Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Sony Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen120
4,5 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. Juli 2015
Lieferzeitraum eingehalten, Produkt ist einwandfrei angekommen!
Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten - aber für alle eingefleischten HIM und generell Rock/Metal Fans ein tolles Album!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2014
Ein Album von Him, wie ich sie kenne und schätze: tolle Melodien, mehrdeutige Texte, viel Stimmung! Gute Musik einfach - zumindest nach meinem Geschmack!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2013
...
Nach Screamworks war meine Him-Euphorie merklich ausgebremst worden. Verwöhnt von Razorblade R. und dem doomigen Venus-Doom, war Screamworks wirklich seltsam, wobei man sagen muss, dass auch sie schöne Lieder zu bieten hatte und die Acoustic-CD hat es in meinem Fall wieder etwas gut gemacht.

Auf das neue Album nun war ich zwar gespannt, aber mein Wille es auch gleich zu kaufen, war stark abgeschwächt.
Nachdem ich hier aber die durchweg positiven Bewertungen gesehen habe, war auch meine Hoffnung auf gute Musik wieder geweckt.
Nach dem Reinhören bei Amazon, schwankte ich jedoch etwas, da sich die Einspieler fast alle sehr ähneln.
Ich habe Tears on Tape dann trotzdem bestellt. Schnell bekommen, eingelegt und...WOW !! HIM können tatsächlich noch HIM ! ... absolut begeistert !

Bereits das Opener-Intro ist sehr cool. Schade, dass die Hims daraus nicht noch ein Lied als Abschluss für das Album gezaubert haben. Bei W.L.S.T.D. ist dies finde ich sehr gut gelungen. Hier schließt dann gleich das passende Outro - Kiss the Void - bündig an.
Die Stücke selbst erinnern teilweise an Werke aus der 666 Lovesongs, Razorblade und Venus Doom.
Eine sehr gelungene Mischung.

In der Mitte dümpeln manche Songs etwas poppig und belanglos, aber grundsätzlich hat dieses Album wieder wesentlich mehr Biss und Abwechslung.
Bass, Gitarre und Schlagzeug sorgen für einen wunderbar vollen Klangteppich. Das Keybord gibt schöne Akzente. Es macht echt Spaß das Album hoch und runter zu hören. Die Lieder sind wie gewohnt aufgebaut : Man freut sich auf ein schönes Intro, ist gespannt auf den Gitarrensound, der dann folgt und kann kaum noch den Refrain abwarten.
:)
HIM eben.
Villes Stimme klingt klar und deutlich in allen Tonlagen. Zu leise oder undeutlich finde ich die Aufnahmen nicht. Eigentlich klingt alles ganz normal in meinen Öhrchen. Nachdem ich entsprechende Kritiken gelesen habe, war ich natürlich besonders gespannt auf das, was da kommen sollte. Aber zum Glück ist alles okay. Aber Geschmäcker sind ja verschieden.

Songs wie ..all lips go blue, love without tears, W.L.S.T.D. oder kiss the void ( outro ).. haben bei mir jedenfalls schon absolutes Lieblingssong-Potenzial.

Endlich wieder eine gelungene Scheibe mit ein bisschen rockig-doomiger Stimmung.
Ich würde sie wieder kaufen. :)
...
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2013
Mir gefällt das neue Album von HIM wirklich gut, ich mag die Musik sehr.
Ville Valo`s Stimme klingt echt "geil" und bringt viele Emotionen rüber.
Meine Lieblingslieder sind: -Tears On Tape, -Into The Night, -Hearts At War, -Love Without Tears und -Drawn & Quartered, wobei alle anderen Titel auch wirklich gut sind, bis auf die 3 Kurzen, die sind nicht so mein Ding, ist aber reine Geschmackssache. Es hätten auch noch ein paar Lieder mehr drauf sein können, ansonsten aber ein Klasse Album.
Absoluter Kauftipp also, man wird es auf keinen Fall bereuen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2013
Zuallerst muss ich erst einmal sagen, dass ich ein wahnsinnig großer HIM-Fan bin und das seit dem Jahre 2000.

Ich mag alle Alben, aber Venus Doom und auch Screamworks haben mich etwas enttäuscht.
Unter HIM verstehe ich wahren Love Metal, der einen verzaubert. Das haben alle Alben vor Venus Doom auch getan.

Ich war total gespannt auf Tears on Tape und konnte den April kaum abwarten.
Meine Hoffnungen, dass sie wieder zurück zum alten Stil gehen, wurden nicht enttäuscht.

Ich liebe dieses Album!
Es gibt darauf kein Lied welches ich als "schwach" betiteln würde.
Alle sind super!

Leider sind es mir allerdings zu wenig Titel auf dem Album. Da hätten ruhig noch 2-3 mehr raufgekonnt.
Angegeben sind 13 Titel wovon 4 Titel Intros, Outros oder kurze Melodien zwischen den eigentlichen Songs sind.

ABSOLUTE KAUFEMPFEHLUNG!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2013
Allerdings lassen sich nicht nur textlastige Titel auf diesem Album finden, das ganze 20 Tracks umfasst. Wie zu beginn genannt ist „Unleash The Red“ einer davon, aber auch „Trapped in Autumn“, „Lucifer’s Choral“ und „Kiss The Void“. Jedoch beglücken die Finnen ihre Fans auch mit wundervoll kraftvollen Songs. So mag „No Love“ zu beginn disharmonisch Klingen, da Villes in den ersten Sekunden auf jegliche instrumentale Untermalung verzichten mag, doch das macht der Song im weiteren Verlauf durchaus wett. Und auch die Träumer bekommen einen wunderbaren Song mit dem schönen Titel „Drawn & Quartered“. Man möchte diesen Song fast als den ultimativen Song für Verliebte bezeichnen. Doch da hat „When Love Starts To Die“ auch noch ein Wörtchen mit zu reden, denn da halten sich die beiden Titel wirklich die Waage. Aber es gibt noch eine Überraschung, denn HIM haben noch ganze 7 altbekannte Songs mit auf das Album gepackt und sie haben diese noch überarbeitet. Doch wenn man fürchtet das sie dadurch etwas an Qualität, Aussagekraft oder Stimmigkeit verloren haben, dann liegt man mehr als falsch. Gerade „Wings Of A Butterfly“ und „Heartkiller“ und „The Funeral Of Hearts“ haben dabei noch an Klasse gewonnen.
Fazit
HIM haben wieder bewiesen das sie zurecht schon seit 12 Jahren zu einer meiner Lieblingsbands gehören. Nach der langen Pause war ich mir nicht ganz sicher was ich von dem neuen Album halten sollte, aber jetzt kann ich es nur empfehlen. Wer wirklich auf das melancholische und den Herzschmerz steht, so wie ich auch, der findet hier seine Meister und deren Meisterwerk. Die Jungs sind in Höchstform zurück und das stellen sie wirklich unter Beweis. Man darf sich also auf folgende musikalische Ergüsse freuen.
Ein echtes Must have
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2014
Blutleer,sehr duenn.Nein,nicht Ville Valo,der Frontman ist gemeint,sondern das Songmaterial und das gesamte Album.Nichts im Vergleich zu so dichten und intensiven Vorgaengeralben der Band
wie greatest lovesongs 666.Leider ist die
Band nur noch ein schwacher Aufguss
ihrer Selbst.Lieferung gut und schnell - daher nicht nur 1 sondern 2 Punkte
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2014
Aber auch für Leute mit Musikgeschmack nur zu empfehlen!

Klasse Album von Ville und seinen Mannen!
Der ungeübte HIM-Hörer braucht evtl. eins zwei Durchläufe des Albums, bis sich die ganze Pracht entfaltet, aber dann geht's richtig ab und man entdeckt die Tiefgründigkeit und Genialität.

Natürlich kaufen!!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2013
Ein Album mit guten Sound und neuen interessanten Melodien. Das Intro erinnert an alte Zeiten und einige Lieder haben wieder dieses gewisse düstere. Kein Geschreie mehr ala Buriet alive by love und kein Ami Karneval Sound wie in Screamworks. So hat Him mich zurück! Und vielen geht es ähnlich. Ich hoffe das rockt so weiter!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2013
Nach den letzten eher "enttäuschenden" Alben bin ich froh über diese neue Platte!
Die Songs klingen so, wie ich es von früher gewohnt bin.
Ich bin seit 10 Jahren Fan und kenne wirklich jedes Lied, sogar die finnischen feats mit The Agents ;D

Jeder Fan sollte sich das Album nicht entgehen lassen!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden