigt, doch relativ einfach im Handling und in der Einstellung. Obwohl, ich möchte nicht behaupten, dass ich alle Funktionen kenne, das wäre zu vermessen, aber die die ich nutze leisten mir gute Dienste und ich lerne immer noch was dazu :-) Nicht so toll finde ich die Zwangsapps zu denen man verdonnert wird und die man nicht so ohne weiteres wieder löschen kann, und wenn doch, dann sind sie mit dem nächsten Firmware Update garantiert wieder drauf. Das gibt 1 Stern Abzug. Habe gerade einen Ersatzakku bestellt, da ich das Gefühl habe der mitgelieferte läßt in der Leistung nach, aber nach 1 Jahr ist das aus meiner Sicht in Ordnung. Wegen der Größe des Display's und weil es das neueste Model auf dem Markt war, deshalb habe ich mich seinerzeit für das S4 entschieden, ich bin nicht der Typ der alle naslang das neueste Modell updatet. Und siehe da, ich habe recht behalten. Kindle geht auch aber wegen der Displaygöße bin ich dann einige Zeit später auf den Kindle paperwhite gewechselt, ist zwar nicht in Farbe, dafür aber angenehmer zu lesen, für längere Zeit wie zB. Bücher. Alles andere lese ich auch über das Smartphone, geht auch ganz prima, die Displaygröße ist hier wirklich sehr angenehm.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Riesenverbesserung im Vergleich zum S3, 25. September 2014
Ich habe das S4 seit einem Monat gegen mein altes S3 ausgetauscht und es ist um Welten besser.

+++++++++++++++++
1.) Das Display des S3 sieht neben dem S4 wirklich alt aus. Das S4 ist hier überragend
2.) Mein S3 war nach 2 Jahren sehr zerkratzt. Das Gorilla Glas vom S4 scheint mir hier für den Normalgebrauch extrem Kratzerresistent
3.) Das GPS findet unter normalbedingungen die Koordinate innerhalb weniger Sekunden. Beim S3 konnte das auch mal 1-2 Minuten dauern.
4.) Bislang hatte ich noch keine Ruckler oder ähnliches - Beim S3 dauerte das Öffnen vom Adressbuch auch mit wenigen Einträgen manchmal einige Sekunden!
5.) Das Teil fühlt sich aufgrund der etwas rechtwinkeligeren Kante wertiger an.

--
Die einzig kleinen Mankos die ich bislang entdecken konnte:

- Die original Rückseite ist mir zu rutschig, hab sie um 15 Euro gegen den Samsung "Black Edition" Akkudeckel getauscht. Jetzt ist die Haptik perfekt.

- Bei einem Premium Telefon hätte ich erwartet dass zumindest der Rahmen aus Alu ist und nicht aus Kunststoff mit Folie überzogen. Bei meinem S3 ist hier nach einem Jahr die Folie abgeblättert was sehr grausam ausgesehen hat. Ich hoffe das passiert beim S4 nicht mehr.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


154 von 185 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Die Vorzüge sind bekannt genug - leider gibt es gravierende Qualitätsmängel!, 2. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Samsung Galaxy S4 Smartphone (12,7 cm (4.99 Zoll) AMOLED-Touchscreen, 16 GB interner Speicher, 13 Megapixel Kamera, LTE, Android 4.2) - Weiß (Elektronik)
Ich will es kurz machen, zumal die Vorzüge des S4 hinreichend bekannt sind - ich persönlich habe jedoch gleich zwei Mal sehr schlechte Erfahrungen machen müssen.

Das erste S4, welches ich bestellte, hatte eine defekte Kamera - also retour.

Das zweite S4 benahm sich da schon besser und war wirklich toll.... bis nach ca. 2 Wochen das Display komplett ohne Fremdeinwirkung brach! Das Handy lag über Nacht auf dem Tisch und in der Früh war das Display kaputt! Ich habe zahlreiche Fachforen durchforstet und herausgefunden, dass das Problem wohl fertigungsbedingt ist und somit kein Einzelfall ist. Es liegt an der hohen Oberflächenspannung des verbauten Glases...

Sicher ist es nicht die Regel, dass man zwei Gurken nacheinander bekommt, aber zumindest das Problem mit dem Glas ist ja bekannt und kein Einzelfall. Da bei Displayschäden die Garantie aber ausgeschlossen wird, möchte ich derzeit klar vor dem Kauf warnen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2113 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen