Kundenrezensionen


13 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Plädoyer für das E-Book
Bisher musste man beinah ein schlechtes Gewissen haben, wenn man gerne E-Books liest. Irgendwie gelten "echte" Bücher als intellektuellerer Stoff. Nach Lektüre dieser kleiner Textsammlung beruhigt sich das schlechte Gewissen, man verbindet das Beste aus beiden "Welten" und bekommt sogar noch ein paar technische Hinweise und Lese-Anreize ...
Vor 19 Monaten von @fschierenberg veröffentlicht

versus
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Flott geschriebenes Essay
Man merkt dem Text an, dass er auf mehreren "Spiegel"-Artikeln basiert (wie der Autor auch selbst angibt). Zwar liest er sich gut, bleibt aber doch ziemlich an der Oberfläche und ist wohl eher an Einsteiger in die Thematik gerichtet. Die Fakten sind eher spärlich, stattdessen bekommen wir häufig die persönlichen Erlebnisse des Autors...
Vor 18 Monaten von StefanElf veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Flott geschriebenes Essay, 24. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: SPIEGEL E-Book: Gutenbergs neue Galaxis: Vom Glück des digitalen Lesens (Kindle Edition)
Man merkt dem Text an, dass er auf mehreren "Spiegel"-Artikeln basiert (wie der Autor auch selbst angibt). Zwar liest er sich gut, bleibt aber doch ziemlich an der Oberfläche und ist wohl eher an Einsteiger in die Thematik gerichtet. Die Fakten sind eher spärlich, stattdessen bekommen wir häufig die persönlichen Erlebnisse des Autors vermittelt. Wer sich bereits ansatzweise mit E-Book beschäftigt hat, erfährt nichts Neues. Um sich stärker in das Thema zu vertiefen, scheint mir der Titel "Vom Buch zum Byte. Kurze Geschichte des E-Books" von Ansgar Warner besser geeignet. Dieses längere E-Book kostet - zu Recht - auch das Doppelte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Plädoyer für das E-Book, 31. März 2013
Rezension bezieht sich auf: SPIEGEL E-Book: Gutenbergs neue Galaxis: Vom Glück des digitalen Lesens (Kindle Edition)
Bisher musste man beinah ein schlechtes Gewissen haben, wenn man gerne E-Books liest. Irgendwie gelten "echte" Bücher als intellektuellerer Stoff. Nach Lektüre dieser kleiner Textsammlung beruhigt sich das schlechte Gewissen, man verbindet das Beste aus beiden "Welten" und bekommt sogar noch ein paar technische Hinweise und Lese-Anreize ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meine Neugier wurde gestillt, 29. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: SPIEGEL E-Book: Gutenbergs neue Galaxis: Vom Glück des digitalen Lesens (Kindle Edition)
Mehr als nur ein Artikel, weniger als ein Buch, doch spannend bis zur letzten Seite. Mit dem Thema E-Book habe ich mich bis zu meinem Kindle, den geschenkt bekam, nie beschäftigt. Umso interessanter und kurzweiliger empfand ich die verschiedenen Texte des Autoren. Das Buch erfüllt die selben Erwartungen die ich hege, wenn ich mir einen Spiegel kaufe. Ich möchte unterhalten werden und etwas von der Welt erfahren. Ich empfehle Ihnen dieses Werk!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gehtbso, 4. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: SPIEGEL E-Book: Gutenbergs neue Galaxis: Vom Glück des digitalen Lesens (Kindle Edition)
braucht man nicht unbedingt, nett geschrieben - mehr nicht - klares Statement für das eBook
leider zu viel banales
schade
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für E-Book-Fans und solche die es werden wollen, 21. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: SPIEGEL E-Book: Gutenbergs neue Galaxis: Vom Glück des digitalen Lesens (Kindle Edition)
In Gutenbergs neue Galaxis begründet Hilmar Schmundt seine persönliche Sicht und favorisiert das E-Book. Man erfährt viel über die Entwicklung und die augenblickliche Weiterentwicklung aus der Welt des digitalen Lesens und Schreibens. Die Möglichkeiten mit diesem, gar nicht mehr so jungen Medium, die sich für Autoren und Verlage bieten, werden kurz beschrieben - nicht vertieft.

Ich lese nur noch Bücher in digitaler Form auf verschiedenen Geräten. Aus den beschriebenen Gründen. Trotzdem würde ich meine Bücherregale nicht leerräumen ... und schon gar nicht möchte ich Kunstbände mit guten Abbildungen missen.

Die Vergänglichkeit der digitalisierten Welt jedoch ist mir schon etwas unheimlich. Aber muss ich mir wirklich Gedanken darüber machen, was bleibt? Was man in viertausend Jahren noch von dem findet was unsere Welt ausmacht?

Vielleicht erhalte ich darauf ja noch eine Antwort in GUTENBERGS NEUE GALAXIS ! Ich bin erst auf Seite ... äh, bei 75% oder genauer ... bei Position 689 von 924.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Gutenbergs neue Galaxis: Vom Glück des digitalen Lesens, 31. August 2014
Von 
Franz Maier "sandmann1956" (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: SPIEGEL E-Book: Gutenbergs neue Galaxis: Vom Glück des digitalen Lesens (Kindle Edition)
Das Ebook ist sehr interessant und zeigt dem Leser andere Seiten des Ebooks auf. Der Autor schildert sehr detailliert den Wandel vom herkömmlichen Buch zum Ebook und führt vor Augen, wie unterschiedlich die Entwicklung desselben in verschiedenen Ländern ist. Des weiteren zeigt er Vor- und Nachteile der digitalen Neuerung auf.
Ich kann dieses Ebook sehr empfehlen.

Mit freundlichen Grüßen

Gabriele Maier
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Schön geschrieben, 13. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: SPIEGEL E-Book: Gutenbergs neue Galaxis: Vom Glück des digitalen Lesens (Kindle Edition)
Also ich bin ein absoluter Fan von Ebooks und kein Fan von Antiquariat-Büchern und schon gar nicht mag ich es, wenn schon tausend Leute (oder von mir aus auch die Königin von England) das Buch in der Hand gehabt haben könnte. Das würde eher ein Grund sein, ein Buch nicht zu kaufen. Da habe ich es doch auch viel lieber, dass mein Ebook ganz für mich da ist. Und für alle, die es immer noch nicht glauben, aber man ist beim Lesen genauso hin und weg und in seiner eigenen Welt wie bei "normalen" Büchern. Und vergisst auch nicht, die Leselampe auszuschalten, wenn es sein muss ;-).

Also schön geschrieben und gute Gedanken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Der geteilte Zauberberg - Ein Plädoyer für eBooks, 20. Mai 2014
Von 
Udo_Erhart - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: SPIEGEL E-Book: Gutenbergs neue Galaxis: Vom Glück des digitalen Lesens (Kindle Edition)
Autor Hilmar Schmundt bricht eine Lanze für eBooks. Und das zu Beginn gleich sehr plastisch, schildert er doch, dass er - um Gepäckgewicht auf seiner Reise zu sparen - Thomas Manns Roman "Der Zauberberg" in seiner gedruckten Form auseinandergeschnitten hat, weil er einen Teil schon vor Reiseantritt gelesen hatte. Außerdem sei das ohnehin immer so eine Sache gewesen, Bücher für Reisen auszuwählen - und ausreichend Urlaubslektüre mit sich zu führen. Damit sei dank eBooks nun Schluss - man komme immer und überall an die gewünschte Lektüre heran. Auch sei ihm aufgefallen, dass die Biografie von Apple-Gründer Steve Jobs als eBook auktualisiert worden sei, was bei der gedruckten Version nur durch Neuauflagen zu bewerkstelligen sei...

Schmundt argumentiert für die schöne, nicht mehr ganz neue digitale Welt. Erzählt, warum selbst Johannes Gutenberg heutzutage Freude an den "verflüssigten" Lettern hätte, berichtet vom Gutenberg Projekt, das zahlreiche digitalisierte Bücher online kostenfrei zur Verfügung stellt - und auch von den Vorteilen digitaler Bücher, beispielsweise für Sehbehinderte.

Kritisches berichtet der Autor in seinem eBook "Gutenbergs neue Galaxis" über eBooks kaum. Allenfalls dass es mitunter - je nach eingestellter Schriftgröße - zu schlechten bis unmöglichen Trennungen kommen kann. Doch genau hier sehe ich persönlich (der ich sowohl in gedruckter als auch in digitaler Form lese) ein großes Problem: Die Qualität der dargestellten Texte ist meist mangelhaft. Der Durchschuss schlecht, die Trennungen mitunter verheerend, eine Textgestaltung kaum zu erkennen. Geht man offenen Auges durch die Stadt, entdeckt man leider zahlreiche Rechtschreibfehler. Egal ob auf Plakaten oder Tafeln, in Schaufenstern oder bei Beschriftungen. Ich denke, dass durch das Rezipieren schlecht gestalteter eBooks auch hier ein weiteres Fehlerpotenzial entstehen wird. Schmundt würde dagegen halten, dass man ein Buch nicht nach seinem Umschlag, sondern nach seinem Inhalt bewerten sollte. Als gelernter Schriftsetzer halte ich aber auch die Form des dargebrachten Textes für enorm wichtig.

Immerhin muss man dem Autor zugute halten, dass seine Argumente durchaus nachvollziehbar sind - und er einige sympathische Punkte für eBooks findet. Kritik muss ich noch etwas am Inhalt von "Gutenbergs neue Galaxis" üben: Man merkt, dass die einzelnen Kapitel auf unterschiedlichen Spiegel-Artikeln beruhen. Dadurch kommt es einige Male zu Doppelungen. Hier hätte etwas Korrektur und Straffung nicht geschadet.

Insgesamt von mir jedoch vier sehr solide Sterne. Wer die Vorteile von eBooks aufgezählt haben möchte, macht nichts verkehrt, wenn er sich Schmundts eBook herunterlädt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Super!, 18. Mai 2014
Von 
Jochen Bickert (frankfurt, germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: SPIEGEL E-Book: Gutenbergs neue Galaxis: Vom Glück des digitalen Lesens (Kindle Edition)
Hat mir sehr gut gefallen und viel e Denkanstöße gegeben. Viel neues erfahren über Start ups und den aktuellen ebook Markt. Kurzweilige Lektüre. Empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Interessant, 22. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: SPIEGEL E-Book: Gutenbergs neue Galaxis: Vom Glück des digitalen Lesens (Kindle Edition)
Die Lektüre umreißt kurzweilig die Facetten des digitalen Lesens. Mir wird bewusst, wie sehr sich auch mein Leseverhalten in jüngster Zeit verändert hat. Auf das EBook passen jedenfalls mehr Titel als in meine kleine Wohnung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen