Kundenrezensionen

14
3,9 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Dezember 2013
Angesichts der doch recht vielen negativen Rezensionen hier war ich doch eher skeptisch, aber der Preis von knapp 1000€ für das Modell mit 256GB und einer i3537U CPU hat mich dann doch dazu gebracht, das Gerät zu bestellen. Zumal ich den neuen Yoga 2 mit der extrem hohen Auflösung für eher problematisch im Altag sehe (zu kleine Schrift, bzw. Bekannte Probleme bei der Skalierung vieler Anwendungen unter Windows).

Bis jetzt bin ich absolut zufrieden und kann die genannten Kritikpunkte auch nicht nachvollziehen:

Das Gerät wird nur dann fühlbar warm, wenn es auch etwas zu tun hat, sprich wenn z.B. ein Movie oder bestimmte Anwendungen laufen. Allerdings scheint die Grafikeinheit offenbar je nach Anwendung auch mal in einen Leistungsmode zu schalten, wo man es gar nicht erwarten würde. Sobald die Steam Oberfläche z.B. geöffnet ist, wird offenbar schon deutlich mehr Leistung verbraten. Das wäre dann aber ein Problem des Intel HD 4000 und kein spezielles Lenovo Problem.

Gleiches gilt auch für den Lüfter, über den ich hier öfter Beschwerden gehört habe. Ich finde ihn auch unter Volllast bemerkenswert leise und undaufdringlich, aber man kann ihn schon hören. Manche extrem empfindliche Naturen mögen sogar das für mich nur schwach hörbare Rauschen als unerträglich empfinden :)

Wenn man aber keine Apps laufen hat, die das System belasten, dann ist der Lüfter absolut nicht zu hören.

Die Akkuleistung scheint auch sehr zufriedenstellen zu sein, ich habe ihn aber noch nicht bis zum Ende ausgeschöpft. Ich hatte jedenfalls kein Problem abends einige Stunden surfend und spielend(!) am Yoga zu sitzen, die Batterie war anschließend immer noch deutlich mehr als zu 50% voll.

Die Möglichkeit des Umklappens und der Touchscreen begeistern mich ziemlich. Windows 8.1 mit dem Touchscreen zu bedienen ist eine neue und durchaus erfreulich Erfahrung, natürlich muss man sich die ganzen Möglichkeiten anschauen und auch zu eigen machen, aber dann gefällt mir das ganze besser als jedes iOS System (nutze auch ein iPad und iPhone).

Erstaunlicherweise kann man auch normale Desktop-Anwendungen sehr gut mit dem Touch-Screen bedienen. Klar sind manche Buttons und Elemente etwas klein um sie wirklich immer 100% zu treffen, aber eigentlich drückt man nur höchst selten mal daneben. Ein langer Druck simuliert die rechte Maustaste, das funktioniert einwandfrei. Nur das Scrollen, das auf dem Desktop logischerweise nicht so ohne Weiteres wie mit Touchscreens funktioniert (man muss wie üblich den Scrollbalken bedienen, was auf dem Touchscreen natürlich eher hinderlich ist) ist eher umständlich.

Sogar die meisten Point-and-Klick Spiele (Adventures, Top-Down RPGs etc.) funktionieren erstaunlich gut mit dem Touchscreen.

Im professionellen Einsatz war das Gerät bislang bei mir noch nicht, aber ich sehe keinen Grund, warum es mich da enttäuschen sollte.

Anmerkung: Wie bei jedem meiner Notebooks habe ich das Gerät als erste Aktion komplett platt gemacht und Windows 8.1 frisch von Grund auf neu installiert. Das ist aber wegen dem Win8 OEM Key, der im BIOS hinterlegt ist und von einer "normalen" Windows 8(.1) Installations DVD nicht akzeptiert wird, recht schwierig und für einen Normalanwender kaum machbar. Aber was trotzdem jeder machen kann und auch sollte, ist die mitgelieferte Software-Ausstattung zu entmüllen und das offizielle 8.1 Update einzuspielen.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. August 2013
Positiv:
- Performance für ressourcenhungrige Applikationen (CPU und RAM)
- Mobilität (13", schön leicht und dünn) - Ich habe noch ein 13" MacBook Pro und das ist dagegen schon etwas klobiger
- Einsatzmöglichkeit als Tablet - klar, deswegen kauft man es ja auch.
- Touchfunktionalität - Reagiert sauber und präzise.

Negativ
- Sound
Das ein Notebook generell nicht toll klingt ist klar. Mir ist aber aufgefallen, dass der Sound mit Kopfhörern irgendwie komisch ist. Das hat mich dazu bewogen einen Vergleich mit einer externen Recording Soundkarte und meinem MacBook Pro 13" zu machen. Der direkte Vergleich bestätigt den ersten Eindruck. Die integrierte Soundkarte ist von bescheidener Qualität. Möchte man das Gerät zum Musikhören benutzen so ist eine externe Soundkarte sehr empfehlenswert, wenn ich es positiv ausdrücken darf. Hier einen Punkt Abzug!

Neutral
- Der Lüfter ist mir bis jetzt nicht negativ aufgefallen.
- Das Display habe ich auch nicht als störend empfunden.
- Man braucht Adapter, wenn man Schnittstellen wie LAN verwenden möchte. Das ist aber heutzutage bei den dünnen Notebooks normal.
- Thunderbolt wäre nett gewesen, aber es hat ja USB 3.0
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. Dezember 2013
13,3 Zoll, dabei dachte ich, das es wohl zu klein wäre. Aber nach dem Auspacken war ich sehr überrascht! Solide gebaut, sehr gutes Design (toll der orange Deckel mit chromfarbenen Schriftzug "Lenovo". Und jetzt das Wichtigste: Sehr gute Funktionalität. Und das Tollste: Ich drehe den Bildschirmdeckel solange, bis er an der Unterseite des Laptops anliegt. Und jetzt: ...Ich habe ein vollwertiges 13,3 Zoll Tablet!!! Die Ausstattung mit 256 GB SSD, 8 GB RAM und ein Intel Core i7-3537, 2,00GHz 2,5 GHz ist unschlagbar!!! Das Beste der Preis: 999 € !!!!!!!!!!!!!! Ein ähnliches Teil kostet bei Dell ab 1.300 €. Mein erster Lenovo, und ich bin sehr, sehr zufrieden und hoffe, das es so bleibt. Und ich weiss noch nicht einmal, wo der herkommt. Absolute Kaufempfehlung!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. September 2013
Ware wie beschrieben in einem neuwertigen Zustand, ohne irgend welche Gebrauchsspuren.
Liefertermin gut eingehalten, schnelle Lieferung des Ultrabooks.
Die vielseitige Verwendung ist einfach Klasse, und zudem arbeitet das Gerät sehr flott.
Guter Kauf , macht Spaß.
Sehr gute Kommunikation.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. Juni 2013
Hi,
ich bin von dem Teil einfach beeindruckt!
Nicht nur das die Lieferung ziemlich schnell kam, beim auspacken dacht ich schon WOW, sehr edel und sehr gut verarbeitet! Läuft super und schnell. Ich muss mich ein bisschen an Windows 8 gewöhnen, aber mit dem Touchscreen is das gar kein Problem ;)
Einfach umklappen und ich hab ein richtig geiles Tablet in der Hand! So kann ich sogar in der Bahn noch Arbeiten erledigen, ohne erstmal ein Laptop aufklappen zu müssen.
Akkulaufzeit, Ton, Geschwindigkeit sind bisher durchgehend gut.
Der Kauf hat sich sehr gelohnt!
Gruß
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Februar 2014
Ich war lange auf der Suche nach einem vernünftigen Arbeitsgerät. Ich bin viel unterwegs, blogge und erstelle damit häufig Content. Dazu hatte ich früher meinen Firmenlaptop, ein MacBook Pro 13" häufig mit dabei. Das Ding hat zwar eine hervorragende Akkulaufleistung, aber ist dafür sehr schwachbrüstig und mir für den Zweck auch etwas zu klobig.

Zwischenzeitlich war ich dann die meiste Zeit mit einem Nexus 7 zweiter Generation unterwegs. Perfekt für alle mobilen Aufgaben. Scheitert aber leider, wenn ich unterwegs schon anfangen möchte meine Fotos und Videos zu bearbeiten. Also musste noch mal etwas anderes her. Macbook Air wäre eine Option, klar, aber irgendwie wollte ich mal was anderes probieren, da OS X inzwischen auch nicht mehr das gelbe vom Ei ist.

So hab ich mir das Yoga13 mit i7 geschossen und bin bisher absolut zufrieden. Einerseits ist die Performance ordentlich, andererseits ist es sehr mobil, weil noch recht kompakt und verträglich im Gewicht. Die Optik und das Gehäuse sind auf hohem Niveau. Die leicht gummierte Oberfläche fühlt sich super an und die Pseudo-Lederoberfläche der Handauflagen ist angenehmer für die handballen, als blankes Metall. Häufigste Nutzung ist tatsächlich im normalen Laptop-Modus auf dem Schreibtisch. Ich nutze es aber auch viel im umgeklappten Modus (wie auf der Abbildung) auf dem Schoß, wenn ich beispielsweise im Flieger oder auf dem Sofa sitze. In Lightroom damit arbeiten macht richtig Spaß, insbesondere mit dem Korrekturpinsel arbeitet man im Touch-Modus sehr sehr schön.

Die Akkulaufzeit ist in Ordnung. Wenn ich nur im Lightroom unterwegs bin sind es allerdings nur 2-3 Stunden. Bei ruhiger "normaler" Nutzung, Artikel schreiben und veröffentlichen usw. hält der Akku aber auch um die 6 Stunden.

Einzig negative Punkte:
- bisweilen kann das Ding schon relativ laut werden, auch bei verhältnismäßig wenig Nutzung. Hat man Musik auf ruhiger Lautstärke laufen, stört das schon nicht mehr.
- Die Lautsprecher sind natürlich Murks
- Die Leertaste lässt sich auf der linken Seite nicht ganz herunterdrücken, gleiches berichten auch andere Besitzer
- Multitouch-Gesten sind alle weit von dem entfernt, was man in Sachen Erkennung und Präzision vom Mac gewohnt ist

Im Nachhinein hätte ich mir noch einen Thunderbolt oder ExpressCard-Anschluss gewünscht, dann könnte man das Ding mit einer eGPU auch vernünftig zum Zocken verwenden, aber sei's drum. Seinen Zweck erfüllt es extrem gut!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. Oktober 2013
Was soll ich sagen... Ich habe um 16:42 Uhr das Packet bekommen und um 17:47 Uhr am selben Tag bei der Post wieder abgegeben.
Ich hab in meine Leben noch nicht so einen lauten Lüfter gehört. Ich dachte zu erst, da wäre ein Rasenmäher in meinem Gehäuse.
Ganz ehrlich, in dieser Preisklasse erwarte ich mehr!
Absolute Fehlproduktion. Ich kenne kein Laptop oder andere PCs die ansatzweise so laut sind wie das Lenovo Yoga 13.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Juli 2013
Das Ultrabook, dünn, leicht, und unglaublich schnell ... Akkulaufzeit ist im Vergleich zu anderen Notebooks hammermäßig. Tastatur ist ein bisschen gewöhnungsbedürftig, geht aber!! Tabletfunktion nutz ich sehr oft am Sofa!

Bisher hatte ich nicht mit Windows 8 zu tun ... aber das perfekte Betriebssystem für einen Touch Display

Alles in allem ein sehr tolles und hochwertiges Produkt
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Juni 2013
Habe es jetzt 4 Wochen und bin nach wie vor begeistert.
Ich benutze es sehr vielseitig unter anderem auch für DJ Zwecke und hatte keinerlei Probleme.
Oft wurde auch der Lärmpegel beanstandet, was ich nicht nachvollziehen kann.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. November 2014
Laptop:
Macht ein super Eindruck und sieht auch super aus. Das man ihn Umklappen kann fand ich besonders gut, da ich viel auf reisen bin.
Jedoch hat mich die Kamera enttäuscht. Skype viel und als ich sie Testete war mein Bild äußerst schlecht und nicht wirklich gut (wenn man bedenkt, wie Teuer das Ultrabook ist) für das Geld hätte ich schon in dem Punkt mehr erwartet.

Windows 8: Das war eigentlich das Schlimmste von allem und da man das Notbook auch als Tablet nutzen kann, wollte ich auch nicht Windows 7 installieren.

Da der Laptop auch nicht gerade billig ist/war, habe ich mir dafür ein Mac geholt. Da fehlt mir natürlich die Klappfunktion aber sonst ist der Mac durch und durch zufriedenstellend.

Fazit :
Verarbeitung ist super und fühlt sich Hochwertig an. Kamera ist schlecht und durch Windows 8 macht es kein spaß mehr.
Wer jedoch mit Windows 8 und der schlechten Cam leben kann, der sollte sich diesen Laptop holen. Vom Design sieht er Klasse aus und von den Materialien merkt man auch gleich das er vernünftig hergestellt wird.

Wer ohne Klappfunktion leben kann, dem würde ich für das Geld ein Mac empfehlen, auch wenn man ein wenig braucht sich umzugewöhnen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden