Kundenrezensionen


56 Rezensionen
5 Sterne:
 (31)
4 Sterne:
 (15)
3 Sterne:
 (8)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zur deutschen BluRay...
Diese enthält den Film in einer digital remastered Version und nie sah er besser aus als hier. Das erste Kinoabenteuer der "Next Generation" bringt die Captains Picard und Kirk zusammen und gemeinsam nehmen sie den Kampf gegen einen verrückten und fast wahnsinnigen Wissenschaftler auf. Gastauftritte absolvieren die alten Recken James Doohan als Scotty, Walter...
Vor 19 Monaten von Der Riese veröffentlicht

versus
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kein Glanzstück
Ich bin Star Trek Fan seit "meiner Geburt". Die "nächste Generation" bezauberte mich und als ich damals hörte, der erste TNG Fan käme heraus, war ich Feuer und Flamme. Doch der Film wurde mit heißer Nadel gestrickt. Begonnen bei den Kostümen der Uniform, die in aller Eile nicht fertig wurden, so das die Schauspieler sich welche von der...
Veröffentlicht am 24. Juli 2011 von David Balfour


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zur deutschen BluRay..., 22. Mai 2013
Von 
Der Riese (Strausberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Star Trek 7 - Treffen der Generationen [Blu-ray] (Blu-ray)
Diese enthält den Film in einer digital remastered Version und nie sah er besser aus als hier. Das erste Kinoabenteuer der "Next Generation" bringt die Captains Picard und Kirk zusammen und gemeinsam nehmen sie den Kampf gegen einen verrückten und fast wahnsinnigen Wissenschaftler auf. Gastauftritte absolvieren die alten Recken James Doohan als Scotty, Walter Koenig als Chekov und natürlich William Shatner als Kirk. Hinzu kommen Whoopi Goldberg ("Sister Act", "Ghost") als Guinan und Malcolm McDowell ("Clockwork Orange", "Doomsday") als Wissenschaftler Soran. Ansonsten ist die Besatzung der "Enterprise D" so geblieben wie die Serie kurz vorher geendet hatte.
Der Film bietet reichlich Humor, Spannung, Abenteuer, Action, sehr gute Special Effects und einen wundervollen Soundtrack.

Wie gesagt ist das Bild der BluRay absolut genial. Die Schärfe ist perfekt, man erkennt alle Details, am Schwarzwert gibts nichts zu meckern und vor allem die Farben wissen zu begeistern. Besonders die Weltallaufnahmen und die Nahaufnahmen der Gesichter haben mich beeindruckt. Einzig die Explosion des klingonischen "Bird Of Prey" ist ein kleiner Makel, denn diese Explosion wurde ja aus dem 6ten Kinoabenteuer der Original-Star Trek Crew "geliehen" und das sieht man leider auch...die Qualität ist ein wenig schlechter als die anderen Special-Effects. Das Bildformat ist: 1920x1080p (2.35:1).

Der Ton liegt in folgenden Sprachen vor:
Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch DD 5.1 und Englisch Dolby True HD 5.1
Der deutsche Ton klingt leider ein wenig schlechter als der Originalton in Dolby True HD. Es fehlt an Volumen und die Dialoge sind hier und da etwas zu leise. Dafür ist der englische Ton gewaltig...perfekter Raumklang und ein toller Bass während der Action (speziell beim Absturz der "Enterprise"...da wackeln die Wände). Auch die Dialoge klingen hier besser als im Deutschen.

Folgende Untertitel sind vorhanden:
Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Arabisch, Kroatisch, Dänisch, Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch, Finnisch; Englisch für Hörgeschädigte

An Bonus wurde nicht gespart (alles wahlweise mit UT).
Neue Extras in HD:
- Designer Flashback (5:04)
- Stellare Kartographie der Erde (7:39)
- Brent Spiner - Data und mehr Teil 1 (10:20)
- Trek Stammtisch (12:23)
- Filmmusik (8:56)
- Trilithium (3:06)
- 1 neuer Audiokommentar
- Computerdatenbank während des gesamten Films (engl.)
alte Extras, welche bereits auf der DVD-Special Edition drauf sind in SD:
- 1 weiterer Audiokommentar
- Produktion 3 Featurettes (ca. 58 min)
- Visuelle Effekte 2 Clips (ca. 20 min)
- Dekonstruktion von Szenen 3 Clips (ca. 15 min)
- Deleted Scenes incl. alternativem Ende und Einführung (ca. 33 min)
...hinzu kommen weitere Specials mit fast 1 Stunde Laufzeit, Storyboards, Galerie, Trailer und BD-Live.

Das blaue HD-KeepCase hat ein Wendecover.

Fazit: Der Film selbst ist sehr gut...zwar nicht der beste der "Next Generation", aber ein guter Start in die Reihe. Das Bild der BluRay ist toll, der deutsche Ton eher bescheiden, Extras sind massig vorhanden und mit mehr als 4 Stunden Laufzeit plus zwei Kommentaren über die gesamte Länge des Films hat man ordentlich "zu tun" und erhält einen umfassenden Einblick in die Entstehung des Films. Insgesamt gebe ich 4 Sterne für Film und BluRay zusammen...es muss noch Platz nach oben bleiben, denn die besten Abenteuer kommen ja noch...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Als ein NeuAnfang noch gut war, 3. Dezember 2009
Endlich schaffte Star Trek den technischen Anschluß an die Höhe der Zeit. Nach dem trick- und storytechnisch sehr schwachen teil 5, den weit besseren aber an echtem Weltraumoptik und Science Fiction etwas mangelnden Teil 6, folgt nun in Teil 7 ein echtes optisches Feuerwerk an Bildern mit der wohl besten Anfangssequenze überhaupt in einem Star Trek Film. Hinreisende Bilder vom Staplelauf einer neuen Enterprise, Planeten und Sonnen implusionen, kosmischer Bänder die Raumschiffe zerfetzen und ein dramatischer Showdown der next Generation Enterprise der mich nur staunen lässt. Das lässt den manchmal etwas konstruierten Humor oder die etwas langatmigen Szenen im Nexus wahrlich vergessen. Das ist Star Trek wie ich es mir immer vorgstellt habe. Echte Utopische Geschichten kombiniert mit herrlichen Weltraum- und Effektpanoramen die in Ihrer Gestaltung nicht effekthascherisch gestaltet sind. Meiner Meinung nach der Film der neuen Generation welche Star Trek am besten verkörperte. Star Trek 7 leitete für mich eine neue Star Trek Ära ein wo ich mich auf jeden weitern Film noch freuen konnte. Einziger Kritikpunkt, für mich ist nur das das Treffen zwischen Piccard und Kirk nur zwischen den beiden persönlich stattfand. Ich hatte immer die vorstellung davon dass irgendwie beide Enterprise-Schiffe zusammen auftauchen, so wie es schon mal ähnlich in einer TV-Folge war. Das Witzige daran ist das sich bis auf Guinan niemand mehr daran erinnert da damals die Geschichte komplett wieder korrigiert wurde. So wäre es für die Piccar-Manschaft das erste Mal überhaupt und mit den Möglichkeiten des Kinos einfach wunderbar gewesen beide Schiffe in echten Action zu sehen. Z.b. Indem nicht nur Kirk allein sondern die gesamte Enterprise B in den Nexus gerissen wird, sie im 24Jhd. irgendwie wieder auftaucht, Soran (vorher noch aus dem Flüchtlingsschiffen wie gehabt gerettet) entkommt, und sich mit den Klingonen abtrünigen Frauen vereint. Die wiederum erkennen in seinem Sonnenimplusions-Raketen eine wunderbare Waffe, und müssen somit unbedingt gestoppt werden so dass und Ende beide Enterprise gegen einer überlegenen Klingonenflotte antreten müssen. Das wäre die absolute Krönung gewesen, denn mal ehrlich jeder James Bond und Missing Impossible usw. zeigte schon hundermal wie zwei Gegner einander mit den Fäusten eindreschen. Bei Kirk und Soran war das eher albern (Kirk einfach schon zu alt für solche Mätzchen) und Star Trek könnte in diesem Fall weit mehr bieten. War aber wohl eine Budgetfrage. Trotzdem ist der Film rundweg gelungen und zählt für mich zu den besten Abenteuer von Star Trek.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kein Glanzstück, 24. Juli 2011
Ich bin Star Trek Fan seit "meiner Geburt". Die "nächste Generation" bezauberte mich und als ich damals hörte, der erste TNG Fan käme heraus, war ich Feuer und Flamme. Doch der Film wurde mit heißer Nadel gestrickt. Begonnen bei den Kostümen der Uniform, die in aller Eile nicht fertig wurden, so das die Schauspieler sich welche von der Nachfolgeserie DS9 ausleihen mussten bis hin zum "Nexus", um den sich der Film dreht und der einfach nicht funktioniert, präsentiert sich der Film aus unausgereiftes Machwerk. Selbst die Drehbuchautoren distanzieren sich inzwischen von dem Film und meinen, sie wollten damals etwas Großes erschaffen, wofür sie aber die Erfahrung noch gar nicht hatten. Denn es ging ja um das Thema Tod und Vergänglichkeit. Das wurde mehr als deutlich. Der Brude, der Neffe von Picard, die Enterprise "D", Kirk (gleich 2 Mal) und das Klingonen-Schwestern-Paar "Lursa und Bethor" vergehen oder sterben während dieses Films. Kirks Tod ist jämmerlich. Schauspieler Malcolm McDowell hat erst 2011 zugegeben, dass er den Tod dieser Fernseh-Ikone James T. Kirk schauderhaft fand. Viel zu klein, viel zu nichtssagend. Paramount wollte damals - aus meiner Sicht - nur viel, viel Geld scheffeln. Liebe zum Detail war ihnen egal. Sie waren besessen davon - wie auch immer - beide Captains in einem Film unterzubringen. Die Rechnung ging auf. Doch es ist sehr schade, dass sie zugunsten einer ausgefeilteren Handlung aufging. Denn "Generation" enthält trotz aller furchtbaren kleinen und großen Fehler mehr vom Flair der nächsten Generation als alle darauf folgenden Filme der TNG - Ära.

Das Bonusmaterial ist fulminant, wie immer in dieser Reihe der special editions. Leider gibt es keine Veränderung im Film selbst. Aber doch ein paar Deleted Scenes, reichhaltig Interviews und ein paar Extras mehr.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen BESTER aller Star-Trek Filme !!!, 15. September 2007
Star Trek: Diese Serie bedeutete schon immer, sich mehr mit fiktionalen Geschichten auseinanderzusetzen als mit Krieg. (<-> Star Wars)
So geht es vorrangig um den Kontakt zu fremden Spezies, um die Etablierung friendlicher Beziehungen, oder auch um die Auseinandersetzung mit persönlichen Ansichtsentscheidungen (z.B. Android, Hologramm = lebende Wesen mit Rechten?; generell: Was ist Leben überhaupt??)

Nun mussten die Kinofilme im Vergleich zu den Serien massentauglich gestaltet werden. Dies geschah häufig (bes. 8: Der erste Kontakt; 10: Nemesis), indem klassisch der Konflikt zw. einer fremden Spezies und den Menschen in den Vordergrund gespielt wurde.

Star Trek 7 hingegen geht es eindeutig nicht um spektakuläre Weltraumschlachten oder die Verhinderung der Vernichtung der Menschheit. Mit der Erfindung des Nexus wird vielmehr die Frage aufgeworfen, wie weit der Mensch gehen würde, in eine ewige Traumwelt zu gelangen, in der alles nach eigenen Wünschen verläuft; auch wenn diese nicht real ist. Die Verbindung zw. Kirk und Picard und somit zw. TOS und TNG gelingt hier auf exzellente Weise, was den Film mMn zum Besten aller 10 bereits erschienenen macht...

Fazit: Wer einen möglichst actionreichen SciFi-Film sucht, ist mit ST8 oder ST10 sicherlich besser beraten. Ansonsten ist, wie bereits erwähnt, in diesem Film mit einer exzellenten Story aufgeboten, die mann sich nicht entgehen lassen sollte!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Picard übernimmt - Make it so!, 4. Januar 2011
Die Enterprise B tritt zu ihrem Jungfernflug an. Mit an Bord: die Presse der gesamten Föderation und Kirk, Checkov und Scott. Als ein Notruf eintrifft muss gehandelt werden. Bei der Rettung von Flüchtlingen, die in einem Energieband festsitzen, wird die Enterprise schwer beschädigt. Dabei geht Kirk verloren.

Eben jenes Energieband, was bereits vor 78 Jahren den Alphaquadranten durchzog, zieht auch jetzt wieder seine Bahn durch den Raum der Föderation. Zur gleichen Zeit wird eine Forschungsstation der Föderation von Romulanern angegriffen. Einziger Überlebender ist Dr. Tolian Soran. Die zwielichtige Gestalt versucht mit Hilfe eines abtrünnigen Hauses der Klingonen das Energieband, den Nexus, zu seinen Gunsten zu verändern. Dabei zerstört er Sonnen und vernichtet ganze Zivilisationen. Die Mannschaft um Jean Luc Picard muss ihn aufhalten...

Teil sieben ist der Übergang von der Classic- zur Next Generation-Crew. Der erste Film nach der sieben Jahre dauernden TNG-Abenteuer bildet den eigentlichen Abschluss der Serie. Auch hier wird wieder eine Enterprise zerstört. Der finale Kampf gegen den klingonischen Bird of Prey ist sehr spannend, auch wenn hier ein Effekt aus dem Vorgänger übernommen wird.

Als Bonusmaterial beschäftigt sich mit der Produktion, den visuellen Effekten und der Rekonstruktion ausgewählter Szenen. Außerdem finden sich noch zusätzliche Szenen auf der Bonus-Disc. Gerade diese sind für Liebhaber besonders interessant. Der Filmbeginn war ursprünglich ein Fallschirmsprung von Kirk, die Szene mit Worf auf der Planke ist alternativ zu sehen, ein erweitertes Weihnachtsfest bei den Picards ist zu bestaunen und das original gedrehte Ende des Films sind enthalten.

Der Film ist keine leichte Kost. Er hat seine Längen, aber das hat mich nie gestört. Ich mag diesen Film besonders deshalb, weil er sich so viel Zeit lässt. Die Musik von Dennis McCarthy ist sehr schön, vor allem bei den Actionszenen kommt sie gut zur Geltung. Die Effekte sind großartig, besonders die Zerstörung des Planeten, der Nexus und die Darstellung der Enterprise D.

Ich kann diesen Film nur weiterempfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kirk und Picard treffen aufeinander..., 16. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Star Trek 7 - Treffen der Generationen [Blu-ray] (Blu-ray)
... war mein erster Star-Trek Film, damals noch auf VHS gekauft. Auf Blue-Ray ist die Quali der Star-Trek Filme (auch der alten) viel besser als erwartet. Das Bild ist klar um kaum körnig, die Auflösung hervorragend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen gute blu-ray, 13. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Star Trek 7 - Treffen der Generationen [Blu-ray] (Blu-ray)
Star Trek 7 - Der fanatische Wissenschaftler Soran jagt mehrere Sonnen in die Luft, um in körperlichen Kontakt mit einem glückselig machenden, kosmischen Energieband zu kommen. Kirk und Picard versuchen gemeinsam, das Ganze rückgängig zu machen.

Der Film präsentiert sich auf blu-ray in sehr schöner und störungsfreier HD-Optik: Schärfe und Detailreichtum erreichen Spitzenwerte. Die deutsche Tonspur klingt sauber, aber die Lautstärke schwankt für meinen Geschmack etwas zu stark: Auf der einen Seite immer wieder einmal zu leise Dialoge, auf der anderen Seite überdurchschnittlich laute Actionszenen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Frischer Wind im Star Trek-Universum, 3. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Star Trek 7 - Treffen der Generationen [Blu-ray] (Blu-ray)
"Star Trek VII: Treffen der Generationen" ist in vielerlei Hinsicht ein Generationswechsel im Star-Trek-Franchise. Es ist nicht nur der offensichtliche Wechsel der Crew und damit der Schauspieler von "Star Trek" zu "Star Trek: The Next Generation", sondern auch der Wechsel und Produzenten, Autoren etc.
Der ganze Film, aber auch die darstellerischen Leistungen, wirkt moderner und frischer.
Die Modelle und Effekte haben in den drei Jahren zwischen Teil 6 und 7 einen unglaublichen Fortschritt gemacht und fügen sich jetzt (fast) nahtlos in den Film ein.
"Star Trek VII" schafft, wie ich finde, einen guten Einstieg in die Story und den gelungenen Übergang von alter zu neuer Crew. Da ich nicht gerade ein Hardcore-Trekkie bin, habe ich die verschiedenen Spin-offs zur Originalserie nicht konsequent verfolgt, aber von der TV-Serie "Star Trek: The Next Generation" habe ich doch einige Folgen gesehen und war mit den Charakteren vertraut. Wobei ich aber sagen muss, dass ich, von Patrick Stewart als Picard mal abgesehen, die Figuren und auch deren Darsteller nicht unbedingt interessant fand. Trotzdem schlagen sich die Darsteller im Film sehr gut, der "emotionale" Data war aber nur nervig. Hervorzuheben sind die hervorragenden Leistungen von Stewart und McDowell, die den Film tragen.
Die Story fand ich in der ersten Hälfte spannend und gut konstruiert, die Auflösung war dann aber doch etwas enttäuschend.
Trotzdem ist "Star Trek VII: Treffen der Generationen" sehr unterhaltsam und macht Lust auf mehr.
Endlich liegt auch der deutsche Ton im Dolby 5.1 vor, der tatsächlich ziemlich gut ist. Trotzdem würde ich den englischen Dolby TrueHD jederzeit vorziehen. Das Bild ist wie immer tadellos.
Der erste Audiokommentar vom Regisseur David Carson und Manny Coto (Produzent von Star Trek: Enterprise) ist eine entspannte, aber lehrreiche Konversation zweier Freunde. Der zweite Kommentar der Autoren Braga und Moore ist mehr eine sehr informative Unterhaltung zweier Freunde.
Der Bibliotheks-Computer ist eine Art Kompendium, welches Begriffe aus dem Star Trek-Universum mit kurzen Texten beschreibt. Wer sowas braucht...
Vereinigung zweier Legenden (25 min40)
Eine Art Making Of mit dem Schwerpunkt des Aufeinandertreffen der beiden Schauspielergenerationen.
Ste llare Kartographie: Erschaffung einer Illusion (9 min 23)
Der Bericht schildert die aufwändige Herstellung der Stellare Kartographie. Interessant zu sehen, wie zeit- und kostenintensiv so ein Effekt ist, der ja nur einen ganz geringen Anteil am Film hat.
Fremde neue Welten: Das Tal des Feuers (22 min 42)
Making Of zu den Dreharbeiten der Schlußszenen im Valley of Fire.
Die Musik von Star Trek (8 min 57)
Der Komponist Dennis McCarthy berichtet über seine Arbeit an Star Trek VII, die er übernehmen musste, da Jerry Goldsmith anderweitig beschäftigt war.
Bei ILM: Modelle und Miniaturen (9min 39)
Immer wieder interessant zu sehen, wieviel Arbeit in die fantastischen Modelle gesteckt wird und wie kompliziert das Filmen der Miniaturen ist.
Die Zerstörung der Enterprise (10 min 44)
Making Of über die grandiose Bruchlandung der Enterprise.
Dekonstruktion einer Szene
- Der Haupttitel (3 min32)
Kommentierter Bericht über den Vorspann mit der Champagner-Flasche.
- Das Nexus-Band (7 min06)
Kommentierter Bericht über die Entwicklung des Effekts.
- Untertassen-Crash-Sequenz (4 min 50)
Ein Tribut an Matt Jefferies (19 min 38)
Eine sehr interessante Doku über den Chef-Designer, der nicht nur für die Entwicklung der Raumschiffe, sondern auch für alle wichtigen Sets, Props, wie Phaser usw. verantwortlich war. Jefferies hatte einen fundamentalen Einfluß auf alle Art Directors und Designers der Star Trek-Universum.
Die Entwicklung der Enterprise (12 min 49)
Bericht über historische Vorgänger mit dem Namen Enterprise.
Captain Picard Familienalbum (7 Min 05)
Kommentar der Designerin, die das Album erstellt hat.
Erschaffung der Waffen des 24. Jahrhunderts (13 min 48)
Toller Bericht über den Hersteller vieler Waffen, insbesondere Klingonischer Messer, in Star Trek.
Designer der Next Generation: Flashback Andrew Probert (5 min 04)
Stellare Kartographie auf der Erde (7 min 39)
Vergleich der Stellare Kartographie der Enterprise mit den aktuellen Möglichkeiten auf der Erde.
Brent Spinner: Data und mehr Teil 1 (10 min 21)
Der Hintergrund des Data-Darstellers Brent Spinner
Star Trek Stammtisch: Generations (12 min 23)
Nerds unterhalten sich über Star Trek...
Akademie der Sternenflotte - Briefing 007: Trilithium (3 min 06)
Entfernte Szenen
- Orbitales Skydiving (5 min 48)
- Auf der Planke (2 min 22)
- Weihnachten mit den Picards (11 min 08)
- Alternatives Ende (13 min 51)
Insbesondere die letzten beiden langen entfallenen Szenen sind sehr interessant.
Archive
- Storyboards (Enterprise B, Worfs Beförderung, Zwei Captains)
- Produktionsgalerie
Trailer (1 min 23)
Originaltrailer (2 min 14)
BD Live: Star Trek I.Q.
Der BD-Liveinhalt besteht widerum lediglich aus 5 Quiz, die nur was für echte Trekkies sind. Aber auch die dürften nur bedingt Spaß damit haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super remasterte Blu-ray, 11. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich war mir sehr unsicher diese Blu-ray zu kaufen, aber es hat sich total gelohnt. Bildqualität und Tonqualität super. Hatte erst bedenken, ob der deutsche Ton auch drauf ist, da es ja ein UK-Import ist, aber keine Panik, deutsche Tonspur ist drauf. :o)))))
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich die TNG-Filmreihe als SE!!!, 9. November 2004
Über den Film möchte ich hier keine Worte verlieren. Er ist Kult. Er ist episch und einfach sehr unterhaltsam. Kirks Generation tritt ab, und die erfolgreichste TREK Generation um Picard übernimmt das Kommando.
Der Film markiert gleichzeitig einen Abschied von der TNG Serie, die nun mit der Zerstörung der Enterprise-D endgültig beendet ist.
Die SE ist spitzenklasse! Die Specials sind wesentlich besser als die der TOS SEs! Lediglich das Waffenspecial ist eher langweilig, der Rest jedoch ist für Trekkies ein Muß!
Schade nur das die Cut-Szenes qualitativ aufgewertet wurden, und das die Trailer fehlen (Rechte liegen bei einer anderen Firma).
Ansonsten 5 von 5 Sternen, für eine Sternenstunde der (TREK)Filmgeschichte!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Star Trek 7 - Treffen der Generationen [Blu-ray]
Star Trek 7 - Treffen der Generationen [Blu-ray] von David Carson (Blu-ray - 2013)
EUR 9,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen