Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More Pimms saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen11
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:20,94 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. April 2013
Ein akustischer Trip in die Natur, das bietet sich dem Hörer mit Andreas Kielings "Auf Spurensuche". Eine tatsächlich besonderes zudem, denn gemeinhin denkt man, daß Naturdokumentationen zwingend ein visuelles Element benötigen. Weit gefehlt.

Ein großes Plus der Produktion ist die Unterlegung mit glasklaren, plastischen Naturaufnahmen, die einen wirklich in die Natur entführen. Diese begleiten Andreas Kielings markante Stimme, die ruhig, dennoch Interesse weckend in sieben Kapiteln Informationen und Berichte über Wölfe, Luchse, Wildschweine, Uhus & Co. in der Eifel, im Harz vorträgt, aber auch exemplarisch Brunftrufe von Rotwild zum Besten gibt.

Neben Wesenszügen und Verhaltensweisen diverser Tiere und Tiergruppen, gibt Kieling immer wieder Einblicke in Flora und Fauna allgmein, auch im Bezug auf Technikeinsatz zur Profilerstellung von Tieren.

Ein wunderbar funktionierender Ansatz: Anstatt auf distanziertes Berichten zu setzen, trägt Kieling derart vor, als sei man selbst sein Gesprächspartner: Authentisch, persönlich - das worwörtliche "mitgenommen werden" erweist sich bei dieser Art der Erzählung als brillanter Schachzug und ist natürlich ob des non-fiktiven Themas ein nicht zu unterschätzender Vorteil gegenüber anderen Produktionen im non-fiktiven Bereich.

Fazit:
In fast 2 1/2 Stunden schafft Andreas Kieling mit "Auf Spurensuche" einen akustisch wie inhaltlich reizvollen Ausflug in die Natur. Egal ob man "informatives Entspannen" genießen oder am Thema per se interessiert ist: "Auf Spurensuche" ist stark produziert, authentisch, macht Spaß und vermittelt unaufdringlich, regelrecht persönlich Einblicke in die "einheimische" Tier- und Pflanzenwelt, die in der Alltagshektik mittlerweile für viele eher eine unbekannte Parallelwelt sein dürfte. Eine Parallelwelt indes, in die es sich zumindest reinzuhören lohnt - erst recht wenn sie so schön produziert ist, wie hier.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2016
Eintauchen in die Geschichten und Erlebnisse von Andreas Kieling - so lehrreich und spannend habe ich es das letzte Mal als Kind am Lagerfeuer erlebt! Mit einer grandiosen Ruhe und der Gabe, das Erfahrene gleichzeitig abenteuerlich zu schildern, war ich vom Anfang bis zum Ende wie gefesselt... Mehr davon!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2014
Inhalt: Den Namen Andreas Kieling kennt man. Wikipedia nennt ihn einen “deutschen Dokumentarfilmer, Filmproduzent und Autor mit dem Schweprunkt auf Natur-, Tier- und Abenteuerthemen”. Das stimmt natürlich, klingt aber viel zu nüchtern, um Kielings Schaffen darzustellen. Wie kaum ein Zweiter beschreibt Kieling die Natur mit einer immensen Sehnsucht und Leidenschaft, vergegenwärtigt sie uns immer wieder in beeindruckenden TV-Dokumentationen, Büchern und Vorträgen und jetzt erstmals auch als Hörbuch.

Handlung: Andreas Kieling gilt als einer der bekanntesten deutschen Naturdokumentarfilmer und geht mit seinem Hörbuch Auf Spurensuche ungewöhnliche Wege, um den Rezipienten Flora und Fauna näherzubringen. Über eine Laufzeit von 150 Minuten berichtet er von seinen Begegnungen mit heimatlichen Tieren und nicht zuletzt auch von seinem Fluchtversuch aus der DDR, die er über das damals tschechoslowakische Bratislava in Richtung Österreich unter Waffenbeschuss und höchster Lebensgefahr verlassen hat. Der Fluchtversuch stellt schließlich nur den Höhepunkt des bewegten Lebens von Andreas Kieling dar und wirkt aufgrund seiner nüchternen Vortragsweise so normal wie sein Zusammenleben mit heimischen Tierarten. Kieling zielt darauf ab, ein neues Bewusstsein für die Natur in unserer Umgebung zu schaffen. In Zeiten, in denen der Wirtschaftswald die Oberhand über die Ökologie genommen hat, nimmt der 1959 geborene Gothaer seine Zuhörer an die Hand, geht mit ihnen Auf Spurensuche und das buchstäblich inmitten der Natur, um die Implikationen des ökologischen Wandels zu erläutern. Unter freiem Himmel erklärt er natürliche Verhaltensweisen der Wald- und Wiesenbewohner, wobei er stets auf kollegialer, freundschaftlicher Ebene spricht und nicht von oben herab dozieren möchte. Wie selbstverständlich berichtet er davon, wie er Marotten von Hirsch, Lurch und Wolf erkannt oder sich in einem Wildschweinrudel zurechtgefunden hat. Er berichtet von der Rotwild-Brunft, Wolfswanderungen und Methoden der Wildkatzenzählung, erklärt, weshalb es stetig mehr Bären, aber immer weniger Hamster in Deutschland gibt und was es mit den Schwänzen von Waldeidechsen auf sich hat. Quasi beiläufig erklärt er ökologische Beobachtungen, darunter etwa den Unterschied zwischen Nesthockern und Nestflüchtern. Nicht zuletzt verweist er auf Naturwissenschaftler, die ähnliches wie er erlebt und unter Tieren gelebt haben, mit denen er offensichtlich seine Erfahrungen ausgetauscht hat. Mitunter stellt er auch Parallelen zu menschlichem Verhalten her. Zuhörer können den gelieferten Informationen, die in Hülle und Fülle und dennoch leicht verdaulich auf die Zuhörer einprasseln, leicht folgen und erfahren die ein oder andere interessante Informationen rund um die Tierwelt.

Sprecher: Andreas Kieling geht dabei mit seinen Hörern alleine Auf Spurensuche. Seine ruhige und sympathische Sprechweise scheint unaufgeregt, der Thüringer mit der Natur vertraut. Zweifellos sind seine Worte wohl überlegt und über lange Zeit recherchiert, doch merkt man die mühevolle Arbeit seinem Vortragsstil kaum an. Seine Darbietung wirkt improvisiert, ist aber flüssig und wird nicht etwa durch Nachdenken unterbrochen. Manch einem mag die Leistung zu ruhig sein, doch wird sie dem an die Natur angepassten Leben von Andreas Kieling gerecht.

Musik und Effekte: Gegenüber klassischen Hörbüchern bestitzt Auf Spurensuche den Vorteil, dass es unter freiem Himmel aufgenommen worden ist. Dies ist leider nicht gleichbedeutend damit, dass – mit Ausnahme eines Uhus – echte Tiergeräusche ertönen, doch die glasklaren Aufnahmen stellen eine wunderbare Kulisse für Kielings Worte dar. Mehrmals stellt er mit zum Teil eigens gebastelten Hilfsmitteln Tiergeräusche nach, die täuschend echt klingen. Effektmäßig ist durch das Zirpen und Rufen von Vögeln ohnehin für die notwendige Naturatmosphäre gesorgt.

Fazit: Somit eignet sich Auf Spurensuche hervorragend, um elementare biologische Kenntnisse aufzufrischen und einen tieferen Einblick in das hiesige Ökosystem zu erhalten. Andreas Kielings nüchterne Vortragweise, die in natürlicher Umgebung dem Tier dem Vortritt vor dem Menschen einräumt und auf ein gemeinsames Verständis abzielt, regt an und lädt zum Reflektieren ein. Hörbücher dieser Art gibt es bislang nur wenige, doch mehr Produktionen solcher Schaffensart wären wünschenswert, da sie einerseits gut unterhalten und andererseits lehrreiche Inhalte bieten, die für Jung und Alt interessant sind und durchaus Wiederhörreiz besitzen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Oktober 2013
Ein ganz ganz großer Geist. Ein top Erzähler voller Faszination, Empathie und ein unglaubliches Spektrum an Wissen über unserer Natur überall auf der Welt. Dieser Mensch fesselt mit seinen Worten seinen Zuhörer/ Zuschauer (TV). Erzählt Andreas Kieling z.B. über Wildschweine (Sozialverhalten, Nahrungsaufnahme, Verbreitung mit den Jahren), schweift er plötzlich ab und berichtet über den Angriff eines Keilers mit all seinen Gedanken und Gefühlen, die er bei dem Angriff hatte, um dann weiter zu erzählen über das "Leben der Wildschweine. Es ist wie bei einer "Wanderung". Man verfolgt seinen Weg, den roten Leitfaden und findet immer wieder aufregende kleine Strecken, die vom eigentlichen Weg wegführen. Auf diesen kleinen Wegen erlebt man zusätzlich noch etwas, was einem unheimlich viele Erfahrungen mitgibt um dann wieder auf den eigentlichen Weg zurückzukommen um weiterzugehen. Ich bin fasziniert von diesem Menschen und kann mich immer wieder fesseln lassen. Zu gerne wäre ich mal bei einem Ausflug in die Natur um zu erleben, was er sieht, wie er es sieht, was er dazu sagt. Andreas Kieling sieht die Natur mit anderen Augen und gibt das Erlebte, Gesehene, Gefühlte so weiter, als sei man direkt dabei. Ganz, ganz toll!!! Meinen Respekt. Ich kann es nur weiterempfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2013
Es war eigentlich nur ein Versuch nach einem Hörbuch von Andreas Kieling zu suchen.
Ich mag seine Filme sehr - konnte mir aber nicht vorstellen, wie dies in ein Hörbuch umsetzbar wäre.
Die weiteren positiven Kritiken haben mich überzeugt und ich versuchte es selber. Und ich muss sagen: Zu Recht.

A.K. beschreibt detailliert und lebendig - so wie man ihn eben kennt. Die zahlreichen Hintergrundgeräusche sind nicht im geringsten störend sondern verstärken nur das Gefühl mit ihm unterwegs zu sein.
Der Film dazu läuft im Kopf dazu ab.
Toll.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2013
Kann mich meiner Vorhörerin nur anschließen.
In der Natur beim Wandern aufgenommen - kein monotones Ablesen. Cleo ist natürlich auch dabei. Viele wissenswerte Infos und zum Teil Verhaltensregeln gegenüber heimischen Wildtieren.
Einige private Einblicke über sich. Kindheit, Jugend + Flucht aus der DDR.
Für Naturliebhaber + Tierinteressierte genau das Richtige. Einfach nur Klasse! Freu mich schon auf das nächste Hörbuch!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2013
Andreas Kieling ist ein wunderbarer Erzähler mit einem außergewöhnlichem Erfahrungshintergrund. Gebannt streift man mit ihm durch die heimische Flora und Fauna und kommt aus dem Staunen nicht heraus. Ein tolles Hörbuch, das im Moment einer älteren sehbehinderten Dame, der ich es geliehen habe, Augen verleiht. Danke für diese gelungene Produktion!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2013
Eine interessante Dokumentation, die sehr leidenschaftlich dargestellt wird. Andreas Kieling ist ein phantastischer Tierfilmer und Erzähler. Ich hatte das Gefühl mit ihm gemeinsam auf Spurensuche zu sein.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2013
Endlich mal ein Hörbuch der anderen Art - nicht statisch vorgelesen sondern einfach authentisch. Seine Filme sind ja schon ganz gut - aber das Hörbuch ist richtig gelungen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2014
wer Andreas Kielings Geschichten und Erzählweise mag, der findet hier ein ganz typisches Exemplar an informativer Unterhaltung. Habe ich gerne auch doppelt gehört.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden