Fashion Pre-Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel BildBestseller Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. Juli 2014
Das Gerät ist hervorragend. Die Befürchtungen zu irgendwelchen Brummgeräuschen aus anderen Rezensionen haben sich glücklicherweise nicht bestätigt. Das Gerät ist komplett lautlos und macht einen sehr hochwertigen Eindruck.Der Klang ist gegenüber meinem alten Harman Kardon Receiver nochmals deutlich besser. Insbesondere auch die Wiedergabe von Stimmen bei Filmen ist hervorragend. Das optisch einfache online Menü empfinde ich als Vorteil alles ist schnell und einfach erreichbar ohne dass der Benutzer mit einem komplexen User Interface belastet wird. Netzwerkwiedergabe und AirPlay sind sehr einfach einzurichten und zu benutzen. Musikclips von youtube lassen sich von meinem iPhone mit einem einzigen Click auf den Sony AVR streamen. Das Zusammenspiel mit einem passenden Sony Blu Ray Player funktioniert intuitiv genauso wie das Einrichten der App zur Steuerung beider Geräte.
Fazit: ich würde den Sony jederzeit wieder kaufen!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2013
Optisch ein sehr schönes Gerät, die Verarbeitung ist hochwertig und eine angenehm geringe Bautiefe. Leider ist WLAN Antenne fest verbaut und nicht austauschbar, so ist sie immer sichtbar wenn sie "hochgestellt" ist.

Das On Screen Display ist leider einer echte Katastrophe, optisch wie auch funktional. Videotext ist dagegen ein optischer Augenschmauss... Die Funktionen sind nicht eindeutig, bzw. muss man sich teilweise wirklich "durchklicken" um zu der Einstellung zu kommen, die man sucht. Die deutsche Übersetzung ist quasi nur ein Untertitel, das Menu bleibt in englischer Sprache, eine deutsche Erklärung ist darunter zu finden. Viele Soundfunktionen sind erstmal unverständlich, hier bleibt nur das Handbuch.
Die Bedienung ist ebenfalls mehr als kompliziert, WLAN einrichten dauert ewig, wenn man keinen 08/15 Schlüssel verwendet...

Airplay schaltet sich immer auf hohe Lautstärke, sobald das Gerät ausgeschaltet wird, so muss man immer aufpassen die Lautstärke runterzudrehen um nicht vom Sofa geworfen zu werden.

Erfreulich ist, dass das Gerät seine Updates selber aus dem Netz zieht und auch auf Wunsch auf neue Firmware hinweist. Leider braucht ein Updatevorgang rund 45 Minuten ohne Statusanzeige. Alle Einstellungen gehen jedoch nach einem Update verloren, so muss das WLAN neu eingeritet und die Boxen neu justiert werden.

Ein Mikrofon mit 5m Kabel wird mitgeliefert, einfach da hinlegen, wo man gewöhnlich sitzt und den Receiver alles selber einstellen lassen. Tolle Funktion, klappt auch gut, die Boxenjustierung auch bei sehr unterschiedlichen Kabellängen scheint optimal zu sein.

Wer also mit einem puristischen Menu zurechtkommt, erhält einen qualitativ hochwertigen Receiver mit tollem Sound. Man muss sich in die Funktionen einarbeiten, aber hat man das einmal getan, geht es recht gut von der Hand.

Viele Anschlussmöglichkeiten runden das Bild ab, 4K/3D ist möglich, 7.2 Sound 6x HDMI, USB, WiFi, Ethernet, DLNA, Airplay,... Zu dem Preis eine Runde Sache mit leichten Kanten beim Bedienungskomfort ;)
44 Kommentare|41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2014
This specific device available in Germany does NOT have bluetooth built in connection. The SAME model in another countries, like EUA, UK, has it. In fact, on Sony.de website, the product page shows a big picture where you can see bluetooth button. However, when you receive the device you'll realize there is no bluetooth. Why Sony keep the model name in so many countries without such important feature on Germany version ? Why ? Why the picture showing bluetooth button on the website ? Why not advise the costumer there is no bluetooth connection like THE SAME MODEL IN ANOTHER COUNTRIES ?
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2014
Ich habe diesen Receiver auf Empfehlung eines Freundes hin gekauft, er bietet ausreichend Anschlussmöglichkeiten und unterstützt die AirPlay Funktion welche es einem ermöglicht, beispielsweise Internet Radiosender über das IPhone direkt auf die Heimkinoanlage zu streamen, was auch wirklich gut funktioniert.
An sich ist dieser Receiver auch sehr schön verarbeitet, schlichte Eleganz. Es werden auch alle neuen Audioformate und die ARC Funktion, welche es ermöglicht den Ton des Fernsehers bei normalem TV Betrieb zurück an den Receiver zu übertragen welche ein optisches Digitalkabel oder ein weiters HDMI Kabel unnötig macht, unterstützt.

Das einzige was ich zu bemängeln habe ist das OnScreen Menü welches echt billig wirkt da ich da vom
SONY STR DA 2400 ES wohl zu verwöhnt bin, da man dort auch eine richtig schöne Bedienoberfläche mit 3D Ansicht der Boxenaufstellung etc hatte welche jetzt sehr abgespeckt wird und umständlicher zu bedienen ist, dafür kostet dieser hier auch nicht einmal die Hälfte und bietet trotzdem viele Spielereien die man vielleicht nicht alle nutzt aber man ist auf jeden Fall für alles offen. Ansonsten bin ich mit diesem Receiver sehr zufrieden, man sollte sich allerdings überlegen nicht villeicht doch das Modell höher zu besorgen den DN1040. Aber mit den Funktionen die dieser hier bietet ist man auf jeden Fall schon gut vorbereitet und für den Preis auch auf der sicheren Seite
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2014
Ich habe diesem Receiver nun seit ca 1.5 Monaten. Ich bin sehr begeistert. Der Raumklang ist top. Der Sony ist nun mein 3. AV Receiver, deshalb vergleiche ich nun mal. Bei allen Receivern kamen als Front Satelliten die Jbl Studio 130 , als Center und Backsurround die entsprechenden LS aus dem 5.1 Set Jbl SCS 200.5 und als aktiver Subwoofer ebenfalls aus dem Set zum Einsatz.

Zuerst besaß ich einen Harman/Kardon AVR135. Dieser war optisch schön anzusehen (blaue Beleuchtung am Lautstärkeregler), gebürstetes Aluminiumgehäuse. Klanglich war er klasse,er musste jedoch nach knapp 6 Jahren weichen, da er keine Hdmi Andschlüsse hatte.
Danach kam der recht günstige Yamaha RXV473, ein Einsteigerreceiver. Dieser hatte nun Hdmi. Durch die Cinema DSP Programme und dem Direct Modus war der Sound an für sich gut, jedoch der Surroundsound war nicht das gelbe vom Ei. Man hatte nicht das Gefühl mitten im Geschehen zu sein. Die Bässe waren super, die Stimmen und höhen klar. Beim Musik hören war er Besser als beim Filme schauen.
Also habe ich mich weiter umgeschaut und bin auf den Sony gestoßen. Also habe ich ihn mir bestellt und bin nun vollends zufrieden. Der Sound ist der Hammer. Man hat das Gefühl man sitzt mitten drin. Endlich habe ich den idealen Receiver gefunden.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Große Vorworte spare ich mir wie üblich an dieser Stelle und komme daher gleich zum Wesentlichen.

LIEFERUNG & AUSPACKEN:
Die Lieferung erfolgte wie immer recht flink seitens Amazon. Der Artikel-Karton ist zusätzlich nicht noch einmal verpackt. Das Auspacken gestaltet sich - Sony-typisch wie ich es immer gern nenne – super einfach. Heißt: Wenige Handgriffe, wenig Verpackungsmaterial, kleiner Karton, sicher verpackt. Das Gewicht geht ebenfalls in Ordnung – mit knapp 11 Kilo ist der Karton + Inhalt schon fast ein Leichtgewicht für AVR-Verhältnisse.

DESIGN & VERARBEITUNG:
Ist in erster Linie natürlich Geschmackssache, dennoch ein paar kurze Worte von mir:
Optisch macht der AVR eine gute Figur, wobei mir das Design mit den zwei dicken Reglern direkt nebeneinander (Lautstärke und Input) nicht gänzlich gefällt. Der Rest besteht aus klaren Linien und einer gebürsteten Oberfläche. Schön ist zum Beispiel, das alle anderen Funktionstasten gut ins Design integriert wurden, was schick aussieht. Weniger schön: Der USB-Port an der Front liegt frei und kann nicht verborgen werden und ick persönlich mag datt ja immer, wenn man so gut wie nichts auf Anhieb sieht, aber seis drum. Was mir dafür wieder sehr gut gefällt: Sony verzichtet beim STR-DN840 auf eine übergroße Standby/On-Leuchte oder ähnliches an der Front, welche beispielsweise Harman Kardon gerne verbaut. Lediglich eine ganz kleine Lampe signalisiert, ob der AVR On- respektive im Standby ist. Das Display lässt sich in zwei Schritten dimmen und ist übersichtlich. An der Verarbeitung des Geräts gibt es zudem nichts zu meckern. Alles sauber und an Ort und Stelle, kein schwammiger Regler - wertig! Größe und Gewicht sind ebenfalls unterdurchschnittlich für einen AV-Receiver. Er ist zum Beispiel deutlich kleiner als ein Harman/Kardon 170 oder Onkyo TXNR1010.

ANSCHLIEßEN, INBETRIEBNAHME & MENÜ:
Der Start geht schnell und unkompliziert von der Hand. Die Anschlüsse an der Rückseite sind übersichtlich und die Klemmen für die 7 Lautsprecher sind sinnvoll angeordnet. Also nicht zu nah bei einander, so das man sich durchwursten müsste. Ach ja übrigens: Der AVR hat 6 HDMI-Anschlüsse an der Rückseite und nicht 4, wie in der Überschrift hier auf Amazon angegeben. Steht der kleine AVR schließlich an Ort und Stelle, gilt es nur noch das beiliegende Automess-Micro (ca. 5 Meter) anzustöpseln, auf die Sitzposition zu verfrachten und dem kurzen Setup zu folgen. Die Einmessung dauert dann nicht einmal eine Minute und ist von der Lautstärke her absolut Ohrenfreundlich. Ist das dann auch getan, ist der AVR quasi auch schon bereit für den Einsatz. Wer möchte, kann sich im Anschluss allerdings auch noch im sehr übersichtlichen OSD-Menü austoben. Hier stehen viele Funktionen zur Verfügung, wie etwa Soundmodi, Boxenpegel, Abstand der LS, Lautstärke, Größe und sogar die Basslastigkeit der einzelnen Lautsprecher kann geändert werden. Und: das Ändern der Namen der HDMI-Eingänge ist natürlich auch möglich (sowohl Groß- und Kleinschreibung). Die Abstände der Lautsprecher wurden bei mir übrigens auf den Zentimeter genau gemessen und auch am Pegel musste ich nur noch wenig auf dem Weg zum optimalen Klang verändern.

Kurz noch ein Wort zum Menü: Dieses kann ganz bequem ins Filmbild eingeblendet werden, so das man die Einstellungen "Live" vornehmen kann. Ebenfalls schön: Jeder Menüpunkt wird in einem kurzen Text an der Unterseite erklärt, was eine Anleitung in Papierform absolut überflüssig macht.

Wärmeentwicklung: Absolut Human.

SOUND:
So, nun aber zum Hauptaugenmerk, dem Sound. Ich bin begeistert, soviel vorweg. Getestet wurde der kleine Sony AVR mit einem 5.0 Chrono-System von Canton. Und was soll ich sagen, der Receiver übermittelt einen verdammt stimmigen Klang, der sehr detailliert und sauber an die Boxen weiter gegeben wird. Hier bleibt wirklich kein Ton verborgen und kein Detail kann sich verstecken. Die Lautsprecher werden satt gefüttert und geben schließlich einen erstklassigen Surround-Sound wieder. Tolle, stimmige Effekte die nicht unter gehen, knackige, aber nie überzogen tiefe Bässe, saubere Höhen und Tiefen - alles also sehr harmonisch, wirklich top! Musiktechnisch gibt es ebenfalls keinen Anlass zur Kritik. Getestet habe ich unter anderem mit den Score`s von The Dark Knight Rises und Man of Steel und auch hier überzeugt der Sony-AVR. Satte Klänge, kein Instrument geht verloren, alles wirkt stimmig und detailliert...prima!

FERNBEDIENUNG & ANLEITUNG:
Die FB ähnelt dem üblichen Sony-Konzept. Nicht überladen, sauber, übersichtlich, alles prima mit dem Daumen zu erreichen. Was mir fehlt ist eine Beleuchtungsfunktion – ick steh da einfach drauf. Die Anleitung ist ein Witz: wenige Seiten die nur das Nötigste, also das richtige Aufstellen der Boxen etc. erklären. Jedoch ist das Menü des AVR wie bereits erwähnt quasi selbsterklärend, von daher nicht weiter tragisch.

WLAN & AIRPLAY:
Wlan und AirPlay sind natürlich auch mit an Bord. Damit ist es möglich, Musik vom Tablet beispielsweise, via Wlan an den AVR weiter zu geben, was natürlich USB-Sticks fortan absolut überflüssig macht. Die Netzwerk-Einrichtung ist zwar ein wenig fummelig mit der Passwort-Eingabe via FB, aber danach klappt alles absolut problemlos. Einfach den Network-Eingang am Sony wählen und schon kann man ihn mit Songs aus dem Tablet oder Smartphone füttern.

SONSTIGES:
- 3D-Fähig
- Durchspeisen eines HDMI-Signals im Standby möglich
- Steuerung via Harmony Touch natürlich auch möglich
- Der AVR lässt sich nicht komplett ausschalten
- Zwei Batterien für die FB liegen bei
- Eine Wurfantenne gibt es auch dazu
- Kein HDMI-Port an der Front – lediglich USB und Kopfhörer

FAZIT:
Der Sony STR-DN840 ist ein durchweg überzeugender AV-Receiver für nicht viel Geld, das steht fest, denn die Ausstattung für diese Preisklasse ist unschlagbar: 6 x HDMI, USB an der Front, 2 x optical, 7 Lautsprecher und 2 Subwoofer, 4K-Fähig, 150Watt pro Kanal, AirPlay. Ich würde fast behaupten, in dieser Preisklasse, mit der Ausstattung, muss man schon gut suchen um etwas Vergleichbares zu finden. Mit der 4K-Unterstützung ist der STR-DN840 zudem Zukunftstauglich und auch in punkto Design gefällt er mir, abgesehen von den zwei fetten Reglern, wirklich gut. Er ist auch nicht zu wuchtig und sollte in jedem größeren Regal Platz finden, denn auch das Gewicht ist mit rund 9 Kilo unterdurchschnittlich. Und auch Soundtechnisch überzeugt der STR-DN840 auf ganzer Linie mit einem knackigen, sauberen Klang. Die Einrichtung ist ebenfalls Kinderleicht und das Menü übersichtlich. Negatives gibt`s von meiner Seite eigentlich nichts, von daher die klar verdiente Höchstwertung. Preis/Leistung meiner bescheidenen Meinung nach: Überragend, denn für derzeit knapp 400€ bekommt man mit diesem Gerät ordentlich Entertainment geboten! 5 Sterne
44 Kommentare|57 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2015
Der DN840 werkelt nun schon seit über einem Jahr in meinem Wohnzimmer.
Ich nutze Ihn immer noch im reinen Stereo-Betrieb, und bin hier auch hochzufrieden.
Ja, das On-Screen Menü ist hässlich, aber im Idealfall macht man einmal die Einrichtung und gut ists. Viele Funktionen sind auch direkt über die FB schaltbar.

Es stimmt das er Brummt, mich stört es nicht; wenn er in einem Schrank steht hört man es wahrscheinlich gar nicht.
Positiv finde ich vor Allem die vielen HDMI-Anschlüsse, und das man jeden Eingang im Menü umbenennen kann.

Für mich unverständlich: außerhalb Deutschlands hat der DN840 integriertes Bluetooth. Diese Funktion wertet den Receivern extrem auf, kann man doch ohne weitere Geräte direkt vom Handy oder Tablet Musik streamen. Aus unerfindlichen Gründen haben die Deutsche bzw. Europäische Version diese Funktion nicht, warum weiß nur der liebe Gott.

Dennoch tolles Gerät mit einem hervorragenden P/L-Verhältnis und guten Rezensionen aus der Fachpresse.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2014
Ich bin von meinem 5 Jahre alten Onkyo TX-NR616 umgestiegen, da Onkyo die gesamte Baureihe mit billigsten Bauteilen vergeigt hat (minutenlanges Warten auf Bild und Ton, ein bekanntes Problem).

Gestern habe ich dann das Sony-Gerät erhalten (Lieferung durch Amazon wie immer prompt und zuverlässig), ausgepackt und montiert. Meiner ersten Eindrück ergeben etwas mehr Schatten als Licht:

Dieser Anfang war schwer....

- Das Metallgehäuse hat auf der Oberseite eine leichte Delle und schließt nicht perfekt bündig mit der Plastikfront ab. Da das Ding eh im Kasten steht, kann ich damit leben, wenn ich auch nicht erfreut bin. Zurücksenden ist mir zu umständlich, solange das Ding funktioniert.
- Nach Anschluss der Boxen mit Bananenstecker (super! Nakamichi) drehe ich das Ding auf. Es erscheint auf dem TV das Easy Setup-Menü. Die grafische Gestaltung des Menüs gleicht einem Homecomputer aus den 1980er-Jahren. Die Fernbedienung reagiert nicht...... Erst mit intuitivem Herumgedrücke komme ich zum Auto-Setup der Boxen.
- Womit wir bei der Bedienungsanleitung sind, die diesen Namen nicht verdient. Noch einfacher und detailärmer geht es eigentlich nicht auf dem 4 seitigen Flyer. Wer noch nie einen Receiver verwendet hat, wird an diesem Ding verzweifeln. Natürlich gibt es im Internet die volle Bedienungsanleitung zum Runterladen. Dennoch....
- Mangels Gebrauchsanleitung habe ich erstmals keine Ahnung, was die verschiedenen Knöpfe auf der Fernbedienung bewirken und auch das Menü ist nicht immer selbsterklärend. Da ich schon einen AV-Receiver hatte, errate ich einiges. Für echte Laien ein Scherz! Wiederum gilt: Wer mehr Geduld wie ich hat, lädt das detaillierte Manual aus dem Internet und legt dann erst los....
- Das Einrichten des WLAN ist mit der Fernbedienung ein Hindernisparcour. Viele Rezensionen verfluchen dieses Teil und erst jetzt, da ich mich selbst durchgemüht habe (Texteingabe ist ein Horror an Umständlichkeit: rosa Taste plus alphanumerische Taste gleichzeitig....), kann ich bezeugen, dass da nichts erlogen oder erfunden wurde.....

Der Klang:

Weder - noch +, sonder vorerst eher ein Fragezeichen....
? Der Equalizer ist bescheiden (Einstellung nur für Bass und Treble je Box), aber man hat ja auch ein günstiges Gerät gekauft.
? Die automatische Einstellung der Boxen und das Klangbild sind am Anfang schwachbrüstig, wenn ich an meinen Onkyo denke. Da muss man schon manuell nachadjustieren, damit sich die Kraft dieses Einstiegsgerätes entfaltet. Erst dann kommt ein anerkennendes Nicken, als beim klangegwaltigen Film "Man of Steel" erstmals das Zimmer erbebt. Ach ja, ELAC Cinema-Boxen....
? Klang ist etwas derart subjektives, dass ich gar nicht sagen kann, ob der Sony nun brilliert oder nicht. Das Abspielen klassischer Stücke wie Vivaldi warf Fragen auf. Die einzelnen Instrumente kamen sehr gut zur Geltung, dennoch fehlte die Substanz des Onkyo. Ed Sheerans Song "One" war wieder glasklar und traumhaft. Hier muss noch herumexperimentiert werden, um zu einer abschließenden Meinung zu kommen. Man sollte jedenfalls den grundsätzlich günstigen Preis des Gerätes berücksichtigen.

What else:
+ Design ist edel
+ Kompakte und übersichtliche Bauweise
+ Für ein Einsteigergerät bekommt man schon gute Qualität
+ Konnektivität mit dem Internet über WLAN (erstes Firmware-Update bereits durchgeführt)
- Fernbedienung (siehe oben)
- Fehlende Gebrauchsanweisung
- Grafische Aufbereitung des Menüs
? Substanz des Klangs und die Einstellmöglichkeiten hat aber auch mit der fehlenden Gebrauchsanweisung zu tun (subjektive Empfindung; ELAC-Boxen)

Fazit:
Es ist schwierig von einem Gerät einer Marke (Onkyo) zu einem anderen Geräte einer anderen Marke umzusteigen. Das Gewohnte ist anders und somit sind Aussagen über den Klang des Gerätes mit Vorsicht zu genießen. Für diesen Preis bekommt man jedoch einiges geboten, so dass ich das Gerät als Einsteigergerät voll empfehlen kann. Zumindest nach dem Download der Gebrauchsanleitung ;-)
55 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 3. Juli 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Ich traue mich beinah gar nicht es offen zu sagen:
ich hatte noch nie ein Home Entertainmentsystem, geschweige denn
einen AV Receiver. Ich trat also mit dem Sony STR-DN840 7.2 Kanal Receiver
absolutes Neuland in Sachen Sounderlebnis und mußte mir, bevor ich das Gerät anschloß ersteinmal ein Lautsprecher - System kaufen!

Meine Rezension wird daher keine werden, die gespickt ist mit technischen Details.
Vielmehr wird sie meinem rein persönlichen Klangempfinden entspringen!

Erster Eindruck:
der Sony AV Receiver macht einen eleganten minimalistisch gehaltenen Eindruck in seinem schwarzen Gehäuse. Es passt sich problemlos jeder Einrichtung an. Ich sage dies, da das Gerät nicht gerade ein Leichtgewicht ist und schon auf einem stabilen Tisch oder Sideboard seinen Platz finden sollte.
Einrichtung:
Die Einrichtung klappte problemlos.
Bei sogenannten Easy Setup" muß zuerst die Sprache eingestellt werden, danach werden Basiskonfigurationen hinsichtlich des angeschlossenen Lautsprechersystems und der Netzwerkeinbindung
eingegeben. Widererwarten ging alles sehr einfach von der Hand. Was mir nur auffiel, ist das doch sehr einfach gehaltene Menue und eine an die 80er Jahre erinnernde Grafik.
Das Wichtigste:
Das Sounderlebnis aber ist modernste Technik!
Ein wahres Klangerlebnis!
Es hatte den Anschein, als würde sich mein Wohnzimmer in einen Orchestersaal verwandeln!
Ich beherrsche sicherlich nicht alle Möglichkeiten des AVReceivers, doch bin ich von dem, was ich bislang in Sachen Sound erlebte, mehr als zufrieden! Beim Ansehen eines meiner Lieblingsfilme Star Wars IV" hatte ich das Gefühl mit Prinzessin Leia , Han Solo und Luke Skywalker in einem Raum zu sein!
Phantastisch!
Als absoluter Newcomer in punkto AV - Receiver kann ich den Sony STR-DN840 nur empfehlen.
Ein tolltes Teil!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2014
Ich bin absolut zufrieden mit meinem Receiver. Bin zwar kein Experte, aber der Sound hört sich bombastisch an.
Zum Glück habe ich mich nicht von den negativen Bewertungen abschrecken lassen.
Das einzige Manko ist die Menüführung und die Menüdarstellung, aber selbst das ist einfach eine Gewöhnungssache.
Für meine Ansprüche genügt das Gerät alle mal und ich kann es nur wärmsten empfehlen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 21 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)