Fashion Pre-Sale Hier klicken Sport & Outdoor foreign_books Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic NYNY

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 31. August 2013
Die M500 SSD von Crucial habe ich von Amazon erhalten - unscheinbar verpackt in einem Hochglanzkarton, nur eine 2,5 mm Kunststoffplatte habe ich dazu bekommen, welche die SSD von 7 auf 9,5 mm bringt.

Ich habe die M500 in einem Macbook Pro Mid 2012 verbaut - als Ersatz für eine Samsung SSD 840...

Die SSD wurde sofort erkannt, es kam unter Snow Leopard und Mavericks (13A558) zu keinen Verzögerungen beim booten.

Es gibt noch keine Firmware Downloads zu dem Produkt.. Die Leserate liegt bei meinem Macbook Pro bei 554 MB/s, die Schreibrate bei ca. 240 MB/s. Es gab bisher keine BlueScreens oder "Beachballs" Im Vergleich mit einer Samsung SSD840 Basic eine absolute Alternative!

Nachtrag vom 09.10.2013 :

Die SSD ist nun seit ein paar Tagen im Einsatz (562 Stunden, 321 mal Power On lt. SMART) und mittlerweile habe ich alle Mavericks DP Versions bis zur GM (13A598) installiert. Alles läuft super - keine Ausfälle und keine sonstigen Vorkommnisse. Der Trim Enabler läuft mit der SSD sauber und zeigt Temperatur und den Status des Datenträgers verständlich an. Ein Firmware Update gibt es bis jetzt noch nicht - auch nicht nötig! Denn alles läuft sauber!

Nachtrag vom 15.11.2013 : Seit einigen Wochen habe ich nun das Firmware Update MU03, welches am 24.09.2013 erschienen ist. Das Update ließ sich ohne Fehler installieren (Macbook Pro 15 Mid 2012), ich habe das Gefühl als würde das Herunterfahren schneller vonstatten gehen, ansonsten ist die SSD erfreulich unauffällig - einfach schnell und zuverlässig.

Aktualisierung vom 31.03.14 : Ich habe mittlerweile 4 der Laufwerke mit 256 GB im Einsatz. Das Update auf MU05 verlief völlig problemlos (an einem Macbook Pro und einem Lenovo W500) Die SSD reagiert mit der neuen Firmware gefühlt noch schneller, unmittelbar gemerkt habe ich dies beim Windows Start, wenn viele Dienste und Autostart Objekte geladen werden. Datenprobleme gab es bisher keine. Keine Bluescreens, Grey Screens oder Beachballs.. Keine Integritätsfehler. Immer noch einfach unauffällig, aber gleichzeitig schnell.
2020 Kommentare|204 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2014
Sehr leichte, günstige und schnelle Platte. Habe sie in mein MacBook Pro Early 2011 verbaut. Dazu bestellt habe ich mir einen 8gb USB Stick und das ebenfalls hier erhältliche Hama Schraubendreher Set für den Einbau(ca. 12 Euro). Zunächst habe ich Mavericks mit Disc Maker X auf dem USB Stick installiert. Dann mit Time Machine ein komplettes Backup meiner Daten auf einer externen Festplatte gesichert. Festplatte mit dem Hama Schraubendreher Set ausgebaut. Damit die SSD die richtige Höhe hat, wird noch eine aufklebbare Plastikplatte mitgeliefert. Diese aufgeklebt, alles verschraubt. Nach 10 Minuten fertig. Mac mit gedrückter "ALT-Taste" gestartet, das Festplattendienstprogramm gestartet. Die SSD wurde sofort erkannt. SSD formatiert, USB Stick eingesteckt und Mavericks installiert. Die Installation blieb bei 1 Sekunde ca 20 Minuten hängen, davon nicht verunsichern lassen. Einfach abwarten! Nach erfolgreicher Installation von Mavericks via Time Machine die alten Daten aufgespielt, fertig. Das MacBook rennt und man hört nur noch ein sehr sehr leises säuseln der Lüfter. Absolute Kaufempfehlung!
0Kommentar|25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 8. Februar 2014
Nachdem eine Crucial M4 in meinem Laptop einige Jahre gute Dienste geleistet hat, war nun - auch angesichts der stark gesunkenen Preise - ein Update fällig. Da ich generell großen Wert auf Sicherheit lege, kommen für mich Produkte mit Sandforce Chips nicht in Frage, da deren Performance mit verschlüsselten (und daher kaum komprimierbaren) Daten stark einbricht. Die M4 mit Marvell Controller hatte mich diesbezüglich positiv überrascht. Zwar war sie in Benchmarks nicht der Spitzenreiter, dafür waren ihre Schreibraten auch viele Monate nach dem Kauf noch immer auf gutem Niveau.

Daß die M500 zusätzlich noch extra Kondensatoren gegen plötzliche Stromausfälle besitzt und einen größeren Sicherheitspuffer im Flash reserviert als viele Konkurrenzprodukte waren für mich zusätzliche Pluspunkte bei der Kaufentscheidung. Letztendlich haben die durchweg positiven Erfahrungen mit der M4 mich aber mehr noch als der Preisvorteil dazu bewogen, bei Crucial zu bleiben und keine Experimente mit Samsungs ebenfalls attraktiv erscheinender 840er Serie zu beginnen.

Die positiven Erwartungen aus den technischen Daten bestätigten sich nach dem Erhalt der SSD im Transfer der Daten von meiner alten M4. Über die gesamten 256GB "Altkapazität" wurden die Daten mit solider NETTOdatenrate von über 300MB/s auf die neue Disk transferiert.

Der gefühlte Geschwindigkeitseindruck in der täglichen Nutzung ist sehr gut. Auch nach zwei Monaten intensiven Gebrauchs mit virtualisierungs-Images kann ich keine messbare Verlangsamung feststellen. Ich würde die M500 wieder kaufen!
0Kommentar|37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2014
Ich bin 100%ig begeistert: Nach Austausch der alten 7.200 rpm HDD gegen die Crucial SSD fühlt sich mein betagtes MacBookPro late 2008 wie ein neuer Rechner an, alles läuft wahnsinnig schnell und knackig - booten in < 20 s (vorher ~2-3 min)! Ich brauche nun doch keinen neuen Rechner mehr. Einbau, Firmwareupdate und Installation waren vollkommen problemlos.

Nebenbei: Nach 7 Jahren, 2 Rechnern und 5 OSX-Versionen lohnt sich auch bei Apple mal ein Clean Install anstelle von Update/Komplettmigration. Ist auch eine gute Gelegenheit, sich endlich von seit langem ungenutzten Programmen und anderem Ballast zu trennen.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Mai 2014
für die Erweiterung meines PCs mit einem zusätzlichem Betriebssystems habe ich mir diese
SSD angeschafft. Der PC fährt rasend schnell hoch. Die SSD ist natürlich leise und funktioniert
absolut top. nur zu empfehlen.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. April 2014
Habe bei den inzwischen sehr erschwinglichen Preisen, wie so viele, meinen (über 5 Jahre) alten Desktop mit einer kleinen 120 GB SSD als Systemplatte nachgerüstet und habe nun wieder Startzeiten unter 30 Sekunden! Anschließend sind Office- und ähnliche Anwendungen quasi instantan per Klick geöffnet. Der Einbau war mit einem passenden Rahmen plus Kabel (beides muss extra gekauft werden) und ein wenig Computerkenntnis schnell erledigt.
Da ich erst wenige Tage zuvor Win 8.1 neu installiert hatte, dachte ich mir, ich spare mir die erneute Installation und klone die Partition rüber. Nachdem eine ermutigend kurze, aber, wie sich rausstellte, fehlerhafte Anleitung einer populären PC-Zeitschrift fehlgeschlagen war und mich ettliche Stunden des "nur mal schnell rumdokterns" gekostet hat, wurde ich an anderer Stelle (soll jetzt keine Werbung sein, aber vielleicht hilfts ja jemandem: WINTotal) mit einer sehr ausführlichen Anleitung fündig und konnte den Vorgang doch noch erfolgreich abschließen. Insbesondere der Hinweis auf die Umstellung des BIOS auf AHCI (und wie diese tatsächlich funktioniert) war für mich Gold wert und ermöglicht jetzt scheinbar auch mit meiner alten HDD weniger hakelige Kopiervorgänge von großen Dateien. Wenn ich das ganze nochmal machen sollte, werde ich aber trotzdem einfach Windows neu installieren, das braucht jetzt auch nicht länger und erspart möglichen Ärger.
Das alles hat mit der Platte, die mit der neuesten Firmware ausgeliefert wurde, natürlich nichts direkt zu tun, etwaige Tools wurden hier nicht mitgeliefert. Der Lieferumfang fällt sehr dünn aus, neben der Platte ist noch ein Plastikrahmen zum Einbau in Notebooks (für die erforderliche Dicke, wie ironisch) mit dabei, sonst nichts. Da aber jeder seine eigenen Vorlieben bezüglich der Software, des Klonens oder nicht Klonens und auch des Anschlusses (Notebook vs. Desktop) hat, geht das bei diesem günstigen Preis mehr als in Ordnung - es wird einem ja auch nichts anderes suggeriert.Die Benchmarks sind in diesem Preissegment auch mehr als ordentlich, davon abgesehen, dass sie mit dem "wahren Leben" beziehungsweise der (enormen) gefühlten Geschwindigkeit meist eh nur wenig zu tun haben. Nur noch ein kleiner Tipp am Rande: das volle Potential kann die M500 aus technischen Gründen erst ab der 500 GB Variante ausschöpfen, scheinbar wurde da bei der Nachfolgeserie M550 auch bei den kleineren Platten nochmal optimiert. Trotzdem bin ich auch mit der 120 GB Platte mehr als zufrieden und kann sie jedem nur empfehlen, die Spielemaschine wird er dadurch natürlich auch nicht mehr, aber mit einer SSD schnurrt auch ein alter Rechner wieder sehr flott durch den Office- und Surf-Alltag.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2014
An der Leistung gibt es nichts auszusetzen. Die ist gut, zwar nicht ganz oben, aber das dürfte den wenigsten auffallen.
Für den Preis ein sehr gutes Produkt!

Allerdings ist der Stromverbrauch recht hoch. Dies wurde in diversen Tests beschrieben. Die SSD eignet sich daher nur bedingt für Notebooks, bei denen es auf jedes Watt ankommt (zum Vergleich, ein Surface 2 Pro benötigt im idle nur knapp 4W. Eine SSD, die jetzt alleine noch mal 700mW mit bringt würde den Verbrauch um knapp 20% steigern. Dadurch sinkt natürlich auch die Akkulaufzeit entsprechend).

Samsung SSDs sind diesbezüglich deutlich besser, weil sparsamer und sollten der m500 in Notebooks vorgezogen werden.
Wer die SSD extern oder im Desktop einsetzt, brauch' sich darüber natürlich keine Gedanken machen.
55 Kommentare|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2014
Hab ein Macbook Pro von 2010 und mittlerweile ist es doch schon ziemlich langsam.
Den RAM hab ich schon vor Jahren auf 8GB aufgestockt, aber trotzdem sind die Denkzeiten manchmal ziemlich lange.
Die Bootzeit ist auf 3 Minuten gestiegen, und bis Final Cut gestartet ist, sind 1:30 min vergangen.

Hab heute die SSD erhalten und direkt eingebaut und mein TM Backup eingespielt.

Danach war ich begeistert! Die Bootzeit beträgt nur noch 30 sec und Final Cut startet in 10 sec.
So macht das Arbeiten wieder Spass ;)

Ich muss noch dazu sagen das ich leider nicht die volle Leistung der SSD genießen kann da diese erst mit SATA III erreicht wird.
Das MBP aus 2010 hat aber nur SATA II.

Meine Werte:

--------Write--------------------------Read
ca. 210 MB/sec--------------ca. 265 MB/sec

Damit bin ich aber vollkommen zufrieden ;)
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 100 REZENSENTam 27. August 2014
Crucial SSDs habe ich in verschiedenen Größen in meinem Desktop System (Windows 8.1) sowie in älteren Laptops (Samsung R40 mit Windows 7, Fujitsu Siemens Lifebook E mit Ubuntu 14.04) im Einsatz.
Vergleichbare Systeme wurden von mir auch mit SSDs anderer Hersteller ausgestattet.
Unterschiede zu den schnelleren, dafür aber auch wesentlich teureren Modellen der etablierten Konkurrenz aus den Häusern Samsung, OCZ & Co sind höchstens messbar, aber kaum spürbar.
Bis jetzt verrichten alle verbauten Crucial SSDs ihre Arbeit tadellos und zur vollen Zufriedenheit.
Die IT meiner Firma ist vor geraumer Zeit dazu übergegangen alle vorhanden Laptops (Anzahl 50+) mit Crucial SSDs auszustatten.
Auch hier gab es bis zum heutigen Tag keinerlei Ausfälle.

Bewertung:
+ Performance
+ Zuverlässigkeit
+ Preis
+ Verarbeitung (Aluminiumgehäuse)

o Lieferumfang (abgesehen von einem 9,5-Millimeter-Abstandhalter ist praktisch nichts vorhanden)

Fazit:
Andere Hersteller bieten eine 'messbar' höhere Performance, Software die im Lieferumfang beiliegt und teilweise eine Garantie von bis zu 5 Jahren ... für einen merklich höheren Preis. Kaufempfehlung !
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2014
Habe meinen Lenovo Thinkpad T60 oder R60 mit Dual Core und 2-3 GB Ram neues Leben eingehaucht, diese Notebooks gasen nun an wie noch nie zuvor, wie ein aktuelles neues Notebook, Windows 7 wird extrem schnell geladen, obwohl die SATA Controller der Thinkpads gar nicht so so viel Durchsatz wie die SSD haben, einfach mit Acronis von den alten Platten ein Image gezogen oder geklont, und dann 1:1 auf die SSD. Bin mir sicher das dies mit Windows 8.1 auch gut fluscht.
Für die Thinkpads gibt es einen SATA Schacht in DVD-Slim-line Laufwerksgröße um ca. 20,- Euro wo man die alten Festplatten dann als Datenplatte einbauen kann oder gleich eine 2.te SSD.
Da merkt man das die mechanischen Festplatten von Monat zu Monat immer langsamer werden.
Auch das ASUS Eee PC 1000H hab ich so eine SSD verpasst, allerdings mit Neuinstallation von Windows 7 über ein externes DVD Laufwerk, (auslaufendes Windows XP hab ich nicht mehr via Image draufgemacht.
Die SSD hat natürlich auch viel Potential in aktuelle Notebooks oder PCs eingebaut zu werden, da spürt man dann die volle SSD Leistung.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 7 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)