Kundenrezensionen


76 Rezensionen
5 Sterne:
 (36)
4 Sterne:
 (18)
3 Sterne:
 (7)
2 Sterne:
 (7)
1 Sterne:
 (8)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfektes Preis / Leistungsverhältnis
Das Gerät ist hervorragend. Die Befürchtungen zu irgendwelchen Brummgeräuschen aus anderen Rezensionen haben sich glücklicherweise nicht bestätigt. Das Gerät ist komplett lautlos und macht einen sehr hochwertigen Eindruck.Der Klang ist gegenüber meinem alten Harman Kardon Receiver nochmals deutlich besser. Insbesondere auch die...
Vor 3 Monaten von Dr. Aude veröffentlicht

versus
38 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gut, aber da geht noch was...
Optisch ein sehr schönes Gerät, die Verarbeitung ist hochwertig und eine angenehm geringe Bautiefe. Leider ist WLAN Antenne fest verbaut und nicht austauschbar, so ist sie immer sichtbar wenn sie "hochgestellt" ist.

Das On Screen Display ist leider einer echte Katastrophe, optisch wie auch funktional. Videotext ist dagegen ein optischer...
Vor 12 Monaten von Technicus veröffentlicht


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

38 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gut, aber da geht noch was..., 2. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony STR-DN840 7.2 Kanal Receiver (150 Watt pro Kanal, 4K, 3D, 6x HDMI IN, 1x HDMI OUT, GUI, W-LAN, AirPlay, DLNA, Internetradio) schwarz (Elektronik)
Optisch ein sehr schönes Gerät, die Verarbeitung ist hochwertig und eine angenehm geringe Bautiefe. Leider ist WLAN Antenne fest verbaut und nicht austauschbar, so ist sie immer sichtbar wenn sie "hochgestellt" ist.

Das On Screen Display ist leider einer echte Katastrophe, optisch wie auch funktional. Videotext ist dagegen ein optischer Augenschmauss... Die Funktionen sind nicht eindeutig, bzw. muss man sich teilweise wirklich "durchklicken" um zu der Einstellung zu kommen, die man sucht. Die deutsche Übersetzung ist quasi nur ein Untertitel, das Menu bleibt in englischer Sprache, eine deutsche Erklärung ist darunter zu finden. Viele Soundfunktionen sind erstmal unverständlich, hier bleibt nur das Handbuch.
Die Bedienung ist ebenfalls mehr als kompliziert, WLAN einrichten dauert ewig, wenn man keinen 08/15 Schlüssel verwendet...

Airplay schaltet sich immer auf hohe Lautstärke, sobald das Gerät ausgeschaltet wird, so muss man immer aufpassen die Lautstärke runterzudrehen um nicht vom Sofa geworfen zu werden.

Erfreulich ist, dass das Gerät seine Updates selber aus dem Netz zieht und auch auf Wunsch auf neue Firmware hinweist. Leider braucht ein Updatevorgang rund 45 Minuten ohne Statusanzeige. Alle Einstellungen gehen jedoch nach einem Update verloren, so muss das WLAN neu eingeritet und die Boxen neu justiert werden.

Ein Mikrofon mit 5m Kabel wird mitgeliefert, einfach da hinlegen, wo man gewöhnlich sitzt und den Receiver alles selber einstellen lassen. Tolle Funktion, klappt auch gut, die Boxenjustierung auch bei sehr unterschiedlichen Kabellängen scheint optimal zu sein.

Wer also mit einem puristischen Menu zurechtkommt, erhält einen qualitativ hochwertigen Receiver mit tollem Sound. Man muss sich in die Funktionen einarbeiten, aber hat man das einmal getan, geht es recht gut von der Hand.

Viele Anschlussmöglichkeiten runden das Bild ab, 4K/3D ist möglich, 7.2 Sound 6x HDMI, USB, WiFi, Ethernet, DLNA, Airplay,... Zu dem Preis eine Runde Sache mit leichten Kanten beim Bedienungskomfort ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfektes Preis / Leistungsverhältnis, 11. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony STR-DN840 7.2 Kanal Receiver (150 Watt pro Kanal, 4K, 3D, 6x HDMI IN, 1x HDMI OUT, GUI, W-LAN, AirPlay, DLNA, Internetradio) schwarz (Elektronik)
Das Gerät ist hervorragend. Die Befürchtungen zu irgendwelchen Brummgeräuschen aus anderen Rezensionen haben sich glücklicherweise nicht bestätigt. Das Gerät ist komplett lautlos und macht einen sehr hochwertigen Eindruck.Der Klang ist gegenüber meinem alten Harman Kardon Receiver nochmals deutlich besser. Insbesondere auch die Wiedergabe von Stimmen bei Filmen ist hervorragend. Das optisch einfache online Menü empfinde ich als Vorteil alles ist schnell und einfach erreichbar ohne dass der Benutzer mit einem komplexen User Interface belastet wird. Netzwerkwiedergabe und AirPlay sind sehr einfach einzurichten und zu benutzen. Musikclips von youtube lassen sich von meinem iPhone mit einem einzigen Click auf den Sony AVR streamen. Das Zusammenspiel mit einem passenden Sony Blu Ray Player funktioniert intuitiv genauso wie das Einrichten der App zur Steuerung beider Geräte.
Fazit: ich würde den Sony jederzeit wieder kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klangmonster zu kleinem Preis!, 18. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony STR-DN840 7.2 Kanal Receiver (150 Watt pro Kanal, 4K, 3D, 6x HDMI IN, 1x HDMI OUT, GUI, W-LAN, AirPlay, DLNA, Internetradio) schwarz (Elektronik)
Habe das Gerät seit einem Monat im Betrieb und bin äußerst zufrieden

Auspacken:
Was kann man dazu groß sagen. Das Gerät hat ein sehr vernünftiges Design mit klaren Anordnungen der Tasten und Rädchen weshalb es sich sehr gut zu den meisten daheim bestehenden Hifi-Geräten anpasst.

Einrichten:
Das Receivermenü für die Einstellung erscheint über den TV (Keine Einstellungen über das Display möglich). Einfach den Fernseher auf den entsprechenden Eingang schalten. Das Menü ist recht bescheiden und ich habe vor dem Kauf des Receivers auch Zahlreiche Rezensionen gelesen indem das Menü aufgrund der "videotextartigen" Darstellung stark kritisiert wird. Mich persönlich stört das Menü nicht, es erfüllt seinen Zweck und ist sehr einfach und verständlich gehalten. Das Menü ist auf englisch aber am unteren Bildschrimrand erscheint eine vollständige deutsche Erklärung des jeweiligen Menüpunktes. Hier konnte ich keinen mischmasch aus Deutsch und Englisch, wie in einigen Rezensionen vorher beschrieben, feststellen. Finde das man diesen Punkt nicht überbewerten sollte, da man ja auch nur anfangs oft in diesem Menü ist und später kaum noch.

Das Einrichten des Geräts geht Dank "Easy Setup" sehr einfach und schnell. Ist das Gerät soweit angeschlossen geht es auch direkt damit los. Zuerst werden die Lautsprecher durch das mitgelieferte Einmessmikrofon ausgemessen und eingestellt (dauert ca. 2 Minuten). Leider ist das Kabel etwas Kurz (denke mal so 4Meter) weshalb ich es nicht ganz genau an meiner Sitzposition ausrichten konnte. Dies war jedoch soweit kein Problem, da man im Anschluss die Möglichkeit hat die Abstände der Lautsprecher und die Db nachträglich zu korrigieren. Das Einmessen ist ansonsten sehr genau!

Danach hat man die Möglichkeit die Internetverbindung einzurichten. Viele Leute beschweren sich über die "mühselige" Eingabe des Netzwerkschlüssels mit der Fernbedinung. Ist natürlich etwas umständlich da man Shift halten muss um dann an die alphanummerischen Zeichen zu kommen (erinnert ans SMS schreiben der ersten Handys). Ich selbst habe einen über 10stelligen Schlüssel und trotz dessen ist es immernoch erträglich (Muss man ja nicht dauernd machen).

Nachdem einrichten des W-Lans weißt der Receiver auf ein Update hin. Das Update nimmt ca. eine halbe bis dreiviertel Stunde in Anspruch. Der Updatevorgang wird durch ein Blinken am Receiver symbolisiert. Hier ist Geduld gefragt....da das Gerät in der Zeit nicht wirklich reagiert. Es hängt also nicht, sondern dauert einfach nur etwas. Durch das selbstständige Ausschalten des Receivers ist das Update beendet. LEIDER müssen danach alle Einstellungen, also das gesamte Easy Setup, einmessen und W-Lan Schlüssel Eingabe etc., wiederholt werden. Empfehle bei der erstmaligen Inbetriebnahme direkt zur Interneteinstellung zu gehen und das Gerät updzudaten bevor man unnötig andere Einstellungen vornimmt die man später wiederholen muss.

Hat man das Easy Setup durchlaufen kann es eigentlich auch schon losgehen.

Klang:
BAAAAAAM! mehr kann man nicht sagen. Der Klang ist richtig gut. Eine Beschreibung hiervon erspar ich mir, da ich der Meinung bin das man dies nicht so genau beschreiben kann (auch nicht mit Begriffen wie dynamisch und flach etc.) und zweitens Geschmackssache ist und man noch etliche viele Toneinstellungen machen kann und bestimmt auch vom jeweiligen Titel/Film etc. abhängig ist, vom Soundsystem und von der Lokalität. Jedenfalls teile ich hier die Meinung mit vielen anderen Rezensionen, richtig gut!

Ich betreibe den Receiver mit einem Teufel Columa 5.1 M System

Handhabung:

Ich gehe in diesem Punkt mal nur auf die Probleme ein die ich mit diesem Gerät habe. Alles nicht erwähnte klappt bislang wunderbar.

HDMI-Passthrough:
Ist standardmäßig ausgeschalten und muss in den Einstellungen erst aktiviert werden. Das HDMI-Passthrough ist eine Funktion bei dem man Bluray oder Fernsehen schauen kann ohne das der AV-Receiver eingeschaltet sein muss (Standby). Das funktioniert bei mir leider nur maximal 15 Minuten dann schaltet sich der Fernseher ab. Habe das Problem des öfteren gelesen und festgestellt, dass es nicht unbedingt am Receiver selbst liegen muss (scheint evtl. auch vom Fernseher abhängig zu sein) weshalb ich diesen Punkt nicht unbedingt in die Bewertung mit einfließen lasse.

Kanäle:
Wenn ich über Iphone oder Imac die Airplay Funktion nutze (welche Klasse funktioniert) und dann auf den Kanal wechsle über den mein Sat-Receiver läuft bekomme ich kein Bild, oder Bild ohne Ton, oder Ton ohne Bild. Erst nach mehrmaligem durchklicken verschiedener Kanäle manchmal auch ausschalten aller Geräte und wieder einschalten bekomme ich das Signal wieder. Dasselbe Problem stellte ich auch beim Wechsel von Bluray auf Sat fest.....trotz diverser Einstellungen im Receivermenü bleibt Problem bestehen.....sehr nervig!

EDIT: Mittlerweile hat sich das Problem erledigt. Woran es lag kann ich nicht sagen, jedenfalls funktioniert es jetzt einwandfrei....komisch.

Fernbedienung:
Zu Beginn reagierte die Fernbedinung gar nicht! Erst nachdem ich am Receiver auf die Taste "Display" gedrückt habe....inwiefern das oder ob das überhaupt damit zusammenhängt das sie dann ging kann ich nicht sagen.

Brummen:
Es gab öfters Kritiken bzgl. eines Brummens aus den Lautsprechern im Standbymodus. Dazu kann ich sagen, dass das bei mir nicht der Fall war/ist. Selbst wenn mein Ohr press am Lautsprecher hängt nehme ich kein Rauschen wahr! Alles bestens!

Wärmeentwicklung:
Wird schon recht warm, aber kenne auch kaum Verstärker bei denen das nicht so ist.
Von daher würde ich vllt nicht unbedingt andere Geräte oben drauf stellen.
Gerät riecht durch die Wärmeentwicklung etwas nach neuer Elektronik :)...denke aber das gibt sich mit der Zeit

Pro/Contra

+++ SUPER KLANG
+ schönes Design
+ einfache Handhabung
++ integriertes W-Lan und Airplay
+ schnelle Einrichtung
+++ Preis
+ Einmessen mit Einmessmikrofon funktioniert einfach und sehr genau

- Keine Iphone App zur Steuerung des Receivers (glaube erst ab nächst höherem Modell)
- Menüdarstellung wirkt "billig"

Fazit:
Alles in allem ein sehr guter und klanglisch überzeugender 7.1 Receiver zum Top Preis!
In dieser Preisklasse nicht zu toppen!

EDIT: Wenn man Musik vom Rechner auf den Receiver streamen möchte (Airplay) dann startet das Gerät in den Airplay Modus mit einer seeehr hohen Lautstärke!! Passiert mir aber meist nur mit iTunes. Also immer darauf achten, dass ihr am Rechner vorher die Lautstärke runterdreht.....hätte beinah einen Herzinfarkt um 3 uhr Nachts bekommen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter AVR mit kleinen schwächen, 23. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony STR-DN840 7.2 Kanal Receiver (150 Watt pro Kanal, 4K, 3D, 6x HDMI IN, 1x HDMI OUT, GUI, W-LAN, AirPlay, DLNA, Internetradio) schwarz (Elektronik)
Seit ein paar Tagen habe ich jetzt den STR-DN 840 gegen den alten STR-DB 780 getauscht. Hier mein erster Eindruck:

Für den Preis sollte man jetzt kein High End Gerät erwarten, dafür ist er sicherlich zu billig und über Klang lässt sich bekanntlich streiten, dass ist Geschmacks Sache. Aber es ist schon erstaunlich was jetzt aus meinen alten Canton Boxen raus kommt! Das ein messen mit dem Mikro geht schnell und unkompliziert. Für den Vergleich habe ich einen Dolby Film mit einer Schwertkampfszene (5.1) und eine Salsa Musik (Stereo) mit Bläsern und Perkussion genommen. Extrem besserer und brillanterer Sound als der alte 780! Das Schwert saust durch den Raum, die einzelnen Instrumente sind in der Musik deutlich besser zu hören.
Ein Vergleich zu anderen AVR's kann ich aber natürlich nicht abgeben.

Das oft bemängelte Brummen hab ich hier nicht.

Diese beiden Punkte gehen klar an den 840.

Wie sieht es aber mit der Bedienung etc. aus.
Das man sich die Bedienungsanleitung runter laden muss ist jetzt nicht so schlimm.
Mann muss sich aber die Frage stellen, warum elektronisch so viel Möglich ist, die Hersteller nur an manchen Stellen wieder eine so unverständliche Bedienung hinbekommt.
Und weise Schrift auf schwarzen Hintergrund auf dem TV um das Menü zu bedienen, puh das hat schon was von alten DOS Zeiten.
Eine App für den 840 hab ich bei Sony nicht gefunden. Was ich auch vermisse ist eine klare Anzeige welches Schallfeld gerade aktiv ist ( Stereo oder 5.1). Das konnte der alte 780. So tippt man auf der Fernbedienung rum bis eine Laufschrift am Amp einem Auskunft gibt.
Und wer bitte ist auf die Idee gekommen die Tasten für die Lautstärke und das Sound Field ganz unten zu platzieren auf der FB?
Hatte Sony die FB je in der Hand?

Nun, ich hatte aber auch schon ein Geräte, dass konnte ich als ehemaliger Tontechniker gar nicht bedienen.

Ich denke für den Preis ist der 840 o.k. Probiert ihn ruhig aus.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


57 von 71 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sony STR-DN840 7.2 AVR im Test!, 8. Juni 2013
Von 
Century - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Sony STR-DN840 7.2 Kanal Receiver (150 Watt pro Kanal, 4K, 3D, 6x HDMI IN, 1x HDMI OUT, GUI, W-LAN, AirPlay, DLNA, Internetradio) schwarz (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Große Vorworte spare ich mir wie üblich an dieser Stelle und komme daher gleich zum Wesentlichen.

LIEFERUNG & AUSPACKEN:
Die Lieferung erfolgte wie immer recht flink seitens Amazon. Der Artikel-Karton ist zusätzlich nicht noch einmal verpackt. Das Auspacken gestaltet sich - Sony-typisch wie ich es immer gern nenne – super einfach. Heißt: Wenige Handgriffe, wenig Verpackungsmaterial, kleiner Karton, sicher verpackt. Das Gewicht geht ebenfalls in Ordnung – mit knapp 11 Kilo ist der Karton + Inhalt schon fast ein Leichtgewicht für AVR-Verhältnisse.

DESIGN & VERARBEITUNG:
Ist in erster Linie natürlich Geschmackssache, dennoch ein paar kurze Worte von mir:
Optisch macht der AVR eine gute Figur, wobei mir das Design mit den zwei dicken Reglern direkt nebeneinander (Lautstärke und Input) nicht gänzlich gefällt. Der Rest besteht aus klaren Linien und einer gebürsteten Oberfläche. Schön ist zum Beispiel, das alle anderen Funktionstasten gut ins Design integriert wurden, was schick aussieht. Weniger schön: Der USB-Port an der Front liegt frei und kann nicht verborgen werden und ick persönlich mag datt ja immer, wenn man so gut wie nichts auf Anhieb sieht, aber seis drum. Was mir dafür wieder sehr gut gefällt: Sony verzichtet beim STR-DN840 auf eine übergroße Standby/On-Leuchte oder ähnliches an der Front, welche beispielsweise Harman Kardon gerne verbaut. Lediglich eine ganz kleine Lampe signalisiert, ob der AVR On- respektive im Standby ist. Das Display lässt sich in zwei Schritten dimmen und ist übersichtlich. An der Verarbeitung des Geräts gibt es zudem nichts zu meckern. Alles sauber und an Ort und Stelle, kein schwammiger Regler - wertig! Größe und Gewicht sind ebenfalls unterdurchschnittlich für einen AV-Receiver. Er ist zum Beispiel deutlich kleiner als ein Harman/Kardon 170 oder Onkyo TXNR1010.

ANSCHLIEßEN, INBETRIEBNAHME & MENÜ:
Der Start geht schnell und unkompliziert von der Hand. Die Anschlüsse an der Rückseite sind übersichtlich und die Klemmen für die 7 Lautsprecher sind sinnvoll angeordnet. Also nicht zu nah bei einander, so das man sich durchwursten müsste. Ach ja übrigens: Der AVR hat 6 HDMI-Anschlüsse an der Rückseite und nicht 4, wie in der Überschrift hier auf Amazon angegeben. Steht der kleine AVR schließlich an Ort und Stelle, gilt es nur noch das beiliegende Automess-Micro (ca. 5 Meter) anzustöpseln, auf die Sitzposition zu verfrachten und dem kurzen Setup zu folgen. Die Einmessung dauert dann nicht einmal eine Minute und ist von der Lautstärke her absolut Ohrenfreundlich. Ist das dann auch getan, ist der AVR quasi auch schon bereit für den Einsatz. Wer möchte, kann sich im Anschluss allerdings auch noch im sehr übersichtlichen OSD-Menü austoben. Hier stehen viele Funktionen zur Verfügung, wie etwa Soundmodi, Boxenpegel, Abstand der LS, Lautstärke, Größe und sogar die Basslastigkeit der einzelnen Lautsprecher kann geändert werden. Und: das Ändern der Namen der HDMI-Eingänge ist natürlich auch möglich (sowohl Groß- und Kleinschreibung). Die Abstände der Lautsprecher wurden bei mir übrigens auf den Zentimeter genau gemessen und auch am Pegel musste ich nur noch wenig auf dem Weg zum optimalen Klang verändern.

Kurz noch ein Wort zum Menü: Dieses kann ganz bequem ins Filmbild eingeblendet werden, so das man die Einstellungen "Live" vornehmen kann. Ebenfalls schön: Jeder Menüpunkt wird in einem kurzen Text an der Unterseite erklärt, was eine Anleitung in Papierform absolut überflüssig macht.

Wärmeentwicklung: Absolut Human.

SOUND:
So, nun aber zum Hauptaugenmerk, dem Sound. Ich bin begeistert, soviel vorweg. Getestet wurde der kleine Sony AVR mit einem 5.0 Chrono-System von Canton. Und was soll ich sagen, der Receiver übermittelt einen verdammt stimmigen Klang, der sehr detailliert und sauber an die Boxen weiter gegeben wird. Hier bleibt wirklich kein Ton verborgen und kein Detail kann sich verstecken. Die Lautsprecher werden satt gefüttert und geben schließlich einen erstklassigen Surround-Sound wieder. Tolle, stimmige Effekte die nicht unter gehen, knackige, aber nie überzogen tiefe Bässe, saubere Höhen und Tiefen - alles also sehr harmonisch, wirklich top! Musiktechnisch gibt es ebenfalls keinen Anlass zur Kritik. Getestet habe ich unter anderem mit den Score`s von The Dark Knight Rises und Man of Steel und auch hier überzeugt der Sony-AVR. Satte Klänge, kein Instrument geht verloren, alles wirkt stimmig und detailliert...prima!

FERNBEDIENUNG & ANLEITUNG:
Die FB ähnelt dem üblichen Sony-Konzept. Nicht überladen, sauber, übersichtlich, alles prima mit dem Daumen zu erreichen. Was mir fehlt ist eine Beleuchtungsfunktion – ick steh da einfach drauf. Die Anleitung ist ein Witz: wenige Seiten die nur das Nötigste, also das richtige Aufstellen der Boxen etc. erklären. Jedoch ist das Menü des AVR wie bereits erwähnt quasi selbsterklärend, von daher nicht weiter tragisch.

WLAN & AIRPLAY:
Wlan und AirPlay sind natürlich auch mit an Bord. Damit ist es möglich, Musik vom Tablet beispielsweise, via Wlan an den AVR weiter zu geben, was natürlich USB-Sticks fortan absolut überflüssig macht. Die Netzwerk-Einrichtung ist zwar ein wenig fummelig mit der Passwort-Eingabe via FB, aber danach klappt alles absolut problemlos. Einfach den Network-Eingang am Sony wählen und schon kann man ihn mit Songs aus dem Tablet oder Smartphone füttern.

SONSTIGES:
- 3D-Fähig
- Durchspeisen eines HDMI-Signals im Standby möglich
- Steuerung via Harmony Touch natürlich auch möglich
- Der AVR lässt sich nicht komplett ausschalten
- Zwei Batterien für die FB liegen bei
- Eine Wurfantenne gibt es auch dazu
- Kein HDMI-Port an der Front – lediglich USB und Kopfhörer

FAZIT:
Der Sony STR-DN840 ist ein durchweg überzeugender AV-Receiver für nicht viel Geld, das steht fest, denn die Ausstattung für diese Preisklasse ist unschlagbar: 6 x HDMI, USB an der Front, 2 x optical, 7 Lautsprecher und 2 Subwoofer, 4K-Fähig, 150Watt pro Kanal, AirPlay. Ich würde fast behaupten, in dieser Preisklasse, mit der Ausstattung, muss man schon gut suchen um etwas Vergleichbares zu finden. Mit der 4K-Unterstützung ist der STR-DN840 zudem Zukunftstauglich und auch in punkto Design gefällt er mir, abgesehen von den zwei fetten Reglern, wirklich gut. Er ist auch nicht zu wuchtig und sollte in jedem größeren Regal Platz finden, denn auch das Gewicht ist mit rund 9 Kilo unterdurchschnittlich. Und auch Soundtechnisch überzeugt der STR-DN840 auf ganzer Linie mit einem knackigen, sauberen Klang. Die Einrichtung ist ebenfalls Kinderleicht und das Menü übersichtlich. Negatives gibt`s von meiner Seite eigentlich nichts, von daher die klar verdiente Höchstwertung. Preis/Leistung meiner bescheidenen Meinung nach: Überragend, denn für derzeit knapp 400€ bekommt man mit diesem Gerät ordentlich Entertainment geboten! 5 Sterne
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Licht und Schatten - sagt ein Laie...., 2. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Sony STR-DN840 7.2 Kanal Receiver (150 Watt pro Kanal, 4K, 3D, 6x HDMI IN, 1x HDMI OUT, GUI, W-LAN, AirPlay, DLNA, Internetradio) schwarz (Elektronik)
Ich bin von meinem 5 Jahre alten Onkyo TX-NR616 umgestiegen, da Onkyo die gesamte Baureihe mit billigsten Bauteilen vergeigt hat (minutenlanges Warten auf Bild und Ton, ein bekanntes Problem).

Gestern habe ich dann das Sony-Gerät erhalten (Lieferung durch Amazon wie immer prompt und zuverlässig), ausgepackt und montiert. Meiner ersten Eindrück ergeben etwas mehr Schatten als Licht:

Dieser Anfang war schwer....

- Das Metallgehäuse hat auf der Oberseite eine leichte Delle und schließt nicht perfekt bündig mit der Plastikfront ab. Da das Ding eh im Kasten steht, kann ich damit leben, wenn ich auch nicht erfreut bin. Zurücksenden ist mir zu umständlich, solange das Ding funktioniert.
- Nach Anschluss der Boxen mit Bananenstecker (super! Nakamichi) drehe ich das Ding auf. Es erscheint auf dem TV das Easy Setup-Menü. Die grafische Gestaltung des Menüs gleicht einem Homecomputer aus den 1980er-Jahren. Die Fernbedienung reagiert nicht...... Erst mit intuitivem Herumgedrücke komme ich zum Auto-Setup der Boxen.
- Womit wir bei der Bedienungsanleitung sind, die diesen Namen nicht verdient. Noch einfacher und detailärmer geht es eigentlich nicht auf dem 4 seitigen Flyer. Wer noch nie einen Receiver verwendet hat, wird an diesem Ding verzweifeln. Natürlich gibt es im Internet die volle Bedienungsanleitung zum Runterladen. Dennoch....
- Mangels Gebrauchsanleitung habe ich erstmals keine Ahnung, was die verschiedenen Knöpfe auf der Fernbedienung bewirken und auch das Menü ist nicht immer selbsterklärend. Da ich schon einen AV-Receiver hatte, errate ich einiges. Für echte Laien ein Scherz! Wiederum gilt: Wer mehr Geduld wie ich hat, lädt das detaillierte Manual aus dem Internet und legt dann erst los....
- Das Einrichten des WLAN ist mit der Fernbedienung ein Hindernisparcour. Viele Rezensionen verfluchen dieses Teil und erst jetzt, da ich mich selbst durchgemüht habe (Texteingabe ist ein Horror an Umständlichkeit: rosa Taste plus alphanumerische Taste gleichzeitig....), kann ich bezeugen, dass da nichts erlogen oder erfunden wurde.....

Der Klang:

Weder - noch +, sonder vorerst eher ein Fragezeichen....
? Der Equalizer ist bescheiden (Einstellung nur für Bass und Treble je Box), aber man hat ja auch ein günstiges Gerät gekauft.
? Die automatische Einstellung der Boxen und das Klangbild sind am Anfang schwachbrüstig, wenn ich an meinen Onkyo denke. Da muss man schon manuell nachadjustieren, damit sich die Kraft dieses Einstiegsgerätes entfaltet. Erst dann kommt ein anerkennendes Nicken, als beim klangegwaltigen Film "Man of Steel" erstmals das Zimmer erbebt. Ach ja, ELAC Cinema-Boxen....
? Klang ist etwas derart subjektives, dass ich gar nicht sagen kann, ob der Sony nun brilliert oder nicht. Das Abspielen klassischer Stücke wie Vivaldi warf Fragen auf. Die einzelnen Instrumente kamen sehr gut zur Geltung, dennoch fehlte die Substanz des Onkyo. Ed Sheerans Song "One" war wieder glasklar und traumhaft. Hier muss noch herumexperimentiert werden, um zu einer abschließenden Meinung zu kommen. Man sollte jedenfalls den grundsätzlich günstigen Preis des Gerätes berücksichtigen.

What else:
+ Design ist edel
+ Kompakte und übersichtliche Bauweise
+ Für ein Einsteigergerät bekommt man schon gute Qualität
+ Konnektivität mit dem Internet über WLAN (erstes Firmware-Update bereits durchgeführt)
- Fernbedienung (siehe oben)
- Fehlende Gebrauchsanweisung
- Grafische Aufbereitung des Menüs
? Substanz des Klangs und die Einstellmöglichkeiten hat aber auch mit der fehlenden Gebrauchsanweisung zu tun (subjektive Empfindung; ELAC-Boxen)

Fazit:
Es ist schwierig von einem Gerät einer Marke (Onkyo) zu einem anderen Geräte einer anderen Marke umzusteigen. Das Gewohnte ist anders und somit sind Aussagen über den Klang des Gerätes mit Vorsicht zu genießen. Für diesen Preis bekommt man jedoch einiges geboten, so dass ich das Gerät als Einsteigergerät voll empfehlen kann. Zumindest nach dem Download der Gebrauchsanleitung ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Sony wie man es erwartet., 22. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony STR-DN840 7.2 Kanal Receiver (150 Watt pro Kanal, 4K, 3D, 6x HDMI IN, 1x HDMI OUT, GUI, W-LAN, AirPlay, DLNA, Internetradio) schwarz (Elektronik)
Kaufgrund:

Ersatz fuer meinen 10 jahre alten Sony Reciver, ich wurde quasi genötigt einen neuen zu kaufen da die meinsten formate nicht mehr erkannt wurden .

Allgemeines:

Optik: schlicht , und edel , nur wenig tasten
Verarbeitung: sehr gut wirkt sehr massiv
Anschlüsse: lassen keine wünsche offen
Osd: optisch nicht ansprechend aber es macht das was es machen soll . Die Einstellungsmöglichkeiten sind sehr umfangreich man kann den Reciver umd die Boxen optimal einstellen bzw auch autom. Eimstellen lassen.
Fernbedienung: ist sehr gut ich denke man kann darüber hinwegsehen das man shift drücken muss um auf das zahlenfeld zu kommen , das man nach den installation sowieso nie wirklich braucht.

WLAN: angeblich schlechte reichweite ?! Also ich hab volles Signal , Entfernung zur fritzbox 10 meter , selbst 20 meter sind kein problem denke ich .

Hdmi arc funkoniert perfekt die tv steuerung ohne aussetzer das Umschalten passiert ohne Zeitverlust

Erststart: problemlos sollte jeder der bis 3 zählen kann ohne probleme schaffen, selbst die Einstellungen erklären sich von selbst da immer infos zur option angezeigt werden und man immer info bekommt was diese Option ändert.

DER TON:

Ich habe nur den reciver getauscht die boxen sind die selben , und ich war überrascht wie groß der unterschied ist . Vorallem der Neo6 cinema modus ist einfach super. Da man alles ziemlich auf seinen eig Geschmack einstellen kann bleiben keine Wünsche offen .

Bist jetzt vollkommen begeistert
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Gerät für einen Top Preis, 3. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony STR-DN840 7.2 Kanal Receiver (150 Watt pro Kanal, 4K, 3D, 6x HDMI IN, 1x HDMI OUT, GUI, W-LAN, AirPlay, DLNA, Internetradio) schwarz (Elektronik)
Ich bin absolut zufrieden mit meinem Receiver. Bin zwar kein Experte, aber der Sound hört sich bombastisch an.
Zum Glück habe ich mich nicht von den negativen Bewertungen abschrecken lassen.
Das einzige Manko ist die Menüführung und die Menüdarstellung, aber selbst das ist einfach eine Gewöhnungssache.
Für meine Ansprüche genügt das Gerät alle mal und ich kann es nur wärmsten empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Gutes Einstiegsmodell, 31. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony STR-DN840 7.2 Kanal Receiver (150 Watt pro Kanal, 4K, 3D, 6x HDMI IN, 1x HDMI OUT, GUI, W-LAN, AirPlay, DLNA, Internetradio) schwarz (Elektronik)
Ich habe diesen Receiver auf Empfehlung eines Freundes hin gekauft, er bietet ausreichend Anschlussmöglichkeiten und unterstützt die AirPlay Funktion welche es einem ermöglicht, beispielsweise Internet Radiosender über das IPhone direkt auf die Heimkinoanlage zu streamen, was auch wirklich gut funktioniert.
An sich ist dieser Receiver auch sehr schön verarbeitet, schlichte Eleganz. Es werden auch alle neuen Audioformate und die ARC Funktion, welche es ermöglicht den Ton des Fernsehers bei normalem TV Betrieb zurück an den Receiver zu übertragen welche ein optisches Digitalkabel oder ein weiters HDMI Kabel unnötig macht, unterstützt.

Das einzige was ich zu bemängeln habe ist das OnScreen Menü welches echt billig wirkt da ich da vom
SONY STR DA 2400 ES wohl zu verwöhnt bin, da man dort auch eine richtig schöne Bedienoberfläche mit 3D Ansicht der Boxenaufstellung etc hatte welche jetzt sehr abgespeckt wird und umständlicher zu bedienen ist, dafür kostet dieser hier auch nicht einmal die Hälfte und bietet trotzdem viele Spielereien die man vielleicht nicht alle nutzt aber man ist auf jeden Fall für alles offen. Ansonsten bin ich mit diesem Receiver sehr zufrieden, man sollte sich allerdings überlegen nicht villeicht doch das Modell höher zu besorgen den DN1040. Aber mit den Funktionen die dieser hier bietet ist man auf jeden Fall schon gut vorbereitet und für den Preis auch auf der sicheren Seite
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


32 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Optik, Klang, Bedienung - in jeder Hinsicht ein Topgerät!, 8. Juni 2013
Von 
Harald Mausa "harald_mausa" - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Sony STR-DN840 7.2 Kanal Receiver (150 Watt pro Kanal, 4K, 3D, 6x HDMI IN, 1x HDMI OUT, GUI, W-LAN, AirPlay, DLNA, Internetradio) schwarz (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich habe meinen alten Receiver (ebenfalls ein Sony) nun mit dem STR-DN840 ersetzt, um technisch wieder auf dem neuesten Stand zu sein und endlich in den Genuss von Dolby True HD zu kommen.
Vorweg, ich bin kein Hifi-Profi.

Gleich beim Auspacken fiel das edle Design des Geräts ins Auge. Die Front besteht aus Plastik, macht aber einen hochwertigen Eindruck und bietet auch sofort einen USB-Anschluss an.
Die Knopfleiste mit den Funktionen Tuning (Radio), Speakers, Input Mode, Dimmer für das Display und weiteren sinnvollen Bedienfeldern befindet sich direkt unter dem Display, ist an sich jedoch sehr unauffällig gehalten - alles wirkt "wie aus einem Guss". Hier kann das Gerät also bereits punkten.

Das Display kann bei Bedarf auf 60% gedimmt oder ausgestellt werden.

Beim Anschließen gab es trotz der aus Umweltschutzgründen sehr knapp gehaltenen Kurzanleitung (die Vollversion findet man nur im Internet) keine großen Schwierigkeiten. Die Buchsen für die Lautsprecherkabel werden im Gegensatz zu meinem alten Sony, wo man Schnappverschlüsse aufdrücken musste, geschraubt. Die Kabel halten so meinem Eindruck nach besser und rutschen nicht wieder heraus, wenn man den Receiver mal hervorzieht. Die Beschriftung für jeden Anschluss ist sehr gut lesbar und alles wichtige ist verbaut - an HDMI-Anschlüssen ist zumindest bei mir auch noch mehr als genug Raum für zukünftige Geräte gegeben. Ein HDMI-Anschluss wird für die Ausgabe zum Fernseher genutzt.
Nach dem Anschließen von Geräten und Boxen wird dann mithilfe des mitgelieferten Sony Auto Cal Mics eingemessen, d.h. die Boxen werden automatisch richtig konfiguriert. Der Prozess ging sehr sehr zügig vonstatten, innerhalb von 1-2 Minuten meldet der Receiver den erfolgreichen Abschluss.
Wer möchte, kann aber natürlich die Boxen auch manuell einstellen - dies ist per Menü problemlos machbar.

Das Menü wird übrigens per HDMI-Kabel auf dem Fernseher angezeigt. Es ist äußerst spartanisch aufgebaut und standardmäßig auf Englisch eingestellt, kann allerdings auch auf Deutsch gestellt werden - allerdings sind nur die Erklärungen zu den Menüpunkten auf Deutsch, nicht die Punkte selbst, was für mich aber kein Problem darstellt. Ich kam gut mit dem Menü klar und konnte von WLAN bis Zugriff auf Musikdateien von meinem PC alles gut finden.

Der wichtigste Punkt, der Klang des Receivers, hat mich total überzeugt. Angeschlossen habe ich den Receiver an meine Bose-Boxen, ein 5.1 System. Der Receiver unterstützt übrigens den Betrieb von zwei Subwoofern, was ich aber bisher mangels zweitem Exemplars natürlich nicht testen konnte. Zum Testen habe ich meine Game of Thrones-Blu Ray eingeworfen und wurde gleich umgeworfen von dem überwältigendem Klang - nie klang das Titeltheme der Serie so wuchtig. Aber auch das Audiostreaming per WLAN ist eine wahre Klangfreude. Ich bin restlos begeistert.

Per AirPlay können auch Titel von iOS-Geräten wiedergegeben werden, was sehr praktisch ist, wenn man den USB-Anschlss nicht verwenden möchte. Ebenfalls steht einem Internetradio zur Verfügung. Im Gegensatz zum flotten und einfachen Einspeichern von UKW-Sendern empfand ich das bei Internetradiostationen allerdings etwas umständlich, aber vermutlich gewöhnt man sich schnell daran.

Das einzige kleinere Ärgernis ist die Fernbedienung. Nicht immer ist auf den ersten Blick erkennbar, was sich hinter einer Tastenbeschriftung verbirgt. SEN=Internetradio - woher soll man das ahnen? Für das Eingeben von Buchstaben oder Zahlen muss zudem die rote Shift-Taste gedrückt werden, was ich beim ersten Eingeben meines WLAN-Keys natürlich falsch gemacht habe und deshalb gleich raus aus dem Menü war. Aber solche kleinen Makel will ich nicht mit Punktabzug bestrafen, da die wesentlichen Aspekte mich zu 100% überzeugt haben und man sich sicher schnell daran gewöhnen wird.

Das Gerät kann nicht ausgeschaltet werden, der Front-Schalter schaltet lediglich in den Standby-Modus. Um dies zu umgehen habe ich den Verstärker einfach an eine ausschaltbare Steckdosenleiste angeschlossen.

Alles in allem hat der Sony STR-DN840 die vollen 5 Sterne meiner Meinung nach voll verdient - ich kann ihn bedenkenlos weiterempfehlen und werde sicher noch viel Freude an ihm haben, sei es bei Filmabenden oder einfach beim Hören von Musik.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen