Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Muß für Dio Fans!
Drei Jahre sind seit dem Tod von Ronnie James Dio vergangen. Dios Archive scheinen reichhaltig gefüllt, immer wieder kommen interessante Veröffentlichungen auf den Markt, welche meistens auch noch sehr hochwertig ausfallen.

Die DVD Finding The Sacred Heart – Live In Philly macht da keine Ausnahme. Das Konzert wurde 1986 in Philadelphia im Rahmen...
Vor 16 Monaten von RJ + YDJ veröffentlicht

versus
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Produktionsfehler oder beabsichtigt?
Das Konzert aus dem Jahre 1986 wurde auf Video aufgezeichnet. Klar, dass man das sieht. Das ist aber insofern kein Kritikpunkt. Veilmehr stört, dass der Ton klar übersteuert ist und deutlich verzerrt. Das trübt den Hörgenuss erheblich. Ich frage mich jedoch, ob das eventuell ein Pressfehler sein könnte? Nun, vielleicht kriegen wir das eines Tages...
Vor 14 Monaten von T. Ritter veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Muß für Dio Fans!, 24. Mai 2013
Von 
RJ + YDJ (Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 100 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Dio - Finding the Sacred Heart: Live in Philly 1986 (DVD)
Drei Jahre sind seit dem Tod von Ronnie James Dio vergangen. Dios Archive scheinen reichhaltig gefüllt, immer wieder kommen interessante Veröffentlichungen auf den Markt, welche meistens auch noch sehr hochwertig ausfallen.

Die DVD Finding The Sacred Heart – Live In Philly macht da keine Ausnahme. Das Konzert wurde 1986 in Philadelphia im Rahmen der Tour zum Album Sacred Heart aufgezeichnet. Bisher war nur ein gekürzter Mitschnitt des Konzertes verfügbar. Finding The Sacred Heart – Live In Philly 1986 zeigt das Konzert nun erstmals in voller Länge und mit der richtigen Reihenfolge der Titel!

Zusätzlich zum Konzert gibt es noch Bonusmaterial in Form von Interviews mit Dio und dem Gitarristen Craig Goldie, sowie das Promovideo zur damaligen Singleauskopplung “Rock ’N’Roll Children“ und eine kurze Dokumentation zur Tour und ‘Behind The Scenes‘ Material!

Auf der Sacred Heart Tour wurde dem Dio Fan alles präsentiert, was er sich gewünscht hat. Die, für damalige Verhältnisse, aufwändige Bühnenshow ist mit Lasereffekten und Pyrotechnik gespickt. Mit von der Partie war auch ein riesiger elektronisch gesteuerter Drache, welcher natürlich von Dio standesgerecht bekämpft wird.

Musikalisch gibt es natürlich die Dio Vollbedienung. “We Rock“, “Don’t Talk To Strangers“, “Rock ’N’Roll Children“ und natürlich “Holy Diver“ aus der Solokarriere des kleinen Sängers mit der großen Stimme sind mit dabei. Dio spart natürlich seine Zeit mit Black Sabbath und Rainbow nicht aus, was auch vom Publikum entsprechend euphorisch honoriert wird.

Die Bildqualität der Aufnahme ist sehr gut, natürlich wird hier keine HD Qualität erreicht, was aber auch niemand bei einer Aufnahme von 1986 erwarten wird. Die Tonqualität ist ebenfalls sehr gut klingt im 5.1 Dolby Digital Format sehr druckvoll!

Empfehlung
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Finding the lost tracks, 26. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Dio - Finding the Sacred Heart: Live in Philly 1986 (DVD)
Als DIO-Fan hatte ich natürlich die Import-Dvd Sacred Heart-The Video.
Die Frage war lohnt sich da die Neu-Auflage?
Auf jeden Fall!!!
Erstmal sind da die herausgeschnippselten Songs. 45Minuten mehr Livesongs(Hungry for Heaven war auf der ursprünglichen Dvd in der Studioversion).
Like the Beat of a Heart
Don't talk to Strangers
Hungry for Heaven
Stand up and shout
We rock
sind alle neu dabei.
Und die Solos, wobei vor allem das Keyboard-Solo verzichtbar wäre...

Das Bild wurde erstaunlich gut restauriert(Farben!) und liegt erstmals in 16:9 vor.
Wer den Vergleich mit der alten Dvd hat, merkt erst wirklich was da gemacht wurde!
Der Ton ist gut, hat aber manchmal zuviel Loudness...

Als Bonusmaterial sind Interviews, Behind the Scenes und das Video von Rock & Roll Children,
Warum letzteres gekürzt ist verstehe ich allerdings nicht...
Das Behind the scenes-Material war mir neu, ebenso das Interview von 1986.

Wenn ich diese Dvd sehe muß ich daran denken,was man aus Live in Europe und A Special at the Spectrum hätte machen können...
\m/
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pflichtkauf für Fans, 24. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Dio - Finding the Sacred Heart: Live in Philly 1986 (DVD)
Ich habe mich schon kurz nach Ronnie James Dios Tod gefragt, wie es mit seinem Vermächtnis wohl weitergehen und ob er auch ein typisches Opfer von Leichenfledderei werden würde. Bislang hat seine Witwe Wendy die Sache aber wohl gut im Griff und so sind noch keine obskuren ‘Best Of’-Alben oder die Diskographie lieblos wiederveröffentlicht worden. Dafür gebührt ihr der Dank der ganzen Szene. Viel zu oft schon ging es nach dem Tod eines populären Musikers primär um Geld und nicht um Respekt gegenüber dem Schaffen des verstorbenen Künstlers. Mit “Finding The Sacred Heart (Live In Philly 1986)” hat Wendy Dio jetzt aber ein Juwel zur Veröffentlichung frei gegeben, dass sich Fans von DIO sofort auf den Einkaufszettel schreiben müssen.

Wie der Titel schon verrät, wurde die DVD 1986 in Philadelphia (USA) während der Tour zum dritten DIO-Album “Sacred Heart” mitgeschnitten. Die Video- und Tonaufnahmen wurden remastert, was man deutlich hören kann. Der Authentizität schadet das aber nicht, denn die Konzertatmosphäre wird hierdurch nicht beeinträchtigt und über die Fähigkeiten der Musiker muss man eigentlich keine Worte mehr verlieren. Craig Goldy ersetzt den vor der Tour ausgestiegenen Vivian Campbell optimal und kann mit seinem Gitarrenspiel absolut überzeugen. Mit Vinny Appice (Drums) und Jimmy Bain (Bass) befindet sich zudem eine der stärksten Rhythmusgruppen der Achtziger in den Reihen der DIO-Band. Auch die Kameraführung ist sehr gelungen. Hektische Schnitte gibt es nicht, so dass die Kameras gerne auch mal länger bei einem Musiker verweilen, was mir persönlich besser gefällt, als so manche aktuelle Aufnahme. Hektische Kameraschwenks wären bei der opulenten Show von DIO aber definitiv fehl am Platz, denn man möchte doch jedes Detail des Bühnenaufbauten begutachten können. Höhepunkt der Show ist natürlich Ronnie James Dios Kampf gegen den Drachen in “Sacred Heart”, der heute showtechnisch obsolet wirkt, aber im Kontext von DIOs Musik wie die Faust auf das berühmte Auge passt.

Man kann an dieser Stelle trefflich darüber streiten, ob die Show ein Drum-, ein Gitarren- und ein Keyboardsolo braucht, aber vermutlich wird - da die Bühne beinahe komplett dunkel gehalten ist – während der Soli einfach der Drache konstruiert. Das kann man nachvollziehen, ist auf der anderen Seite aber ärgerlich, weil so einige Klassiker lediglich in Form von Medleys zum Zug kommen. Generell möchte ich über die Setlist nicht mosern, aber es ist zu erkennen, dass die Songs vom “Sacred Heart”-Album qualitativ nicht ganz an Nummern wie “Rainbow In The Dark”, “Don’t Talk To Strangers”, BLACK SABBATHs “Heaven And Hell” oder “We Rock” anknüpfen können (mit Ausnahme von “Hungry For Heaven” und dem Titeltrack vielleicht). Ein Makel, über den man aber generös hinwegsehen kann, denn als Fan wird man hier trotzdem wunderbar unterhalten.

Zu meckern gibt es also nicht viel, zumal sich auch das Bonusmaterial sehen lassen kann und ein paar interessante Infos für den Zuschauer parat hält. Aufgrund des visuellen Aspekts würde ich die DVD der ebenfalls erhältlichen Doppel-CD jederzeit vorziehen, da die Magie von DIOs Musik hier ihre ganze Wirkung entfaltet. Wie oben schon erwähnt, ist “Finding The Sacred Heart – Live In Philly 1986” für DIO-Fans ein Muss. Musikalisch und theatralisch alles top und neben den hervorragenden Leistungen der Musiker, zeigt die DVD vor allem eines: DIO wird auch im dritten Jahr seines Ablebens von der Szene schmerzlich vermisst.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Produktionsfehler oder beabsichtigt?, 8. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dio - Finding the Sacred Heart: Live in Philly 1986 (DVD)
Das Konzert aus dem Jahre 1986 wurde auf Video aufgezeichnet. Klar, dass man das sieht. Das ist aber insofern kein Kritikpunkt. Veilmehr stört, dass der Ton klar übersteuert ist und deutlich verzerrt. Das trübt den Hörgenuss erheblich. Ich frage mich jedoch, ob das eventuell ein Pressfehler sein könnte? Nun, vielleicht kriegen wir das eines Tages raus. Was man von der Besetzung mit Craig Goldy an der Gitarre halten mag, bleibe dahin gestellt: Es ist ein Zeitdokument dieser Tour, passend zum gleichnamigen Album "Sacred Heart". Für Dio Fans der ersten Stunde ein Muss, denke ich. Wer bessere Bild- und Tonqualität, aber dennoch Dio pur mit allen Klassikern haben möchte, dem empfehle ich die "Holy Diver Live" aus dem Jahre 2006.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dio - Finding The Sacred Heart - Live in Philly 1986, 20. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Dio - Finding the Sacred Heart: Live in Philly 1986 (DVD)
Während des zweiten Teils der "Sacred Heart"-Tour exakt am 17. Juni 1986 wurde die legendäre DIO Philadelphia Show aufgezeichnet. Hier präsentiert Ronnie seinen neuen Gitarristen Craig Goldie, der sich auch gleich richtig in Szene zu setzen weiß. Zum allerersten Mal erscheint am 24. Mai nun das vollständige Konzert, mit remastertem Sound und auf Grundlage des 16mm-Originalfilms in restaurierter Version. Während des zweiten Teils der "Sacred Hearet"-Tour wurde die legendäre Philadelphia Show um Ronnie James Dio aufgezeichnet.Hier präsentiert

Die Live-Show umfasst eine Laser-Show sowie den animierten Drachen gegen den Ronnie während der Show kämpft. Eine gigantische 80`s-like Show während der die Band alles gibt und es werden hier u. a. folgende Hits zum Besten gegeben: Don`t Talk To Strangers, Rainbow In The Dark, Man On The Silver Mountain etc. Natürlich dürfen Keyboard-, Schlagzeug- und Gitarrensolo auch nicht fehlen. Ebenso als besonderen Hingucker und nicht zu übersehen, die phänomenalen 80-er Jahre Frisuren.

Ronnie James Dio ist in Bestform und versprüht während seiner Darbietung das besondere Quäntchen "MAGIE". Ein Muss für jeden Fan, da die Bonussektion noch das Video zu "Rock N Roll Children", ein Tour-Feature, ein Interview mit Craig Goldie und Ronnie James Dio und weiteren Backstage Szenen enthält. Des weiteren wird dieses Meisterwerk neben der DVD-Version ebenso auf LP, CD und Blu-Ray veröffentlicht.

Tracklist:
1) Draco Ignis
2) King Of Rock And Roll
3) Like The Beat Of A Heart
4) Don`t Talk To Strangers
5) Hungry For Heaven
6) The Last In Line/Children Of The Sea/HOly Diver/The Last In Line /Reprise)
7) Drum Solo
8) Heaven and Hell
9) Keyboard Solo
10) Guitar Solo
11) Sacred Heart
12) Medley: Rock `N`Roll Children/Long Live Rock `N` Roll/ Man On The Silver Mountain/Rock`N`Roll Children (Reprise)
13) Time To Burn
14) Stand Up And Shout
15) Rainbow In The Dark
16) We Rock
Besetzung:

Ronnie James Dio (Gesang)
Vinny Appice (Schlagzeug)
Jimmy Bain (Bass)
Craig Goldy (Gitarre)
Claude Schnell (Keyboards)
Label/Vertrieb: Eagle Vision/ Edel
Format: Music DVD
Sound Formate: DTS Surround Sound, Dolby Digital 5.1, Dolby Digital Stereo)
Spielzeit: ca. 143 Minuten
Untertitel: (Nur Interviews) Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch

VÖ: 24.05.2013

© 20.05.2013 by Rocket Queen * Promotion * / SUSI
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unnötig, 24. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dio - Finding the Sacred Heart: Live in Philly 1986 (DVD)
Als Fan des Alt - Meisters bin ich extrem enttäuscht !! Für diejenigen die Dio nicht kennen sei die DVD von Heaven and Hell in Wacken empfohlen. Dort singt der Meister selbst in hohem Alter noch absolut jeden Möchtegern - Sänger komplett an die Wand !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Dio - Finding the Sacred Heart: Live in Philly 1986
Dio - Finding the Sacred Heart: Live in Philly 1986 von Ronnie James Dio (DVD - 2013)
EUR 20,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen