Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge 1503935485 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen120
4,5 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Juli 2014
Ich möchte eine „Universalbewertung“ für alle HIM-Alben abgeben, da ich zwar schon seit mehreren Jahren deren Musik höre, aber erst vor kurzem beschlossen habe, mir alle Alben zuzulegen. Ich bin sehr kritisch mit Bands und Alben kaufen. Oft ist es so, dass die Hits super sind und der Rest so lala…
Was kann ich sagen. Also ich finde es z. B. schade, wenn ich hier lese, dass die un-terschiedlichen Stilrichtungen von HIM kritisiert werden. Gerade das hat mich total begeistert! Es ist doch schön, wenn sich eine Band ausprobiert und auch mal ver-schiedene Facetten zeigt. Für mich hat sich der Kauf jedenfalls gelohnt, ich könnte bei keinem Album sagen dass es mir nicht gefällt und die Reihe meiner Lieblingssongs wächst täglich.
Ich bin froh dass nicht jedes Album gleich klingt und das Hören macht einfach nur Spaß. Das Highlight ist natürlich die für mich wundervollste Stimme der Welt - Ville Valo ist einfach ein toller Sänger und verleiht jedem einzelnen Song das gewisse Etwas. Für mich ist seine Stimme etwas ganz besonderes und allein schon deshalb gibt es für mich keinen schlechten Song.
Wer HIM mag und sie nicht nur an „Join me“ festnageln möchte, der ist mit jedem Album gut bedient. Tolle Band, toller Sänger - einfach HIM und für mich in jedem Fall 5 Sterne :-)
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 19. Februar 2016
HIM, die Achte! Die finnischen Elektro-Metaller aus Finnland veröffentlichen mit "Tears On Tape" ihr mittlerweile achtes Studioalbum innerhalb der letzten beiden Dekaden. Wenn der Name HIM fällt, denkt auch heute die Masse der Hörer an Klassiker wie das emotional depressiv energetische "Join Me", das kraftvoll balladeske "Right Here In My Arms" oder auch das wunderschöne "Heartache Every Moment". Und mit "Tears On Tape" zeigen His Infernal Majesty auch im Jahr 2013, dass die Band nichts von ihrer Fanszination und ihren eigenen Grundwerten verloren hat. Auch an dieses Album sind Ville Valo und seine Mannen mit der Vorgabe herangegangen, es zum persönlichsten und besten HIM Album aller Zeiten zu machen. Im Rahmen der Produktion wurden alle Titel als Akustikversionen eingespielt. Danach hat man sich daran gemacht, dieses reduzierte Korsett mit zunehmendem musikalischen Leben anzureichern.
Die positive Folge daraus ist im Ergebnis, dass sich fast ein jeder Titel des Albums auf seine ganz eigene Art aufbaut und schon fast epochal entwickelt, um dann in fesselnden Soundlandschaften kraftvoll oder melodiös schmachtend seine wahre Schönheit darzubieten. "Tears On Tape" ist ein Elektro-Metall- Rock Album, dass zum anderen die Zeitlosigkeit der Musik der Finnen unterstreicht. Viele der Songs hätten auch schon auf HIM Alben des letzten Jahrzehnts Platz gefunden haben können.
Die Stimme von Frontmann Ville Valo ist nach wie vor unverkennbar und einzigartig. Mit diesen zehn neuen Titeln, den Opener "Unleash The Red" lassen wir mit seiner Spielzeit von gut einer Minute ebenso außer Acht, wie die Titel "Trapped In Autumn" und "Lucifer`s Chorale" lassen HIM keine Zweifel aufkommen! Die Band hat ihren Platz im Metall-Olymp sicher und einmal mehr mit jeder Menge Qualität eindrucksvoll neu zementiert! Und Titel wie der Titeltrack "Tears On Tape", das Ohrwurm verdächtige "Hearts At War" oder auch das schwerfällige "W.L.S.T.D." sind einfach grandiose Songs und gehören mit zum Besten, was HIM jemals abgeliefert haben.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Fast drei Jahre hat es gedauert, bis die Finnen HIM ihr neues Love Metal Album veröffentlichen konnten. Ein Grund für den langen Produktionszeitraum von Tears On Tape dürfte die Erkrankung von Drummer Gas gewesen sein, welcher nun allerdings wieder voll einsatzfähig zu sein scheint.

Wer die bisherigen Alben von HIM mag, der wird auch Tears On Tape mögen. Die Band hat ihren plüschigen Metalsound kaum verändert. Immer noch gibt es die bitter-süßen Melodien zu hören, welche auch immer noch so unverändert gut im Ohr hängen bleiben. Lediglich die Rhythmusarbeit scheint die Band um Ville Valo ein wenig verändert zu haben. Während auf vergangenen Alben die Song manchmal ein wenig gleich klangen, so ist Tears On Tape vergleichsweise abwechslungsreich ausgefallen.

"Hearts Of War" ist zum Beispiel der Groover des Albums, welcher mich ausgefeilten Riffs und einer überraschenden Pause im Mittelteil des Songs das Ohr erfreut. "Love Without Tears" ist einer dieser typischen und megaeingängigen Songs von HIM welche dazu prädestiniert sind auf Single ausgekoppelt zu werden.

Insgesamt ist Tears On Tape ein sehr gutes Comeback Album der Finnen geworden, welches bei den Fans der Band wohl auf offene Ohren treffen wird!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2013
Man kann über HIM sagen was man will: die einen lieben sie, die anderen hassen sie. Ich gehöre zur ersten Gruppe. Auch dieses Album gefällt mir wieder sehr sehr gut, wie alle anderen Alben von denen ebenfalls. Wer es etwas melancholisch und dunkelrockig mag sollte auf jeden Fall ein Ohr riskieren!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2014
Meiner Meinung nach eines der besten HIM-Alben. Reicht aber nicht ganz an Venus Doom ran. Sollte aber jeder HIM-Fan im Regal stehen haben!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. April 2013
Ich höre & liebe HIM schon seit der Zeiten von "Razorblade Romance", kenne jeden Song und kann daher relativ gut urteilen, und muss einfach sagen.... dieses Album ist einfach der absolute Oberhammer!!!

Der Vorgänger "Screamworks" und auch Alben wie "Dark Light" oder "Deep Shadows ..." beinhalten auch tolle Musik mit Klasse-Nummern wie "Killing Loneliness" oder "Heartache Every Momnet" und und und...., wirkten aber auf mich teilweise leblos und irgendwie gezwungen. Diese Tatsache mag auch mit diversen Vorgaben bzw. Druck der damaligen Plattenfirmen zusammenhängen.

Aber ganz ehrlich... DIESES ALBUM ERHEBT SICH ÜBER ALL SEINE VÖRGÄNGER SEIT DER TAGE VON "LOVE METAL" ... WENN NICHT SOGAR SEIT "RAZORBLADE ROMANCE"...

Es hat Power & wirkt Authentisch. Allein der Opener "All Lips Go Blue" ist schlichtweg ein Monster von einem Song, geht total unter die Haut und ist die perfekte Einleitung für dieses Meisterwerk.
"Love Without Tears" ist auch sehr gelungen, hat aufgrund des Refrains enormes Hit-Potenzial, klasse Akustik-Part!
"I Will Be The End Of You" erinnert sehr an Black Sabbath, ähnelt auch von der Anlage sehr "Dead Lover's Lane", ist aber für mich viel besser als dieser "Venus Doom"-Track.
"Tears On Tape", die Single sowie "Into The Night" sind sehr eingängig... Hymnenartige Refrains, die perfekten Singles.
Dann kommt für mich ein absoluter Kracher... "Hearts At War"... ein typischer HIM-Song... hat einfach um...ich würde fast sagen mein Liblingssong auf diesem Album... aber nur fast...

"No Love" fezt und rockt gut ab, woraufhin "Drawn & Quatered" eher ruhigere Schienen fährt, der Song ist fast süß... aber auch diese beiden Nummern sind sehr gelungen und fallen nicht ab...

Dann kommt ein Song wie ich ihn von HIM so noch nie gehört habe..."W.L.S.T.D."....
Dieser Song ist auf jeden Fall der beste letzte Song auf einem Album von HIM... und das trotz starker Konkurrenz wie "One Last Time" oder "The Path"... super Doomig, klasse Stimme von Valo, tolle Gitarren...

Auch die Instrumental-Songs finde ich persönlich sehr gelungen. Ob sie nun als Intro, Outtro oder Zwischenspiel dienen, sie harmonieren alle sehr gut mit den dazu gehörigen Songs.

Also alles in allem...

Danke HIM für dieses großartige Album !!! Das beste seit (mindestens) 10 Jahren !!!!!!!!!
11 Kommentar|23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2014
Tolle CD von Him, wie immer gut! Alle Erwartungen erfüllt, nicht nur mit der CD, auch mit dem dazugehörigen Konzert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2013
Wer HIM bisher mochte, wird auch dieses Album mögen, es hat sich nicht viel verändert... das kann man gut oder schlecht finden.
Am Ende steht HIM drauf und HIM is drin.
Das Vinyl is gut gepresst, schönes Gratefold-Cover und ein Download-Code für das gesamte Album und Achtung: Eine Live Session aus den Finnvox-Studios...vermutlich die Proben zur Tour mit allen großen Hits insgesamt 20 Tracks! Sehr schön!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Oktober 2014
Ich bin mal wieder überwältigt von diesem Album. Ich möchte mich hier jetzt nicht über musikalische Techniken auslassen. Dieses Album geht wieder direkt ins Herz. Dieses Album ist wie immer eine perfekte Zuflucht. Und wieder: Hut ab-auch nach so vielen Jahren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2015
Es rockt und sowas von ... auf 180gr Vinyl ! TIP .. das Innenvlees austauschen ... meisten papier/pappe ... es gibt feine gefütterte .... garnicht teuer .... das tut neuen LP's absolut gut ! Wer mag im Bett kratzende Bettwäsche ... ???
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden