Kundenrezensionen


18 Rezensionen
5 Sterne:
 (15)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekte Rockmusik im "Ledermantel" der heutigen Zeit
Achtung! Es gibt sie noch: Richtig gute Rockmusik
Achtung 2.0! Nicht nur für Cinderella-Fans!

Kommen wir zum Album und Protagonisten dieses Albums. Tom Keifer wartet bereits seit über einer Dekade darauf, sein erstes Soloalbum zu veröffentlichen.
Endlich ist es ihm gelungen. Nach mehrfachen Stimmbandoperationen - und der Angst, seine...
Vor 15 Monaten von olski veröffentlicht

versus
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ich teile die Meinung von Kuahaach,
es handelt sich um ein mehr oder weniger beliebiges Rockalbum ohne herausragende Höhepunkte. Habe es auf Grund der sehr positiven Bewertungen erstanden und bin etwas enttäuscht. Es plätschert mir einfach zu sehr dahin. Da finde ich doch z.B. Black Bull mit Rock All Night um Längen besser.
Vor 13 Monaten von Jackson veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich wieder vertraute Klänge !, 22. Mai 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Way Life Goes (MP3-Download)
Habe damals schon Cinderella rauf und runter gehört. Fand es schade das sie sich getrennt haben. Immerhin haben sie in Köln mal die Scorpions an die Wand gespielt. Ihr Auftritt wurde erst beendet als man ihnen den Saft abgedreht hat. So nun zur Solo CD von Herrn Keifer. Mich hat die Scheibe voll überzeugt. Wer Cinderella gehört hat wird an The Way Life goes nicht vorbeikommen. Es ist alles dabei. Vom Kracher bis zur Ballade. Der gute Mann läßt auch Stimmlich nichts zu wünschen übrig. Hurra !!!
Hoffe es bleibt keine Eintagsfliege. In diesem Sinne, Keep on rockin' !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen suuper, 13. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Way Life Goes (MP3-Download)
Wirklich geile muke .wie damals bei cinderella. Besser noch wie long cold Winter.Weiter so. Super Röhre Rockig und Zeitweise Country Lastig
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen saustark, 23. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: The Way Life Goes (Audio CD)
Ich bin begeistert. Jeder Song - ob hart oder zart hat Klasse und geht ins Ohr. "Heartbreak Station" war damals meine Lieblingsscheibe von Cinderella und diese hier kann ehrlich mithalten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ich teile die Meinung von Kuahaach,, 16. Juli 2013
Von 
Jackson "Krbtzr" (Erfurt, Thüringen Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Way Life Goes (MP3-Download)
es handelt sich um ein mehr oder weniger beliebiges Rockalbum ohne herausragende Höhepunkte. Habe es auf Grund der sehr positiven Bewertungen erstanden und bin etwas enttäuscht. Es plätschert mir einfach zu sehr dahin. Da finde ich doch z.B. Black Bull mit Rock All Night um Längen besser.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen nicht schlecht .. aber früher sicher besser, 10. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Way Life Goes (Audio CD)
nicht schlecht in der ersten Hälfte (erinnert an Cinderella) .. dann aber ziemlicher Murks und Einheitsbrei .. das Album musste wohl voll werden .. schade eigentlich :-(
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lieder, die das Leben schreibt, 25. Mai 2013
Von 
Asphaltwolf (4942 Meilen bis Graceland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: The Way Life Goes (Audio CD)
Die Geschichte des allerersten Soloalbums von Tom Keifer, bekannt als Sänger, Gitarrist und Hauptsongwriter der amerikanischen Hard Rock-Gruppe Cinderella, reicht weit in die Vergangenheit zurück. Irgendwie scheinen Cinderella und Tom Keifer alle Zeit der Welt zu haben, speziell was die Veröffentlichung neuer Musik betrifft. Einen nicht unerheblichen Anteil daran dürfte jedoch auch dem Umstand zugesprochen werden, dass Tom Keifer über mehrere Jahre hinweg massive Probleme mit seiner Stimme hatte.

Nach der Tour zu "Heartbreak Station" verlor er erstmals eine Stimme. Aufgrunddessen unterzog er sich mehreren Operationen, und musste Mitte der 90iger wieder damit beginnen, das Singen neu zu erlernen. Just in jenem Zeitraum, in dem Cinderella nach dem tollen, aber erfolglosen Album "Still Climbing" 1995 vorübergehend die musikalischen Aktivitäten einstellten, reiften in Tom trotz aller physischen Probleme erste Gedanken an ein Soloalbum, zu dem nach Jahren des Komponierens 2003 erste Aufnahmen gemacht wurden. In vergangenen Jahren geisterten immer mal wieder Meldungen über ein etwaiges Soloalbum oder gar ein neues Cinderella-Album durch die Medien, ohne das sich daraufhin etwas tat. Irgendwie habe ich schon gar nicht mehr damit gerechnet, dass es von dieser Seite aus je wieder neue Musik geben würde. Ich fragte mich ohnehin, wie man qualitativ an ein so herausragendes Album wie "Still Climbing" anknüpfen möchte. Nun, die Antwort darauf dürfte jetzt wohl "The Way Life Goes" sein. Und was für eine!

Die Produktion ist allerdings nicht ganz so ausgereift und druckvoll wie man es von Cinderella kannte. Ich schätze, man wird ganz einfach nicht mehr den einstigen finanziellen Rückhalt genießen, und das kann man auch hören. Aber das soll nicht bedeuten, das hier gepfuscht wurde. Das Album hat einen natürlichen, rauen und unverfälschten Sound, der mir gut gefällt. Und was die Vocals von "The Way Life Goes" betrifft, kann man Tom Keifer auf jeden Fall attestieren, dass ihm die Regeneration seiner Singstimme gelungen ist, selbst wenn sein Gesang nicht mehr ganz so frisch und vital wirkt wie anno dazumal. Dabei schreit er natürlich auch nicht mehr so schrill wie auf "Night Songs" oder "Long Cold Winter". Auch wirken seine Vocals an manchen Ecken fast etwas zerbrechlich, aber abgesehen davon ist seine Sangesleistung durchaus als stark zu betrachten. Fast alle Songs werden zudem von weiblichen Background-Vocals unterstützt, die vorallem von Toms Frau Savannah eingesungen wurden. Schließlich schrieb er die Lieder zu "The Way Life Goes" gemeinsam mit seiner Ehefrau.

Musikalisch knüpft Tom Keifer damit weniger an "Still Climbing", sondern viel mehr an "Heartbreak Station" an, allerdings ohne auf dessen vielfältige, reichhaltige Instrumentierung zurückzugreifen. Die Stimmung ist ähnlich entspannt und lässig, die Lieder sind nur weitaus rockiger. "The Way Life Goes" beinhaltet bodenständige, traditionelle und zeitlose Rockmusik in der Schnittmenge von AC/DC, Aerosmith, Faces, und Rolling Stones mit dezenten Einflüssen von Country und Blues.

Einzig ein Song wie "Welcome To My Mind" macht sich mit einer leichten Tendenz zu Grunge-/Alternative-Rock bemerkbar. Lieder wie die Akustik-Ballade "Ask Me Yesterday" und das rockige, von einer Mundharmonika getriebene, herausragende "Cold Day In Hell" geraten ziemlich nach Rolling Stones, und die feine Ballade "The Flower Song" scheint ein Ableger von Rod Stewarts "Maggie May" zu sein. Etwas härtere, schnellere Rocker wie "Solid Ground", "It's Not Enough", "Mood Elevator" (mit Jeff LaBar am Sechssaiter) und "Babylon, haben dagegen eher einen Hang zu "Still Climbing". Ich meine dabei eine besonders starke Aerosmith-Schlagseite in vielen Songs wahrnehmen zu können. Der Einfluss von Aerosmith war in der Musik von Cinderella immer präsent, und "The Way Life Goes" nimmt sich davon nicht aus, sondern verstärkt diesen Eindruck noch. Darüberhinaus trägt die Musik die typische Handschrift von Tom Keifer, und sollte daher ebenfalls alte Fans von Cinderella ansprechen können.

Vorallem wenn man auf "Heartbreak Station" steht, dürfte "The Way Life Goes" der nächste Zwischenstopp sein, der meines Erachtens einen musikalischen Verbindungspunkt zwischen den letzten beiden Cinderella-Alben darstellt. Und das ist durchaus beeindruckend, wie ich finde. Seine Gabe, packende und gute Musikstücke zu schreiben, hat Tom Keifer nicht verloren. Wenn man auf Cinderella oder/und gutgemachten, entspannten, aber soliden Rock N'Roll à la Aerosmith, Faces und Rolling Stones steht, macht man mit "The Way Life Goes" sicherlich nicht allzuviel verkehrt. Vielleicht fehlen nur ein wenig die wirklichen Höhepunkte, aber die braucht dieses Album meines Erachtens auch gar nicht. Die Journalisten schreiben, dass Tom Keifer den Fans von Cinderella genau das liefert, was sie haben wollen, und das ist sicherlich nicht verkehrt. Ich würde dazu aber noch behaupten wollen, dass er dabei genau die Musik macht, die ihm selbst am Herzen liegt, denn man kann das Herzblut wahrnehmen, das in diesen Songs steckt. 4,5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Solid Ground, mehr nicht, 24. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Way Life Goes (Audio CD)
Ich kann "The way life goes" leider nicht mehr als 3 Sterne geben.
Bei mir bleiben leider nur Solid Ground und It's not enough hängen.
Der Rest klingt mir zuviel nach Aerosmith, Stones und Rod Stewart.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tom Keifer mal ohne Cinderella ??, 16. November 2013
Von 
Kainz Werner (Gr.Riedenthal) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Way Life Goes (Audio CD)
Naja der Sänger Tom Keifer mal ohne seine Band Cinderella, git es sowas auch. Ja gibt es und es ist nicht mal so schlecht geworden, Metal, mit etwas Country gemischt....meiner Meinung sehr gut geworden...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Way Life Goes
The Way Life Goes von Tom Keifer (Audio CD - 2013)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen