Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. Mai 2013
...und das auch noch recht gut! Ich die Dockingstation hauptsächlich gekauft um meine externen Festplatten zu ersetzen. Also hab ich jetzt nen Koffer mit HDDs die ich nach belieben einsetzen kann. Außerdem war grad der USB Eingang meiner fast unbenutzten externen Festplatte hinüber - also Festplatte ausgebaut und in die Dockingstation gesteckt - läuft!

Geschwindigkeit über USB 3.0 ist gut, hing bei mir maximal bei knapp 90-100MB/s schreiben (mehrere ca. 500MB große Dateien) - etwas langsamer als die Festplatte könnte, aber trotzdem völlig in Ordnung.

Die Klonfunktion hab ich noch nicht getestet, aber finde ich auch nen ganz nettes Extra.

Steckt man übrigens eine zweite Festplatte während laufendem Betrieb zu einer schon in laufenden hinzu, wird die Verbindung vom USB kurz getrennt. Also beim kopieren von Daten besser nicht eine Festplatte dazustecken/entfernen, da dadurch auch die Verbindung zur anderen Platte kurz unterbrochen wird.
22 Kommentare|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2013
In meinem PVR hat CrystalDiskInfo neulich eine Festplatte als kritisch angezeigt. Da ich schon schmerzliche Erfahrungen mit solchen Festplatten hatte, habe ich frühzeitig nach Ersatz gesucht. Zu Clonen der Festplatte fand ich diese Kopierstation, die auch ohne PC betrieben werden kann.

Die Festplatten, bei mir eine BlackEdition von WD (schon wieder defekt) und eine Blue Edition sollten als Testkandidaten heran.

Das einstecken der Festplatten erachte ich als kritisch. Hier blind darauf loszudrücken empfinde ich als Mangel. Ich vertraute diesem System nicht, wüßte aber selber keine wirkliche Abhilfe. Die Festplatten sind nicht passgenau, rein optisch lässt sich eine genauer Sitz aber nicht bewerkstelligen. Aber Probleme hatte ich keine. Es war nur so ein Gefühl beim einsetzen, das mich extrem Vorsicht walten lies.

Die Festplatten haben von einander getrennt ca. 1 cm Abstand. Beim Kopiervorgang wurden die Festplatten ca. 46°C warm. Ich rede hier von warm, da ich schon Festplatten mit ca. 60°C hatte. Die Temperaturen sollte man aber vermeiden, denn das senkt extrem die Lebensdauer einer Festplatte. Hiervon betroffen ist die WD Black Edition, die gerne im Verbund diese Marke erreicht.

Der Kopiervorgang lag bei ca. 2,5 Stunden für 1 TB, das entspricht ca. 116 MByte/s und ist ordentlich. Der Hersteller verspricht: 5Gb/s = 640 MByte/s theoretisch und praktisch bis zu 400 MByte/s. Im Handbuch wird erwähnt das die Zielfestplatte größer das die Quellfestplatte sein muss. Dieses Kriterium erfüllte ich nicht. Der Vorgang wurde am PC, mit der beigelegten Software, durchgeführt und lief problemlos.

Nach dem Klonvorgang wurde die neue Festplatte in meinen PVR verbaut und von Windows mit dem alten Laufwerksbuchstaben sofort wieder integriert. Selbst alle Laufwerksfreigaben / Sicherheiten etc waren so wie ich sie eingestellt hatte. Meine Arbeit beschränkte sich lediglich auf den Kauf und den Kopiervorgang. Anschliessende Konfigurationen des neuen Mediums blieben aus.

Ein wirklich tolles Produkt zu einem fairen Preis.
0Kommentar|21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2014
Unter Windows 8:
Clonedrive zeigt die Station nicht an.
Clonedrive verweist auf eine Update Page und bekommt einen Err 404 (seiet nicht gefunden) zurück.
Zum Clonen ohne PC muss man den USB anziehen wenn der PC läuft.
Das ist einfach Praxisfremd
Eine geclonte Festplatte kann von der Station nicht gebootet
All das gefällt mir beim täglichen gebrauch nicht.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2014
In meinem Rechner begann in meiner Abwesenheit eine 4Terrabyte HD zu sterben. Ständiges Spin-Down, Zugriff auf viele Daten nicht mehr möglich, viele Datensätze korrupt. Ein Versuch als Notmaßnahme alle noch lesbaren Daten auf eine andere Festplatte zu sichern schlug fehl, da die Platte bei einem Lesefehler sich immer wieder vom Betriebssystem verabschiedete und im Explorer gar nicht mehr zu sehen war. Ständiges finden und ständiges verlieren der Platte im Betriebssystem war auch nicht hilfreich.

In meiner Verzweiflung verfiel ich auf die Idee einen Clone der Platte zu machen. Und auf Grund der guten und vielen Rezensionen eben auf dieses Produkt.

Die Dockingstation wurde rasch geliefert, das tat meiner gequälten Seele gut.

Dann große Überraschung! Die Platte die im Rechner Zoff ohne Ende verursachte, ließ sich in der Dockingstation problemlos ansprechen, wurde vom Betriebssystem nie verloren und ging auch nie wirklich in einen Spin-Down. Da eröffneten sich natürlich wieder allerhand andere Optionen, als bloß einen Clone zu machen.

Zwischenzeitlich hatte ich einen weitere 4 Terrabyte Platte beschafft und konnte nun in einem Rutsch alle noch lesbaren Dateien mittels "Beyond Compare" über Win7 wegsichern.

Die eingebaute Fehlerkorrektur der Dockingstation ist einfach um Klassen besser, als die des Win7 Betriebssystems. Unter Windows konnte ich kaum mehr auf die Platte zugreifen, mit der Dockingstation konnte ich etwa 99% der Daten problemlos retten.

Nachdem ich dann noch ein chkdsk mit allen relevanten Parametern über die Platte laufen liess, dauerte etwa 11 Studnen, wurden alle Fehler der Platte bereinigt. Die Platte ist seither als Spiegelplatte (Ziel für Robocopy wieder problemlos im Einsatz.

Kleiner Wermutstropfen. Von der von anderen Rezensionisten gepriesenen guten Kommunikation mit dem Vertreiber des Produktes konnte ich nichts bemerken. Daher auch ein Star weniger. Auf meine zwei mal gestellte Frage nach einsteckbaren Adaptern für 2,5" Platten, wie sie in anderen Produkten des Vertreibers von Haus aus mitgeliefert werden, erhielt ich keine Antwort.

Die Clone Funktion kann ich nicht bewerten, habe ich nicht genötigt.

Seit Rettung der defekten Festplatte steckt die Dockingstation an meinem Laptop und dient dort als "Datensammler".
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2013
Was man vor einer Kaufentscheidung wissen sollte

Der Adapter erkennt alle meine SATA-Platten via PC und der USB-Anschluss arbeitet wirklich mit 3.0er USB-Geschwindigkeit. Ergo: Das Gerät tut was es soll.

1. Das 1:1.-offline Klonen:
Gut finde ich die ausführliche Beschreibung (englisch). Diese verweist aber auf einen Umstand, der hier nicht unerwähnt bleiben sollte: Das offline(rechnerunabhängige) Klonen setzt entsprechend dieser englischen Origiinal-Beschreibung voraus, dass die Quell-HD (A) kleiner sein MUSS als die Ziel-HD (B). Ein ähnlicher Hinweis hat der Versender auch dankenswerterweise hier im deutschen AMAZON-Angebotstext rein geschrieben.

Nach Rücksprache mit dem Versender hat mir dieser berichtet, dass es ihm mit dieser Dockingsstation auch gelungen zwei baugleiche 500GB-HDs offline zu klonen. Das heißt also, es geht doch.
Letztlich sollte man aber als Anwender bei dieser Aktion immer dran denken, dass es durchaus möglich sein kann, dass die Ziel-HD auch nur einen einzigen fehlerhaften Sektor hat und schon wirds nicht klappen. Bei mir hat es mit 2 zwei baugleichen 3TB-Platten nicht geklappt. Solche Aktionen sollten man denn doch besser mit dieser Dual-Docking-Station im PC-Betrieb machen.

Unabhängig von dieser Docking-Station ein Hinweis:
Bei Ziel-Platten über 2TB sollte man diese vor irgendwelchen Klone-Arbeiten per Windows-Datenträgerverwaltung zunächst erst vom MBR- auf der GPT-Zugriff (GUID Partition Table) umswitchen. Dann erst ist ein Formatieren auf die volle Größe möglich (zumindest war das bei mir so; Win7-64bit).

2. Die Hitzeentwicklung:
Die hier von anderen Käufern kitisierte Hitzeentwicklung liegt natürlich an den verwendeten Festplatten und hat technisch gesehen nichts mit der Docking-Station zu tun. Gleichwohl muss man sich darüber im Klaren sein, dass beim Klonen von zB zwei großen Platten (2 oder 3 TB) ein zeitdauernder Permanent-Betrieb der beiden Platten vollzogen wird und dass sich diese beiden Platten in der Docking-Station nur ca. 1 cm voneinander entfernt befinden. Ein deutlicher Hitzestau dazwischen ist also unvermeidbar.
Ich habe bei mir zur weiteren Verwendung deshalb einen Tischventilator davor gestellt, der zumindest ein wenig Schutz vor Überhitzung bringt.
Wünschenswert wäre aus meiner Sicht eine Weiterentwicklung dieser Docking-Station mit eingebautem starkem Festplatten-Lüfter.

Der Mail- und Telefonsupport des Händers ist ausgezeichnet.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2014
Ich habe mir diese Dockingstation bestellt, um eine 3,5'-Platte als Backupplatte nutzen zu können und diese ggf. klonen zu können. Dies blieb mir jedoch verwehrt. Im Betrieb mit einer Platte funktionierte das Gerät tadellos, beim Betrieb mit zwei Platten verlor es hingegen immer wieder die Verbindung und sorgte damit immer wieder für abgebrochene Backupvorgänge. Beim Vergleich der Parameter habe ich festgestellt, dass das Netzteil eigentlich ausreichend für den Betrieb sein müsste. Es stellt sich aber heraus, dass beim Anlaufen der Platten mehr Strom benötigt wurde.
An sich ist die Dockingstation aber gut verarbeitet und leicht zu handhaben. Die Platten wackeln nicht im Slot und das Gerät steht stabil auf dem Tisch. Die Software ist selbsterklärend und einfach zu handeln.

Durch den Faun-Pas mit der Stromversorgung für mich aber nicht zu gebrauchen.
22 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Mai 2014
Vorteile (gegenüber meiner alten Docking-Station mit Clone-Funktion):

Unterstützt SATA I/II/III, und für mich wichtig: 4TB.

Neutral:
Unterstützt USB 3.0, das ist zwar nett, aber nutzt bei einer Transferrate von 400 M/s? Nur ein Verkaufs-Lockmittel.
Clont auch SSD.

Nachteile:
Die Kapazität der Clone-Festplatte (Kopie) muss größer sein als die der geklonten (Original). Gleiche Größe wird explizit ausgeschlossen. Das ist also - genau genommen - keine Clone-Funktion. Man kann keine gleichen Kopien erstellen.

Habe so einige Platten-Sätze gleicher Platten (gleicher Hersteller, gleiche Kapazität), da konnte ich mit der alten Clone-Station nach Belieben hin- und herclonen. Damit wäre bei dieser Station Schluss. Schade.

Für mich ein KO-Kriterium, da dies eine nicht akzeptable Einschränkung darstellt und meine Windows-System-SSDs werde ich mit diesem Gerät wohl nicht regelmäßig reihum Clonen können, und ich mag einfach nicht immer größere SSDs kaufen.

Was beim Clonen einer (angeblich unterstützten) 4TB-Platte passiert, habe ich nicht getestet. Aber wenn die Klone-Platte größer sein muss, dann muss die wohl mehr als 4 TB haben - aber es werden ja nur 4 TB unterstützt ... irgendwie rätselhaft.

Ausschließlich englischsprachige Beschreibung

1/4 Stern-Abzug gab es wegen der englisch-sprachigen Beschreibung, aber wegen der Unfähigkeit, einen wirklichen gleichen Klon zu erstellen 2 3/4 Sterne-Abzug.

Fazit:
Für jemanden, der die Station selten zum Clonen benötigt vielleicht eine feine Sache, man kann schnell mal eine Platte über USB anschliessen und schauen, was drauf ist, oder die eine oder andere Datei kopieren.
Aber schon das Clonen einer Platte ab 2 TB sollte in einem kühlen Raum geschehen, oder man stellt einen Lüfter bei. Flotte Platten können ungekühlt schon sehr heiß werden, also meines Erachtens ist dieses Gerät nichts für zuverlässigen Dauerbetrieb. Meine Meinung.

Freundliche Grüße
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2014
Ich habe jahrelang einzelne externe Festplatten mit Netzteilen benutzt. Sah immer fancy aus, die Dinge funktionieren überall. Ich habe aber festgestellt, dass ich die Platten gar nicht so häufig mitnehmen bzw. bin für diese Zwecke auf eine kleine 2,5 Zoll-Platte mit USB3 umgestiegen, die ohne zusätzliche Stromversorgung auskommt.

Für den Rest verwende ich jetzt nur noch rohe Platten und eben diesen Hub dafür. Funktioniert am Mac völlig problemlos, einfach, tut was es soll. Auch eine DATENSICHERUNG einer fremden Festplatte aus dem Rechner meines Bruders konnte ich damit schon durchführen: Einfach Ausbauen, reinstecken und schon kann man drauf zugreifen, wenn die Platte nicht beschädigt wurde, aber der Rechner nicht mehr tut.
Die CLONE-Funktion habe ich noch nicht ausprobiert, dafür war noch kein Bedarf. Würde aber wohl eher den Rechner zu Hilfe nehmen.

Tolles Ding, toller Hersteller. Man hat sich wirklich Gedanken gemacht. Bin froh mich getraut zu haben.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. September 2014
Das Gerät habe ich hauptsächlich für das Clonen von Festplatten gekauft. Ich war überrascht,das es nicht gleichgrosse Festplatten
clonen kann, aber kleine Festplatten auf grosse Festplatten im Offline Modus auch nicht.
Habe dieses Gerät per e-mail reklamiert und eine unbefriegene antwort erhalten.Ich kann dieses gerät der Firma Inateck
nicht weiter empfehlen.

D.Endler
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. September 2013
Das Gerät tut, was es soll, und ich bin zufrieden. Schnell geliefert wurde es obendrein.

A B E R:
Wer auf dem Gerät offline eine Festplatte 1 : 1 klonen möchte, muss wissen, dass die Ziel-Festplatte MEHR Speicher haben MUSS als die Quell-Festplatte. Gleich grosse Speicherkapazität beider Platten reicht NICHT aus! Der Hinweis darauf ist in der Produktbeschreibung hier bei Amazon etwas versteckt.

Also leider kein offline-Klonen für mich.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 8 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)